Tropico 5: Test-Vergleich dt. Spielemagazine [8/12]
Teil der Exklusiv-Serie Test-Vergleich

PC 360 PS4 andere
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24252 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

23. Mai 2014 - 10:31 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Tropico 5 ab 8,99 € bei Amazon.de kaufen.

Das neueste Update dieses Test-Vergleichs enthält nun auch die Noten von 4Players und Computer Bild Spiele.

Im Noten-Vergleich zu Tropico 5 führen wir Tests, Reviews, Wertungen oder wie auch immer von den folgenden deutschen Online-Spielemagazinen auf – unabhängig davon, dass einige davon auch Print-Angebote (aka Hefte) publizieren: 4Players, CBS (Computer Bild Spiele), Eurogamer.de (nicht .net), Gamona.de, GameStar.de und GamePro.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Gameswelt.de, GIGA.de, PCGames.de und Videogameszone.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Spieletipps.de und, natürlich, GamersGlobal.de – wobei wir uns höflich ans Ende der Review-Liste stellen. Was uns wichtig ist: Eine Wertung kann immer nur eine grobe Beschreibung der Spielqualität sein – bitte lest euch den jeweiligen Testbericht durch, bevor ihr euch zu einer vielleicht aus dem Rahmen fallenden Note äußert.

Wertungs-Vergleich: Tropico 5

Review von Note/Link Umfang Zitat aus dem Testbericht
4Players 59
v. 100
10.400 Z. Zu wenig Spieltiefe, fehlende Konsequenzen und sterile Welt. Selbst wenn man sich vornimmt, der fieseste und mieseste Diktator aller virtuellen Zeiten zu werden, wird man immer wieder ausgebremst und eingelullt.
Computer Bild Spiele 2,11
(Schulnote)
5.000 Z. Zwar hakt es an der Steuerungsfront und auch die Kampfsimulation ist arg grobschlächtig, nichtsdestotrotz werden Aufbau-Freunde dank feiner Präsentation und reichlich Spieltiefe bestens bedient.
Eurogamer.de 8
v. 10
10.900 Z. Sie können es einfach. So sehr man auch nach dem Haar in der Suppe sucht, sich sagt, dass sich so viel ja auch nicht geändert hat, so sehr verbrennt mal wieder eine Stunde nach der anderen.
Gamona 83
v. 100
11.700 Z. [Tropico 5] hingegen begeistert mit einer entschlackten Menüführung, innovativen Ideen, die sich besonders in der Verfassung und den Epochenübergängen niederschlagen sowie [...] des serientypischen Humors.
GameStar 88
v. 100
18.500 Z.
1 Video
Mir imponiert vor allem, mit welcher Leichtigkeit Tropico 5 die Freiheit eines Endlosspiels mit der sanften Lernkurve und motivierenden Zielführung einer klassischen Kampagne verknüpft.
GamePro - - Nicht getestet*
Gameswelt 8.5
v. 10
7.800 Z. Aber [Tropico 5] verliert mit seinen klugen Neuerungen wie den Epochen, dem Dynastiesystem und der Einführung der Verfassung seinen geliebten Insel-Tropico-Charme nie.
GIGA - - Nicht getestet*
PC Games 83
v. 100
9.800 Z.
1 Video
Was die Atmosphäre angeht, ist Tropico 5 zweifelsohne eines der besten Aufbaustrategiespiele bis dato. Sowohl die humorvolle Kampagne als auch der Endlosmodus [...] halten lange bei der Stange.
Videogameszone.de - - Nicht getestet*
Spieletipps - - Nicht getestet*
GamersGlobal 8.0
v. 10
17.800 Z. Dank der spielerischen Neuerungen kann ich viel gezielter und direkter Einfluss auf mein Inselparadies nehmen. Das erlaubt mehr spielerische Freiheit und Vielfalt. Atmosphärisch schwächer, spielerisch stärker.
Durchschnittswertung 8.0 *Stand: 3.6.2014, 13:00 Uhr

Wir errechnen die Durchschnittswertung auf Grundlage des 10er-Systems, eine "75" entspricht also einer 7.5. Selbstverständlich unterscheiden sich die Wertungssysteme und -philosophien im Detail. Vergibt ein Magazin unterschiedliche Wertungen beziehungsweise Noten je nach Plattform, verwenden wir für den Durchschnitt die höchste. Sollte mittlerweile ein Test bei einem Magazin erschienen sein, der hier als "Nicht getestet" gekennzeichnet ist, so freuen wir uns über die Nennung der Wertung nebst Link als Comment.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17288 - 23. Mai 2014 - 11:54 #

Scheint ja ein ganz ordentliches Spiel zu sein mit ziemlich einheitlich guter Bewertung.
Habe selbst noch keinen der Vorgänger gespielt, mag aber solche Aufbau-/Wirtschaftsimulationen eigentlich. Vielleicht sollte ich das mal spielen.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 23. Mai 2014 - 12:28 #

Ach 4players reißt den Schnitt schon nach unten nur keine Sorge.^^

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 24. Mai 2014 - 10:09 #

Nicht bei Tropico, das machen die nur bei Buzz Titeln die breite Aufmerksamkeit genießen...

TheSushiFly 13 Koop-Gamer - P - 1773 - 28. Mai 2014 - 15:50 #

Da hast du dich leider getäuscht, die Wertung ist wie erwartet unter 60%

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 3. Juni 2014 - 12:26 #

Tatsächlich, da durfte der Chef mal wieder selbst ran...

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 3. Juni 2014 - 17:22 #

And the winner is ;-)

Der Marian 19 Megatalent - P - 17288 - 3. Juni 2014 - 12:13 #

tatsächlich o0

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 23. Mai 2014 - 12:43 #

mal eine Frage warum nimmt man eigentlich nicht auch ign.de mit rein?
Gut ist nun nicht so auf zack wie die englische Version, aber wenn man spieletipps schon drin hat kann man das ja auch noch dazu packen. (T5 Test wäre auch vorhanden)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15086 - 23. Mai 2014 - 13:03 #

Hmm, hab den 4.ten nur erst kurz angespielt. Ich glaube das 5er spar ich mir ;-)

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 23. Mai 2014 - 17:35 #

Hab den 4ten noch nichtmal gespielt, der wartet noch in meiner Steam-Bib. Wer den 5. wohl skippen.

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7198 - 23. Mai 2014 - 22:08 #

Ist auf der Wunschliste, jedoch werde ich zuerst Teil 4 zu Ende spielen.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 28. Mai 2014 - 16:10 #

4P: 59%
http://www.4players.de/4players.php/dispbericht_fazit/Allgemein/Test/Fazit_Wertung/Allgemein/35029/80497/Tropico_5.html

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 29. Mai 2014 - 10:43 #

heftig... also 4Player Bewertungssystem ist ja völlig banal

Xariarch 13 Koop-Gamer - 1696 - 3. Juni 2014 - 12:29 #

59% ? unglaublich ich spiele Strategiespiele schon so lange.. und auch Tropico 5 macht richtig Spaß... ich mochte 4players eigentlich mal

v3to (unregistriert) 3. Juni 2014 - 12:57 #

erster gedanke beim 4p-test: 'was spiele ich offensichtlich derartige spiele banal auf standard-schiene.'. ich konnte den hauptkritikpunkt von herrn luibl wirklich nachvollziehen, mit der mangelnden experimentierfreude und dem zunichtemachen des spaßes ein böser, böser diktator zu sein, weil man das nicht mehr wirklich ausleben kann...

nur ich hab das selbst nie so gespielt und in teil 4 hatte ich auch schon das gefühl, dass die missionen doch teils nur mit streng linearem vorgehen zu machen sind. und das hat mich selbst nicht im geringsten gestört...

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3071 - 3. Juni 2014 - 12:42 #

Was geht'n mit 4P in letzter Zeit ab? Suchen die ein Alleinstellungsmerkmal? Wollen die so Klicks generieren? Hmm...

Anonhans (unregistriert) 3. Juni 2014 - 14:48 #

Ich finde das eigentlich ganz erfrischend. Auch wenn 49% für mich persönlich etwas zu wenig ist, kann ich die Kritikpunkte nachvollziehen und finde die Wertungen anderer Webseiten zu hoch. Tropico 5 macht defintiv eine Weile lang Spaß, aber man merkt schnell, dass irgendwas fehlt. Spätestens wenns in die Moderne geht, fehlt Tiefe und Herausforderung. Und wie ein richtiger Diktator habe ich mich (im Gegensatz zu Tropico 4) eigentlich nie gefühlt. Im Grunde versucht man nur die Bedürfnisse der Inselbewohner zu befriedigen und grüne Zahlen zu schreiben. Alles drum herum scheint nur Mittel zum Zweck zu sein. Das reicht natürlich trotzdem für einige Stunden Aufbauspaß, aber das Spiel scheitert meiner Meinung nach darin, das zu sein, was es sein möchte.
Vielleicht sollte man sich nicht fragen, was bei 4Players verkehrt läuft, sondern wieso alle anderen großen, deutschen Webseiten sich in den meißten Fällen ziemlich einig sind und gerne den meißten größeren Titeln mindestens ne 8/10 geben. Meiner Meinung nach sollte man nicht versuchen, Spielekritik zu einer Wissenschaft zu machen und sollte mehr Subjektivität in die Sache reinbringen. Nur weil ein Spiel objektiven Checklisten nach zu urteilen alles hat, was ein gutes Spiel braucht, heißt das noch lange nicht, dass es mir gefällt. Da verlasse ich mich weitaus lieber auf die subjektive Meinung von jemandem, von dem ich weiß, dass er oder sie ähnliche Vorlieben hat wie ich.
Ich finde die Kolumne, die im "Wie testen wir?"-Teil auf 4Players verlinkt wird, sehr passend ("Objektivität? Gibt`s nicht!" 4players.de/4players.php/kolumne/Spielkultur/70/index.html). Spielekritiker sind keine Journalisten (zumindest nicht, wenn sie einen Test schreiben) und sollten meiner Meinung nach auch aufhören, sich so zu sehen. Wenn man die Wertungen von 4Players unter dem Aspekt betrachtet, dass sie sich nicht der Objektivität verschrieben haben und dazu stehen, dass Kritik von Unterhaltungsmedien im Grunde immer nur zum größten Teil subjektiv sein kann (zumindest, wenn am Ende ein Fazit/eine Wertung stehen soll, die für irgendwen eine sinnvolle und hilfreiche Aussage ist), finde ich sowas wie 49& für Tropico 5 nur konsequent. Hier auf GG wird auch immer gerne auf die "So testen wir"-Seite verlinkt, wenn sich jemand über die Wertung beschwert. Da sollte man 4Players das Recht zugestehen, mit dem gleichen Argument ihre Wertungen zu rechtfertigen.

v3to (unregistriert) 3. Juni 2014 - 14:51 #

10 punkte mehr sind's schon :)

Anonhans (unregistriert) 3. Juni 2014 - 14:58 #

Stimmt :D Hatte die ganze Zeit 49% im Kopf. Aber wenn es 59% sind, passt die Wertung ziemlich gut zu meinem Eindruck vom Spiel.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 3. Juni 2014 - 15:05 #

Das Problem ist, dass die Wertungen bei 4Players eben nicht einheitlich sind sondern rein nach "Nasenfaktor". Guter Publisher / böser Publisher, kommerzieller Dreck oder Indie-Liebhaberstück. Letztlich alles unvergleichbar bei denen.

Warum entsteht der Eindruck, dass viele Testeinrichtungen zu hoch bewerten? Weil wir eben schon viele, viele Jahre spielen. UNSERE Anforderungen sind viel, viel höher als früher!

Ich sehe das immer gerne wenn Leute auch nur zehn Jahre alte Titel in entzückter Verblendung im Vergleich zu heutigen Titeln in den Himmel loben, obwohl die heutigen eigentlich objektiv gesehen viel besser sind.

Und das ist das Problem der Tester, abseits des Indie-Bereichs und einiger ganz seltener Ausfälle gibt es KEINE wirklich schlechten Spiele mehr. Und selbst diese schlechteren lassen eben objektiv viele ältere Titel qualitativ hinter sich. Nur wird das eben ausgeblendet.

Es gibt also kaum noch große Titel, die unter die 60 Prozent fallen könnten. Schon gar keine Wirtschaftssimulation wie Tropico.

v3to (unregistriert) 3. Juni 2014 - 16:35 #

mal 4p außen vor gelassen - technik schreitet auch voran, man setzt den maßstab auch an dem hier und jetzt. und das die summe seiner teile zum problem werden können, hat man auch in den vergangenen jahre so einige male gesehen (im speziellen capcom kann davon ja ein lied singen)... alleine das pflichtprogramm eines qualitätsspiels als maßstab zu nehmen, halte ich für fragwürdig.

Anonhans (unregistriert) 3. Juni 2014 - 16:38 #

Grade deswegen wird es vielleicht Zeit, mehr Subjektivität in die "professionelle" Spielekritik zu bringen. Wenn objektiv gesehen sowieso alle größeren Titel mindestens eine mittelgute Wertung verdient haben, könnte man der Meinung sein, dass das alles gute Spiele sind. Sind sie aber nicht. Auf jeden Fall nicht, wenn es nach mir geht. Völlig subjektiv. Viele 90er Titel machen mir keinen Spaß und sprechen mich in keinster Weise an, selbst wenn ich Fan des Genres bin. Das geht sicherlich auch vielen Spielern und Testern ähnlich. Ich würde mir wünschen, dass das ein bisschen mehr in der Spielepresse wiedergespiegelt wird.
Man kann ja jetzt schon beobachten, dass viele Leute lieber Let's Player/Youtuber, Podcaster o.ä. hernehmen, um Kaufentscheidungen zu treffen. Ein komplett subjektives Video, von jemandem, dem ich regelmäßig beim Spielen zuschaue und von dem ich ziemlich genau weiß, was er für einen Spielegeschmack hat, ist für mich um ein vielfaches hilfreicher bei der Kaufentscheidung, als ein nüchterner Test von einem Redakteur, von dem ich nicht viel mehr kenne, als andere nüchterne Tests und vielleicht das ein oder andere gescriptete Testvideo.
Wenn alle großen Spiele sich eigentlich schon per Defintion nicht um mehr als 10-20% in der Wertung unterscheiden können, wie sinnvoll sind "Tests" (vor allem mit einer 100 Punkte Skala) dann überhaupt noch? Da lassen sich maximal noch die extrem guten und extrem schlechten Titel vom Rest der Masse unterscheiden. Alles andere landet im 70-80er Bereich. Das ist vielleicht von einem objektiven Standpunkt aus in Ordnung, aber mich als Konsumenten und Spieleliebhaber bringt das nicht wirklich weiter. Wenn man Spiele so bewertet, würde es heutzutage eigentlich reichen, wenn man sich bei der Wertung auf "durschnittlich", "überdurchschnittlich" und "unterdurchschnittlich" beschränkt. Viel mehr sagen die meißten Noten bei den großen Magazinen nichtmehr aus. Wenn man schon der Meinung ist, dass man Noten für Unterhaltungsmedien verteilen muss, find ich es völlig akzeptabel, Punkte für subjektiv wahrgenommene Probleme, die einen persönlich davon abhalten, besonders viel Spaß mit dem Titel zu haben, auch ordentlich Punkte abzuziehen und die 100 Punkte auszunutzen.
Die Wertungen von 4Players sind halt nicht einheitlich, weil es dort anscheinend keine einheitliche und objektive Art und Weise gibt, wie man die Spiele bewertet. Und ich persönlich finde das völlig in Ordnung.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 3. Juni 2014 - 20:23 #

Wie willst du denn Spiele testen, wenn es rein subjektiv abgeht?

Mir machen auch viele 90er Titel keinen Spaß, dafür aber gerade bestimmte 60er manchmal umso mehr. Soll ich jetzt ein GTA oder Fifa mit 1 von 10 Punkten abstrafen, weil sie MIR keinen Spaß machen obwohl es objektiv betrachtet sehr gute Spiele sind? Soll ich trotz aller offensichtlichen Mängel einem Lollipop Chainsaw eine Traumwertung geben, die der Titel wirklich nicht verdient, bloß weil ICH ihn geil finde?

Dann können wir das Testen gleich ganz sein lassen, sämtliche Spieleseiten einstampfen und jeder macht einen kleinen Blog wo er nur kurz sagt, dass er Spiel A geil findet und Spiel B scheiße.

Spiele (bekannter Publisher) haben heute halt eben alle eine recht hohe Qualität. sodass die Wertungen zwangsweise nahe beieinander liegen (müssen). Sonst wäre es einfach unfair!

"Die Wertungen von 4Players sind halt nicht einheitlich, weil es dort anscheinend keine einheitliche und objektive Art und Weise gibt, wie man die Spiele bewertet. Und ich persönlich finde das völlig in Ordnung."
Du findest das vielleicht in Ordnung, wenn auf einer Seite einer ein gutes Spiel mit 9 bewertet und daneben ein genau gleich gutes Spiel mit einer 5 bewertet wird, einfach weil der Tester was schlechtes zum Mittag hatte. Ich finde so etwas völlig indiskutabel.

v3to (unregistriert) 3. Juni 2014 - 22:56 #

also, ich verstehe ja deine sichtweise. nur damit kann ich als kunde nichts anfangen. tests sind für mich eine entscheidungshilfe und keine bewertung nach pflichtenheft. ob nun nach objektiver oder rein subjektiver sichtweise muss man immer abwägen können.

gta ist so ein beispiel, wo man ja recht leicht die qualitäten des spiels zu würdigen weiß, selbst wenn man es nicht gut findet (auch wenn es ebenso ein beispiel ist, wie sich tester selbst einem hype hingeben könnnen. das selbe gilt für super mario galaxy imo).

du hast fifa genannt. mich selbst interessiert fußball nun nicht im geringsten, dennoch war schon auffällig, dass zuletzt bei der last gen von spielerseite viel gemeckert wurde. in objektiven tests war davon aber nichts zu merken. das problem ist in dem bereich (soweit ich das verstehe) nur immer mehr, dass dort gerne mal reine updates zum vollpreis verkauft werden. da geht es um faktoren die irgendwo zwischen stillstand, abnutzungserscheinung und verarsche liegen. die müssen sich auch irgendwo wiederspiegeln.

oder lollipop chainsaw. die wertung ist das eine, aber es gibt auch einen grund, warum du das geil findest. und das dürfte der kultfaktor des spiels sein. und an genau diesem punkt läuft in der objektiven presse bereits seit jahren was quer. dass sowas nicht unbedingt ausreicht, dass wertungen durch die decke schießen, ist klar. aber es ist eine nachvollziehbare basis für motivation. und das oftmals nicht zu knapp.

4players halte ich trotz all der macken und etwas arg sture art von jörg luibl für ein sehr gelungenes online-mag. man bekommt einen konsequent anderen blick auf die spiele. als ergänzung zu gamers global tests ist das jedenfalls großartig.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 4. Juni 2014 - 13:20 #

Bei Fifa kommt es doch sehr darauf an, ob du die Vorjahresversion hast oder nicht. Viele Tests schreiben doch, ob sich der Kauf lohnt oder nicht, wenn man den Vorgänger hat.

Aber das hat doch nichts mit der Bewertung zu tun. Wäre doch absurd, wenn Fifa NEW schlechter bewertet wird als Fifa ALT, wenn der einzige Kritikpunkt die hohe Ähnlichkeit ist.

v3to (unregistriert) 4. Juni 2014 - 14:51 #

daran ist nichts absurd, wenn zwei spiele unterm strich identisch sind, nutzt es sich mit der zeit möglicherweise ab. ich spiel kein fifa, ich spiele überhaupt keine serien mit jahresturnus. ist natürlich die frage, ob das mehr vom gleichen sich auf den spaß auswirkt.

nur gehören solche dinge imo sehr wohl in die wertung, wenn der maßstab in erster linie an spieler von fifa bzw fußballspielen sein sollen. gerade für die gruppe ist das ein malus, mal abgesehen davon, dass der zeitfaktor mindestens auch einen technischen fortschritt und wandel des zeitgeists bedeutet.

bzw etwas schreiben, dass sich ein spiel nicht lohnt ohne sonstige wirkung ist ein widerspruch an sich. es zeigt nur immer mehr die diskrepanz einer soliden kritik und der ach so wichtigen endwertung (erst recht, wenn man an die wirtschaftliche relevanz des metacritic-scores denkt).

McSpain 21 Motivator - 27019 - 5. Juni 2014 - 7:25 #

Wenn man die Zahlenwertung als Produktwertung mit möglichst objektiven Kriterien sieht, dann wird das Spiel FIFA15 nicht schlechter weil es kein Must-Have für FIFA14 Besitzer ist. Ich muss mir mit einem Samsung Galaxy S4 auch kein S5 kaufen, aber dafür dass es immer noch ein Display und Apps hat statt völlig neuartiger Spielereien muss ich es nicht abwerten. Vorallem sind Sportspiele da etwas völlig anderes als z.b. Tomb Raider oder Watch Dogs. Da sind grade die "Fans" bzw. die "Zielgruppe" daran gewohnt entweder so oder so jedes Update zu kaufen oder abzuschätzen in welchen "Jahren" man Zuschlägt und in welchen man es bleiben lässt. ;)

v3to (unregistriert) 5. Juni 2014 - 11:40 #

wenn man das genau auf dem level machen würde - theoretisch ist ja die technik eine komplette konsolen-generation konstant, ebenso kann die spielmechanik theoretisch einen perfekten grad erreichen können. und an sich dürfte das wohl logisch sein, dass alle genannten punkte nicht realistisch sind, weil spätestens durch die entwickler - faktor mensch regelmäßig ein neuer standard gesetzt werden müsste.

bei sportspielen hat gerade ea mitlerweile einen idealzustand. es gibt kaum noch ernstzunehmende konkurrenz, bzw man kann ohne besonderen ehrgeiz das unveränderte spiel mit akuellem content auf den markt werfen, ohne dass jemand da ernsthaft die hand erhebt (und bitte - auf den meinungstext beschränkt ist es dauerhaft eher eine fußnote).

imo wird objektivität an der basis des vorhandenen marktes festgemacht, wo scheinbar lange schon ein gewisser stillstand herrscht (wobei ein blick auf andere genres reichen dürfte, dass sowas nicht der weisheit letzter schluss sein kann). wenn das der einzige maßtab ist, hat spiritogre völlig recht. nur dann braucht man eigentlich keine spieletests mehr, dann würde eine checkliste völlig reichen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 7. Juni 2014 - 17:37 #

Nur ist das S5 kein S4 mit einem neuen Namen drauf.
Als ich anfing Tests zu Computerspielen zu lesen hiess es noch das es Abwertungen gibt wenn keine nennenswerten Neuerungen gibt, und ein die Statistiken auf Vordermann zu bringen sind keine relevanten Neuerungen.
Stagnation bleibt Stagnation, sogar wenn sie auf einen "hohem Niveau" ist.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 5. Juni 2014 - 9:46 #

Die Frage ist, für wen ist die Wertung? Für jemanden, der die Vorjahresversion hat, für jemand, der zwar Fifa spielt, aber die Vorjahresversion nicht hat oder für den, der kein Fifa bisher gespielt hat.

Für die 3. Gruppe ist es absurd, das neue Fifa abzuwerten. Für die 2. Gruppe müsste man einen Vergleich zur älteren Version ziehen. Nur bei der ersten wäre eine Abwertung relevant.

Deiner Logik nach bekommt ein Skyrim eine 9.0 Wertung (oder was auch immer), die GOTY Edition von Skyrim allerdings nur eine 5.0 weil ist ja nichts Neues.

v3to (unregistriert) 5. Juni 2014 - 11:52 #

die goty-edition wäre in dem vergleich aber kein wirklich neues produkt, sondern eher eine compilation. würde man dafür extra einen nachtest machen, würde man ja schon drüber nachdenken, ob da alles noch so zeitgemäß und frisch ist, wie beim ersten erscheinen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9807 - 3. Juni 2014 - 18:27 #

kann ich jetzt nicht nachvollziehen, dass es eine allgemeine kritik geben würde, dass wertungen in der regel zu hoch ausfallen. je nach spiel und review geht da die kritik in richtung zu hoch oder zu niedrig, je nachdem wie weit entfernt die wertung von der durchschnittswahrnehmung entfernt ist.
dass generell die allgemeine durchschnittswertung hoch liegt, dürfte schlicht daran liegen, dass das niveau der spiele, denen man auf entsprechenden seiten und in magazinen aufmerksamkeit schenkt, schlicht relativ hoch ist.
selbst die persönlichen enttäuschungen sind in dem AAA-bereich meistens trotzdem solide spiele und keine gurken die wertungen unter 70% oder gar 50% verdient hätten.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 3. Juni 2014 - 20:10 #

Also ich lese hier und auch überall sonst, dass gerade Spiele bekannter Marken und Studios doch gerne zu hoch bewertet werden. Was eben völliger quatsch ist.

Meine persönliche Meinung ist eher, dass die Testinstitutionen sich zu sehr von ihren "Kunden" beeinflussen lassen und gerade B-Produkte, um die sich ein gewisser Hype geschürt hat, zu hoch (im Vergleich) bewerten.

Dem Rest von deinem Beitrag stimme ich so zu.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 4. Juni 2014 - 9:41 #

Und warum ist das Quatsch?

Mareike Bussmann (unregistriert) 3. Juni 2014 - 16:19 #

Kleinkrieg mit Kalypso.

Luibl spielt mal wieder das unschuldige Opfer in den Comments des Watch Dogs Test. Die größte Witzfigur der deutschen Spielebranche, jeder Schmiefink bei der BILD hat mehr Rückgrat als dieser Wicht.

Anonhans (unregistriert) 3. Juni 2014 - 17:11 #

Und das von einer "ehemaligen Mitarbeiterin", die ihren Account bei 4Players gelöscht bekommen hat und sich jetzt auf anderen Spieleseiten rumtreibt, um den Tester persönlich anzugreifen. Apropos Rückgrat und Kleinkrieg...

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 3. Juni 2014 - 18:03 #

Gerade als ehemalige Mitarbeiterin hatte sie wohl mehr Einblick als die User dieser Seiten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20647 - 3. Juni 2014 - 18:36 #

Das macht ihre Aussagen nicht automatisch wahrer. Hinter "Mareike Bussmann" kann sich auch irgendein Typ männlichen Geschlechts verbergen, der sich einen Spaß daraus macht, dass andere auf ihn reinfallen.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 3. Juni 2014 - 18:41 #

Schließe ich auch gar nicht aus, aber falscher macht es die Aussage auch nicht. ;)

Kühlschrankmagnet (unregistriert) 3. Juni 2014 - 17:27 #

Was du zur Eigeneinschätzung der 4Players-Redaktion im dortigen Forum schreibst, mag vereinzelt sogar stimmen (quillt als Nabelschaubotschaft ja durchaus häufiger zwischen deren Testzeilen durch). Aber selbst einer dieser selbstherrlichen Luibl-Teste siedelt noch über dem, was du hier gerade an sprachlichem Niveau präsentierst. Nimm deinen Kleinkrieg und trage ihn andernorts aus.

Catwoman (unregistriert) 3. Juni 2014 - 22:34 #

Du bist doch nur so frustriert, weil Watch Dogs mal wieder so wunderbar illustriert was in der deutschen Spielepresse falsch läuft.

Dafür bin ich Herrn Luibl sehr dankbar, über fehlendes Rückgrat sollten sich lieber andere in der Branche Gedanken machen...

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 3. Juni 2014 - 18:07 #

Sie polasieren und generieren so jede Menge Klicks. Die Tests sind nicht mal subjektiv sondern werden so gewertet das sie aus der Reihe tanzen und dementsprechend die User der anderen Seiten anzieht.

Siak 13 Koop-Gamer - P - 1411 - 3. Juni 2014 - 18:02 #

Mein Tropico 5 verstaubt bereits auf der Festplatte, weil meine Spieleindrücke sich zum großen Teil mit den Kritikpunkten des 4Players-Test decken.
Gut, der Fairness halber muss ich dazu sagen, dass ich es auch nur bis Mission 3 der Kampagne geschafft habe, und meine Eindrücke vom Spiel nicht besonders tief gehen.
Bis dahin hat mir das Spiel aber massiv das Gefühl gegeben lediglich der Erfüllungsgehilfe meiner Missionsgeber zu sein, ohne viel Freiheiten bei meinem Tun.
Das freie Spiel habe ich nach Anblick der lieblosen, (nahezu) immergleichen Zufallskarten ebenfalls nicht zum weiterspielen motivieren können.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1872 - 4. Juni 2014 - 7:54 #

Ich finde leider auch das Tropico 5 irgendwie Schwächer ist als der Vorgänger und ich habe jetzt schon die lust Verloren. Vlt braucht die Reihe auch noch mal mehr neue ideen ich meine ich habe bis jetzt Jeden Teil gespielt und bis auf Tropico 2 sind die ja fast immer das gleiche. Tropico 5 fehlt einfach die Herausforderung.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9807 - 4. Juni 2014 - 9:15 #

fand den wechsel zum piraten-setting in teil2 eigentlich ziemlich interessant. dass dann wieder zurückgerudert wurde und seitdem immer nur dieses "diktator der karibik szenario" genutzt wird, kann ich net ganz nachvollziehen.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1872 - 4. Juni 2014 - 9:24 #

Tropico 2 hat sich meiner erinnung nach schlecht verkauft und viele Fans wollten von dem Setting nichts Wissen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9807 - 4. Juni 2014 - 9:37 #

hatte ich mir schon gedacht. trotzdem für mich komisch, dass hier diktator-insel ala kuba besser läuft als der klassiker piraten.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21501 - 4. Juni 2014 - 11:14 #

In jedem schlummert eine kleiner Diktator. Piraten sind eben überall präsent und das hat wohl alle ermüden lassen, die T2 dann nicht gekauft haben.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58772 - 4. Juni 2014 - 10:14 #

Was genau ist denn schwächer im Vergleich zu Teil 4 deiner Meinung nach? Ich hab die Tage ein LP ein wenig geschaut, und irgendwie hat mir das schon Lust aufs Spiel gemacht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Strategie
Wirtschaftssimulation
ab 12 freigegeben
16
Haemimont Games
Kalypso Media
23.05.2014 () • 19.09.2014 () • 11.11.2014 () • 24.04.2015 () • 27.05.2016 ()
Link
8.0
8.1
LinuxMacOSPCPS4360XOne
Amazon (€): 35,95 (PlayStation 4), 13,99 (360), 8,99 (PC), 34,39 (Xbox One)
Gamesrocket (€): 16.95 (Download) 15.26 (GG-Premium)