Watch Dogs: Test-Vergleich dt. Spielemagazine [12/12]
Teil der Exklusiv-Serie Test-Vergleich

PC 360 XOne PS3 PS4 WiiU iOS
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 296448 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

27. Mai 2014 - 13:31 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Watch Dogs ab 7,57 € bei Amazon.de kaufen.

Dieser Test-Vergleich wurde zuletzt um die Note von GIGA erweitert und ist damit vollständig.

Im Noten-Vergleich zu Watch Dogs führen wir Tests, Reviews, Wertungen oder wie auch immer von den folgenden deutschen Online-Spielemagazinen auf – unabhängig davon, dass einige davon auch Print-Angebote (aka Hefte) publizieren: 4Players, CBS (Computer Bild Spiele), Eurogamer.de (nicht .net), Gamona.de, GameStar.de und GamePro.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Gameswelt.de, GIGA.de, PCGames.de und Videogameszone.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Spieletipps.de und, natürlich, GamersGlobal.de – wobei wir uns höflich ans Ende der Review-Liste stellen. Was uns wichtig ist: Eine Wertung kann immer nur eine grobe Beschreibung der Spielqualität sein – bitte lest euch den jeweiligen Testbericht durch, bevor ihr euch zu einer vielleicht aus dem Rahmen fallenden Note äußert.

Wertungs-Vergleich: Watch Dogs

Review von Note/Link Umfang Zitat aus dem Testbericht
4Players 73
v. 100
18.000 Z.
2 Videos
Das Hacken, wird in den meisten Fällen nur oberflächlich genutzt, anstatt z.B. der Gesellschaft des Überwachungsstaates einen Spiegel vorzuhalten. [...]  am Ende verlaufen die meisten Fäden im Sande.
Computer Bild Spiele 2,28
(Schulnote)
8.900 Z. Das Hacker-Open-World-Spiel macht dem Genre-Primus „Grand Theft Auto 5“ keine Konkurrenz. Im Vergleich bleiben die Charaktere bis zum Schluss zu dünn und die Handlung zu vorhersehbar.
Eurogamer.de 7
v. 10
16.600 Z. [Watch Dogs] ist mehr ein Best-of thematisch verwandter Spiele, eine über alle Maßen unterhaltsame, hochwertig produzierte, quer durch die letzten Jahre „Open-World" pflügende Diashow.
Gamona 86
v. 100
16.600 Z. Thematisch ein Volltreffer, spielerisch nur zum Teil. Watch Dogs besitzt aber genügend Eigenständigkeit, um über etliche Stunden überzeugen zu können. [...] für einen Erstling macht es verdammt viel richtig.
GameStar 85
v. 100
27.000 Z.
1 Video
Insbesondere die mit den verschiedenen Hacker-Fähigkeiten verwobene Spielmechanik ist ausgezeichnet umgesetzt und erzeugt [...] dynamische Kämpfe, die einem GTA deutlich überlegen sind.
GamePro 88
v. 100
26.600 Z.
1 Video
Zitat siehe Gamestar.
Gameswelt 8.0
v. 10
13.400 Z. Obwohl es nicht wenige, wenn auch meist kleine Minuspunkte gibt, hatte ich mit Watch_Dogs genügend Spaß, um den Entwicklern letztendlich zu applaudieren: Ein bemerkenswerter Start in eine neue Serie.
GIGA 7
v. 10
12.600 Z. In seinen besten Momenten will ich Watch_Dogs lieben [...] In seinen schlechtesten Momenten ist Watch_Dogs allerdings nicht mehr als ein durchschnittliches Fahr- und Ballerspiel, [...]
PC Games 86
v. 100
37.100 Z.
2 Videos
Ubisoft Montreal hatte ein Ziel: den Spieler 30, 40, 50 Stunden durchgehend bei Laune halten. Das Ergebnis: eines der aktuell besten Action-Adventures mit offener Spielwelt.
Videogameszone.de 86
v. 100
37.100 Z.
2 Videos
Zitat siehe PC Games
Spieletipps 83
v. 100
21.800 Z. Watch Dogs ist ein tolles Spiel mit einigen spannenden Elementen, nur die im Vorfeld oft ausgelobte Neuerfindung eines Genres bleibt aus. Da ich gerne mit [...] Aiden unterwegs bin, kann ich damit leben.
GamersGlobal 9.0
v. 10
38.700 Z.
2 Videos
An die Perfektion von GTA 5 kommt Watch Dogs zwar nicht heran. Dank tollem Setting, großem Umfang und vielen Freiheiten ist Ubisofts Open-World-Spiel dennoch eines der besten der letzten Jahre.
Durchschnittswertung 8.1 *Stand: 3.6.2014, 21:30 Uhr

Wir errechnen die Durchschnittswertung auf Grundlage des 10er-Systems, eine "75" entspricht also einer 7.5. Selbstverständlich unterscheiden sich die Wertungssysteme und -philosophien im Detail. Vergibt ein Magazin unterschiedliche Wertungen beziehungsweise Noten je nach Plattform, verwenden wir für den Durchschnitt die höchste. Sollte mittlerweile ein Test bei einem Magazin erschienen sein, der hier als "Nicht getestet" gekennzeichnet ist, so freuen wir uns über die Nennung der Wertung nebst Link als Comment.

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1236 - 27. Mai 2014 - 13:37 #

Netter Service, danke! Wie immer vertrau ich der fundierten Meinung der Computer Bild Spiele.

PatrickH. 17 Shapeshifter - 6168 - 27. Mai 2014 - 13:51 #

In diesem Fall scheint mir die Meinung mit der GG Redaktion in etwa zu übereinstimmen. Das gelegentliche unlogische handeln des Protagonisten steht da ja auch im Test :)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 27. Mai 2014 - 22:23 #

Oh ja ! CBS ist Gott ! :)

immerwütend 21 Motivator - P - 30633 - 27. Mai 2014 - 13:46 #

GG ist der Sieger ;-)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 27. Mai 2014 - 13:51 #

Ich bin mal auf den 4Players Test gespannt (tippe auf 69-79). Scheint den Tests nach ein typisches Ubisoft Spiel zu sein. Ich warte den typischen Ubi Pricedrop (und Vergleiche PS4 zu Wii U) ab. Mario Kart hat eh Priorität :)

The 51th State (unregistriert) 27. Mai 2014 - 13:56 #

4Players hat mal wieder kein Testmuster bekommen. Hat aber sicher nichts zu bedeuten. ;-)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 27. Mai 2014 - 14:01 #

Ich weiß. Trotz etwas extremer Wertungen fand ich die Tests immer Top (und die Wertungen meistens auch nachvollziehbar).

Zumindest nachvollziehbarer als bei einigen Titeln hier auf Gamersglobal ;)

Nahme (unregistriert) 27. Mai 2014 - 22:14 #

Darum glaubst du ja auch an Wunderheilung...

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 28. Mai 2014 - 8:15 #

Nennt sich Selbstvertrauen :D

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 27. Mai 2014 - 22:18 #

Sehr oft hat man bei 4P aber auch das Gefühl das Spiele aus Prinzip abgewertet werden, Marke: " Wir sind toll, weil wir dagegen sind".

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 88202 - 28. Mai 2014 - 0:46 #

Das liest man ja oft, aber für mich persönlich sind ihre Tests die zuverlässigsten, da sie in ihrer Einschätzung meinem persönlichen Empfinden seit jahren am nächsten kommen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 28. Mai 2014 - 8:23 #

Geht mir ähnlich. Auf jeden Fall schaffen sie es immer, ihre Wertungen ordentlich zu begründen. Zumindest wußte ich ganz genau, warum Far Cry 3 nur eine mittelmäßige Wertung bekommen hat und konnte selbst abwägen, welche der Punkte für mich relevant sind. Das wußte ich nach dem Resident Evil Revelations Test von GG z.B. kein bisschen (weder nach lesen des Tests und noch weniger nach spielen des Spiels).
Auch sind deren Punkte und "Grundlagen" meistens für mich relevanter. Zumindest wenn ich dazu die Tests von Animal Crossing oder Luigis Mansion vergleiche.

Vaedian (unregistriert) 30. Mai 2014 - 17:55 #

Die Wertungen bei 4Players verwenden einfach das gesamte Spektrum von 0-100 und nicht nur die oberen 20. Für mich sind Tests von 4Players, Amazon "Warnrezensionen" und der User-Durchschnitt bei Metacritic die wichtigsten Kauf- oder eben Nichtkaufgründe.

Die Tests bei GG sind meist ausführlich und schön umfangreich, aber die Wertungen sollte man lieber ausblenden. Die sind einfach kaum nachvollziehbar.

Meiner Meinung nach sollte GG die Wertungen komplett abschalten, da sich sowieso kein Spieletester dafür interessiert. Mit dem selbstverkrüppelnden 0.5-System lässt sich leider nur ein ganz grobes Bild zeichnen. Ein einfaches Daumen hoch/mittig/runter-System wäre sinnvoller.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9588 - 30. Mai 2014 - 17:55 #

Ich wäre ja für ein 5-Sterne-System.....

Vaedian (unregistriert) 30. Mai 2014 - 17:57 #

Auch ne Möglichkeit, aber wenn's dann halbe Sterne wie bei Amazon gibt, kommen wir aufs selbe raus. :)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 30. Mai 2014 - 22:21 #

Amazon Bewertungen und Metacritic sind für dich entscheidend ? Na dann gute Nacht. Warum hast du das zocken denn noch nicht aufgegeben ?
Gerade kritische Amazon Bewertungen sind oft so unfassbar dämlich, die kann man doch gar nicht ernst nehmen. Und zeig mir dort ein Spiel das nicht wenigstens eine negative Bewertung hat. Metacritic hingegen ist sowas von einladend Bewertungen zu faken, das kann man noch viel weniger ernst nehmen !

Vaedian (unregistriert) 30. Mai 2014 - 23:07 #

Wenn du dich von einer negativen Bewertung vom Kauf abhalten lässt, dann sag ich dir wohl besser gute Nacht. Du hast System schlichtweg nicht verstanden.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 31. Mai 2014 - 10:19 #

Du schreibst, das diese Bewertungen für dich Kauf bzw Nichtkaufgründe sind. Ergo wenn zb alle Welt auf Metacritic zb Red Dead Redemption just for Fun mies bewerten bzw bei Amazon alle schreiben, das Spiel ist Scheiße kaufst du es nach deiner Aussage nicht. Ich wollte dir nur verklickern das Bewertungen grad auf diesen Plattformen meist völliger Unsinn sind. Grad bei Amazon dürfte man manche Sachen, wenn man nach negativen Bewertungen geht gar nicht kaufen. Komisch nur das die Fachpresse meist diese Produkte gut bewertet.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2292 - 31. Mai 2014 - 11:20 #

hast du dafür mal ein reales beispiel? also für so ein richtig tolles spiel, dass "alle Welt (...) just for Fun mies bewertet"?

McSpain 21 Motivator - 27275 - 31. Mai 2014 - 12:00 #

Da "richtig tolles Spiel" hier von dir nach Lust und Laune ausgelegt werden kann, kann er auf die Frage ja nicht zu deiner Zufriedenheit antworten. ;)

Was ich aus eigener Erfahrung aber weiß ist du findest bei jedem noch so guten Spiel/Film/Serie bei Amazon mindestens 5-10% von Leuten die mit den lustigsten Begründungen 1-Sterne Wertungen verteilen. Und wo viel Licht (Hype, Mainstream, Auszeichnungen) ist hat man grade im Internet die Gegen-Fraktion die es aus Prinzip abwerten. Früher gab es das auch. In der Schulklasse gab es auch immer die 2% die lauthals etwas scheiße fanden nur aus dem Grund weil es 98% der Leute mochten.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2292 - 31. Mai 2014 - 15:48 #

das kann gerne ein spiel sein, das ihr ganz persönlich total super findet. es wäre nur schön, wenn es existiert; anders als z.b. ein red dead redemption mit miesem metacritic.

wenn ihr schon meint, die userscore auf metacritic wäre absolut ungeeignet, sich eine meinung zu bilden, dann müsste es sowas doch geben wie sand am meer.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 31. Mai 2014 - 15:56 #

Schau dir doch jedes gehypte Spiel an. Oder nimm was von EA. Bei meinem spontanen Test auf "Battlefield 4" hab ich auf Anhieb ne Menge 0 von 10 Wertungen die auf "Läuft auf meinem Rechner nicht" hinauslaufen. Selbst bei GTAV finde ich einen ganzen Schwall an unnützen UserReviews im 2-3 Punkte Bereich die kompletter Unsinn sind.

Aber Vaedian hat ja schon differenziert, dass man bei sowas die "Bash-Kommentare" filtern muss. Und ohne den persönlichen Filter für Schwachsinn bzw. eigener Kompetenz im Umgang mit den Ergebnissen sind sämtliche Reviews- und Rating-Systeme dieser Art mit Skepsis zu sehen. So ungefähr wie man Wikipedia auch nicht in Fachliteratur zitieren sollte.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2292 - 31. Mai 2014 - 16:08 #

nunja, gta5 hat nen userscore von 80. und battlefield 4 einen von 56. und letzters hatte und hat bis heute ja extreme technische probleme, die beim userscore vermutlich auch stärker durchschlagen als bei den kritikern. insofern scheint mir der userscore doch erstmal ein ganz guter indikator zu sein, und eben das wurde ja bestritten.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 31. Mai 2014 - 16:30 #

Dann nimm Mass Effect 3. Kritiker werten es hoch und der User-Durchschnitt trifft sich bei 5 genau zwischen Fans und Butthurt-Postern.

Aber wie ich eingangs sagte wird sich weder ein Beispiel für die Nutzlosigkeit noch für die Sinnhaftigtkeit von UserScores finden lassen die die Gegenseite akzeptieren wird. Ich persönlich gehe nur davon aus, dass die wenigsten die nötige Kompetenz haben um den Sinn und Unsinn der UserScores zu deuten.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 1. Juni 2014 - 8:58 #

Man muss dann aber auch differenzieren ob man nur auf die Zahl oder auch die Bewertung schaut. Ich schaue auch immer auf die (negativen) Bewertubg von Amazon. Normalerweise kann man die Hater und Troll Posts easy identifizieren und sich dann ein Bild über die Nachteile machen...

Ich wollte mir letzten eine neue Maus kaufen XY (Name vergessen) von Logitech war im Angebot. Amazon geschaut: 4.5Sterne aber etliche schrieben das nach einigen Monaten (positive Rezensionen waren idR früher geschrieben) das Doppelklick-Problem auftritt. (Nicht-)Kaufentscheidung gefallen.

v3to (unregistriert) 3. Juni 2014 - 13:24 #

mass effect 3 ist aber auch mal ein richtig schwere kost, wenn es um bewertungen geht. der zickzack-kurs der serie, diese nicht ganz konstante qualität der missionen und storyline über das gesamte spiel hinweg, dass man eigentlich add-ons braucht, dass das spiel eigentlich vollständig wirkt, ...

auch ohne die diskussion ums ende genug dinge, warum das spiel nicht ganz so eindeutig gut gesehen werden muss, wie es die fachpresse seinerzeit tat.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 1. Juni 2014 - 21:05 #

Genau das mein ich :)

Vaedian (unregistriert) 31. Mai 2014 - 13:00 #

Du sprichst scheinbar erstmal jedem den gesunden Menschenverstand ab. Ich habe geschrieben, dass "Warnrezensionen" für mich ausschlaggebend sind. Diese erkennt man 1) an den hohen positiven Bewertungen, 2) an Ausdruck, Inhalt, Grammatik und Rechtschreibung (also keine "WAHHH DAS SPIEL IS SO DRECK!"-Rezensionen), und 3) an den darunter verfassten Kommentaren, die ebenfalls wieder auf obige Punkte untersucht werden.

Als deutliches Beispiel empfehle ich X Rebirth: http://www.amazon.de/Deep-Silver-X-Rebirth-PC/dp/B00EO01RNQ/

Da werden weder ein DRM-Kopierschutz noch Golden Poo-Winner EA oder sonst irgendwelche Hater-Klischees durch den Kakao gezogen, sondern einfach Tacheles geredet, was sich leider nur die wenigsten "professionellen" Spieletester trauen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 31. Mai 2014 - 14:03 #

Also bei X war sich die Spielepresse schon ziemlich einig und hat zum größten Teil auch Tacheles geredet und Kaufwarnung ausgesprochen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 1. Juni 2014 - 21:04 #

Ich spreche niemandem den gesunden Menschenverstand ab. Ich meinte immer nur das dein Ursprungspost genauso rüberkommt. Im übrigen hab ich es so oft erlebt zb bei Büchern. Man findet ein Buch richtig geil, schaut dann aus Neugier bei Amazon was der Rest der Welt dazu sagt, und bleibt am Ende mit: WTF? Haben die wirklich das gleiche Buch gelesen ? Oder bin ich einfach nur dämlich und völlig anspruchslos ?
Wenn man jedoch manchmal die Meinungen darunter liest, fragt man sich oft trotzdem wie dämlich Leute sein können. Denn oft werden auch positive Meinungen von Leuten verteilt, die genauso wenig Ahnung davon haben was sie schreiben, wie der Bewerter. Und das trifft zu oft auch auf scheinbar normale Rezzessionen zu !

Azzi (unregistriert) 3. Juni 2014 - 22:36 #

Die kritischen Amazon Bewertungen sind die besten weil sie mögliche Probleme direkt ansprechen. Klar sind auch viele Vollidiotenkommentare darunter, aber die Information ist in den schlechten Kommentaren meist besser.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3215 - 4. Juni 2014 - 9:47 #

Wenn Du Kritik für dämlich hälst hast Du leider was wichtiges nicht verstanden.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 1. Juni 2014 - 11:04 #

Zumindest auf die Amazon-"Rezensionen" würde ich nichts geben. Ich kenne genug Textbörsen, in denen Studenten und Hausfrauen für wenige Cent Fake-Bewertungen in großer Menge schreiben. Und die Hersteller sind schon lange nicht mehr so doof, konkurrierende Produkt nur mit minimalen und die eigenen mit maximalen Werten zu versehen. Da gibts dann mehr Geld für realistisch klingende 3-Sterne-Bewertungen "feindlicher" Produkte und für positiv klingende 4-Sterne-Bewertungen für eigene Produkte, inklusive nichtigem Minimalmangel. Ich mag nicht schätzen, wie viele der Amazon-Bewertungen schlicht gefälscht sind, wenige sind es jedenfalls nicht.

Vaedian (unregistriert) 2. Juni 2014 - 13:28 #

Wenn du dein Kaufverhalten von "Hausfrauenrezensionen" abhängig machen würdest, müsstest du ja auch den Fanboy/Hater-Kommentaren zu Spieletests mehr glauben, als den eigentlichen Tests. Das führt uns wieder zum gesunden Menschenverstand und dem differenzierten Lesen des Internets.

Ich geb's auf ...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 3. Juni 2014 - 23:33 #

Ich wollte sagen: Viele Rezensionen, auch die seriös wirkenden, sind gekauft. Und von Hausfrauen geschrieben, die so tun als wären sie voll die geilen Progamer. Gibts. Wirklich. Und kostet nur 50 Cent pro Rezension.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24225 - 4. Juni 2014 - 9:09 #

Gibt es wirklich seriöse Publisher, die das nötig haben? Wenn das rauskommt, ist der Schaden doch größer als der Nutzen.

Punisher 19 Megatalent - P - 15355 - 3. Juni 2014 - 9:50 #

Das Label "verifizierter Kauf" hilft zumindest ein wenig, ebenso ein Blick in die anderen Rezensionen, die ein User geschrieben hat... da reicht finde ich ein schneller Blick auf die sonst so bewerteten Produkte, um einen Eindruck zu kriegen, ob das echt ist. Bewertet Videospiele, Strapse, Vogelfutter, Yoghurt und Bücher über Autotuning? Eher suspekt. Hat kurz nach dem Release eine PS4 bewertet und danach einige Spiele dazu? Warum nicht.

Ich finde, Amazon macht es einem relativ leicht in sehr kurzer Zeit zumindest eine Tendenz zu erspähen, ob eine Rezension echt ist oder nicht. Zumindest bin ich selbst beim Kauf nach Rezensionen noch selten wirklich übelst auf die Schnauze geflogen - und wenn dann nur, weil ich Negative nicht ernst genommen habe oder der Meinung war, der beschriebene Mangel stört mich nicht. :)

v3to (unregistriert) 27. Mai 2014 - 22:34 #

es ist zumindest eine gute ergänzung. was ich an 4players schätze, ist das bauchgefühl. das vermisse ich in anderen magazinen massiv. auch wenn die wertungen dabei gerne über die strenge schlagen. liegt aber viel an den redakteuren. gerade bei großen titeln verlieren die sich doch sehr in details und enttäuschten hochgesteckten erwartungen...

Goldfinger72 15 Kenner - 3123 - 27. Mai 2014 - 14:55 #

Bekommen die überhaupt noch Testmuster? :o)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12933 - 27. Mai 2014 - 15:05 #

Bei Testmuster wird oft sowieso geschummelt, weil die manchmal Funktionen haben, die es im fertigen Spiel gar nicht gibt ^^.

Und das ist in den vergangenen Jahren teilweise eher schlimmer als besser geworden.

Der ehrlichste Test ist halt einfach mit der Verkaufsversion. Wundert mich, dass die CBS davon offenbar abgewichen ist. Haben die doch jahrelang damit beworben, dass nur Versionen aus dem Laden getestet werden.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32890 - 27. Mai 2014 - 16:26 #

Ist das wirklich so? Nenn mal bitte Beispiele.

immerwütend 21 Motivator - P - 30633 - 27. Mai 2014 - 16:48 #

Würde mich auch interessieren - allerdings nicht überraschen, die Autoindustrie hält das ja auch so.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32890 - 27. Mai 2014 - 16:53 #

Allerdings frage ich mich grad auch, was der Sinn wäre. Wenn man tolle Funktionen in die Testversionen einbaut, damit das Spiel besser wirkt und eine bessere Wertung bekommt, warum lässt man diese Funktionen dann nicht auch im fertigen Spiel, denn programmiert wurden sie ja dann schon.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 17:01 #

Ich kann mich daran erinnern, dass es in der Gamestar mal bei einem Command&Conquer-Titel in der Reviewfassung bessere Explosionen und andere Effekte gab die in der Verkaufsversion fehlten. Wurde dann in einem Nachtest drüber berichtet.

immerwütend 21 Motivator - P - 30633 - 27. Mai 2014 - 17:05 #

Kann mich sehr düster daran erinnern. Ich meine auch, das wäre nicht der einzige Fall gewesen... aber das Gedächtnis :-(

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6046 - 27. Mai 2014 - 19:45 #

Ging es da nicht nur um Screenshots, die tolle Explosionen gezeigt haben, im eigentlichen Spiel aber recht krümelig waren?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9588 - 27. Mai 2014 - 19:46 #

Habe ich so auch in Erinnerung.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16747 - 27. Mai 2014 - 22:38 #

Nee nee, das war schon mehr geschönt als nur ein paar Explosionen, ich habe die GameStar-Ausgaben mit den Previews noch. Das sah schon wesentlich anders aus als das, was am Ende beim Spieler ankam - unter anderem sollte es jede Menge (ich glaube sogar dynamische) Beleuchtungseffekt geben. Bis auf eine reihe rot/weiß blinkender Lichter an den Tiberiumraffinierien hat es davon nichts in die Verkaufsfassung geschafft.^^

gar_DE 16 Übertalent - P - 5928 - 28. Mai 2014 - 8:52 #

Das zwischen Preview-Version und Release teilweise noch Sachen entfernt werden (meistens, damit mann z.B. für ein Strategie-Spiel kein Hochleistungsgeschoss braucht) ist ja schon fast üblich. Dumm nur, dass das vorher nicht kommuniziert wird und dem entsprechend die Entäuschung beim Käufer groß sein kann.

War da nicht was mit GT6, das auf den Messen besser aussah als nachher in der Verkaufsversion?

Novachen 18 Doppel-Voter - 12933 - 27. Mai 2014 - 17:27 #

Es gibt da mehrere Stufen von:

Teilweise hatten Testmuster bereits Inhalte die später als DLC verkauft wurden:
Mass Effect 3 mit dem "Aus der Asche" DLC.

Darksiders 2 mit dem Arguls Grab DLC, der in solchen Versionen sogar noch Bestandteil der Hauptgeschichte war und per Gespräch im Reich der Toten aktiviert wurde. Daher kommt ja auch die fehlerhafte Anleitung aus der First Edition, dass man nach dem Download zu Ostegoth gehen muss. Aber auch der Grund warum der überhaupt erst mehrere Monate später erschien, weil halt die ganze Integration mit dem Hauptspiel rausgenommen wurde, welche ja eigentlich bis zur Goldversion drin war.

Eigentlich kann man mittlerweile von jedem Spiel mit vorher angekündigten DLCs ausgehen, dass sich davon eventuell welche in den Testmustern befinden, die das ganze Spiel halt ggf. entsprechend des hinzugefügten Inhalts deutlich besser darstehen lassen als es in der Verkaufsversion eigentlich ist. Da wird halt vielleicht der eine oder andere zusätzliche Punkt rausgeholt. Mag jetzt vielleicht für den Spieler gar nicht so wichtig erscheinen, aber in Zeiten wo Investoren penibel auf metacritic achten, machen halt 89 zu 90% ganze Arbeitsplätze aus.

Andere Testmuster sind da halt auch dreister. FIFA14 für PS4 & X-Box One ist halt wohl das aktuellste Beispiel, wo EA für die Verkaufsversion halt diverse Spielmodi deaktiviert hat, die in Testversionen meines Wissens aber halt doch noch vorhanden waren. Vermutlich aber auch nicht wirklich vollständig...
Aber speziell bei Open-World Titeln wird da recht viel getan um das Spiel besser wirken zu lassen als es ist. Bethseda war da eigentlich recht gut drin exklusive Questreihen nur für Tester bei Fallout oder Skyrim zu entwickeln, damit die Tester halt von Tiefe oder interessanten Charakterentwicklungen schreiben können, die es im fertigen Spiel eigentlich gar nicht gibt. Es wird bewusst damit gespielt, dass Redakteuren nicht genügend Zeit bleibt, um eben das Spiel in all seinen Facetten zu spielen, damit irgendwie auffällt, dass festgestellte Besonderheiten sich wirklich nur auf einen extra entwickelten Punkt beschränken. Und da Testmuster entweder irgendwann zurückgeschickt werden müssen oder zur Vollversion gepatcht werden, fällt das halt alles nicht so auf.

Eigentlich lässt sich diese Liste ewig lange fortführen. Ich habe schon dermaßen oft Tests gelesen, die von Spielsituationen oder Ereignissen berichten, die man im Spiel, zumindest im beschriebenen Maße, verzweifelt sucht. Oder gar von Situationen berichtet, die es im Spiel was man gekauft hat, überhaupt nicht gab. Da ich auch nicht davon ausgehe, dass sich Redakteur das alles einbildet, musste da ja schon was hinter stecken. Besonders suspekt wird es, wenn sowas auch noch in Testvideos auftaucht. Wenn zu diversen Titeln überhaupt Testvideos angefertigt werden dürfen, was ja nicht einmal selbstverständlich ist, oder eben auch nur zu Zeiten nach dem Release.

Letztendlich kann man ruhig sagen, dass auch Videospiele und vor allem die Bewertung von diesen ein dreckiges Geschäft ist. Das manche Publisher Testmuster nur vergeben haben, wenn eine bestimmte Mindestnote garantiert wurde, ist ja bekannt. Seitdem das aber Anfang der 2000er bekannt wurde, wird das ja nicht mehr so praktiziert. Da macht man halt lieber ein erweiterte Testmuster um irgendwie eine bessere Note zu erzwingen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32890 - 27. Mai 2014 - 18:00 #

Okay, danke für die Antwort.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9588 - 27. Mai 2014 - 18:47 #

Bei FIFA 14 scheint es noch mehr gegeben zu haben. Den Next-Gen Test hier kann ich kaum nachvollziehen, die Wertung überhaupt nicht.

Der erste Satz vom letzten Absatz wird doch immer wieder von Usern kritisiert, aber von manchen Redaktionen entweder als haltlos oder übertrieben dargestellt.

immerwütend 21 Motivator - P - 30633 - 27. Mai 2014 - 19:33 #

Danke, war sehr erhellend.
Du hast nicht zufällig Lust, mal einen richtigen Artikel über das Thema zu schreiben? Mich würde das sehr interessieren, und ich glaube, ich stehe da nicht allein.

PRANG11 15 Kenner - 3631 - 27. Mai 2014 - 22:07 #

Sehr richtig, ich fänds auch interessant, darüber mal mehr zu lesen.

Vaedian (unregistriert) 30. Mai 2014 - 18:00 #

Das schreit nach nem User-Artikel!

Desotho 15 Kenner - 3705 - 27. Mai 2014 - 18:43 #

Dass 4Players maximal ne 7xer Wertung geben wird (allein schon aus Prinzip) ist ja vorhersehbar. Ubisoft Mainstream muss publikumswirksam gegesselt werden :)

Mal im Ernst:
Ich finde es ok, dass 4P bei den Wertungen eigene Wege geht, kann aber verstehe,n dass man als Publisher da keinen Wert darauf legt deren Tests zu untrstützen.
Und als Spieler lese ich die Tests zwar, aber geniesse sie mit Vorsicht im Wissen bei anderen Magazinen besser beraten zu sein.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35830 - 28. Mai 2014 - 0:51 #

Was zur Hölle ist "gegesselt"?

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32890 - 28. Mai 2014 - 2:00 #

Vielleicht meint er "gegeißelt". ;)

Desotho 15 Kenner - 3705 - 30. Mai 2014 - 23:19 #

Und es wurde ne 73 :)

pingpong (unregistriert) 27. Mai 2014 - 14:16 #

Nachdem Luible mit seinen "Special" schonmal klar gemacht hat das er mal wieder auf Ubisoft angepisst ist denke ich mal es wird die 60er Marke nicht überschreiten.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 27. Mai 2014 - 14:19 #

Bei GTA5 haben sie afaik auch kein Muster bekommen und haben trotzdem eine 88 vergeben...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23244 - 27. Mai 2014 - 14:19 #

Wurde im Special doch im Prinzip schon vorgegriffen.

blobblond 19 Megatalent - 18200 - 27. Mai 2014 - 14:42 #

Poste mal ein link dazu,will es lesen!

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 27. Mai 2014 - 14:46 #

http://www.4players.de/4players.php/dispbericht/Allgemein/Special/31372/80499/0/Watch_Dogs.html

blobblond 19 Megatalent - 18200 - 27. Mai 2014 - 15:08 #

Danke.;)

v3to (unregistriert) 27. Mai 2014 - 15:19 #

ich tippe auf einen mitt-siebziger...

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4203 - 2. Juni 2014 - 16:35 #

Mario Kart 8 - Ob das wohl der Grund ist warum Watch Dogs auf der Wii U verschoben wurde?

Bin mal auf die kommenden Charts gespannt. Wenn die Wii U mit MK8 nicht in die Top Ten kommt, dann wohl niemals mehr.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 2. Juni 2014 - 16:40 #

In UK ist Mario Kart auf Rang 3 hinter Watch Dogs mit einer 666%igen Steigerung bei den Konsolen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32561 - 3. Juni 2014 - 12:26 #

Und in Deutschland ist Mario Kart auf Platz 1 noch vor der PS4 Version von Watch Dogs :-D

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35830 - 3. Juni 2014 - 15:33 #

Da WD auf 5 Plattformen erscheint und MK8 nur auf einer, sagt das nicht soooo viel aus. ;-)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 3. Juni 2014 - 23:34 #

Wenn die eine Plattform die WiiU ist (die ja einigen spitzzüngigen Kommentaren zufolge nur von einer handvoll Leute gekauft wurde), dann sagt das wohl was aus ;) .

erasure1971 14 Komm-Experte - 2181 - 27. Mai 2014 - 13:51 #

Bin auf die ersten Tests der PC-Version gespannt.

The 51th State (unregistriert) 27. Mai 2014 - 13:54 #

Wieder mal ist die internationale Presse kritischer als die deutsche Presse. Wie eigentlich bei jedem Spiel. Zufälle gibts...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 27. Mai 2014 - 14:31 #

nicht wirklich, kommt auf die spiele an. gibt genauso gut umgekehrte fälle. muss man halt auch akzeptieren, dass der durchschnittliche spielegeschmack regional anders ausfällt.

FPS-Player (unregistriert) 27. Mai 2014 - 13:55 #

Wo wir schon beim immer wieder aufkommenden Vergleich zu GTA IV sind: mich verwundert dann doch die GG-Wertung. Allein schon aufgrund der kompletten deutschen Synchro müsste es mindestens einen halben Wertungspunkt mehr bekommen - etwas, das eurem "Primus" nämlich fehlt. Er erhält die volle Punktzahl, obwohl es eben nicht alles 'perfekt' macht...dazu zählt auch der Umfang an Plattformen, die das Spiel bedient - und auch da fehlt der (gefühlt) wichtigste Partner.

The 51th State (unregistriert) 27. Mai 2014 - 13:59 #

Du findest ein Spiel, das auf fünf Plattformen erscheint, hat eine bessere Wertung verdient als ein Spiel, das auf zwei Plattformen erscheint?

Warum? Ubisoft hat doch offensichtlich nur die PS4-Version an die Redaktionen verschickt oder warum lese ich nirgends Reviews von der Xbox 360-, PC- und PS3-Version?

v3to (unregistriert) 5. Juni 2014 - 12:49 #

oh, ja. gerade die xbox360 und ps3 wurden scheinbar komplett ausgeblendet und vermutlich - zumindest herstellerseitig - sehr bewusst. gerade bei 4players hat mich das gewundert, weil dort doch normal jede einzelne plattform zum zuge kommt.

bei den vorhandenen gameplay-videos auf youtube scheint mir die grafik jedenfalls deutlich schlechter, als ich es erwartet hätte. nicht grundsätzlich überall, aber das in einem maße, dass die 'verschlechterungen generisch wirken'... als ob die nextgen-grafik durch eine software runtergerechnet wurde und dazu der eine oder andere effekt weggelassen. der optische eindruck ist jedenfalls sehr durchwachsen.

würde mich doch schwer interessieren, wie sich das auf den spielspaß auswirkt.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 27. Mai 2014 - 14:05 #

GTA IV hat auf GG "nur" eine 9.5 bekommen ;)

Detractor 12 Trollwächter - 1166 - 27. Mai 2014 - 14:10 #

? 10,0 von der Redaktion ?

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 27. Mai 2014 - 14:15 #

http://www.gamersglobal.de/steckbrief/938

Bei mir steht da 9.5

Detractor 12 Trollwächter - 1166 - 27. Mai 2014 - 14:20 #

Ich dachte du meinst GTA 5 . hatte mich verlesen ;) bin direkt von aktuellsten ausgegangen :)

People Can Walk (unregistriert) 27. Mai 2014 - 14:14 #

Ich meine GTA V.

People Can Walk (unregistriert) 27. Mai 2014 - 14:16 #

ist gemeint

McGressive 19 Megatalent - 13819 - 27. Mai 2014 - 14:23 #

So ein Schmu...
Und weil es Analphabeten gibt, darf dann kein Textadventure eine höhere Wertung als 7.0 bekommen, oder wie?
Die Forderung fehlende Plattformabdeckung als Wertungskriterium zu berücksichtigen entbehrt mMn ebenso jeder Logik.

Detractor 12 Trollwächter - 1166 - 27. Mai 2014 - 14:28 #

*sign

FPS-Player (unregistriert) 27. Mai 2014 - 14:59 #

Verdammt, ich meinte natürlich GTA 5 :D

Aber es ist schon interessant, wie sich alle an der fehlenden Plattform als mögliches Wertungskriterium hochziehen, auf den Rest aber verschämt nicht eingegangen wird :) Ich sehe mich hiermit bestätigt.

Ja, ich weiß, klingt blöd und man kann WD und GTA nicht vergleichen (was aber dennoch getan wird), weil es einfach nicht die gleichen Spiele sind. Aber dennoch finde ich die Herangehensweise so nicht in Ordnung. Ich kann "GTA V" ja auch nicht mit "NfS Most Wanted" vergleichen, obwohl es auch 'Open World' ist - ich heize bei beiden Titeln im Auto durch die Gegend... Logisch, GTA hat noch mehr zu bieten, aber Open World ist eben nicht immer das gleiche.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9588 - 27. Mai 2014 - 15:06 #

Was bringt denn eine deutsche Vertonung, die möglicherweise viel Wortwitz, Dialekte, Akzente usw. weglässt? Die tragen nämlich zur Atmosphäre bei, gerade bei einem GTA sind die Dialoge immens wichtig. Die lieber in englischer Sprache belassen und für diejenigen, die es brauchen, deutsche Untertitel. Ist zwar nicht optimal. Aber man muss letztendlich auch sehen: Eine angemessene Vertonung kostet viel Geld. Und ob die gut geworden wäre, wage ich mal zu bezweifeln, so wie man deutsch-synchronisierte Videospiele kennt.

FPS-Player (unregistriert) 27. Mai 2014 - 15:31 #

"Eine angemessene Vertonung kostet viel Geld. Und ob die gut geworden wäre, wage ich mal zu bezweifeln, so wie man deutsch-synchronisierte Videospiele kennt."
Eben. Und Rockstar mangelt es nun ganz sicher nicht am Geld - wie man im Vorfeld ja schon gesehen hat (was hatte nochmal die englische Vertonung gekostet......?). Und mit einer ordentlichen Handvoll Kohle kann man sehr sehr gute deutsche Synchros (auch im Spielebereich) hinbekommen.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 15:35 #

Und wie schon hunderte male besprochen verkaufen sich die Spiele ohne Synchro in Deutschland großartig. Wieso also nochmal so hohe Summen für eine zweite Vertonung ausgeben wenn der Gewinn dann nur um einen Bruchteil steigt?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 27. Mai 2014 - 22:22 #

*rolleyes* Was bringt mir englischer Orginalton mit Mega Wortwitz wenn ich kein Wort verstehe ?

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 22:41 #

Den Ansporn Englisch zu lernen. ;)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9588 - 27. Mai 2014 - 22:41 #

Nichts. Aber dann solltest du überlegen, ob du die Sprache nicht lernst, die nicht nur in vielen Spielen, Filmen und Büchern zu finden ist, nein, sie ist sogar eine der wichtigsten Sprachen auf der Welt. Hilft einem sogar meistens weiter, wenn man mal im Urlaub/Ausland ist.

Mal davon abgesehen, dass es ja immer noch den deutschen Untertitel gibt.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 27. Mai 2014 - 22:57 #

Der allerdings erst recht nicht den Wortwitz, meist ja nicht einmal den wirklichen Sinn liefert. Außerdem ist mein Englisch jetzt sooo schlecht auch nicht. Aber es gibt genügend Leute die absolut kein Englisch können, und denen es auch schnurz ist ob dies eine "wichtige" Sprache ist. Letzendlich ist ja nun deutsch auch nicht so mega unwichtig, immerhin gehört es zu den 10 wichtigsten Weltsprachen.
Und bei 185 Millionen potenzieller Kunden, finde ich eine Übersetzungsforderung für zb GTA jetzt nicht so abwegig. Im übrigen finde ich diese Aussage "Lern die Sprache" immer albern. Schließlich gibt es genug Leute die sich mit dem Erlernen einer fremden Sprache schwertun ohne was dafür zu können. ;)
Davon abgesehen sind imho deutsche Versionen besser als ihr Ruf. Natürlich wird jemand der die englische Version kennt immer schreien: "Englisch ist viel toller". Es geht ja wirklich auch oft viel verloren. Aber dies ist jemandem der nur die Deutsche Übersetzung kennt, glaub ich egal. Denn was man nicht kennt, vergleicht man auch nicht. Mir zb. hat bisher nur eine einzige deutsche Übersetzung nicht gefallen.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 23:21 #

Du musst aber von den 185 Millionen potenzieller Kunden die Abziehen die es zur Not oder besonders gern auf Englisch konsumieren. ;)
Natürlich wird man die Übersetzung gut finden, wenn man das Original nicht kennt, da man ja keinen Vergleichswert hat. Aber mir geht es inzwischen schon oft so, dass ich bei Dialogen oder Gags die ich bei Sitcoms nicht verstehe selbst bei der deutschen Version merke was da ursprünglich für ein toller Gag passieren sollte, oder das ich bei Filmen auf den Lippen der Darsteller den englischen Dialog ablese statt auf das Deutsche zu hören. ^^

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 28. Mai 2014 - 10:08 #

Deshalb potenziell ;)
Außerdem sollst du doch nicht von dir auf andere schließen.
Sagt zumindestens Mama T. immer :)

Punisher 19 Megatalent - P - 15355 - 27. Mai 2014 - 23:22 #

185 Millionen potenzieller Kunden für eine deutsche GTA-Version? Wie meinen? Wenn ich mich nicht täusche haben PS3 und X360 Weltweit zusammen ca. 150 Mio. Einheiten abgesetzt... in Deutschland wohl so ungefähr 7,5 Mio... wenn du jetzt AT und CH noch dazu nimmst sehe ich 8, vielleicht 8,5 Mio. Kunden...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 27. Mai 2014 - 23:38 #

Du kennst die Bedeutung des Wortes "potenziell"!?

Punisher 19 Megatalent - P - 15355 - 28. Mai 2014 - 7:06 #

Ja, ich schon. Nur nicht jeder ist auch wirklich ein potenzieller Kunde für ein übersetztes Videospiel, nur weil er deutsch spricht. Wenn du die Zahl deiner potenziellen Kunden irgendjemandem sagen möchtest ohne dass er dich auslacht sollte man schon sinnvolle Kriterien definieren.

"Spricht deutsch" ist z.B. für irgendein deutschsprachiges Medium alleinstehend kein geeignetes Kriterium, wenn du gern eine sinnvolle Zahl am Ende hättest. Das ist wie wenn du Rollerblades verkaufst und "hat Füße" als Kriterium definierst - auch wenn viele Startups dazu neigen, genau sowas zu tun. Innerhalb deiner potenziellen Kunden kannst du dann auch konkreter werden und kern- und erweiterte Zielgruppen definieren.

Dem Kern der Aussage würde ich übrigens auch bei 8 Mio. potenzieller Kunden noch zustimmen - lohnen würde es sich trotzdem.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 27. Mai 2014 - 23:44 #

Ich spreche fließend Englisch und hatte so Anfang der 90er, als es schwer war überhaupt an englische Filme oder Bücher zu kommen, so eine Phase, wo ich es total cool fand alles auf Englisch zu lesen oder zu sehen.

Inzwischen bin ich aber da sehr faul geworden. Die deutschen Übersetzungen haben entgegen vieler Meinungen von oftmals Pseudo-Obercoolen, die glauben, weil sie Englich können sind sie toll, eben, wie du schon feststelltest, zumeist eine sehr hohe Qualität.

Ich mache jetzt auch einen auf Obercool, ich versuche immer ein wenig koreanisch zu lernen. Viele Wörter kann ich schon, mit der Schrift hapert es aber. Denn, koreanische Filme und Musik sind eh viel geiler als englische!!!eineinself!! ^^

Maik 20 Gold-Gamer - - 21669 - 28. Mai 2014 - 7:03 #

He, Spiritogre, deinem letzten Absatz kann ich nur beipflichten und auch ich will koreanisch lernen, das aber dann schon mit einem Lehrer. Will nämlich in 2 Jahren mal hinfliegen, wenn bis dahin noch kein Krieg herrscht.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 28. Mai 2014 - 10:05 #

Kommt da der Pessimist durch ?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21669 - 28. Mai 2014 - 10:09 #

Wenn die aktuelle Entwicklung weiter anhält, kann es in der Zukunft düster aussehen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 28. Mai 2014 - 10:11 #

Vielleicht kommt es dazu, vielleicht auch nicht. Ich glaube das Kim dazu nicht die Eier hat.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 28. Mai 2014 - 18:01 #

Da wird kein Krieg kommen.

Ich bin bisher drei Mal in Korea gewesen und hoffe bald mal wieder hinzukommen.
Ansonsten habe ich selbstredend meine Privatlehrerin ... ^^

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35830 - 28. Mai 2014 - 23:26 #

Ah verstehe. Dann würde ich wohl auch damit anfangen. ;-)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 28. Mai 2014 - 10:06 #

Koreanisch ist langweilig. Lern japanisch!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 28. Mai 2014 - 17:59 #

Japanisch hatte ich ca. Mitte 90er kurz probiert, als ich meine Anime-Phase hatte. Aber Japan ist inzwischen uninteressant geworden, wirtschaftlich als auch kulturell.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 28. Mai 2014 - 18:14 #

jip, wenn man da nach wirtschaftlichen punkten geht müsste man eher mandarin lernen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 28. Mai 2014 - 21:48 #

Wäre auf jeden Fall praktisch. Oder aber es wird endlich mal ein vernünftiger Translator entwickelt, der nicht aus jedem Text unfreiwillige Komik macht.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 28. Mai 2014 - 2:23 #

Die Untertitel können bei einem Spiel, bei dem Gespräche während Verfolgungsjagden und anderen actionreichen Sequenzen stattfinden, kein vernünftiges Argument sein. Da gilt: Entweder lesen *oder* spielen. Und diese komischen Slangs, die die da in ihren Spielen drin haben, kann man mit vernünftigem "normalen" Englisch noch lange nicht verstehen, jedenfalls nicht auf die Schnelle, während man nebenbei ein Auto mit halsbrecherischem Tempo durch den Verkehr zu manövrieren hat. Und nicht zuletzt ist Englisch eben auch dann, wenn man es ganz gut kann, immer noch anstrengender als Deutsch. Und wenn jemand sich beispielsweise schon den ganzen Tag im Beruf mit Englisch rumschlagen muss, kann der auch schon mal ganz froh sein, wenn er nicht auch noch seine Freizeit damit zubringen muss.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33835 - 28. Mai 2014 - 9:32 #

Volle Zustimmung, kein Gegenargument möglich. ;-)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 28. Mai 2014 - 10:05 #

Ebenfalls volle Zustimmung !

immerwütend 21 Motivator - P - 30633 - 28. Mai 2014 - 10:24 #

Ja, da hat Larnak Recht!

DomKing 18 Doppel-Voter - 9588 - 28. Mai 2014 - 11:49 #

Gerade die Slangs kommen doch in einer deutschen Ausgabe so gut wie nie rüber. Natürlich gehen viele deutsche Sprachausgaben, trotzdem würde ich aber sagen, dass ein Spiel wie GTA 5 zu dem Olymp der Synchronisation gehört, aufgrund der Vielfältigkeit der Sprachstile.

Klar könnte Rockstar bestimmt eine Synchronisation hinbekommen. Aber ganz ehrlich: Warum? Zum einen werden die "potenziellen" Käufer bei weitem nicht alle das Spiel auf Deutsch kaufen. Im Gegenteil, von der genannten Zahl wird das eher ein Bruchteil sein. Zum anderen wird sich Rockstar das schon ausgerechnet haben, ob sich der Aufwand lohnt. Denn ein Verkaufshit ist das Spiel auch mit englischer Sprache.

Und zu guter Letzt: Ich glaube kein GTA hatte bis jetzt eine deutsche Sprachausgabe.

Wenn du die englische Sprache natürlich als anstregend und nervend ansiehst, hast du ein Problem. Aber nicht nur mit Videospielen.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 28. Mai 2014 - 15:12 #

Es verlangt ja niemand, dass du gezwungen wirst, die deutsche Ausgabe zu nutzen. Aber was hilft mir der dollste Slang, wenn ich nicht verstehe, was der Typ sagt?

Das "Warum" habe ich aus Kundensicht gerade oben erläutert. Klar, aus Unternehmen-Sicht kann das ganz anders aussehen. Da kann man sich auch hinstellen und sagen, die sollen das gefälligst so fressen, wie wir es servieren und wenn ihnen das nicht schmeckt, haben sie Pech gehabt. Aber darum geht es hier nicht, sondern darum, ob es aus Magazin-Sicht ein gerechtfertigter Kritikpunkt ist, wenn die Synchro fehlt. Und da Magazine idR die Kundenperspektive einnehmen, wenn sie bewerten, muss der Schluss doch lauten: Ja!

Und nein, ich habe kein Problem. Ich gehöre nur nicht zu denen, für die das Lernen einer Sprache eine Kleinigkeit ist. Ich weiß, dass es diese Menschen gibt, aber da gehört eben nicht jeder zu.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 28. Mai 2014 - 21:46 #

Das Problem ist doch so alt wie die Menschheit. Jemand der etwas gut kann, wird immer sagen:" Stell dich nicht so an, ist einfach, ich kanns doch auch" .

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11147 - 27. Mai 2014 - 22:48 #

Humor ist, wenn man trotzdem lacht. ;P

McGressive 19 Megatalent - 13819 - 27. Mai 2014 - 15:17 #

"Aber es ist schon interessant, wie sich alle an der fehlenden Plattform als mögliches Wertungskriterium hochziehen, auf den Rest aber verschämt nicht eingegangen wird :) Ich sehe mich hiermit bestätigt."

Hä? o.O
Du hattest zwei Argumente: fehlende Synchro und Plattformen. Beide sind Quatsch. Beide wurden addressiert. Woher du dir jetzt deine Bestätigung holst, entzieht sich meinem Verständnis.
Naja, whatevs...

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 15:18 #

McGressive schrieb "ebenso" der Teil mit den Analphabeten bezog sich genau darauf.

Ich sehe das nicht verstehen der Sprache des Spiels als ein Problem des Spielers und nicht des Spiels. Sonst müsste man ja auch Spiele abwerten die 8 statt 4 GB Arbeitsspeicher brauchen, weil a) ich die nicht habe und b) andere Spiele ja auch mit 4 auskommen. Das ist genau wie die Sprache eine Voraussetzung an den Spieler. Bei Lokalisationen sind diese gesenkt. Bei anderen ist sie höher.

Vielen ist eine gute Vertonung lieber als eine deutsche. So ist die fehlende OT für mich das Totschlagargument gegen Wolfenstein auf Deutsch. Und früher habe ich mich ohne auch nur ein Wort lesen zu können durch Spiele gekämpft, wenn ich sie unbedingt spielen wollte.

Zum Vergleich: Ein Rennspiel mit OpenWorld-Aspekt ist etwas anderes als ein Rollenspiel mit OpenWorld-Aspekt. Sonst müsstest du auch "NfS Most Wanted" mit "Witcher 3" vergleichen. Der Vergleich wird bemüht weil beide Titel Third-Person-Actionspiele in modernen US-Großstädten sind die Schleichten, Schießen und Autofahren im Vordergrund haben. Zudem hat UbiSoft selbst den Vergleich ja bemüht, z.b. mit dieser "Ein paar Wochen Los Santos sind genug"-Werbung.

FPS-Player (unregistriert) 27. Mai 2014 - 15:38 #

Es ging mir generell bei der Wertung von GTA V darum, das es eben nicht alles richtig macht, also keine 10er Wertung gerechtfertigt sein dürfte. Ich habe das mit der Synchro angeführt, weil es eben in einem dt. Spielemagazin mit überwiegend dt. Spielern nicht alles 100%ig ist. Das ihr und ich gut/sehr gut Englisch können, ist schön für uns (aber nicht für alle), aber eine individuelle Sache und dürfte, mEn, nicht aussen Vor gelassen werden / übergangen werden.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 27. Mai 2014 - 15:45 #

Aber eine 10 sagt ja nicht das alles richtig gemacht wurde, sondern das es in Sachen Spielspaß das (nahezu) Optimum rausgeholt hat.

FPS-Player (unregistriert) 27. Mai 2014 - 16:02 #

Das sehe ich nicht so. Bei einer 10 muss ALLES stimmen. Oder hast du schon mal (in der heutigen Zeit) ein pixeliges Spiel mit kleineren (vernachlässigbaren) Bugs gesehen, welches zwar jede Menge Spaß macht und - um deine Worte zu nehmen - nahezu das Optimum daran rausgeholt hat, welches eine maximale Wertung bekommen hat?

Detractor 12 Trollwächter - 1166 - 27. Mai 2014 - 16:07 #

Minecraft (Maximale Wertung weis ich nicht aber das ist mir spontan eingefallen zu deinem Text ;) )

FPS-Player (unregistriert) 27. Mai 2014 - 16:28 #

Das Spiel und die Wertung dazu kenne ich nicht (habe es nie gespielt) - aber gerade dann stimmt ja was mit dem Wertungssystem nicht. Das meine ich ja.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 16:36 #

Wenn Minecraft, dass du nicht kennst, die höchste Wertung hat stimmt etwas nicht mit dem Wertungssystem? Huh?

FPS-Player (unregistriert) 27. Mai 2014 - 16:44 #

Natürlich 'kenne' ich Minecraft. Ich sehe grobe Klötze, ich lese von diversen Bugs usw. Und dann ist ausschließlich der Spielspaß entscheidend, der ggf. eine maximale Wertung rechtfertigt?

Ja, ich weiß, die grobe Grafik ist nun mal ein Stilelement des Spiels. Mir persönlich gefällt sie eher nicht. Muss sie aber auch nicht. Aber wenn da irgendwelche technischen Unstimmigkeiten vorhanden sind, dann kann ich nicht nachvollziehen, warum die einfach übergangen werden.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 16:50 #

Als ich es vor Urzeiten gespielt habe ist mir kein Bug begegnet. Zudem (und das ist der letzte Kommentar den ich zu der Jahrzehnte alten Wertungsdebatte schreiben werde) gibt es beim GG-System keine Abstufungen zwischen 10 und 9.5. Wenn also ein Spiel in allen belangen super ist und ich dann für fehlende Synchro und für minimale Bugs ggf. jeweils 0.1 abziehe bin ich bei 9.8 und dann rundet man halt auf. Oder müssen demnächst wirklich noch Zahlenwertungen mit 10 Nachkommastellen eingeführt werden? Generell sollte man Test lesen, seinen eigenen Geschmack kennen und sich nicht an Zahlen aufhalten oder darüber streiten.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 27. Mai 2014 - 16:11 #

Was ist mit Super Mario Galaxy 2? Hatte in 2010 eine Auflösung von (maximal) 852 × 480 und war dennoch grandios und die 10 definitiv wert (immerhin war das wenigstens mehrsprachig, aber auch nur auf einer Plattform erhältlich)

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 16:14 #

Da ist das "Mehrsprachige" aber auch nicht mehr oder weniger als bei GTAV, da Nintendo ja absichtlich keine Sprachausgabe einer bestimmten Sprache einbaut. Damit sparen sie sich den Aufwand und den Vorwurf direkt. ;)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 27. Mai 2014 - 16:19 #

Auch wieder wahr :). Wobei Nintendo wenigstens alle Spiele komplett übersetzt. Zumindest gibt es bei allen Spielen die Sprachausgabe haben, die auch in deutsch (afaik).

v3to (unregistriert) 27. Mai 2014 - 16:25 #

...xenoblade chronicles mal beiseite gelassen (bei der sprachausgabe ;))...

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 27. Mai 2014 - 16:59 #

Welches ja von Monolith ist und "nur" gepublisht wurde

v3to (unregistriert) 27. Mai 2014 - 17:22 #

mit verlaub - nintendo hält über 50% anteile an monolith

Alanar 13 Koop-Gamer - 1441 - 27. Mai 2014 - 17:02 #

Und Kid Icarus Uprising. Und Fire Emblem: Awakening. Und The Last Story. Und Pandora's Tower.

Also in Sachen Sprachausgabe lässt Nintendo auch so einiges auf Englisch. Aber immerhin sind die Texte und Untertitel hier konsequent deutsch.^^

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 27. Mai 2014 - 17:08 #

Alles klar, ich hab die ersten beiden sogar gespielt und mir ist es entweder nicht aufgefallen oder ich hab es verdrängt und als nicht so schlimm empfunden (eher letzteres). Gut das ich noch ein "afaik" angehängt hatte ;).

FPS-Player (unregistriert) 27. Mai 2014 - 16:39 #

Siehe meine Antwort auf Detractors Posting.

Wenn ein Spiel trotz (erkennbarer aber vielleicht vernachlässigbarer) Mängel (und damit meine ich nicht mal die eventuell fehlende Synchro) die Höchstwertung bekommt, dann ist da was nicht richtig. Dann kann man davon ausgehen, das solche Wertungen generell aus dem Bauch heraus kommen und jeder Tester ein Spiel nach eigenen Kriterien bewertet.
Natürlich hat jeder Tester seine Vorlieben usw. aber rein 'technisch' gesehen gehören die nicht in eine Wertung, sonst könnten wir uns die gleich schenken.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 16:45 #

Und rein technisch gehört eine fehlende Synchro nicht in einen Test. Dann müsste man alle Nintendo-Spiele ohne Sprachausgabe abwerten, auch wenn es keine Rolle spielt. Eine schlechte Synchro zerstört den Spielspaß. Eine fehlende Synchro sorgt für eine zusätzliche Qualität an den Spieler. Reflexe sind z.b. auch eine Anforderung an den Spieler. Sonst müsste man Wolfenstein punkte abziehen, weil es kein Full-Autoaim für Leute gibt die nicht so gut mit Shootern umgehen können. ;)

FPS-Player (unregistriert) 27. Mai 2014 - 16:56 #

"rein technisch gehört eine fehlende Synchro nicht in einen Test."
Dann sollte es künftig keine Sätze wie "gute englische Sprecher" o.ä. geben.

"Dann müsste man alle Nintendo-Spiele ohne Sprachausgabe abwerten"
Wenn sie von vornherein keine haben, warum sollte man? Dann ist da auch nichts zu beanstanden.

"Eine fehlende Synchro sorgt für eine zusätzliche Qualität an den Spieler."
Wie kommst du denn bitte darauf? Für mich ist das keine 'zusätzliche' Qualität. Ich finde es eher nervig, wenn auf eine Synchro verzichtet wird, die mir (und bestimmt auch anderen) dann eher mehr Qualität am Spiel bietet.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 17:04 #

Sorry. Das war AutoCorrect und sollte "Qualifikation" heißen. Der Spieler der die Sprache des Spiels nicht kann muss sie lernen oder eben drauf verzichten. Daher mein Vergleich zu Reflexen bei Shootern oder Hardware-Anforderungen an den PC. Entweder ich kann das Vorweisen oder ich bin nicht teil der Zielgruppe.

"Dann sollte es künftig keine Sätze wie "gute englische Sprecher" o.ä. geben."
Wieso? Vorhandenes kann man ja sehr wohl beurteilen. Eine deutsche Synchro muss ja selbst wenn sie vorhanden ist noch gut sein.

FPS-Player (unregistriert) 27. Mai 2014 - 17:16 #

Was schreibst du das auch mit dem Handy? ;)

In Bezug auf Qualifikation würde ich dir u.U. zustimmen.

Wenn ich aber deiner eigenen Argumentation folge und sie entsprechend auslege, haben die Bewertungen der Synchros generell nichts in den Test/Wertungen zu suchen - dann gilt das ebenso für die Englische.
Nur weil etwas fehlt, heißt doch nicht, das man es aus der Wertung nehmen kann. Wenn Texturen fehlen macht man das ja auch nicht...(ja ich weiß, der Vergleich hinkt, aber du verstehst dadurch hoffentlich was ich meine)

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 17:26 #

Ich verstehe es, aber du merkst selbst das es hinkt. Nintendo kriegt häufig den Minuspunkt: Keine Sprachausgabe. Weil man es heute halt irgendwie erwartet. Inwieweit des deutschen Erwartung einer lokalisierten Sprachausgabe gerechtfertigt ist, ist der Knackpunkt. Wir sind es ja (leider) gewohnt von Filmen und Serien alles in der Muttersprache geliefert zu bekommen. Andere Länder stören sich an den reinen Untertiteln weniger, weil sie auch im TV oder Kino US-Produktionen so konsumieren.

Toxe 21 Motivator - P - 27976 - 27. Mai 2014 - 20:59 #

"Das sehe ich nicht so. Bei einer 10 muss ALLES stimmen."

Finde ich überhaupt nicht. Auf den Seiten, wo ich selbst aus irgendwelchen Gründen Spiele bewerte (wie zB. hier auf GG oder auf HL2B.com) dann vergebe ich ziemlich häufig 10/10. Für mich bedeutet 10: Dieses Spiel ist wirklich gut, kann ich absolut weiterempfehlen. Mehr nicht, mit Perfektion hat das nichts zu tun.

Beispiele wären: Die Souls Spiele, Dragon Age, Mass Effect 1 & 2, GTA V, Journey, Ni no Kuni, Portal 1 & 2 usw.

Aber ich bin auch eh der Meinung, daß man Punktbewertungen generell abschaffen sollte. Diese führen doch letztlich immer nur zu Streit und bringen nichts außer Ärger. Ein Daumen rauf/runter/neutral würde vollkommen ausreichen, zusammen mit einem gut geschriebenen Testbericht und einem Vergleich mit ähnlichen Spielen.

Und nebenbei würde man durch den Verzicht auf Wertungen Metacritic zumindest was Spiele angeht von der Bildfläche verschwinden lassen. Und damit wäre der Menschheit schon sehr geholfen.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 28. Mai 2014 - 2:28 #

Das kannst du bei deiner persönlichen Höchstwertung ja so als Maßstab anlegen, bei GG ist der Maßstab aber nicht, dass ALLES stimmen muss. Hier ist die Wertung so angelegt, dass sie realistischerweise auch erreicht werden kann, Jörg hat das irgendwo mal erklärt. Da unterscheidet sich GG auch von der Gamestar, bei der Maßstab tatsächlich so, wie du es beschreibst, wie Jochen Gebauer erst kürzlich ausgeführt hat. Das liegt doch im Ermessen der Magazine, wie sie ihre Wertungen vergeben (Was gleichzeitig bedeutet, dass Durchschnitts-Sammeleien wie Metacritic beim Zusammenwürfeln der verschiedenen Skalen natürlich so ihre Probleme bekommen).

v3to (unregistriert) 27. Mai 2014 - 16:07 #

bei open-world-spielen halte ich ein einseitiges wertungssystem allgemein zweifelhaft. das genre versucht dermaßen viele facetten unter einen hut zu bringen und knallt ja bereits in seinen grundzügen aufeinander. offene welt und lineare story - ein widerspruch in sich.

gta5 hatte ich nie versucht, weil mir gta4 so überhaupt garnicht gefiel. das mit der offenen welt ist gut und schön, nur größtenteils fassade. die fahrzeuge fühlten sich an, wie ein luftkissenboote. im missionsdesign lag viel try-and-error und linearität in der luft. für mich ist es bis heute unverständlich, wie man für solch ein spiel eine wertung oberhalb 9.0 vergeben konnte... nur es hängt da sicher auch stark an meiner sichtweise.

Gilgamesh (unregistriert) 30. Mai 2014 - 14:08 #

Ging mir genau so...

GTA 1+2 lasse ich mal weg

GTA3 etwa nach zwei drittel zur Seite gelegt
SanAndreas etwa in der Hälfte
GTA4 auch nach etwa 50% - die zwei Addons mal kurz angezockt und gelöscht

Alles in allem wars OK fürs Geld, waren ja immer um die 20 Spielstunden.

GTA5 habe ich mich vom Hype nicht anstecken lassen und habs mir aus Langeweile zum Release gekauft - zum Glück! Es ist schlicht und ergreifend ein Meisterwerk - vermutlich das beste GTA das es je geben wird aber definitv das beste Open-World-Action-Game auf Jahre hinaus.

Mein Tipp: Denk weiter es interessiert dich nicht und spiel es trotzdem mal an - aber nimm dir ein paar Tage dafür frei ;-)

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11147 - 30. Mai 2014 - 14:43 #

Vice City hast du nicht gespielt?

McSpain 21 Motivator - 27275 - 30. Mai 2014 - 14:53 #

Vice City spielt man nicht. Vice City liebt man! :)

Gilgamesh (unregistriert) 30. Mai 2014 - 15:04 #

Ist tatsächlich an mir vorbei gegangen. Vielleicht schau ich mir mal die Android Version an (mit Gamepad natürlich).

Aber eigentlich habe ich keine Lust dazu - ich hoffe im Moment auf eine PC-Version von GTA5. Ich muss das Ding nochmals zocken, hoffe aber dass es in einer aufpolierten Version kommt (das Kantenflimmern auf den Last-Gen-Konsolen macht mich fast Blind ;-). Falls es jemals kommt hoffe ich ausserdem auf mehr Verkehr, mehr Fussgänger usw. und vielleicht auch mit nem kleinen Storybonus der das Ganze abrundet. Wär schon toll und bei Rockstar weiss man ja nie was die noch draus machen. Gerade eben weil ja die New-Gen-Konsolen sowieso eine Protierung bekommen und sie die Spieler zum "zweitkauf" animieren müssen. Auch wenns Träume sind - ich hoffe bis zum bitteren Ende ;-)

Sciron 19 Megatalent - P - 16489 - 30. Mai 2014 - 15:14 #

Und mit Vice City hast du ausgerechnet das Beste ausgelassen ;).

edit: Ach Mist, zu spät reingerotzt.

Detractor 12 Trollwächter - 1166 - 27. Mai 2014 - 14:09 #

Ich finde die Wertungen eigentlich alle ganz ok :) Aber werde mir noch meine eigene bilden.
So eine Wertung soll dem Leser eine Orientierung geben ob das Spiel was taugt oder nicht und nicht eine klare Kaufempfehlung ausdrücken.
Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.

Hoffe es Endet nicht wie PES und FIFA wo grundsätzlich eher das gekauft wird was 1% besser da steht ;) obwohl das andere auch sehr gut ist ;D

Aber so ist das heute ! ^^

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 12291 - 27. Mai 2014 - 14:10 #

"Im Vergleich bleiben die Charaktere bis zum Schluss zu dünn und die Handlung zu vorhersehbar."
Wenn das so stimmt, ist es schon blöd. Ich finde das die Story das Spiel zusammenhalten sollte. Für eine noch so gute Sammlung an Mini-Spielen würde ich ungern Zeit investieren.

Detractor 12 Trollwächter - 1166 - 27. Mai 2014 - 14:14 #

Die Handlung von Stirb Langsam 1-4 , Fast and Furious etc. sind auch vorhersehbar und die Charaktere sind dünn . Dennoch ist es sehr cool !

Man sollte nicht alles auf die Goldwaage legen was in den Test steht ;) Wenn man bock drauf hat und das Geld sollte man es sich holen bei einer Wertung von über 80% ist es kein Fehlkauf ^^

Infinity Beard (unregistriert) 27. Mai 2014 - 14:13 #

Ich finde die Diskrepanz zwischen User-Score auf Metacritic (5.9) und den professionellen Reviews interessant.

Meiner Meinung nach ist die Grafik auf der PS4 eine Frechheit (Xbox One hab ich nicht gespielt, soll noch mieser sein), aber auf dem PC mit der Ultra-Einstellung wird es den Versprechen der E3 Demo von 2012 gerecht.

Auf der Last Gen hinkt es GTA V deutlich hinterher, hier sollte wohl nur Kohle mit dem Namen Watch Dogs gemacht werden ohne auf die Qualität zu achten.

Detractor 12 Trollwächter - 1166 - 27. Mai 2014 - 14:17 #

Ich habe die XOne Version und spiele auf einem 55".
Mir fällt jetzt nicht die Kinnlade runter wenn ich es sehe aber ich finde es auch nicht "schlecht". Besser als LastGen GTAV.

Mit PC vergleiche ich mal nicht weil das sowieso eine andere Dimension hat ;)

Kurz um als "Frechheit" würde ich die Grafik keines Wegs bezeichnen.

Meine Meinung :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23244 - 27. Mai 2014 - 14:18 #

Gerade bei Watch Dogs haben sich wieder viele Hater zusammengerottet (aus verschiedensten Gründen, u.a. aber sicherlich, weil das Spiel so gehyped wurde) und genau die haben Seiten wie metacritic garantiert in ihren Favoriten gespeichert.
Was ich sagen will: Der User-Score ist vermutlich nicht repräsentativ ;)

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 14:28 #

Vor allem würde ich nen "User-Score" erst ein paar Jahre nach Release ernst nehmen. Wenn nämlich eben keine Fans/Hater sondern mehr der normalen interessierten Spieler Zeit und Lust hatten das Spiel ausreichend lange zu spielen bzw. zu reflektieren.

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 27. Mai 2014 - 14:36 #

Gar nicht wahr! Die ganzen verpickelten, dicken Kinder haben wieder den Nagel auf den Kopf getroffen und die gesamte Fachpresse ist wieder gekauft. So!

The 51th State (unregistriert) 27. Mai 2014 - 14:40 #

Die gesamte Fachpresse definitiv nicht.

Aber die Gamepro war ja in ihrer Vorschau sehr kritisch gegenüber Watch Dogs. Jetzt geben sie 88% und gerade bekomme ich eine E-Mail von Gamepro, die mich zum Kauf des Spieles samt Bestelllink auffordert. Das ganze nennt sich "Partnerangebot", da wäscht wohl eine Hand die andere...

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 14:44 #

Die Gamepro verkauft sich für eine 88%? War Ubisoft zu knauserig? Bei nem Titel wie WatchDogs würde Ubi wohl keine Wertung kaufen damit sie unter 90% bleibt.

Right Said Fred (unregistriert) 27. Mai 2014 - 14:50 #

Ubisoft hat keinen Cent gezahlt. Aber Amazon zahlt der Gamepro Geld wenn die Leute das Spiel über den Link in der E-Mail kaufen. Und ein schlecht bewertetes Spiel wird natürlich nicht so oft gekauft.

The 51th State (unregistriert) 27. Mai 2014 - 14:53 #

Warum sollte Amazon das machen? Das schmälert doch ihren Gewinn. Sowas ergibt doch nur Sinn wenn kein Schwein den Online-Shop kennt.

Anonhans (unregistriert) 27. Mai 2014 - 15:03 #

Das macht Amazon schon seit Ewigkeiten. Nennt sich Partnerprogramm. Wenn du hier auf GG auf nen Link zu Amazon klickst und dann was kaufst, bekommt GG einen Anteil (der ist zwar relativ klein, aber auf Dauer kommt da sicherlich auch einm bisschen was zusammen).

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 15:07 #

Und du meinst für die Cent-Beträge eines Partnerkaufs geben sie 88% statt 79%? Weil dann die Verkaufszahlen explodieren oder im anderen Fall einbrechen würden? Ich denke, dass meiste Geld macht man immer noch mit den Vorbestellern und die kümmern sich nicht um Wertungen. Zumal auch nicht jeder GamePro-Leser auf den Link klickt wenn er es den kauft.

Anonhans (unregistriert) 27. Mai 2014 - 15:13 #

Ich halte diese Theorie hier, dass gute Wertungen vergeben werden, um mehr Geld mit Partner-Links zu verdienen, für völligen Quatsch. Ich weiß, wieviel da hängenbleibt und das kann selbst bei größeren Websites nicht viel mehr als ein Trinkgeld sein. Dafür lohnt es sich nicht, die eigene Integrität zu verkaufen :)
Der Kommentar, auf den ich geantwortet habe, machte auf mich den Eindruck, als wenn der Poster keine Ahnung hat, dass es das Amazon Partnerprogramm gibt. Deswegen hab ich das nochmal ausgeführt, auch wenn es im Nachhinein überflüssig war, weil ich glaube nur Sarkasmus o.ä. überlesen habe.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 15:19 #

Wollte auch deinem Vorredner antworten. Mein Fehler. Sorry.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 15:03 #

Ah. Also so wie mit dem Amazon-Partnerlink hier oben auf GG. Aus dem Grund bewertet GG auch jedes Spiel gut, ja? So wie die vielen Traumwertungen für Nasenhaarschneider und SerienDVDs ^^

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15043 - 27. Mai 2014 - 18:10 #

Nasenhaarschneider-Test für die nächste Weihnachtspenden-Aktion, nehm ich!

PRANG11 15 Kenner - 3631 - 27. Mai 2014 - 22:13 #

Als Stunde der Kritiker? Ähm, lass mal... ;)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4203 - 2. Juni 2014 - 17:42 #

So ein Teil einzusetzen ohne die Anleitung gelesen zu haben könnte gefährlich werden. ;-)

Right Said Fred (unregistriert) 27. Mai 2014 - 14:44 #

"UK gaming press have revealed and confirmed that Ubisoft has given each and every journalist attending its Watch Dogs preview event in the UK a free Nexus 7 tablet."

escapistmagazine.com/news/view/133734-Watch-Dogs-Preview-Event-Attendees-Given-a-Free-Nexus-7-Update

*hust

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337743 - 27. Mai 2014 - 19:31 #

Ja, wir hatten eine News dazu, hust.

bsinned 17 Shapeshifter - 6979 - 27. Mai 2014 - 14:29 #

Laut TotalBiscuit wird WD auch auf Ultra der alten Demo in keiner Weise gerecht. Zudem sei der Port (dabei sollte der PC Leadplattform sein) recht schlecht optimiert, so dass es selbst auf seiner Höllenmascine meist keine 60 Frames schafft.

https://www.youtube.com/watch?v=IBb2BIVrV7M&list=UUy1Ms_5qBTawC-k7PVjHXKQ

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 27. Mai 2014 - 14:33 #

hmm die durchschnittswertung scheints mir jetzt eher zu treffen nach dem bisherigen feedback zu dem spiel.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12262 - 27. Mai 2014 - 14:38 #

8 so wie ich es mir gedacht hab. Schön das GG mal wieder aus der Masse hervorsticht:D

J.C. (unregistriert) 27. Mai 2014 - 14:42 #

Nix, was man sofort haben müsste.

toji 14 Komm-Experte - P - 2347 - 27. Mai 2014 - 16:18 #

Ja, mich lässt das Spiel kalt !!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12262 - 27. Mai 2014 - 16:49 #

Das volle Potential wird sowieso frühstens im zweiten teil erst zum vorschein kommen.

Dragonborn (unregistriert) 27. Mai 2014 - 15:02 #

Ich persönlich kenne kein Open-World-Spiel auf der PS3, welches schlechter aussieht als Watch Dogs. Die Texturen sind verwaschen. Details der Umgebung (auch bei strahlendem Sonnenschein) sieht man erst, wenn man nah heran kommt. Popups sind hier ständig zu sehen. GTA 5 hat gezeigt, wie man Wasser glaubhaft darstellen kann.

In Watch Dogs bewegt sich der Fluss erst, wenn man mit seinem Auto hineingefahren ist und der Protagonist in einem hässlichen Ruckeln wie von Zauberhand ins Wasser ploppt. Eine weitere Aufzählung der grafischen Unzulänglichkeiten würde an dieser Stelle nur langweilen.
Die Steuerung der Autos ist hakelig. Außerdem kann ich nicht verstehen, warum diese Ruckler eingebaut wurden. War das Absicht?

Zugegeben: Die Zwischensequenzen sehen sehr gut aus. Die Synchronsprecher sind professionelle, bekannte Stimmen.
Das tröstet mich aber nicht über langweilige Nebenmissionen hinweg.
Beispiel: Ich verfolge einen Verbrecher im Auto. Die Steuerung (weder realistisch, noch arcade-mäßig spaßig) verhindert, dass ich aufhole. Dann schaffe ich es doch noch. Warum? Weil der Verbrecher Mitleid mit mir bekommt und ständig in den Gegenverkehr fährt und somit abgebremst wird.

Ich bin einfach enttäuscht. Normalerweise trübt miese Grafik meinen Spaß am Spiel nicht so sehr. Aber wenn mich an einem Spiel so wenig überzeugen kann, dann bin ich sauer.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 190434 - 27. Mai 2014 - 15:49 #

Das Spiel erhält doch etwas bessere Wertungen, als ich dachte. Werds mir mal bei Gelegenheit von nem Freund für die PS 4 ausleihen, wenn er es durch hat.

DerSpitzel (unregistriert) 27. Mai 2014 - 17:35 #

Auf metacritic wird die PC version auseinandergenommen. Userescore 4.7

Grüße
2MXM BTC!!

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 17:39 #

Ja.. genau diese Relevanz hat Metacritic eben auch für die echte Welt. *gähn*

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2515 - 28. Mai 2014 - 0:47 #

Da die internationale Spieleindustrie und das Publishergewerbe sehr großen Wert auf den Metacritic-Score legt, ist die Relevanz dieser Wertung sehr hoch. Von ihr hängt ab, ob eine Fortsetzung genug Investitionen rechtfertig und vor allem in welche Richtungen sich ganze Genres entwickeln.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 28. Mai 2014 - 15:38 #

Aber weniger der User-Score. Da könnte man ja auch direkt die bekloppten Steam-Reviews nehmen.

Vendetta (unregistriert) 27. Mai 2014 - 17:53 #

Was? Der Pöbel darf das Spiel auch bewerten? Diese hohe Ehre sollte nur Spieleredakteuren zustehen, die Meinungen gewöhnlicher Spieler sind irrelevant. Das sind alles Hater und Fanboys, es gibt keine Ausnahmen.

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 18:06 #

Solange der Pöbel seine 0% Wertung so gut argumentiert wie "bubabub":

"this game is full suxx. no graphic, no phisic: even GTAs4 phisic is much much better. stupid gameplay if its possible to call it so. mini games are full **** disaster of the year! dont buy this crap, spend your money for smth. else"

Ja. Ich denke wir können keinen Unterschied zwischen Redakteuren und Metacritic-Postern festmachen. Alles Hater und Fanboys. :)

v3to (unregistriert) 27. Mai 2014 - 18:11 #

dazu copy-paste zu jedem system. auch immer gern genommen...

Red Dox 16 Übertalent - 4202 - 27. Mai 2014 - 18:07 #

Echte Hipster geben nur was auf Amazon 1 Stern Bewertungen ;)

Richard (unregistriert) 27. Mai 2014 - 18:14 #

PCGames und Hypestar mal wieder total an der Realität vorbei. Die müssen die Nexus Telefone auf dem Event mitgenommen haben und das hat die Wertung nochmal um 5punkte erhöht.

Ich habs mal geladen und nach 2 Stunden wieder von der Platte geworfen - da spiel ich ja eher nochmal GTA: San Andreas als den Scheiß.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 27. Mai 2014 - 18:55 #

Und warum verteufelst du dann auch nicht GG? Haben ne 9.0 gegeben

McSpain 21 Motivator - 27275 - 27. Mai 2014 - 19:00 #

Hatte er. Mit der gleichen Nexus-Geschichte unter dem Test. Weil ja alle Gekauft sind außer Mutti.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 27. Mai 2014 - 20:08 #

Na dann ist ja alles gut ^^

BlaBlubb (unregistriert) 27. Mai 2014 - 18:35 #

Habe gerade ausgiebig mehrere Stunden Watch Dogs auf der Xbox One gespielt und bin irgendwie froh das Spiel nicht zum Vollpreis für die Kiste vorbestellt zu haben.

Wieso?

Die Grafik ist tagsüber teilweise richtig mies. Das Spiel hat starkes Tearing, die Texturen sind oft sogar weit unter dem Niveau von GTA V auf der LastGen. Das gilt teilweise auch für die Zwischensequenzen. Es gibt etliche Spiele aus den Jahren 2007 - 2010, die auf der 360 oder der PS3 weitaus mehr grafisch rausgeholt haben. Wirklich NextGen ist das nicht. Ausnahme: Nachts (bei Regen und bei Cockpit Ansicht), da sieht es wirklich toll aus und erzeugt auch so etwas wie NextGen - Feeling.

Die Lenkung der Fahrzeuge ist ebenfalls ein schlechter Witz. Ich hätte zumindest erwartet, dass es ansatzweise an die GTA V Steuerung herankommt. Aber Pustekuchen. Verfolgungsjagden werden mitunter zur Glückssache, da die Steuerung so ungenau ist. Sie ist wirklich Klassen schlechter als bei der Konkurrenz.

Die Hacking Komponente ist ganz nett umgesetzt. Die Story geht auch in Ordnung.

Wer also damit leben kann, dass das Spiel technisch zu großen Teilen nicht NextGen Format besitzt und gegenüber GTA V abstinkt, der bekommt ein Spiel im GTA V Stil mit einer guten deutschen Synchronisation. Zugleich einer der wenigen Punkte, bei denen Watch Dogs gegenüber einem GTA V punkten kann. Das wars dann aber auch fast schon.

Vor der Verschiebung hatte Ubisoft damals noch groß getönt, dass doch 2 Monate in Los Santos genug wären, dann hat man leise und heimlich den Seitenhieb entfernt und das Spiel verschoben. Wenn ich heute sehe was dabei rausgekommen ist, dann hätte Watch Dogs eine weitere Verschiebung um womöglich 1 weiteres Jahr wirklich gut getan.

Ich vergebe somit 70/100 Punkten und bin gespannt auf den Test in der 4Players. Falls die wirklich eine "65" geben halte ich das für gerechtfertigt.

monokit 14 Komm-Experte - 2161 - 27. Mai 2014 - 18:39 #

Danke das klingt so, als würde mir es reichen das Spiel in der PS3 Fassung irgendwann für nen Zwanni zu kaufen. Bisher hab ich immer noch keinen Grund gefunden, ne PS4 zu holen. Schade.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23244 - 27. Mai 2014 - 21:46 #

Das Tearing muss dann ein Xbox-Problem sein. Ich hab jetzt etwa zweieinhalb Stunden auf der PS4 gespielt und es gibt definitiv kein bisschen Tearing. Die Graphik selbst würde ich als ein Stück besser im Vergleich zu GTA5 bezeichnen, allerdings nicht viel. Richtig punkten kann WD da bei Rauch- und Feuereffekten. Die sehen richtig gut aus.

Die Fahrzeugsteuerung allerdings ist wirklich aus dem untersten Höllenkreis der Spieleentwicklung. Hab selten sowas Mieses erlebt, Verfolgungsjagden sind da echt kein Vergnügen.

BlaBlubb (unregistriert) 28. Mai 2014 - 7:59 #

Ich weiß nicht ob der Fernseher auch mit dazu beigetragen hat, aber zumindest in den ersten 2 Std., speziell bei den Zwischensequenzen und beim Übergang zur Open World hatte es starkes Tearing. Beim Rumfahren mit dem Auto war das dann wieder größtenteils in Ordnung und nicht mehr zu sehen.

BlaBlubb (unregistriert) 27. Mai 2014 - 18:52 #

Gerne ;-)

Möchte einige nur vor einem evtl. Fehlkauf bewahren. Ihr solltet euch das Spiel am besten erstmal in der Videothek ausleihen und vorab antesten. Bevor ihr nachher ggf. enttäuscht seid.

Ich würde sagen wenn das Spiel für (weit) unter 40 EUR auf Konsole angeboten wird kann man mit dem Kauf liebäugeln. Aber Vollpreis wäre es mir nicht wert (rein persönliche Meinung). Die Nordic Version für die One inklusiver deutscher Sprache und Texten gibts ja bei 'nem Händler für 47,95 EUR inklusive Versand und selbst da kann ich mich nach dem ausführlichem Antesten nicht zu einem Kauf durchringen. Und normalerweise bin ich nicht pingelig, da ich Open World Spiele mag. So wie es jetzt ist ist es für mich kein sofortiger Must-Have-Titel.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 27. Mai 2014 - 19:00 #

Wie bei jedem Spiel das einen gewissen Hype obliegt.
Die einen erwarten dann 95% Wertung, ansonsten ist das Spiel ein flopp. Und die anderen Sprechen von auf denn Hype aufgesprungen wenn das eine oder andere Magazin ne hohe Wertung gibt.

Da mich der Hype überhaupt nicht erfasst hat, ich einfach nur am Setting interessiert war/bin und sich die meisten Test gut lesen, freue ich mich darauf Morgen bei der Post meine DEDSEC- Edition abzuholen. :)

BlaBlubb (unregistriert) 27. Mai 2014 - 19:23 #

Ich finde die User Bewertungen bei Metacritic geben das ganz gut wieder. Die sind nämlich meilenweit entfernt von den teilweise (viel) zu hohen Bewertungen der großen Testmagazine und Gaming-Webseiten.

Wenn ich diese 90% oder mehr - Bewertungen etlicher Magazine sehe bekomme ich das Gefühl, dass man sich gegenüber Ubisoft nicht getraut hat das Spiel in der (Be)Wertung etwas mehr abzustrafen.

Dem Hype sei dank hatte Ubisoft ja eh riesig große Vorbestellungen auf das Spiel. Im Nachhinein bin ich dann froh nicht dem Watch Dogs Hype verfallen zu sein.

Aber auch hier wird es wieder etliche Käufer geben, die das ganz anders sehen und denen die technische Seite bzw. die Umsetzung auf NextGen nicht so wichtig ist. Es ist ja auch kein schlechtes Spiel. Aber es ist eben auch nicht das Spiel was ich aufgrund des Hypes erwartet hätte. GTA V war und ist nach wie vor halt eine echte Hausnummer.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9588 - 27. Mai 2014 - 19:31 #

Nochmal: Die User-Bewertungen bei Metacritic sagen alleine auch nichts aus. Normalerweise fährt man gut, wenn man das Mittel aus den Userwertungen und den Magazinwertungen nimmt. Aber selbst das gilt nicht für alle Spiele. Manche haben "von Natur aus" etliche Hater (z.B. CoD), andere Spiele werden aus anderen Gründen gehasst (EA, Ubisoft, gehyped etc.). Und da würde ich auch Watch Dogs einordnen.

Letztendlich kann man heutzutage aber auch ohne Probleme sich Videos und Streams von Spielen angucken und sich selbst ein Bild machen.

BlaBlubb (unregistriert) 27. Mai 2014 - 19:41 #

Was die Mischung aus User-Bewertungen von Metacritic und Magazinen anbelangt würde ich dir sofort Recht geben. Damit wäre man ganz gut fahren.

Aber hätte ich mir ausschließlich anhand von ein paar kurzen Youtube Videos oder 'nem Reinschalten in einem Twitch-Stream ein schnelles Urteil gebildet und das Spiel deswegen gekauft (was ich höchstwahrscheinlich getan hätte), dann wäre ich nun enttäuscht dafür Vollpreis bezahlt zu haben. Es sei in besagten Videos wäre man gerade auf die miese Steuerung eingegangen und hätte vor der Teils miesen Grafik gewarnt.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11147 - 27. Mai 2014 - 19:33 #

1400 Zeichen weniger als die Konkurrenz?!!?! *Abo kündig* *in den Hungerstreik geh*
Faulen Säcke! :motz: :ugly: ;P

Benjamin Braun Redakteur - 296448 - 27. Mai 2014 - 20:55 #

Ich denke, das hat sich durch das PC-Update geändert. ;) Passe ich morgen an, wenn auch unsere Videos zur Verfügung stehen.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7772 - 27. Mai 2014 - 19:39 #

Die ausführlichen Kommentare von diversen Spielern über alle möglichen Seiten hinweg (nein, nicht die Metacritic-User-Wertungen), die ich bisher gelesen habe, hinterlassen bei mir kein Bild, das auch nur ansatzweise eine 85% oder gar höher rechtfertigt. Also mal wieder ein typisches Mainstream-Hype-Spiel. Ich warte dann mal wie immer in solchen Fällen auf den Sale der GotY-Edition für 5€ (und darauf, dass sie Uplay endlich fallen lassen).

Red Dox 16 Übertalent - 4202 - 27. Mai 2014 - 22:35 #

http://v.cdn.cad-comic.com/comics/cad-20140411-b8d05.png
Uplay weg wird wahrscheinlich nicht so schnell passieren. Das Teil gehört als Neuzeit Seuche halt zu Ubischuft wie Origins zu EA. und da der Service hier tatsächlich auch immer mal wieder gepflegt wird und halt seine jährlichen Exklusivtitel hat, wirds ihm kaum wie GFWL gehen.

Heute wieder ganz toll: Uplay ist massiv nicht zu erreichen. Ist nicht nur toll für Leute die Watch Dogs spielen/runterladen wollen, sondern auch eine prima Zielscheibe für alle anderen die vielelicht nur AC oder sonstwas spielen wollen. Da fragt man sich doch ob Steam ausfallen würde wenn HL3 wirklich irgendwann mal erscheint.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21020 - 27. Mai 2014 - 23:07 #

Tja HL3. Obs noch kommt? Und wie wird's? Eine gute Ankündigung wäre zusammen mit der Steam Version von Black Mesa Komplett. So ala: Hier haben Fans den ersten neu aufgelegt und mit Steamarchievments fertig. Oh und am Rande - wir basteln grad am dritten.

Erwartungen sollten aber nicht so hoch sein. Mehr als ein weiterer 3D Shooter mit Puzzle Elementen wird's auch nicht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24225 - 28. Mai 2014 - 8:05 #

Es ist angeblich "schon" in Arbeit:
http://www.maniac.de/content/news-half-life-3-arbeit-behauptet-counterstrike-schoepfer-minh-le-220064

Wäre mir persönlich lieber als ein Multiplayer-Spiel.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7772 - 28. Mai 2014 - 17:46 #

Schöner Comic, danke für den Link. Ja, ich rechne auch nicht damit, dass die Uplay in nächster Zeit aufgeben, leider. Dann eben niemals Watch_Dogs für mich oder auf der Konsole für sehr billig, man wird sehen.

Schade, dass sie aus der eigentlich höchst interessanten Thematik nicht mehr gemacht haben.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 28. Mai 2014 - 18:20 #

Nutzt du Steam?
Dann ist uPlay ja wohl kein Problem!

Und wer sich eine Spielversion kauft, die beides benötigt, der hat ja wohl selbst schuld.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85125 - 28. Mai 2014 - 19:26 #

"Nutzt du Steam?
Dann ist uPlay ja wohl kein Problem!"

Doch ist es. Auch auf Steam ist Drittanbieter-DRM UPlay lt. Beschreibung vorhanden. Ubisoft haut doch keines ihrer Spiele mehr ohne ihr eigenes DRM raus.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32890 - 28. Mai 2014 - 20:30 #

Doch, zum Beispiel South Park. Oder Call of Juarez Gunslinger. Oder Rayman Origins. Ein paar Gegenbeispiele gibt es also noch. :D

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 28. Mai 2014 - 20:42 #

Warum dann die Steam Version kaufen? Kauft man eben nur die uPlay Version, dann ist das Programm nicht doppelt "geschützt".

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85125 - 28. Mai 2014 - 20:52 #

Er will aber gar kein Uplay. Ergo, fällt das Spiel für ihn auf dem PC flach.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7772 - 28. Mai 2014 - 22:39 #

So ist es.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 28. Mai 2014 - 23:03 #

Das ist ja sein Problem. Sich Pest einzufangen dann bei Cholera zu kneifen ist dennoch schizophren.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7772 - 29. Mai 2014 - 2:35 #

Da liegst du eben daneben, wer sich eine, sagen wir, chronische milde Erkältung eingefangen hat, sollte eben bei Cholera doch lieber noch kneifen. Man sollte halt die Symptome der Erkältung nicht als Zeichen für die Pest fehlinterpretieren.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 29. Mai 2014 - 2:48 #

Naja, so sehr unterscheiden sich die beiden dann doch wieder nicht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 28. Mai 2014 - 19:28 #

wer A sagt, muss nicht B sagen. er kann auch einsehen, dass B scheiße ist.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 28. Mai 2014 - 20:43 #

Da A aber genauso eine Scheiße ist, ist es völlig Latte.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 28. Mai 2014 - 21:44 #

Juhu Spirit hatet wieder XD

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 28. Mai 2014 - 23:13 #

Jupp, der Witz ist, ich habe Steam, uPlay, Origin und Battlenet. Und ich kann diesen Rotz nicht ab und würde nie Spiele dafür kaufen (mit Ausnahme vom Battlenet). Die Clients habe ich dennoch alle installiert (für die kostenlosen Spiele wie Dead Space und ggf. die von Spielezeitschriften). Warum auch nicht? Wenn ich einen habe, kann ich die anderen schließlich auch nehmen.

Edit: Battlenet natürlich nur wegen Onlinespielen. Onlinespiele sind so ein wenig die Ausnahme bei mir, denn wenn die Server abgeschaltet werden sind die Teile eh wertlos.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7772 - 28. Mai 2014 - 22:41 #

Völliger Quatsch, Steam ist zwar auch nicht doll, aber im Vergleich ist Uplay dann doch unendlich schlechter. Und es ist sehr sehr viel leichter auf alles zu verzichten, was Uplay-Zwang hat.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 28. Mai 2014 - 23:11 #

Na dann verzichte doch! Aber heul nicht rum deswegen, ist ja schließlich deine Entscheidung. Und du kannst ja immer noch die Konsolenfassung kaufen.

Mache ich genauso, wenn ich ein Spiel unbedingt will, das aber diesen DRM-Scheiß und Kontenbindung hat, dann hole ich mir irgendwann die Konsolenfassung, wenn die billig (gebraucht) zu kriegen ist. Das mache ich schon aus Prinzip so, um die Enteignung durch die Accountbindung nicht zu unterstützen und den Gebrauchtmarkt dagegen zu fördern.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7772 - 29. Mai 2014 - 2:30 #

Na siehste, da sind wir uns in den Mitteln ja quasi einig. Nur das "Rumheulen" lasse ich mir sicher nicht verbieten.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 29. Mai 2014 - 18:09 #

Dafür habe ich in EAs Origin gerade Battlefield 3 abgestaubt, nachdem es vor Kurzem schon Plants vs Zombies und Dead Space waren. Musst du ja dann überall drauf verzichten. Aber fällt dir ja sicherlich leicht.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7772 - 29. Mai 2014 - 19:48 #

Sehr leicht, PvZ habe ich schon vor Jahren mehr als ausführlich gespielt und läuft eh auch ohne Origin. Dead Space auch. Battlefield 3 interessiert mich nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 28. Mai 2014 - 0:29 #

Die M! Games gibt 88 Prozent:
http://www.maniac.de/content/test-watch-dogs-im-test-fuer-ps4-220069

Namen (unregistriert) 28. Mai 2014 - 15:09 #

Dann ist ja alles gut, alle hohen Wertungen sind somit gerechtfertigt. Leute ihr könnt aufhören zu diskutieren, M!Games hat gesprochen ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 28. Mai 2014 - 18:19 #

M! Games ist GOTT!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 28. Mai 2014 - 21:43 #

Falsch !!!
M! Games war Gott, als es noch Man!ac hieß ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 28. Mai 2014 - 23:16 #

Dann sind sie jetzt Jehova, Allah? Buddha? Shiva? Oder alle zusammen?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 28. Mai 2014 - 23:37 #

Buddha definitiv nicht, denn der ist kein Gott :P

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23244 - 29. Mai 2014 - 2:35 #

Mensch, Du bist ja schlau^^

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 29. Mai 2014 - 9:59 #

Pöh, neidisch auf mein göttliches Wissen ?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23244 - 29. Mai 2014 - 10:08 #

Total O______O

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 29. Mai 2014 - 10:10 #

Na ja kann ja nicht jeder halbgöttlich sein, insofern vergebe ich dir großzügig :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23244 - 29. Mai 2014 - 10:13 #

Göttlich ... Halbgöttlich ... Demzufolge müsstest Du Dich nach diesem Kommentar als viertelgöttlich bezeichnen! Warte nur, ich mach Dich ruckzuck wieder menschlich :P

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 29. Mai 2014 - 10:16 #

Seine Halbgöttlichkeit wird dem unwissenden Mob seine unflätige Bemerkung noch einmal verzeihen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23244 - 29. Mai 2014 - 10:17 #

Mist. Hat nicht geklappt.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62971 - 29. Mai 2014 - 10:37 #

Dont mess whit the Holy Henbab !

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24225 - 28. Mai 2014 - 8:06 #

Zusammenfassend kann man wohl sagen, dass Watch Dogs ein sehr gutes Spiel ist, aber alles darüber hinaus höchstens Mittelmaß ist. Themen wie Privatsphäre und Überwachungsstaat werden nur angeschnitten und Aidens Motivation bleibt für den Spieler schwer greifbar, weil der emotionale Bezug zu ihm fehlt. Das haben andere Open-World Spiele wie Red Dead Redemption weitaus besser hinbekommen.

J.C. (unregistriert) 28. Mai 2014 - 19:36 #

Das sind aber leider genau die Gründe aus denen ich das Spiel links liegen lassen werde. AAA Technik und Gameplay reicht leider nicht mehr aus um den Zeitaufwand zu rechtfertigen. :(

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9942 - 28. Mai 2014 - 18:19 #

Wie immer noch zu empfehlen:
TotalBiscuits "WTF is... Watch Dogs"
https://www.youtube.com/watch?v=IBb2BIVrV7M

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 28. Mai 2014 - 18:25 #

Wurde das nicht oben schon gepostet? Hmm Total Biscuit halte ich immer für etwas ungünstig, da das eben nur die eine persönliche und höchst subjektive Meinung eines einzelnen Spielers ist. Der Gute hielt z.B. auch das neue Thief für das beste Spiel aller Zeiten. Jetzt hält er eben Watch Dogs für schlecht. Kann man also sagen, der Großteil der Tester und Spieler hat zumindest bei diesen beiden Spielen die gegenteilige Ansicht als er ...

Toxe 21 Motivator - P - 27976 - 28. Mai 2014 - 18:58 #

Naja, es ist eine Meinung. Nicht mehr und nicht weniger. Wer nur auf eine Stimme hört und sich nicht mehrere Meinungen anhört ist halt selber Schuld.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 28. Mai 2014 - 19:31 #

das ist keineswegs seine meinung. er hält Watch Dogs nicht für ein exzellentes spiel und denkt nicht, dass es GOTY werden dürfte. allerdings hat er nach eigener aussage sehr viel spaß damit und er reiht es für sich ein in die liste guter, aufwändiger AAA-titel.
abseits davon kritisiert er halt einige technische probleme, die auch für andere interessant sein dürften.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 28. Mai 2014 - 20:47 #

Sorry, ich habe das immerhin eine Stunde lange Video nicht geschaut. Es wurde hier nur immer als Beispiel für einen "schlechten Test" (niedrig gewertet sozusagen (ich weiß, es gibt bei TB keine Wertung)) angeführt.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 9942 - 29. Mai 2014 - 18:29 #

Also ich weiß ja nicht wo Du 1) raushören willst, dass er Watch Dogs für schlecht hält und 2) Thief für das beste Spiel aller Zeiten hält.
Ganz im Gegenteil.

Ich persönlich lege deutlich mehr Wert auf die Einschätzung einzelner Personen (immer in Relation zu meinen eigenen Präferenzen), als auf den Test irgendeines ominösen Magazins. Meine Abneigung (klassischen) Wertungssystemen gegenüber sollte ja hinlänglich bekannt sein.

Ich für meinen Teil kann TB häufig zustimmen, da ich ebenfalls großen Wert auf Spielmechanik und Technik lege, Story für mich häufig zweitrangig ist.

Ob das Video oben verlinkt war, hab ich gar nicht geschaut, falls dem so war/ist... Tja... Errare humanum est :>
Und ich denke man sollte als gebildeter Mensch durchaus die Fähigkeit haben, Tests und Meinungen zu abstrahieren, um daraus einen Eindruck, welche essentiell für die eigene Meinungsbildung ist, ziehen zu können.

Schlussendlich muss ich sagen, bin ich mittlerweile eher gewillt, mich einem 45minütigen Resumé in Videoform hinzugeben, als dem fürchterlichen Geschreibsel so mancher Autoren, die oben verlinkt wurden. Aber das mag jeder halten, wie er will.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 29. Mai 2014 - 23:14 #

Ich schrieb ja schon in der anderen Antwort, dass ich mir das fast einstündige Video nicht angeschaut habe, sondern mich darauf bezog, wie andere User hier es als negativ für WD ausgelegt haben. Und TB hat Thief als sehr gut erachtet.

Jeder hat andere Präferenzen. Für mich ist zum Beispiel die Story extrem wichtig!

Wo ich dir zustimme ist, dass geschriebene Tests teilweise hinter Videotests her hinken. Oft weil sie sich manchmal auch etwas langwierig lesen. Ich persönlich habe z.B. bei mir nach einiger Zeit überrascht festgestellt, dass ich kaum jemanden bei der Meinung so zustimmen muss bzw. übereinstimme wie bei Angry Joe, unabhängig von seiner übertriebenen Art und Weise.

Gilgamesh (unregistriert) 30. Mai 2014 - 13:27 #

Nach gut 15 Stunden spielzeit denke ich die Meinung von Sebastian Thor auf Eurogamer dekt sich mit meiner subjektiven Meinung wie die Faust aufs Auge.

Nach 2 Stunden hätte ich 85-90 Punkte vergeben, nach 8 noch 80-85 und jetzt bin ich bei etwa 75-80. Eine gute Rahmenhandlung könnte das noch mals heben - laut den Test's wird das aber anscheinend nicht passieren.

Das Spiel ist schlicht Meilenweit hinter GTA5. GTA habe ich während der 50 Stunden an den Bildschirm gefesselt, danach in den OnlineModus gelockt weil ich noch nicht genug davon hatte (welcher aber nicht den "Hunger" auf mehr gestillt hat), Watchdogs lege ich nun beiseite und schau mir den Rest der Handulung als Let's Play an... Falls ich durchhalte...

Ich geh mir jetzt Wolfenstein kaufen ;-)

Major_Panno 15 Kenner - 2968 - 30. Mai 2014 - 13:54 #

Genau das erlebe ich immer bei solchen Spiele. Riesige Welt, Hauptstory macht 10% davon aus und man erwischt sich zunächst beim Folgen der Hauptstory immer dabei, wie man nebenher was machen will. Dann irgendwann nach 2-3 Stunden merkt man, dass die Nebenquests nichts großartiges in der Spielwelt verändern und sie sich ständig wiederholen. Dann folgt man nur noch der Hauptstory, stellt dann aber fest, dass das Abschließen selbiger gut 30 Stunden in Anspruch nimmt. Nach 10 Stunden bricht man mangels Interesse ab und schaut sich online eine Zusammenfassung an oder man spielt weiter und denkt sich dabei ständig: Wann ist die Story fertig?
Bei einem Shooter oder ebene einfach einem handlungsorientierten Spiel passiert sowas nicht.
Von daher: genieße Wolfenstein, das werd ich mir sicher auch bald kaufen ;-) Schöner Old-School-Shooter mit einer Handlung und vor allem einem überschaubaren Rahmen.

Warwick 17 Shapeshifter - 6461 - 30. Mai 2014 - 15:01 #

Ich musste in den letzten Jahren feststellen, dass die wenigsten Open-World-Spiele bei mir funktionieren (große Ausnahme: GTA), ist mir zuletzt bei Skyrim und AC3 wieder richtig bewusst geworden.

Ich finde auch, dass ein Nebenquest-Überangebot nicht motivierend ist. Auch Nebenquests und optionale Aufgaben müssen ähnlich spannend wie Hauptaufgaben sein, sonst gehe ich die irgendwann nicht mehr an - was dann wiederum dazu führt, dass das Spielerlebnis weniger befriedigend wird, weil ich viel Optionales einfach liegen lasse und das Gefühl habe, viel zu verpassen.

Außerdem leidet die Narration meist unter den massigen Nebenaufgaben, denn das Erzähltempo der Hauptgeschichte wird dadurch zu sehr gestreckt und gerade bei Skyrim kann es passieren, dass man die Hauptquest direkt am Anfangen oder in der Mitte verlässt und erst nach 40 Stunden wieder zurückkehrt - das nagt dann wieder an der Glaubwürdigkeit der Spielwelt, wenn ein "dringender" Auftrag aus der Hauptgeschichte in Spielzeit erst Monate später angegangen wird und vollkommen ohne Konsequenz vom Spiel darauf reagiert wird. Dann lieber eine reine Sandbox ohne irgendeinen Hautperzählstrang.

Gilgamesh (unregistriert) 30. Mai 2014 - 15:30 #

Absolut eurer Meinung (Post eins höher mit eingerechnet).

Es gibt schon ein paar OpenWorld Spiele die ich "ganz" gezockt habe aber bei vielen passiert mir das gleiche wie du bei Skyrim beschrieben hast (habe es nach 110 Spielstunden zur Seite gelegt. Und wie bereits gesagt, viele Spiele habe ich zum Ende hin einfach nur noch "gerusht".

Fallout 3 ist von meiner Seite her ein sehr gelungenes Spiel in diesem Bereich und somit ein Paradebeispiel von einem Spiel das ich sehr gerne spiele. Von mir bevorzugtes Setting, gute Nebenquests die jeweils eine eigene Geschichte erzählten und nach gut 50-60 Stunden sieht man das Ende kommen. Der 4te teil von Fallout war schon eher wieder wie Skyrim.

Wobei ganz ohne Story gehts auch wie ich mit Minecraft (nur Creative Modus), Elite/Privateer, Starbound und Kerbal Space Programm lernen musste.... Manoman ich habe bereits um die 300 Spielstunden in Kerbal investiert und es kommen noch ein paar hundert dazu ;-) Aber das sind wohl eher Sandbox Spiele und keine Open-World-Games...

J.C. (unregistriert) 30. Mai 2014 - 17:09 #

4P: 73%

http://www.4players.de/4players.php/dispbericht/Allgemein/Test/31372/80455/0/Watch_Dogs.html

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 30. Mai 2014 - 17:22 #

Und damit ein "Befriedigend". Nach der Vorberichterstattung war das zu erwarten. Bin mal auf den Test gespannt (gleich ist Feierabend) :)

Richard (unregistriert) 30. Mai 2014 - 18:29 #

Ich würde dem Spiel mit gutem Willen 65% geben, das Game hat halt nichts was es Spielenswert macht! Und die ganzen PC-Probleme sind da noch nichtmal drin, denn ich hatte mit der PC Version nahezu keine Probleme.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24225 - 30. Mai 2014 - 20:34 #

Glenn Beck mag das Spiel auch nicht:
http://www.polygon.com/2014/5/30/5763922/glenn-beck-watch-dogs-hack-ubisoft

Vaedian (unregistriert) 30. Mai 2014 - 23:25 #

Ja, das trifft schon eher meine Einschätzung.

Cat Toaster (unregistriert) 31. Mai 2014 - 2:36 #

Ja, ganz genau so sehe ich es auch. Wofür gibt´s in Watch_Dogs eigentlich Geld? Waffen liegen rum, Autos auch. Nach zehn Stunden habe ich Kohle ohne Ende, hab mir mit einem Bruchteil des Vermögens den Granatwerfer gegönnt, damit lassen sich lästige Mission dankbar abkürzen, aber sonst scheint Geld in dem Spiel wirklich nutzlos zu sein, oder kommt da noch was?

hazelnut (unregistriert) 30. Mai 2014 - 21:21 #

"..Ubisoft verschenkt Tablets an Journalisten und entschuldigt sich.."

warum GG nur 9.0 ?! :P ;)

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85125 - 31. Mai 2014 - 2:06 #

Tja, das ist aber mal wieder nur die halbe Wahrheit:

http://www.gamersglobal.de/news/84486/ubisoft-stellungnahme-zu-geschenken-bei-watch-dogs-event

Man beachte den letzten Absatz...

hazelnut (unregistriert) 31. Mai 2014 - 12:59 #

genau so funktionierts...

Ubi ne gute Wertung und GG glückliche User :)

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85125 - 31. Mai 2014 - 13:05 #

Nee. Ich sehe nur, daß du Fakten ignorierst und einfach mit Unterstellungen sticheln willst. Aber wir alle haben so unsere kleinen Wahnvorstellungen.

Casa 12 Trollwächter - 1088 - 31. Mai 2014 - 1:17 #

Mir häng UbiSoft Spiele einfach zum Hals raus.
Das wie vielte Spiel mit dem bekannten Baukastensystem ist das jetzt?
Die angebliche Innovation hält sich doch arg in Grenzen ...
Kommen langsam in Gefilde von Call of Duty, wobei bei Ubisoft die Qualität momentan noch um einiges höher liegt, nur ich hab einfach keine Lust mehr auf das AC Baukastensystem ...

Just my two cents 16 Übertalent - 4620 - 31. Mai 2014 - 6:27 #

Der Erfolg gibt ihnen Recht. Wir Spieler wollen eben diese Art Innovation. Ich bestelle zwar jedes AC vor, aber ich für meinen Teil bin damit und nach FarCry3 von Ubis "Open World" Baukasten nach Schema F gesättigt, das Spiel gibt es zwar auch mit Sicherheit, es scheint nämlich Spaß zu machen, aber erst als Budgetversion.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11147 - 31. Mai 2014 - 13:05 #

4Players ist jetzt auch mit einem Test da: 73 Punkte.

Warwick 17 Shapeshifter - 6461 - 31. Mai 2014 - 15:19 #

"All-You-Can-Eat-Open-World-Buffet" :D

Mareike Bussmann (unregistriert) 31. Mai 2014 - 16:17 #

Ich finde eigentlich am schlimmsten, dass 4Players nicht versteht, dass es ohne Publisher nicht geht. Ich kann auch keine Bäckerei führen ohne Backwaren zu verkaufen. War lange genug bei 4Players um einschätzen zu können, dass dieses Verhalten der ganzen Branche gegenüber irgendwann in die sprichwörtliche Hose geht. Alle anderen Redakteure und Verlage werden dort als "korrupt und abhängig" bezeichnet und das finde ich absolut nicht in Ordnung.

Es ist leider mehr wie offensichtlich, dass 4P die Titel von Publishern niedermacht wenn sie das Spiel von ihnen nicht erhalten haben. Keine Bemusterung = keine gute Wertung. Das ist keine Behauptung, das ist eine Tatsache. Es sein denn es handelt sich um vermeintliche Kunst, wo in einem Android Spiel ein fallendes Blatt und ein paar fliegende Blüten den Tester fast zum Orgasmus gebracht haben.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 1. Juni 2014 - 9:00 #

Komisch das GTA5 trotzdem eine gute Wertung bekommen hat...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 1. Juni 2014 - 21:41 #

Bestimmte Titel kann man nun einmal nicht schlecht bewerten, wenn man sich nicht zu lächerlich machen will. So dumm sind die dann doch nicht.

Despair 16 Übertalent - 4653 - 2. Juni 2014 - 12:11 #

Wobei man bei einer 73 nicht von niedermachen sprechen kann. Sie schreiben ja, dass das Spiel durchaus Spaß macht, aber sein Potential nicht nutzt.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32561 - 2. Juni 2014 - 13:09 #

Ich empfinde eine 73 bei 4players als ziemlich faire Note, da sie das gesamte Spektrum nutzen und nicht nur das obere Ende ihres Benotungs-Systems.

Und auch wenn ich meistens nicht deren Meinung bin, trifft die Kritik dieses mal für mich vollends zu. Watch Dogs ist ein passables Spiel, das noch so viel besser hätte sein können.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 2. Juni 2014 - 14:22 #

Na, das mit dem vollen Spektrum stimmt aber auch nur annähernd. Sie geben "schlechten" Spielen mal gerne wirklich schlechte Noten. Während die meisten anderen Testmedien eben dann z.B. Wertungen über 50 Prozent geben, weil es tatsächlich nämlich eben so schlechte Spiele kaum noch gibt.

73 ist so das niedrigste, was man geben konnte ohne sich lächerlich zu machen.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 2. Juni 2014 - 13:24 #

Sieht man ja aktuell sehr gut an Tropico 5. Keine Testversion zugeschickt bekommen, weil man schon ewig mit Kalypso im Klinsch liegt, und schwups bekommt es ne sehr schlechte Wertung.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 2. Juni 2014 - 13:33 #

Wobei ich auch da, ohne das Spiel gespielt zu haben, sehr gut nachvollziehen kann, warum es nur durchschnittlich bewertet wurde (oder andersrum es nur schwer verstehen konnte, warum es bei GG z.B. trotzdem eine 8.0 bekommen hat. Der Text las sich imho auch eher nach 6-7).

GerDirkO 14 Komm-Experte - 1856 - 2. Juni 2014 - 10:51 #

Watch_Dogs habe ich seit gestern durch, eigentlich ein gutes Spiel. Story stellenweise etwas holprig aber bleibt als ganz gut in Erinnerung. Das Spiel ist ein gelungener Start einer neuen Serie.

Was mir so verbesserungswürdiges an Watch_Dogs auffiel:
1. Schatten werden wohl (zumindest teilweise) nicht Echtzeit berechnet - Man läuft an einem Strahler vorbei, der Schatten an der Wand fehlt.
2. Wasser wird nicht Echtzeit berechnet. - Eine Fontäne geht durch den Körper, Gegenstände werden vom Wasser einfach nur verschluckt.
3. Ein gekaperter Polizeiwagen ist schon seit GTA eigentlich Standard, bei Watch_Dogs interessiert das die anderen Verkehrsteilnehmer aber mal gar nicht - Null Reaktion wenn man mit Blaulicht un Sirene angeschossen kommt, gleiches wenn man mit einem normalen Wagen hupt.
4. Tod = laden des letzten AutoSaves - Krankenhaus? (in Missionen OK, aber außerhalb wäre die GTA Lösung passender)
5. Nehmen die Bullen eigentlich auch Gefangene? - mich wollten die immer nur umlegen. Die Cops zu erschießen/überfahren war also nur Notwehr! Warum wird das schlecht (als böse Tat) gewertet? Ach ich hab's die Medien stellen das als böse da und das Volk glaubt den Medien - eine Anspielung auf die Propaganda unserer Zeit (wäre zumindest eine Erklärung, dann fehlt aber dass das im Radio durchgegeben wird).

Ich hoffe einfach mal das Ubisoft einige dieser Punkte in Watch_Dogs 2 beheben wird, (Tot = KH; Festnahmen rein (= Gefängnis); Reaktionen auf Sirenen/Hupen; usw.) und warte voller Vorfreude darauf.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9588 - 2. Juni 2014 - 12:32 #

Das dachte ich mir schon, weswegen ich dann doch erstmal auf Watch Dogs verzichte. In GTA 5 gibt es so viele Kleinigkeiten, die das Spiel so super machen. Und wenn die fehlen, merkt man das am Spiel(-spaß).

Mal gucken, wird aber bestimmt ein "Budgetkauf" ab 40€ oder niedriger für die PS4. Schlecht ist WD ja trotzdem nicht.

Philley 16 Übertalent - P - 5450 - 3. Juni 2014 - 14:03 #

Also ich hab gestern mal bei nem Kumpel auf der PS4 nen Nachmittag reingeschaut und fand es ehrlich richtig, richtig gut.

Kann eine niedrige 70er-Wertung von 4Players so gar nicht nachempfinden. Mir ist das etwas ernstere Setting sogar lieber, als die Hey-wir-sind-voll-abgedreht-und-deswegen-cool-weil-das-bei-Tarantino-auch-funktioniert-Charaktere von GTA5.

Kurzum: Bin mit der 9er von GS eher d'accord, als mit der 4Players-Wertung.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32561 - 3. Juni 2014 - 15:07 #

Ich würde wohl eher mal den Test lesen. Aus diesem geht klar hervor, warum das Spiel so bewertet wurde. Das Spiel wandert über die gesamte Spielzeit von einem hohen 80iger zu einem tiefen 70iger..

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 3. Juni 2014 - 15:56 #

Weil es mal wieder nicht genau das getan hat, was der Tester wollte ... halt wieder die typische 4P Strafwertung.

corvus901 09 Triple-Talent - 328 - 3. Juni 2014 - 21:06 #

GIGA vergibt auch nur 7/10

www.giga.de/spiele/watch-dogs/tests/watch-dogs-test-der-zweite-teil-wird-grossartig/
Viedeotest: www.youtube.com/watch?v=iro7gZQF6zI

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 3. Juni 2014 - 22:12 #

Giga ist auch so eine Sache. Ich höre immer den Podcast und das recht gerne, aber deren Wertungen sind auch reine "ich finde das gut, deswegen gebe ich X Punkte", so völlig subjektiv und frei nach Schnauze, was dem jeweiligen Tester gerade gefällt oder auch nicht (sagen sie übrigens auch selbst so).

Noch schlimmer als 4Players finde ich übrigens Eurogamer. Da geht das auch völlig nach Publisher und Name. Gefällt der Publisher gibt es eine hohe Wertung, gefällt der Publisher nicht, wird abgestraft. Ist es ein Hypespiel wird eine Hype-Wertung verteilt. Dafür ist man dann gerne bei nicht so gehypten Sachen wieder super kritisch, so als Beweis, das man es kann.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20667 - 3. Juni 2014 - 22:16 #

Dann ist es ja gut das Watch Dogs kein Hypespiel ist und allgemein alle 7er ganz schlimm und subjektiv werten...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 3. Juni 2014 - 22:37 #

Das Problem ist der direkte Vergleich. Ein Spiel wie Watch Dogs ist nun einmal auf Hochglanz poliert und durchgestylt. Technisch spielt es in der Oberliga. Spielerisch letztlich auch. Das MUSS sich in der Wertung niederschlagen. Ein 70er wird dem nicht gerecht! Egal ob einem Tester das Spiel subjektiv nicht so gefällt und noch etliches an Potenzial ungenutzt blieb. Denn im Vergleich zu dem was entsprechende Tester sonst so mit ihren 70ern beglücken ist WD nun einmal besser und spielt gar in einer ganz anderen Liga.

Azzi (unregistriert) 3. Juni 2014 - 22:45 #

Was soll ein Tester denn bitte sonst bewerten als sein persönliches Spassempfinden. Bitte komme mir nicht mit objektiven Testkriterien, die gibt es nicht und Systeme wie bei der Gamestar mit ihren möchtegern-mathematisch nachvollziehbaren Bewertungen sind Kinderkacke.

Ein spiel kann die bombastischste Grafik haben und eine vollgepackte Open World und kann trotzdem scheisse sein, trotz aller "Qualitätskriterien". Es kann aber auch ein hässliches dreipixliges simples Spiel sein und trotzdem mehr Spass und Langzeitmotivation bringen als ein synthetisches durchgestyltes AAA-Spiel.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 3. Juni 2014 - 23:50 #

Natürlich gibt es objektive Kriterien, u.a. vornehmlich technische aber eben auch spielmechanische, die man leicht im Vergleich werten kann. Theoretisch sollte dies jeder mit ein wenig Erfahrung können. Dass dies vielen Leuten aufgrund ihrer Fan- oder Hater-Brille aus ideologischen Gründen schwerfällt ist ein anderes Thema. Nur als (berufsmäßiger) Tester sollte man dazu in der Lage sein oder ansonsten doch lieber sich einen anderen Job suchen.

Azzi (unregistriert) 4. Juni 2014 - 0:00 #

Quark ein Spiel kann nicht nach irgend welchen technischen Kriterien im Spielspass bewertet werden, genauso wenig wie du Musik oder Kunst nach irgend welchen objektiven Maßstäben raten kannst. Dazu ist das ganze zu komplex, dynamisch und subjektiv.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 4. Juni 2014 - 18:39 #

Das stimmt nicht! Ich kann Kunst, egal ob Musik oder Literatur oder was auch immer durchaus nach "technischen" Merkmalen werten! Ich sehe gerade bei Büchern sehr häufig, dass einige Autoren anfangs überhaupt nicht gut schreiben konnten, sondern das erst im Laufe der Zeit lernten und ihren Stil kontinuierlich verbessert haben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 5. Juni 2014 - 11:08 #

wobei der vergleich auch nicht passt. wenn man überhaupt spiele und bücher diesbzgl vergleichen will, würde die wortwahl und die ausdrucksweise eher dem artstyle entsprechen und nicht der technik. letzteres würde beim buch dann wiederum dem druck, papierqualität, schriftart und -größe usw entsprechen.

Kookser 12 Trollwächter - 1064 - 3. Juni 2014 - 22:57 #

Watch Dogs spielt technisch und (stellenweise auch) spielerisch in der Oberliga... wenn wir hierbei vom Amateursport reden. Genauer gesagt ist es technisch eine absolute Frechheit.
Das Spiel ist eine Enttäuschung und dieser Meinung scheinen sich beide Tests und viele Spieler anzuschließen. Dennoch haben viele andere damit ihren Spaß. Sollen die Tester dann lügen und sich dieser anderen Meinung anschließen, weil es objektiv "Spaß" machen muss?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 3. Juni 2014 - 23:47 #

Spaß ist subjektiv!
Alles andere lässt sich technisch vergleichen und da spielt Watch Dogs nun einmal in der Oberliga, unabhängig von Fanboy- oder Hater-Meinungen.

Philley 16 Übertalent - P - 5450 - 4. Juni 2014 - 0:24 #

Das ist für mich tatsächlich der entscheidende Punkt.
Deswegen schrieb ich auch oben, dass ich mit der einen Wertung d'accord bin, mit der 4Players' nicht. Das bedeutet aber nicht, dass ich deren Wertung für "falsch" halte.

Bei Filmen schließe ich mich auch auf einen Kritiker ein, der offenbar einen ähnlichen Geschmack hat, wie ich und dessen Kritiken ich einigermaßen Glauben schenken kann.

Metawertungen sind nur "nice to have". Für alles andere lese ich den/die Kritiker meines Vertrauens. Dazu zähle ich niemanden bei 4Players.
Also kein Grund zum Aufregen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32561 - 4. Juni 2014 - 13:08 #

Technisch und spielerisch landet es bei mir im Mittelfeld. Nachtsüber sieht das Spiel ganz nett aus, die FPS Einbrüche lassen sich verschmerzen, jedoch sieht es bei Tag schlechter aus als GTA5 auf der alten Generation.

Dazu kommt eine schlechtere Bedienbarkeit und sehr schlechtes Gameplay, wenn man am Steuer eines Fahrzeugs sitzt. Meiner subjektiven Meinung nach ist das nicht "Oberliga".

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 4. Juni 2014 - 18:40 #

Das zeugt eher davon, dass du von Technik nicht allzu viel Ahnung hast. Mehr allerdings auch nicht...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 3. Juni 2014 - 22:59 #

wie es in den casting-shows immer so schön gesagt wird: aufs gesamtpaket kommts. insofern rechtfertigt bessere technik trotzdem keine höhere wertung. ist ja dieselbe diskussion zu indiegames. so ne wertung wird üblicherweise sowohl von redaktionen als auch von lesern als versuch inerpretiert den spielspaß zu quantifizieren. und diesbzgl ist technik kein argument.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 3. Juni 2014 - 23:45 #

Ein komplexes Open World Spiel ist eine ganz andere Liga als ein beschränktes Indie-Game. Auch dem muss Rechnung getragen werden.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 4. Juni 2014 - 8:39 #

nicht in einer (spielspaß-)wertung, nein. macht man ja bei filmen zB auch nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 4. Juni 2014 - 18:44 #

Spiele sind keine Filme ... was man bei anderen Medien vielleicht(!) macht oder nicht, tangiert mich nicht. Und sorry, schaue dir mal kleine B-Movies gerade im Horror oder Sci-Fi Bereich an. Die können noch so eine interessante Story haben und gut gespielt sein, wenn die Effekte lächerlich sind, dann hilft das in der Regel auch nicht.

Tatsächlich gehört gute Technik auch zum Spielspaß dazu.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 5. Juni 2014 - 11:27 #

spiele sind auch keine bücher, siehe deinen kommentar weiter oben. was man bei anderen medien macht sollte dich insofern tangieren, da die abstrakte sichtweise wie man medien bewertet hier überall ähnlich ist.

und auch hier muss ich dir widersprechen. dein beispiel ist insofern unpassend, da es ja nicht um die sinnvolle anwendung von effekten ging sondern um den technischen aufwand. gerade im genre-kino (horror scifi, fantasy) gibts ja etliche beispiele von filmen mit geringem budget, die trotz schwacher technik aufgrund gekonntem einsatz der verfügbaren mittel viele filme mit aufwendiger technik locker in den schatten stellen.

entsprechend haben diese werke dann auch eine höhere wertung verdient. der technische aufwand ist diesbzgl schlicht irrelevant.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 5. Juni 2014 - 23:18 #

Sorry, aber das stimmt doch gar nicht!

Ich liebe die alte BBC Hitchhikers Guide TV Serie, weil sie so trashig ist.
Aber hätten sie das damals dem aktuellen Stand der Technik entsprechend gedreht, um wie vieles besser wäre sie dann gewesen!? Unglaublich besser!

Der technische Aufwand ist also extrem wichtig!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 5. Juni 2014 - 23:23 #

wo ist da das argument? schau dir die versuche an alte bekannte serien oder filme zu remaken. macht da die moderne technik es automatisch besser? offensichtlich nicht.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 5. Juni 2014 - 23:25 #

Das liegt aber nicht an der Technik, sondern am Rest ^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 5. Juni 2014 - 23:29 #

deshalb kann man auch nicht sagen, dass technik entscheidend für die bewertung eines werkes wäre, wenn diese in anbetracht der anderen komponenten irrelevant wird. genau das war mein punkt.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 5. Juni 2014 - 23:38 #

Das ist ja schon klar, aber der Einwand, dass sie noch besser wären, wenn sie bei gleichem "Rest" eine bessere Technik hätten, also schlicht besser aussähen, ist doch nicht von der Hand zu weisen. Die Beispiele, die du hingegen ansprichst, leiden eben darunter, dass der "Rest" nicht mehr passt, weil oft versucht wird, alte Konzepte mit vermutlich modernen Komponenten zu versehen. Das klappt eben dann oft nicht oder zumindest nicht bei der gleichen Zielgruppe.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 5. Juni 2014 - 23:48 #

genau das weise ich aber von der hand. die annahme, dass aufwendigere technik bei identischem werk ein visuell stärkeres ergebnis liefert, ignoriert schon in der prämisse den umstand, dass die identität eines werkes auch durch seine technik bestimmt wird.
gerade im videospiel-sektor gibts ja entsprechend klare beispiele und zwar 1:1 remakes die sich wirklich inhaltlich nur durch modernere grafik unterscheiden und trotzdem nicht besser wirken.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 5. Juni 2014 - 23:48 #

Das alte Werk kann seine Identität ja gern behalten, dass das neue eine andere hat, stört nicht. Dein Beispiel hat das Problem, dass in dem Fall das alte Spiel schon bekannt ist, was bedeutet, dass die Überraschung des Neuen fehlt, gleichzeitig das Gewohnte durch Ungewohntes ersetzt wurde und durch das Alter auch mögliche inhaltliche Schwächen aufgetreten sind, die dann gerade bei guter Technik und in der heutigen Zeit stark hervortreten. Somit ist da kein angemessener Vergleich möglich.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 6. Juni 2014 - 0:00 #

dies stört insofern, dass du eben nicht mehr von demselben werk nur mit unterschiedlicher technik sprechen kannst. daher ist die these "dasselbe werk mit besserer technik ist ..." schon hinfällig, da es sich eben nicht mehr um dasselbe werk handelt.

und deiner argumentation kann ich mich nicht anschließen. schließlich ging es hier ja um artdesign und grafik und nicht um die entwicklung des spieldesigns.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 6. Juni 2014 - 0:03 #

Es ist nicht dasselbe Werk, sondern derselbe "Rest". Dabei entstehen dann 2 unterschiedliche Werke, von denen bei gleichem Artdesign das mit der besseren Technik als besser erachtet würde. Dieser Fall lässt sich bei Spielen leicht künstlich generieren: Nimm ein Spiel und stell alle Grafikeinstellungen auf "max". Nimm das gleiche Spiel und stell die Einstellungen auf "min". Und dann vergleiche: Gleicher Inhalt, andere Technik. Es hat dabei einen Grund, warum Spieler oft viel Geld ausgeben, um mit ihren PCs die Grafik auf "max" stellen zu dürfen :D

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 6. Juni 2014 - 0:10 #

da machst du abermals den fehler. durch andere technik ändert sich eben auch das artdesign. und nein, durch konfigurieren der grafikeinstellungen änderst du diese gerade nicht. auch verschiedene ports ein und desselben spiels haben keine unterschiedliche technik ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 6. Juni 2014 - 0:13 #

Das Artdesign bei besserer Technik zu ändern ist sicherlich möglich, aber längst nicht notwendig. Du kannst auch einfach die besseren Möglichkeiten für's gleiche Artdesign nutzen. Und in meinem Grafik-Begriff hat Textur-, Modell-, Shader-, oder Effektqualität durchaus etwas mit Technik zu tun. Natürlich ist die bei Grafikeinstellungen nur künstlich limitiert, für den Vergleich ist das aber wohl ausreichend und das beste, was man bekommen kann.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 6. Juni 2014 - 8:56 #

ist es nicht nur möglich, sondern eine konsequenz der veränderten technik. das artdesign ist nicht eine ideelle eigenschaft die unabhängig von der verwendeten technik besteht und realisierbar wäre, sie wird durch die wahl der mittel gerade geprägt.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 6. Juni 2014 - 15:16 #

Natürlich wird es dadurch geprägt. Aber da bessere Technik weniger einschränkend ist, lässt sich auf Wunsch der durch Einschränkungen erzielte Stil auch auf besserer Technik umsetzen, wenn das gewollt ist. Und eine besser aufgelöste Textur verändert sicherlich nicht zwingend das Artdesign eines Titels.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35830 - 4. Juni 2014 - 9:41 #

Nö, wieso? So ein Indie-Spiel, das technisch beschränkt ist, aber dafür auf interessantes Gameplay setzt, kann mehr Spaß machen als ein AAA-Spiel mit High-End-Technik, das auf Nummer Sicher geht und anspruchslose Standardkost bietet, um ja kein Risiko einzugehen.
Soll in so einem Fall das "große" Spiel besser bewertet werden, weil es ein höheres Budget hat? Ich denke nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 4. Juni 2014 - 18:46 #

Dein Indie Spiel könnte mit Triple-A Technik aber erheblich(!) mehr Spaß machen. Hat also immer(!) sehr viel Luft nach oben.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85125 - 4. Juni 2014 - 18:49 #

Wenn du schon betonst, dann betone doch dann bitte auch das "könnte(!)".

Und langsam ist es gut, dein Maß über das der anderen zu stellen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 5. Juni 2014 - 0:02 #

"Mein" Maß ist das Maß, nach dem so ziemlich alle (ernstzunehmenden) Tester, auch hier auf Gamers Global, verfahren.

Und beim "könnte" gibt es nichts zu betonen, da das eine feststehende Tatsache ist. Ein gutes Spiel wird durch bessere Technik noch besser.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 5. Juni 2014 - 11:32 #

wäre mir neu, dass dem so wäre. die bekannten review-quellen die hier immer in den testvergleichen vorkommen, bewerten nicht die grafik sondern artdesign und schlussendlich spielspaß. welcher wie oben schon erläutert nichts mit dem technikaufwand zu tun hat.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 5. Juni 2014 - 14:56 #

Indirekt schon, da Technikaufwand naturgemäß in den allermeisten Fällen auch zu toller Grafik führt

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 5. Juni 2014 - 15:41 #

nicht wirklich (außer du meinst grafik im herkömlichen sinne als die summe der grafischen komponenten, was dann aber ne triviale aussage wäre). da gibts auch wieder etliche beispiele für titel die ein technisch aufwendiges grundgerüst haben und trotzdem kein überzeugendes artdesign haben.
im umgedrehten fall gibts allerdings auch welche. daher kann man nicht eben nicht schließen, dass der aufwand der technik irgendeinen direkten zusammenhang mit der güte des artdesigns hätte.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 5. Juni 2014 - 16:29 #

Deswegen habe ich ja auch von einem indirekten Zusammenhang gesprochen :) Und ja, natürlich ist es trivial, dass große Mühe in einem bestimmten Bereich auch eher zu großen Früchten führt als weniger Mühe. Aber ich hatte den Eindruck, du wolltest dem widersprechen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 5. Juni 2014 - 19:28 #

jup, was ich ja auch getan habe. mehr technikaufwand führt eben nicht eher zu gutem artdesign sondern zu schlicht mehr grafik.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 5. Juni 2014 - 19:42 #

und eben auch besserer Grafik :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 5. Juni 2014 - 19:47 #

mehr grafik ist nicht besser ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 5. Juni 2014 - 20:53 #

Mh, es mag einige Ausnahmen geben, in denen das nicht so ist, meistens trifft das aber schon zu. Es macht halt schon einen Unterschied, ob ich Zeit und Geld habe, aufwändige Effekte, Designs, Modelle und die dafür nötigen Techniken umzusetzen oder ob ich diese Möglichkeiten nicht habe. Und bei mir wirkt sich das natürlich auch auf den Spielspaß aus, ob ich also durch eine Welt voller Details und toller Effekte laufe, oder ob die Welt meinetwegen (lobenswerter Weise) zwar einen tollen Stil hat, dabei aber mit Details und Qualität geizt. Und diesem Unterschied wird natürlich auch in Tests Rechnung getragen.

Die Technik dabei ist sogar eines der wenigen Elemente beim Spiel, das sich halbwegs objektiv bewerten und einordnen lässt in "gut" und "schlecht". Klar, beim Stil funktioniert das nicht, der ist wieder Geschmackssache.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 5. Juni 2014 - 22:10 #

die nutzung oder einschränkung der technik ist auch teil der künstlerischen verwirklichung eines spiels. daher kannst du eben nicht die aussage treffen, dass das selbe spiel mit stärkerer technik auch visuell besser ist.
und natürlich schon gar nicht zwischen verschiedenen spielen. von daher muss ich dir da auch widersprechen, dass dies einen einfluss auf testwertungen hätte. zumindest tun diese keine "ernstzunehmenden" reviews, um mich mal der wortwahl spiritogre's zu bedienen.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 5. Juni 2014 - 22:15 #

Wie gesagt: Es gibt sicherlich auch irgendwo Ausnahmen, bei denen eine teure Produktion hässlich ist (auch wenn mir gerade keine einfällt), meistens ist das aber nicht so. Umgekehrt mag Papers, please zwar einen eigenständigen Stil haben, hässlich ist es trotzdem.

Und irgendwie tun das so ziemlich alle Reviews, die mir bekannt sind. Gamestar, GG, PC Games, vermutlich sogar 4P. Die sinngemäße Phrase "guter Stil, aber dennoch nur matschige Texturen/ schwache Effekte" ist keine Seltenheit.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 5. Juni 2014 - 22:31 #

gibt etliche technisch starke (nicht zu verwechseln mit teure!) spiele die grafisch nicht überzeugen können, die gehen aber nicht umsonst unter in der masse. denk nur mal an die ganzen unreal engine spiele, zB alien rage. klar, lensflare-effekte, schattenberechnung, detailreiche models und glänzende oberflächen everywhere.. hässlich ist es trotzdem.

und die review-quellen die du aufzählst.. nö, die tun das gerade nicht. zumindest mir wäre es neu, dass diese spiele abwerten, damit die wertung unterhalb eines spiel mit aufwendigerer technik liegt. im gegenteil findest du da test von games deren grafik-wertung trotz schwacher technik aufgrund des stimmigen und überzeugenden artdesigns höher ausfallen.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 5. Juni 2014 - 23:39 #

Natürlich hat ein gutes Design da auch einen großen Einfluss, das hab ich ja auch nie bestritten. Nur: Das gleiche Spiel mit dem gleichen tollen Art-Design, aber besserer Technik (Texturen, Effekte, Shader, Modelldeteils ...) bekäme eben auch eine noch höhere Wertung und wäre auch aus Spielersicht besser. Ergo ist die vorhandene Grafik gegenüber dem vorstellbaren Idealzustand abgewertet.

Beispiel Diablo 3: Der Stil ist für das Spiel perfekt, es kracht und wummst nur so. Aber die Technik ist eben auf mittelklasse PCs optimiert, Highend-Grafik fehlt. In der Konsequenz werden die matschigen Texturen auch als Kritikpunkt genannt. Zitat Gamestar:
"von Nahem matschige Texturen
generelle Polygonarmut"
Und gibt keine 10/10, sondern nur eine 8/10 im Grafikbereich. Auch GG erwähnt: "Figuren wirken in der Zoom-Ansicht etwas polygonarm".

Das zu tun ist ja auch nur vernünftig, denn andernfalls (also mit HD-Texturen und deutlich mehr Polygonen) wäre die Grafik noch besser. Nun ist das Beispiel etwas problematisch insofern, als dass es bei GG sicher keine bessere Note gegeben hätte, wäre das der Fall, aber das ja nur, weil die Grafik tatsächlich schon ziemlich gut ist. Aber wenn man da mal zum Vorgänger wechselt und sich Diablo 2 ansieht: Auch heute noch ein tolles Spiel mit einem sehr gut passenden Artdesign. Nur diesen Pixelmatsch würde sich bei einem heute neu produzierten Spiel niemand mehr ansehen wollen und das Spiel bekäme das entsprechend reingewürgt.

Ein anderes Beispiel wäre Minecraft. Ja, das ist ein passender Grafikstil. Dennoch wird sich da oft genug beschwert, dass das hässlich sei, nicht, weil der Stil nicht gut ist, sondern weil die Texturen so grob aufgelöst sind. Nicht ohne Grund feiern hier entsprechende Texturpakete und Shader-Mods große Erfolge unter den Spielern.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 5. Juni 2014 - 23:41 #

der these würde ich schon widersprechen. ein und dasselbe spiel mit detaillierteren models, mehr effekten, korrekter lichtberechnung usw ist visuell wieder eine ganz andere komposition die keineswegs besser wirken muss. so kann man sich leicht vorstellen, dass etwa in einem cartoon-artigem spiel entsprechende zusatzeffekte wie zB echtzeitschatten das gesamtbild verschlechtern würden.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 6. Juni 2014 - 0:00 #

Dass das im Einzelfall abgewogen werden muss, versteht sich doch von selbst, trotzdem kann man aber auch einen comic-Pixellook technisch gut oder technisch schlecht umsetzen und das würde entsprechend auch positive oder negative Reaktionen in Tests hervorrufen. Einem Diablo 3 hätte es sicherlich eher genutzt als geschadet, wären die Texturen auf Wunsch schlicht doppelt so hoch aufgelöst und die Figuren auf Wunsch schlicht doppelt so fein modelliert. Denn beide Punkte stören im Spiel. Ja, man kann sie ignorieren, aber es fällt eben doch auf, vor allem, wenn man darauf achtet.

Oder nimm die Beispiele Watch Dogs, Dark Souls 2 und Alien: Colonial Marines, in denen diese Thematik nicht nur in Reviews, sondern auch in Spielerdiskussionen stark thematisiert wurde und wird.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 6. Juni 2014 - 0:04 #

da sind wir dann bei aber bei enttäuschten erwartungshaltungen und nicht mehr beim fairen betrachten dessen, was man nun vor sich hat. im gegensatz zu spielerdiskussion wurde das in tests nämlich größtenteils nicht angesprochen.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 6. Juni 2014 - 0:26 #

Bei Watch Dogs stimmt das zu großen Teilen, weil Watch Dogs technisch immer noch sehr gut ist und lediglich noch hübscher hätte sein können (Also dieses "was wäre wenn"-Problem, das wir schon einige Male besprochen haben jetzt). Bei Dark Souls 2 stimmt das noch ein wenig, da es immerhin durch sein gutes Artdesign dennoch optisch in gewisser Weise überzeugen kann, man betrachte da nur den schönen Leuchtturm. Dennoch finden sich hier in Tests vielfach Erwähnungen der schwachen Technik, beispielhaft wieder GG und GS:
GG: "[...] technisch [...] weit hinter den Möglichkeiten aktueller Spiele-PCs; Texturen teils sehr verwaschen; Hässliches Wasser
GS: "… teils Grafik von vorgestern
größtenteils grobe Texturen " -> Grafik-Wertung 6/10 und das, man beachte, bei einem wirklich tadellosen Artdesign.
Gar nicht mehr stimmt das dann bei Alien: CM, das auch von der mir bekannten Fachpresse für die Trailer-Schwindeleien und die stellenweise furchtbar altbackene Optik geradezu zerrissen wurde. Nicht angesprochen sieht anders aus:
"Viele Matschtexturen
Oft hakelige Animationen
Häufiges Tearing
Zahlreiche Clippingfehler
Erkennbar technisch veraltet
Starke Ruckler (PS3)
Unterirdische Texturen (PS3)
Zwangsinstallion (PS3)" (GG)

Schade, dass du mein Diablo-3-Beispiel einfach ignoriert hast in deiner Antwort. Aber ich glaube, angesichts der zitierten Beispiele, ist dein vorheriger Einwurf, Redaktionen würden so nicht vorgehen, doch recht gut widerlegt, oder nicht?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 6. Juni 2014 - 9:14 #

ignoriert nicht, ich hatte schlicht nichts darauf zu erwidern. beispiele dafür, dass spiele abgewertet wurden damit sie unter den wertungen von spielen mit besserer technik liegen, kann ich trotz deiner ausführungen nicht erkennen. mir scheint du willst eine ganz andere aussage beweisen (dass die grafik-note von der ausführungsqualität abhängt), der ich ohnehin nicht widersprochen habe.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 6. Juni 2014 - 15:21 #

Du hast oben gesagt, dass niedrige grafische Qualität in Tests nicht für die Wertung herangeführt wird. Ich habe dir gezeigt, dass das nicht stimmt.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 4. Juni 2014 - 22:05 #

Es ist zumindest in diesem Fall nicht nur sein Maß. Täglich wird in gefühlt tausenden Redaktionen weltweit auch die Qualität eines Spiels in die Wertung einbezogen, nicht nur der subjektive Spaß, den der Tester damit hatte.

edit: Ups, da war ich zu langsam

Azzi (unregistriert) 3. Juni 2014 - 22:40 #

Quark im Test ist klar ersichtlich was sie kritisieren und wie die Wertung zustande kommt.

Auch wenn ich es nicht gespielt habe bin ich bei den Ubisoft Spielen eh kritisch. Deren Open World Titel a la Far Cry 3, Assasins Creed und Watch Dog fühlen sich irgendwie ähnlich an und erstere haben mich einfach furchtbar gelangweilt.

JackoBoxo 17 Shapeshifter - P - 6465 - 3. Juni 2014 - 22:12 #

Na - da sind ja alle beisammen.

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1589 - 3. Juni 2014 - 23:07 #

Naja, dann muss die PS4 halt weitere Monate warten, bis der erste, gute Titel kommt... Solange kaufe ich keine!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 3. Juni 2014 - 23:52 #

Gute Titel gibt es ja durchaus schon, nur halt keine exklusiven, die wirklich einen Kaufanreiz stellen.

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1589 - 4. Juni 2014 - 11:59 #

Leider keine, die mich wirklich dazu bewegen, eine PS4 zu erwerben. Dank fehlender Abwärtskompatibilität zur PS3 muss da schon was besonderes kommen :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 4. Juni 2014 - 23:58 #

Mache es wie ich, vervollständige deine PS3 Sammlung zum günstigen Preis und warte mit dem "Umstieg" noch eine Weile.

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1589 - 5. Juni 2014 - 11:25 #

Genau so wird es auch seit einiger Zeit gehandhabt :)

Punisher 19 Megatalent - P - 15355 - 4. Juni 2014 - 6:53 #

Ich bin inzwischen dazu übergegangen, bevorzugt Spiele zu kaufen die polarisieren und eben KEINE Wertungen über 90% bekommen (mit Ausnahmen, natürlich) - und oh wunder, gerade die polarisierenden Titel, die maximales Gehate abbekommen machen mir in der Regel am meisten Spaß.

Fast alles was von der Community mit großer Mehrheit hyperfavorisiert wird hab ich nicht wirklich weit gespielt. Watch Dogs ist übrigens heute in der Post. ;-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10760 - 4. Juni 2014 - 8:42 #

dabei ist wachtdogs eigentlich weit entfernt davon zu polarisieren imo. ingesamt wird das spiel nämlich sehr positiv aufgenommen (wie auch jedes assassin's creed oder CoD). nur 4players und co bilden mal wieder die unrühmliche ausnahme.

Punisher 19 Megatalent - P - 15355 - 4. Juni 2014 - 8:50 #

"die bei den Usern polarisieren" hätte ich schreiben sollen, damit klar ist was ich meine. :)

Warwick 17 Shapeshifter - 6461 - 4. Juni 2014 - 8:43 #

Ich würde mal eher sagen, dass man noch nie so wenig mit Wertungen anfangen konnte wie heutzutage. Wie ein User weiter oben schon sagte, die Qualtität der Spiele - und sicherlich auch von Watch Dogs - ist so hoch, die müssen im 80er Bereich liegen, -/+ 10%. Die Wertungen werden dadurch eigentlich immer nichtssagender, das Wertungsspektrum kann man eh nicht wirklich nutzen, ausser für Ausnahmeflopps.

Daher lieber nur noch rein subjektive Tests mit rein subjektiver Note, weg vom objektiv orientierten Test, hin zu reiner subjektiver Meinung bzw. Kritik.

Übrigens finde ich nicht, dass WatchDogs wertungsmässig so stark polarisiert, es liegt genau im 80 -/+ 10 Spektrum.

Punisher 19 Megatalent - P - 15355 - 4. Juni 2014 - 8:51 #

Siehe oben... oder kurz gesagt - es wird so viel gehaltlos gehated: Das muss eigentlich Spaß machen.

Warwick 17 Shapeshifter - 6461 - 4. Juni 2014 - 9:01 #

Ist das wirklich nur gehaltloses "Gehate" oder sind viele der Art und Weise wie Ubisoft seine Spiele designed überdrüssig geworden?

Punisher 19 Megatalent - P - 15355 - 4. Juni 2014 - 10:49 #

Es ist was anderes, ob ich gehaltlos hate "Boah, WD is so kacke, GTA5 RULET UND IST VIEL GEILER!!!!" oder ob ich sage "Ich kann mit der Art, wie Ubisoft ihre Spiele designt nichts mehr anfangen".

Da kann man finde ich recht gut unterscheiden, das erste ist gehaltloses Geschwätz, das zweite ist eine objektiv nicht zu diskutierende Meinung, die ich keinem Absprechen würde.

Cat Toaster (unregistriert) 4. Juni 2014 - 19:18 #

Ja ich kann das nachvollziehen wenn es Dir ein Trost ist. Watch_Dogs hat Spaß gemacht, aber insgesamt fühlte es sich schon sehr ähnlich wie AC4 an und damit habe ich auch genug von UBI´s Definition dieses Genres nachdem ich in FarCry3, AC4 und WD1 nun erschöpfend Türme bestiegen habe für ein ganzes Leben. Da ist man dann mal satt.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10385 - 4. Juni 2014 - 7:00 #

Hm 4Players über 70%, Spiel kann also nicht so schlecht sein ;P Wird gewartet bis es mal im Sale ist...bei den PC problemen wie man hört.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4389 - 4. Juni 2014 - 9:49 #

Nach 10 Stunden muss ich sagen, dass mir das Spiel wirklich Spass macht, weitaus mehr als Far Cry 2-3 oder die Assassinenreihe aus dem selben Hause. Die Technik ist allen Downgrades zum Trotz hervorragend, die Story motiviert mich zum Weiterspielen, die Nebenaufgaben sind keine Lückenfüller und das Gameplay trotz Wiederholungen überzeugend. Es scheint mir wie bei Sleeping Dogs oder Saints Row: sicher nicht perfekt, viel verschenktes Potential und GTA ist und bleibt die Referenz, aber wenn ich in der Abendsonne über den Lake Michigan auf die glitzernde Skyline blicke, bereue ich den Kauf keine Sekunde.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9588 - 4. Juni 2014 - 18:28 #

Und schon ist der erste DLC verfügbar. Zumindestens wurde es mir bei Steam angezeigt: "Watch Dogs - Conspiracy" für 4,99€.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 32890 - 4. Juni 2014 - 20:36 #

Auch wieder schön, dass die DLCs vor den Patches kommen...

fellsocke 16 Übertalent - P - 5387 - 5. Juni 2014 - 10:12 #

War halt schon fertig...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)