Sega: Aktuelle Geschäftszahlen // Rome 2 bestverkauftes Spiel

PC andere
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24252 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

9. Mai 2014 - 15:36 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Rome 2 - Total War ab 29,50 € bei Amazon.de kaufen.

Sega hat ähnlich wie Bandai Namco und Capcom die Geschäftszahlen des vergangenen Fiskaljahres veröffentlicht, das am 31. März 2014 endete. So hat das Sega Consumer Segment, in dem Spielzeug und Videospiele eingehen, einen Umsatz von 101 Milliarden Yen (umgerechnet 713,9 Millionen Euro) und einen Gewinn von 2,1 Milliarden Yen (14,8 Millionen Euro) generiert. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Einkünfte der Abteilung also um 18,6 Prozent, während die Verluste von 732 Millionen Yen (5,1 Millionen Euro) wieder eingeholt wurden. Sega als gesamtes Unternehmen wies einen Ertrag von 378 Milliarden Yen (2,6 Milliarden Euro), 17,6 Prozent Anstieg zum vergangenen Jahr, und einen Profit von 30,7 Milliarden Yen (217 Millionen Euro) aus, was einen Rückgang von 8,2 Prozent bedeutet.

In demselben Zusammenhang offenbarte Sega auch die aktuellen Verkaufszahlen ihrer Spiele. Demnach ist Rome 2 - Total War (GG-Test: 8.0) mit 1,13 Millionen Einheiten das bestverkaufte Spiel des Unternehmens im abgelaufenen Fiskaljahr. Dahinter folgen das hierzulande nicht erhältliche Football Manager 14 mit 790.000 und Sonic Lost World (GG-Test: 8.0) mit 710.000 Exemplaren. Darüber hinaus werden Company of Heroes 2 (GG-Test: 9.0) mit 680.000 und das nur in Japan erhältliche Yakuza Ishin mit 390.000 Kopien genannt. Der Handel mit normalen Retail-Spielen ging laut Sega um zwei Millionen auf 8,7 Millionen Einheiten zurück, während die Leistung der digitalen Titel für Mobilgeräte und PC günstig bleibe.

Sega gibt zudem einen Ausblick auf ihre weitere Strategie. So werde der Retail-Handel mit verpackten Spielen weiter rationalisiert, um eine "konstant gewinnbringende Struktur" aufzubauen. Ähnliche Aussagen traf der Publisher bereits bei der letztjährigen Bekanntgabe ihrer Geschäftszahlen (wir berichteten). Die Japaner konzentrieren sich zudem weiter auf die "digitale Konvertierung" ihrer existierenden Marken.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 9. Mai 2014 - 15:51 #

"gefällig" ist eine interessante Formulierung für einen Geschäftsbericht ;-)

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 9. Mai 2014 - 15:54 #

Ich nehme mal an, daß dort keine digitalen Verkäufe mitgezählt wurden?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12279 - 9. Mai 2014 - 15:59 #

Ist doch ein finanzbericht, tippe mal schon das die digitalen Verkäufe da einfließen.

HjPmama (unregistriert) 9. Mai 2014 - 15:56 #

Man merkt, dass zu wenig Leute Tests lesen.

bsinned 17 Shapeshifter - 6833 - 9. Mai 2014 - 16:19 #

Also wenn die Rome 2-Käufer ähnliche Erfahrungen mit dem Spiel haben wie ich, ist das erstmal keine gute Werbung für Sega - auch wenn es mittlerweile, Monate nach Release, vielleicht annährend befriedigend läuft.

Hans am Meer (unregistriert) 9. Mai 2014 - 21:29 #

Andererseits kann ich mich an keinen Total War-Teil erinnern, der nicht irgendeine gravierende Macke hatte. In Rome 1 waren Elefanten und Phalanxen total überpowert, in Medieval 2 war die KI unfähig, Festungen und Zitadellen einzunehmen, Empire war einfach zu groß und schlecht ausbalanciert. Das lässt sich so fortsetzen.

Den Verkaufszahlen tut das anscheinend keinen Abbruch, was wohl auch daran liegt, dass Total War außer Konkurrenz ist. Es gibt schlicht niemanden, der ähnlich fulminante Großschlachten darstellen kann. Da ist einfach keiner.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64883 - 9. Mai 2014 - 16:26 #

Es gibt nix langweiligeres als diese dummen Bilanzberichte der Firmen!

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 9. Mai 2014 - 17:22 #

Ganz so uninteressant finde ich es eigentlich nicht. So kriegt man zumindest mal eine grobe Einordnung, wie es bei denen eigentlich das Jahr gelaufen ist. Dazu ein paar Verkaufszahlen, ist doch in Ordnung.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3936 - 9. Mai 2014 - 17:55 #

Ich finde die Verkaufszahlen schon interessant. Ein Spiel mit etwas über 1 Million Verkäufen auf Platz 1. Klingt nicht wirklich atemberaubend.
Und Retailversionen werden zurück gefahren. Da werden Spieleboxen wohl bald zu Sammlerstücken.

Limper 16 Übertalent - P - 5147 - 9. Mai 2014 - 19:09 #

Verkausfszahlen, speziell für PC-only-Strategiespiele wie Rome 2 und Coh 2 find ich schon sehr interessant. Nach den aktuellen Spielern in Steam gehend, hätt ich die CoH2-Verkäufe im Vergleich schlechter eingeschätzt.

Roland 18 Doppel-Voter - 10799 - 11. Mai 2014 - 18:12 #

ZDF (Zahlen Daten Fakten) ist stets spannender als ARD (Alle reden drumrum). Zumindest aus meiner Sicht ;)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 11. Mai 2014 - 19:01 #

Ich steh ja mehr auf RTL (Ratet total leichtsinnig).

DocRock 13 Koop-Gamer - 1215 - 9. Mai 2014 - 19:13 #

680k ist noch viel zu viel für diesen Fail namens CoH2.. sagt ein enttäuschter CoH1 Fan (immer noch!).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit