E3 2014: Fils-Aime spricht sich für WiiU-Gamepad aus

WiiU
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 30734 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

12. Juni 2014 - 13:34 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
WiiU ab 344,00 € bei Amazon.de kaufen.

Das große Gamepad der WiiU mit Touch-Display steht seit dem Start der Konsole in der Diskussion. Es sei teuer und werde nicht hinreichend spezifisch genutzt, so die Zusammenfassung der Kritik. Zudem gibt es Stimmen, die Nintendo den Verzicht auf den Controller nahelegen, um mit einer Preissenkung den schleppenden Verkaufszahlen der Konsole entgegenzuwirken. Die Konkurrenz von Microsoft hat mit dem Verzicht auf den Kinect-Zwang einen ähnlichen Weg beschritten (wir berichteten).

Im Rahmen eines Interviews mit den Kollegen von IGN auf der E3 hat Reggie Fils-Aime, CEO von Nintendo of America, diesem Vorgehen jedoch einen deutlichen Riegel vorgeschoben und den Glauben an das Gamepad bestärkt:

Für uns ist [der Verzicht auf das Gamepad] kein Teil unserer Vision. Wir glauben, dass das Gamepad ein integraler Bestandteil der WiiU ist.[...] Wir glauben, dass es der Schlüssel zur Innovation ist. Ansonsten würden wir nur hübschere Bilder und schnellere Prozessoren, anstatt einzigartiger Gameplay-Elemente, machen.

Fils-Aime verwies zudem auf Entwickler Shigeru Miyamoto, dessen Arbeiten momentan auf die Nutzung der Gamepad-Features fokussiert sind. Im Verlauf der Messewoche zeigte der Designer Project Giant Robot und Project Guard, die den Controller im besonderen Maße nutzen. Die entsprechende Treehouse-Sendung findet ihr unter der News.

Video:

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 12. Juni 2014 - 10:44 #

Und wo sind diese einzigartigen Gameplay Elemente? Also ich spiele wenn möglich mit dem Pro Controller.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 12. Juni 2014 - 13:07 #

Genau das frage ich mich auch...

Zumal ich als MP Spieler (J&R, Mariokart) sowieso auf einheitliche Eingabegeräte setze...

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 12. Juni 2014 - 14:14 #

Sie sollen endlich zugeben das es ne blöde Idee war und fertig.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6664 - 12. Juni 2014 - 11:01 #

Also ich bin da etwas irritiert. In Nintendoland haben sie mehr oder weniger kurze Konzeptstudien geliefert wo man wunderbar 1 gegen 4 spielen kann, z.B. bei dem Luigis Mansion Minispiel. Ich spiel das heute noch regelmäßig mit meiner Familie. Leider wird es auf Dauer recht schnell langweilig, weil es eben nur ein Minispiel mit ein paar kaum abweichenden Levels ist.

Warum bringen sie auf der Basis nicht ein aktuelles Mario Party? Warum war Rabbidsland so schlecht und nicht auf 5 Leute gleichzeitig ausgelegt? Ein neues Mario Party würde sich sofort verkaufen... Aber man hat es ja scheinbar nicht nötig.

Grinzerator (unregistriert) 12. Juni 2014 - 11:06 #

Mario Party 10 wurde doch jetzt auf der E3 angekündigt. Mit genau dem von dir erwähnten Spielsystem von 1 vs. 4.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6664 - 12. Juni 2014 - 11:31 #

Kommt dann rund 2 Jahre nach Wii Einführung *g* Trotzdem verschenktes Marktpotential

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 12. Juni 2014 - 11:50 #

Nintendo kann unmöglich alle großen Marken gleich im ersten Jahr der Konsole rausbringen. Das ist sowohl aus entwicklungstechnischer, als auch aus Marketingsicht nicht gerade clever...

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 12. Juni 2014 - 14:58 #

Doch dann kann man direkt sagen nintendo hat keine spiele!

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 12. Juni 2014 - 15:56 #

Oder angesichts des Lineups der anderen Konsolen behaupten, das der WiiU sei sonderlich schlecht gewesen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 12. Juni 2014 - 11:02 #

Tatsächlich funktioniert das WiiU Gamepad für meine Cockpiteingabesteuerung ziemlich gut :). Hat auch eine durchaus spürbare geringere Reaktionszeit als wenn ich die selbe Eingabe am PC per zugeschaltetem Tablet/Pandora mache. Wahrscheinlich weil die WiiU halt einfach auf dieses Gamepad optimiert wurde, während es zwischen PC/Tablet halt eine eigenes entwickelte Schnittstelle richten muss.

Nach Gameplaytests halte ich das WiiU Gamepad tatsächlich für gleichwertig zu einem Touchscreen Monitor was direkte Eingaben angeht.

Allerdings muss ich zugeben, nicht wirklich viele WiiU Spiele zu haben, da ich hauptsächlich halt mit dem DevKit entwickel ^^. Daher kann ich gar nicht sagen in wie weit das Gamepad für wirklich spielrelevantes verwendet wird.

Laut dem Kommentar über mir, scheint das ja absolute Ausnahmesituation zu sein?

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 12. Juni 2014 - 11:12 #

Ich mag das Tablett schon deswegen, weil ich so auf der Terasse WiiU spielen kann, gemütlich vom Strandkorb aus :)

Die Nutzung ist bisher noch recht zaghaft, aber bei den angekündigten Titeln wird mehr Fokus darauf gelegt. Es muss ja auch nicht jedes Spiel mit dem Tablett 100% interagieren, das wird bei Kinect und co auch nicht gemacht. Wichtig ist, dass es regelmäßig sinnvoll eingebunden wird, und den Eindruck habe ich bisher :)

Grinzerator (unregistriert) 12. Juni 2014 - 11:16 #

Kommt mir das nur so vor oder trollt Nintendo hier Microsoft für deren Dis-Kinect?

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 12. Juni 2014 - 11:28 #

So ganz dezent habe ich das da auch rausgelesen, ja :D

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6664 - 12. Juni 2014 - 11:32 #

Seh ich auch so :D

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 12. Juni 2014 - 13:51 #

Hab auch ähnliches Gedacht :)

Bad Wolf 19 Megatalent - - 13462 - 12. Juni 2014 - 11:30 #

"Ansonsten würden wir nur hübschere Bilder und schnellere Prozessoren, anstatt einzigartiger Gameplay-Elemente, machen."

Oh, wie recht der gute Mann hat!!

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4484 - 12. Juni 2014 - 22:09 #

Naja, wenn ich mir so die bisherigen Nintendo-Titel für die WiiU ansehe - wo sind denn da die einzigartigen Gameplay-Elemente mit dem WiiU-Pad? Der schwarze Bildschirm bei Donkey Kong Country?

Wenn ein Hersteller absolut gar nichts mit dem Gamepad anzufangen wusste, dann war das leider Nintendo selbst. Traurig, aber wahr. Die beste Gamepad-Integration hat Ubisoft mit ZombiU abgeliefert.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. Juni 2014 - 9:24 #

Versuch mal mit einem normalen Joypad zu malen (Art Academy) bzw. schnell Zahlen und Buchstaben einzutippen (Dr. Kawashima). Wäre gar nicht mal so leicht, wenn andere Plattformen überhaupt solche Angebote hätten.

Oder zählen die nicht, weil es keine Core-Gamer-Spiele wie Zombi U sind?

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4484 - 13. Juni 2014 - 15:08 #

In dem Kontext - ja. Wenn Nintendo erzählt, wie toll und wichtig das Gamepad ist und gleichzeitig bei ihren eigenen AAA-Titeln nichts nennenswertes damit macht, ist das Wasser predigen und Wein trinken. Das ist der Punkt, der ich stört - nicht das Gamepad selbst.

Das Gamepad an sich finde ich cool, bei ZombiU macht es einiges etwas immersiver. Was mich stört, ist, dass Nintendo selbst es kaum nutzt. Und wenn die mir dann auch noch erzählen, wie toll es ist, fühle ich mich als WiiU-Käufer dezent verarscht. Und mich ärgert es auch tatsächlich, dass ich hier eine cooles Stück Hardware teuer bezahlt habe, was der Hauptspieleproduzent für diese Plattform kaum nutzt.

estevan2 14 Komm-Experte - 1936 - 12. Juni 2014 - 11:38 #

Ich stimme dem auch voll zu und obwohl die einzugartigen Spielerlebnisse noch rahr sind, möchte ich die Vorteile des Pads nicht mehr missen. ZombiU ist übrigens wirklich genial zu zweit und so auf keinem anderen System zu realisieren. Ich würde mir noch Mario Kart DLC's wünschen die das Konzept nutzen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11330 - 12. Juni 2014 - 12:47 #

Was soll er auch anderes sagen?

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 12. Juni 2014 - 13:17 #

Er hätte auch einen 180 aufs Parkett legen können.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11330 - 12. Juni 2014 - 14:37 #

Oder sich einfach vorstellen wie viel Geld Nintendo mit dem neuen Zelda einnimmt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 12. Juni 2014 - 13:41 #

Ich mag das Tablet. Es ist einfach mal etwas anderes, zocken zu können während man Watchever guckt und ich erwische mich ständig dabei, dass ich den Touchscreen in Menüs lieber nutze, als mit den Knöpfen zu navigieren. :)

Ausserdem ist mein Samsung-Tablet vor 2 Tagen kaputt gegangen und nun nutze ich halt die Wii U zum surfen. :)

Major_Panno 15 Kenner - 2883 - 12. Juni 2014 - 14:52 #

Genauso gehts mir auch. Schnell mal in den e-Shop schauen? Ein Level Mario Bros. spielen? Oder in Monster Hunter schauen, welche Items ich noch brauche für die nächste Rüstung? Direkt das Wii U Tablet eingeschaltet und los gehts, während auf dem TV Watchever läuft :-)

meph 09 Triple-Talent - 320 - 12. Juni 2014 - 14:03 #

Also bei manchen Spielen passt es einfach wunderbar (für mich). Mass Effect 3 beispielsweise habe ich bevorzugt mit Gamepad gespielt. Und jetzt aktuell Zelda Wind Waker. Gerade hier finde ich es hervorragend eingebunden und einen echten Mehrwert. Bei Pikmin war es als 2. Eingabegerät neben Wiimote+Nunchuk Ok.

Es gibt aber auch Spiele da ist es echt nutzlos. Mario U, Mario Land und Mario Kart beispielsweise spiele ich ausschließlich mit dem Pro Controller. Besonders lästig fand ich immer, wenn dann immer Der gamepad Bildschirm das TV-Bild gespiegelt hat.

immerwütend 21 Motivator - P - 28914 - 12. Juni 2014 - 14:06 #

Korrekturhinweis: "bestritten" - gemeint ist wohl "beschritten" ;-)

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1233 - 12. Juni 2014 - 15:47 #

Schon komisch, was Nintendo so alles glaubt :). Ne, aber mal im Ernst: Was sollen die denn auch sonst sagen. Das Gamepad ist doch das einzige Alleinstellungsmerkmal der Wii U (von Nintendosoftware abgesehen). Sie hinkt in Leistung und 3rd Party Unterstützuung der Konurrenz hinterher. Ich finde, auch wenn man das Gamepad nur für Karten verwendet bietet es schon einen Mehrwert (aber natürlich wäre das alleine sehr armselig). Trotzdem sollte und wir Nintendo natürlich nie die Wii U ohne Gamepad anbieten.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 13. Juni 2014 - 1:38 #

Ich gehe mal davon aus, dass du keine WiiU hast? Genauso denken viele, bevor sich das Gerät selber mal hatten ( ich mein jetzt nicht im Saturn antesten) und genau da hat Nintendo ein Problem. Diese Vorteile ( die hier ja so gut wie jeder Besitzer in der News anpreist) erlebt man nur zu Hause, nicht an den Anspielstationen in Supermärkten und Messen.

Aladan 21 Motivator - - 28525 - 12. Juni 2014 - 15:49 #

Mir gefällt das Gamepad. Hatte schon so viele Momente, wo das umschalten auf den Bildschirm Gold wert war (Der Fernseher ist halt auch nicht immer verfügbar) ;-)

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 12. Juni 2014 - 16:10 #

Ich finde diese Haltung nach wie vor gut. Bisherige Käufer würden sich wohl auch ziemlich veräppelt vorkommen wenn man in Zukunft dann wohl nicht mehr darauf hoffen bräuchte, dass Entwickler das Gamepad in Zukunft nun gar nicht mehr sinnvoll einsetzen werden (wie es in ZombiU gemacht wurde).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)