PS4: Lightbar im Controller wegen Sony-VR-Brille integriert

PS4
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24253 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

9. Mai 2014 - 10:33 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
PS4 ab 235,99 € bei Amazon.de kaufen.

Die Lightbar des PS4-Controllers sorgte für einige Probleme, da es sich in den Fernsehern vieler Spieler spiegelte, ohne einen klar erkennbaren Nutzen zu generieren. Zwar liefere sie in manchen Titeln Informationen, etwa leuchtet sie in Killzone - Shadow Fall (GG-Test: 7.0) rot, sobald ihr von einem Gegner getroffen werdet, allerdings störe das grelle Licht in dunklen Umgebungen oder die Atmosphäre mancher Spiele wie Outlast (GG-Test: 7.5). Nun verriet Jed Ashforth, Senior Designer bei Sony Computer Entertainment Europe, in einem Interview mit Techradar.com die tatsächliche Funktion der Lightbar: Sie war von Beginn an für die Sony-VR-Brille Project Morpheus angedacht.

Das für das VR-Gerät verantwortliche Team forderte, dass der Dualshock-Controller der Konsole über die Leuchtleiste verfügt. Laut Ashforth benötige Project Morpheus nämlich eben jenes, um das "Tracking" zu übernehmen, ohne näher darauf einzugehen, inwiefern die Bewegung der Spieler verfolgt werden:

Unsere Abteilung hat beschlossen, dass wir die Lightbar auf dem Controller haben müssen. Es ist für das Tracking der VR-Brille gedacht.

Derzeit ist es noch nicht ganz klar, welchen genauen Zweck das Tracking inne hat, schließlich sitzt die VR-Brille auf dem Kopf, während der Controller in den Händen der Spieler liegt.

Im neuesten Firmware-Update der Playstation 4 baute Sony die Funktion ein, die Lightbar zu dimmen (wir berichteten). Vollständig abschalten kann man sie allerdings nach wie vor nicht.

IhrName (unregistriert) 9. Mai 2014 - 10:40 #

Ist doch relativ logisch anzunehmen das man mit der Lightbar die Körperposition und/oder Händeposition verfolgt und so leichtest Spiel hat die Kopfbewegungen in Relation zum Körper zu setzen.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 9. Mai 2014 - 12:17 #

Die VR-Brille wird die Lightbar aber kaum sehen können.

Name (unregistriert) 9. Mai 2014 - 14:26 #

Aber die Konsole

IhrName (unregistriert) 9. Mai 2014 - 14:31 #

Die Lightbars werden ja von der Kammera erfasst die sicherlich frontal zur bevorzugten Spielposition montiert werden muss.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2614 - 9. Mai 2014 - 15:41 #

man sollte auch bedenken das ja anfangs geplant war die ps4 mit einer kamera auszuliefern, dies dann aber aus kostengründen gelassen hat.
Und das die VR Brille mit einer Kamera ausgeleifert wird ist sehr wahrscheinlich da die Ocolus Rift ja ein ähnliches System benutzt um die Übelkeit zu bekämpfen

ocean2076 16 Übertalent - P - 4993 - 9. Mai 2014 - 12:39 #

So scheint es zu sein, denn folgendes habe ich dem Artikel zu Morpheus von der GDC entnommen (Link: http://www.gamersglobal.de/news/83414/gdc-2014-sony-playstation-enthuellt-vr-brille-morpheus) und es ist imho anzunehmen, dass für die Positionsbestimmung der Hände der Controller benötigt wird:

"Setzt zwingend PS4 (zum Streaming des Videobilds) und PlayStation Camera (zur Positionsbestimmung von Händen sowie dem Head Tracking) voraus"

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31816 - 9. Mai 2014 - 10:43 #

Das Tracking erfolgt natürlich nicht von der Brille selbst, sondern wie ja auch jetzt schon von der optionalen Playstation Kamera.

Die große Frage aller Fragen ist natürlich: Ein Spiel bzw. das Betriebssystem der Konsole weiß doch, ob gerade auf eine Kamera zum Tracking zugegriffen wird. Und wenn dies nicht der Fall ist, warum kann man das Licht dann nicht einfach ausmachen?

Das ist so als würde ich im Auto den ganzen Tag mit Licht fahren, weil es könnte ja plötzlich und ganz überraschend Nacht werden.

Nunja, immerhin ist das Licht nun etwas dunkler – wenn auch nicht viel. (Wobei es mich persönlich eh noch nie gestört hat.)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7715 - 9. Mai 2014 - 10:51 #

Tja hm, die Frage ist ja schon wenn das Tracking von der Kamera erfolgt... die sitzt ja normal auf dem Fernseher, muss ich also mit meiner VR Brille vor dem Fernseher stehen oder sitzen? Das wäre extrem unpraktisch, schließlich könnte ich ansonsten mit PS4 und Brille zocken während meine Freundin auf dem Fernseher zockt oder was schaut. Ein separates, portables Tracking-Device wäre eigentlich wünschenswerter als die Kamera. Gut, man könnte im Zweifelsfall ja die Kamera dann einfach woanders plazieren. Aber dafür ist sie fast etwas klobig.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2218 - 9. Mai 2014 - 11:02 #

Es geht um realistische Bewegungen und Verhinderung von Motion-Sickness, deswegen muss der "Kopf" getrackt werden. Die neue Version von OcculusRift setzt auch auf Tracking mit Kamera.

Punisher 19 Megatalent - P - 16214 - 9. Mai 2014 - 11:26 #

Nuja, die Kamera könnte man natürliche einfach auch irgendwohin drehen oder woanders hinstellen - anderer Raum wäre wohl eh utopisch, da ich mir nicht vorstellen kann, dass die Datenübertragung zwischen Konsole und Brille wireless passiert.

Pro4you 19 Megatalent - 13055 - 9. Mai 2014 - 10:55 #

Das klingt für mich zu sehr nach PR. Wir konnten euch am anfang natürlich noch nicht den Grund nennen, aber wir haben an unserer VR-Brille immer so sehr geglaubt, dass wir euch nun endlich den wahren Grund nennen können.

Keschun 13 Koop-Gamer - 1258 - 9. Mai 2014 - 11:02 #

Das dachte ich sofort als ich schon nur die überschrift las :D

Pro4you 19 Megatalent - 13055 - 9. Mai 2014 - 11:24 #

Nach der Logik, müsste die Lightbar ja gar nicht an sein, sondern eben nur dann wenn die Brille aktiv ist.

Punisher 19 Megatalent - P - 16214 - 9. Mai 2014 - 11:27 #

Richtig. Die Always-On-Lightbar ist in meinen Augen nichts anderes als "Jemand hat beim Product Design gepennt".

Pro4you 19 Megatalent - 13055 - 9. Mai 2014 - 11:36 #

Nein, ich denke sie waren einfach nur doof und haben es dafür genutzt eine Kabellose Verbindung zur Konsole zu schaffen.

crackajack 11 Forenversteher - 589 - 9. Mai 2014 - 11:37 #

Also dass sich bereits das Move-Licht nervig im TV spiegelte hätte man aber auch schon vor langem rausfinden können. Eben bei dem Move-Controller. Bei Sports Champions war's irgendwie egal, weil man da eh wild herumfuchtelte, aber bei Bioshock Infinite war da der poppig bunte Klecks penetrant, recht unbewegt, am Schirm.
Das es nun viele stört ist ja nur logisch, aber dass es mit Move niemanden (?), störte kapiere ich nicht so ganz.

Punisher 19 Megatalent - P - 16214 - 9. Mai 2014 - 14:31 #

Könnte an der gigantischen Zahl der Move-Nutzer liegen. ;-)

Im ernst - wenn ich Move benutzen würde, da stehe ich vorm Fernseher und bewege mich. Da stört das finde ich nicht so sehr, zumal der Zweck ja relativ eindeutig ist (man mag sich zwar fragen, wozu das Licht eigentlich notwendig ist, wenn man Kinect anschaut, aber das ein anderes Thema). Wenn ich entspannt dasitze, und eine grundlose Reflexion auf dem Schirm oder auf dem Rahmen habe ist das denke ich eine ganz andere Sache.

crackajack 11 Forenversteher - 589 - 12. Mai 2014 - 12:05 #

Die letzte Verkaufszahl die wiki liefert sind 15Mio. (könnten also mittlerweile 20mio. sein?) Also mehr als genug Tester die es schon 2012 kritisieren hätten können.

Sagte ich doch das es bei Sports Champions wohl weniger stört, weil man vor der Couch rumhampelt, aber bei Bioshock oder Killzone, dem afaik ersten "normalen" Spiel für die Peripherie, wo man das Ding dann wie das PS4-Pad ruhig hält, fällt es praktisch sofort auf. Selbst bei Tag spiegelt es. In der Nacht ist's einfach gräslich.

Ich kann mich jedenfalls nicht entsinnen das ich je einen Raunzer darüber vernahm. Als ich den Move-Dildo kaufte und Bioshock anwarf war dass das erste das ich sah: Einen blauen Punkt am Schirm. Immer. Aaargh.

Mag sein dass es mit der schlechten PS3-Kamera nur so ging, aber die neue HD-Kamera hätte doch anders kalibriert werden müssen, auf weit weniger penetrant leuchtende Gegenstände... das suboptimale System in diese Generation zu bringen ist einfach doof.

Green Yoshi 21 Motivator - 25390 - 10. Mai 2014 - 13:48 #

Die Arbeiten an Project Morpheus begannen wohl nicht erst letztes Jahr, sondern parallel zu der Konzeptionierung des Dual Shock 4. Und letztes Jahr wollte Sony ja noch nichts zur Morpheus sagen.

Saphirweapon 16 Übertalent - 5299 - 9. Mai 2014 - 11:36 #

Man sollte noch ergänzen, dass die Lightbar nicht nur durch das spiegeln im Fernseher bei dunkler Umgebung nervt, sondern dass sie auch für einen deutlich höheren Akkuverbrauch des Controllers verantwortlich ist. Zumindest findet man im Netz berichte von Usern, welche die Akkulaufzeit nach Abklemmer der Lightbar deutlich erhöhen konnten.

Am Ende bleibt es aber absolut nicht nachvollziehbar, warum die Lightbar nicht komplett abschaltbar ist und von Spielen bei Bedarf dann aktiviert wird.

Skeptiker (unregistriert) 9. Mai 2014 - 12:02 #

Diese Aussage ist unlogisch.

* wie ich des Gamepad halte sagt nix über meine Körperposition aus. Wegen einer Handverletzung musste ich die Arme beim Zocken über Monate so halten, dass die Kamera das Licht gar nicht sehen konnte!

* VR-Spiele sind Sitzspiele, die Körperposition muss fix sein, schon aus Sicherheitsgründen und da ist das Unfallrisiko immer noch zu hoch, sich beim Blick nach unten am Schreibtisch oder Couchtisch eine blutige Nase zu holen oder die teure Brille zu zerstören.

* VR-Spiele schreien nach Spezialkontrollern wie Lenkrädern oder Flightsticks, schließlich will ich ja in beiden Welten das gleiche Bedieninstrument benutzen, sonst kann ich mir die teure Investition in die VR-Brille auch sparen. Kein virtueller Held hat ein Gamepad in der Hand, warum also ein Licht am falschen Kontroller?

Ich weiß gar nicht, wie oft ich bei Kinect lesen musste, dass Kinect die Blickrichtung erkennt und z.B. den Blick rechts aus dem Cockpit zeigt, wenn ich auch nach rechts gucke. Dumm nur, dass ich, wenn ich nach rechts gucke, nicht mehr den Fernseher sehe, sondern wie Nachbars Hund wieder in unseren Garten schifft.
Richtig ist, dass man bei "echtem VR" erkennen muss, in welche Richtungen Kopf und Körper zeigen, aber dieses VR findet
in großen und leeren Räumen statt und unter Aufsicht. Nicht in einem vollgestellten Wohnzimmer voller Gefahren für den Träger mit den verbundenen Augen ...

fellsocke 16 Übertalent - P - 5394 - 9. Mai 2014 - 12:13 #

Korrekturhinweis: "Die Lightbar des PS4-Controllers sorgte für einige Probleme, da es sich in den Fernsehern vieler Spieler spiegelte"

Freylis 20 Gold-Gamer - 22081 - 9. Mai 2014 - 13:43 #

Bei der Lightbar handelt es sich doch ganz offensichtlich um eine japanische Regierungsverschwoerung zur Foerderung des landeseigenen Bruttosozialproduktes. Waehrend ein direktes Betrachten der Lightbar keinen Schaden an der Seele des Users verursacht, soll die Reflektion auf dem Fernseher vermittels der inhaerenten Polarisierung des Musterfeldes eine Signalverschiebung verursachen, die in filigransten Intervallen sublime Botschaften an den User zuruecksendet, die alles von "Esst mehr Sushi!" und "Final Fantasy ist immer noch super!" bis hin zu "Xbox-User haben kurze Luemmel!" beinhaltet. Schaemt euch, Sony! Das ist das letztemal, dass ich eine Konsole von euch kaufe! Und einen super Final Fantasy Titel! Und lecker Sushi! Echt jetzt!

Skeptiker (unregistriert) 9. Mai 2014 - 16:55 #

Ich habe die Nachricht entschlüsselt und sie lautet
"Kauft mehr entspiegelte Fernseher"

NickL 13 Koop-Gamer - 1725 - 9. Mai 2014 - 14:04 #

Trotzdem wäre es schön sie ganz auszuschalten. Es wird doch wohl möglich sein das ein User sie selbst wieder einschalten kann wenn der das VR Headset benutzt. Oder es aktiviert in diesem Fall die Leiste automatisch.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 10. Mai 2014 - 8:32 #

Wenn man sich das so immer wieder so durchliest, wenn es um die Lightbar geht, scheinen ja auch alle nur mit Kopfhörer zu spielen, damit auch nicht das kleinste Geräusch ausserhalb des Spiels als störung wargenommen werden kann, wenn ein licht schon stört.
Stimmt aber es ist nur eine Ausrede, es war ja auch nicht bei Move erforderlich, da kann es ja auch nicht stimmen. >rolleyes<

Punisher 19 Megatalent - P - 16214 - 10. Mai 2014 - 10:10 #

Als Vergleich, um deine Geräuschvariante aufzugreifen... stell dir einfach vor, du hättest auf dem Soundsystem eine Brummschleife. Ich weiss nicht, wies dir geht aber mich nervt sowas tierisch. Dann sagt die dein Audio-Techniker, bei dem du diese Anlage gekauft hast, er kann das Geräusch nicht wegbekommen, sondern nur leiser machen...

Oder die hintere Fahrradbremse gibt ein konstantes, leises Schleifgeräusch von sich. Was meinste, wie dich das nach 50 km nervt?

Oder stells dir vor wie einen ganz kleinen konstanten Schmerz im Ellebogen. Der stört an sich nicht, wenn er dauernd da ist wird er dir trotzdem auf die Nerven gehen.

Mit dem Licht isses ganz ähnlich - das Problem ist vom Umgebungslicht und der Sitzposition vor dem TV zumindest teilweise abhängig, nicht jeder hat es in dieser Form. Auf der positiven Seite - wenn man den Controller richtig hinlegt kann man man jederzeit die Chipstüte/Bierflasche finden und muss auch in stockfinsteren Räumen nicht das Licht an machen. Spart Strom. :)

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 10. Mai 2014 - 11:35 #

Ich sitz den ganzen Tag in einem Fahrzeug wo Werkzeug klappert und die Anhängerkuplung auch immer wieder zu durch ein durchdringendes klacken zu hören ist.
Früher waren Dynamos auch nie Geräuschlos und ich bin trotzdem ohne probleme gefahren.
Wenn man was ignoriert ist es viel gesünder als wenn man sich in irgendwas hinein steigert um so störender wird es.
Es ist aber viel einfacher etwas als störend zu empfinden wenn es andere auch so sehen, dank des Internets.

Punisher 19 Megatalent - P - 16214 - 10. Mai 2014 - 15:28 #

Nur weil du bei solchen Sachen wohl leidensfähiger oder williger bist sie zu ertragen sind nicht alle, die es anders sehen Spinner oder eingebildete Internet-Hypochonder.
Ich halte auch niemanden für gestört oder ungesund, den sowas nicht nervt. Aber dank Internet ist es ja auch viel leichter, Leute die man nicht kennt als Idioten abzustempeln, weil sie eine andere Meinung haben, gell?

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 10. Mai 2014 - 18:03 #

Wenn man nicht in einer hermetrisch abgeschlossenen Kammer Sitzt wird es wohl verschiedene störfactoren bei jedem geben, wenn man nicht alleine Wohnt oder Haustiere hat sowiso.
Alleine wenn man was beim spielen ißt Trinkt oder Raucht reißt das einen mehr aus dem Spiel als ein leuchten, eine Fliege kann da schon unangenhmer sein wie ein licht.
Gut ich mach Tagsüber auch immer wieder mein Rollo runter weil ich sonst mit der Sonne nichts sehen kann hab aber dann auch immer wieder Spiegelungen von vorbeifahrenen Autos, was mir aber egal ist.
Man kann aus einer Mücke auch einen Elefanten machen.

Punisher 19 Megatalent - P - 16214 - 11. Mai 2014 - 10:58 #

Ich gebs auf, keiner hat was von "rausreissen aus dem Spiel behauptet". Let's just agree to disagree und gut ist.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)