Gamesload findet doch noch einen Käufer

Bild von timb-o-mat
timb-o-mat 3264 EXP - 15 Kenner,R5,S2,J6
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

30. April 2014 - 10:37 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Totgesagte leben länger: Eigentlich war es schon still geworden um die Telekom-Downloadportale Gamesload und Musicload, denn Anfang des Monats wurden alle Nutzer per E-Mail von der baldigen Schließung in Kenntnis gesetzt (wir berichteten). Nun wurde jedoch bekannt, dass beide Portale doch noch einen Käufer gefunden haben. Hierbei handelt es sich um die Dixero Media GmbH, eine Tochtergesellschaft des Schweizer Medienunternehmens Dixero International SA, die die Portale ab dem 1. Juni 2014 weiterführen will.

Matthias Schmidt-Pfitzner, Senior Vice President BU Media bei der Deutschen Telekom, zeigt sich erleichtert:

Wir freuen uns, dass Dixero die Marken Musicload und Gamesload weiterführt und wünschen Dixero viel Erfolg bei ihren Plänen, runderneuerte Services unter den Brands zu launchen und überzeugende Unterhaltungsangebote für digitale Endkunden anzubieten.

Auch ein Vertreter des Käufers äußerte sich zu der Übernahme. Tim Bowen, Geschäftsführer der Dixero Media GmbH, sagte:

Das Team hinter dem neuen Musicload und Gamesload besteht aus Insidern der Musik- und IT-Industrie. Mit Musik wird es losgehen. Mit Hilfe unserer hervorragenden Beziehungen in die Künstler-Community und die Musik-Industrie werden wir einen herausragenden „music everywhere"-Service für den Konsumenten von heute entwickeln.

Laut Dixero werden die Markennamen Gamesload und Musicload erhalten bleiben. Dennoch sollen einige Veränderungen anstehen. So ist eine Neugestaltung der Seite in modernerem Look geplant, außerdem soll eine Optimimierung für mobile Endgeräte gemacht werden, sodass Musik und Spiele immer und überall zum Abruf bereitstehen. Dixero gab außerdem bekannt, dass zwei neue Teams in Frankfurt am Main und Berlin für die Neuausrichtung der erworbenen Marken zuständig sein werden.

hachel (unregistriert) 30. April 2014 - 10:51 #

Gott *_* Im ersten Moment in der Überschrift "Gamersglobal findet doch noch einen Käufer" gelesen xD Puh, so ein Schreck :P

Jörg Langer Chefredakteur - P - 349052 - 30. April 2014 - 12:32 #

Magst du uns haben? Einfach mal ein Angebot rüberschicken...

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 66743 - 30. April 2014 - 13:13 #

Geht es der Seite so schlecht, das du dein Baby verkaufen willst ?

helba1 13 Koop-Gamer - P - 1785 - 30. April 2014 - 14:37 #

Dabei hab ich doch hier (wie auf fast allen anderen Seiten auch) mein AdBlock ausgeschaltet.

hachel (unregistriert) 30. April 2014 - 13:20 #

Neeeeeeeeee :) Glaub unter deiner Führung läuft das deutlich besser :) :)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70068 - 30. April 2014 - 13:25 #

Er kann ja weiter führen. Aber die Macht teilen!

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34343 - 30. April 2014 - 10:53 #

Insider aus der Musik- und It-Industrie, soso!

Namen (unregistriert) 30. April 2014 - 11:10 #

Macht das wirklich Sinn? Viele Leute verbinden doch mit Gamesload nun wirklich diese negative Ladenschluss-Nachricht.

Cat Toaster (unregistriert) 30. April 2014 - 16:56 #

"Services zu launchen"? Ich hab noch gar nichts gegessen und will schon wieder kotzen...

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3264 - 30. April 2014 - 17:15 #

Das ging mir genauso...

justFaked 16 Übertalent - 4444 - 1. Mai 2014 - 8:35 #

Und das sogar unter "neuen Brands"!

partykiller 17 Shapeshifter - 6231 - 1. Mai 2014 - 16:15 #

Tja, leider wieder mal ein sehr unschönes Beispiel für dieses Manager-Englisch.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 30. April 2014 - 17:27 #

Digitale Kunden? Halloooo, ich bin ein Lebewesen das digital einkauft, aber deswegen noch lang kein digitaler Endkunde -.-

LeDoc (unregistriert) 30. April 2014 - 18:49 #

Über diese Formulierung musste auch ich herzlich schmunzeln. Ein feines Bonmot.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 349052 - 30. April 2014 - 19:30 #

Ach komm, deine Bits und Bytes lassen dich das denken, alles nur eine Simulation freien Willens.

Cat Toaster (unregistriert) 30. April 2014 - 19:46 #

Du bist nur Konsument, das mit dem Kunden muss ein Fehler sein. Deine einzige Aufgabe in dieser Welt besteht darin die gelaunchten Services zu konsumieren.

Despair 16 Übertalent - 5019 - 30. April 2014 - 20:14 #

Lass das lieber nicht das Masterkontrollprogramm hören...^^

AticAtac 14 Komm-Experte - 2218 - 1. Mai 2014 - 18:39 #

Darfst das nicht so eng sehen. Kinderschnitzel ist schließlich auch nicht aus Kindern gemacht...

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 66743 - 1. Mai 2014 - 21:07 #

Sicher ?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit