Planetary Annihilation: Box-Version trotz Early Access erhältlich

PC andere
Bild von ChrisL
ChrisL 140422 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

1. Juli 2014 - 22:03
Planetary Annihilation ab 6,49 € bei Amazon.de kaufen.

Das mittels Kickstarter-Kampagne mit mehr als 2,2 Millionen US-Dollar finanzierte Planetary Annihilation befindet sich seit geraumer Zeit in der Early-Access-Phase. Wie nun via Reddit bekannt wurde, beschränkt man sich dabei jedoch nicht nur auf die bislang übliche digitale Version, auch eine physische Fassung kann inzwischen (zum Beispiel bei GAME.co.uk) erworben werden.

Versehen ist diese Box-Fassung – siehe Teaserbild – mit dem Hinweis auf den Early-Access-Status sowie der Information, dass im Preis von etwa 39,99 Britischen Pfund (etwa 50 Euro) auch das kostenfreie Upgrade auf das fertige Spiel enthalten ist. Das Erscheinungsdatum des Total Annihilation-Nachfolgers im Geiste wird derzeit mit dem 23. September 2014 angegeben.

Vom Entwicklerstudio Uber Entertainment wollten die Kollegen von GameInformer daraufhin wissen, wie es dazu kam, dass das unfertige Spiel im Laden gekauft werden kann. Der Game Director Jon Mavor äußerte sich via E-Mail wie folgt:

Während der gesamten Entwicklung von [Planetary Annihilation] haben wir uns sehr bemüht, für unser Geschäftsmodell Neuerungen einzuführen. Einen Retail-Release haben wir von jeher geplant; die Box-Version stellt einen Teil unseres experimentellen Standpunktes dar. Da die Early-Access-Phase so gut läuft, dachten unsere Partner bei Nordic Games, dass eine entsprechende Laden-Version einen Versuch wert sein würde – wir waren uns einig, dass es eine coole Idee ist.

Danach gefragt, weshalb man das noch nicht fertiggestellte Spiel überhaupt auf diesem Weg verkauft, antwortete Mavor:

Die eigentliche Frage lautet: ‚Warum nicht?‘. Schließlich erhalten [die Käufer] das gleiche Spiel, nur früher. Die Welt befindet sich im Wandel und wir hoffen, weiterhin neue und innovative Wege bei der Erstellung von Spielen ausprobieren zu können.

٩(×̯×)۶ (unregistriert) 1. Juli 2014 - 22:20 #

Hätte man auch einfach der Pressemeldung von Nordic Games von vor einer Woche entnehmen können. Macht die Aktion zwar nicht besser, ähnelt im Grunde ja aber auch nur einem Vorverkauf zum Vollpreis (mit Spieloption). Interessanter finde ich den Hinweis, wann das Spiel fertig werden soll.

"Die Early Access-Phase von Planetary Annihilation soll noch 2014 beendet sein, alle Käufer der Early-Access-Edition erhalten selbstverständlich kostenfrei die Vollversion als Upgrade."

Just my two cents 16 Übertalent - 4595 - 1. Juli 2014 - 23:20 #

"Early Access" wird immer mehr zu einer Gelegenheit Spiele noch in unfertigem Stadium verkaufen zu können. Dadurch, dass auch Early Access Spiele bereits als Retail im Laden und in Steam Sales landen wird das immer weiter verstärkt.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21650 - 2. Juli 2014 - 8:35 #

Keine gute Entwicklung.

bsinned 17 Shapeshifter - 6964 - 2. Juli 2014 - 9:32 #

Mir gefällt das auch in keinster Weise.

lis (unregistriert) 2. Juli 2014 - 14:57 #

"Early Access" wird durch "Early Access" verstärkt zu noch mehr "Early Access"? :o

Markus 13 Koop-Gamer - 1351 - 2. Juli 2014 - 17:14 #

Na gut. Bisher wurden "Early Access" Versionen ja des öfteren einfach als fertig verkauft. Insofern ist das zumindest ehrlicher ;-)

Henke 15 Kenner - 3636 - 2. Juli 2014 - 1:13 #

In Zeiten von Day1-Patches über 10 GB wundert mich inzwischen garnichts mehr. Wünsche mir allerdings von mehr Publishern den Mut, ihre Spiele mit dem Hinweis "Vorsicht Baustelle!" zu deklarieren...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9330 - 2. Juli 2014 - 1:14 #

Unglaublich dreist und unverschämt... Ich hoffe, das die Spieler mal ausnahmsweise so vernünftig sind, und so etwas boykottieren. Evtl. sollte man überhaupt mal die Rechtslage prüfen, ob so etwas überhaupt (als Ladenversion) erlaubt ist... Zumindest sollte der Verbraucherschutz mal was unternehmen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22948 - 2. Juli 2014 - 7:41 #

Juhu, wir sind uns mal einig :)

justFaked 16 Übertalent - 4309 - 2. Juli 2014 - 16:43 #

Warum sollte so etwas rechtlich problematisch sein?

Wenn man so will, ist das nichts anderes als eine Vollpreis-Vorbestellung.

Sofern vom Verpackungsaufdruck (auch für den Laien) eindeutig hervorgeht, dass es sich noch nicht um das fertige Produkt handelt, sehe ich da auch kein verbraucherschutzrelevantes Problem.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9330 - 2. Juli 2014 - 17:00 #

Weil kein vollständiges, komplettes Produkt im Regal steht. Bei Downloads sieht das ganz anders aus, da kann der Gesetzgeber auch reichlich wenig machen, aber bei einem Produkt im Laden muss dieses auch vollständig sein.

Es gab ja auch schon Urteile bezüglich der Rechtmässigkeit von Steam Spielen, die stets noch einige wenige (kleine) Teile aus dem Netz laden. Das wurde damals durchgewunken.

Wenn aber nun angefangen wird, unfertige Produkte, die man schlimmstenfalls nicht mal spielen kann, ins Regal zu stellen, verhält sich das in meinen Augen deutlich anders. Ich hoffe, hier wird ein Exempel vom Gesetzgeber statuiert. Dazu muss sich aber erst mal einer finden, der eine Klage anstrebt...

Aber auch ohne das, wäre es einfach sinnvoller, wenn Spieler diesen Early Access Mist einfach nicht mitmachen. Wenn sie Beta-Tester haben wollen, dann sollen sie Closed Betas ausrufen oder Leute einstellen, die das machen. Aber diese Untugend, die Qualitätssicherung dem zahlenden Kunden aufzudrücken, ist schon eine bodenlose Unverschämtheit. Gibt dummerweise genügend, die das mitmachen. Angefangen hat alles mit Minecraft.

justFaked 16 Übertalent - 4309 - 2. Juli 2014 - 17:23 #

Also erstmal: Klagen gehen vor Gericht und Gerichtsurteile haben nichts mit Exempel vom Gesetzgeber zu tun.

Gewaltenteilung und so.

Ein Produkt im Laden muss nicht vollständig sein, sondern das sein als was es verkauft wird. Wenn klar ist, dass da eine u.U. unfertige Early-Acces-Version im Regal steht, dann ist das völlig okay.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9330 - 2. Juli 2014 - 17:38 #

Ja, Blabla. Klugscheißen kann ich auch, darum soll es jetzt hier nicht gehen ;)

Eine Early Access Version ist eben unfertig. Sie kann unter Umständen nicht ordentlich benutzt werden. Kaufst Du auch unfertige Regale im Handel? "Regal Hugo, jetzt im Early Access!"

justFaked 16 Übertalent - 4309 - 2. Juli 2014 - 18:22 #

Nö, ich kauf keine unfertigen Produkte - aber das ist meine Entscheidung. Und persönlich finde ich den Early-Access-Trend auch nicht begrüßenswert.

In der Ausgangsfrage ging es aber nun mal um die rechtliche Perspektive und aus dieser ist es absolut in Ordnung ein unfertiges Produkt zu verkaufen, wenn man dem Käufer dies mitteilt (etwa durch Produktinformation/Werbung oder ausreichende Kennzeichnung).

Bitte verzeih wenn sich mein Kommentar "klugscheißerich" ließt, das ist wirklich nicht meine Absicht ;)

Phin Fischer 16 Übertalent - 4262 - 2. Juli 2014 - 16:51 #

Wenn das Spiel als unfertiges Produkt beworben wird, hast du rechtlich erstmal keine Probleme. Gibt auch genug Leute, die kaputte Handys oder sonstigen Schrott verkaufen.
Siehe §442 BGB

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9330 - 2. Juli 2014 - 17:01 #

Ich bezweifle, dass man das so einfach über einen Kamm scheren kann. Bin aber auch kein Anwalt. Und im Zweifelsfall braucht es eben ein erst mal ein Präzedenz-Urteil.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4262 - 2. Juli 2014 - 18:22 #

Woher deine Zweifel? Du kaufst das, wofür die bezahlst. Und wenn selbst der Laie auf der Verpackung darauf hingewiesen wird, dass das Produkt nicht vollständig ist und noch Fehler erhält, dürfte es da rechtlich nichts zu meckern geben.

Anders siehts natürlich aus, wenn dir auf der Verpackung etwas versprochen wird, das im Endeffekt nicht eingehalten wird. Angenommen du kaufst dir das Produkt in Hoffnung später die Releaseversion spielen zu können und das Projekt wird noch in der EA Phase eingestampft. Dann wirds knifflig. Hattest du sowas gemeint?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9330 - 2. Juli 2014 - 20:21 #

Die ganze Verpackung preist Dinge an, die womöglich gar nicht drin sind. Das ist in jedem Fall irreführende Werbung. Aber darauf wollte ich ursprünglich gar nicht hinaus.

Letztenendes ist es auch egal. Die sollen den Blödsinn einfach lassen. Und ich hoffe, dass niemand den Scheiß kauft, damit sie es auch lernen. Notfalls - sollte das bei uns auch kommen - wird eben der Verbraucherschutz eingeschaltet oder man reicht direkt eine Klage ein.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4262 - 2. Juli 2014 - 21:13 #

"Die ganze Verpackung preist Dinge an, die womöglich gar nicht drin sind. Das ist in jedem Fall irreführende Werbung."

Was denn z.B ?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9330 - 2. Juli 2014 - 22:10 #

Im konkreten Fall? Keine Ahnung, ich hab mir Planetary Annihilation nicht mal angeschaut.

Wenn man aber von den üblichen Retail-Fassungen ausgeht: Jede Menge Features, die höchst wahrscheinlich noch nicht eingebaut sind!

Phin Fischer 16 Übertalent - 4262 - 3. Juli 2014 - 10:57 #

Das kannst du aber nicht verallgemeinern.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12908 - 2. Juli 2014 - 1:42 #

Wird ja irgendwie immer lächerlicher.

Finde ja schon diese Pre-Order Boxen schon ziemlich dreist. Aber bei sowas hört es doch jetzt echt auf.

So erreicht man tatsächlich am ehesten das Ziel, welches sowieso alle vor Augen haben: Den Tod von Retail.

Und bin ich die einzige, die "Nachfolger im Geiste" irgendwie total holprig im Vergleich zu "geistiger Nachfolger" bzw. "spirituellem Nachfolger" findet?
"Nachfolger im Geiste" habe ich ehrlich gesagt noch nie gehört und sagt vermutlich auch kein Mensch...

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48983 - 2. Juli 2014 - 3:58 #

Nein, bist du nicht. Aber Jörg hatte mal darauf hingewiesen, dass es keine "geistigen Nachfolger", sondern nur "Nachfolger im Geiste" gibt. Hab bislang aber noch nicht den Duden dazu bemüht... ;)

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3190 - 2. Juli 2014 - 9:21 #

Dann liegt Jörg, zumidest wenn man den Dunden bemüht, falsch. Jedenfalls führt der Duden "im Geist" als Synonym für "geistig" an (nur gedacht, allein in der Vorstellungswelt vorhanden). Ist also beides in diesem Zusammenhang von höchster Stelle abgesegnet. Ich finde "Im Geiste" aber dennoch deutlich schöner, irgendwie poetischer als "geistig". Und man muss mit den häufig seltsamen Entscheidungen der Duden-Redaktion auch nicht immer einverstanden sein.

Red Dox 16 Übertalent - 4190 - 2. Juli 2014 - 7:46 #

Zumindest weiß man bei der Box aber das man ggf. unfertigen Schrott inner Schachtel hat. Gab ja auch im Laufe des Lebens genug Retailspiele im Ladenregal wo das ebenso der Fall war, ohne diese Kennung aber mit bösem Erwachen daheim.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79885 - 2. Juli 2014 - 7:54 #

Da steht wenigstens drauf, daß man Upgrades für ein vollständiges Spiel bekommt. Im Gegensatz zu diversen Vollpreis-Titeln mit ihrer DLC-Politik, wo man nicht vorgewarnt wird ;).

Der Marian 19 Megatalent - P - 17733 - 2. Juli 2014 - 8:01 #

Das ist ja dann eigentlich die nächste Grauzone: Ab wann gilt denn ein Spiel als "vollständig"?

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3264 - 2. Juli 2014 - 8:04 #

Für mich definiere ich das so: Wenn es 2 Jahre alt ist und als eine irgendwie bezeichnete Edition erscheint.

Früher kaufte ich bei Release zum Vollpreis. Das haben sich die Publisher mit diversen Aktionen (DRM, DLC) versaut.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17733 - 2. Juli 2014 - 12:41 #

Ja, das geht mir ähnlich.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3264 - 2. Juli 2014 - 8:01 #

Im Grunde nichts anderes wie die üblichen Preorder. Ich habe nie verstanden warum man ein Spiel, von dem niemand weiß wie es am Ende wird, vorbestellt. Können die Leute wirklich keine 3 Tage warten?!

Jacko (unregistriert) 2. Juli 2014 - 9:29 #

Um das Projekt zu "unterstützen"?
Weil man auch viel Spaß haben kann mit Spielen die erst zu 50% fertig sind?
Weil man der Meinung ist das das Ding Potential hat und man lieber jetzt 20€ ausgibt als später 40€?

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79885 - 2. Juli 2014 - 10:38 #

"Im Grunde nichts anderes wie die üblichen Preorder."

Veto. Bei einer Preorder sichert man sich eigentlich nur ein Exemplar und kann es jederzeit bis zum Releasetermin wieder abbestellen. Mit einem Eary Access ist das Spiel bereits gekauft. Bei den Early Access-Titeln dauerts im übrigen schon mehr als 3 Tage bis es "fertig" ist ;). Wobei man das, wie oben von mir schon angedeutet, auch bei diversen Vollpreis-Titeln und ihren DLCs sagen kann, bis es "vollständig" ist.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3264 - 2. Juli 2014 - 11:57 #

Du hast Recht, Preorder kann man abbestellen. Jetzt wird mir auch klar, warum viele so scharf auf Tests knapp vor dem offiziellen Verkaufstag sind... ;)

Der Marian 19 Megatalent - P - 17733 - 2. Juli 2014 - 12:40 #

Und daher kommen dann auch die Embargos bis zum Releasetag...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9330 - 2. Juli 2014 - 17:10 #

Ich bestelle gerne vor. Werde diese Praxis auch nicht ändern. Habe ich und werde ich aber auch nur bei Titeln machen, die mir auch wirklich gefallen (werden). Bei einem Assassin's Creed weiß ich, was ich kriege, da brauche ich nicht auf Feedback zum Spiel warten.

Und bei Spielen, bei denen ich mir nicht sicher bin, warte ich eben. Die werden dann zum Budget Preis in einem Steam Sale gekauft.

Auf Tests gebe ich eh keinen Pfifferling.

Und nehmen wir mal wieder ein Beispiel aus der Automobil-Branche. Würdest Du ein Auto, dass noch in der Entwicklung ist, kaufen? Würdest Du mit einem unfertigen Auto rumfahren wollen? Eines, das zwar fährt, aber vielleicht nur Eisengestelle als Sitze hat, kein Radio, keine Klimaanlage, die Scheibenwischer immer mal wieder ausfallen!?
Würdest Du ein Auto kaufen, ohne zu wissen, was es am Ende wird? Du dachtest, es wird ein Sportwagen, am Ende kommt aber nur eine lahme Familienkutsche raus!?

Bei einer Vorbestellung weiß ich, was ich kriege. Und ich bezahle auch nur dann, wenn ich das in den Händen halte, was ich wollte. Ob dies meine Erwartungen erfüllt oder nicht, spielt ja erst einmal keine Rolle. Du hast genau die Gegenleistung für Dein Geld erhalten, die Du wolltest. (Analog dazu: Du hast Deinen Sportwagen bekommen. Ob es ein guter Sportwagen ist, oder nicht, steht auf einem anderen Blatt Papier.)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3264 - 2. Juli 2014 - 20:02 #

Bei einer Vorbestellung weißt Du nicht was Du bekommst. Oder bist Du am Entwicklungsprozess beteiligt? Das ehemals gute Serien verhauen werden oder einen völlig anderen Charakter erhalten, ist schließlich schon oft genug passiert.
Ich sehe einfach keinen Sinn für dieses unnötige Risiko, weil ich am Releasetag nicht um 00:01Uhr ein Spiel zocken muss, auf das ich sowieso vielleicht schon Jahre oder Monate gewartet habe.

/Edit: KTM brachte Anfang des Jahres die neue 1290SDR raus und die war schon vor ihrer Auslieferung für 2014 nahezu ausverkauft. Jetzt stehen viele mit kaum Km zum Verkauf, weil man eben nicht wissen konnte was man bekommt. Buntes Marketing und Papierdaten können einem halt nicht sagen, ob man z.B. mit der Sitzposition klar kommt.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9330 - 2. Juli 2014 - 20:23 #

Zum Zeitpunkt der Bezahlung (Vorbestellungen zahlt man ja erst bei Lieferung, nicht schon bei der Bestellung! (Zumindest ist das so üblich, Ausnahmen gibt es immer)) weiß ich ziemlich genau was mich erwartet, im Bezug auf Umfang und Art der Sache.

Nordwin 14 Komm-Experte - 2200 - 2. Juli 2014 - 9:47 #

Es ist ganz klar als Early Access gekennzeichnet, außerdem gehört das zur Finanzierungsphase der Entwickler. Ob du das spiel jetzt online oder im Laden unterstützt, macht für mich keinen großen Unterschied.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21650 - 2. Juli 2014 - 11:43 #

Für mich schon. Denn wer im Laden kauft, der ist oft Spontankäufer. Und wenn ich sehe, welche Menschen gerade in den Mediamärkten und Co einkauft, dann wissen die nicht einmal, was Early Access ist. Soll nicht negativ sein, jedoch stellen die die meisten Retailkäufer. Also kaufen die es und stellen dann fest, es fehlt etwas oder es läuft nicht. Dann ist natürlich der Aufschrei groß.

Jacko (unregistriert) 2. Juli 2014 - 12:00 #

Du kannst nicht jeden doofie vor sich selbst Schützen.. *Schulterzuck*

Da gibts doch wesentlich schlimmere "Abzocken" als ein Planetary Annhilation Early Access.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9330 - 2. Juli 2014 - 16:56 #

Man muss aber auch nicht jeden Schrott unterstützen.

Nordwin 14 Komm-Experte - 2200 - 2. Juli 2014 - 12:03 #

Es steht vorne Fett auf der Packung, natürlich werden es einige spontan kaufen, genau wie bei Steam. Dort beschweren sich nämlich auch ab und zu mal welche dass die Spiele unfertig und verbuggt sind.

Außerdem ist diese Retailversion nicht im deutschen Einzelhandel, was dein Argument der Spontanen Mediamarkt-Käufer, die keine Ahnung haben was das ist, erst einmal hinfällig macht.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9330 - 2. Juli 2014 - 16:57 #

Dann sind es eben die spontanten GameStop Käufer. Lustigerweise wird das ganze ja in Amerika "Probe gefahren", wo der Retailmarkt für PC Spiele quasi nicht mehr existent ist, anstatt hierzulande, wo noch viele Packungsversionen gekauft werden.

Nordwin 14 Komm-Experte - 2200 - 2. Juli 2014 - 19:22 #

Aber was ist denn jetzt der Unterschied zwischen Steam Early Access und Retail Early Access? Beides kostet Geld, nur kriegste in dem Fall ne Packung dazu.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9330 - 2. Juli 2014 - 20:25 #

Gar keiner. Mir ist auch ein Steam Early Access ein "Dorn im Auge", oder besser gesagt: Ich unterstütze so etwas nicht, und würde auch jedem Abraten, da Geld rein zu stecken.

Der Unterschied ist, dass kein Schwein Valve oder den anderen Firmen im Ausland von Deutschland aus hier vorschreiben kann, was sie zu tun oder zu lassen haben. In deutschen Läden ist das aber etwas anders.

Nordwin 14 Komm-Experte - 2200 - 2. Juli 2014 - 21:42 #

Ok, jetzt hab ich dich kapiert. Wenn man "Early Access" allgemein kritisch gegenüber steht, ist es auch nur logisch, dass man erst recht was gegen eine solche Retail-Fassung hat.

Ich finde z.B. dass man nur in den Early Access Status gehen sollte, wenn das Spiel bis zu einem gewissen Punkt ohne Probleme spielbar ist, um nachweisen zu können, dass auch wirklich ernsthaft daran gearbeitet wird.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48983 - 2. Juli 2014 - 19:44 #

Nicht USA, sondern UK (wie du am Preis sehen kannst).

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9330 - 2. Juli 2014 - 20:28 #

Na gut, dann eben UK. Dann passt der Einwand mit dem nicht vorhandenen Retail-Markt nicht. Ist aber auch ohnehin nur peripher interessant... Hauptsache diese Praxis setzt sich nicht durch.

٩(×̯×)۶ (unregistriert) 3. Juli 2014 - 1:12 #

Gibt es auch im deutschen Einzelhandel, sowie Amazon.

Bad Wolf 19 Megatalent - - 18364 - 2. Juli 2014 - 12:09 #

Wollte der Publisher sich nicht in THQ umbenennen?
http://www.gamersglobal.de/news/87387/nordic-games-uebernimmt-namen-thq-neues-zu-darksiders

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79885 - 2. Juli 2014 - 12:38 #

Das kann dauern. Sowas geht nicht von heute auf morgen.

volcatius (unregistriert) 2. Juli 2014 - 12:35 #

Frechheit siegt?

Skeptiker (unregistriert) 2. Juli 2014 - 13:40 #

Millionen Vorbesteller können nicht irren.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag:
Strategie
Echtzeit-Strategie
ab 12 freigegeben
7
Uber Entertainment
Nordic Games
05.09.2014
Link
6.5
4.1
LinuxMacOSPC
Amazon (€): 19,94 (PC/Mac), 6,49 (PC/Mac)