Quantum Break: Gameplay-Premiere auf der gamescom

XOne
Bild von Green Yoshi
Green Yoshi 22672 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C1,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

29. Mai 2014 - 17:14 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Quantum Break ab 28,00 € bei Amazon.de kaufen.

Quantum Break, das aktuelle Spiel der Max Payne- und Alan Wake-Macher Remedy Entertainment, wird auf der gamescom im August erstmals in Aktion gezeigt. Ob auch Messebesucher den Titel in Köln spielen können, möchte Microsoft Deutschland zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verraten. Letzte Woche verkündete John Needham, der Kopf von Microsofts Publishing-Team für Europa, dass sich das Spiel erst seit kurzem in voller Produktion befindet.

Quantum Break ist ein Third-Person-Shooter, in dem ihr die Zeit beeinflusst. Anders als bei Max Payne lässt sich diese komplett anhalten, was zu interessanten spielerischen Möglichkeiten führen könnte. Die Story wird sowohl im Spiel, als auch mithilfe einer eigens produzierten TV-Serie mit realen Schauspielern erzählt, die dem Shooter beiliegen wird.

Unter der News findet ihr ein kurzes Video, in dem der verantwortliche Produzent Sam Lake ein wenig zur Handlung des Spiels erzählt und einige Szenen aus dem Titel präsentiert. Quantum Break soll irgendwann 2015 exklusiv für die Xbox One erscheinen.

Video:

McSpain 21 Motivator - 26594 - 29. Mai 2014 - 17:31 #

Das einzige was mich zu einer XboxOne bringen könnte. Dafür müsste das Spiel aber schon mindestens ne 15 von 10 Punkten hinbekommen.

Wen muss ich bestechen, damit ich auf der Gamescom Sam Lake treffen darf? *liebguck*

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10950 - 29. Mai 2014 - 18:32 #

Das wurde auch irgendwie viel zu früh angekündigt, da hab ich noch angenommen das könnte ein Launch Titel für die One werden. Jetzt irgendwann 2015 und wenn ich an die Verschiebungen von Alan Wake damals denke, kommt das dann auch erst 2017 oder so^^ Sam Lake spricht im Video ja sogar von 2050 :D

Punisher 18 Doppel-Voter - P - 12990 - 29. Mai 2014 - 18:37 #

JETZT in voller Produktion? Maaaan... andrerseits - Remedy halt. :)

fellsocke 16 Übertalent - P - 5141 - 29. Mai 2014 - 20:17 #

Korrekturhinweis: Messbesucher

oojope 15 Kenner - 3028 - 29. Mai 2014 - 20:27 #

Ja, immer noch der mit Abstand interessanteste One-exklusive Titel, kann es nicht abwarten mehr davon zu sehen. Zwar ist mir immer noch nicht so ganz klar, um was für ein Spiel es sich da eigentlich handeln wird, aber ich vertraue mal auf Remedy und denke, dass ihnen das Experiment gelingen wird.

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5755 - 30. Mai 2014 - 1:49 #

Aaaach jaaaa, da war ja mal was!
Das Spiel hatte ich schon völlig vergessen.
Wie, schon ein Jahr nach der der Ankündigung gibt es erstes Gameplay Material zu sehen?! WOW!
Da bin ich ja mal gespannt!

LLive 13 Koop-Gamer - 1354 - 30. Mai 2014 - 10:09 #

Ich hoffe auf ne PC Version.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 30. Mai 2014 - 18:50 #

Remedy hat Alan Wake damals für den PC entwickelt und hat sich dann von Microsoft um den Finger wickeln lassen, und erst viel viel später die PC Version gebracht die sie machen wollten.
Das sie trotzdem jetzt wieder Xbox-Exklusiv sind, zeigt mir das sie daraus entweder nichts gelernt haben, oder das Geld von Microsoft einfach zu gut war.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22672 - 30. Mai 2014 - 23:26 #

Alan Wake wurde seit Mitte 2005 exklusiv für die Xbox 360 entwickelt. Auf der E3 2005 waren auch andere Publisher an dem Spiel interessiert, es war also Remedys freie Entscheidung. Andere Publisher hätten vielleicht nicht so viel Geduld gehabt wie Microsoft.

Ich glaube daher es war die richtige Entscheidung wieder mit Microsoft zusammenzuarbeiten.

McSpain 21 Motivator - 26594 - 31. Mai 2014 - 10:06 #

Aber bis Quantum Break fertig ist wird es kaum noch eine Microsoft-Gaming-Sparte geben. ;)

Punisher 18 Doppel-Voter - P - 12990 - 3. Juni 2014 - 9:00 #

Bis Remedy mit irgendeinem Spiel fertig ist ist Sony auch längst Pleite und die Game-Entzug-Zombie-Apokalypse hat uns alle ereilt. :-)

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 2. Juni 2014 - 10:49 #

Das ist so einfach nicht richtig, auf der E3 2005 wurde das Spiel angekündigt für "the next generation of consoles and PCs".

"After four years of having repeatedly demonstrated the Microsoft Windows version, in 2009, Remedy confirmed that at that point the game was being developed exclusively for the Xbox 360".

Und erst nachdem Remedy 100mal bitte bitte bitte gesagt haben, hat Microsoft erlaubt das sie es für PC doch noch bringen und haben die Rechte von Microsoft zurück bekommen.

Darauf bezog ich mich.

Noodles 21 Motivator - P - 28866 - 1. Juni 2014 - 5:11 #

Ich auch. Naja, aber erstmal abwarten, ob es überhaupt ein gutes Spiel wird. Obwohl ich da eigentlich keine großen Zweifel hab.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit