E3 2014: Forza Horizon 2 angespielt

360 XOne
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 126853 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

11. Juni 2014 - 23:41 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Forza Horizon 2 ab 42,78 € bei Amazon.de kaufen.
Forza Motorsport 5 (GG-Test: 8.5) war im vergangenen November nicht nur der beste Launchtitel für die Xbox One, es überraschte die Spieler auch mit dem gelungenen Drivatar-System, das euren Rivalen auf der Strecke eine eigene Persönlichkeit verleiht. Weniger als ein Jahr später kehrt die Forza-Reihe mit einem neuen Ableger zurück. Allerdings wird nicht die Kernreihe von Turn 10 fortgesetzt, sondern das von Playground Games entwickelte Spin-off Forza Horizon (GG-Test: 8.0). Auf dem Microsoft-Stand auf der E3 konnten wir die Fortsetzung des Open-World-Rasers nun erstmals anspielen.

Offene Welt mit Persönlichkeit
Forza Horizon 2 setzt genau da an, wo der erste Teil aufhörte. Hier sind wir nicht grundsätzlich auf abgesteckten Kursen unterwegs, sondern dürfen abseits der eigentlichen Events ein riesiges Straßennetz frei erkunden und befahren. Anders als im ersten Teil verschlägt es uns dieses Mal aber nicht wieder in die USA nach Colorado, sondern in eine an Südeuropa erinnernde Spielwelt.

Die eigentlichen Änderungen betreffen aber nicht das Setting, sondern unter anderem die KI-Rivalen. Wie Forza 5 zeichnet Forza Horizon 2 bei jedem Rennen euer Fahrverhalten auf und erstellt daraus ein eigenes Profil. Seid ihr eher der defensive Fahrer, so wagt auch euer virtuelles Abbild keine riskanten Fahrmanöver. Gehört ihr aber eher zu der Gruppe Rennfahrer, die gerne Kurven schneidet oder Gegner wenn nötig auch mal von der Strecke schiebt, überträgt sich das ebenfalls auf euren Drivatar. Dadurch ergeben sich in Forza Horizon 2 äußerst individuelle Spielsituationen. In unserer Proberunde wurden wir beispielsweise dezent zur Seite geschoben und lieferten uns packende Duelle, weil einer unserer Rivalen immer wieder die Türe zumachte, wenn wir ihn in einer Kurve ausbremsen wollten. In Horizon müssen wir aber nicht nur auf die anderen Rennteilnehmer achten, sondern auch auf den normalen Straßenverkehr.

Zwischen Simulation und Arcade
Das Fahrverhalten orientiert sich sehr stark am ersten Horizon und fühlt sich wie eine Mischung aus Forza Motorsport 5 und einem klassischen Arcade-Racer an. In unserer Demo konnten wir allerdings weder Einfluss auf die Fahrhilfen nehmen noch konnten wir sehen, welche überhaupt aktiviert waren. Wer jedoch das Fahrgefühl des Vorgängers mochte, wird sich auch in Forza Horizon 2 wohl fühlen.

Hier geht es zur zweiten Seite!

In Horizon 2 sind wir nicht mehr in den USA, sondern in Südeuropa unterwegs.
rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12108 - 11. Juni 2014 - 23:52 #

Der erste Teil hat extrem mit penetranten MikrotransAktionen genervt, hoffe das wird diesmal besser. Wirklich schade wenn sowas das erste ist, was einem in Erinnerung kommt.

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 12. Juni 2014 - 4:32 #

Hab ich was verpasst?

Ghostwriter (unregistriert) 12. Juni 2014 - 6:46 #

Empfand ich jetzt als nicht so störend zumal die Karriere ja auch ohne Mikrotransaktionen nach ein paar Tagen abgeschlossen war.
Das ist auch meine einzige "schlechte" Erinnerung an Horizon: Die Singleplayer-Karriere war deutlich zu kurz.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - P - 7073 - 12. Juni 2014 - 7:43 #

Das ist auch meine Erinnerung an den ersten Teil. Die angekündigte Bucket-List gab es im ersten Teil ja auch schon ansatzweise - jedenfalls war es online mit Freunden einen Spass diese von A zu B Rennen in bestimmten Autos bei bestimmten Uhrzeiten zu fahren.

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1621 - 16. September 2014 - 20:32 #

hab ich so gar nicht in erinnerung... Positiv waren ein toller Fuhrpark, das super Forza Fahrgefühl und die schöne Landschaft. Negativ war die ultrapeinliche Story mit den flachsten Charakteren seit NFS Undercover...

Keschun 13 Koop-Gamer - 1226 - 12. Juni 2014 - 8:14 #

ALso wenn ich an den ersten Teil denke dann denke ich nicht an microtransaktionen sondern an ein richtig geiles spiel. Immer die Pessimisten hier. Ach stimmt sorry, ich ja en Xbox One Spiel, klar da muss man ja immer über irgendwas mekern!

Freue mich sehr auf das Spiel, fand den ersten Teil klasse und hoffe das es auch ähnlich geile mukke in Teil 2 gibt, wenn nicht dann wird halt youtube angedockt und darüber gehört! :D

Ghostwriter (unregistriert) 12. Juni 2014 - 8:17 #

Ist doch bisher nur ein einzelner Pessimist...
Und zu meckern hab ich nur, dass ich mir jetzt doch schon ne Xbox One anschaffen muss. Damit wollt ich eigentlich noch länger warten weil ich eh nicht mehr so viel spiele, aber damit hat sich das wohl erledigt :D

NoUseForAName 17 Shapeshifter - P - 7073 - 12. Juni 2014 - 8:57 #

Bei mir wäre es spätestens mit dem neuen Gratis DLC für Forza 5 soweit gewesen - Aber ich wurde ja schon letztes Jahr schwach :D

Fohlensammy 16 Übertalent - 4169 - 12. Juni 2014 - 10:48 #

Ist natürlich ein gutes Argument für die Xbox One. Ich hoffe darauf, dass die 360-Version auch mit Wetter daherkommt. Teil 1 habe ich noch nicht gespielt und ringe bei guten Angeboten immer wieder mit mir. An Teil 2 komme ich jetzt wohl nicht mehr vorbei. ;)

Ghostwriter (unregistriert) 12. Juni 2014 - 13:31 #

Teil 1 gibts (Stand gestern Abend) im Xbox Live Sale für ~11 €

Exocius 17 Shapeshifter - 7206 - 12. Juni 2014 - 20:16 #

Nur schade das der Seasonpass nicht auch verbilligt wurde :(

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1621 - 12. Juni 2014 - 14:00 #

Also die E3 Videopräsentation hat mir etwas Angst bezüglich der Offroadaspekte gemacht. Es sah irgendwie so aus, als könne man halt fahren wie man will, ob nun auf oder neben der Strecken und ohne echte Grip- oder Geschwindigkeitsunterschiede. Das war mir zu arcadelastig. Ich fand im ersten Teil gerade gut, das etwas mehr Können als bei NFS gefordert war. Wenn ich mit 350 im Bugatti ohne Bodenfreiheit durch ein Feld heizen kann, dann brauch ich auch kein Wettersystem - das wäre dann wahrscheinlich auch nur Optik....

fellsocke 16 Übertalent - P - 5378 - 12. Juni 2014 - 14:16 #

Einer der Punkte die mich an Horizon am meisten gestört haben (neben den Fremdschäm-Cutscenes) war, dass man mit seinem sündteuren superflachen Sportwagen einfach so über Feldwege brettern konnte. Das passt für mich einfach nicht. Und wenn ich in Teil 2 mit meinem Aston Martin durch's Getreidefeld heizen kann, passt's noch weniger.

Optisch macht es im Trailer allerdings einiges her und ist wohl auch ein würdiger Exklusivtitel.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 177761 - 12. Juni 2014 - 14:51 #

Das Bild auf Seite 1 von der Küstenstrecke erinnert dezent an den Amalfi-Kurs aus den FM-Teilen. :)

Jedenfalls freue ich mich auf Horizon 2 für die Xbox One, das Wettersystem und die Drivatare dürften bestimmt gut ankommen bei den Spielern. Das erste Horizon hat mich jedenfalls bestens unterhalten, auch wenn die Karriere wirklich bisschen länger hätte ausfallen können.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit