E3 2014: Nintendo USA-Chef erklärt Gründe für Digital Event

Bild von Zaunpfahl
Zaunpfahl 14326 EXP - 19 Megatalent,R8,S3,C10,A6
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

12. Juni 2014 - 17:39 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Im Interview mit IGN.com erklärt Reggie Fils-Aime, President und CEO von Nintendo of America, warum sich der Konzern auch dieses Jahr wieder für eine aufgezeichnete Pressekonferenz entschieden hat (wir berichteten). Im Gegensatz zu Sony, Microsoft, EA und Ubisoft, die ihre Konferenzen in großen Sälen vor Live-Publikum zeigten, gab es beim japanischen Elektronikkonzern "nur" einen Live-Stream mit vorbereitetem Material.

Fils-Aime sagt, das liege nicht nur an den veränderten Rahmenbedingungen der Messe, sondern auch, weil immer mehr Leute vor allem eine unterhaltsame Show erwarten. Viele der japanischen Entwickler könnten ihre Spiele wegen der Sprachbarriere aber nicht angemessen auf einer großen Bühne präsentieren. Abhilfe schafft da eine im Vorfeld aufgezeichnete Präsentation:

Wir glauben, der beste Weg, unsere Informationen zu den Fans zu bringen, zu der großen Community, ist ein eigenes Event zu erschaffen. Wir glauben, dass es all die kleine Nintendo-Magie und den Feenstaub direkt an unsere Fans vermitteln kann.

Allerdings ist der CEO davon überzeugt, dass das sofortige Feedback vieler Leute, die bei der Ankündigung eines neuen The Legend of Zelda lautstark ausflippen würden, nicht fehle. Er meint, dass es mit dem Digital Event sogar viel leichter sei, die Reaktionen der Fans zu sehen, da sie live in sozialen Netzwerken diskutieren. So erhalte Nintendo deutlich mehr Einsicht in das Verhalten der Fans, als bei nur 3.000 Leuten, die bei einer Live-Show sitzen.

Im weiteren Verlauf des ungefähr zehnminütigen Interviews spricht er nicht nur über die neuen Ankündigungen von Nintendo, sondern erklärt auch einige Details zu den amiibo-Figuren.

Marulez 15 Kenner - 2739 - 12. Juni 2014 - 17:44 #

ist was dran....wird ja eigtl das meiste leider immer geleakt zuvor heutzutage

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 12. Juni 2014 - 17:45 #

Durchaus eine sinnvolle Begründung und wenn man es mit den anderen Konferenzen vergleicht ist der Digital Event durchaus etwas "besonderes". Auf die gut gemachten Pressekonferenzen (durchaus nicht jedes Jahr dieselben die sich positiv hervorheben) würde ich deswegen zwar nicht verzichten wollen, aber ich finde es gut das Nintendo hier was eigenes macht.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 12. Juni 2014 - 17:54 #

Ist das ein echtes Foto? Der Typ wirkt wie eine Sims-Figur ;-)

JackoBoxo 17 Shapeshifter - P - 6331 - 12. Juni 2014 - 18:29 #

Ist aus dem Stream. Der Anfang war komplett animiert. Auch zwischendrin kamen immer wieder kurze Einspieler.
Sah für mich nach "Robot Chicken" aus.
Sehr witzig.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 12. Juni 2014 - 18:30 #

Ah, danke :-)

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14326 - 12. Juni 2014 - 18:41 #

Hat er in dem Interview oben auch bestätigt: die Einspieler kamen von Robot Chicken.

Desotho 15 Kenner - P - 3212 - 12. Juni 2014 - 18:03 #

Als Spieler ist es eh wurst da man so oder so nicht vorort ist.
Das Geld zu sparen ist insofern ein Zeichen von Vernunft.

biertrinker81 10 Kommunikator - 392 - 12. Juni 2014 - 18:30 #

Die "PK" von Nintendo war meiner Meinung nach auch die Beste. Alleine schon, weil keiner nach nem Satz ne halbe Minute warten musste, ob denn vielleicht mal jemand im Publikum klatschen will. Mir hat es gefallen, wie Nintendo seine Sachen präsentiert hat. Und sie haben vor allem auch vieles gezeigt. Noch besser waren die TreeHouse Live Streams im Anschluss, in denen man die Spiele dann auch direkt in längeren Videos vorgeführt bekommen hat. (Toad Treasure Tracker, Splatoon und Xenoblade Chronicles X haben mich auf jeden Fall vollkommen angefixt. Zelda läuft eh von selbst.)

Das hat mir auch schon in der "PK" selbst gefallen. Fast jedes Spiel wurde für den Zeitrahemn sehr ausführlich vorgestellt und die Hintergründe etwas beleuchtet. Bei den anderen PKs gabs zum meist nur Rendertrailer von Spielen die wohl alle auf 2016 verschoben werden dürften.

Ich hab nach der E3 jedenfalls am meisten Bock auf eine WiiU und werde mir die wohl spätestens zu Weihnachten selbst schenken.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19074 - 12. Juni 2014 - 18:47 #

Die Treehouse Streams sind wirklich genial. Es ist schon was besonderes, von den Entwicklern das Spiel langsam und in Ruhe näher gebracht und erklärt zu bekommen. Tolle Idee von Nintendo, diese e3 sind und waren sie ohne Zweifel ganz stark und extrem nah dran an den Fans!

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 12. Juni 2014 - 20:38 #

Bezüglich des Wartens auf eine Reaktion des Publikums. Die kreischenden Mädels bei EA haben da den Vogel abgeschoßen xD :D

Unregistrierbar (unregistriert) 12. Juni 2014 - 18:40 #

Live heisst bei den anderen ja nicht, dass da nicht auch exakt geskriptet und choreographiert wird. Das ist bei MS oder Sony auch nicht weniger durchgeplant wie eine Michael-Jackson-Show.

Von daher ist mir das aufgezeichnete Material wichtiger. Ich schaue das, um Infos über kommende Spiele zu bekommen, nicht, um Steve Jobs´ Stil zu bewundern.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 12. Juni 2014 - 18:42 #

Das Digital Event von Nintendo war für mich das absolute Highlight! Und zwar gar nicht so sehr wegen der angekündigten Spiele, sondern vor allem, weil es so spritzig und humorvoll präsentiert wurde. Alleine der Anfang mit dem Iwata-vs-Fils-Aime-Battle war grandios und hätte auf einer Live-Konferenz niemals so stattfinden können :)

biertrinker81 10 Kommunikator - 392 - 12. Juni 2014 - 18:51 #

Stimmt, hatte ich ganz vergessen zu erwähnen. Es war auch noch witzig. Und wo bekommt man sonst schon zwei CEOs eines Weltunternehmens zu sehen die sich gegenseitig die Kauleisten veredeln. Scheinen durchaus sympatische Leute bei Nintendo zu arbeiten, die für jeden Scheiß zu haben sind. Das Ankündigungs-Video zu Nintendos Digital Event mit Reginald Fils-Aime als Cyborg war ja auch schon sehr geil.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23319 - 12. Juni 2014 - 20:43 #

Ich glaube eher, dass Nintendo of America ziemlich unzufrieden mit der Nintendo Direct von letzten Jahr war und es (zurecht) ziemlich Krach gab. Daher durften sie dies mal den Digital Event organisieren.

RomWein 14 Komm-Experte - 2103 - 12. Juni 2014 - 19:28 #

Eigentlich bedarf es gar keiner Erklärung. Der Digital Event war auf jeden Fall gelungen, mit einigen interessanten Ankündigungen und den tollen Einspielern. Aber allein das Treehouse war schon ziemlich genial mit den live gezockten und ausführlich kommentierten Demos. Ein richtig schöner Einblick in die kommenden Spiele. :)

TheEdge 14 Komm-Experte - 2383 - 12. Juni 2014 - 19:58 #

nintendo hat für mich die e3 gerockt! :-)

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 12. Juni 2014 - 20:40 #

Nicht nur für dich :)

Fohlensammy 16 Übertalent - 4158 - 12. Juni 2014 - 20:08 #

Ich fand Nintendo Auftritt dieses Jahr super und bin guter Dinge, dass sie es nächstes Jahr genauso machen. Und natürlich bitte inklusive Treehouse. :)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 12. Juni 2014 - 21:19 #

Dann können Sie ja froh sein, dass es den Nebeneffekt hat, dass man so alles genau Planen und Vorfilmen kann und das man so eine menge Geld spart ist auch ganz nett.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 13. Juni 2014 - 9:13 #

Hat er wirklich Feenstaub gesagt? :D Klingt eher nach Walt Disney...

Wie auch immer, mir hat das Digital Event auch sehr gut gefallen und es hatte die spannendsten Neuankündigungen. Na ja, obwohl ich keine der aktuellen Konsolen habe, fühle ich mich Nintendo am meisten verbunden. Wenn ich nicht gerade am PC zocke. ;-)

crackajack 11 Forenversteher - 586 - 13. Juni 2014 - 10:30 #

Wenn man das Detailgelaber der Entwickler noch etwas zurückschraubt, das man besser in diese Treehousestreams packen sollte, dann hat das Format was für sich.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)