RetroN 5: Retro-Kombikonsole erscheint am 6. Juni

andere
Bild von joker0222
joker0222 70333 EXP - 26 Spiele-Kenner,R9,S1,A10,J5
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

25. Mai 2014 - 18:16 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Solltet ihr noch eine Sammlung von klassischen Spielen für Nintendo- und Sega-Konsolen, aber kein passendes Abspielgerät mehr besitzen, könnte es bald Abhilfe geben: Mehrere Pressemeldungen, unter anderem bei polygon und Technobuffalo, berichten unter Berufung auf Vertreter von Hersteller Hyperkin, dass die Kombikonsole RetroN 5, mit der ihr die Spielemodule klassischer Heimkonsolen zum Leben erwecken könnt, am 6. Juni erscheinen wird. Mittlerweile gibt es auch bereits erste Tests, beispielsweise bei Gamespot oder IGN, die trotz Kritik im Detail durchaus positiv ausfallen.

Die Konsole wurde bereits auf der gamescom 2013 angekündigt und sollte ursprünglich im April dieses Jahres erscheinen, wurde dann aber verschoben. Sie wird die Module von folgenden Plattformen unterstützen und via HDMI auf den Bildschirm bringen:

  • Nintendo: NES, Famicom, SNES, Super Famicom, Gameboy, Gameboy Color, Gameboy Advance
  • Sega: Genesis, Mega Drive, Master System (via Adapter)

Ob wirklich die Module abgespielt werden oder intern eine Emulation stattfindet, und das jeweilige Modul nur erkannt und damit die jeweilige Emulation quasi freigegeben wird, ist uns nicht bekannt.

Neben dem mitgelieferten generischen Controller verfügt das Gerät auch über jeweils zwei Eingänge für die originalen Joypads. Ausgegeben werden die Spiele – hochskaliert auf 720p – über einen HDMI-Ausgang. Die RetroN 5 soll für 140 US-Dollar verkauft werden. Für Europa ist noch kein Preis bekannt, er dürfte aber mit einiger Wahrscheinlichkeit in Richtung des Dollar-Preises gehen, nur dass "Euro" dahinter stehen wird. Übrigens hatte der Hersteller den US-Preis erst vor wenigen Monaten von 99 auf 139 Dollar erhöht, was einige Interessenten erzürnte. Da die Konsole, sollte sie jetzt wirklich erscheinen, mit gewaltiger Zeitverzögerung herauskommen wird (ursprünglich war Herbst 2013 geplant), dürfte noch einige Zeit vergehen, bis sie in Europa erhältlich ist – wenn ihr euch nicht an Importhändler (vermutlich mit saftigem Aufschlag) wenden wollt.

Wir raten deutschen Kunden, vor einer etwaigen Bestellung weitere Testberichte abzuwarten.

Nivek242 14 Komm-Experte - P - 2306 - 25. Mai 2014 - 5:43 #

Fein, dachte schon es erscheint nie.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32413 - 25. Mai 2014 - 14:07 #

Heisser Scheiss.
Wird besorgt, da bin ich sicher!

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47999 - 25. Mai 2014 - 18:17 #

Ganz schön happiger Preis...

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22490 - 25. Mai 2014 - 18:45 #

Naja, wenn du dir mal anguckst was die Konsolen aus der Zeit jetzt kosten ist das schon "okay". Immerhin bekommst du ja ein Fabrikneues-Gerät mit Garantie/Gewehrleistung und die Jungs und Mädels die da jetzt den Support/Vertrieb und was weiss ich nicht übernehmen, wollen sicher auch mehr als nur Toast und Zwiebeln essen ;-)

Henke 15 Kenner - 3636 - 25. Mai 2014 - 19:51 #

Sollen die halt mehr Käsetoast essen :-P

Es ist irgendwo schon ambitioniert, alte Konsolen in einem Gehäuse unterzubringen und dann über HDMI auszugeben.

Aber: nicht nur die damaligen Konsolen sind teuer, auch die Module sind es! Wer also entsprechendes Geld in Software investiert, der wird auch die entsprechende Hardware haben wollen *liebevoll seinen NES tätschelnd*

Von daher bin ich noch nicht ganz überzeugt, dass sich das Gerät wie geschnitten Brot verkaufen wird.

Desweiteren bin ich nicht ganz von der "Sauberkeit" der Emulation(?) überzeugt; nenne selber einen dieser Nachbauten (Mega Drive) mein eigen, und dass krude Bild sowie der Mono-Sound stören mich doch arg...

Ernie (unregistriert) 25. Mai 2014 - 23:38 #

Allerdings ist die gesammte verarbeitung von dem was man bisher sehen konnte, billigster china scheiss, bis hin zum super dünnen Plastik gehäuse aller Ü-Ei.
Und du musst zwingend das original Pad der konsole haben die du spielen willst, das das beigelegte multi pad ebenfalls der letzte rotz sein soll.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 26. Mai 2014 - 8:37 #

"Es ist irgendwo schon ambitioniert, alte Konsolen in einem Gehäuse unterzubringen und dann über HDMI auszugeben."
So ambitioniert ist das gar nicht, da darin ein Android-System steckt und die Emulation rein über die Software läuft - da werden keine speziellen Chips gegossen, das wird sein Standard-ARM-Prozessor sein. Da ist dann auch die Ausgabe kein Problem, ist aber nicht originalgetreu dank fehlender Scan-Lines, die wollen sie ja nachliefern.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 25. Mai 2014 - 18:20 #

Besonders klasse finde ich, dass man die original Controller verwenden kann. So muss man sich nicht mit minderwertigen Eingabegeräten rumschlagen. Dazu noch HDMI...hmm. Echt interessant!

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47999 - 25. Mai 2014 - 19:25 #

Zum Glück kann man eigene Controller anschließen. Das mitgelieferte Gerät sieht irgendwie sehr bescheiden aus.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324286 - 25. Mai 2014 - 18:28 #

Ich würde da mal Tests aus dem deutschen Raum abwarten, ehrlich gesagt. Die Vorgänger-Konsole Retron3 hat nicht den allerbesten Ruf, und dass das Ding noch erscheint, hätte nach monatelanger Verzögerung und einer zwischenzeitlichen kräftigen Preiserhöhung mancher Vorbesteller nicht mehr für möglich gehalten...

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47999 - 25. Mai 2014 - 18:33 #

Nachdem es dieses Mal nicht geklappt hat, vielleicht in der nächsten Retro Gamer? ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324286 - 25. Mai 2014 - 18:38 #

Schau'n wir mal...

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32413 - 25. Mai 2014 - 18:55 #

Sei kein Frosch!

Schnuffel (unregistriert) 25. Mai 2014 - 20:07 #

naja ich halte davon nicht so viel.
auch wenn die patente (zum teil) abgelaufen sind, is das sone sache mit den clone systemen.
fix ein paar $ machen mit arbeit die im groben andere (nintendo) geleistet haben....
die kompatibilität is da auch immer sone sache.
das nes advantage lässt sich z.b nicht direkt anschliessen, da die beiden nes ports "zuweit" auseinander liegen :-)

echte retro fans spiele die alten spiele auf der original hardware mit den dort vorhandenen limitierungen was z.b das bild angeht.
und leute die nur die spiele spielen wollen, können dies auch mit nem klassischen emulator tun. (viel mehr als emulieren macht das teil auch nicht, da is keine nes, snes und gba hardware drin)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 25. Mai 2014 - 20:35 #

"echte retro fans spiele die alten spiele auf der original hardware"

Also die echten kann man von den unechten anhand der Hardware unterscheiden? Interessanter Ansatz, danke dafür.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1608 - 25. Mai 2014 - 20:47 #

Ich finds eigentlich schon dummdreist so ein Gerät anzubieten, vorallem wenn die Spiele eh nur emuliert werden.
Das kann ich genauso gut auf meinem PC haben.

Das Gamepad sieht auch ziemlich lahm aus.
Was solls, da kauf ich mir lieber ein Master System für 25 Euro und hab noch die Original Anfassqualität von damals.

Ich mag übrigens keine alten Spiele spielen, aber ich möchte trozdem meine Meinung kundtun!

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 26. Mai 2014 - 8:43 #

"Ich finds eigentlich schon dummdreist so ein Gerät anzubieten, vorallem wenn die Spiele eh nur emuliert werden.
Das kann ich genauso gut auf meinem PC haben."
Ist aber eine rechtliche Grauzone, genauso wie Emu-Handhelds (Pandorra, Wiz, etc) oder andere Konsolen ohne Modulschächte (Ouya). Selbst wenn man die original Module besitzt hat man nicht unbedingt das recht ROMs zu nutzen. Das Teil hier ist legal, die Hardware darf man nach einiger Zeit nachbauen weil sie nur begrenzt geschützt ist und man benötigt zwingend die Module zum spielen.

oojope 15 Kenner - 3028 - 25. Mai 2014 - 21:03 #

Bin sehr interessiert an dem Teil, super Gerät um ältere Spiele nachzuholen und problemlos auf dem großen Fernseher zu spielen.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 26. Mai 2014 - 2:33 #

Das kannst genauso gut mit einem Pc machen und Problem los kann man alte Spiele überhaupt nicht auf neuen Fernsehern oder Monitoren abspielen. Weil die Spiele dann richtig Pixelig rüber kommen, ganz anderes als auf einem alten Röhren Gerät. Da können Emulatoren oft noch etwas dagegen wirken damit der Effekt nicht so stark auftritt.

Außerdem ist das Teil mit Sicherheit ein Emulator der von Module abspielen kann. Wenn das wirklich so ist, ist da Gerät unglaublich überteuert.

Sancta 15 Kenner - 3154 - 26. Mai 2014 - 7:16 #

Die PC Emulation ist aber kein legaler weg. Oder gibt es für einen PC Adapter, in den man die Module stecken kann? Wenn ja, ist das natürlich etwas anderes. Zudem ist das Spielgefühl mit dem Original-Controller deutlich intensiver.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 26. Mai 2014 - 8:41 #

Gibts: https://www.dragonbox.de/de/onsolen-und-zubehor/71-retrode-2-1.html
und Adapter für die Original-Controller, hab ich einen für den SNES (sind einfach die besten Controller aller Zeiten). Ist aber auch immer eine Frage der Treiber, etc. Da hat eine Komplettlösung wie der Retron5 schon einige Vorteile, sofern das Teil gut funktioniert.

MisterX (unregistriert) 26. Mai 2014 - 7:21 #

Wenn du deinen Pc mit den 5 Modulschächten und den Controllerports ausstatten willst, kommst du sicher nicht billiger weg. Und klar, das Retron5 ist ein Emulator, bietet damit genau wie ein Pc einen Scaler und Grafikfilter. Ob die Emulation an sich was taugt wird sich dann ab 6. Juni zeigen.

Arkon 20 Gold-Gamer - P - 20679 - 26. Mai 2014 - 6:33 #

Ich werde die Hardware im Auge behalten und noch ein paar Testberichte abwarten. Der Ansatz gefällt mir sehr gut, dann kann ich meine alten Originalgeräte schonen.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3934 - 26. Mai 2014 - 9:15 #

Mal die Testberichte abwarten. Wäre natürlich schon praktisch wenn man nicht die Konsole für jedes System parat halten müsste. Und natürlich HDMI.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 26. Mai 2014 - 18:18 #

Ich hätte noch alte Amiga-Disketten - aber die nützen hier wohl nix :-(

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32794 - 7. Juni 2014 - 21:44 #

Nicht soviel, habe aber schon in den alten Tagen Menschen gesehen die versucht haben eine 3,5 Zoll Diskette in ein 5,25 Zoll Laufwerk zu "quetschen". ;)

Maddino 16 Übertalent - P - 4986 - 27. Mai 2014 - 20:53 #

Klingt schon interessant aber ich bin auch relativ skeptisch, ob das wirklich so rund läuft.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Hardware
Konsole
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Hyperkin
Hyperkin
06.06.2014
Link
5.8
andereandere