Gamescom: „Wir können problemlos weiter wachsen“

Bild von ChrisL
ChrisL 138311 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

12. Juni 2014 - 10:48

Wenn die diesjährige E3 in Kürze zu Ende geht, dauert es nicht mehr lange, bis mit der Gamescom die nächste große Veranstaltung rund um die Spielebranche vom 13. bis 17. August stattfindet. Im vergangenen Jahr zog es insgesamt etwa 340.000 Besucher nach Köln, was gegenüber dem Jahr 2012 eine Steigerung von 24 Prozent bedeutete. Die Zahl der Aussteller betrug 635, vorgestellt wurden um die 400 Neuheiten (wir berichteten).

Den Aussagen von Tim Endres (Project Director bei der Gamescom) zufolge, könnte die Spielemesse in Zukunft mühelos deutlich erweitert werden:

Wir verfügen über den Platz, um zu wachsen. Es gibt weitere Hallen, die wir nutzen können. Wenn wir mehr Aussteller [für die Gamescom] gewinnen, werden auch mehr Besucher kommen.

Endres macht außerdem deutlich, dass Kommunikationsplattformen wie YouTube, Twitter oder Twitch das Interesse der Menschen an Live-Veranstaltungen nicht verringert hätten, auch wenn oftmals lange Wartezeiten in Kauf genommen werden müssen sowie Reise- und Hotelkosten entstehen.

Es gibt nichts Besseres als eine „Face to Face“-Erfahrung. Wir arbeiten mit Twitch und [anderen] Medien zusammen, aber der wahre Wert der Gamescom besteht darin, anwesend zu sein. Es ist der einzige Ort, an dem sich die Branche und die Medien an der gleichen Stelle befinden wie die Spieler.

Der Project Director geht zudem davon aus, dass zukünftig mehr Unternehmen die Gamescom dafür nutzen werden, um „große Ankündigungen“ und „erste Enthüllungen“ zu präsentieren. Neben den positiven Effekten könnte das unter anderem jedoch auch bedeuten, dass die Warteschlangen noch zahlreicher werden. Gänzlich vermeiden lässt sich dieser Umstand allerdings nicht, wie Endres abschließend sagt:

Es wird bedauerlicherweise immer Warteschlangen geben. Wir arbeiten hart daran, sicherzustellen, dass jeder Besucher jene Titel anspielen kann, die er ausprobieren möchte, ohne zu lange warten zu müssen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34586 - 12. Juni 2014 - 8:42 #

Mir war es ja schon in Leipzig manchmal zu voll. Köln ist für mich eigentlich näher, aber aufgrund der Berichte von überfüllten hallen und stundenlangen Wartezeiten hatte ich in den letzten Jahren kein Verlangen, da hin zu fahren. Jetzt wollen wie noch weiter wachsen. Nee, lass mal. Aus dem Alter bin ich wohl raus.

immerwütend 21 Motivator - P - 29342 - 12. Juni 2014 - 11:04 #

Stimmt, das ist wirklich eine Altersfrage - mich kriegt man auch nicht mehr in das Gedrängel.

Trax 14 Komm-Experte - 2509 - 12. Juni 2014 - 15:47 #

Ich war auf der ersten Kölner Messe und seitdem nie wieder. Das Gelände und die Atmosphäre bzw. die gefühlt völlig überfüllten Hallen haben nicht dafür gesorgt, dass ich da noch mal hin will.
Mal ganz davon abgesehen das die Anfahrt seitdem seeehr viel länger und komplizierter geworden ist.

Scrotie McBoogerballs 12 Trollwächter - 943 - 12. Juni 2014 - 8:45 #

Ich werde nach der überfüllten Gamescom im letzten Jahr nicht mehr hinfahren. Dafür ist der weg zu weit, und gesehen hab ich nur Battlefield 4... und sehr viele Menschen.

Loco 17 Shapeshifter - 8122 - 12. Juni 2014 - 8:47 #

Dann sollen sie auch mal wachsen und nicht wieder alle in überfüllte Hallen quetschen, dass selbst der coolste von ihnen Platzangst bekommt und an das Loveparade Unglück denken muss ^^ ...Nicht labern sondern machen.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4525 - 12. Juni 2014 - 8:56 #

Als ob es die Schuld der Veranstalter ist, wenn die Aussteller nicht mehr an Fläche mieten.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 175225 - 12. Juni 2014 - 9:18 #

Eventuell zu teure Preise?

Loco 17 Shapeshifter - 8122 - 12. Juni 2014 - 10:53 #

Geht es nicht eher darum, das Messegelände auszuweiten? Muss ja nicht jeder Zentimeter voll sein, denn dann hat man ja schon Platzprobleme. Mehr Verteilung, dann drängen sich auch nicht 100 Leute auf einem Quadratmeter.

Loco 17 Shapeshifter - 8122 - 12. Juni 2014 - 8:49 #

Die Quelle ist auch nicht wahr oder? Da muss erst ein US-Magazin nachfragen, damit deutsche dann abschreiben können? Nichts gegen die News an sich, ist ja super, aber das ist auch mal wieder beschreibend.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10111 - 12. Juni 2014 - 9:37 #

Okay und wenn die Bild was schreibt und sich u.a Tagesschau und Konsorten sich drauf beziehen ist das inwiefern anders?

Pomme 16 Übertalent - P - 5997 - 12. Juni 2014 - 10:30 #

Wenn die halt die Idee hatten und zuerst den Artikel draus produziert haben, ist das doch ok. Da waren die US-Journalisten in Sachen originäre News schneller und besser. Man hätte sich natürlich auch die Mühe machen können, selbst bei der Kölnmesse anzurufen. Ich weiß aber nicht, ob sich dieser Rechercheaufwand in diesem Fall gelohnt hätte.

Loco 17 Shapeshifter - 8122 - 12. Juni 2014 - 10:51 #

Oh nein, nicht falsch verstehen. Es ist halt nur so traurig, dass die meisten News in Deutschland immer nur abgeschrieben werden. Die Begründung ist dann immer, dass US-Portale eben direkteren Draht zu den Entwicklern haben etc. Aber hier fällt dann wieder auf... es versucht hierzulande auch kaum jemand eigene News zu produzieren oder mal selbst solche Dinge zu erfragen. Gerade solche Gamescom News, hätte man auch selbst mal aus eigener Idee erfragen können. Kam nur keiner drauf, aus Gewohnheit. Das war jetzt nicht böse gemeint oder so, sondern nur mal so als Grundsatz :)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9223 - 12. Juni 2014 - 14:44 #

Jo so funktioniert das heute ^^ Spart auch ne Menge Mitarbeiter und Zeit.

Wie heißt das so schön? Mir arbeiten, oder mich arbeiten? Andere arbeiten lassen !

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21378 - 12. Juni 2014 - 12:08 #

In Zukunft bitte wieder alles in einen Kommentar stecken. Danke :)

Grumpy 16 Übertalent - 4678 - 12. Juni 2014 - 9:14 #

die gänge bleiben damit aber trotzdem noch packevoll, beziehungsweise werden noch voller wenn noch mehr besucher kommen

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1227 - 12. Juni 2014 - 9:17 #

Ist ja wirklich nur noch am Fachbesuchertag besuchbar und selbst da wird's immer voller.

McSpain 21 Motivator - 27107 - 12. Juni 2014 - 9:26 #

Letztes Jahr war mir der Fachbesuchertag definitiv schon zu voll.

Loco 17 Shapeshifter - 8122 - 12. Juni 2014 - 12:43 #

Da liefen schon verdächtig viele 12-jährige rum ^^ und T-Shirts haben sie auch schon verschenkt. Fachbesucher Tag wird zum Youtuber Tag :(

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10111 - 12. Juni 2014 - 16:12 #

Ja "Youtuber" und "Fachbesucher" ist doch zumeist ein Gegensatz..

Cupp (unregistriert) 12. Juni 2014 - 17:55 #

Letzes Jahr gab es ja die "Wildcards", mit denen man schon ganz regulär mittwochs ab 13 Uhr auf das Gelände konnte. Die gibt's dieses Jahr auch wieder, wenn auch wohl in geringerer Stückzahl.

McSpain 21 Motivator - 27107 - 12. Juni 2014 - 9:27 #

Ich kann auch problemlos weiter wachsen. Aber ob das gesund ist eine ganz andere Frage. ;)

t-borg 14 Komm-Experte - 2071 - 12. Juni 2014 - 10:20 #

Natürlich ist das gesund. Sagt jeder BWLer.

immerwütend 21 Motivator - P - 29342 - 12. Juni 2014 - 11:06 #

Kommt auf die Richtung an - in die Breite wachsen wäre vielleicht suboptimal :-)

volcatius (unregistriert) 12. Juni 2014 - 17:41 #

http://www.funnyordie.com/videos/52fa317f62/tyrion-s-speech-with-surprise-ending

JohnnyJustice 12 Trollwächter - 948 - 12. Juni 2014 - 11:09 #

Ich bin Kölner und war auf jeder GamesCom. Bis jetzt, 2014 lasse ich aus. Es geht einfach nicht mehr, bei aller Liebe zu meiner Heimat, der Standort ist am Ende. Ich bin fest davon überzeugt das die GamesCom keine 3 Jahre mehr existiert, allein der deutsche Jugendschutz ist ein Faktor der die Präsentationsmöglichkeiten viel zu stark einschränkt, das tut sich kein Publisher bei den derzeitigen Kosten dauerhaft an.

Cat Toaster (unregistriert) 12. Juni 2014 - 13:40 #

Ich war zuletzt auf ner Gamescom in Leipzig, die letzte oder vorletzte. So mit Altersbändchen und proppenvoll, ich kann mich an keine Messe jemals erinnern auf der ich weniger gesehen hätte und die Bilder und Nachrichten von der Kölner Version lassen nicht auf Besserung schließen.

In der Leipziger Innenstadt in einer lauen Sommernacht Cocktails zu schlürfen war noch das Beste aber dafür muss ich nicht stundenrund im Auto sitzen und in überfüllten Hallen und Warteschlangen brüten.

Die Zeiten bevor die Cebit eine Fachbesuchermesse wurde waren vergleichsweise noch ein Erholungsurlaub (so vor 20 Jahren).

Ist mir ein Rätsel warum man sich das als Konsument freiwillig antut. Für Fachbesucher die dann als Multiplikatoren fungieren ergibt das ja noch einen Sinn, zumal ja jeder Info-Happen todberichtet, gebloggt und ge-Lets-played wird, zumal jeder Schimpanse der ein Gamepad halten kann offenbar eine Presse-Akkreditierung bekommt.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12840 - 12. Juni 2014 - 11:30 #

Letztes Jahr war schon echt extrem voll. Solche Menschenmassen die da selbst an meinem Stand in der (dunklen) Ecke vorbei gelaufen sind, hab ich noch nie gesehen ^^.

Das Problem sind aber glaube ich nicht einmal die Hallen an sich, sondern die Gänge zwischen den Hallen. Als ich es letztes Jahr tatsächlich mal gewagt habe, musste man echt Angst haben zerquetscht zu werden, einmal stolpern und man wird womöglich totgelaufen.
Und das war schon am Donnerstag, traditionell einer der schwächstbesuchsten Tage. Da hab ich mich tatsächlich ein paar Mal durchgewühlt... aber Samstag hat es mir 2x... nämlich hin und zurück, wirklich gereicht. Das war eine Katastrophe.

Hoffe wirklich, dass es letztes Jahr diesen Ansturm nur wegen den neuen Konsolen und weniger wegen den Spielen gab. Sonst nehme ich alles, also Kühltasche, Essen und Trinken gleich mit zu meinem Stand und verbringe da die ganze Woche... und surfe auf GG nebenbei um dort über andere Spiele auf der Messe auf dem Laufenden gehalten zu werden ;).

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11650 - 12. Juni 2014 - 11:56 #

Sorry, aber als normaler Besucher lohnt sich die Gamescom seit 2 Jahren gar nicht mehr und es wird nur noch schlimmer.

LaCroix (unregistriert) 12. Juni 2014 - 12:55 #

Wieso muss die Gamescom immer in Köln stattfinden?
Das kölner Messegelände ist viel zu klein. Kann das nicht irgendwann in Frankfurt (2. größte Messegelände der Welt) stattfinden ?

McSpain 21 Motivator - 27107 - 12. Juni 2014 - 13:00 #

Da nicht mal alle Hallen genutzt werden hat Köln noch mehr Potential. Es staut sich ja Hauptsächlich daran das alle CoD und Battlefield spielen wollen. ;)

Cat Toaster (unregistriert) 12. Juni 2014 - 14:02 #

OMG, weil jeder zuerst "all die Neuerungen" der jährlichen Inkarnationen sehen will? "See all the beauty of cutscenes and never before used stereotypes, therefore we cut dedicated servers completely or you can rent one for a small monthly fee that´s worth the price of the entire game. We also cut Mod-Support and Custom-Maps, how beautiful and immersive is this? Awesome! We also raised the bar in hardware requirements without even improving anything in the engine like texture resolution. Amazing, a true Triple-A experience, of course this is being reflected by a slightly higher price to raise the bar even further next year!"

Außerdem ist der PC tot, DLCs sind die beste Erfindung seit der Entdeckung von Marihuana und Free2Play gehört die Zukunft.

Da muss ich doch nicht hinfahren um mir das Geschwurbel anzuhören. Da kann ich mir die Hälfte von einfach so ausdenken.

Was reg ich mich auf...

McSpain 21 Motivator - 27107 - 12. Juni 2014 - 14:11 #

Hab jetzt lang überlegt was du mir sagen willst. Gut das es sich dann nur als normaler Rant entpuppt hat. :D

Cat Toaster (unregistriert) 12. Juni 2014 - 14:23 #

Na, so schwierig war´s doch nicht :)

Noodles 21 Motivator - P - 30796 - 12. Juni 2014 - 13:23 #

Sie sollten mal eine Ab-18-Halle einführen, dann bräuchte man nicht die riesigen Sichtschutzkästen, in denen die Spiele gezeigt werden und man müsste nicht ewig in der Schlange stehen, wenn man das Spiel nicht selber anspielen will, sondern nur mal eben jemandem über die Schulter gucken möchte.

Naja, ich werde dieses Jahr auch wieder hinfahren, es ist zwar auch schon immer am Donnerstag extrem voll, aber ich hab es nicht so weit bis nach Köln und hab auch trotz der Menschenmassen immer meinen Spaß dort.

Anbei 10 Kommunikator - 507 - 12. Juni 2014 - 13:40 #

Ansich eine gute Idee, nur nicht für die Entwickler/Publisher, diese müsste 2 Stände bauen und auch 2 mal Standmiete bezahlen. Das wäre einfach zu teuer.

Noodles 21 Motivator - P - 30796 - 12. Juni 2014 - 14:17 #

Naja, aber die meisten Publisher haben doch eh für jedes Spiel einen eigenen Kasten. Ob dann ein Kasten in der normalen Halle und einer in der Ab-18-Halle steht oder beide in derselben Halle, das erhöht doch nicht die Standmiete, da die genutzte Fläche doch dieselbe ist. Oder nicht? :D

Maverick 30 Pro-Gamer - - 175225 - 12. Juni 2014 - 14:26 #

Bin noch am überlegen, ob ich dieses Jahr mal wieder vorbeischaue. Zuletzt war ich 2010 in Köln, wir sind Freitag sehr früh losgefahren (kurzfristig 1 Tag Urlaub genommen) und gleich zur Eröffnung rein, da gings dann noch mit den Menschenmassen, erst gegen Nachmittags wurde es immer voller.

Lorin 15 Kenner - P - 3668 - 12. Juni 2014 - 14:55 #

Hauptproblem ist in meinen Augen die rigide Alterspolitk. Dadurch müssen USk16/18 Titel "versteckt" werden. Weniger Leute können einfach zuschauen, müssen sich anstellen.. etc etc.
Verschiedene Hallen kommen für fast alle Hersteller nicht in Frage (doppelte Kosten).
Und die GamesCom ab 18 freizugeben ist auch Blödsinn, denn so "versteckt" man diese Kultur wieder, und setzt sie auf eine Stufe mit "XXX-Inhalten"

Am sinnvollsten wäre in meinen Augen tatsächlich eine Art Sonderregelung für solche Messen zu finden bezüglich der Altersfreigabe. zB darf man Titel nur mit passendem Alter selbst spielen, aber zuschauen ist für alle möglich... zum Beispiel.

Dann hätten alle mehr von der Messe und man hätte nach einem anstrengenden Tag nicht nur 1-2 Spiele gesehen/probiert

Cat Toaster (unregistriert) 12. Juni 2014 - 15:21 #

Immer diese Abwertung von Triple-X-Inhalten, das mach ich mit Triple-A ja auch nicht. ;)

Man könnte ja eine Halle mit Nintendo machen und das restliche Gelände für die Erwachsenen freigeben.

Aber im Ernst: Ein 12jähriges Kind muss nicht sehen wie einem bärtigen Mann der "Allah ist groß" ruft in den Kopf geschossen wird, ob es den virtuellen Schuss selbst ausführt ist bei derartigen Inhalten nachrangig. An was ich mich da als Erwachsener im "Spielebereich" schon gewöhnt habe erschreckt mich gelegentlich selbst. Und es ist ja nicht gerade wenig in der Liga, gerade was auch noch als USK 16 durchgeht.

Der Jugendschutz scheint dem Erfolg scheinbar keinen Abbruch zu tun wenn sich jedes Jahr mehr Leute in die Schlange stellen und die Aussteller den Humbug mitmachen.

immerwütend 21 Motivator - P - 29342 - 12. Juni 2014 - 15:26 #

Da lobe ich mir die Buchmesse - da gehen nur Leute hin, die schon lesen können :-)

Cat Toaster (unregistriert) 12. Juni 2014 - 15:36 #

Du glaubst am Ende auch noch das man Schreiben können muss um ein Buch zu veröffentlichen! ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 29342 - 12. Juni 2014 - 15:55 #

Nee, so naiv bin ich nun auch wieder nicht :-)

Drakhgard 12 Trollwächter - 996 - 12. Juni 2014 - 15:54 #

Sollen sie, gerne auch weiterhin ohne mich.
Was bei denen als Fachbesucher so alles durchgeht ist witzlos.

Lacerator 16 Übertalent - 4007 - 13. Juni 2014 - 6:45 #

Ich war beim vorvor- und beim vorletzten Mal, als es noch in Leipzig stattfand, da, und das hat mir dann auch gereicht. Wegen der drei Spiele, die mich interessieren, lohnt sich das Gedrängel und die Wartezeiten einfach nicht. Mobile-Kram und jedweder VR-Spittel kann mir auch gestohlen bleiben. Streng genommen waren die leicht bekleideten Damen noch das beste, allerdings auch nur, weil man um die zu sehen nirgendwo anstehen musste. ;)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 91835 - 5. Juli 2014 - 19:19 #

Das ist doch alles Quatsch mit Soße! Wachsen kann und soll die gamescom erst wenn die Veranstalter es geregelt bekommen das ganze in dieser Größenordnung richtig zu magagen und zu organisieren. Weil zur Zeit können sie es nicht! Aber klar, wachsen! Öcken wollen sie mehr, Öcken! Diletanten!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit