E3 2014: Battlefield - Hardline angespielt

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 114745 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

10. Juni 2014 - 7:40 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Battlefield - Hardline ab 8,16 € bei Amazon.de kaufen.
Erst vor wenigen Tagen kündigten EA und Dice den neuesten Ableger der Battlefield-Serie an. Anders als die bisherigen Teile wird es sich dieses Mal aber nicht um einen Militärshooter handeln. Stattdessen stehen in dem von Visceral Games (Dead Space 3) entwickelten Battlefield - Hardline die Kämpfe zwischen Polizisten und Verbrechern im Vordergrund. Auf der vor wenigen Stunden abgehaltenen Pressekonferenz von EA anlässlich der E3 2014 gab der Hersteller überraschend bekannt, dass die Beta auf PC und PS4 ab sofort zum Download bereit steht. Die anwesenden Pressevertreter erhielten ebenfalls die Möglichkeit, den Titel an 32 PS4-Stationen vor Ort anzuspielen – diese Chance ließen wir uns natürlich nicht entgehen.

Auf das neue Setting werden wir gleich zu Beginn vorbereitet. Statt eines langweiligen Ladebildschirms, der uns lediglich auf die anstehende Karte hinweist, wird uns im Stil eines US-Nachrichtensenders die Situation der Map „High Tension“ im neuen Spielmodus „Heist“ vermittelt: Schwerbewaffnete Verbrecher wollen einen Geldtransporter überfallen, und zwar mitten in Los Angeles. Wir starten auf der guten Seite des Gesetzes und entscheiden uns für die Operator-Klasse, die in etwa dem Sanitäter in Battlefield 4 entspricht. Die anderen Klassen erinnern von ihrer Funktion an die ursprüngliche Battlefield-Reihe. Von einem Ingenieur über einen Sniper bis hin zum Unterstützer ist alles vertreten.

Auch ansonsten finden sich Battlefield-Veteranen schnell zurecht. Das Spawn-Menü entspricht dem der letzten Serienableger: Erneut dürft ihr entscheiden, ob ihr nach einem Tod bei einem Squad-Mitglied dem Spiel beitretet oder in der Basis startet. Das Level-Upgrade-System scheint uns auf den ersten Blick ebenfalls komplett aus Battlefield 4 übernommen zu sein. Doch wollen wir uns nicht lange mit Details aufhalten, sondern dem organisierten Verbrechen den Kampf ansagen.

Zu Beginn der Runde steigen wir gleich in einen der fahrbaren Untersätze. Wir wählen einen gepanzerten, aber unbewaffneten Transporter, mit dem wir in Windeseile an die Frontlinie gelangen, um dort die herannahenden Verbrecher aufzuhalten. Unseren Wagen abgestellt geraten wir gleich in die Schusslinie, weswegen wir hinter einer Straßenblockade in Deckung gehen. Auf dem Boden liegend schalten wir einen ersten Feind aus und verkriechen uns hinter einer Häuserecke. Doch sicher sind wir auch hier nicht, denn die Gangster haben einen Helikopter bemannt, mit dem sie durch die Straßen fliegen. Wir haben Pech: Unser Gegenüber sitzt nicht zum ersten Mal in einem virtuellen Hubschrauber und nimmt uns gezielt mit seinem Bordgeschütz ins Visier.

Nun geht alles ganz schnell: Die Verbrecher bringen einen der Geldtransporter unter ihre Kontrolle, scheitern aber beim Fluchtversuch. Unsere Aufgabe liegt nun darin, die Geldsäcke am Missionspunkt einzusammeln und in Sicherheit zu bringen. Allerdings dauert es immer mehrere Sekunden, die Beute aufzuheben. Ein herbei eilender Verbrecher könnte uns in dieser Zeit ohne Gegenwehr über den Haufen schießen. Wir schaffen es zwar dennoch, das kleine Sümmchen von 100.000 Dollar zu erobern, werden dann aber kurz vor der Sicherstellung der Geldsumme getötet.

Mit von der Partie in Hardline ist das mit Battlefield 4 eingeführte Levolution, bei dem sich durch mittlere bis größere Ereignisse die Levelstruktur mitten in der Partie verändert. Auf der von uns gespielten Karte ist das etwa ein riesiger Baukran, der bei seinem Einsturz zwei Hochhäuser zerstört und mit den herabstürzenden Trümmerteilen für Chaos sorgt. Zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht sagen können wir – unter anderem, weil wir von dieser Aktion nicht direkt etwas mitbekommen haben, sondern an anderer Stelle in Gefechte verwickelt waren –, ob die Levolution-Elemente durch den Spieler ausgelöst werden oder sich automatisch in jeder Runde ereignen.

Wer bei der Ankündigung von Hardline gedacht hat, eine Art Rainbow Six zu bekommen, täuscht sich. Stattdessen handelt es sich fast schon um ein gewöhnliches Battlefield mit Polizei-Thema. Die großen Stärken der Reihe – Multiplayer-Schlachten auf großen Karten mit vielen Fahrzeugen – bleiben erhalten und werden von Visceral behutsam an das neue Setting angepasst. Mit einem Payday 2 (GG-Test: 6.5), zu dem das Spiel zumindest thematisch Parallelen hat, lässt sich Hardline allerdings weniger vergleichen, was vor allem an der Spielerzahl liegt. Der von uns getestete Spielmodus lief mit 32 Spielern, ob es erneut Varianten für bis zu 64 Teilnehmer geben wird, ist derzeit nicht bekannt.

Abschließend noch ein paar Worte zur Technik: Optisch konnten wir kaum Unterschiede zur PS4-Version von Battlefield 4 feststellen. Anders als Letzteres läuft Hardline jedoch laut Aussage von EA mit 1080p bei 60 Bildern von Sekunde. Der letzte Ableger schaffte hier „nur“ 900p. Auch die eingesetzte Frostbite-Engine leistet erneut gute Dienste. Battlefield – Hardline erscheint am 21. Oktober 2014 für PC, PS4, Xbox One, PS3 und Xbox 360.
Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1519 - 10. Juni 2014 - 7:59 #

Hätte man es nicht besser als "großes" Addon für BF4 ankündigen sollen, als es als Vollpreispiel für 50 Euro?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10630 - 10. Juni 2014 - 8:08 #

Dann seh es halt als großes addon für 50 EUR... Singleplayer gibt es ja auch noch. Klingt so weit gut und freu mich drauf.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50459 - 10. Juni 2014 - 10:01 #

muh muh, melk die kuh.

Azzi (unregistriert) 10. Juni 2014 - 11:03 #

Jo und darfst dann wieder nochmal knapp 50€DLCs für Hardline kaufen um im Multiplayer auch mitspielen zu dürfen. Der SP war bisher in allen Battlefields mehr als überflüssig und hat nie irgend ein Geldbetrag gerechtfertigt.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10630 - 10. Juni 2014 - 15:02 #

Jepp und solange es mir Spaß macht sehe ich da kein Problem :) Mir ist es das wert. In EUR/Spielstunde ist Battlefield schon weit vorne, sonst kann mich bisher kein Multiplayer so lange begeistern.

Da der Singleplayer diesmal von Visceral kommt, könnt ich mir vorstellen, dass er besser wird.

Jens Janik 12 Trollwächter - 968 - 10. Juni 2014 - 10:51 #

Mit Sicherheit hätte man das tun können, aber dann verdient EA nicht so viel Geld.

Battlefield ist für mich gestorben.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6476 - 10. Juni 2014 - 8:16 #

Schade das die sich immer weiter von der Idee des ersten Battlefield weg bewegen. Spannende Dogfights oder U-Boot und Schlachtschiff-Gemetzel wird es hier wohl auch wieder nicht geben.

Naja, die Hauptzielgruppe scheint wohl eher Interesse am zu Fuß Kämpfen haben als an allen 3 Fahrzeuggruppen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5704 - 10. Juni 2014 - 9:20 #

Weil viele gerade mit den Luftfahrzeugen nicht umgehen können bzw. diese nur dazu nutzen, sich auf das nächste hohe Hausdache zu bringen.

Drosan 15 Kenner - 2835 - 10. Juni 2014 - 10:39 #

Das denke ich auch. In den Teilen die ich bisher spielen konnte, habe ich immer eine Art Flugschule vermisst. Also wirklich mal in Ruhe und ungestört Helikopter oder Jet fliegen. Während eines Matches bleibt dazu oft nicht die Zeit.

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2411 - 10. Juni 2014 - 13:10 #

In den alten Teilen konnte man ja wenigstens noch Lan Server aufsetzen und mal ungehindert durch die Gegend fliegen. In den neuen Teilen gibt es das ja nicht mehr.

Und das größte Problem an den Fahrzeugschlachten in Battlefield ist für mich immer noch, dass nicht für jeden Spieler das gewünschte Fahrzeug bereit steht. Jeder der schon mal einen der Battlefield Teile gespielt hat kennt es sicher: Man spawnt, läuft in Richtung des Jets, man sieht aus dem Augenwinkel einen Jeep heranbrausen, Jemand springt aus dem Jeep und klaut dir das Flugzeug vor der Nase weg.

Da die meisten Leute keine Lust haben sich, wie im Kindergarten, um die Fahrzeuge zu kloppen und der typische Spieler schon überfordert ist wenn er einen Mitspieler in seinem Jeep mitnehmen soll, statt einfach weg zu fahren, laufen Sie eben zu fuss herum. Was bleibt Ihnen auch anderes übrig. Und mal ehrlich, eigentlich wollen die Jetpiloten und Panzerfahrer doch genau das: Opfer die brav zu fuss rumlaufen und die man dann wegbolzen kann.

Drosan 15 Kenner - 2835 - 10. Juni 2014 - 13:44 #

Da hast du Recht, das habe ich völlig vergessen. Glaub in Battlefield 3 gibt es die Map auf der man im Bug eines Schiffes startet. Mit etwas Pech sind gleich alle Jet Skis weg und man darf entweder warten oder bis zur Karte schwimmen. In Bad Company 2 das Gleiche mit einem Inselgrüppchen und Schnell- / Patroulienbooten.

Auf kleineren Karten finde ich das Ungleichgewicht an Fahrzeugen auch nicht weiter wild. Mir macht Battlefield am meisten Spaß als einfacher Fußsoldat. Als kleiner Pionier sich ein Katz und Maus Spielchen mit einem Panzer leisten ist schon spannend. Rings um einen wird die Deckung zerschossen während man verzweifelt versucht irgendwie die Raketen auf den Panzer zu schießen. Echt toll :)

Auf größeren Karten kippt das leider recht schnell. Sobald jeder Spieler sein eigenes Transportfahrzeug beansprucht und somit lange Laufwege entstehen ist das wirklich nervig. Genauso wenn ein Team ein wirklich gutes Gespann aus Pilot & Schütze erwischt haben. Da kommt dann der von dir beschriebene Schießbudenflair auf.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4069 - 10. Juni 2014 - 15:15 #

1. Gibts ein Testgelände, auf dem man in Ruhe alles ausprobieren kann.
2. Kann man mittlerweile in den Jets bzw. Fahrzeugen als Pilot bzw. Copilot spawnen. Ich habe seit 7 monaten keinen mehr gesehen, der irgendwo spawnt und zu seinem Wunschfahrzeug läuft. Erst recht nicht in dem er einen Jeep dafür benutzt.
3. Sind die Maps mittlerweile so kompakt, dass eigentlich niemand mehr 4 Minuten Wüste durchqueren muss und sich darüber ärgert, dass er nicht mitgenommen wurde.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5704 - 10. Juni 2014 - 16:01 #

Echt? Die Maps in den DLC außer Second Assault sind teilweise so gestrickt, dass man streckenweise sehr weit laufen (z.B. Silk Road) bzw. schwimmen (alle Naval-Strike-Maps) muss, wenn das Team keinen Punkt geholt hat (also gerade am Anfang). Es kommt immer darauf an, wie viele Spieler auf dem Server sind. Auf einem 32er Server hat man größere Wahrscheinlichkeit, ein Fahrzeug am Anfang zu bekommen als auf einem 64er Server.

Azzi (unregistriert) 10. Juni 2014 - 17:49 #

Find es auch net so wild. Dank Squadspawn, Fahrzeugspawn, Spawnbakes und allgemein genug Fahrzeugen stand ich eigentlich sehr sehr selten mal in der Pampa rum. Und selbst dann sind die meisten Maps nicht sonderlich groß. Auch sieht man vor dem Spawnen ja schon potentielle Fahrzeuge wo man zusteigen kann. Achja ich spiel nur 64iger conquest.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4069 - 10. Juni 2014 - 18:09 #

Du kannst aber direkt in den Fahrzeugen spawnen. Silkroad hat z.B. 26 Fahrzeug-Spawnplätze (abhängig vom Squad) bevor die erste Flagge erobert wurde. Die erste Flagge wird nach 20 Sekunden erobert, wodurch nochmals 8 Plätze dazukommen.
Da brauch man also nicht zu Fuß von der Basis aus durch die ganze Pampa marschieren.

underdog 12 Trollwächter - 835 - 10. Juni 2014 - 13:39 #

In BF4 gibt es das "Testgelände". Da kannst Du Dich mit allen Fahrzeugen und Waffen auf dem Uebungsplatz austoben.

Drosan 15 Kenner - 2835 - 10. Juni 2014 - 13:46 #

Das wusste ich noch gar nicht. Battlefield 4 ist an mir vorbei gegangen. Hab erst mit mir gerungen ob ich es vorbestelle oder nicht, nach den ersten Tests und Berichten über die Bugs war ich aber ganz froh es nicht getan zu haben. Auf jeden Fall ist das Testgeländer meiner Meinung nach ein Schritt in die richtige Richtung.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5704 - 10. Juni 2014 - 15:52 #

Machen aber die wenigsten. Und wie ich schon geschrieben habe, es gibt genug Egoisten, die sich den Transportheli schnappen, damit zum nächsten Haus fliegen und dann abspringen (oder noch schlimmer: landen). Dass der Heli dann für das Squad, das gerade den nächsten Punkt einnehmen wollte fehlt, ist den Leuten dann egal.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50459 - 10. Juni 2014 - 13:54 #

bei BF2 gab es sogar von fans erstellte maps in den man nur flugzeuge und flugzeugträger hatte.....

gar_DE 16 Übertalent - P - 5704 - 10. Juni 2014 - 15:50 #

Gibt es mit dem ersten DLC auch. Nennt sich Luftüberlegenheit. Ich habe mir drei Freunde geschnappt und auf einem 4-Slot-Server dort die notwendigen Abschüsse für die eine Infanterie-Waffe (!) zu bekommen, indem wir uns gegenseitig ohne Gegenwehr abgeschossen haben.
Dabei habe ich auch zumindest etwas mit den Jets umzugehen gelernt.

Drosan 15 Kenner - 2835 - 10. Juni 2014 - 9:12 #

Klingt interessant. Auch wenn ich hoffe, dass sich Polizisten und Verbrechen niemals dermaßen heftige Straßenkämpfe liefern werden.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9043 - 10. Juni 2014 - 10:04 #

Weshalb das Szenario auf mich auch ziemlich albern wirkt. Riesige Schlachten zwischen Polizei und organisiertem Verbrechen....mhkay...vielleicht in Mexiko.

Drosan 15 Kenner - 2835 - 10. Juni 2014 - 10:42 #

Glaube nicht einmal in Mexico ist es so schlimm. Bin mal gespannt wie die Level am Ende eines Matches aussehen. Wenn in dem gezeigten Level schon zwei Hochhäuser einstürzen weil ein Baukran auf sie kippt, klingt das eher nach einer Michael Bay Verfilmung von Cobra 11.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4069 - 10. Juni 2014 - 9:14 #

Für Vollpreis kann es auch eine guter Singleplayer nicht für mich reißen. Als Addon - kein Problem. Aber so macht sich EA nur mit den eigenen Produkten Konkurrenz.

Aladan 20 Gold-Gamer - - 21106 - 10. Juni 2014 - 9:20 #

Battlefield mit anderen Skins ... wenn sie es wenigstens konsequent angegangen wären..

Azzi (unregistriert) 10. Juni 2014 - 9:23 #

Sowas Bescheuertes. Als hätte man das nicht als DLC für BF4 rausbringen können. Bei BC2 gabs ja auch diesen Vietnam DLC, warum soll das hier nicht möglich sein. Stattdessen bekommt man für BF4 hauptsächlich irgendwelche Schrott DLCs mit größtenteils unbrauchbaren Maps.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 10724 - 10. Juni 2014 - 10:38 #

Als DLC/Addon hätte ich mir das ja noch gefallen lassen...

hazelnut (unregistriert) 10. Juni 2014 - 12:23 #

damals nannte man es mod ;)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12576 - 10. Juni 2014 - 12:46 #

Wirkt irgendwie extrem lächerlich... Massen an Polizisten gegen Massen an Verbrechern.

Ich glaube das spannendste daran ist wirklich, wie man diese Situation erklären will ^^.

Den vorherigen Battlefield Teilen kann man anhand der Größe des behandelten Konfliktes ja durchaus eine gewisse realitätsnähe zu gute halten... aber hier hört es halt total auf.

Wieso Hardline spielen, wenn einem selbst Garden Warfare sinnvoller und passender zu Battlefield vorkommt? :D.

Drosan 15 Kenner - 2835 - 10. Juni 2014 - 13:50 #

Wären jedenfalls schöne Schlagzeilen: "64 maskierte Bankräuber nach gescheitertem Raubzug auf der Flucht. Aus Fairness verzichtet die Polizei bei der anschließenden Fahndung mehr als 64 Beamte einzusetzen"

Phin Fischer 16 Übertalent - 4069 - 10. Juni 2014 - 15:20 #

Jo, Authentizität ist einer der größten Kritikpunkte des Spiels.
Wer Explosionen und einstürzende Häuser möchte, spielt weiter BF4. Und wer "Räuber und Gendarm" spielen will, der hat mit dem neuen Rainbow Six:Siege definitiv die bessere Alternative.

Beides miteinander zu vermischen wirkt etwas seltsam. Sieht mir eher nach einem Fun-Shooter oder einer Mod aus, als nach einem AAA-Titel.

De Vloek 13 Koop-Gamer - P - 1545 - 10. Juni 2014 - 16:08 #

Endlich mal ein Battlefield das nicht mehr dem ewig gleichen Schema F folgt. Mir völlig egal wie lächerlich und unauthentisch das Spiel auf BF-Veteranen wirken mag, ich für meinen Teil hab endlich mal wieder (seit BF Vietnam) Interesse an der Serie, grade weil das Setting nicht mehr viel mit den Vorgängern gemein hat. Ich finde es war der richtige Schritt von EA so etwas zu wagen, anstatt die Xte Variante des allzu bekannten West-gegen-Ost Konflikts rauszubringen (keine Sorge, die kommt bestimmt auch noch früh genug). Dass Hardline unter dem Battlefield-Franchise erscheint hat sicherlich mit Marketing und Branding zu tun, würde es einfach nur "Hardline" ohne das "Battlefield:" heissen, würd es wahrscheinlich viel weniger Publicity bekommen. Aber das ist mir als Nicht-Fanboy letztendlich ziemlich schnuppe.
Achja, den Leute die sofort schreien "Warum ist das kein BF4-DLC!?" kann ich nur entgegnen: wenn Hardline ein DLC wäre, müsste ich mir ja BF4 kaufen. Und das wär das letzte was ich wollen würde.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9043 - 10. Juni 2014 - 16:13 #

Es ist Schema F. Nur in einem anderen Gewand. Deshalb beschweren sich hier die Meisten. Es spielt sich wie jedes andere Battlefield.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10630 - 10. Juni 2014 - 16:20 #

Wer hat es denn hier schon alles gespielt und kann das wirklich beurteilen? Die Spielmodi sind anders, wo gibt es denn Verfolgungsjagden in BF? Und der Conquest Modus ist auch raus. Dass das Waffen und Fahrzeughandling ähnlich wird, ist doch gut. Das funktioniert nämlich verdammt gut.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9043 - 10. Juni 2014 - 18:52 #

Steht doch oben im Text.

Wer das will, kann das ja auch spielen. Nur verstehe auch, dass es für andere eben nichts so Tolles ist, wofür man ein eigenständiges Spiel bräuchte. Wenn man an Desert Combat und die ganzen Mods denkt, die sogar kostenlos waren. Selbst ein BF 4 hat ja schon fast nichts Neues gebracht.

De Vloek 13 Koop-Gamer - P - 1545 - 10. Juni 2014 - 16:32 #

Nun mach doch meine zart aufkeimenden Hoffnungen nicht sofort wieder zunichte! :P
Mit Schema F meinte ich aber eher das Gewand als das Gameplay. Wie gesagt hab ich seit BF Vietnam keinen BF-Teil gespielt, was hauptsächlich am ausgenudelten Kriegs-Setting lag. Das Cop-vs-Gangster-Setting ist in dieser Grössenordnung allerdings ziemlich frisch soweit ich weiss.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 10705 - 10. Juni 2014 - 18:10 #

Ich fand in der Retroperspektive Battlefield 4 grafisch leider relativ schwach.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10630 - 10. Juni 2014 - 19:29 #

Nenne mir auch nur einen einzigen erhältlichen Ego-Shooter, der besser aussieht... Man kann dem Spiel ja vieles vorwerfen, aber die Grafik? Im Ernst?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 10705 - 10. Juni 2014 - 20:41 #

Vielleicht liegts daran, dass ich viel Multiplayer gespielt habe. Es klingt doof aber da ist mir Ghosts bei einer einzigen Szene besser in erinnerung geblieben, wenn wir beim Singleplayer bleiben und zwar nah am Ende wo der Boden so gespiegelt hat, das war schon Nice :D

t-borg 14 Komm-Experte - 2064 - 11. Juni 2014 - 8:33 #

Nix für mich, das Szenario reizt mich überhaupt nicht. Da warte ich lieber auf eine BF4-Premium-Edition, um dann mal BF4 anzuspielen.

Fiea42 Neuling - 2 - 14. März 2015 - 13:47 #

Immerhin ist das Spiel ja fast auf DLC Preis :D
(http://www.planetkey.de/battlefield-hardline-key-kaufen.html)

Aber mal gucken wie die Meinungen nach release sind...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit