Sherlock Holmes: Neuer Teil erst im September & für XOne

PC 360 PS3 PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 302558 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

7. Mai 2014 - 14:07 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Sherlock Holmes - Crimes and Punishments ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.

Entwickler Frogwares hatte Sherlock Holmes Crimes and Punishments bereits mehrfach einen groben Termin verpasst. Nach der Verschiebung ins Jahr 2014 und der ursprünglichen Ankündigung fürs zweite Quartal dieses Jahres soll das neue Abenteuer des Manns mit der Pfeife und seinem Freund Dr. Watson nun erst "Anfang September" in den Handel kommen. Genauer begründet hat der Entwickler diese Entscheidung nicht, sie dürfte allerdings im engen Zusammenhang mit der Unterstützung der Xbox One stehen. Eine Umsetzung für die neue Microsoft-Konsole war bislang nämlich ausgeschlossen worden. In unserer Galerie findet ihr außerdem ein paar frische Screenshots zum Spiel.

Crimes and Punishments wird, anders als seine Vorgänger, nicht so stark auf Rätsel beziehungsweise Puzzle-artige Minispiele setzen, wie zum Beispiel in Das Testament des Sherlock Holmes (GG-Test: 7.5). Stattdessen will sich das Spiel stärker auf andere Bereiche wie etwa das Storytelling konzentrieren, was jedoch nichts daran ändern soll, dass es sich um ein 'Detektivabenteuer' handelt, wie Frogwares es nennt. Der wichtigste Aspekt dürfte jedoch sein, dass Sherlock Holmes am Ende der sechs einzelnen an Sir Arthur Conan Doyles Romane angelehnten Fälle, die durch eine übergeordnete Handlung verknüpft sind, aus den gesammelten Hinweisen die falschen Schlüsse ziehen kann. In Crimes and Punishments ist es also theoretisch möglich, jemand Unschuldigen eines Verbrechens zu beschuldigen und gegebenenfalls sogar hinter Gitter zu bringen.

In Sherlock Holmes - Crimes and Punishments setzen die Entwickler erstmals nicht mehr ihre selbstentwickelte Engine ein, sondern haben die Unreal Enigne 3 lizenziert. Neben PC, Xbox One und PS4 wird das Spiel zudem für Xbox 360 und PS3 erscheinen. Mehr Details erfahrt ihr aus unserem jüngsten Bericht zum Spiel.

Video:

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31260 - 7. Mai 2014 - 14:34 #

Mal ganz subjektiv - die Wackelkamera finde ich hier genauso nervig wie in Filmen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36335 - 7. Mai 2014 - 15:14 #

Viel schlimmer finde ich Schleicheinlagen in Adventures.

Berthold 15 Kenner - - 2927 - 7. Mai 2014 - 15:21 #

Ich bin ja mal gespannt... Eigentlich bin ich ja ein Fan der Holmes-Adventures, aber diese Verschiebungen machen mir ein wenig Sorge...

Bobby (unregistriert) 7. Mai 2014 - 19:11 #

Aber erwartbar, schaut man sich den Erfolg der Filme und Serien an.

Vllt. tut das den Spielen auch ganz gut, immerhin passten die Minispiele nie wirklich in die Welt, während die Deduktion an der Tafel spielerisch immer langweilig bis frustrierend war.

Geht der Fokus jetzt also mehr auf das Storytelling und konzentrieren sich die Rätsel auf das erhalten und zusammenfügen der Indizien statt auf "durch den Bildschirm klicken bis es weiter geht", könnte ich mir sogar vorstellen zum Vollpreis zu kaufen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit