E3 2014: EA stellt neues Criterion-Spiel vor // Burnout?

PC 360 PS3
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 292972 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

5. Juni 2014 - 10:35 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Burnout Paradise ab 7,49 € bei Amazon.de kaufen.

Das Teaser-Bild stammt aus Burnout Paradise.

Wie dem Spike-TV-Kanal bei Gametrailers.com zu entnehmen ist, wird Electronic Arts auf seiner Pressekonferenz auf der E3 neben Battlefield - Hardline auch das neue Spiel von Criterion Games vorstellen. Um was genau es sich dabei handelt, ist zwar noch nicht bekannt, die Wahrscheinlichkeit ist jedoch sehr hoch, dass es sich um einen neuen Teil der Burnout-Reihe handelt. Criterion Games war für EA zwar zwischenzeitlich auch für die Need for Speed-Reihe zuständig, die Verantwortung dafür liegt mittlerweile jedoch bei der schwedischen Spieleschmiede Ghost Games, die erst kürzlich verriet, dass die Reihe erst im Jahr 2015 fortgesetzt wird (wir berichteten).

Hinweise auf ein neues Burnout gab Criterion allerdings bereits vor längerer Zeit. So äußerte sich Creative Director Craig Sullivan im Oktober 2012 zum Wunsch des Studios, ein neues Burnout zu entwickeln, in das man die Erfahrungen aus der Entwicklungsbeteiligung an Need for Speed - Hot Pursuit (GG-Test) und Need for Speed Most Wanted (GG-Test) einfließen lassen wolle. Der letzte reguläre Teil der Burnout-Reihe, Burnout Paradise, erschien im Jahr 2008.

Bestätigt wurde die Information, dass es sich um ein neues Burnout handelt, seitens Electronic Arts oder Criterion Games bislang nicht. Spätestens auf der Pressekonferenz von EA, die am kommenden Montag, den 9. Juni um 21:00 Uhr deutscher Zeit stattfindet, dürfte es Gewissheit geben. Dort dürfte sich zudem herausstellen, was sich hinter dem laut Gametrailers genannten "Update" zu Mirror's Edge 2 verbirgt, das im vergangenen Jahr geteasert wurde. Wir sind natürlich für euch vor Ort und werden aus nächster Nähe erfahren, ob Fans der Burnout-Reihe einen Grund zur Vorfreude bekommen.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 67859 - 5. Juni 2014 - 10:43 #

Ich hab auch Burnout, allerdings zuviel Stress um mich drum zu kümmern!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24028 - 5. Juni 2014 - 10:44 #

Criterion Games hat doch kaum noch Entwickler, die meisten sind zu den Ghost Games Studio in Schweden gewechselt.

Aber gegen ein aufgehübschtes Burnout 3: Takedown in 1080p hätte ich nix einzuwenden.

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5787 - 5. Juni 2014 - 12:18 #

Da bin ich dabei.
Burnout 3 Takedown war klasse!

Galford 12 Trollwächter - 1124 - 5. Juni 2014 - 13:25 #

Es gibt Ghost Games in Göteborg, Schweden, und es gibt/gab Ghost Games UK. Ghost Games UK bestand aus 80% der Criterion-Mitarbeiter. Der Sachverhalt wurde von einigen Seiten falsch dargestellt (auch hier bei GG, bei Gamestar und etlichen anderen), indem behauptet wurde, das Ghost Games als Gesamtes (Schweden+UK) aus 80% aus Criterion Mitarbeiter besteht.
Inzwischen gab es aber Entlassungen bei Ghost UK, was auch der Grund ist warum dieses Jahr kein NFS kommt. Einigen wurde auch angeboten Visceral bei deren neuen Star Wars Spiel zu helfen.
Die verbliebenen 100+ Leute in Göteborg schaffen es nicht, ein neues NFS Spiel innerhalb eines Jahres zu programmieren, was ja so verständlich ist, und deshalb kommt das nächste NFS auch erst 2015. Das nur mal zur Klarstellung, weil die meisten immer noch denken, dass die Leute aus den UK nach Schweden gegangen sind, was sie aber eben nicht sind.
Aber evtl. haben einige Leute von Ghost Games UK auch wieder einen Platz bei Criterion gefunden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24028 - 5. Juni 2014 - 15:32 #

Ich habe nur gelesen, dass an der Entwicklung von Need for Speed: Rivals viele Ex-Mitarbeiter von Criterion beteiligt gewesen waren. Ob die jetzt in UK oder Schweden beschäftigt waren, ist im Grunde egal für Außenstehende.

"On 13 September 2013, Criterion elected to cut its staff numbers to 17 people total, as 80% (70 people) of the studio moved over to Ghost Games UK to work with Need for Speed games"
http://en.wikipedia.org/wiki/Criterion_Games

Mit 17 Leuten kann man kein neues Vollpreis-Burnout entwickeln.

Galford 12 Trollwächter - 1124 - 5. Juni 2014 - 15:54 #

Eigentlich wollte ich dein Kommentar nur als Gelegenheit nutzen, den Sachverhalt nochmals ins rechte Licht zu rücken. Das sollte weit weniger in deine Richtung gehen als vielleicht vermutet, aber ich fand es trotzdem irgendwie passend, es an dein Kommentar als Antwort dranzuhängen. Man muss es ja nicht zu eng sehen. Außerdem wollte ich damit andeuten, das ich mir eben vorstellen könnte, dass mittlerweile Ex-Ghost Games UK Leute wieder zu Criterion zurückgekehrt sein könnten, immerhin waren die Leute ja weiterhin in den UK, und eben nicht in Schweden. Seit September 2013 sind ja auch einige Monate ins Land gezogen. Wer weiß schon von uns hier, wie viele Leute Criterion mittlerweile wieder hat. Vielleicht 20, oder 30, oder gar 40? Und auch Wikipedia muss nicht zwangsläufig auf dem aktuellen Stand sein. Klar, selbst 40 Personen würde nicht für eine Großprojekt reichen, aber es muss auch nicht unbedingt etwas ganz kleines sein.
Wie die Verteilung von Ghost Games UK und Ghost Games Schweden war, wird für Außenstehende, dann zum Thema, wenn mal wieder jemand in den Foren behauptet, dass Ghost Games praktisch identisch mit Criterion ist, und Rivals angeblich somit auch ein Criterion-Spiel sei. Ja, das hab ich schon so gelesen. Und ja für mich spielt es eine Rolle - aber weniger als man denken könnte.

Grinzerator (unregistriert) 5. Juni 2014 - 11:59 #

Ein neues Burnout im Stile des dritten Teils wäre ein Traum. Oder wenigstens eines mit Streckenbegrenzungen...

Maverick 30 Pro-Gamer - - 183676 - 8. Juni 2014 - 8:11 #

Ich bin für eine Rückkehr des Crash-Modus im nächsten Burnout, der hat mir bei Burnout-Takedown gut gefallen. :)

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5787 - 5. Juni 2014 - 12:20 #

Bitte keinen Open World Racer!

E.M.P.-Error 08 Versteher - 196 - 5. Juni 2014 - 12:49 #

Hat Criterion nicht mal gesagt, dass sie jetzt für ne Zeit lang aufhören wollen Rennspiele zu machen?
Vllt dann ein neues Black.

Galford 12 Trollwächter - 1124 - 5. Juni 2014 - 13:29 #

Genau das haben sie gesagt, deshalb verstehe ich auch nicht, warum in der News so stark auf eine neues Burnout gesetzt wird. Ward und Sperry sind zwar seit Januar weg, aber ob sich deshalb etwas im Genre des aktuellen Projekts geändert hat, bezweifle ich mal, denn dann müsste man ja das, an was sie bisher gearbeitet haben (was ja KEIN Rennspiel sein sollte), im Januar einfach eingestellt oder zu großen Teilen umgearbeitet haben.

Letztes Jahr hieß es noch:
"After over a decade of making racing games it's time to make something new"

Zugegeben, diese Aussage kam von Alex Ward, aber warum sollte Criterion das einfach "wegschmeißen", was sie im Verlauf des Jahres 2013 erarbeitet haben.
http://www.gamersglobal.de/news/68087/criterion-naechster-titel-kein-rennspiel

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32104 - 5. Juni 2014 - 13:28 #

Vielleicht kommt ja dann diesen Herbst ein neues Burnout als Ersatz für ein NfS. Und ab dann wechseln sich die Reihen im Jahresrhythmus ab. :D

oojope 15 Kenner - 3028 - 5. Juni 2014 - 17:19 #

Daran hatte ich tatsächlich auch schon gedacht. Würde Need for Speed sicherlich gut tun nicht mehr im Jahresrhythmus erscheinen zu müssen und Rennspielfans gehen bei EA trotzdem nicht leer aus!

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13871 - 5. Juni 2014 - 13:48 #

Bitte nicht noch mal so eins wie Burnout Paradise.

Galford 12 Trollwächter - 1124 - 5. Juni 2014 - 20:27 #

Dieser Tweet von Criterion lässt eher darauf schließen, dass die Entwicklung gar nicht mal so weit fortgeschritten ist:

"Get a sneak peek of our new game & how we’re making it, at EA’s Press Conf Monday 8pm GMT. See prototype gameplay earlier than ever before!"

https://twitter.com/CriterionGames/status/474629250977648641#

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 10. Juni 2014 - 19:35 #

Am Ende war es dann doch kein neues Burnout, aber natürlich trotzdem interessant was die Jungs mit Beyondcars machen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Sport
Fun Racer
ab 12 freigegeben
3
Criterion Games
Electronic Arts
22.01.2008
7.0
7.9
PCPS3360
Amazon (€): 34,67 (360), 22,85 (PC), 42,99 (PS3), 36,99 (PS3), 49,97 (PC), 35,00 (PS3), 37,86 (360), 19,64 (360), 69,95 (360), 17,48 (PC), 69,95 (PS3), 49,00 (360), 7,49 (PC)