Caffeine: SF-Horror mit VR-Support auf Kickstarter

PC PS4 andere
Bild von Admiral Anger
Admiral Anger 49450 EXP - 24 Trolljäger,R10,S3,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

23. Mai 2014 - 14:48 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Der australische Entwickler Dylan Browne sammelt momentan Geld für die Entwicklung seines ersten Projekts. Über Kickstarter sollen bis zum 20. Juni 70.000 australische Dollar (rund 47.438 Euro) für das Science-Fiction-Horrorspiel Caffeine zusammenkommen. Für die Geschichte bedient sich der Entwickler bei altbekannten Motiven: Nachdem die Ressourcen auf der Erde aufgebraucht sind, erwacht ihr im Jahr 2097 in der Rolle eines Kindes auf einer verlassenen Raumstation, die für den Abbau des namensgebenden Koffeins errichtet wurde.

Da der Protagonist an Gedächtnisverlust leidet, müsst ihr in den folgenden Stunden herausfinden, was vorgefallen ist. Dazu durchstöbert ihr die Station nach Notizen und Audiologs und erfahrt dadurch mehr über die Hintergründe. Zudem löst ihr verschiedene Rätsel und Puzzles. Auch das Gruseln soll dabei nicht zu kurz kommen. Als Vorbild dienen dem Entwickler Genre-Klassiker wie Fear oder Condemned.

Das Spiel setzt auf die Unreal Engine 4 und unterstützt die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift. Neben Windows soll der Titel auch für Linux und Mac erscheinen. Eine Umsetzung für die Playstation 4 könnte nach der geplanten Veröffentlichung in der ersten Hälfte des Jahres 2015 folgen. Ob Browne die benötigte Summe zusammenbekommt, bleibt abzuwarten. Eine frühere Crowdfunding-Kampagne über Indiegogo erreichte nicht einmal zehn Prozent des angestrebten Ziels.

Der nachfolgende Trailer gibt euch einen ersten Eindruck von der Optik des Spiels. Zudem hat der Entwickler eine Demo veröffentlicht, die wir in den Quellen verlinkt haben.

Video:

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 23. Mai 2014 - 14:58 #

Wer lässt denn eine Koffein-Herstellung im Stich?^^

joker0222 28 Endgamer - - 100241 - 23. Mai 2014 - 15:05 #

Kein Kaffee mehr...kann es ein schlimmeres Horror-Szenario geben?

Mabeo 13 Koop-Gamer - P - 1775 - 23. Mai 2014 - 15:44 #

Auch mein erster Gedanke beim Lesen!

Roland 18 Doppel-Voter - 10893 - 23. Mai 2014 - 15:45 #

Das Szenario ist schon alt, aber immer gutem Horror wert, wie hier: http://www.youtube.com/watch?v=KruO67E4C8w

Maddino 16 Übertalent - P - 5293 - 23. Mai 2014 - 21:22 #

Das wäre tatsächlich hart.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 231698 - 23. Mai 2014 - 17:27 #

Das SciFi-Horror-Szenario auf ner Raumstation spricht mich schon mal an, mal schauen was aus dem Projekt wird. :)

Arparso 15 Kenner - 3025 - 23. Mai 2014 - 19:00 #

Ein einsamer Ort, ein Protagonist mit Amnesie, überall verstreute Audiologs und Notizen... klingt mir leider ziemlich generisch und fantasielos. Wodurch will sich der Titel jetzt von anderen abgrenzen? Das Sci-Fi-Szenario allein reicht mir da eigentlich nicht als Alleinstellungsmerkmal gegenüber all den anderen Indie-Horror-Titeln der letzten Jahre.

... naja, mal die Demo anschauen.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49450 - 23. Mai 2014 - 19:44 #

Siehe auch: "Routine"

Arparso 15 Kenner - 3025 - 23. Mai 2014 - 20:44 #

Daran hatte es mich auch sofort erinnert. Routine wirkt allerdings schon deutlich weiter in der Entwicklung und auch der Trailer sah weitaus spannender aus als der Teaser von Caffeeine. Mal schauen, wie sich beide in Zukunft entwickeln.

direx 16 Übertalent - - 5431 - 24. Mai 2014 - 14:02 #

Was ist das denn für ein Video? Einfach ein paar Szenen aneinanderklatschen, ne chillige Musik drunterhauen und diverse Zitate irgendwelcher Internetseiten einblenden - und schon ist der neue Gruselhit fertig??? Ehrlich jetzt?

Wie kann man ein Video machen, das so hundertprozentig an der Stimmung vorbeigeht, die man erzeugen will? Ne, so wird das nix ...

Direx

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Ego-Adventure
05.10.2015
Link
0.0
LinuxMacOSPCPS4XOne