E3 2014: Code Name Steam im ausführlichen Gameplay-Video

3DS
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 30796 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

13. Juni 2014 - 11:02 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Code Name Steam ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Im Rahmen der E3 hat Nintendo nicht nur Fortsetzungen beliebter Serien wie Zelda und Starfox, sondern auch neue Marken wie Splatoon (GG-Angespielt) und Code Name Steam (wir berichteten) vorgestellt. Letzteres ist ein rundenbasiertes Strategiespiel für den 3DS, das nun in einer etwa 50-minütigen Treehouse-Sendung detaillierter vorgestellt wurde. Die anwesenden Gäste waren der Produzent Hitoshi Yamagami, der Creativ-Director Paul Patraschcu und die Art-Directorin Takako Sakai. Das komplette Video findet ihr unter der News.

Den Beginn der Sendung markiert das vollständig vertonte Intro des Spiels im Comicbuch-Look. Die Handlung des Titels ist in einer Steampunk-Version von London im 19. Jahrhundert angesiedelt. Die Metropole an der Themse sieht sich einer außerirdischen Invasion gegenüber, die ihr natürlich verhindern müsst. Das gezeigte Material verdeutlicht gut die Steuerung des Spiels. Ihr bewegt die Figur wie in einem 3D-Shooter direkt mit dem Digipad und positioniert mit dem Stylus die Kamera und das Fadenkreuz. Jeder Schritt benötigt Dampf, ein Gitternetz auf dem Boden erleichtert eure Verbrauchskalkulation. Lauft ihr rückwärts zum Ausgangspunkt zurück, bekommt ihr die Energie erstattet. Es sei wichtig, die Karten wie in einem Adventure zu erkunden, betonen die Entwickler immer wieder.

Eine Markierung über der Dampf-Anzeige zeigt stets, ob ihr noch genügend Reserven für einen Angriff besitzt. Die Primärwaffen sind an die Charaktere gebunden, aber jeder Recke verfügt über einen zweiten Ausrüstungs-Slot. Dieser kann für eine weitere Waffe, aber auch beispielweise für ein Jet-Pack oder Geschützturm genutzt werden. Spart ihr euch Punkte auf, erhaltet ihr die Chance den gegnerischen Zug beim Sichtkontakt zu unterbrechen und einen sofortigen Gegenangriff zu starten. "Overwatch" nennen die Entwickler das genretypische Feature. Unabhängig vom Dampfvorrat kann jeder Charakter einmal pro Karte auch eine ihm eigene, besonders starke Spezialattacke nutzen.

Verbrauchten Dampf könnt ihr an Checkpoints (dienen auch als Speicherpunkte) und durch das Aufsammeln von goldenen Medaillen wiederherstellen. Die Münzen stellen zudem eure Gesundheit wieder her und können nach der Mission eingesetzt werden, um bessere Waffen und Technologien zu erwerben. Ihr solltet deren Einsatz also gut abwägen. Das Spiel soll nur einen Schwierigkeitsgrad bieten und auf ein Permadeath-Feature verzichten.

Details zum Rollenspiel-Anteil und der weiteren Hintergrundgeschichte wurden indessen nicht kommuniziert. Code Name Steam soll 2015 exklusiv für den Nintendo 3DS veröffentlicht werden.

Video:

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL
Strategie
Rundenstrategie
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Intelligent Systems
Nintendo
15.05.2015
6.0
7.7
3DS
Amazon (€): 9,99 (3DS)