E3 2014: Lara Croft and the Temple of Osiris angespielt

PC XOne PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123931 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

16. Juni 2014 - 15:32 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Lara Croft und der Tempel des Osiris ab 14,90 € bei Amazon.de kaufen.

Nach dem Erfolg von Lara Croft and the Guardian of Light war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis ein Nachfolger zu dem Arcade-Spinoff angekündigt wird. Auf der E3 2014 war es soweit, und wir konnten das neue "Lara aus der Iso-Perspektive" gleich bei Crystal Dynamics anspielen. Wie sein Vorgänger setzt auch Lara Croft and the Temple of Osiris, so der vollständige Name des Spiels, auf einen Koop-Modus. Dieses Mal dürfen wir allerdings gleich zu viert antreten, und das – ebenfalls neu – auch online.

Schon beim Zuschauen dachten wir die ganze Zeit über: "Das sieht ja aus wie Guardian of Light." Und in der Tat spielt sich das neue Lara-Spinoff fast Eins-zu-Eins wie sein Vorgänger – was aber in keiner Weise negativ gemeint ist. Besonders die speziell auf den Koop-Modus ausgelegten Abschnitte können sofort überzeugen. So kommen wir beispielsweise nur mit Laras Enterhaken auf eine höher gelegene Ebene. Unsere Mitspieler kommen hier nur hinauf, wenn wir sie mit dem Seil hinaufziehen. Alle vier Charaktere – neben Lara dürfen wir etwa auch die durch einen Fluch zum Leben erweckten Isis und Horus spielen – haben alle leicht unterschiedliche Fähigkeiten. Allerdings wird Lara als Hauptdarstellerin in jeder Konstellation mit von der Partie sein müssen.

Das Actionspiel soll sich übrigens nach Aussagen der Entwickler, beispielsweise bei den Gegnern, der Spielerzahl anpassen. Trotz aller Beteuerungen fällt The Temple of Osiris im Koop-Modus leichter als im Solospiel aus. Das merken wir etwa in einer Passage, in der wir über Fallen hinweg vor einem riesigen Boss flüchten. Hier kommt es nämlich nur darauf an, dass einer der Mitspieler das Ende des Abschnitts erreicht. Auch können wir uns aktuell noch nicht richtig vorstellen, wie die Skalierung der Rätsel funktionieren soll, zumal Spieler jederzeit ein- als auch aussteigen dürfen. Die Puzzles werden uns, soweit wir das aktuell beurteilen können, erneut nicht vor unüberwindbare Aufgaben stellen. Stattdessen steht ganz klar der flotte Koop-Spaß im Vordergrund. Die Kämpfe spielen sich wie schon im ersten Teil wunderbar flüssig. Mit dem linken Stick kontrollieren wir unsere Spielfigur, mit dem rechten Stick bestimmen wir die Schussrichtung.

Die Grafik des Spiels ist hübsch – wie eine reine Nextgen-Entwicklung sieht Lara Croft and the Temple of Osiris aber nicht aus. Das ist insofern verwunderlich, da der Titel neben dem PC ausschließlich auf PS4 und Xbox One veröffentlicht wird. Ein genaues Releasedatum wurde aktuell noch nicht kommuniziert, allerdings solle es schon bald soweit sein.

Olphas 24 Trolljäger - - 47009 - 16. Juni 2014 - 15:59 #

Da bin ich mal gespannt. Von Guardian of Light hab selbst ich als alter Lara-Fan der ersten Stunde nicht viel erwartet, hatte dann aber richtig viel Spaß damit. Und es hat sogar auch Solo gut funktioniert. Da freue ich mich, dass es einen Nachfolger gibt.

Dryz 14 Komm-Experte - P - 2656 - 16. Juni 2014 - 17:44 #

War bei mir genauso bin echt gespannt wie sichs mit 4 Leuten spielt.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 16. Juni 2014 - 18:20 #

Ich hatte mich bei Games with Xbox Live so auf Guardian of Light gefreut und es nach 20 Minuten wieder von der Platte gelöscht..für mich war das leider nichts und eigentlich habe ich bis jetzt jeden Tomb Raider seit dem ich klein war gespielt.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 17. Juni 2014 - 11:44 #

...!?!?!? Du fand'st es sogar schlechter als den Angel of Darkness???? oO

Ernie (unregistriert) 17. Juni 2014 - 15:00 #

Also ich habe auch alle Tomb Raider games gespielt und muss sagen das Guardian of light mich auch weniger anesprochen hat und ich Angle of Darkness auch darüber einordnen würde. Was aber einen ganz simplen grund hat: Ich finde das TR eine Singelplayer erfahrung ist und bleiben sollte und auch wenn man Guardian zwar alleine spielen kann, so macht es doch nur richtig spaß wenn man es zu zweit spielt.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 18. Juni 2014 - 10:35 #

Zugegeben, das ist kein gutes Spiel, aber wenn man kleiner ist nimmt man diese Fehler vielleicht nicht wahr, aber dieses Top Down Spiel wird einem Tomb Raider einfach nicht gerecht.

Olphas 24 Trolljäger - - 47009 - 18. Juni 2014 - 10:56 #

Das ist natürlich Geschmackssache, aber ich fand, dass sie die Essenz von Tomb Raider ziemlich gut eingefangen haben. Und das sage ich als jemand, der seit den Anfängen 1996 alle Tomb Raider-Teile verschlungen hat (wobei Angel of Darkness schon ziemlich übel war leider :( )

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 18. Juni 2014 - 17:27 #

Sehe ich eigentlich genauso. Außerdem wollen Guardian of Light und Temple of Osiris ja auch gar kein echtes Tomb Raider, sondern maximal ein Spinoff sein. Sieht man ja auch an der Namensgebung, wo nur Lara Croft auftaucht.

euph 23 Langzeituser - P - 38745 - 17. Juni 2014 - 12:48 #

Den ersten Teil fand ich ganz spaßig. Bestimmt kein Pflichtkauf, aber wenn es mal im Angebot sein sollte, werde ich mir das mal gönnen. Auch wenn ich schon überrascht bin, dass da auf NextGen nicht noch ein bisschen an der Grafik poliert wird.

hammerino23 11 Forenversteher - 658 - 17. Juni 2014 - 13:06 #

ich meine mich erinnern zu können, dass der erste Teil mal via PS+ verfügbar war. Ich habs damals im Koop gespielt und fands eigentlich ganz witzig, habs aber nie durchgespielt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit