Arcade-Check: Tales from Space - Mutant Blobs Attack
Teil der Exklusiv-Serie Arcade-Check

PC PSVita andere
Bild von Vampiro
Vampiro 34804 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S9,C7,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreicht

2. Juli 2014 - 16:50 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Jede Woche stellt der Arcade-Check ein interessantes Download-Spiel vom Xbox-Marktplatz vor, egal ob Indie oder Vollpreis. Die Rubrik wird von unseren Usern Vampiro und Old Lion betreut.

Was passiert mit Aliens, die auf der Erde landen? Sie werden natürlich erstmal zu Testzwecken in Labore geschickt. In dem 2D-Plattformer Tales from Space - Mutant Blobs Attack übernehmt ihr die Rolle eines solchen Wesens, möchtet aber anders als E.T. nicht nur nach Hause telefonieren, sondern dorthin zurück. Also nehmt ihr bei der ersten sich bietenden Gelegenheit Reißaus und befreit zusätzlich eure "Blob"-Freunde. Ob die Flucht auch Spaß bereitet, klärt der heutige Arcade-Check.

Size Matters
Im Spiel hüpft ihr nicht nur wie üblich von Plattform zu Plattform oder springt an Wänden entlang, sondern fresst euch wie in der Katamari-Serie durch die Spielumgebung und wachst so von einem kleinen Blob zu einem großen Schleimball heran. Um etwa Hindernisse wie den Korken am Levelende zu beseitigen, müsst ihr zunächst eine bestimmte Größe erreichen, ehe ihr diese verschlingen könnt.

Ernährt ihr euch anfangs noch von Erdnussflips, verspeist ihr später auch ganze Menschen und Autos. So messt ihr eure Größe im späteren Spielverlauf nicht mehr in Zenti-, sondern in vollen Metern. Das wirkt sich natürlich auch auf die abwechslungsreichen Hintergründe der Levels und die Größenverhältnisse aus.
Um den Korken am Levelende zu überwinden, müsst ihr fleißig fressen.

Abwechslungsreiche Levels
Ein großer Pluspunkt des Titels ist neben der optischen auch die spielerische Abwechslung der Levels. Ihr hüpft in den 24 Levels der sechs Welten mit je fünf Abschnitten nicht nur durch ein College oder auf dem Mond, sondern fliegt auch mit Raketenantrieb durch die Gegend und nutzt eure magnetischen Fähigkeiten aus. Mit letzterem könnt ihr magnetische Objekte an euch heranziehen oder von euch abstoßen, an anderer Stelle bewegt ihr euch dank eurer Fertigkeit an einem Rohr entlang und katapultiert euch über ein Hindernis.

Darüber hinaus gibt es kleinere Physikrätsel und telekinetisch bewegbare Objekte. Wirklich schwer wird das Spiel zwar nicht, aber hin und wieder müsst ihr einige Bereiche auch mehrere Male angehen. Mutant Blobs Attack wird jedoch in solchen Situationen nicht frustrierend, da es sehr häufig Zwischenspeicherpunkte setzt.

Als großer Blob legt ihr euch auch mit Panzern oder Zeppelinen an.

Fazit
Tales From Space - Mutant Blobs Attack ist ein anspruchsvoller Plattformer, der mit zahlreichen guten Ideen wie den Physikspielereien und dem stets wachsenden Blob glänzt. Die Musik ist – im positiven Sinne – schräg und die rudimentäre Hintergrundgeschichte wird nach jeder Welt in Comicsequenzen vorangetrieben. Die Levels könnt ihr jederzeit erneut spielen, um eine höhere Punktezahl (Blobs retten, blaue Punkte aufsammeln, Zeit) zu erreichen und euren Score mit anderen Spielern in der Highscore-Liste zu vergleichen. Für angemessene 7,99 Euro kann es auch auf eurer Konsole schleimig werden.
  • Plattformer
  • Einzelspieler
  • Anspruch: Für Anfänger bis Profis
  • Preis am 02.07.2014: 7,99 Euro
  • In einem Satz: Unterhaltsamer Plattformer mit Physikspielereien

Video:

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35927 - 2. Juli 2014 - 17:18 #

Das Spiel steht für den PC auf meiner Wunschliste, es ist ja von den Guacamelee-Machern und Guacamelee fand ich großartig. Und Mutant Blobs schaut auch ganz witzig aus. :)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34804 - 2. Juli 2014 - 17:35 #

Guacamelee war echt der Hammer :) Auch Mutant Blobs ist wirklich gut (habe auch die GOG-Version). Im Vergleich zu Guacamelee fällt halt der Kampf weg, dafür gibt es die Physikrätsel, Telekinese usw. Knackige Geschicklichkeitspassagen gibts aber auch :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)