HW-News #139: PC-Zusammenstellungen, Seagate-SSDs, Titan Z
Teil der Exklusiv-Serie Hardware-News

PC
Bild von Dennis Ziesecke
Dennis Ziesecke 29851 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C9,A8,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

31. Mai 2014 - 16:59 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
An jedem Wochenende kredenzt euch Dennis Ziesecke die aus Spielersicht wichtigsten Hardware-Entwicklungen der aktuellen Woche. Natürlich gibt es dabei auch manchen Blick über den Tellerrand.

Ein Running Gag der HW-News hat sich erledigt – Nvidias Verspätungsgeschichte der Geforce Titan Z nahm zwar nicht die Ausmaße eines Duke Nukem Forever an, war aber dennoch beachtlich. Immerhin hat Hardware, Luxushardware vor allem, eine deutlich geringere Halbwertszeit als andere Produkte. Oder mit anderen Worten: Fangfrischer Fisch verdirbt in der Sonne deutlich langsamer als eine Titan Z im Händlerregal, so rein preislich betrachtet.

Aber auch ohne Nvidias Titanen gibt es ausreichend News-Stoff für diese Rubrik. Aktuelle Infos zu Intels Haswell-Refresh mit dem interessanten Namen Devil's Canyon beispielsweise. Und der Hinweis auf neue FX-Prozessoren für den Desktop aus dem Hause AMD. Ja, das ist die Firma, die laut Fernsehen neuerdings Holzmöbel herstellt.

Apropos veraltete Medien – Seagate hat offenbar eingesehen, dass Festplatten einen immer geringeren Stellenwert besitzen und immer mehr Nutzer auf SSDs umsteigen. Passend dazu wurde nun ein im SSD-Bereich nicht unbekannter Hersteller aufgekauft. Auf Seite 2 dieser Hardware-News wollen wir dann noch eine kleine Hilfestellung für alle PC-Nutzer geben: Wer die Anschaffung eines neuen Rechenknechtes plant, kann sich in Zukunft an unseren PC-Zusammenstellungen orientieren und damit die besten Komponenten fürs Geld in den neuen Rechner stecken. Wir konzentrieren uns dabei auf die „Konsolen-Klasse“ mit einem Preisrahmen um 500 Euro und den „Gamer-PC“ für etwas mehr als 1.000 Euro. Damit dürften die meisten Vorlieben abgedeckt sein – dennoch gibt es zu den Rechnern noch Anmerkungen, wie sich ein paar Euro sparen lassen oder wie günstig noch mehr Leistung herausgeholt werden kann.
Sandforce-Chipsätze finden sich oft auf PCIe-SSDs - aber auch bei Intels 2,5"-Modellen kommen sie zum Einsatz.

Seagate übernimmt LSI SandForce
Noch vor wenigen Jahren galten Sandforce-Controller als das „nächste große Ding“ am aufstrebenden SSD-Himmel. Die Chips versprachen extrem hohe Geschwindigkeiten und wurden noch vor Release als Luxuscontroller gefeiert. In der folgenden Zeit stellte sich allerdings Ernüchterung ein – die hohen Schreibraten beispielsweise erreichten die Controller ausschließlich durch einen Trick: Sandforce-Controller komprimierten die Daten vor dem Schreiben. Das führte bei bereits komprimierten Daten (MP3-Dateien, RAR- oder ZIP-Archive, Videos) zu nur noch durchschnittlichen Ergebnissen. Zudem erschienen viele sehr preiswerte SSDs auf Basis der Sandforce-Chips und verärgerten ihre User mit schlechter Haltbarkeit.

Eben diesen Controller-Hersteller, LSI,  hat nun Seagate, zweitgrößter Festplattenhersteller der Welt, für 450 Millionen US-Dollar aufgekauft. Der Abschluss der Transaktion wird für das dritte Quartal 2014 erwartet, neben der Accelerated Solutions Division (ASD) gehört dann auch die Flash Components Devision (FCD) zu Seagate – angesichts des wachsenden Marktes an flotten PCIe-basierten Flash-Lösungen sicherlich nicht die schlechteste Entscheidung von Seagate. Was dem Unternehmen nun noch fehlt, um ein wirklich großer Anbieter auf dem SSD-Markt zu werden, sind passende Flash-Fertigungslösungen. Samsung, Micron und Toshiba sind nicht zuletzt aufgrund der eigenen Flash-Fertigung ganz vorne auf dem Markt mit dabei.

Nvidia gibt Geforce GTX Titan Z frei
Wochenlang lagen die fertig verpackten Grafikkarten bei den Händlern, jetzt endlich dürfen sie verkauft werden: In den letzten Tagen blockierte Nvidia den Verkauf der Geforce GTX Titan Z, es gab zahlreiche Gerüchte, dass das Unternehmen noch letzte Änderungen an den Taktraten vornehmen wollte, um AMDs R9 295X2 schlagen zu können.

Änderungen gab es nun offenbar keine mehr, eine neue Firmware mussten die Händler nicht aufspielen. So erscheint die Titan Z mit zwei vollwertigen Kepler-GK110-Chips, 2x 2880 Shadereinheiten, 2 x 6 Gigabyte VRAM und einem GPU-Takt von 705 Megahertz (Turbo: 876 Megahertz). Der Speicher arbeitet mit 3500 Megahertz schneller als bei AMD, generell dürfte die Leistung der Titan Z aber etwas geringer ausfallen als die der AMD-Konkurrenz.

Das hindert Nvidia jedoch nicht, ihre Preisvorstellung von 3.000 US-Dollar (aktuell ab etwa 2.800 Euro im Preisvergleich zu finden) durchzudrücken, während AMD „nur“ 1.500 US-Dollar für die eigene Highendkarte verlangt. Nvidias CEO rechtfertigte den Preis allerdings bereits im März mit der lapidaren Anmerkung, der Käufer zahle ja „weniger als 50 Cent pro Kern“.

Schwere Geburt: Nvidia Geforce GTX Titan Z.

Intels „Devil's Canyon“ läuft auch auf Z87-Mainboards
Anstelle einer neuen CPU-Architektur verwundert Intel potentielle Käufer mit einem Refresh der Haswell-Prozessoren. Sicherlich, mangels Konkurrenz braucht Intel sich kaum Mühe bei neuen Produkten zu geben, da reichen ein paar zusätzliche Megahertz beim aktuellen Prozessor wohl aus. Ein wenig mehr Neuerungen hingegen bieten die Refresh-Haswells der „K“-Serie mit offenem Multiplikator: Diese bekommen eine bessere Wärmeleitpaste zwischen Die und Heatspreader verpasst, dürften ein paar Watt mehr (laut TDP) aufnehmen und sollen generell intern etwas stärker als der Rest der Produktpalette optimiert worden sein. Im Gegenzug sprach Intel jedoch bislang auch nur von einer Kompatibilität zu Mainboards mit dem neuen Chipsatz Z97.

Nun gibt es allerdings konkrete Hinweise, dass auch Besitzer „älterer“ Z87-Boards problemlos zu Devil's Canyon greifen können. Laut Aussagen von Mainboardherstellern und Händlern soll ein BIOS-Update ausreichen, um ältere Boards mit Z87-Chipsatz fit für die K-Serie des Haswell-Refresh zu machen. Gute Neuigkeiten, auch wenn sich sonst nur sehr wenig auf dem Prozessormarkt tut!

Hier geht's zu Seite 2 der Hardware-News.
Benötigen nur ein BIOS-Update: Intels "Devil's Canyon"-Prozessoren.
Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 31. Mai 2014 - 17:11 #

Heute mal etwas länger *räusper* ..

guapo 18 Doppel-Voter - 10884 - 31. Mai 2014 - 18:13 #

Danke für die News :)

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103538 - 31. Mai 2014 - 20:57 #

Ja, sehr schöner Bericht! Und die News, dass der Intel Refresh auch für meinen Z87 Chipsatz noch passen wird, ist ne guuute News! :)

Larnak 21 Motivator - P - 26131 - 31. Mai 2014 - 20:59 #

Sehr schön :) Gibt auch Kudos :p

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 31. Mai 2014 - 21:12 #

Hmmm, ehrlich gesagt, würde ich aktuell keinen Xeon mehr empfehlen. Keine iGPU drauf.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34343 - 31. Mai 2014 - 21:18 #

Wird sogar im Text erwähnt und ist für einen Gaming-PC mit dedizierter Grafikkarte ohnehin nutzlos.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 31. Mai 2014 - 21:23 #

Ganz sicher nicht. Ist zwar ganz sicher nicht allgemeingültig, aber ich nutze die iGPU zusätzlich. Schon mal an eine Grafikkarte mehr als einen Monitor dran gesteckt? Plötzlich funktionieren nämlich die Stromsparmechanismen nicht mehr (gänzlich)...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 31. Mai 2014 - 21:48 #

Das ändert sich aber glücklicherweise auch mit jeder neuen Generation. Die 750 Ti beispielsweise ist auch mit zwei angeschlossenen Monitoren extrem sparsam.

BTW, wer unbedingt eine iGPU will, kann auch einen Xeon mit iGPU kaufen..

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35443 - 31. Mai 2014 - 22:25 #

Guter Gedanke. Aber selbst bei Multi-Monitor Einsatz hängt es auch von der Nutzung ab. Wer beispielsweise auf dem PC-Monitor UND dem TV spielt, dem nützt das nix. Wer aber z.B. einen Zockermonitor und einen "nur Office" Monitor hat, dem nutzt es was.

An meiner ATI 5770 hängen aktuell 3 Monitore:

- 19" Hauptmonitor (IPS Panel) über DVI
- 22" Monitor (wird v.a. für Office genutzt) (über DVI)
- 42" TV (wird zum Streamen, TV, Spielen genutzt) über HDMI

Demnächst kommt ein 3. Monitor mit einem aktiven DP-->DVI Adapter (gibts ab ca. 20 Euro) dazu. Vorerst 17" als Office-Monitor, später wohl ein 24" oder 27" Monitor als neuer "Mittelblock" Monitor.

Außer ich versuche irgendwelche Eyefinity-Geschichten, dannbräuchte ich aber wohl eher 3 gleiche Monitore.

Langer Rede, kurzer Sinn: Imho ist der Multi-Monitorbetrieb ein Randthema und daher der Xeon der grundsätzlich gute Tip. Denn wer beispielsweise seinen PC auch an den TV anschließt, wird darüber ja auch mal spielen (je nach Spiel).

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 31. Mai 2014 - 22:49 #

Dazu kommt, dass der Mehrverbrauch durch die geringeren Stromsparmodi gar nicht so drastisch ist. Wenns im Jahr 20 Euro sind..

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 1. Juni 2014 - 15:13 #

Solange der TV auch immer schön deaktiviert ist, wenn man ihn nicht benutzt, sollte sich die Karte ja auch einwandfrei runtertakten.

Es geht aber tatsächlich um den echten MM Einsatz mit mehr als einem Monitor. Und ich arbeite (sowohl Privat als auch Beruflich) seit über 15 Jahren mit mehreren Monitoren an meinen Rechnern.

Der größte Punkt ist IMHO auch nicht der Stromverbrauch, sondern die erhöhte Wärme-Entwicklung und somit Lautstärke. Bei mir machte das auf einer 7970 mit zwei angeschlossenen Monitoren im Gegensatz zu einem (+zweitem via der iGPU) satte 15°C Unterschied! Und somit rund 12% niedrigere Lüftergeschwindigkeit, was im Idle enorm viel ist und stört. (Mich zumindest)

Wer natürlich eh nie auch nur im Traum dran denkt, sich einen zweiten Monitor zuzulegen, der kann getrost zum Xeon greifen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 1. Juni 2014 - 15:34 #

Oder, um es erneut zu erwähnen, zu einem Xeon mit iGPU. Ist ja nicht so, dass es die nicht gibt..

valorum 11 Forenversteher - 591 - 1. Juni 2014 - 17:33 #

Seit kurzem ermöglicht AMD auch Eyefinity mit Monitoren unterschiedlicher Größe und Auflösung, könnte für dich dann vielleicht interessant sein. Test und Anleitung lassen sich bei Golem finden:
http://www.golem.de/news/amd-catalyst-14-6-zweiter-fruehling-fuer-alte-monitore-durch-eyefinity-1405-106746.html

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1599 - 31. Mai 2014 - 22:54 #

*räusper* Du hast das Handy vergessen :D

Cat Toaster (unregistriert) 1. Juni 2014 - 1:24 #

Dafür umso besser! Schönes Ding. Heute ohne Tablet(s)? ;)

Maddino 16 Übertalent - P - 5395 - 1. Juni 2014 - 11:27 #

Was keinesfalls ein Schaden ist ;) Danke!

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11241 - 31. Mai 2014 - 17:48 #

Warenkorb Screenshots von Mindfactory? Da hätte sich ja was "neutraleres" wie Geizhals oder so angeboten. *find*

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 31. Mai 2014 - 17:56 #

Lies den Text. Ich mag Geizhals-Zusammenstellungen nicht, oft stimmen die Preise nicht mehr wenn man in den Shop wechselt weils nur direkt vom Geizhals-Link bessere Preise gibt. Dann ist da die Verfügbarkeit noch schlechter einzuschätzen als direkt im Shop - und dazu steht im Text sowieso noch ein ganzer Absatz..

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11241 - 31. Mai 2014 - 18:33 #

Die Erklärung gab der Absatz nicht her. ;) Ist ja auch nicht schlimm, wunderte mich nur. Das hätte auch den Vorteil gehabt, dass man den Kaufvorschlag als Wunschliste speichern und verlinke könnte. Er spart vielleicht die Abtipperei der Hardware-Komponenten. :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 31. Mai 2014 - 18:49 #

Dann fallen aber wieder Leute auf Shops ohne Gratis-Beilagen zu den Grafikkarten hinein. Das Never-Settle-Spielebundle bei AMD und das Watchdogs-Bundle bei Nvidia gibt es nur bei einigen wenigen Shops - unter anderem MF - und da wäre es schon ärgerlich, wenn es aufgrund einer durch geizhals ungünstig gewählten Bestellalternative unter den Tisch fallen würde.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 31. Mai 2014 - 21:14 #

Dafür gibt es doch bei Geizhals die praktische Funktion sich für die Listen die günstigsten Händler mit 1, 2 oder 3 Lieferungen raussuchen zu lassen. Und Filtern nach Verfügbarkeit und inklusive Versand ist ja auch schon lange möglich...

Aber ohnehin ist es ja egal, geht ja nur um die Zusammenstellung an sich ;)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34343 - 31. Mai 2014 - 18:18 #

Genauso nicht-neutral wie die Amazon-Ref-Links. ;-) Das passt schon so, Mindfactory ist renommiert und zuverlässig. Ich ziehe zwar häufig Alternate vor, aber Mindfactory hat gelegentlich bessere Preise. Habe da eben erst eine Zotac GTX770 für 259 Euro bestellt, Alternate will dafür noch 299 Euro.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35443 - 31. Mai 2014 - 18:00 #

Supercool, vielen Dank für die Zusammenstellung!

Dass es nicht neutral ist sondern MF finde ich ok. Das ist ein guter Laden, es gibt Midnightshopping, oft gehören sie zu den günstigsten. Und nur so kann man wirklich einen finalen Preis angeben, man müsste ja sonst, wenn man etwa bei 4 Anbietern bestellt, stets noch die Versandkosten berücksichtigen.

Beide Daumen hoch für die News und die Computervorstellungen nebst Video!

Olipool 16 Übertalent - 4197 - 31. Mai 2014 - 21:29 #

Ja die sind schon recht gut, grad auch wenn man doch ne Frage hat zu seiner Zusammenstellung etc. ist das Forum super, da sind auch Leute von MF selbst unterwegs.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34343 - 31. Mai 2014 - 18:13 #

Danke nochmal für die tolle Zusammenstellung und den Fingerzeig auf die Xeon-CPU. :-)

Olipool 16 Übertalent - 4197 - 31. Mai 2014 - 18:46 #

Wow schön ausführliche News! :)

Bei der 500 Euro Varainte lässt sich tatsächlich je nach Bedarf noch sparen bzw. umschichten. Wie Du schon schriebst, würde ich auf die Grafikkarte verzichten, ich habe den A8 und kann Tomb Raider z.B. flüssig in HD spielen. Wem das irgendwann nicht reicht, kann die Karte auch nachkaufen. Vielleicht kann man das gesparte Geld noch in ein anderes Board stecken (hab jetzt nicht nachgeschaut, was deins für Anschlüsse hat, könnt ihr den Warenkorb ggf. verlinken?) Falls man z.B. mehr USB3 möchte oder DVI und HDMI Anschlüsse für Monitor und LCD etc.
Früher hätte ich auch zu mehr RAM tendiert, weil der einem auch so außerhalb der Spiele Spaß macht, aber der ist in letzter Zeit ja leider so extrem teurer geworden und wird wohl auch nicht mehr günstig, wenn ich es richtig recherchiert hab...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 31. Mai 2014 - 18:50 #

Das Board bietet HDMI und VGA, sollte also reichen. Sicher, es gehen immer teurere Alternativen. Aber in diesem Falle stand ein Endpreis fest, was immer etwas einschränkt. Ich würde den Rechner beispielsweise nicht ohne SSD kaufen, dann sinds aber eben wieder mehr als 500 Euro.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35443 - 31. Mai 2014 - 19:42 #

Ich habe trotz der fiesen Preise in den bitteren 16 GB Apfel gebissen :(

Mclane 19 Megatalent - P - 13189 - 31. Mai 2014 - 19:23 #

Sehr schöne News. Ist ja fast wie bei einer richtigen PC-Spiele Seite hier. ;-)

Sancta 15 Kenner - 3168 - 31. Mai 2014 - 19:29 #

Super Srtikel. Bitte so eine Zusammenstellung nochmal, wenn die Oculus Rift auf den Markt kommt, denn dann schlage ich auch zu. Bei der OR ist man ja vermutlich noch nicht mal auf der sicheren Seite, wenn man jetzt einen 1000€ PC kauft.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35443 - 31. Mai 2014 - 19:44 #

Echt? Bemisst sich das eher an CPU oder GPU oder Ram oder allem oder einer Kombination?

Wenn ein 1000 € PC nicht ausreichen WÜRDE, dann wird OR nicht massenmarkttauglich. Das könnte ich mir nach der FB-Übernahme aber nur schwer vorstellen. Allerdings bin ich nicht informiert und daher einfach mal kurz schockiert :-D

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 31. Mai 2014 - 21:21 #

So sinnlos (in meinen Augen) das Ding vorher schon war... So komplett für den Kübel ist es spätestens nach der Facebook Übernahme. Das wird genauso ein Flop wie der letzte 3D Boom.

Sancta 15 Kenner - 3168 - 2. Juni 2014 - 9:33 #

Zwei Full-HD Bilder mit mehr als 60FPS müssen erzeugt werden. Evtl. sogar noch mehr, denn drunter wird einem sonst wohl schwindlig. Aber ich bin da kein Experte. Mal abwarten.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 2. Juni 2014 - 10:53 #

Oculus VR wird wohl auf sehr flotte Displays setzen (oder alternativ auf langsamere OLEDs mit hoher Auflösung, wenn die Kooperation mit Samsung weiterläuft), was dann wohl 120+ Bilder pro Sekunde in FullHD oder mehr bedeutet. Für maximales Spielerlebnis. Weniger sollte auch gehen, dann aber entweder mit weniger Auflösung oder Bildern pro Sekunde (also mehr Übelkeit).

Aber zwei Bilder müssen nicht berechnet werden, es reicht eines. Oculus Rift nutzt ein großes Display, keine zwei kleinen. Daher halbiert sich die Auflösung zwar, die erforderliche Leistung aber auch.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 2. Juni 2014 - 12:13 #

Wann würde die denn soweit sein, dass sie für aktuelle Spiele bereit wäre? Ich stelle mir den DCS mit der Brille ziemlich spannend vor.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 2. Juni 2014 - 12:18 #

Die aktuellen HD-DevKits der Rift sind jetzt schon bereit für aktuelle Spiele. Für etwas Komfortgewinn und 3D-Modi gibts Tools wie VorpX, ausreichend Leistung bieten Karten a la R290 oder GTX 770/780.

Ich gehe davon aus, dass Oculus VR bis zu Releaseversion noch einiges optimieren wird. Daher kann man für die fertige Version noch nicht allzu viel sagen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 2. Juni 2014 - 12:22 #

Ok also Ende 2015 und unter 300$ sind angepeilt oder?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 2. Juni 2014 - 13:19 #

Angepeilt war schon mal Ende 2014. Mal sehen, wie es vorangeht. Unter 300$ haben die Entwickler versprochen, ich denke auch, dass Facebook das Ding zur Not subventioniert rausschmeißt um eine größere Nutzerschaft zu erreichen.

Mit Samsung zusammen arbeitet Oculus VR übrigens an einer VR-Lösung auf Basis von Smartphones. Wie bei der Durovis Dive wird dann das Telefon nur in eine Halterung gesteckt, die Software zu ansteuern soll dann von Oculus VR stammen. Vorteil für Oculus: Samsung soll im Gegenzug Zugriff auf die eigene Displayproduktion gewähren.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11816 - 2. Juni 2014 - 17:04 #

zwei bilder müssen dennoch berechnet werden, da du ja zwei virtuelle kameras nutzt (außer man macht solche spielereien wie das zweite bild aus dem ersten zu konstruieren, indem man es mittels des z-buffers perspektivisch verschiebt).
das braucht schon mehr performance wie nur ein bild mit doppelter pixelanzahl zu rendern, allerdins auch nicht doppelt so viel.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 2. Juni 2014 - 17:21 #

Es ist ein Bild mit 1920x1080 Pixeln. Nur dass zwei unterschiedliche, leicht versetzte Inhalte auf jeder Hälfte gezeigt werden. Und das eben auch nur bei 3D-Darstellung, wobei bei VorpX die Z-Puffer-Methode für mich keinen sichtbaren Unterschied zur leistungsfressenderen Variante ausmachte. Wenn die Rift in 2D arbeitet, ist es aber tatsächlich nur ein einziges Bild.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11816 - 2. Juni 2014 - 18:13 #

jo.

Azzi (unregistriert) 31. Mai 2014 - 19:48 #

Ich les die Hardware News immer gerne,danke für die Arbeit an dieser Stelle.

Kleine Kritik hab ich allerdings: Finde ein 500€ PC macht kein Sinn. Wenn man nur um 100 erhöht, also ein 600€ Budget hat, kriegt man ein wesentlich besseres und runderes Paket. Alleine schon 2x2GB RAM machen keinen Sinn und die AMD FM2 würd ich höchstens in Office PCs einsetzen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 31. Mai 2014 - 19:55 #

Du hast noch kein AM2-System in Aktion gesehen oder?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 31. Mai 2014 - 21:20 #

Meinst Du nicht eher FM2? AM2 ist bisserl alt...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 31. Mai 2014 - 21:49 #

Sorry aus Gewohnheit vertippt.. Hab nen AM3+ Rechner ;) .

EddieDean 14 Komm-Experte - P - 2584 - 31. Mai 2014 - 19:53 #

Der PC-Bausatz ist wirklich eine super Serviceleistung, wäre toll wenn du das so ca. 2 Mal im Jahr machen könntest.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19376 - 31. Mai 2014 - 23:03 #

Jo mit dem 2 mal im Jahr reicht haben wir ihn das letzte mal dazu "überredet" :-D.

Chefkoch13 12 Trollwächter - 900 - 31. Mai 2014 - 20:11 #

Danke für die Übersicht! Ein Guide der erklärt, wie man Flaschenhälse finden kann wäre super!

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1337 - 31. Mai 2014 - 20:27 #

Hehe, schöner zufall, erst gestern habe ich bei mindfactory einen neuen "500€" PC bestellt weil mein teilweise 7 jahre alter dann doch langsam in die rente muss:
2048MB Palit GeForce GTX 750 Ti StormX - 114€
AMD FX Series FX-6300 6x 3.50GHz So.AM3+ - 85€
ASRock 980DE3/U3S3 AMD 760G So.AM3+ Dual Channel DDR3 ATX - 42€
Ram: 4GB (2x 2048MB) G.Skill DDR3-1600 - 38€

kostenpunkt für diese kernkomponenten (soundkarte, netzteil usw. wird ja weiterbenutzt): nicht mal ganz 300€

und das sollte für die nächsten jahre locker reichen um die meisten Spiele auf hohen einstellungen flüssig spielen zu können - auf mittleren schafft es ja selbst mein jetziger noch, in dem die neusete komponente eine 5 jahre alte grafikkarte ist, und für den ich damals insgesammt auch nur um die 500€ ausgegeben hatte

dazu dann noch ein bisschen "kleinkram" wie ne neue festplatte und tastatur - die zeiten des wettrüstens sind wirklich endlich vorbei - juhu

ich sehe mit ausnahme der energieeffizienz nicht einen einzigen punkt an dem eine der neuen konsolen diesem system überlegen ist...
das ding ist rückwärtskompatibel bis zu Zork, die spiele sind billiger und um welten vielseitiger, der pc selbst war billiger als ne konsole, ist aufrüstbar, und ganz nebenbei ist es ein offenes system in dem ich installieren kann was ich will, und er hat ne maus (und schon dieser letzte punkt würde reichen um die anschaffung jeder konsole für mich ad absurdum zu führen :D )
nicht falsch verstehen: jedem das seine, aber rational begründen kann ich persönlich konsolen einfach nicht

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 31. Mai 2014 - 21:51 #

Den 6300 hatte ich auch erst im Kopf für das 500-Euro-System. Letzten Endes ist er aber aufgrund der sehr veralteten Sackgassen-Plattform rausgeflogen. Für FM2+ erscheinen wenigstens noch neue CPUs, bald ja vielleicht auch Pseudo-FX, während AM3+ einfach nur tot ist. Leider, habe ja selbst ein AM3+-System, das Board siehst du im Video ;) .

BrutusJuckus 14 Komm-Experte - 2128 - 1. Juni 2014 - 17:45 #

Ist das dann aber nicht egal, wenn man vorhat, den Rechner über einen langen Zeitraum laufen zu lassen? Ob jetzt FM2+ oder Am3 in 5 Jahren wird der FM2+ doch sicherlich nicht mehr unterstützt werden. Wäre schön, aber solange leben die Sockel doch eigentlich nicht.
PS: habe keine Ahnung davon. Ist nur eine Vermutung.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 1. Juni 2014 - 17:51 #

Neuere Boards haben auch modernere Funktionen. PCIe 3.0, USB 3.0 im Chipsatz, etc. - das findet man auf drei, vier Jahre alten Platinen nicht. Strom sparen moderne Chipsätze ebenfalls.

BrutusJuckus 14 Komm-Experte - 2128 - 1. Juni 2014 - 17:58 #

Ah ok, die Vorteile eines aktuellen Chipsatzes nicht beachtet. :>

Claus 30 Pro-Gamer - - 137682 - 31. Mai 2014 - 21:16 #

Mal wieder sehr interessant, herzlichen Dank dafür!

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3264 - 31. Mai 2014 - 22:20 #

Hört sich vielleicht blöd an, aber für mich hat sich der Artikel wegen des Tipps mit dem Erden schon gelohnt. Hab so was noch nie gemacht und vorgestern (wegen WaTch Dogs) zusätzliche Ram bestellt, die ich nächste Woche selbst einbauen wollte. Heizungsrohr vorher anfassen, wer hätte das gedacht... :)

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11241 - 31. Mai 2014 - 22:33 #

Du kannst auch an die PE-Kontakte in der Steckdose greifen oder den Blitzableiter am Haus anfassen, hat den gleichen Effekt. :)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17426 - 1. Juni 2014 - 9:55 #

Uih, also mit Tipps zum Anfassen von Steckdosen wäre ich vorsichtig im Internet ^^

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 1. Juni 2014 - 15:31 #

Stimmt aber. Professionelle Antistatikhandschuhe, -Matten und -Klammern sollte man an den Schutzkontakten der Steckdose befestigen für optimale Erdung. Da die wenigsten aber so etwas zu Hause haben (Nicht mal ich, und ich bastel verdammt viel am Rechner), siehe mein Tipp weiter unten.

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3264 - 1. Juni 2014 - 17:51 #

Bin mir nicht sicher, ob dein Tipp bei mir funktioniert. Ich rüste ein Gaming Notebook auf und mein Gehäuse ist nicht aus Alu, sondern aus einem leichteren Magnesium Verbundwerkstoff. Naja, wird schon gutgehen...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 1. Juni 2014 - 15:29 #

Noch besser: Rechner aus, Kippschalter am Netzteil auf AUS (Stellung "0"), Stromkabel stecken lassen (!) und dann kann man die Kompoinenten gefahrlos einbauen.

Grund: Durch den Kaltgerätestecker ist das komplette Netzteil + Gehäuse via den Stromanschluss dank der Schutzkontakte bereit geerdet.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 1. Juni 2014 - 15:35 #

Hilft leider nur bedingt beim neugierigen Auspacken der RAM-Module.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 1. Juni 2014 - 15:44 #

Dann fasst man einfach ans Gehäuse ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 1. Juni 2014 - 15:49 #

Bevor oder nachdem man mit der Schere Selbstmord begangen hat, weil der doofe RAM-Hersteller wieder eine absolut unöffenbare Blister-Verpackung genutzt hat? :D

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34343 - 1. Juni 2014 - 16:06 #

Unvergesslich: https://www.youtube.com/watch?v=nJ2eFvxOAxQ

:-)

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5246 - 1. Juni 2014 - 12:22 #

Titan Z, schön und gut, aber wann kommt denn endlich die GTX 790 und was wird man wohl dafür zahlen müssen? Spätestens im Dezember will ich mein Sytem upgraden und das Ding steht eigentlich ganz oben aufm Zettel.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 1. Juni 2014 - 12:40 #

Kommt wohl drauf an, was du als 790 bezeichnen willst. Das Dual-GPU-Topmodell der Kepler-Serie? Das ist die Titan Z für flockige 3000 Dollar. Ein neues Single-GPU-Topmodell? Mit Kepler: Nix. Mit Maxwell? Nächstes Jahr. Kristallkugel: 600 Euro.

Larnak 21 Motivator - P - 26131 - 1. Juni 2014 - 12:42 #

600? Das wäre ja fast günstig für deren Verhältnisse ;D

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21292 - 1. Juni 2014 - 16:01 #

Ich nehm lieber die 2. Option und hol dann eine 870 für *meine Kristalkugel* max 350 Euro. Die Oberklasse von Nvidia lohnt sich selten. Bis die mal am Limit ist, kommt bereits wieder eine neue Gen. Bin damit bisher immer so gefahren und denk da wird sich auch nix ändern.

Geforce 2 Pro, Geforce 4 4400, 6800 GT, 8800 GTS, 260, 560 TI, 770.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34343 - 1. Juni 2014 - 16:18 #

Ähnelt etwas meiner Vergangenheit, hab allerdings zwischen 8800 und 560 kein Upgrade benötigt, weil die 8800GTX so saugut war. ;)

Vodoo 3 3000, GeForce4Ti 4200, Radeon X800 XT, GeForce Go 7800GTX (Laptop), GeForce 8800GTX, GeForce GTX 560 Ti, GeForce GTX 770.

Ich erlitt übrigens noch nie einen Grafikkartendefekt (wenn man mal von dem Office-Laptop mit der Quadro-GPU absieht, die auf Garantie getauscht wurde) und frage mich noch immer, warum ich die 560 Ti mit einer 10-Jahre-Zusatzgarantie versehen habe, die nur in den USA eingelöst werden kann *kopfauftisch*. Versandkosten dürften höher als der Wiederbeschaffungswert sein. :D

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21292 - 1. Juni 2014 - 16:41 #

Right. Hab auch noch die 4400 und die 8800 GTS rumliegen. Restlichen konnte ich mit eigentlich wenig Wertverlust wiederverkaufen und gegen eine bessere gegen geringen Aufpreis kaufen.

andreas1806 16 Übertalent - P - 5262 - 2. Juni 2014 - 6:39 #

3000 €, ist n Wort !
Schöne Hardwarenews mal wieder, danke !

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12785 - 2. Juni 2014 - 20:16 #

Ne da bleib ich doch bei der PS4:) Wobei das "Upgrade" für meine Hörer mit 530€ auch nicht gerade billig war..

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 2. Juni 2014 - 20:17 #

Aber auch nur, weil du dich mit PCs in der Vergangenheit selten ungeschickt angestellt hast ;) .

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12785 - 2. Juni 2014 - 20:48 #

Haha reite nicht so auf mich rum :D ich habe viel dazu gelernt und konnte bis jetzt alle Probleme mit eurer Hilfe eigenständig lösen :) Und ein zweites mal gabs die Fehler ja nicht^^ Aber natürlich wäre ich ohne deine Hilfe nicht da wo ich heute wär ;) :D

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 2. Juni 2014 - 20:55 #

Vor einer PS4? Dann hab ich was falsch gemacht :P .

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12785 - 2. Juni 2014 - 21:20 #

Nee schon im PC-Sektor ;) Danke dir :) Du weist komischerweise viele Parallelen zu Bad_Robot (einem Hifi-Junkie) aus dem Hifi-Forum auf :D Was ich damit sagen will, du bist ein wichtiges Allgemeingut von GamersGlobal :) Danke für deine tolle Arbeit die du jedes mal ablegst :)

Larnak 21 Motivator - P - 26131 - 2. Juni 2014 - 21:45 #

Lol, ob Dennis sich so freut, als Allgemeingut zu gelten? xD
"Morgen kannst du Dennis haben, aber am Wochenende brauch ich ihn. Bring ihn dann einfach vorbei, ja?"

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12785 - 2. Juni 2014 - 21:54 #

Haha so war das nicht gemeint :D Ich meine er ist für uns alle hier im Forum eine wichtige Ansprechperson die die Seite Gamersglobal sowie das Forum bereichert ^^

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34343 - 2. Juni 2014 - 22:47 #

Vollste Zustimmung! Danke Dennis. :-)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 3. Juni 2014 - 3:04 #

Wo bekommt man denn Win 7 günstig her? Alles was ich finde, fängt so ab 70€ an. Für Home Premium.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 3. Juni 2014 - 5:11 #

Nimm einfach Win8. Pro natürlich.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 3. Juni 2014 - 8:27 #

Es reicht wenn du den Key kaufst, google mal danach. Den Inhalt der DVD kannst du dir bei MS herunterladen.

bluemax71 13 Koop-Gamer - P - 1449 - 3. Juni 2014 - 13:10 #

Das mit dem PC ist eine große Hilfe und eine gute Idee. Danke dafür.

Darinostk 09 Triple-Talent - 327 - 7. August 2014 - 18:55 #

Grafikkarten sind zu teuer :( kann mir nicht mal eine 760 leisten

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29851 - 8. August 2014 - 10:43 #

Bei Mindfactory werden in den letzten Wochen immer wieder AMD-Karten verramscht. Da kostet eine 7850 mit 2GByte dann nur 89 Euro, eine 7950 mit 3 GByte gabs schon für 119 Euro. DAS ist nicht teuer. Die 7950 ist sogar schneller als die 760 und durch den größeren VRAM bei Titeln wie Watchdogs im Vorteil. Ergo: Nvidia-Karten sind zu teuer ;) .

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)