Teufel: Rückrufaktion beim "Concept F"-System

PC
Bild von Camaro
Camaro 9797 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

15. August 2009 - 13:52 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Berliner Lautsprecheranbieter Teufel hat im Rahmen von laufenden Produktüberwachungen beim Subwoofer CF-550/6 festgestellt, dass es bei einem verwendeten Bauteil, in Einzelfällen, zu einer Überhitzung kommen kann. Es besteht Brandgefahr. Deshalb ruft das Unternehmen alle seit Juli 2007 ausgelieferten Subwoofer, welche im Lautsprechersystem Concept F im Einsatz sind, zurück. Betroffen sind ausschließlich Produkte mit eine der folgenden Chargennummern:

  • CO05507220112A
  • CO05507320212A
  • CO05507410312A
  • CO05507440412A
  • CO05508080512A 
  • CO05508190612A
  • CO05508230712A

Die Chargennummer findet man auf der Rückseite des Gerätes, unmittelbar unterhalb des Stromkabels und dem Power-Schalter. Alle anderen CF-550/6 Subwoofer sind von dieser Rückruf-Aktion nicht betroffen und können ohne Probleme weiter betrieben werden.

Besitzer von Geräten mit einer der oben aufgeführten Chargennummer werden gebeten, Chargennummer, vollständige Adresse sowie für Rückfragen eine Telefonnummer an die Mailadresse cf550@teufel.de zu senden. Es wird auch empfohlen, um jedes Risiko zu vermeiden, den Subwoofer ab sofort nicht mehr zu verwenden und auch vom Stromnetz zu nehmen.

Nach erhalt der Mail verschickt der Hersteller einen geeigneten Spezial-Karton sowie weitere Hinweise zur weiteren Abwicklung. Mit diesem Karton wird der Subwoofer, für den Kunden kostenlos, an eine Fachwerkstatt von Teufel geschickt. Dort wird das betroffene Bauteil ausgetauscht. Außerdem wird sichergestellt, dass kein Dämm-Material mehr in Kontakt mit der Verstärkerplatine kommen kann. Dieser Umstand kann bis zum Austausch des Bauteils zu einer Entzündung führen. Diese Reparatur wird ausschließlich in den Fachwerkstätten des Herstellers durchgeführt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 15. August 2009 - 14:31 #

gute news sollte man Top-News draus machen da es doch ne wichtigkeit hat^^

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 15. August 2009 - 14:35 #

Wichtig für die Leute, die das System haben, sicherlich. Aber für die Allgemeinheit?

kosmonautentraum 06 Bewerter - 54 - 15. August 2009 - 16:15 #

Ich habe das Concept F! Zum Glück lautet aber meine Nummer CO055084******... :)

Natürlich ist das nicht gerade prestigefördernd für Teufel!

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 15. August 2009 - 16:23 #

Passiert. Rückrufaktionen gibt es am laufenden Band von allen Herstellern. Von diesem einem Fehler werden die Produkte von Teufel ja nicht schlechter.

Camaro 18 Doppel-Voter - 9797 - 15. August 2009 - 16:47 #

Ja... am laufendem Band! Da habe ich Heute doch tatsächlich noch eine gefunden! (http://www.gamersglobal.de/news/8539) ^^

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 15. August 2009 - 18:09 #

Rückrufaktionen können auch das Image als qualitätsbewusster Herstelller fördern. Allerdings darf es nicht überhand nehmen. Dann schlägt die Wahrnehmung leicht um.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Crizzo