1 gegen 100: Erster Kandidat setzt sich durch

360
Bild von KosmoM
KosmoM 1769 EXP - 13 Koop-Gamer,R8,S3,A4
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

17. August 2009 - 9:56 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert

Bereits seit dem 12. Juli können XBox Live-Goldmitglieder an der Gameshow 1 gegen 100 teilnehmen. Bei den Live-Sendungen am Sonntag winken neben Points und einem Arcadetitel zusätzlich ein Sachpreis für den Kandidaten, der alle 100 Gegner rauswirft. Bisher hatte dies aber noch kein Spieler geschafft. Bis gestern.

Bei der Show vom 16. August schaffte es ein Kandidat tatsächlich, 99 Gegner rauszuwerfen. Somit spielte der Spieler, dessen Gamertag zum Schutz der Privatsphäre hier nicht veröffentlicht wird, nur noch gegen einen Gegner. Glück für den Kandidaten: Er wusste, dass der Film "Good Will Hunting" von Gus van Sant gedreht wurde, der verbleibende Gegner nicht. So gewann der Spieler als erster 10.000 MS Points (=116,30€) und einen Samsung Full-HD Fernseher.
Wir gratulieren.

Allerdings wird der Sieg durch gravierende Probleme überschattet, die die Beta noch hat. So kam es gestern zu Verbindungsabbrüchen bei zwei Kandidaten direkt hintereinander. Aber auch die Stimmen, die meinen, dass beim Spiel geschummelt wird, werden immer lauter. Ein Youtube-Video zeigt zwei Spieler, die Punkte für falsch beantwortete Fragen bekommen.
Bei der Videospielguru-Sondersendung vom Mittwoch wurde gar eine richtige Antwort als falsch gewertet. So sammle Mario neuerdings keine Münzen mehr, sonder Fußballbilder.

Es bleibt zu hoffen, dass Microsoft bis zum Ende der Beta die Probleme noch in den Griff bekommt, so dass einem problemlosen offiziellem Start des Dienstes Ende August nichts mehr im Wege steht.

Video:

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 - 17. August 2009 - 10:31 #

Wäre es nicht auch theoretisch parallel Google zu befragen, oder geht das alles zu schnell? Ich habe keine XBOX, insofern soll das hier kein Versuch sein zu schummeln^^.
Aber es gibt doch bestimmt Leute, die darauf zurückgreifen würden.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 17. August 2009 - 10:43 #

geht zu schnell, du hast 5sec Zeit zu antworten

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 - 17. August 2009 - 10:51 #

Ah verstehe. Gut, dann geht ja zumindest das nicht^^.

XerxesLive (unregistriert) 17. August 2009 - 12:41 #

War gestern dabei, war ne lustige Runde, da sich die erste Frage nach dem Abbruch des vorherigen Kandidaten wiederholte und über 50% falsch getippt haben ;)

Was ich manchmal sehr strange finde ist die "durchschnittliche" Reaktionszeit der Spieler, die liegt bei 0,02 Sek nach 5 Fragen....wie machen die das?

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 17. August 2009 - 13:02 #

Ganz einfach, die drücken immer x, nachdem die Frage gestellt wurde. Es ist für die Statistik egal, ob die Frage damit richtig oder falsch beantwortet wurde.

Phoenix 16 Übertalent - 4129 - 17. August 2009 - 17:24 #

ich kann mir nicht vortellen das microsoft sowas faken würde... ich mein für die ist der preis ein klacks!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Noir