Ex-Sony-US-Chef: "Erfolg der PS4 war eine Erlösung für mich"

PS4
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24253 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

4. Juni 2014 - 11:01 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
PS4 ab 239,00 € bei Amazon.de kaufen.

Jack Tretton, der ehemalige Chef von Sony Computer Entertainment of America (SCEA), trat am 1. April 2014 von seinem Posten zurück (wir berichteten). Nun hat er im ersten Interview nach seinem Abgang mit dem Branchen-Magazin GamesIndustry.biz über die Gründe für seinen Rücktritt gesprochen und blickte auf seine 19-jährige Zeit bei Sony zurück.

So hat er zugegeben, dass er eigentlich nicht vorhatte, eine solch lange Zeit bei der amerikanischen Abteilung des japanischen Publishers angestellt zu sein:

Ich habe 19 Jahre bei Sony verbracht und habe es sehr genossen. Allerdings war mein ursprünglicher Plan, nur drei Jahre zu bleiben. Aber es wurde immer wieder verlängert, da das Unternehmen und auch ich erfolgreich waren.

Tretton ging danach auf die Entscheidung seines Ausstiegs ein:

Es kam irgendwann an den Punkt, besonders mit dem Erfolg der PS4, dass ich einfach alles in meiner Macht stehende [für Sony] getan habe. Ich wollte einfach freier in meinen Möglichkeiten sein, anstatt mich auf eine Plattform und eine Firma zu beschränken.

Trettons schönster Moment bei Sony war die Etablierung der Playstation am Markt, trotz der großen Konkurrenz von Nintendo und Sega zur damaligen Zeit. Allerdings kam er auch auf die schweren Augenblicke zu sprechen, die zu Beginn der PS3-Ära stattfanden und ihn anschließend bei der Nachfolgekonsole in seinem Bestreben bestärkten:

Die anspruchvollste Zeit war die Veröffentlichung der PS3, das Etablieren der Blu-Ray-Technologie und die finanziellen Schwierigkeiten, die die Konsole mit sich gebracht hatte. Aber genau aus diesem Grund war die PS4 eine Erlösung für mich. Die Plattform zu einem solchen Erfolg zu führen und alles richtig gemacht zu haben, hat mich offen gesagt beruhigt, damit ich mit dem Rest meiner Karriere anfangen kann.

Der ehemalige Sony-Boss heuerte nach dem Abgang zunächst als Berater bei dem Unternehmen Genotaur an, das sich mit Künstlicher Intelligenz und Mensch-Computer-Schnittstellen mit einem Fokus auf Spiele beschäftigt. Er äußerte zudem seinen Wunsch, mit kleinen und unabhängigen Firmen, unter anderem im Mobilbereich, und in nicht traditionellen Spielesektoren zu arbeiten. Einer Rückkehr zu den großen Konsolenherstellern erteilte er jedoch eine Absage, obwohl Tretton über eine Vielzahl an Kontakten verfügt. Er wolle lieber die "frische Luft seiner Plattform-Unabhängigkeit" genießen.

Janix 15 Kenner - 3016 - 4. Juni 2014 - 11:20 #

Schon ein bisschen schade das er nicht mehr da ist. Für mich war immer einer der sympathischeren Charaktere :)

Edward Nygma (unregistriert) 5. Juni 2014 - 10:26 #

Sympathisch? O_o

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 4. Juni 2014 - 11:21 #

Das klingt etwas nach "Beschäftigung ist ganz gut, sie darf nur nicht in Arbeit ausarten" ;-)

Henke 15 Kenner - 3636 - 4. Juni 2014 - 11:23 #

Interessant mal von Trettons Seite zu hören, was zum Rücktritt geführt hat. Nach 19 Jahren auf und ab in solch einer gehobenen Position würde ich mich auch nach etwas "ruhigerem" umsehen wollen.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6862 - 4. Juni 2014 - 11:29 #

Künstliche Intelligenz und Mensch-Computer-Schnittstellen sind aber auch beides ziemlich spannende Themen. Hört sich so an, als ob er genug Geld gescheffelt hat und sich jetzt zwar nicht so lukrativen, dafür aber sehr spannenden Themen zuwendet.

Ich kenne den Mann allerdings nicht, daher hier auch keine weitere Wertung.

rammmses 19 Megatalent - P - 13341 - 4. Juni 2014 - 11:56 #

Man muss aber wirklich anerkennen, dass Sony aus seinen Fehlern gelernt hat und mit der PS4 alles richtig gemacht hat. Wieviel da so schief laufen kann, hat ja (vermutlich unfreiwillig) Microsoft gleichzeitig demonstriert.

Detractor 13 Koop-Gamer - 1288 - 4. Juni 2014 - 12:41 #

Die Microsoft Präsi war mit Sicherheit eine Katastrophe aber das Sony "alles" richtig macht finde ich nicht.

Keine 3D Unterstützung (hatte PS3)
Keine Mp3 Unterstützung (hatte PS3)
PSN ist immer noch sehr schlecht (im vergleich zu Xbox Live)
Viele kleine Fehler (Disconnect weil W-Lan Chip nicht so der knaller ist, Software Lizenz abfragen funktionieren nicht immer zum Offline Spielen, Speicherstände können nicht hochgeladen werden(Auto Funktion)

___________________________________________________________________

Es gibt noch Fehler die schon bei der PS3 bemängelt wurden und mit auf die Next Gen übernommen wurden das stört mich persönlich am meisten.

Die PS4 hat ein Hoch durch den Hype aber wenn der sich legt wird sich Zeigen was übrig bleibt aber bis das passiert dauert es sicher noch bis Ende des Jahres.

Wenn sie dann genug gepatcht haben und alles klappt stimme ich Dir zu ;)

rammmses 19 Megatalent - P - 13341 - 4. Juni 2014 - 13:29 #

Mp3 gibt es wohl (vorerst?) nicht, um Music Unlimited zu promoten. 3D kann sie, Daylight kann man z.B. in 3D spielen. Wenn du 3D-Blu Ray meinst, hast du recht, aber ist sicher nur eine Frage der Zeit. Mal abgesehen davon, dass 3D mit Morpheus sicher wieder sehr thematisiert wird. Hatte bisher keine Probleme mit dem PSN, aber kann es auch nicht mit Live vergleichen. Sicher fehlen noch einige Features, aber statt als Mediazentrale wurde das Teil auch in erster Linie als Spielekonsole beworben, wofür sie auch gut ist und was ich auch für sinnvoll halte. Keine großen Spielereien.

Sancta 15 Kenner - 3295 - 4. Juni 2014 - 14:07 #

Zu 3D: Finde es schade, dass es so wenige 3D Spiele gibt. Trine 2 und auch Zen Pinball 2 auf der PS4 sind in 3D dermaßen genial, dass man sich in eine andere Welt vesetzt bzw. das Gefühl hat, einen echten Pinball zu spielen, denn die Übersichtlichkeit gewinnt durch 3D massiv. Kapiere diese ganzen 3D Hater nicht. Ich kann z.B. mit Fußball nix anfangen und renne deshalb ja auch nicht überall rum und schimpfe über Fußball.

Detractor 13 Koop-Gamer - 1288 - 4. Juni 2014 - 14:27 #

Ja ich meinte die 3D Unterstützung für Filme :)

Den Vergleich zwischen PSN und XLive sieht man auch erst wenn man beide Konsolen hat und nutzt (Ich wollte es jetzt auch nicht als Dramatisch schlecht hinstellen nur im VERGLEICH zu XLive finde ich es eben sehr schlecht ;) )

Es ist auch richtig es als Spielekonsole zu bewerben ... da ich auch eine PS3 besessen habe dachte ich nur das einfache Funktionen die es schon gab auch wieder übernommen werden :)

volcatius (unregistriert) 4. Juni 2014 - 16:10 #

Die PS4 ist solide, aber weder von der Hardware noch der Software sonderlich beeindruckend oder ausgereift.
Sony hatte viel Glück, dass MS sich so unglaublich dumm anstellte. Im Windschatten von Microsofts Desaster konnte man sogar Kröten wie etwa den künftig kostenpflichtigen Multiplayer durchdrücken, ohne dass es einen Aufschrei gab.

Sancta 15 Kenner - 3295 - 4. Juni 2014 - 17:48 #

Der Aufschrei blieb aus wegen der PS+ Spiele. Ohne diese hätten wohl auch nicht so viele Leute das Abo. Viele Leute spielen nur sehr, sehr selten online und für die lohnt ein 50 Euro Abo nicht. Wenn man dafür aber 12-24 Spiele im Jahr bekommt, dann wohl doch. So zumindest geht es mir. OK, ich bekomme durch PS3 und Vita sogar so viele um die Ohren gehauen, dass ich die Hälfte davon noch nicht einmal downloade ;-)

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 5. Juni 2014 - 10:06 #

wenn man alle drei Konsolen zusammenzählt sind es weit mehr als bis zu 24 Spiele ^^
Durch den letzten Wechsel sind es nun 2 Titel pro Monat pro Konsole, d.h. bis zu 72 Titel, wobei natürlich logischerweise nicht jeder Titel für jeden interessant ist, aber die Chance das etwas dabei ist, ist würde ich sagen recht hoch :)
Und bei mehreren Titeln ist es auch inklusive Cross Buy, d.h. auf eine Konsole gesehen können mehr als 24 Titel zusammenkommen

Sancta 15 Kenner - 3295 - 5. Juni 2014 - 19:17 #

Und das Beste: Bisher fand ich alle bis auf einen PS4 Titel via PS+ richtig klasse.

Jadiger 16 Übertalent - 5396 - 4. Juni 2014 - 16:37 #

Sony hatte nur Schwein das MS so dermaßen miese Pr hatte oder hat besser gesagt. Weil toll ist die PS4 bestimmt nicht, sie kann weniger wie die alte Ps3 hat ein halbes Jahr immer noch Probleme mit Wlan und zahlreiche Bugs. Allein voran das PSN ist gegen Xboxlive einfach überhaupt nicht auf gleichen Level.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31809 - 4. Juni 2014 - 17:39 #

Was sind denn so die PSN Probleme, von denen immer gesprochen wird? Ich kann mich eigentlich nicht erinnern, in den letzten anderthalb Jahren damit irgendwelche Probleme gehabt zu haben.

Sancta 15 Kenner - 3295 - 4. Juni 2014 - 17:46 #

Lass uns eine Selbsthilfegruppe gründen für User, die mit dem PSN keine Probleme haben.

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 5. Juni 2014 - 10:07 #

Na da bin ich doch glatt dabei ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25038 - 5. Juni 2014 - 15:04 #

Ich komm auch dazu!

rammmses 19 Megatalent - P - 13341 - 5. Juni 2014 - 12:22 #

Das würde mich auch mal interessieren. Die Wartung für ein paar Stunden alle paar Wochen kann ja nicht gemeint sein^^

Sancta 15 Kenner - 3295 - 4. Juni 2014 - 17:44 #

Naja, die PS4 kann nicht weniger als die PS3. Es wurden nur (noch) nicht alle Funktionen umgesetzt. Es wäre ein Kinderspiel von der Hardware her, diese Funktionen anzubieten. Die Entwickler haben nur wohl momentan andere Prioritäten. Wenn das abgearbeitet ist, werden sicherlich Bluray 3D und Mediaplayer-Funktionen nachgereicht werden. Ja, XBOX-Live war dem PSN zu 360 und PS3 Zeiten EXTREM überlegen (hatte beide System). Aber inzwischen ist das bei der PS4 so angenehm, dass es nicht mehr wirklich stört, es ist gut, nicht so super wie bei der XBOX aber gut genug, um nicht zu nerven. Ich war lange in der letzten Generation 360 Spieler, um mich nicht als Sony-Fanboy zu sehen (in meinem Alter ist man generell kein Fan-"Boy" mehr) und es ist nun einmal so, dass in der jetztigen Generation bei mir die PS4 die Nummer eins ist und die One uninteressant ist. Deshalb kann Sony nicht alles falsch gemacht haben. Es gibt wohl genug sehr zufriedene PS4 Besitzer. Und dass ich nicht generell alles toll finde: Ich habe auch noch eine WiiU und könnte einen 90 minütigen Filibuster anfangen - nur mit Gemeckere - so viel stört mich an der WiiU, dem Nintendo-Shop, ach allem rund um die WiiU ;-)
Wenn meine kleine Tochter nicht so gerne Mario World und Mario Kart spielen würde, wäre das Ding weg.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14576 - 4. Juni 2014 - 20:22 #

Finde es lobenswert das solche Menschen sich immer wieder neue Aufgaben suchen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)