E3 2014: The Division angeschaut

PC Xbox One PS4 iOS Android
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 70296 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschrieben

13. Juni 2014 - 17:47 — vor 17 Wochen zuletzt aktualisiert
Auf der letztjährigen E3 angekündigt, gehört Massive Entertainments The Division seitdem zu einem der meisterwarteten Spiele. Umso trauriger waren manche Fans, als der Hersteller erst vor kurzem bekannt gab, seinen Multiplayer-Action-Rollenspiel-Mix auf 2015 verschieben zu müssen. Der neue Termin werde aber eingehalten, wie uns der Executive Producer Frederik Rundqvist in einem Gespräch auf der Messe versicherte: „The Division kommt 2015. Wir haben auch schon ein genaueres Datum, aber es ist noch nicht an der Zeit, offen darüber zu reden.“

MMO mit ausbaubaren Gadgets
Mehr Information erhalten wir auf die Frage, wie hoch der MMO-Anteil ausfallen werde. Ein MMO im klassischen Sinne sei The Division nicht, im normalen PVE-Modus werden wir etwa mit maximal vier Spielern unterwegs sein. Im PVP, das zwar in anderen Zonen spielt, aber nahtlos mit dem Kampagnenmodus verbunden sein soll, wird die Spielerzahl um einiges höher ausfallen. Genaue Zahlen könne man derzeit aber noch nicht nennen, da diese auch intern noch nicht feststehen.

Executive Producer Frederik Rundqvist stand uns auf der E3 Rede und Antwort.
Besonders viel Wert lege man auf RPG-Elemente und die Kämpfe, wovon wir uns auch anhand einer Präsentation überzeugen können. Unseren Charakter spezialisieren wir mit Gadgets und neuen Waffen, die darüber hinaus alle ihre eigenen Ausbaustufen haben. So schalten wir beispielsweise eine Suchmine frei, die von alleine auf ihr Ziel zurollt, sobald wir sie auf dem Boden ablegen. Ob sie dort angekommen aber explodiert oder sich als Blendgranate entpuppt, entscheiden wir abhängig von unserem favorisierten Spielstil. Ein weiteres Gadget ist die Drohne, die wir etwa mit einem Stroboskop zum Blenden der Gegner ausrüsten.

Deckungsshooter mit Smartwatch
Ein unabdingbarer Helfer ist die Smartwatch unseres Charakters. Auf Knopfdruck projiziert sie uns direkt in der Spielgrafik eine riesige Karte der Umgebung ein. Dort sehen wir auch das aktuelle Sicherheits- und Kontaminierungslevel, die wir durch jede abgeschlossene Mission beeinflussen. Das in der Uhr integrierte „Echo“ hingegen zeigt uns ebenfalls direkt im Spiel und mit grünlichen Schatten dargestellt Szenen, die sich am aktuellen Ort zu Zeiten des Ausbruchs der Epidemie ereignet haben.

Spielerisch hinterlässt The Division einen sehr guten Eindruck. Zumindest, soweit wir das nach der Präsentation beurteilen können, denn selber Hand anlegen durften wir auch in diesem Jahr noch nicht. Die Kämpfe spielen sich sehr flott, der Einsatz der Deckungsmöglichkeiten erscheint essentiell. Auch die KI gefällt: Sie sucht selbstständig Schutz hinter Mauern oder Kisten oder ergreift auch mal zu Beginn eines Gefechts die Flucht. Halten wir sie nun nicht auf, schlägt sie Alarm und ruft Verstärkung herbei.

Mögliche Beschützer-Missionen?
Neben der Eroberung des Postgebäudes, die auch in der Pressekonferenz von Ubisoft demonstriert wurde, sahen wir noch eine weitere Mission, in dem wir ein Lagerhaus mit wichtigen Lebensmittelvorräten unter unsere Kontrolle bringen sollten.

Auf unseren Einwand angesprochen, dass der Weg zu den Missionen letztendlich aber doch nur darin bestehe, sich Gefechte mit Feinden zu liefern, antwortete Rundqvist: „Das Ziel der Agenten in The Division ist es, Überlebende der Epidemie aus New York zu retten. Daher wird es auch spezielle Missionen geben, in denen ihr zum Beispiel Personen befreien müsst.“ Wie diese genau aussehen sollen, etwa ob es sich hierbei etwa um typische Beschützer-Missionen handelt, wollte er aber nicht verraten.

Drohnenunterstützung samt leckerer Grafik
In der zweiten Mission wurde unser Team von einer spielergesteuerten Drohne unterstützt, die über Smartphone oder Tablet gesteuert wird. Zwingend auf sie angewiesen werden wir in keiner Mission sein, allerdings bringt sie einige Vorteile mit sich. So markiert uns die Drohne unter anderem Gegner, sodass wir sie auch hinter der Deckung noch sehen können oder schwächt sie durch Tränengas. Gehen wir hingegen zu Boden, kann sie uns sogar wiederbeleben.

Zudem schaffen es die Entwickler, eine bedrückende Stimmung zu erzeugen. Zum Ausdruck kommt das unter anderem in einer der verlassenen U-Bahn-Stationen, wo sich die Leichensäcke stapeln. Die hauseigene Snowdrop Engine kann auf ganzer Linie überzeugen. Sowohl Texturen als auch die Lichteffekte im schneebedeckten New York dürfen sich wahrlich als Nextgen-tauglich bezeichnen – Umsetzungen für die Xbox 360 und die PS3 wird es daher nicht geben. Diese seien auch nie im Gespräch gewesen, wie uns Rundqvist berichtet, da die Snowdrop Engine von Beginn an als Nextgen-Engine geplant gewesen sei.
Bitte das falsche Wort/die falsche Phrase einkopieren, ohne Änderungen
Hier nur nötige inhaltliche Infos, nicht richtige Schreibweise oder Positionsangabe
rammmses 14 Komm-Experte - Abo - 1871 EXP - 13. Juni 2014 - 18:06 #

Bei den bisherigen Gameplay-Videos finde ich dieses Aufploppen von irgendwelcen XP- und Schadenswerten über den Gegner extrem nervig, totaler Atmosphärekiller. Verstehe nicht, wie man so eine tolle Grafik und Welt machen kann und es dann durch sowas kaputt macht. Hoffe das kann man abstellen.

immerwütend 18 Doppel-Voter - 10153 EXP - 13. Juni 2014 - 20:09 #

Man sollte meinen, das wäre von vornherein jedem einsichtig. Komischerweise werden solche und ähnliche Features trotzdem immer wieder eingebaut... Mir ist das absolut unverständlich.

Falcon 16 Übertalent - 4757 EXP - 14. Juni 2014 - 21:56 #

Dem breiten Publikum draußen gefällts offensichtlich so, sonst würde es nicht eingebaut werden...

Wie immer: Meist ist leider die eigene Ansicht, auch wenn sie noch so richtig ist, nicht die der breiten Masse :(

rammmses 14 Komm-Experte - Abo - 1871 EXP - 14. Juni 2014 - 23:25 #

Das breite Publikum da draußen kauft, was ihnen vorgesetzt wird. Da ist das Marketing wesentlich entscheidender als solche Gameplay/Interface-Details. Die machen sich über so etwas überhaupt keine Gedanken. Die breite Masse hört wahrscheinlich auch erst zum Release zum ersten Mal von dem Spiel.
Also kann mir nicht vorstellen, dass das in irgendwelchen Zielgruppentests so rausgekommen ist, dass die Leute sowas wollen. Aber Ubisoft ist ja leider recht bekannt dafür, das HUD zu überfrachten. Assassins Creed oder erst Watch Dogs, schrecklich, was da alles dauerhaft angezeigt wird. GTA V oder The Last of Us - so macht man ein HUD, ohne die Atmosphäre zu zerstören. Und kommerziell erfolgreich waren sie trotzdem. Wie gesagt, die breite Masse juckt das gar nicht. ;)

bsinned 16 Übertalent - Abo - 4197 EXP - 13. Juni 2014 - 18:07 #

Für mich neben Witcher 3 der größte Warte-Titel momentan.
Ich hab ein wenig Angst vor der ver-Ubi-sierung im Spiel, in der dann am Ende wieder ein aufgeblasene, aber seelenlose Welt steht.

Peter (unregistriert) 13. Juni 2014 - 21:28 #

Not another Deckungsschuter -.-
Wenn man das in Deckung gehen wenigstens selbst machen könnte und nicht „drücke F“.
Echt langweilig.

Peter (unregistriert) 13. Juni 2014 - 21:31 #

*Nein, ich weiß nicht, dass es nicht Schuter heißt. :D

Vollmeise 19 Megatalent - Abo - 14082 EXP - 14. Juni 2014 - 5:11 #

Ich habe eher an das Buch von Karl May gedacht: Der Schut. :)

bsinned 16 Übertalent - Abo - 4197 EXP - 14. Juni 2014 - 9:42 #

Eine Umsetzung von "Der Schut" als Deckungsshooter...

Falcon 16 Übertalent - 4757 EXP - 14. Juni 2014 - 21:57 #

Wie willst Du das "selbst machen"!? Fünf Knöpfe drücken um in Deckung zu gehen? Kinect anstöpseln!?

BriBraMuc 14 Komm-Experte - Abo - 2005 EXP - 15. Juni 2014 - 15:08 #

ne er will "c" fuer bücken drücken um sich dann selbst hjinter der Deckung zu verkriechen statt "f" zu drücken und es automatisch passieren lassen. Volle Kontrolle und so :p

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - Abo - 9643 EXP - 14. Juni 2014 - 11:55 #

Mein Spiel des Jahres 2015!!!! Frage mich nur, wann ich die ganzen Online Titel spielen soll.

Samoth 11 Forenversteher - Abo - 606 EXP - 14. Juni 2014 - 13:56 #

Nach dem Grafikvergleich bei Watchdogs (damals gezeigte Szenen und Spiel heute), habe ich bei dem Titel keine große Hoffnung, dass er dann auch wirklich so wie im Video aussieht. Der erste Eindruck, den ich mir vor langer Zeit machen konnte war beeindruckend...

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - Abo - 9643 EXP - 14. Juni 2014 - 15:20 #

Sollte doch nun wirklich jeder wissen, dass die gezeigten Videos auf Highend Rechnern laufen.

Samoth 11 Forenversteher - Abo - 606 EXP - 14. Juni 2014 - 17:47 #

Auf einem aktuellen High End Rechner sieht es dann so aus, wie es damals gezeigt wurde?

Gamaxy 18 Doppel-Voter - Abo - 10038 EXP - 17. Juni 2014 - 3:33 #

Der Trailer bestimmt!

Falcon 16 Übertalent - 4757 EXP - 14. Juni 2014 - 21:59 #

...Und wird dann dank mieser Konsolen auch auf dem PC nicht so ausschauen. Ob aus Faulheit/Kosten oder um die teuren Konsolenversionen nicht noch schlechter dastehen zu lassen, sei mal dahin gestellt...

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - Abo - 9643 EXP - 14. Juni 2014 - 23:01 #

Ohne die Konsolenversionen würde es das Ding erst gar nicht geben.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 18367 EXP - 15. Juni 2014 - 20:57 #

Das ist unsinn.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - Abo - 9643 EXP - 15. Juni 2014 - 21:03 #

Achja, dann nenn mir doch noch gut laufende PC Exklusive AAA Titel??

Red Dox 15 Kenner - 2858 EXP - 15. Juni 2014 - 21:33 #

Starcraft 2?
Company of Heroes2?
Total War Reihe?
EVE/WoW/XY MMO?
Star Citizen hat noch nichtmal ´nen Spiel bricht aber verkaufstechnisch Rekorde ^^

Das soviele AAAA+ Titel nicht PC exklusiv sind liegt logischerweise einfach nur daran das man auf einem größeren Markt, mehr Geld einsacken kann. Das heißt im Umkehrschluß aber nicht das wir den Konsolen diese Spiele verdanken. Die würden letzten Endes auch kommen wenns keine Konsolen gäbe. Dann wäre der Markt geringer aber man braucht sich ja nur die ´90er angucken wo die Konsolenport-Situation doch ganz anders aussah.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - Abo - 9643 EXP - 15. Juni 2014 - 21:36 #

Sauber also halten wir fest, Strategie Titel und ein paar MMO

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 18367 EXP - 15. Juni 2014 - 22:44 #

Ahhhja, das sind dann in deiner Welt wohl keine richtigen Spiele.

Auf so einen Mist wie von Naughty Dog kann ich auch sehr gut verzichten. Das Blendwerk hält mich z.b. nicht mal einen Stunde bei Laune. Und Beyond: Two Souls ist in noch grösserer Blender.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - Abo - 9643 EXP - 15. Juni 2014 - 23:07 #

Es sind aber nunmal nur ein Bruchteil der Genres die es gibt.

Red Dox 15 Kenner - 2858 EXP - 15. Juni 2014 - 23:39 #

Du hast nach PC exklusiven gefragt, die wurden geliefert. Ebenso wie die logische Begründung warum heute jeder Pipapo auf sovielen Systemen wie möglich erscheint.

Wenn Du einfach nicht anerkennen willst das die Konsolen nicht das Ende der Technik Grenze sind und auch nicht der alleinige Existenzgrund warum es Spiele überhaupt gibt, dann ist das ein anderes Thema und mehr oder weniger dein persönliches Problem mit dem Tellerrand.

rammmses 14 Komm-Experte - Abo - 1871 EXP - 16. Juni 2014 - 2:08 #

So ein Blödsinn. Noch nie eine halbwegs aktuelle Statistik über die Verteilung von Verkäufen gesehen? PC bei Multiplattform <10%. Bei The Division war lange nicht klar, ob sie überhaupt eine PC Version machen. Bei Destiny steht es auch noch in den Sternen. Warum? Weil da kaum was zu holen ist. Es ist völlig richtig, dass es ohne Konsolen solche Spiele nicht geben würde. In den 90ern wurde noch nicht 100 Mio. in ein Spiel investiert. Deutschland ist noch ein relativ starker Markt, was PC angeht, aber schau mal in UK oder die USA...

fellsocke 16 Übertalent - Abo - 4427 EXP - 14. Juni 2014 - 16:57 #

Hier könnte die Hoffnung allerdings etwas weniger enttäuscht werden. The Division erscheint nur für PC und die aktuellen Konsolen, also muss keine Rücksicht auf die PS3/360-Generation genommen werden.

Falcon 16 Übertalent - 4757 EXP - 14. Juni 2014 - 22:01 #

Weil XOne und PS4 ja so wahnsinnig leistungsstark sind...

fellsocke 16 Übertalent - Abo - 4427 EXP - 15. Juni 2014 - 13:29 #

Natürlich bei weitem nicht so wie die überlegenste aller Spieleplattformen, das zu behaupten würde ich niemals wagen. Aber doch deutlich leistungsfähiger als die Konsolengeneration davor.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - Abo - 9643 EXP - 15. Juni 2014 - 19:30 #

Man muss auch mal überlegen was auf PS3 und 360 noch an schicken Games rauskam.

Nokrahs 16 Übertalent - Abo - 4736 EXP - 14. Juni 2014 - 15:32 #

Als Single Player Open-World Survival Titel würde ich das sofort kaufen. Mit dem Multiplayer Gedöns fange ich nicht viel an.

mw08 10 Kommunikator - Abo - 428 EXP - 15. Juni 2014 - 23:34 #

Hmm? Ich weiß nicht, ob man sich über den spielerischen Aspekt eine Meinung bilden kann ohne "selber Hand angelegt zu haben". Hier hätte ich mir etwas mehr Differenziertheit gewünscht.

Vielleicht bin ich aber auch zu pingelig!

Ganon 20 Gold-Gamer - Abo - 21434 EXP - 16. Juni 2014 - 9:43 #

Das Aufmacherbild sieht mir aber arg geschönt aus. Was da alles an Effekten reingepackt ist... So sahen die bisherigen Videos aber nicht aus, oder?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
MMO
MMO-Action
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Massive Entertainment
Ubisoft
2015
0.0
AndroidiOSPCPS4Xbox One
Amazon (€): 69,99 (PlayStation 4), 69,99 (Xbox One), 59,99 (PC), 59,95 (PC)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang