Spiele studieren: Neuer Studiengang an der HAW Hamburg

Bild von insaneRyu
insaneRyu 1396 EXP - 13 Koop-Gamer,R2,S1,J6
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

19. August 2009 - 1:37 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Ab dem Sommersemester 2010 bietet die HAW Hamburg (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg) den Masterstudiengang "Sound, Vision, Games" an. Der erste kostenlose Studiengang über Computer- und Videospiele wird vom Hamburger Senat mit 450.000 € unterstützt um aktiv den Fachkräftemangel zu bekämpfen. Alleine im Hamburg gibt es rund 300 offene Stellen in den Unternehmen der Computerspieleindustrie.

Für den drei Semester andauernden Studiengang stehen 20 Studienplätze zur Verfügung. Bewerben können sich Interessierte ab Oktober. Voraussetzung ist ein abgeschlossener Bachelorstudiengang aus den Bereichen Design, Informatik oder Medieninformatik.

Auflagen zu der Art von Spielen die im Studiengang produziert werden sollen gibt es nicht. Studiengangleiter Prof. Gunther Rehfeld will mit den Studenten Ethikfragen rund um die Themen Gewalt, Rassismus und Sexismus behandeln damit diese reflektieren wie die Darstellung in einem Spiel auf die Menschen wirkt. Das Ziel sind intelligent inszenierte Spiele. Doch für Prof. Rehfeld sind Spiel in erster Linie ein Kulturgut und er möchte mit seinen Spielen Jugendliche, die sich bisher für so genannte Killerspiele begeistern, für andere, neue Formen des Computerspiels zu gewinnen.

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 19. August 2009 - 10:04 #

Interessant, kann man sich überlegen wenn man mit dem Bachelor fertig ist und in die Branche einsteigen will.

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 19. August 2009 - 12:08 #

Klingt echt interessant, leider glauben noch immer dass Informatik nur mit Spielen zu tun hat und auch andere ebenso interessante Fachgebiete hat.
Wenn man aber in die Spieleindustrie einsteigen will dann ist das sicher ein guter Weg.

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 19. August 2009 - 13:22 #

Hast vollkommen recht. Abiturienten und Personen frisch mit Fachhochschulreife haben oft den "romantischen" Gedanken, Informatik wäre nur spielen, surfen und ein bisschen coden... Ok... man kann das Studium so ableisten nur is man dann nicht oft in den Vorlesungen und die Prüfungen kann man sich auch in die Haare schmieren.
Modulkataloge anschaun, Modulbeschreibungen durchlesen und DANN entscheiden was man macht...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit