GfK: Deutschland ist Europas wichtigster Videospielmarkt

Bild von Gerjet Betker
Gerjet Betker 13638 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreicht

17. August 2009 - 14:49 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Nach einem Einbruch von 20 Prozent der Absatzzahlen in Großbritannien, ist Deutschland der wichtigste Markt für Videospiele in Europa geworden. Dieses basiert auch auf der Kontinuität des Absatzes im Deutschen Raum, welcher nicht durch das Fehlen von Blockbuster-Titeln in der ersten Jahreshälfte beeinflusst wurde.

Die ansonsten positiven Entwicklungszahlen im europäischen Markt sind laut Tanja Eisen, Director Multimedia bei media control GfK International, auf die weit gefächerte Zielgruppenerschließung des Marktes zurückzuführen. Verständlicher ausgedrückt, sind die so genannten Casual-Games der Hauptgrund für das Wachstum des Marktes verantwortlich, allen voran Nintendos Wii Fit, welches zu den Top-Spielen des Jahres gehört.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit