Ubisoft hält WiiU-Spiel zurück bis Konsolen-Verkäufe ansteigen

WiiU
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24252 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

10. Juni 2014 - 15:14
WiiU ab 350,00 € bei Amazon.de kaufen.

Yves Guillemot, CEO von Ubisoft, hat in einem Interview mit unseren Kollegen von Polygon verraten, dass sein Unternehmen WiiU-Spiele erst dann wieder in Angriff nimmt, sobald die Konsole sich öfter verkauft hat. Zwar werde Watch Dogs (GG-Test, Guide) und auch das auf der eigenen Pressekonferenz enthüllte Just Dance 2015 nach wie vor für die Nintendo-Plattform erscheinen, aber darüber hinaus sei der Aufwand für die Vermarktung zu groß. Guillemot gab sogar zu, ein bereits fertig entwickeltes Spiel für die WiiU zurückzuhalten, bis die Konsole bessere Zahlen aufweist:

Speziell haben wir ein Spiel vorliegen, bei dem wir mit der Veröffentlichung warten, bis die [WiiU] näher am Massenmarkt angekommen ist. [...] Es ist bereits seit sechs Monaten fertiggestellt. [...] Die Verkäufe [der Konsole] müssen ansteigen, damit wir den Aufwand für das Marketing rechtfertigen können.

Auf Nachfrage hat der CEO abgelehnt, eine benötigte Zahl an verkauften WiiUs zu nennen, ab dem sich ein Release lohnen würde. Er bleibt aber optimistisch, dass die Konsole im Massenmarkt noch ankommen könnte. Man müsse den Release des neuen Super Smash Bros. abwarten, ehe man ein endgültiges Urteil über die Zukunft der Nintendo-Maschine treffen sollte.

Er deutete allerdings an, falls die WiiU niemals die veranschlagte Marke erreiche, dass das bereits fertige Spiel unter Umständen auf eine andere Plattform portiert werde. Details zu diesem Titel hat er während des Interviews keine verraten.

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 10. Juni 2014 - 15:19 #

Na klar fertig entwickelt ....

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23313 - 10. Juni 2014 - 15:22 #

Wenn es Your Shape Fitness Evolved 2014 ist, könnte das sogar stimmen. ;-)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23313 - 10. Juni 2014 - 15:20 #

Irgendwas an dem Prinzip "Software sells Hardware" hat er nicht verstanden. Oder ist das Spiel bloß Casual-Mist, das unwissende Kunden ausversehen bei Media Markt in den Einkaufskorb legen?

Hoffe mal für die Entwickler, dass ihr Spiel noch das Licht der Welt erblickt.

Name (unregistriert) 10. Juni 2014 - 18:34 #

Mal so als Ansatz, Atari kalkulierte mit 12 Millionen verkauften Pac-Mans, dabei waren nur 10 Millionen Konsolen auf dem Markt. Verkauft wurden 7 Millionen. Manchmal ist die Hardwarebasis nicht ausreichend und/oder die Software nicht gut genug für einen Systemseller.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19070 - 10. Juni 2014 - 18:37 #

Stimmt, wäre dann bestimmt besser gewesen, Atari hätte Pac-Man garnicht erst veröffentlicht...

Name (unregistriert) 10. Juni 2014 - 18:54 #

Ja. Pac-Man war auch einer von Ataris Sargnägeln. Mal davon ab, dass die Umsetzungsqualität beschissen war (blinkende Geister, die plötzlich unsichtbar wurden), blieben von Pac-Man soviel Module übrig wie von ET insgesamt produziert wurden (und das hat sich dann immerhin noch 1,5 Mio. Mal verkauft). Allein das Bekanntwerden solcher Fehlkalulationen führt bereits zu einem negativen Image in der Öffentlichkeit, was bspw. Auswirkung auf Aktienkurse haben kann und das Vertrauen des Käufers in die Marke erschüttern kann. Lass ein paar davon zusammenkommen, und du kannst deinen Aktienkurs verabschieden.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19070 - 10. Juni 2014 - 19:03 #

Und du glaubst eine nicht Veröffentlichung wäre besser gewesen oder hätte Atari gerettet?!

Name (unregistriert) 10. Juni 2014 - 23:23 #

Mit einer durchdachteren Veröffentlichungspolitik vielleicht schon. So summierten sich die Krücken wie Pacman, ET, Custer's Revenge oder Beat 'em & Eat 'em eben auf und haben damit das Image der 2600er-Plattform letztlich beschädigt.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11690 - 10. Juni 2014 - 15:21 #

Scheint ja offensichtlich nicht als System-Seller zu taugen. Bestimmt ZombiU 2.

Grinzerator (unregistriert) 10. Juni 2014 - 15:22 #

Warum muss ich gerade an Rayman Legends denken? ;)

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 10. Juni 2014 - 15:22 #

Klingt ziemlich arrogant. Gute Spiele verkaufen sich auch auf der WiiU sehr gut, siehe Mario Kart. So ganz überzeugt vom eigenen Produkt scheint er ja nicht zu sein.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 10. Juni 2014 - 15:43 #

Gerade Ubisoft kann man kaum einen Vorwurf machen. Die haben schon zu Wii Zeiten gute Spiele speziell für Nintendo entwickelt, die sich dann leider schlecht verkauft haben. Sei es Red Steel 2 oder diverse Rayman oder Rabbids Spiele.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 10. Juni 2014 - 15:48 #

Das stimmt, und zum Start haben sie ja u.a. mit ZombiU auch wieder Exklusivware abgeliefert. Aber wenn der Erfolg ausbleibt, kann man sie natürlich irgendwo verstehen. Aktionen wie die Verzögerung von Rayman Legends, das auch schon lange fertig war, aber erst mit den später entwickelten Portierungen veröffentlicht wurde, oder jetzt diese hier, sind trotzdem recht uncool.

Und die Rabbids-Spiele dürften sich wohl ziemlich gut verkauft haben, sonst gäbe es nicht so viele Fortsetzungen und Ableger sowie Merchandising und sogar eine TV-Serie. Die sind halt ein Spaß für Jung und Alt. Mit dem ehrenhaften Versuch, "erwachsene" Spiele wie Red Steel und ZombiU für Nintendo-Konsolen rauszubringen, sind sie aber leider baden gegangen.

Name (unregistriert) 10. Juni 2014 - 18:39 #

Die Verzögerung war vermutlich allein deswegen notwendig, weil bspw. Microsoft bei einer nachträglichen Veröffentlichung eines Spiels auf der X360 vorschrieb, dass sie dann exklusive Inhalte haben müssen.

Azzi (unregistriert) 10. Juni 2014 - 16:41 #

Leider nicht. Nintendo Spiele verkaufen sich auf Nintendo Konsolen gut. Alles andere eher nicht. Mache dem Publisher da keinen Vorwurf wenn er bei so ner kleinen Hardwarebasis und einer so festgefahrenen Käuferschicht da eher zögerlich agiert.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32414 - 10. Juni 2014 - 15:22 #

Logisch, warten...der war gut.
Aber mal im Ernst: haben die Vielleicht dran gedacht, dass sich die Konsole gut verkauf wenn brauchbare Spiele dafür erscheinen?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 10. Juni 2014 - 15:22 #

Catch 22?

Wenn sich die Konsole verkauft, verkaufen wir die Spiele, da sich aber die Konsole nicht verkauft, verkaufen wir keine Spiele.

Sehe ich nur darin keinen Sinn? Etwas nicht zu produzieren, kann ich ja noch nachvollziehen, aber ein fertiges Produkt nicht zu launchen...?!

Haben die soviele Leute frei, das die mal so "nebenbei" ein (AAA-) Produkt basteln können ohne es es zu veräußern? Schräg.

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1235 - 10. Juni 2014 - 15:28 #

der größere anteil an kohle bei der spieleentwicklung fließt ins marketing, also optimieren sie den gesamten prozess dahingehend, das spiel wird erst verkauft und beworben wenn die werbung auch genügend leute interessiert
so oder so ähnlich muss der gedankengang sein...

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 10. Juni 2014 - 18:56 #

Wer den größten Teil seines Budgets in Marketing statt in die Entwicklung des Titels selbst steckt macht meiner Ansicht nach was grundlegend falsch, deshalb halte ich seine Argumentation auch für völlig falsch. Ein fertigs Spiel in der Schublade lassen ist völlig unsinnig, weil die Kosten für die Entwicklung sind ja bereits getätigt, wenn sie es rausbringen könnten sie das zumindest noch etwas kompensieren, auch wenn das Spiel kein riesen Hit wird.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 10. Juni 2014 - 20:35 #

Dieser Ansicht kannst du ja gern sein, die Praxis zeigt aber, dass Marketing das wichtigste ist, um seine Spiele zu verkaufen. Die großen Publisher machen das ja nicht, um uns zu bespaßen.

Und es bleibt ja nicht dauerhaft in der Schublade. Nur vorerst.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 11. Juni 2014 - 9:54 #

Es ist nicht unsinnig, wenn du weißt, dass du auf Grund der geringen Hardwarebasis gar nicht Gewinn machen kannst, diese sich aber in den nächsten 6 Monaten wahrscheinlich auf ein Niveau bewegt, wo Gewinn möglich ist.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 10. Juni 2014 - 15:26 #

Ist bestimmt Watch Dogs

v3to (unregistriert) 10. Juni 2014 - 15:27 #

versuche gerade, den sinn hinter der aussage zu verstehen. entweder ist es ein zeugnis, wie hoch die marketingkosten inzwischen sind. nur erscheint das irgendwo unlogisch, weil es einer bankrotterklärung gleichkommt, wenn man auf umsatz vollständig verzichtet, anstatt beispielsweise einer eshop-exklusiv-veröffentlichung nachzukommmen...

mir scheint eher, dass hier indirekt druck auf nintendo ausgeübt werden soll oder das spiel selbst liegt hinter den erwartungen.

Unregistrierbar (unregistriert) 10. Juni 2014 - 15:29 #

wir so früher mit 9 Jahren:
hey x, kommst mit zum kicken?
x: vielleicht, wenn mehr Leute mitmachen.
zu y und z: hey y und z, habt ihr Lust auf nen Kick?
y und z: nee, solange x nicht mitmacht...
und dann wir so: ok, dann halt keinen Kick.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10036 - 10. Juni 2014 - 19:11 #

Kenn ich so aus WoW :D

Janix 15 Kenner - 3016 - 10. Juni 2014 - 15:31 #

Er sagt im Interview doch "We have a game that has been done for six months. It's on the shelf, waiting for more families to have the console.". Also Rabbits oder etwas in der Art.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30852 - 10. Juni 2014 - 15:32 #

So richtig kann ich das nit nachvollziehen. Das pressen der Disk oder das Online-Stellen kostet doch quasi nichts im Vergleich zu den Entwichlungskosten? Warum nicht raus damit, wenn das Spiel denn fertig sein sollte?

Davon abgesehen hat Ubisoft u.a. mit Assassin's Creed, Rayman, Child of Light und Splinter Cell der WiiU wirklich lange die Treue gehalten. Ich glaube nicht, dass das wirtschaftlich besonders (wenn überhaupt) rentabel war und trotzdem haben sie es getan. Wer den jetzigen Schritt kritisiert, sollte dies mMn berücksichtigen.

Janix 15 Kenner - 3016 - 10. Juni 2014 - 15:41 #

Weil sie, wenn das Spiel aufgrund einer zu geringen Hardware-Basis floppt, die Entwicklungskosten versenkt haben. Wenn sie ein halbes Jahr warten wird die Zahl der potenziellen Kunden ja nicht geringer, sondern eher größer.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 10. Juni 2014 - 18:01 #

Onlinestellen und Pressen nicht, Marketing aber schon. Und da will man wohl warten, bis man mehr Leute damit erreicht.

Name (unregistriert) 10. Juni 2014 - 18:43 #

Auch Lagerplatz geht ins Geld, vor allem wenn es sich nicht verkauft und den Platz der Spiele belegt, die sich besser verkaufen würden. Deswegen wurde ET ja vergraben.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 10. Juni 2014 - 15:39 #

Offenbar haben sie nicht allzu viel Vertrauen in das Spiel, gehen also nicht davon aus, dass sich jemand speziell dafür eine WiiU kaufen würde. Also entweder ist es nicht gut genug oder es ist zu sehr abseits des Massenmarkts. In letzterem Fall wäre eine Veröffentlichung ja wünschenswert...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13885 - 10. Juni 2014 - 15:44 #

Ubisoft sind Profis, die verstehen ihr Handwerk.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 10. Juni 2014 - 15:49 #

In welchem Universum?

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 10. Juni 2014 - 16:58 #

Universum 3 da ist Ubisoft auch marktführer!

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 10. Juni 2014 - 16:07 #

Schon ein cleverer Haufen, da bei Ubisoft.

Skeptiker (unregistriert) 10. Juni 2014 - 16:24 #

Hat die WiiU in absoluten Stückzahlen nicht mehr verkauft, als die XBox One? Es geht also nicht um die Anzahl verkaufter Konsolen, sondern um die Zahl potentieller Kunden!

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 10. Juni 2014 - 16:29 #

Als würde ein Spiel was in irgendwelchen Archiven vor sich hingammelt irgendein Geld einbringen... bisher hat das Spiel entsprechend nur gekostet.

Wahrscheinlich auch eine (fast) fertiggestellte Leiche die nie das Licht des Marktes erblickt wie Starfox 2, Babylon 5: Into the Fire, AquaNox: The Angel Tears uvm.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 10. Juni 2014 - 16:36 #

Naja nach ZombiU wollen sie sich das sicher nicht nochmal antun. Nintendo hat mit ihrem Konzept, des nicht auch auf die Technik setzten, einmal Glück gehabt bei den Heimkonsolen. Dafür haben sie es sich mit den Drittanbietern verscherzt.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19070 - 10. Juni 2014 - 17:05 #

Sich was antun? Das Spiel ist doch offensichtlich schon fertig...

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 10. Juni 2014 - 17:50 #

Und was bringt es wenn es sich nicht verkauft.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 10. Juni 2014 - 18:23 #

Im schlimmsten Falle wenigstens ein bisschen des Entwicklungsbudgets zurück? Anstatt, dass man es komplett abschreibt. Aber offenbar muss man ja noch ein paar Millionen in PR stecken, ohne geht es wohl heute gar nicht mehr.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 10. Juni 2014 - 19:28 #

Wenn es sich aber nicht verkauft ist der Ruf des Titels im A...! so lieber warten, und im Notfall die Plattform wechseln.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 10. Juni 2014 - 20:36 #

Es wurde ja nicht komplett abgeschrieben, sondern für einen späteren Zeitpunkt oder einen Port auf andere Konsolen zurückgehalten.

steever 16 Übertalent - P - 4938 - 10. Juni 2014 - 16:36 #

es ist günstiger ein Spiel komplett zu entwickeln und dann nicht zu releasen, als ein fertiges Spiel zu vertreiben?

Naja, wenn es ein PS360 Port ist, dann dürfte die Käuferschicht auch wirklich nicht so groß mehr sein.

volcatius (unregistriert) 10. Juni 2014 - 16:58 #

Ei-Henne-Problem.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32807 - 10. Juni 2014 - 18:04 #

Aber das ist doch längst gelöst, Dinosaurier legten schließlich schon tausende von Jahren vor den Hühnern ihre Eier.

;)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 10. Juni 2014 - 19:17 #

Und die Hühner sind Nachfahren der Dinos...
Und morgen steht wieder mein täglicher Frühstücksdino auf dem Tisch :-)

Ernie (unregistriert) 10. Juni 2014 - 17:29 #

FUCK OFF UBISOFT!

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50612 - 10. Juni 2014 - 17:32 #

wiiu ist mir so wurscht wie nur was......

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11145 - 10. Juni 2014 - 17:32 #

Ich finde es putzig, wie viele Kommentare hier ausdrücken, dass Hr. Guillemot keine Ahnung hat oder falsch entscheidet. Als hätten wir alle Fakten vorliegen und natürlich auch die Erfahrung, so einen großen Konzern zu leiten. Klar hört sich das erst einmal komisch an, aber Hr. Guillemot wird seine Gründe haben und die sind sicher NICHT dass er kein Geld verdienen will oder Nintendo ärgern.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 10. Juni 2014 - 18:40 #

Du weißt doch, im Internet sind alle Experten ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23313 - 10. Juni 2014 - 18:44 #

und Bundestrainer. ;-)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32807 - 10. Juni 2014 - 18:49 #

Deswegen klappts ja nicht mit dem WM-Titel. :-(

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 10. Juni 2014 - 20:36 #

Das ist richtig, aber wenn wir nur noch darüber reden was wir alle können oder wissen, gäbe es wahrscheinlich nichtmal Forensoftware heute. :)

Wenn allerdings jemand nen halbes kilo Salz auf 300 Gramm Steak schmeisst, muss man auch nicht Koch sein um zu ahnen, dass das nicht das Cleverste allerzeiten war.

Aaaber gut, warten wir ab. Da sich ja die WiiU verkäufe um 666% verbessert haben, kann es ja nicht mehr lange dauern, bis das Spiel aus der Schublade hüpft. :)

DerStudti 11 Forenversteher - 765 - 10. Juni 2014 - 21:45 #

Auffällig ist allerdings, dass der in PR sicher nicht unerfahrene Ubisoft-CEO öffentlich verkündet, ein fertig entwickeltes Spiel nicht veröffentlichen zu wollen. Die Botschaft dahinter richtet sich nicht an den Endkunden nach dem Motto "Kauf gefälligst eine Konsole, wenn Du eines unserer Qualitätsspiele zocken willst!" oder an die Aktionäre à la "Wir geben zu, Euer Geld für nie veröffentlichte Spiele zu verbrennen!", sondern an Nintendo, die Konkurrenz und den Einzelhandel. Im Grunde handelt es sich sogar um ein verstecktes Versprechen: "Hey Nintendo, GameStop, Toys'r'US usw. ...wenn Ihr es schafft, die Verkäufe anzukurbeln, haben wir binnen kürzester Zeit ein passendes neues Spiel in der Pipeline, um die Konsole weiter zu unterstützen."

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1940 - 11. Juni 2014 - 6:29 #

Full Ack! Aber sowas von...

Unregistrierbar (unregistriert) 10. Juni 2014 - 17:49 #

Jo, nach der Ankündigung eines neuen Open-World-Zeldas ist #zelda der beliebteste Hashtag auf Twitter. Am Ende sehe ich den Präsidenten von Nintendo sagen:

wir wollen noch abwarten, ob Ubisoft in der Lage würdig, unseren Kunden ansprechende Spielerlebnisse zu bereiten. Dazu müssen sie vielleicht mal beweisen, dass sie eine Art Firmenphilosophie haben, die über das Fähnchen-in-den-Wind-hängen hinausgeht.

pepsodent 13 Koop-Gamer - P - 1414 - 10. Juni 2014 - 18:47 #

Ja, ja, die Hennen und die Eier...

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 10. Juni 2014 - 20:05 #

Wenn das jeder bei jeder Plattform machen würde würde kein einziges spiel releasen und keiner irgend eine Plattform kaufen weil es nix gibt ^.^

Azzi (unregistriert) 11. Juni 2014 - 7:55 #

Naja die PS4 hat sich sehr gut verkauft obwohl genau genommen eigentlich kein tolles Spiel bei Release verfügbar war. Auch Hardware ohne etwas kann sich gut verkaufen lassen, man muss dem Kunden nur plausibel machen er brauche diese unbedingt.

ronnymiller 12 Trollwächter - 859 - 10. Juni 2014 - 21:13 #

Offenbar kein besonders gutes Spiel - sonst würde man ja damit die Hardware Verkäufe ankurbeln können. Also nix das man groß vermissen müsste...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)