Unreal Tournament: Nächster Teil gratis und PC-exklusiv

PC andere
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 30948 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

9. Mai 2014 - 9:11 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Entwickler Epic Games hat seinen Twitter-Ankündigungen Taten folgen lassen und im gestrigen Live-Stream auf Twitch den vierten Teil seiner beliebten Multiplayer-Reihe angekündigt – obwohl Firmenpräsident Tim Sweeney erst im März eine Fortsetzung der Serie ausschloss. Der Online-Shooter wird, wie der erste Teil der Serie, schlicht Unreal Tournament heißen und soll für Windows, Mac und Linux erscheinen. Konsolenumsetzungen sind hingegen nicht vorgesehen. Das Spiel wird standesgemäß auf die neue Unreal Engine 4 setzen.

Unreal Tournament wird kostenlos sein, allerdings kein klassisches Free-to-Play-Modell bieten. Der Projektleiter Steve Polge erklärte in einem Interview mit den Kollegen von Polygon, dass das Spiel "für jeden frei sein wird, der in die Arena springt" und keine Microtransaktionen enthalten soll. Es wird aber einen Marktplatz geben, auf dem Modder ihre Inhalte verschenken oder verkaufen können. Mit diesem möchte das Studio auch seine Einnahmen generieren.

Gänzlich neue Wege geht Epic Games bei der Entwicklung des Spiels. So soll der Arena-Shooter gemeinsam mit der Community entwickelt werden. Designentscheidungen und andere Belange können ab sofort im offiziellen Forum besprochen werden, der Prozess soll transparent und involvierend sein. Künftige Alpha-Versionen sollen als Grundlage für öffentliche Diskussionen dienen. Die Softwareschmiede sieht den Titel als fortscheitendes Projekt ohne klares Ende.

Laut Polge ist eine Grundversion mit einem Deathmatch-Modus das erste Projektziel. Diese Erstfassung soll die Basis für weitere Iterationen darstellen. Alle Meilensteine dieser Frühphase werden den Mitgliedern der UE4-Community in Quelltextform zur Verfügung stehen. Es soll aber noch Monate dauern, bis eine erste spielbare Version vorliegt. Epic bezeichnet diese Form der Entwicklung als Crowdsourcing.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4554 - 9. Mai 2014 - 8:28 #

Interessantes Modell und eine riesen Überraschung. Dadurch das Epic den Quelltext zur Verfügung stellt kann jeder mitentwickeln, der will. Da hoffe (bzw. erwarte) ich auf ein Modell ähnlich des Linux-Kernels: Epic stellt die Kernentwickler, Hobby-Entwickler können selber Bugs entfernen oder neue Features hinzufügen, ihre eigene Version davon züchten und wenn die Änderungen gut genug sind werden sie in die offiziele Version aufgenommen. Das ist wirkliche Zusammenarbeit mit der Community, nicht dieser Pseudo-Quatsch mit Early Access.

Loco 17 Shapeshifter - 8121 - 9. Mai 2014 - 8:46 #

Wäre zu schön um wahr zu sein. Aber auf ein neues Unreal Tournament freue ich mich wie bekloppt... hoffentlich auch ebenso hübsch wie Unreal Tournament 3 damals.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32489 - 9. Mai 2014 - 11:24 #

Das wäre natürlich extrem sexy. Hoffen wir dass du da recht hast

burdy 15 Kenner - 2720 - 9. Mai 2014 - 19:11 #

Oder die sagen, es kostet ja nix, da können die Leute doch gleich umsonst alles selbst machen :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34578 - 9. Mai 2014 - 8:55 #

Also das klingt faszinierend. Bei der Überschrift dachte ich schon an F2P, aber dieser Ansatz gefällt mir. Sobald es eine spielbare Alpha gibt, werde ich loszocken.

Den Twitch-Stream habe ich leider verpasst, gibt es davon eine Aufzeichnung?

Anonhans (unregistriert) 10. Mai 2014 - 11:56 #

twitch.tv/unrealengine/b/526988150
Das müsste der entsprechende Stream sein.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34578 - 11. Mai 2014 - 13:09 #

Yeah, danke!
Fängt nur leider irgendwie mittendrin an...

Anonhans (unregistriert) 11. Mai 2014 - 14:55 #

twitch.tv/unrealengine/b/526981487
Das ist der Teil, der davor noch aufgezeichnet wurde. Ist aber nur 10 Minuten lang, deswegen hatte ich den weggelassen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34578 - 12. Mai 2014 - 8:08 #

Nochmal danke. :-)

Es war halt blöd, dass die tatsächliche Ankündigung des neuen Spiels zum Teil fehlte. Ein Großteil des anderen Videos drehte sich dann eher um Engine-Updates, das hab ich nicht mehr komplett geguckt.

GG-Anonymous (unregistriert) 9. Mai 2014 - 9:15 #

Wieder so ein Unding mit dem genau den selben Namen wie einer der Vorgänger.

Finde ich ehrlich gesagt mal wieder ziemlich bescheuert.

Und das Modell sagt für mich auch eher aus, dass es hier wieder viel Wind um nichts gab... wird sicherlich nichts werden.
Nicht zuletzt weil zu viele Köche bekanntlich eh den Brei verderben. Sehe es schon den Feature War von '99 gegen '04 Spieler... und die sind sich ja nur in den seltensten Fällen wirklich grün.

RoT 17 Shapeshifter - 8701 - 9. Mai 2014 - 9:16 #

klingt gut, mal sehen wie das umgesetzt wird ...

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50671 - 9. Mai 2014 - 14:17 #

jo, bin auch sehr gespannt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9356 - 9. Mai 2014 - 9:17 #

Irgendwie war mein erster Gedanke Quake Live.

Loco 17 Shapeshifter - 8121 - 9. Mai 2014 - 10:29 #

Nur halt offen und hübscher... klingt doch gut. Die Idee von Quake Live war ja nicht verkehrt.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 9. Mai 2014 - 11:49 #

War auch mein erster Gedanke.

Philley 16 Übertalent - 5384 - 9. Mai 2014 - 9:18 #

Klingt wie das beste aus allen Welten:
-Free-to-Play ohne Mikrotransaktionen
-Open-Source mit festen Profi-Entwicklern
...und die Möglichkeit das ganze für eigene Projekte zu nutzen

Wenn das klappt, wird das (hoffentlich) Nachahmer finden.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5839 - 9. Mai 2014 - 9:31 #

Aber irgendwie sehe ich da kein Einkommen für Epic. Ich meine, die Mods alleine werden nich den Umsatz generieren, um ein solches Projekt am Leben zu erhalten.
Es sei denn, die Maps und ähnliches werden auch kostenpflichtig.

Ich hoffe mal, die veröffentlichen auch einen freien Server...

Cervantes (unregistriert) 9. Mai 2014 - 9:49 #

Die Mods werden über Epic verkauft, die einen Teil (wahrscheinlich 30%) der Einnahmen für sich behalten.

Außerdem kann man ja mit Map-Packs Geld verdienen.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1993 - 9. Mai 2014 - 9:58 #

Sie lizensieren ja die Engine. UT wird dann als Demo für die Engine dienen, bzw wenn ich das richtig verstanden habe kann man wenn man die Engine lizensiert auch auf den UT-Code zurückgreifen. Somit macht das die Engine attraktiver, da Entwickler die diese lizensieren auf Beispielcode für ein komplettes Spiel zurückgreifen können.

Loco 17 Shapeshifter - 8121 - 9. Mai 2014 - 10:30 #

Unreal Tournament 3 war doch auch nur eine Engine Demo, mehr oder weniger zumindest. Ich denke da geht es eher darum, die Engine zu zeigen und zu präsentieren was machbar/möglich ist.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4554 - 9. Mai 2014 - 11:44 #

Sie haben vor allem an der Community vorbei entwickelt. Sie wollten wieder zurück zu Stil von UT99 sind dabei aber zu weit gegangen. Durch die hohe Gravitation waren große Sprünge buchstäblich nicht möglich und die Waffen haben soviel Schaden gemacht dass man kaum Zielen musste bei den aufgeblasenen Models.

Loco 17 Shapeshifter - 8121 - 9. Mai 2014 - 15:25 #

Ich fand es damals richtig gut, wenn auch nicht so vielfältig wie die Vorgänger, stimmt. Es nutzte die Unreal Engine 3 aber richtig gut aus und sah super aus und spielte sich flott und direkt... hab es lange Zeit gespielt.

Scrotie McBoogerballs 12 Trollwächter - 943 - 9. Mai 2014 - 9:34 #

Klingt erst mal gut. Allerdings kann ich mir die Finanzierung noch nicht so ganz Vorstellen. Sowas verschlingt ja auch ne Menge Kohle, auch oder gerade weil im Prinzip alle mit-entwickeln.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6742 - 9. Mai 2014 - 9:38 #

Seh ich auch so und bin gespannt. Allerdings hoffe ich diesmal im Gegensatz zu vielen Modellen in der Vergangenheit dass es funktioniert. )

Sok4R 16 Übertalent - P - 4554 - 9. Mai 2014 - 11:42 #

Epic wird nur ein kleines Team stellen, wenn vieles von Community-Mitglieder freiwillig ohne Bezahlung entwickelt wird werden sich die Kosten in Grenzen halten. Außerdem wird es gute PR für die UE4 sein und bei Epic hatte ich schon länger den Eindruck dass sie keine Spiele sondern nur noch Engines entwickeln.

Apolly0n 12 Trollwächter - 898 - 9. Mai 2014 - 9:36 #

Klingt ziemlich nach dem Dota2-Prinzip. Client kostenlos, Einnahmen durch user-generierte Inhalte. Gefällt mir eigentlich, aber wenn darunter auch Maps fallen, dann dürfte das die Spieler ziemlich stark fragmentieren. Hoffentlich bleiben Maps daher also kostenfrei, vermutlich aber wird man ausgewählte User-Maps als Mappacks vertreiben. Vielleicht ja ganz ähnlich dazu, wie es in CSGO umgesetzt wird.

Aber an sich bin ich schon ein wenig enttäuscht, hatte nämlich doch einen gewissen Entwicklungsfortschritt erhofft. Aber na ja, ein neues UT kommt, das genügt mir tatsächlich auch schon :)

Drakhgard 12 Trollwächter - 996 - 9. Mai 2014 - 9:50 #

Schauen wir mal, was daraus wird. Community-Projekte bzw communitynahe Projekte sind leider öfters ein Reinfall. Aber das ganze hier scheint ja relativ durchdacht zu wirken.

Cervantes (unregistriert) 9. Mai 2014 - 9:50 #

Warum keine PS4-Version?

Azzi (unregistriert) 9. Mai 2014 - 10:12 #

Schnelles direktes und skillastiges Gameplay wie bei UT und Quake verträgt sich wohl kaum mit dem ungenauen Gamepad und der damit verbundenen Autoaim-Funktion.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23637 - 9. Mai 2014 - 11:12 #

PLONK

(oder mal über Unreal Championsship 1+2 für Xbox 1 informieren)

Sok4R 16 Übertalent - P - 4554 - 9. Mai 2014 - 11:41 #

UC1 war ein (schlechter) Port von UT2003. Bekannt für den ersten Download-Inhalt auf der Xbox, war ein Patch.
UC2 war mehr ein Meelelastiges Action-Spiel und hatte außer ein paar Charaktere nicht viel mit UT zu tun.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23637 - 9. Mai 2014 - 11:49 #

Ansichtssache. Alternativ einfach Unreal Tournament 3 auf der PS3 spielen.

Azzi (unregistriert) 9. Mai 2014 - 12:19 #

Grad mal youtube Video von gesehn. Hat imo nix mit dem Ur-UT mehr zu tun und eingebauter Aimbot ist eh ein NoGo.

People Can Fly (unregistriert) 9. Mai 2014 - 14:31 #

Du machst dir anhand von Youtube ein Bild von einem Spiel? Wirklich???
Dann kannst du gleich auf Metacritic gehen, wobei Unreal Championsship 2 dort mit 85 ziemlich hoch bewertet wurde. Würde deine These also widerlegen...

Ich finde es furchtbarer mit der Tastatur mich durch dreidimensionale Gebiete zu bewegen als mit dem Analogstick zu zielen.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 9. Mai 2014 - 16:42 #

Ich habe sowohl das Ur-UT als auch UTC gespielt.

Die Pc version ist vom Movement einfach sehr viel schneller als die der Konsolen Version.
Nur weil etwas funktioniert, heißt das nicht das es auch gut ist.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12833 - 9. Mai 2014 - 17:52 #

Unreal Championship 2 war aber auch nicht mit UT vergleichbar.

Unreal Championship 2 hatte nicht nur viel Third-Person, besonders in den Nahkämpfen, sondern ging vom Gameplay in eine ganz andere Richtung.

Unreal Championship 1 ist viel mehr vergleichbar. Das war nämlich ein richtiger UT2003 Port... und auf Konsole nicht nur aus Performancegründen eben genau deswegen im Vergleich unspielbar... Shooter auf Konsole ohne Autoaim sind halt ziemlich verloren, vor allem wenn es dann doch auf Bruchteile einer Sekunde ankommt. Die Präzision einer Maus wird man halt mit einem Stick niemals erreichen können, was ja auch ganz normal ist. Theoretisch halte ich sogar Trackballs für überlegener... nur haben diese halt auch von den Firmen nicht diese Aufmerksamkeit.

Und UT3 hatte ja auch in der PC Version den Fehler das Autoaim großflächig eingesetzt wurde...

Sok4R 16 Übertalent - P - 4554 - 9. Mai 2014 - 12:42 #

Mit den Analogsticks kann man entweder schnell oder präzise agieren, aber nicht beides gleichzeitig, mit einer Maus ist das kein Problem. Um Shooter auf Konsolen anständig spielbar zu machen wurde nachgeholfen, mit angepasstem Gameplay, Steuerung und Zielhilfen. Hat aber alles in seinem skilllastigen Spiel nichts verloren.

People Can Fly (unregistriert) 9. Mai 2014 - 14:35 #

Du solltest deinen Nickname in Fanboy of the Universe umbenennen.

Ein kleiner Lesetipp:

"In der Nacht auf Montag hat das nordamerikanische Team Fariko Impact die "Call of Duty Championship" für sich entschieden. Die vierköpfige Crew setzte sich im Finale gegen Envyus durch und strich dafür 400.000 Dollar Preisgeld ein. Die diesjährige Meisterschaft wurde in Los Angeles unter 32 internationalen Teams ausgetragen, die zuvor regionale Ausscheidungsturniere absolvieren mussten.

Die Meisterschaft wurde mit dem 2012er-Hit "Call of Duty: Black Ops 2" für Xbox 360 ausgetragen. Einerseits wohl deshalb, weil Microsoft der Hauptsponsor ist und andererseits weil "Call of Duty" mehrheitlich auf Xbox 360 gespielt wird. Alle acht Teams der Finalserie fuhren mit Preisen nachhause. Der letzte Platz staubte immerhin noch 25.000 Dollar ab." (zw, derStandard.at, 8.4.2013)
derstandard.at/1363707253612/Call-of-Duty-Weltmeister-stauben-400000-Dollar-ab

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2056 - 9. Mai 2014 - 15:57 #

sind da etwa maus- gegen padspieler angetreten?

Azzi (unregistriert) 9. Mai 2014 - 15:14 #

Und was hat das mit UT zu tun? CoD ist seit den Modern Warfare Teilen doch schon immer ein sehr konsolenlastiger Shooter gewesen, mit simplem Aim, viel Peng und Perks. Ist doch schön wenn die Konsoleros auch eigene Turniere haben.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 9. Mai 2014 - 16:43 #

Die CoD Reihe ist ein typischer Moderner FPS.

Angepasst auf das Gamepad. Wer sowas mit einem Spiel vergleicht das Hauptsächlich für den Pc und M+T Steuerung entwickelt wurde, hat keinen Plan.

Ich spiele auch gerne Shooter auf der Konsole. Aber es gibt einfach Spiele dieses Genre die gehören ohne kompromise auf den Pc. Und UT ist eines davon.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18857 - 9. Mai 2014 - 22:22 #

Da fällt mir nur ein Haha setzen 6 ^^

Jens Janik 12 Trollwächter - 1070 - 11. Mai 2014 - 13:08 #

Gerade deswegen ist UT3 auch so ein Flop gewesen. Man hat sich zu sehr darauf fokusiert, dass man es auch mit Gamepad gut spielen kann. Eingeschränkteres Movement und anspruchsloses Waffenverhalten (Stand-Combos) waren die Folge.

Wer UT mit Pad zocken möchte, hat die Spieltiefe von UT nicht begriffen.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 9. Mai 2014 - 10:23 #

Weil Sony für ein solches Entwicklungsmodell entweder allen Beteiligten ihre Tools zur Verfügung stellen müsste und/oder die Freiwilligen müssten die Tools von Sony bezahlen. Beides erscheint nicht gerade realistisch.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4554 - 9. Mai 2014 - 11:40 #

selbiges gilt für alle Konsolen und Hersteller, nur bevor die Frage aufkommt.

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5787 - 10. Mai 2014 - 13:42 #

Nicht unbedingt.
Die PS3 Version von UT3 ist beinahe im selben Umfang Mod fähig wie die PC Version und dort ist auch kein Playstation Dev-Kit nötig um Mods für die PS3 Version zu erstellen.

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1207 - 9. Mai 2014 - 11:54 #

Zitat Gamestar:

"Eine Veröffentlichung auf Konsolen ist nicht geplant, um die Entwicklung laut Entwicklern technisch nicht zu limitieren."

Epic win! (im doppelten Sinne).

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34578 - 9. Mai 2014 - 13:13 #

Harhar, nice!

People Can Fly (unregistriert) 9. Mai 2014 - 14:38 #

Ja, da lacht das Fanboy-Herz. ^^

Bossman (unregistriert) 9. Mai 2014 - 21:22 #

Wohl eher das endlich ein Titel mal wieder keine übermäßige Rücksicht auf veraltete Hardware und unpräzise Eingabegeräte nehmen muss.

Sehr cool das auch gleich die Modder mit ins Boot geholt werden was die Assets angeht. ICh glaub das Teil wird nen richtig guter Arena Shooter der technisch erstmal ne ganze Schippe mehr drauflegt als das was bisher so im sog. "Next GEn" - Wahn angekündigt wurde.

Anonhans (unregistriert) 10. Mai 2014 - 12:03 #

Schon interessant. Hat Epic nicht vor einiger Zeit noch behauptet, dass es sich nicht lohnen würde, für PC zu entwickeln? Sieht vielleicht anders aus, wenn es um F2P geht, aber der Sinneswandel ist schon etwas überraschend.

HjPmama (unregistriert) 11. Mai 2014 - 12:36 #

Weil Epic ein Spiel mit guter Grafik machen will, die Ihre Engine ausreizt...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11645 - 9. Mai 2014 - 9:57 #

Ich hätte ja lieber dafür bezahlt

hazelnut (unregistriert) 9. Mai 2014 - 11:07 #

dito

Tecweb (unregistriert) 9. Mai 2014 - 10:16 #

Toll, muss jetzt nur noch gut werden. Die Vorgänger habe ich geliebt.

Prader (unregistriert) 9. Mai 2014 - 10:19 #

Also ich finde es einerseits richtig gut, denn so könnten diese lächerlichen Mini-Mods., endlich der Vergangenheit angehören, da die kein Schwein kaufen will.
Aber dann Geld für Mods zahlen, naja, warum eigentlich nicht, wenn sie wirklich gut sind, würde ich das sogar machen, das Spiel wäre ja dann eh umsonst, die 10 Euro, 15 Euro und vielleicht auch noch 20 Euro für Mods. würde ich auch zahlen, sofern die Preis/Leistung stimmt.

hazelnut (unregistriert) 9. Mai 2014 - 11:06 #

hoffentlich mit sind Hüte dabei :D

Kaplan_Ralf 10 Kommunikator - 530 - 9. Mai 2014 - 11:15 #

Klingt gut. Die sollen nur noch den klassischen Assault Modus reinpacken, und ich bin glücklich. Für den würde ich aber auch zahlen wenn er gut in die neue Generation portiert wird.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1873 - 9. Mai 2014 - 11:49 #

grandios.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32489 - 9. Mai 2014 - 12:09 #

Binj gespannt.
So ganz trau ich dem Braten nicht, einfach nur weil es nich rentabel für die Entwickler ist. damit lässt sich doch kein Geld verdienen

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20843 - 9. Mai 2014 - 14:16 #

Eigentlich ist es zu min. 80 % fertig.

http://www.geeks3d.com/20140501/unreal-engine-4-tech-demos-pack-including-elemental-and-a-shooter-game-download/
Das ist die Techdemo zur UE4 SDK. Was müssten die noch machen?
Min. 6 weitere Waffen wie den Raketenwerfer, Flakkanone, Shockwavewaffe, Schild oder Nahkampfwaffe. Das Dogging/Strafe Jump, die Heath Packs mod. 50/25%. Evtl. ein Schild wie in UT2k4 mit Timer. 8 Maps noch dazu und fertig.
http://www.youtube.com/watch?v=xdS6asajHAQ
LAN Modus ist drin, Bots und die Netzwerksoftware.

Aber das Konzept gefällt. Der Spieler bekommt kostenlos das Spiel und zahlt nur für Mods/Maps die ihm gefallen, der Modder zahlt zwar die 19 Dollar für das UDK aber kann für seine Maps/Mods Geld verlangen und Epic bekommt ca 30% von den Geld für die Maps/Mods um evtl. ein Check zu machen und das in den Shop reinzustellen.

Win-Win-Win Situation. Denke das könnte in Zukunft auch für andere SDK Schule machen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34578 - 9. Mai 2014 - 15:13 #

Ein Problem sehe ich dabei allerdings: Es ist ein Multiplayer-Spiel! Wenn jeder die Mods/Maps kauft, die er mag, wird die Spielerbasis extrem fragmentiert, weil jeder andere Komponenten hat. Ok, man spielt dann nur mit Leuten zusammen, die das Gleiche mögen wie man selbst, aber manch einer wird vielleicht kaum Mitspieler finden.

Jens Janik 12 Trollwächter - 1070 - 9. Mai 2014 - 18:44 #

Ist ja nicht so dass sich alle Maps und Mods in der Community dauerhaft durchsetzen werden. Bei UT2004 fällt mir da spontan gerademal der Modus TAM ein und an Community-Maps DM-1on1-Lea. Die war sogar in den großen eSport Turnieren immer im Mappool.

bam 15 Kenner - 2757 - 11. Mai 2014 - 16:29 #

War doch bei Counter-Strike damals ähnlich. Es gab viele unterschiedliche Maps/Mods. Die Hauptkarten haben so ziemlich alle gespielt und der Rest wurde nach belieben gespielt.

Sehe dort nicht so das Problem. Man wird Server mit den Basis-Karten aufsetzen können und es werden sich Communitys um einzelne erfolgreiche Mods bilden. Mit einfachen Maps wird dort sicherlich niemand Geld machen können.

Die Frage ist letztendlich auch, ob sich eine Esport-Community um das Spiel entwickeln wird. Wenn ja, dann hat man einen Pool von Karten, die auf den meisten Servern rotieren. Ausgeschlossen sind bei dem System ja auch nicht, dass Maps und Mods kostenlos angeboten werden.

Spitter 13 Koop-Gamer - P - 1304 - 9. Mai 2014 - 12:23 #

Die Frage ist ja auch : Müssen die Maps dann verkauft werden oder Mods? Oder ist das nur eine Option. Gibt ja auch noch User die sowas aus Freude am Content Zaubern :) .

Ich Persönlich hätte aber auch lieber für ein Super UT gezahlt , aber das Modell hört sich ja noch fast zu schön an um Wahr zu sein für F2P.

Und ebenfalls wünsche ich mir den Assault Modus von 99 . Schön mit Rocketlaunch und Hammerjump/Launch :)

Sok4R 16 Übertalent - P - 4554 - 9. Mai 2014 - 12:38 #

Wenn sich ein paar Entwickler dafür finden lassen wird es den bestimmt geben. Gab z.b. für UT2004 ein Classic-Domination Mod, sowas in der Art könnte ich mir da vorstellen.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15586 - 9. Mai 2014 - 13:14 #

Also wenn sie obiges konsequent durchziehen, wünsch ich den Entwicklern viel Erfolg, und freue mich auf den neuen Teil!

Skeptiker (unregistriert) 9. Mai 2014 - 13:34 #

Online-Zwang?

LAN-Modus?

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18423 - 9. Mai 2014 - 15:18 #

klingt spannend, freue mich drauf. steht auf meiner "Warte auf" Liste. UT 99 hab ich geliebt, UT 2004 war auch klasse :)

corvus901 09 Triple-Talent - 328 - 9. Mai 2014 - 15:29 #

Bitte, BITTE ohne Kimme und Korn

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 9. Mai 2014 - 16:34 #

Habe nur folgendes zu sagen:

http://www.youtube.com/watch?v=RKSj0Z0spqo

Freylis 20 Gold-Gamer - 21078 - 9. Mai 2014 - 16:43 #

Was soll das denn, PC-exklusiv?! So was kann man doch wohl kaum mit der Maus spielen! Ach nee, warte... ;P

Novachen 18 Doppel-Voter - 12833 - 9. Mai 2014 - 18:01 #

Naja, werde wohl mal reinschauen.

Aber so wirklich überzeugt bin ich von diesem ganzen Konzept nicht.

Sehe es schon kommen, dass ich doch bei UT2004 bleibe. Ehrlich gesagt für mich sowieso beste Ego-Shooter den ich kenne... kenne zumindest keinen der ähnlich wandelbar ist wie dieses Spiel. Eine Story gibt es per Mod genauso wie ein Echtzeit- oder Rundenstrategiespiel, Rollenspiel aus Isoperspektive mit Kämpfen in Ego-Sicht und Open-World, Horrorspiel, Weltraumspiel mit Handelsmodus und freien herumlaufen und schießen auf Schiffen/Stationen oder ähnliches.. oder halt auch einen Shooter der sich halt gemächlich spielt und im Militärszenario stattfindet.

Wäre das Spiel Open-Source und die Technikmods könnten wieder mehr aktuelles reinbringen, wozu bräuchte es überhaupt einen anderen Shooter? :D.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21078 - 9. Mai 2014 - 18:05 #

Du spielst noch das gute, alte UT2004? Daran habe ich mich totgespielt. Das irre ist nur, im Gegensatz zu UT 1999 habe ich 2004 nie online gespielt, ich fand allein den SP schon so spassig, dass es mich irgendwie nie gereizt hat, in den MP ueberzugehen. Was haeltst du von UT2007? Habe ich nie gespielt, aber da es so preiswert ist, habe ich mal drueber nachgedacht.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12833 - 9. Mai 2014 - 18:19 #

'99 habe ich später irgendwann mal gespielt. Nach 2004. Konnte mich nie so fesseln, auch wenn ich es auch eine Weile etwas paralell gespielt habe... mir hat UT2004 letztendlich einfach viel mehr zugesagt. Auch weil man halt einfach mehr Auswahl in Spielmodi und Karten hatte und daher halt einfach dem persönlichen Geschmack viel näher kam.

War eher bei Onslaught, Bombing Run (inkl. mit später vorhandene Fahrzeugkarten) und Assault sowie beim Invasion Coop-Hordenmodus unterwegs. Einzelmodi wie Deathmatch oder Instagib bzw. Last Man Standing waren aber natürlich immer wieder dabei.
Am meisten habe ich aber insgesamt wohl doch die Mods mit den Weltraumschlachten gespielt :D. Wo es das Ziel war eben das Trägerschiff des feindlichen Teams zu vernichten. Entweder von außen oder eben indem man landet und sich durchs Schiff kämpft. Aber das normale UT2004 aber auch recht viel.

UT3 habe ich ziemlich schnell wieder liegen lassen. Fand ich etwas zu langsam, hatte halt immer wieder irgendwelche Auto-Aim Phänomene und abschließend hatte es in Sachen Spielmodi und Auswahl halt weniger zu bieten als UT2004. Vermute auch, dass sich das nicht großartig gebessert hat, wenn ich sehe was selbst heute noch an Mods, Maps bzw. auch Mutators für neue Spielmodi etc. für '04 erscheinen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21078 - 9. Mai 2014 - 18:21 #

Ja, UT99 und 2004 werden immer noch vergoettert und munter mit Mods versehen. Kennst du die ALIEN-Total-Conversion fuer UT2004 - so wie der Film Aliens mit 4 Colonial Marines? Das war so ziemlich das Genialste, was jemals fuer das Ding programmiert wurde. Das habe ich natuerlich stundenlang mit Freunden gezockt.
Im Vergleich habe ich viel mehr Zeit mit '99 verbracht, vor allem als Sniper in "Facing Worlds". Das Witzigste waren immer noch Sniper-Insta-Gib-Low-Grav Deathmatches, pures Adrenalin. Aber auch die wirklichen Sniper Levels, wo man fuer die anderen sichtbar wurde, wenn man NICHT langsam ging oder auch mal campte, waren nervenaufreibend. - Bei 2004 hat mich einzig gestoert, dass die Necris nicht so interessant (und auch nicht so viele) waren wie bei '99 und dass das Snipergewehr durch diese sonderbare Blitz-Gun ersetzt worden war, die keiner gerne mochte - und auch schnell wieder rausgemoddet wurde.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12833 - 9. Mai 2014 - 18:31 #

Ich selbst spiele UT2004 auch noch häufig. Aber im Multiplayer ist ja eigentlich auch nur beim Hauptspiel und bei den Dauerbrennermods wie Red Orchestra noch was los. Andere Modlobbys sind ja soweit ziemlich verwaist. Leider auch meine Weltraumschlachten ^^. Auch wenn der eine halt auch ein paar SP-Missionen im Zuge einer Kampagne dabei hat.

Wenn man darauf keine Lust hat, ist man halt auf Mods/Total Conversions angewiesen, die auch eine Einzelspielerkampagne haben oder eben ohne einschränkungen im Einzelspieler spielbar sind (mit Botkollegen oder so).
Aber an solchen Spielen mangelt es ja nicht, wie gesagt, gibt ja von Rundenstrategie über Rollenspiel bis sogar eine "Fortsetzung" von der Unreal Hauptreihe ja alles mit Story.

Eine Alien-TC selbst kenne ich nicht, nein. Das einzige mit Alien im Namen was mir bekannt ist, ist das originale (und aus meiner Sicht auch viel bessere) Alien Swarm. Auch weil das ja auch tatsächlich eine sehr ausführliche Einzelspielerkampagne hat.

Insta-Gib-Low-Grav Matches waren auch eigentlich immer die, die ich unter Instagib gefunden habe. Die waren aber tatsächlich noch mit der Lightning-Gun. Und ich fand die auch nicht so schlecht. Eine Sniper wie bei UT'99, finde ich tatsächlich für UT und für die Zukunft allgemein für "zu Gewöhnlich" ^^.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21078 - 9. Mai 2014 - 18:53 #

Ach, die alten Sniperguns kommen nie aus der Mode. Die sind ebenso wenig totzukriegen wie Pac-Man. Gerade bei den Kids sollen sie wieder ganz ungemein im Kommen sein, weil die nicht mehr vernuenftig sozial agieren koennen (so wie wir damals, als wir uns ehrlich und aufrichtig aus 2 Meter Entfernung mit Schnellfeuergewehr, Plasmawerfer, Rip-Gun oder dergleichen den Garaus gemacht haben) und lieber hinterlistig aus der Anonymitaet heraus ballern. Diese Blagen von heute, aber auch... Und Im Gegensatz zu den Blitzen der Lightning-Gun, siehst du die Sniper-Projektile immer noch nicht. :)

Spitter 13 Koop-Gamer - P - 1304 - 9. Mai 2014 - 21:04 #

Witziger Weise sind abends bei UT 99 so ca 450 man am Spielen.
(Aktuell 490) . Das ist mehr als bei UT3 :) .

Bester Spielmodus war noch Inst CTF.

Leider ist unsere Assault-Liga letztes Jahr gen ende gegangen. Nun werden noch Fun matches mit Random Teams gemacht. Die Guten Spiele Sterben eben Nie :)

Jens Janik 12 Trollwächter - 1070 - 9. Mai 2014 - 18:26 #

Ich sehe das mit einem weinenden und zwei lachenden Augen.

Negativ: Dass es kostenlos ist, zeigt nur, dass zukunftsträchtige Desktop PC's eh nicht mehr weit verbreitet sind.

Positiv: Dass es endlich wieder Community Maps aus der Modding Szene geben wird, ist ein Arschtritt für die in Mode gekommene DLC Abzocke. Wenn auch noch ein LAN-Modus kommen sollte, dann ist mein Retro-Orgasmus perfekt.

Positiv II: Da das Spiel für jedermann kostenlos zugänglich ist, könnte es den eSport enorm pushen. Zur Zeit ist ja dort nichts vergleichbares angesagt, ausser LoL, Starcraft 2 und teilweise FIFA. CS ist eh schon dem Tode geweiht.

Dre 13 Koop-Gamer - 1461 - 11. Mai 2014 - 21:03 #

Ich hoffe es wird so gut wie die ersten Unreal Tournament Spiele :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20843 - 12. Mai 2014 - 6:14 #

YES! UT Pack ist im Steam Sale! 19 Dollar (14 Euro ca.). Hab bei meinen Händler 16 Euro bezahlt, da es ja nicht im DE Store ist ^^

http://s14.directupload.net/images/140512/q4l3y56g.jpg

MEINS! :Wahn:

Retails können nun weg!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)