Jetzt für alle: Wolfenstein - The New Order – Stunde der Kritiker

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 138879 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

3. Juni 2014 - 13:01 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Wolfenstein - The New Order ab 14,99 € bei Amazon.de kaufen.

Zwei Wochen stand die Stunde der Kritiker zu Wolfenstein The New Order ausschließlich für Abonnenten und Einmalzahler zur Verfügung – jetzt ist sie frei für alle sichtbar. Viel Spaß!

Die Wolfenstein-Reihe machte sich nicht nur durch ihr Nazi-Fantasy-Setting einen Namen, sondern vor allem auch durch ihr Spielprinzip. Der im Jahr 1992 – und damit noch vor Doom – veröffentlichte 3D-Ableger gilt als einer der ersten 3D-Shooter. Nachdem sowohl Anfang als auch Ende der 2000er zwei weitere Teile das Licht der Welt erblickten, steht nun mit Wolfenstein - The New Order der nächste Serieneintrag an. Dass die Rückkehr einer so langlebigen Serie bestes Material für eine Stunde der Kritiker hergibt, steht außer Frage.

In der aktuellen Folge erlebt ihr hautnah mit, wie es Jörg Langer und Christoph Vent mit den Vertretern des Regimes aufnehmen (in der deutschen Fassung gibt es weder Nazis noch verfassungsfeindliche Symbole), das in der alternativen Zeitlinie des Spiels den Zweiten Weltkrieg für sich entscheidet. Folgt den beiden Kritikern dabei, wie sie nach einer furiosen Flugeinlage zu Beginn mal schleichend, mal laut ballernd durch die Levels ziehen und sich neben normalen Wachen auch mit Panzerhunden und Supersoldaten anlegen.

Auch in der neuesten Ausgabe steht die Antwort auf die Frage im Vordergrund: Würden Jörg Langer und Christoph Vent privat Wolfenstein - The New Order nach der ersten Stunde weiterspielen? Den Weg ihrer Entscheidungsfindung erlebt ihr wie gewohnt hautnah mit, gefolgt von einem ausführlichen Fazit.

Viel Spaß beim Ansehen!

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 3. Juni 2014 - 20:01 #

Yay! Endlich darf ich die Chefs auch mal spielen sehen. Das versuesst mir die Vorfreude auf das Spiel ja immer mehr. Danke dafuer.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit