E3 2014: Splatoon angespielt

WiiU
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 66855 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschrieben

12. Juni 2014 - 22:07 — vor 14 Wochen zuletzt aktualisiert

Nintendo und Shooter – ein Hersteller und ein Genre, die wohl kaum ein Spieler bis vor wenigen Tagen zusammen in einem Satz genannt hätte. Mit dem auf dem Digital Event angekündigten Splatoon ändert sich das nun. Wer Nintendo kennt, wird sich aber sicher schon denken können, dass ihr hier keinen Militärshooter im Stile eines Battlefield erwarten dürft. Bei einem Anspieltermin auf der E3 konnten wir uns nämlich gleich von der Familientauglichkeit des reinen Multiplayer-Titels für die WiiU überzeugen.

Mit Neigungssteuerung
In Splatoon treffen zwei Teams mit jeweils vier Spielern aufeinander. In der Schulterperspektive steuern wir unseren mit einem Farbgewehr ausgerüsteten Charakter durch die Arenen. Bewegt wird unsere Spielfigur ganz klassisch über den linken Stick. Der rechte Stick dient in der Standardbelegung lediglich dazu, sich nach links oder rechts zu drehen. Nach oben und unten schauen wir hingegen, indem wir das Gamepad der WiiU entsprechend neigen.

Schon nach kürzester Eingewöhnungszeit sind wir mit dieser Steuerungsvariante zurecht gekommen. Die Gyrosensoren des Gamepads ermöglichen überraschend gut sowohl genaues Zielen als auch schnellere Bewegungen. An die Genauigkeit der Sticksteuerung kommen sie allerdings nicht heran. Wir können uns aber durchaus vorstellen, dass diese Steuerung Shooterneulingen – und unter den Käufern der WiiU dürften sich nicht gerade wenige davon befinden – einen leichteren Einstieg erlaubt.

Simples Prinzip, viele Feinheiten
Das Spielprinzip von Splatoon ist simpel. Beide Mannschaften versuchen innerhalb eines Countdowns, den Boden des Levels soweit wie möglich in ihrer Teamfarbe zu besprühen. Trefft ihr auf Bereiche, die bereits von euren Gegnern bekleckst wurden, übermalt ihr diese einfach. Das Abschießen der Gegenspieler wird hier eher zur Nebensache, kann aber am Ende der Runde das entscheidende Zünglein an der Waage sein, welches Team als Gewinner vom Platz geht. In die Endabrechnung der Punkte zählen nämlich sowohl der Anteil der Levelbemalung als auch die Treffer.

Doch hat sich Nintendo bei der Spielmechanik noch einige Feinheiten einfallen lassen. Auf Knopfdruck dürfen wir auf unserer eigenen Tinte in diese abtauchen. Nun können wir uns schneller fortbewegen und sind währenddessen so gut wie komplett vor der Sichtung durch unsere Gegner sicher. Mit etwas Übung lässt sich auf diese Weise dem anderen Team problemlos in den Rücken fallen – vorausgesetzt, die entsprechenden Routen wurden vorher von uns mit Farbe beträufelt. Stoßen wir nämlich auf die Farbe von Feinden, werden wir abrupt abgebremst. Auch können wir auf der Tinte der anderen nur sehr langsam laufen und werden somit zum fast hilflosen Opfer. Wichtig ist das Abtauchen in die eigene Farbe aber auch deshalb, weil wir nur so wieder unseren Farbvorrat auffüllen – eine klassische Nachladefunktion gibt es nicht.

Gamepad-Einbindung
Auch das Gamepad wird sinnvoll in das Spiel eingebunden. So steigen wir bei einem Respawn auf Wunsch entweder in unserer Basis oder bei einem der Mitspieler ein. Diese Funktion kennen wir etwa als Squad Spawn aus anderen Shootern, hier geschieht dieser aber denkbar einfach über einen Druck auf den Gamepad-Screen.

Ein Erscheinungstermin für Splatoon existiert aktuell noch nicht. Ebenso ist noch nicht bekannt, ob es sich um einen Vollpreistitel handeln wird – wir rechnen allerdings eher damit, dass der innovative Shooter digital über den eShop vertrieben werden wird.

Bitte das falsche Wort/die falsche Phrase einkopieren, ohne Änderungen
Hier nur nötige inhaltliche Infos, nicht richtige Schreibweise oder Positionsangabe
TheEdge 14 Komm-Experte - 1892 EXP - 12. Juni 2014 - 22:33 #

Gab es von Nintendo nicht mal einen Shooter namens Ghost auf dem Cube?
Zum Spiel: Sieht eigentlich ganz spaßig aus. Jetzt fehlt aber noch ein Battalion Wars mit mehr als ein gegen ein Gefächte :)

Uisel 14 Komm-Experte - Abo - 2579 EXP - 13. Juni 2014 - 1:15 #

würde man nicht auch metroid prime zum shooter genre zählen?

Xena Xerxis 16 Übertalent - Abo - 4863 EXP - 12. Juni 2014 - 22:34 #

Klingt nach einer Menge Spaß. Mein persönlicher Favorit!! :-)

Thomas Barth 20 Gold-Gamer - Abo - 20075 EXP - 12. Juni 2014 - 22:36 #

Wenn es ein eShop-Titel wird, kann man ja mal reingucken. Aber den Vollpreis als Retail würde ich dafür nicht zahlen.

Frohgemuet 12 Trollwächter - 995 EXP - 12. Juni 2014 - 22:45 #

Nette Idee!!

Aber an dem Satz "an die Genauigkeit der Sticksteuerung" stör ich mich :P Das kann ich im Vergleich zu Maus und Tastatur nicht genau nennen :P /stänkern öff

Stell ich mir aber ziemlich witzig vor, perfekt für spaßige Abende direkt neben Mario Kart und Co. Jetzt bräuchte ich nur ne Wii U :-P

Thomas Barth 20 Gold-Gamer - Abo - 20075 EXP - 12. Juni 2014 - 22:51 #

Ich prophezeie Dir: Mit Maus und Tastatur wirst Du bei Splatoon rein gar nichts treffen.

insaneRyu 13 Koop-Gamer - Abo - 1263 EXP - 12. Juni 2014 - 23:31 #

Ich find es überraschend wie Nintendo hier mal so eben, quasi aus dem nichts, einen im prinzip gewaltlosen multiplayer-shooter mit innovativer spielmechanik aus dem ärmel geschüttelt hat.

ich hoffe das Endergebnis ist so gut wie der erste Eindruck

Fohlensammy 15 Kenner - 3751 EXP - 13. Juni 2014 - 9:39 #

Für mich ist Splatoon eine der Überraschungen der E3. Und da das Gameplay echt spaßig aussieht, freue ich mich schon auf den Release. :)

Kirkegard 18 Doppel-Voter - Abo - 9309 EXP - 13. Juni 2014 - 10:10 #

Ohgott, zu bunt!

crackajack 10 Kommunikator - 465 EXP - 13. Juni 2014 - 11:26 #

Mein bisheriges E3-Highlight.
Hört sich total einfach ein, greift aber gehörig in die üblichen MP-Shooter Konventionen ein.
Keine Klassen per se, aber erlaubt eben mit dem Paintballschleim unterschiedliche Taktiken.

FreakyTendo 06 Bewerter - 61 EXP - 31. Juli 2014 - 18:49 #

Das Spiel wird mega geil!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
3D-Action
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Nintendo
Nintendo
1. Quartal 2015
0.0
WiiU
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang