Oculus kauft Xbox-360-Designfirma Carbon Design

360
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24253 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

25. Juni 2014 - 10:58 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox 360 ab 177,99 € bei Amazon.de kaufen.

Oculus, die Firma hinter der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift, hat auf ihrer Kickstarter-Seite bekannt gegeben, das Unternehmen Carbon Design gekauft zu haben. Dieses spezialisiert sich auf das industrielle Design sowie Produktentwicklung und zeichnete sich für den Xbox-360-Controller und das erste Kinect aus. Über die genauen Zahlen des Deals wie etwa der Höhe der Kaufsumme ist derzeit noch nichts bekannt, jedoch soll die Akquisition zum "Ende des Sommers" abgeschlossen werden.

Nach dem erfolgreichen Kauf wird das Team von Carbon Design "eine Schlüssel-Komponente der Produktentwicklung von Oculus sein", sie werden allerdings weiterhin von ihren eigenen Büros in der Umgebung von Seattle operieren. Außerdem werden sie eng mit dem Oculus Research-&-Development-Team aus Redmond arbeiten.

Carbon Design und Oculus sollen laut dem Eintrag bereits seit fast einem Jahr an mehreren, noch unangekündigten Projekten zusammen gearbeitet haben, ehe sie sich auf einen Kauf einigten. Peter Bristol, Creative Director bei Carbon Design, verlor zudem einige Worte zu Oculus Rift:

Nur wenige Sekunden mit dem aktuellen Oculus[-Rift]-Prototypen und ihr wisst, dass Virtual Reality dieses Mal den Durchbruch schafft. Von einer Design- und Technik-Perspektive ist das Entwickeln des Produkts, das endlich Virtual Reality liefern wird, eine der interessantesten und anspruchsvollsten Herausforderungen überhaupt. [...] Wir sind unglaublich begeistert, Teil dieses Teams zu sein und freuen uns, am Designen der Zukunft zu helfen.

In dem Update-Eintrag auf der Kickstarter-Seite wurden allerdings keine Angaben gemacht, ob Carbon Design vorrangig an der Oculus Rift arbeiten wird oder doch an den erwähnten, noch unter Verschluss gehaltenen Projekten. Hierbei könnte es sich unter anderem auch um zusätzliche Peripherie handeln.

RoT 18 Doppel-Voter - 9335 - 25. Juni 2014 - 11:21 #

woher haben die nochmal das geld ??

ah ja, da war doch was ;)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31216 - 25. Juni 2014 - 11:26 #

Dieser Optimismus... wenn sie es nicht schaffen, das Gerät so klein und bequem wie eine Brille zu kriegen, wird das niemals ein Massengeschäft.

Olipool 16 Übertalent - 4051 - 25. Juni 2014 - 13:21 #

Sag das nicht, es ist schließlich kein Gerät, mit dem man durch die Straßen läuft wie mit einem Handy. Solange die zu machende Erfahrung stimmt, nimmt man auch gern eine Hürde in Kauf.
Es wird wie immer die Early Adopters geben (wie bei Mobiltelefonen), denen die Funktion wichtiger ist, mit denen kann das Produkt dann auch weiter wachsen (sprich: auch kleiner werden) und weitere Menschen überzeugen.
Aber das hängt von so vielen Faktoren ab, ob es im Alltag ankommen wird, da wird die Größe eine der kleineren Hürden sein. Und kaum ein revolutionäres Gerät war vom Start weg massentauglich, nicht das Auto, nicht die Waschmaschine, nicht der Computer, nicht die Mondrakete.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31216 - 25. Juni 2014 - 13:40 #

Denkst du wirklich, viele Leute werden mit so einem Riesengerät auf dem Kopf im Wohnzimmer sitzen wollen? Und wenn es mit der Massentauglichkeit so lange dauert wie beim Auto, haben wir noch viele Jahrzehnte Zeit ;-)

zuendy 14 Komm-Experte - 2173 - 25. Juni 2014 - 15:45 #

Mal in den Modellbaubereich schauen nach FPV-Brillen. Die sind mittlerweile sehr handlich geworden, ebenso auch in der HD Auflösung angekommen, sehr genaue Neigungsanalyse ebenso enthalten. Das mit dem 3D funktioniert da noch nicht so, war bisher im Modellbau kein Primärziel. Immersion ist dennoch definitiv gegeben. Achja und der Preis der Highendgeräte sehr abschreckend.

Punisher 19 Megatalent - P - 15510 - 25. Juni 2014 - 14:38 #

Soweit ich das woanders (weiss leide rnicht mehr, wo) gelesen habe, wollen die Jungs inzwischen nicht nur ihre VR-Brille, sondern auch weitere Geräte entwickeln, die zusammen ein völlig neues, wahrscheinlich VR-Basiertes, Gamingkonzept ergeben... das klingt für mich spannender als die Brille allein.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 25. Juni 2014 - 11:37 #

Das Ding ist jetzt schon ne gefühlte Ewigkeit in Entwicklung und immer noch nicht für Endkunden zu kaufen. Sony kommt wahrscheinlich nächstes Jahr mit Project Morpheus auf den Retail Markt und viele sagen auch das Project Morpheus die bessere Figur macht.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3552 - 25. Juni 2014 - 13:40 #

Woher hast Du denn die Info? PC Games Podcast 250 müsste eine E3 Ausgabe gewesen sein, laut denen gab es hinter vorgehaltener Hand die Info, dass Sony grob 2 Jahre hinter Oculus VR hinterher hinkt. Die haben gerade ihren ersten Prototypen. Da wird noch viel passieren. Die Rift soll bis Ende 2015 auf dem Markt sein, das ist eine offizielle Ansage, Sony wird kaum früher starten können, auch wenn sie womöglich noch was aufholen.

Philipp (unregistriert) 25. Juni 2014 - 13:48 #

Sony kommt *wahrscheinlich* *irgendwann nächstes Jahr* auf den Markt. Und dann für eine Konsole, die knapp 2 Jahre auf dem Buckel hat. Und 1080p wird die absolut untere Grenze für VR werden. Wegen dem großen Sichtfeld ist hier Ultra HD absolut angebracht. Das wird demnächst auf High-End Gamer PCs auch Standard sein.

Gegen das Developer Kit 2 von OR macht Sony definitiv die schlechtere Figur. Bei Sony ist bisher nur das Design des Gehäuses besser, bei der Bildqualität gewinnt OR in allen Punkten.

Das Developer Kit 2 von OR, das bereits den endgültigen Funktionsumfang in 1080p bietet wird in *einem Monat* ausgeliefert.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1717 - 25. Juni 2014 - 15:35 #

Fast volle Zustimmung, vor allem das Display der Morpheus ist aktuell deutlich schlechter, da es ein LCD statt LED ist und die Low Persistence-Technologie damit nicht möglich ist.
Nur den vollen Funktionsumfang hat auch das Dev Kit 2 noch nicht. Natürlich wird viel gemunkelt, aber Oculus hat zumindest bereits ein 90 statt 75 Hz-Display für die Consumer Version bestätigt. Ziemlich wahrscheinlich ist auch ein 1440p-Display und eine integrierte Sound-Lösung.
Gerade mit diesem Kauf wird nochmal deutlich, dass Oculus bestimmt auch eigene Steuerungs-Möglichkeiten entwickelt, ob das schon für die CV1 kommt, wage ich aber auch zu bezweifeln.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10767 - 25. Juni 2014 - 19:18 #

Wegen dem "großen Sichtfeld" soll "Ultra HD angebracht" sein!?
Bitte, was ist denn das für eine Logik!? Mehr als 300ppi sind immer totaler Unsinn. Alles über 200ppi sind vollkommen ausreichend.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1717 - 26. Juni 2014 - 10:18 #

Hast du jemals eine moderne VR-Brille ausprobiert? Die Rift (und alle anderen Brillen) benutzen Linsen, um das große Blickfeld zu erreichen. Das Resultat ist, wie mit einer Lupe auf ein Display zu schauen, die Pixelstruktur wird sichtbar, es sieht aus, als würde man durch ein Fliegengitter auf das Bild schauen (Screendoor-effekt)

Mein Nexus 5 hat ein Full HD-Display auf 4,95" was ich beim Kauf auch für sinnfrei hielt, aber mit der Durovis Dive lohnt sich die Auflösung.
Tatsächlich sind VR-Displays für mich der sinnvollste Anwendungsbereich für 4k- und 8k-Displays, selbst bei so winzigen Diagonalen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24389 - 26. Juni 2014 - 15:42 #

Ich hab Oculus Rift letztes Jahr auf der gamescom ausprobiert und war nicht gerade begeistert von der Bildqualität. Aber vielleicht ist das bei der aktuellen Version besser.

Jadiger 16 Übertalent - 5124 - 25. Juni 2014 - 17:30 #

Sony hat gerade mal den ersten Prototypen! Außerdem wenn man Vr wirklich gut rüberbringen will braucht man deutlich mehr dampf unter der Haube wie eine PS4 hat. Sonst muss man mit geringen Auflösungen vorlieb nehmen und im Vr bereich merkt man das sehr deutlich. Außerdem geht da der Konsolen 30 Fps reicht schon Trick nicht.

GerDirkO 14 Komm-Experte - 1856 - 25. Juni 2014 - 15:23 #

Ich sehe eher ein Problem im Spielekonzept.

Am ehesten ist das Alles für Simulationen (Flug, Autorenn etc.) geeignet.
Auch Strategie dürfte damit Spaß machen.
Da dürfte viele leichte Fälle von "Motion Sickness" noch mit klar kommen

Bei Shootern will man sich dann doch umdrehen und dann ist da ein Kabel mit dem man sich einwickeln kann. Es muss nicht so kommen, aber man muss immer an den mitgerissenen (evtl.) DAU denken.
Wenn man also eine volle Bewegungsfreiheit gibt, wie es beim freien Rumlaufen gegeben ist, kann man die Orientierung verlieren und ggf. einwickeln und hinfallen. Das Problem sehe ich besonders bei Sony, die sogar am Hinterkopf ein paar Lichter haben damit die Kamera genau erkennt das man nach hinten sieht.
Es wäre aber durchaus sinnvoll das der Spieler sich umdrehen darf um der "Motion Sickness" entgegen zu wirken. Das Gehirn sieht nichts festes um sich herum (Cockpit bspw.), alles dreht sich, kein entsprechendes Signal vom Ohr (Gleichgewichtssinn) - FEHLER!!!
Ich leide da glücklicherweise nicht drunter, kenne aber zwei die das tun. Für diese kommt die Brille so schon mal gar nicht in Frage.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 10767 - 25. Juni 2014 - 19:19 #

Das Ding wird genauso floppen wie 3D (mal wieder).
Keiner will Brillen tragen.
Keiner.

J.C. (unregistriert) 25. Juni 2014 - 21:30 #

Hey, ich mag meine Brille!

Maddino 16 Übertalent - P - 5120 - 25. Juni 2014 - 21:40 #

Also ich sehe mir im Kino Filme bevorzugt in 3D an, daheim vor dem Fernseher mach ich das auch gerne und auf die Oculus freue ich mich auch.
Und jetzt?

Lipo 14 Komm-Experte - 2090 - 26. Juni 2014 - 7:27 #

Ganz meine Meinung =)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23496 - 26. Juni 2014 - 7:39 #

Und jetzt wiederholt Falcon, dass das trotzdem keiner will. Weil x

Christaneu 12 Trollwächter - 1094 - 27. Juni 2014 - 8:22 #

hmm.. glaub ich nicht... also ich denke schon das oculus nicht seinen erfolg haben wird. aber generell wird VR sehr erfolgreich werden!
also spätestens in 15 jahren wenn wir dann unsre holodecks haben :D

pauly19 14 Komm-Experte - 2532 - 26. Juni 2014 - 9:27 #

Super Sache.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)