Star Wars 7: Kompletter Cast bekannt

Bild von Alex Hassel
Alex Hassel 17895 EXP - 19 Megatalent,R10,S8,C9,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

30. April 2014 - 9:37 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Auf der offiziellen Homepage von Star Wars wurden nun die Darsteller des nächsten Kinofilms bekannt gegeben, also von Star Wars 7. So werden Andy Serkis, Max von Sydow, John Boyega, Daisy Ridley, Adam Driver, Oscar Isaac und Domhnall Gleeson für Regisseur J.J. Abrams vor der Kamera stehen. Auch die hartnäckigen Gerüchte, dass die Darsteller der Original-Trilogie einen Auftritt haben, wurden bestätigt: Mark Hamill (Luke Skywalker), Harrison Ford (Han Solo), Carrie Fisher (Leia), Anthony Daniels (C3PO), Kenny Baker (R2-D2) und Peter Mayhew (Chewbacca) werden für Episode 7 noch einmal in ihre alten Rollen und Kostüme schlüpfen. 

Regisseur Abrams zeigt sich erfreut:

Wir sind begeistert, dass wir endlich den Cast von Star Wars: Episode 7 bekannt geben dürfen. Es ist gleichermaßen aufregend und surreal dabei zuzusehen, wie die liebgewonnenen Darsteller von damals zusammen mit den neuen, großartigen Schauspielern wieder einmal diese Welt zum Leben erwecken. Wir beginnen in ein paar Wochen mit den Dreharbeiten, wirklich jeder gibt sein Bestes um die Fans Stolz zu machen.

Der neue Kinofilm soll weltweit am 18. Dezember 2015 anlaufen und der Auftakt der neuen Trilogie sein, die chronologisch nach Die Rückkehr der Jedi-Ritter ansetzt. Die alte Riege wird in Episode acht und neun nicht mehr vertreten sein – vermutlich aus vorsorglichem Schutz gegen mögliche Überalterungs- und Renteneffekte.

Kirkegard 19 Megatalent - 15792 - 30. April 2014 - 8:34 #

Na da bin ich wirklich mal gespannt. Und natürlich sehr skeptisch ;-)

vicbrother (unregistriert) 30. April 2014 - 10:53 #

Star Wars war doch m.W. auf nur sechs Teile konzipiert. Dies und der Fakt, dass die Schauspieler von vor 40 Jahren dabei sein sollen lässt mich auf eine reine Geldmache schliessen.

Das Feeling von Star Wars, d.h. einer neuen epischen Story und nie zuvor gesehenen Effekten und Universum, wird sich sicherlich nicht wiedereinstellen. Ich schau ihn wenn er auf Sky gesendet wird.

Edit: Der Regisseur ist ja auch nicht gerade der Filmemacher mit Visionen und durch tolle Filme aufgefallen...

wolverine 16 Übertalent - P - 4352 - 30. April 2014 - 11:03 #

Ich meine mal gelesen zu haben, dass es schon immer DREI Trilogien waren, die Lucas im Sinn hatte und die storymäßig jeweils 15 bis 20 Jahre auseinander angesiedelt waren. Wenn das stimmt, macht es durchaus Sinn, dass Han Solo & Co zumindest in Episode 7 noch eine Rolle spielen - zumal die Schauspieler gerade JETZT auch gerade noch so in ihre gealterten Charaktere passen würden...

Kirkegard 19 Megatalent - 15792 - 30. April 2014 - 11:17 #

Dann wirds wohl kein Prequel, zumindest schon mal etwas.

Casa 12 Trollwächter - 1089 - 30. April 2014 - 11:17 #

Genau das meine ich auch - Lucas hatte schon immer 9 Teile im Sinn ...
Skeptisch bin ich natürlich auch :D

Kirkegard 19 Megatalent - 15792 - 30. April 2014 - 11:15 #

Wer Visionen hat soll zum Arzt gehen!

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7125 - 30. April 2014 - 11:52 #

Es waren schon vor über 35 Jahren 9 Filme geplant:

"In 1979, director George Lucas said in an interview on the set of The Empire Strikes Back, "The first script was one of six original stories I had written in the form of two trilogies. After the success of Star Wars, I added another trilogy. So now there are nine stories. The original two trilogies were conceived of as six films of which the first film was number four." Lucas backed this up with a 1980 interview with the L.A. Reader, stating "Star Wars is really three trilogies, nine films... it won't be finished for probably another 20 years." "
- http://starwars.wikia.com/wiki/Sequel_trilogy

Es spricht ja grundsätzlich nichts dagegen die Geschichte des Star Wars Universums in beliebig vielen Filmen weiter zu erzählen. Einige Spezies sind ja auch sehr langlebig (Yoda 900 Jahre) und können viel erleben.

Warum sollte es deiner Meinung nach schlecht sein, wenn die alten Schauspieler wieder dabei sind? Wenn Episode VII 30 Jahre nach Episode VI spielt macht es so doch eigentlich mehr Sinn, als die alten Rollen mit neuen Schauspielern zu besetzen.

vicbrother (unregistriert) 30. April 2014 - 12:08 #

Ah ok, dann folgt also noch eine Triologie, dann ist es ok. Aber willst du wirklich weitere Geschichten ala "Ewoks – Die Karawane der Tapferen" und "Ewoks – Kampf um Endor" sehen? Ich wünsche mir auch keine weitere Optimierung auf Kinder wie den springenden Yoda - das mag zur Ankurbelung des Popcorn- und Cola-Verkauf im Kino passen, seiner Charakterzeichnung ist es aber abträglich.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 30. April 2014 - 13:05 #

Mehrere Spin-Off-Filme zusätzlich zur Trilogie wurden schon angekündigt. Gerüchteweise soll es um Han Solo vor Episode 4 und Boba Fett zwischen 5 und 6 gehen. Aber da muss man abwarten, was wirklich kommt.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 13:13 #

Was kommt werden wir sehen. Aber ein kanonischen Filmuniversum wie bei Marvel nehme ich mit Kusshand.

vicbrother (unregistriert) 30. April 2014 - 15:04 #

Hm, ich fand die Marvel-Helden alle sehr ähnlich. Nach einem tragischem Ereignis ist die Hauptfigur plötzlich ein Superheld...

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36452 - 30. April 2014 - 15:09 #

Aha, ok. Thor, Black Widow, Hawkeye und Captain America sind also durch tragische Ereignisse an ihre Kräfte gelangt und zu Superhelden geworden. ;-)

vicbrother (unregistriert) 30. April 2014 - 15:23 #

Hatten BatMan, Spiderman, Hulk und Daredevil nicht sehr ähnliche Storystrukturen?

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 15:27 #

Batman ist nicht Marvel. Aber du hast schon recht. Alle wurden von radioaktiven Spinnen gebissen und haben vorher ihre Eltern verloren um dann vor Wut blind und grün zu werden.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15388 - 30. April 2014 - 15:28 #

Hey, Spoiler hier nicht rum!

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36452 - 30. April 2014 - 15:58 #

The true Story of BatSpiderHulkDevil(TM)!

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 13:15 #

Wobei im Kino Episode 4 noch Kapitel 12 hieß. Lucas wollte immer schon klarstellen nur einen Teil einer großen Saga zu zeigen. Das 3x3 Konzept war dann so ab 1978 immer der Plan.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 30. April 2014 - 13:17 #

Oh Yeah, immer schön negativ. Wie wäre es mit abwarten ? Und sooo episch ist die SW Story nun auch nicht wirklich gewesen.

vicbrother (unregistriert) 30. April 2014 - 15:08 #

Wenn wir alle abwarten würden, bräuchten wir keine News und keinen Kommentarbereich. Ich mag Star Wars, es ist viel realistischer als Star Trek, es gibt kaum Hochglanzraumschiffe und es gibt eine solche Vielzahl von Völkern und Planeten. Aber ich fand die Star-Wars-Teile nach der Vernichtung des Todessterns und seine Ableger einfach schlecht gemacht und es ging die Faszination verloren.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 30. April 2014 - 15:29 #

"Ich mag Star Wars, es ist viel realistischer als Star Trek"

Der Witz des Tages! :D

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 16:14 #

Halt das übliche Fishing for Conflict mit wenig Futter im Pelz. Wie immer einfach stehen lassen und gut is.

vicbrother (unregistriert) 30. April 2014 - 17:50 #

Die einen fliegen in Raumschiffen und lassen sich von Robotern heilen, die anderen zerfallen in Moleküle um von Ort zu Ort zu gelangen oder setzen sich Strahlung aus, damit sie genesen. Was ist realistischer?

Sciron 19 Megatalent - P - 17272 - 30. April 2014 - 18:18 #

Die einen haben Lüftungsschächte im Weltall, die anderen Lüften generell nicht. Was ist realistischer?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7125 - 30. April 2014 - 18:24 #

Star Trek bietet im Gegensatz zu Star Wars recht viele physikalische durchdachte Konzepte.
Ein Phaser ist physikalisch erklärbar, ein Laserschwert nicht.

Um deine Frage zu beantworten:
BEIDE sind unrealistisch (deshalb nennt man das auch Science-FICTION).

vicbrother (unregistriert) 30. April 2014 - 18:38 #

Hm, dachte bei Science Fiction mehr an das was in der Wikipedia steht:

"Science-Fiction entwirft – häufig in der Zukunft verortete, teilweise auch räumlich entfernte – Konstellationen des Möglichen und beschreibt deren Auswirkungen. Dabei werden reale wissenschaftliche und technische Möglichkeiten mit fiktionalen Spekulationen angereichert."
~ Wikipedia:Science Fiction

Da kommt mir Star Trek viel weiter von entfernt vor.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 19:36 #

Star Trek ist grade für die Zeit 1970-1990 die Definition von SCIENCE Fiktion. Siehe auch Definition die du gepostet hast. Sie zeichnet ein Weltbild: Friede und Forschung im Vordergrund, kein Geld, reine Existenz für eine Verbesserung der Gemeinschaft usw. Halt ein positives Weltbild der 60-80er in dem Technologie und Fortschritt alle Konflikte beenden.

Star Wars ist ein Märchen und mehr Fantasy (Lichtschwerter, Macht, Sith) Lucas selbst hat das gesagt und auch kaum ein Star Wars Fan wird dem ganzen widersprechen. Siehe auch die Bezüge zu klassischen Heldensagen die einfach nur wie Flash Gordon in ein anderes Setting verschoben wurden.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7125 - 30. April 2014 - 20:06 #

"Science-Fiction entwirft – häufig in der Zukunft verortete,"
- Star Wars "A LONG TIME AGO in a galaxy far, far away. ...
- Star Trek Jahr 2063
-> trifft nur auf ST zu

" teilweise auch räumlich entfernte "
- SW "a galaxy far, far away."
- ST Milchstraße (unsere Galaxie)
-> trifft auf beide zu

"Konstellationen des Möglichen und beschreibt deren Auswirkungen. "
-> SW und ST beschreiben beide ein sehr detailliertes fiktionales Universum.

"Dabei werden REALE WISSENSCHAFTLICHE und technische Möglichkeiten mit fiktionalen Spekulationen angereichert."
- bei SW widersprechen diverse Dinge physikalischen Grundprinzipien und realen wissenschaftlichen Erkenntnissen unseres Zeitalters und werden nicht plausibel erklärt (z.B. Lichtschwert, die Macht)
- bei ST werden viele Dinge explizit durch theoretische Physik erklärt, welche an einigen Stellen durch Fiktion angereichert wird
(z.B. WARP-Antrieb)
-> trifft auf beide zu, ST bietet aber meiner Meinung nach deutlich besser ausgearbeitete Hintergründe/Erklärungen der wissenschaftlichen und technischen Möglichkeiten.

Ich finde sowohl ST als auch SW entsprechen der Definition von Science-Fiction, wobei SW auch deutlich Richtung Fantasy geprägt ist.

Kannst du ausführen warum du findest, dass ST viel weiter von der SF-Definition entfernt ist?

vicbrother (unregistriert) 30. April 2014 - 22:18 #

SW liegt m.E. näher an unseren Erkenntnissen, auch wenn die Macht etwas seltsam biologisch-metaphysisch erklärt wird. SW ist vielleicht ein Schritt zwischen Realwelt und ST, daher halte ich SW für erklärlicher. Aber letztlich ist natürlich beides SF.

MicBass 19 Megatalent - 14530 - 30. April 2014 - 21:54 #

Science Fiction sind Raumschiffe und Laser. Und das haben beide. Ok...heißt beim einen Phaser, ist aber das gleiche: macht Tschiuu und kann man mit schießen.

BrutusJuckus 14 Komm-Experte - 2127 - 1. Mai 2014 - 12:00 #

Was du meinst ist das Untergenre Space Opera.

MicBass 19 Megatalent - 14530 - 1. Mai 2014 - 18:30 #

Viel zu kompliziert. Nee, ich mein das genau so. Vielleicht noch Roboter.

Sektdusche (unregistriert) 1. Mai 2014 - 16:42 #

J.J. Abrams ist nicht bekannt für guten Film- und Serienstoff? Das du mit diesem helbwissen ein Skyabo abschließen kannst grenzt für mich an ein Wunder... Alle anderen freuen sich :-)

vicbrother (unregistriert) 1. Mai 2014 - 17:58 #

Welche tollen Filme hat er gemacht? Ich sehe in seiner Auflistung keine.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 1. Mai 2014 - 18:36 #

Er hat ein gutes Gespür dafür Stoff und Genres auf Kernelemente runter zu brechen. Sowohl seine Mission Impossible Filme, Cloverfield, Super 8 und Star Trek haben auch ohne in Oscar-Maßstäben zu handeln ihre jeweiligen Elemente wunderbar verbaut. Habe jedenfalls bei keinem der Filme meine Zeit bereut. Gilt auch für Alias und Lost. (Fringe hab ich noch nicht gesehen bisher)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 1. Mai 2014 - 18:50 #

Alias ist für mich immer noch eine der besten Fernsehserien überhaupt. Auch Lost war eigentlich super, auch wenn die sich da dann irgendwann ziemlich verhaspelt haben.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 1. Mai 2014 - 20:07 #

Lost war ja auch nur Staffel 1 und Teile von Staffel 2 von JJ. ;)

vicbrother (unregistriert) 1. Mai 2014 - 20:48 #

Die besten Serien fürs Fernsehen sind bislang "Rom" und "Sherlock" :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 1. Mai 2014 - 21:17 #

Rom war wirklich genial. Wenn man will, dann kann man ja Game of Thrones als eine Art inoffizielle Fortsetzung sehen. Zähle ich auch zu meinen Favoriten.

Bei Sherlock habe ich so meine Probleme. Ich finde, sie ist viel zu hoch gehypt. Man merkt beim Stil, dass es eine typisch britische Serie ist. Ich mochte etwa jede zweite Folge wirklich gerne. Anders rum fand ich aber jede zweite andere Folge dann auch ziemlich schlecht.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 1. Mai 2014 - 21:19 #

Es gibt nur eine gute britische Serie. Welche ? Doctor Who natürlich ;)

vicbrother (unregistriert) 2. Mai 2014 - 11:35 #

Als Fan von Fantasy kann ich sagen: Game of Thrones ist eine m.E. völlig überschätzte Serie. Aber jeder soll es selbst bewerten.

Sherlock ist genial. Als Kenner aller seiner Werke und fast aller Verfilmungen sind unglaublich viele Anspielungen in den Folgen, ein wunderbarer britischer Humor und eine perfekte Adaption an die Neuzeit. Zwei-Dreimal schwächelte die Logik ein wenig, aber die erste Folge der zweiten Staffel ist ein Höhepunkt des TVs. Dagegen können die seltsamen Tatorte des deutschen Fernsehens einpacken.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 2. Mai 2014 - 12:39 #

Ich wußte gar nicht das es Sherlock jetzt doch wirklich gegeben hat. ;)

Kirkegard 19 Megatalent - 15792 - 2. Mai 2014 - 15:20 #

Was GoT betrifft, gehen mir langsam die Gewalt/Folter/Sex Exzesse voll auf den Senkel. Mal von der geilen 9. Folge abgesehen, hatte ich da nur nach Gähn Impulse.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 1. Mai 2014 - 21:17 #

Falsch. Six Feet Under und Game of Thrones.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15388 - 1. Mai 2014 - 23:18 #

Halb richtig, tausche Sixfeetunder gegen 24 ;)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 1. Mai 2014 - 19:05 #

Fringe lohnt sich - abgesehen von der letzten Staffel, die war Murks.

Sciron 19 Megatalent - P - 17272 - 1. Mai 2014 - 19:10 #

*Lost-Spoiler?*

Also ne größere Zeitverschwendung als Lost kann ich mir kaum vorstellen. Unzählige Fragen aufwerfen um die Zuschauer zu binden und dann fast nix zu beantworten, ist jetzt nicht meine Vorstellung von gutem TV. Wenn man mit "Der Weg ist das Ziel"-Einstellung rangeht vielleicht, aber ich glaube ne Menge Fans der Serie kamen sich nach dem Ende ziemlich verarscht vor.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 1. Mai 2014 - 20:00 #

Ich gehöre bei Lost wie auch bei Mass Effect zu der "Ich mochte das Ende Fraktion" Aber ich führe das Streitgespräch bei beiden Franchises zu oft im Familienkreis. Einigen wir uns darauf das JJ mit dem Ende von Lost nichts am Hut hatte und dafür eben kein Vergleich ist. Von ihm war die Prämisse und die Charakter und die sind ja über fast alle Zweifel erhaben. ;)

vicbrother (unregistriert) 1. Mai 2014 - 20:50 #

Ich fand die alle sehr effekthascherisch und thematisch nicht anspruchsvoll. Naja, man wird sehen wie SW wird, solange nicht wieder Ja Ja Dings auftaucht oder ein Annekin für die dämlichsten Zuschauer ständig wiederholen muss, dass er jetzt wirklich böse wird...

McSpain 21 Motivator - 27506 - 1. Mai 2014 - 21:19 #

Star Wars ist ja auch primär ein Effektfilm. Insofern ist er da schon der Richtige für den Posten.

Buchstabenschädel (unregistriert) 30. April 2014 - 8:34 #

Na da bin ich gespannt. Abrams filme sind aufjefendall unterhaltsam. Aber ob er und die Leute um ihn herum was großes erschaffen?

vicbrother (unregistriert) 30. April 2014 - 10:44 #

Er soll nichts grosses erschaffen, er soll eine Fortsetzung drehen.

Goldfinger72 15 Kenner - 3136 - 30. April 2014 - 8:37 #

Doch ohne Dolph Lundgren. :-(

Sciron 19 Megatalent - P - 17272 - 30. April 2014 - 9:21 #

Ach, der ist doch expendable. *zirp*

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 30. April 2014 - 8:41 #

Schön und freut mich. Kenny Baker ist 79 Jahre. Respekt! Aber einer fehlt noch aus der alten Runde: Wo ist Billy Dee Williams? Lando?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 30. April 2014 - 8:53 #

Kommt noch, wird ersetzt oder Lando ist schlicht und einfach verstorben ;)

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 9:40 #

Ist wohl auch nicht so fit wie die anderen. Aber vielleicht für Episode 8. Oder als Cameo. Das ist ja nur der Maincast und nicht alle Darsteller.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 30. April 2014 - 9:57 #

Im Lego Movie sah er ganz gut aus. Oh Moment...

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51185 - 1. Mai 2014 - 9:03 #

und was ist mit Wedge Antilles ???

McSpain 21 Motivator - 27506 - 1. Mai 2014 - 9:31 #

Der Darsteller hat sich sehr deutlich gegen eine Rückkehr ausgesprochen. Wobei ein Neucasten bei so einer kleinen Rolle mMn auch kein Problem ist.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51185 - 1. Mai 2014 - 16:10 #

schade, ich fand wedge immer klasse

McSpain 21 Motivator - 27506 - 1. Mai 2014 - 18:37 #

Auch einer meiner Favoriten. Vorallem im Expanded Universe. Aber bei seiner Rolle kann ich ein Recasting gut verkraften.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 30. April 2014 - 8:59 #

GENIAL!!!!
Das wird ein epischer Kinostart!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 30. April 2014 - 9:06 #

Was macht denn Andy Serkis? Einen Gollum Yoda Verschnitt ?
Aber wird sicher lustig "Gollum, Gollum meiiiin Lichtschweeerttt" :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 30. April 2014 - 9:10 #

Auf dem Set evtl. :D

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1417 - 30. April 2014 - 9:14 #

Serkis wird zu 90% irgendwas digitales spielen. Da es Abrams ist, vermute ich jetzt mal auf nen bösen Yoda.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 9:41 #

Ich bleibe bei Jar Jar Binks der all die Jahre vor dem Imperium versteckt in einer Höhle gelebt hat und jetzt als Gollum-Jar-Jar aufgefunden wird.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 30. April 2014 - 9:56 #

"Meinsssseee Lichteschwerrrtttse"

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 10:06 #

Gruselige Vorstellung.

PatrickH. 17 Shapeshifter - 6169 - 30. April 2014 - 9:18 #

Hoffentlich stimmen diesmal Script und co :)

DarkMark 15 Kenner - 2915 - 30. April 2014 - 9:26 #

Ich bin in Sachen Script bei Lawrence Kasdan sehr zuversichtlich.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 9:41 #

Dito.

Cat Toaster (unregistriert) 30. April 2014 - 16:33 #

Nichts was man nicht in einer unendlichen Abrams-Effektorgie komplett ersäufen könnte in der Richtung "Explosions" by Michael Bay!

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 16:48 #

Lensflares > Explosions

Cat Toaster (unregistriert) 30. April 2014 - 16:56 #

Haste recht!

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 12726 - 2. Mai 2014 - 14:13 #

Bitte keine Zeitreisen!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 30. April 2014 - 9:25 #

Bin auch gespannt, für was Andy Serkis diesmal in den MoCap Suit schlüpfen darf. Max von Sydow finde ich auch spannend. Die anderen kenne ich nicht, außer John Boyega aus Attack the Block, aber das heißt erst mal nichts. War ja eigentlich klar, dass man wie im Original auf junge, unbekannte Schauspieler setzt.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 30. April 2014 - 9:28 #

Ist ja auch nichts schlechtes, da erwartet man nicht viel und kann dementsprechend weniger enttäuscht werden. Höchstens positiv überrascht :)

Sciron 19 Megatalent - P - 17272 - 30. April 2014 - 9:27 #

Ich hab's zwar im Forum schonmal gefragt, aber was will man mit Kenny Baker in dem mobilen Abfalleimer? Das Teil sollte sich heutzutage ferngesteuert doch deutlich effektiver bedienen lassen, als wenn man da nen fast 80-jährigen reinquetscht. Cast-Nostalgie hin oder her.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 30. April 2014 - 9:30 #

Solang er Spaß dran hat...

DarkMark 15 Kenner - 2915 - 30. April 2014 - 9:31 #

Wenn da heutzutage mal überhaupt noch ein Treteimer durchs Studio fährt. Ich tippe auf Full-CG.

Sciron 19 Megatalent - P - 17272 - 30. April 2014 - 9:35 #

Dann würde seine Verpflichtung ja noch weniger Sinn ergeben. Ausser sie schnallen ihn auf nen Rollstuhl und er macht dann das Motion Capturing. Wobei das dann eher wieder der Job von Andy Serkis wäre. Uhh, so viele Möglichkeiten.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 9:39 #

Also in Episode 3 sollte R2 schon komplett CGI werden. Damals gab es so große Fanproteste das es geändert wurde. Für Episode 7 wurde bereits der FanClub der R2-Builders (also Leute die exakte R2s bauen) konsultiert. Die sind alle ferngesteuert und ich denke mal das wird der R2 für diesen Film auch. Kenny Baker wird einfach dabei sein und wenn es nur als "Berater" ist. Man will ihn halt nicht aus dem Cast streichen, da er mit Daniels die einzigen sind und bleiben die bei jedem Film dabei waren.

Daniels und Oz (Yoda) hatten ja den Vorteil das sie auch bei einem CGI-Ersatz noch als Sprecher dabei bleiben würden bzw. konnten.

Sciron 19 Megatalent - P - 17272 - 30. April 2014 - 9:52 #

OK, das wäre noch am ehesten nachvollziehbar. Im Newstext kommt es eben so rüber, dass alle wortwörtlich nochmal in ihre alten Kostüme schlüpfen. Zumindest Ford, Fisher und Hamill erwarte ich dann aber schon On-Screen.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 10:06 #

Fisher wird ferngesteuert. ;) Naja. Ist von mir jetzt ein educated guess. Wenn Baker nicht Fit genug ist wird den keiner zwingen in den Roboter zu krabbeln. Hoffe ich zumindest. Gab es nicht bei Simpsons mal den Gag mit den Zwergen-Skeletten in dem Lost-In-Space-Roboter?

Jakuza 11 Forenversteher - 563 - 30. April 2014 - 19:30 #

Wenn Fisher nochmal ihren Bikini anzieht hole ich mir mein Geld von Abrams Persönlich wieder.

Außer es ist ein sexy CGI Leia die durch ein Dimensionsspalte gekommen ist!^^

Cat Toaster (unregistriert) 30. April 2014 - 16:39 #

Man braucht ja auch ne Stimme, um viel mehr wird´s da nicht gehen. "Piep" oder er tritt den Mülleimer um.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 9:43 #

Gerüchteweise fehlt noch ein weibliches Castmitglied. Vermutet wird das Lupita Nyong'o mitspielen könnte. Ich persönlich wünsche mir als Luke-Anvertraute ja die Gerüchte um Sigourney Weaver als wahr. :D

wolverine 16 Übertalent - P - 4352 - 30. April 2014 - 9:51 #

Das hätte in der Tat was, ja...

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 30. April 2014 - 9:57 #

Und Alien war Trauzeuge, oder was ?

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36452 - 30. April 2014 - 10:07 #

Klar und es war eine Trauung im Stile der Na´vi ;-)

FPS-Player (unregistriert) 30. April 2014 - 10:15 #

Huch, von Sydow lebt noch...?

Naja, ich bin zum Glück kein Star Wars-Fan, habe aber alle Teile zwangsweise gesehen. Und viel schlimmer als die bisherigen 6 Teile kann es eh nicht werden ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15388 - 30. April 2014 - 11:32 #

Entgegen aller Behauptungen ist Sydow nicht in Flash Gordon gestorben ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 230752 - 30. April 2014 - 11:38 #

Ich warte auch noch auf Flash Gordon 2 ;)

vicbrother (unregistriert) 30. April 2014 - 12:09 #

Immer wenn ich im Wald stehe halte ich meine Hand in Baumstümpfe und Astlöcher... :D

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 12726 - 30. April 2014 - 13:53 #

Aber doch wohl in Judge Dredd, oder?

Cat Toaster (unregistriert) 30. April 2014 - 16:37 #

Dachte es wäre Needful Things gewesen.

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 30. April 2014 - 10:17 #

Ich freue mich einfach nur über mehr Star Wars und schiebe jegliche Bedenken beiseite. Die alten Cast Member sind natürlich ein riesiger Bonus und der ultimative Fan Service.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 30. April 2014 - 19:41 #

Geht mir ganz genau so. Man muss einfach einen Schlussstrich unter etwaige Vorbehalte und Erwartungen ziehen und sich einfach neu berieseln lassen. Allein die Tatsache, dass auch die Next-Gen noch in den Genuss des SW-Universums kommt, ist erfreulich. Ich schaue mir momentan die Clone-Wars CGI-Serie an und bin immer wieder ueberrascht, wie viele witzige Ideen und Geschichtchen um die Protagonisten immer noch erfunden werden.

furzklemmer 15 Kenner - 3173 - 30. April 2014 - 10:24 #

Respekt und viel Fortune an Abrams. Das ist wohl die größte Mammutaufgabe des modernen Kinos.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6144 - 30. April 2014 - 16:29 #

Glaube ich gar nicht mal. Das wird an den Kinokassen ein Selbstläufer. Auch wenn die alten Fans die neue Trilogie vielleicht hassen werden, die jungen Fans lieben sie bestimmt.

Age 19 Megatalent - P - 14011 - 30. April 2014 - 10:30 #

Wow, dann doch eine ganze Frau im aktuellen Cast. Warum?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 30. April 2014 - 10:34 #

Weil eine halbe blöd aussehen würde.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 10:42 #

Euhm... 2?

Age 19 Megatalent - P - 14011 - 30. April 2014 - 12:36 #

Ich rechne die alten Menschen nicht ein. ;)

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 30. April 2014 - 10:39 #

Ford? Der wollte mit Star Wars doch nix mehr am hut haben? oder verwechsle ich da wen

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11538 - 30. April 2014 - 11:24 #

alec guiness hatte den ganzen SW-rummel ziemlich satt, aber der ist ja schon lange tot. ford eigentlich nicht, der hat sich ja auch schließen für einen vierten indy bereit erklärt.

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 5. Mai 2014 - 14:43 #

ja der verte indy..der vierte indy...er hätte es besser satt haben sollen ^^

Jan-Niklas 12 Trollwächter - 1102 - 30. April 2014 - 10:50 #

Ich bin ja immer noch nicht davon überzeugt die alten Castmitglieder mitmischen zu lassen. Ich meine, wollen wir wirklich Luke Skywalker alt und fett sehen?

Ich hoffe ja wirklich, dass sie nur des Fanservices dabei sind ... allerdings hätte ich auch nichts dagegen wenn Mark Hamil den obligatorischen Sith-Lord spielen würde. Mit seiner Jokerstimme. Das wäre lustig :-D.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 30. April 2014 - 10:53 #

So alt und fett sieht Hamil aktuell wirklich nicht mehr aus.

Cat Toaster (unregistriert) 30. April 2014 - 17:00 #

Ich sag nur "Sushi Girl". Christian Bale in "Der Maschinist" und "American Hustle", so kann´s gehen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16771 - 30. April 2014 - 10:58 #

Max von Sydow? Star Wars/Flash Gordon-Crossover confirmed! :))

Kirkegard 19 Megatalent - 15792 - 30. April 2014 - 11:18 #

Wenn Chrissi Lee geht, geht auch von Sydow ;-)

marshel87 16 Übertalent - 5689 - 30. April 2014 - 11:16 #

dann lasset uns weiter auf das Beste hoffen :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 230752 - 30. April 2014 - 11:20 #

Ich finde es als Fan der ersten Trilogie natürlich klasse, die alten Darsteller nochmal in nem SW-Film wiederzusehen. Auch wenn ich mir diese Trilogie viel früher gewünscht hätte. :)

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4474 - 30. April 2014 - 11:24 #

Schon alleine der alten Truppe wegen ist der Besuch des Films fast Pflicht. Bei Star Trek reichte dazu ja schon Leonard Nimoy. Wie sieht es storymässig eigentlich mit den ganzen Expanded Universe-Geschichten aus? Ich hab nur ein paar Comics gelesen (und Spiele gespielt) aber da tauchten einige tolle Aspekte auf. Werden die irgendwie aufgenommen oder pfeift Disney auf 30 Jahre Weiterentwicklung?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15388 - 30. April 2014 - 11:34 #

Disney pfeift, leider...

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4474 - 30. April 2014 - 13:22 #

Da wird die Wookieepedia (und die Fans) keine Freude haben

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36452 - 30. April 2014 - 14:13 #

Gott sei Dank lassen sie das außen vor. Die Geschichten werden respektiert, aber sind nicht offizieller Canon, was aber nicht heißt, dass sie eventuell doch die eine oder andere Idee einfließen lassen.

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 30. April 2014 - 11:39 #

"Los, los, los! Lasst uns endlich mit dem Drehen anfangen. Die leben nicht ewig."
"Hey, ganz ruhig. Ford, Hamill, Fisher ... alle erfreuen sich noch bester Gesundheit."
"Du Idiot, scheiß auf die Schauspieler. Uns stirbt das Publikum weg, das mit diesen Namen noch was verbindet!"
:p

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 12:05 #

Das Clone Wars Heft für Kinder verkauft sich mehr als Mickey Maus. Star Wars hat in der Kinderzielgruppe mit Prequels, Clone Wars, Lego und bald Rebels eine jüngere Fansbase als Twilight. Das Wegsterben ist eher ein Trekkie Problem.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 30. April 2014 - 12:28 #

Und keiner redet mehr von der guten alten Orion :-(

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 30. April 2014 - 13:16 #

Wieso, Orion hat doch genug Läden ?

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 30. April 2014 - 13:28 #

Hmpf

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 30. April 2014 - 14:55 #

Heißt ?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 30. April 2014 - 13:45 #

Leider hat die Orion mit nur sieben Folgen (und dem zusammengestöpselten Film) keine ganz so große Basis wie SW oder ST. Ich glaube, eine Neuauflage war mal angedacht, aber da wurde nichts draus. Science Fiction aus Deutschland, das passt irgendwie nicht mehr so gut zusammen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 30. April 2014 - 22:02 #

Das hat eher noch nie gepasst. Wobei, deutsche Filme sind seit den 70ern so oder so auch immer übler geworden und der Tiefpunkt ist immer noch nicht in Sicht.

Despair 16 Übertalent - 4874 - 1. Mai 2014 - 12:28 #

Was ist denn so schlimm am deutschen Film? Ein deutsches Star Wars haben wir aus Geldmangel nicht, davon abgesehen haben wir aber massenhaft gute Filme, meist im Bereich Drama. Es gibt ja nicht nur "German Blockbusters" á la Til Schweiger. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 1. Mai 2014 - 14:34 #

Selbst Til Schweiger oder Daniel Brühl spielen, wann immer sie können, in nicht deutschen Filmen mit, und wenn es kleine Nebenrollen sind.

Geldmangel ist es übrigens nicht, schau einfach mal, wie viele der Hollywood-Blockbuster deutsch produziert sind. Das ist eine riesige Menge!

Das Problem ist eher die Angst, dass teure deutsche Filme sich nicht weltweit vermarkten lassen, weil gerade die Amis eben Probleme mit Untertiteln oder Synchronisierung haben. Wir deutschen sind aber Nachvertonung gewöhnt, also macht man lieber Filme in englischem O-Ton.

Der Witz ist halt, dass ich mich seit Ende 90er viel mit dem koreanischen Film (und Serien) beschäftige. Früher gab es im deutschen Fernsehen zu Weihnachten immer diese hochwertig produzierten Mini-Serien (Anna, Patrick Packard etc.) oder so etwas wie Das Boot, heute ist davon nichts mehr zu sehen. In Korea hingegen produzieren sie Serien teilweise auf HBO-Niveau, ich nenne mal I.R.I.S und Athena, obwohl sie damit weltweit, insbesondere im Westen, kaum auf den Markt gelangen.

Deutschland hat eine lange Filmtradition und hat gerade in den 50ern bis in die 70er unendlich viele aufwendige Filme in allen Bereichen produziert. In den 80ern folgte dann langsam der Einbruch, in den 90ern bis Anfang der 2000er gab es vereinzelte Lichtblicke. Inzwischen sehe ich leider nichts, was irgendwie relevant wäre.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 1. Mai 2014 - 17:00 #

Stimmt, aber zum Glück habe ich die sieben Originalfolgen auf DVD :-)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 1. Mai 2014 - 21:44 #

Ich natürlich auch. :-)

McSpain 21 Motivator - 27506 - 1. Mai 2014 - 21:48 #

Hier auch. Sogar die Alphabox. Und meine Freundin ist kaum einen Tag ohne diese Tasche unterwegs: http://www.anderewelten.de/image/cache/data/products/Raumpatrouille%20Orion%20Retro%20bag%20Tasche-228x228.png ;)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 2. Mai 2014 - 11:27 #

Deine Freundin ist beim GSD? Armer Kerl :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 2. Mai 2014 - 15:47 #

OMG, ich frage mich gerade, ob ich die auch uebers Internet bestellen kann. Hat Style ;)

McSpain 21 Motivator - 27506 - 2. Mai 2014 - 15:55 #

http://www.anderewelten.de/index.php?route=product/product&filter_name=raumpatroullie+orion&product_id=5390

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 2. Mai 2014 - 16:05 #

Thanx. Die Website hat ja so einige Genialitaeten :)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 2. Mai 2014 - 16:13 #

Vom DeLorean haben sie aber nur Modelle :-(

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 2. Mai 2014 - 16:17 #

Je echt, das waere es gewesen LOL

Kirkegard 19 Megatalent - 15792 - 5. Mai 2014 - 10:57 #

Sehr geil, gekauft!
Meine Kindheit als alles noch schwarz/weiss war, Farbe wird überbewertet!

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 12726 - 2. Mai 2014 - 14:15 #

Ich auch! Ehrlich!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 2. Mai 2014 - 15:25 #

Also bei dir hätte ich das am wenigsten vermutet. ;-)

Novachen 19 Megatalent - 13063 - 30. April 2014 - 12:36 #

Nur wenn man Trekkie auf Kirk und Spock reduziert.

Und da hat man damals in voller Vorraussicht Star Trek 6 gedreht. Da wurde diese Generation doch würdig verabschiedet und in den Ruhestand geschickt. Da hat man das Problem doch mit vermieden :).

Naja, ich wünsche Star Wars mehr Erfolg als Star Trek... aber irgendwie deutet das mit der Auslöschung des EUs ja auf genau das selbe Debakel hin ^^.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 13:12 #

EU reduzieren ist erstmal ne Klarstellung, dass man nicht die Romane verfilmt. Eigentlich will man ja nur abgrenzen das unter Disney auch die Spiele, Bücher und Comics kanonisch sind.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36452 - 30. April 2014 - 14:28 #

Das EU wurde doch nicht ausgelöscht, es existiert als alternative weiter und wer weißt, ob LucasFilm nicht doch auch Ideen aus dem EU übernimmt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 30. April 2014 - 13:03 #

Wollte ich auch erst anmerken, aber ich glaube, er meint die alten Schauspieler der ersten Filme. Die ziehen bei der Generation Clone Wars vermutlich nicht besonders. ;-)

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 13:10 #

Ah. Okay. So gesehen passt es natürlich. :-)

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 30. April 2014 - 15:44 #

Jup, jetzt habt Ihr mich verstanden. Ich muß zugeben, daß ich mich noch nie mit Clone Wars Heftchen und Serie beschäftigt habe und bin einfach mal davon ausgegangen, daß Skywalker und Co da keine Rolle spielen (und damit erst recht die alten Schauspieler nicht).

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 16:12 #

Nene. Das stimmt schon. Mein Argument beruhte nur auf der Annahme das Behauptet wurde StarWars würde als Franchise aufgrund eines alternden Fandoms aussterben. ;)

Bin wirklich gespannt ob bei Rebels und den neuen Filmen alte und neue Fans wieder etwas näher zusammenrücken oder ob durch das Stellenweise überschreiben des Expanded Universe das Fandom noch weiter gespalten wird.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 30. April 2014 - 16:29 #

Stimmt, Star Trek liegt trotz (oder gerade wegen) der mittelpraechtigen Kinofilme wirklich im Sterben, waehrend Star Wars sich trotz aller Unkenrufe immer wieder regeneriert wie ein Stehaufmaennchen. Ich bin gerade selbst Clone Wars (Animated Series) suechtig, obwohl das wahrscheinlich ins Teen-TV gehoert. Ist aber spassig inszeniert und hat einige Schenkelklopfer, die die Gags der Kinofilme in den Schatten stellen. Echt nette Show.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 30. April 2014 - 16:32 #

Und Ahsoka. <3

Die neuen ST-Filme mögen mittelprächtig sein, sind aber dennoch enorm erfolgreich und werden das Franchise am Leben erhalten - nur nicht unbedingt so, wie die Alt-Fans sich das wünschen.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 16:45 #

+1 für Ashoka
+1 für Star Trek - Die Filme haben es zumindest wieder an den Kinokassen zu einer Macht (no pun intended) gemacht. Aber um das Franchise wieder groß zu machen sind da die Rechte (grade fürs TV) zu zerstreut. Ich würde gerne mit dem neuen Film-Stil eine Serie haben die auch etwas mehr Zeit für ruhige Momente nimmt. Von mir aus im Game of Thrones Stil mit wenigen Folgen um das Budget zu entlassten. Leider sind die Filme wirklich nur eine Resteverwertung von dem was Star Trek mal war. Im Gegensatz ist Star Wars trotz oder grade wegen dem großen Disney-Medienimperium sehr gut aufgestellt.

Trek ist Gott (unregistriert) 30. April 2014 - 17:26 #

Star Trek braucht mal wieder ein gutes TV Format. Mit Fokus auf "explore" statt auf "explode". Patrick Steward ist noch nicht zu alt für den Scheiß...

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 30. April 2014 - 17:42 #

Genau meine Meinung. Die letzten Kinofilme waren nur huebsch anzusehen, hatten aber nicht allzu viel von dem, was Star Trek immer ausgemacht hat. Dann kann ich mir auch gleich Transformers geben. Es tat mir wirklich leid, dass "S.T.: Enterprise" schon nach 4 Seasons zu Ende war. Davon haette ich gerne mehr gesehen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 30. April 2014 - 22:05 #

WAS? Tatsächlich, du mochtest Enterprise? Wow! Ich hätte nicht gedacht, dass es außer mir noch jemanden gibt, der die Serie mochte. Gerade die letzte Staffel wurde gerade richtig gut.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 30. April 2014 - 22:12 #

Die Crew war grossartig, da mochte ich eigentlich jeden Schauspieler/Portagonisten. Die Effekte waren endlich mal zeitgemaess und es gab nicht mehr so viel von dem doofen Techie-Talk, sondern mehr Action. Uuuund es war nicht so krampfi-tampfi wie die politisch korrekten Sternenflottler-Outings bisher, da war endlich mal ein bischen Erotik - ich sage nur: Ultraschalldusche. Das haette von mir aus noch 5-10 Jahre so weitergehen koennen. :]

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7125 - 30. April 2014 - 22:19 #

Ich schließe mich dem an, ist auch meine liebste ST Serie gewesen!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 30. April 2014 - 22:59 #

Haha, Ultraschalldusche, ja, Jolene Blallock war schon eine der "most sexy actresses" die man in den vergangenen Jahren im TV sehen konnte. Ansonsten stimme ich völlig mit dir überein! Von der Crew waren eigentlich alle sympathisch, die Effekte waren sehr gut und es hatte wieder mehr von den "Cowboys im Weltraum".

PS: Ist mir aufgefallen, wir scheinen eh häufig den gleichen Geschmack zu haben.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 23:09 #

"und es hatte wieder mehr von den "Cowboys im Weltraum"" -> Wann auch nur für eine Sekunde? Mein Problem an der Serie war, dass sie genau das nicht hinbekommen haben. (Okay. Es waren Amis mit Farmer-Geschichte und Baseballkappen, aber sonst?)

Ich fand die Prämisse von Enterprise toll. Wirklich ein Prequel wo die Raumfahrt noch ein Kraftakt ist und man ohne Komfort durchs All reisen muss. Wo der Weltraum noch ein Teil der Gefahr ist und nicht nur der Hintergrund für Nazi-Aliens und das Tentakelmonster der Woche.

Die Darsteller waren sympathisch und toll. Aber Enterprise hat gezeigt wie das Versprechen von "Neuem" und dem Klammern am immer gleichen Schema nichts mehr ist was Leute hinter dem Ofen hervorlockt. Nach einer halben Staffel hab ich nichts davon mehr ausgehalten. Die letzte Folge die dann eine TNG-Folge werden musste damit es noch jemand schaut hab ich mal nachgeholt. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 30. April 2014 - 23:33 #

Ich gebe zu, ich habe einige Folgen lang gebraucht, um in die Serie rein zu kommen, danach war sie aber sehr gut. Ab der dritten Staffel fand ich sie super, ab der vierten dann genial (war bei DS9 ja recht ähnlich). Gerade die letzte Folge von Enterprise ist allerdings richtig schlecht.

Bei Voyager war es bei mir andersrum. Habe mir die ersten paar Folgen noch auf britischen VHS Kassetten importiert und fand diese ersten Folgen auch ziemlich klasse. Aber dann ging es rapide bergab und spätestens mit dem Auftauchen von 7of9 war dann der Tiefpunkt da, vom unsympathischsten Captain des Universums mal ganz abgesehen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 1. Mai 2014 - 21:52 #

Ich fand bei Enterprise die ersten 2 Staffeln teilweise furchtbar langweilig, die dritte richtig gut, die vierte aber wieder durchwachsen. Die bestand ja aus lauter Mehrteilern, meist drei. Die waren teilweise echt gut, manche fand ich aber auch total mies. Na ja. Schon schade, dass die Serie so schnell fallen gelassen wurde, obwohl ich es etwas wie McSpain sehe. Irgendwie war es dann doch wieder nur eine gewollte TNG-Kopie, aber nie so gut.
Aber bei Voyager fand ich ja, dass es mit dem Einstieg von Seven of Nine deutlich besser wurde. Die Figur war ein echter Gewinn für sie Serie. Einerseits ein echt interessanter Charakter mit vielen spannenden Story-Möglichkeit. Andererseits verdammt sexy. T'Pol war nichts dagegen!

Cat Toaster (unregistriert) 1. Mai 2014 - 0:55 #

Vor allem hat mir der Humor und die Selbstironie sehr gut gefallen.

vicbrother (unregistriert) 1. Mai 2014 - 12:53 #

Der Bezug zwischen Enterprise und dem heute ist wirklich nett, aber leider ist die Serie für mich unerträglich (ab und an versuche ich mir eine Folge anzusehen und staune über die schlechten Dialoge und das kindische bzw unprofessionelle Verhalten der Protagonisten).

Interessant fand ich zB Firefly.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 1. Mai 2014 - 14:38 #

Ich mag Joss Whedon, liebe Buffy und insbesondere Angel. Aber gerade Firefly (Serenity) fand ich zu kitschig und altbacken, womit ich zugegeben ziemlich einsam auf weiter Flur bin. Dabei konnte ich mich sogar ein wenig für so etwas wie Andromeda interessieren.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 2. Mai 2014 - 15:23 #

"Star Trek braucht mal wieder ein gutes TV Format. Mit Fokus auf "explore" statt auf "explode""

Yay! Gut auf den Punkt gebracht. Genau das fehlt mir auch. Bitte etwas mehr Feinschliff bei Dialogen und Charakterisierung, mehr Finessen bei ausserirdischen Welten und Aliens - und weniger Effekthascherei. Oder noch besser: alles zusammen mit Top-of-the-Line Effekten, dort wo sie hingehoeren. Das waere mal ein perfektes Star Trek.

vicbrother (unregistriert) 30. April 2014 - 18:05 #

Das Problem von Star Trek ist, dass sie für jedes Problem eine technische Lösung haben - heute sieht man aber die Probleme von Technik. Ausserdem ist es seltsam, wenn alte Kinofilme neu verfilmt werden müssen oder Spock auftauchen muss, damit ein Star-Trek-Film an der Kinokasse was reisst. Inhaltlich ist da nur noch ein grenzenloses Vakuum.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 30. April 2014 - 22:07 #

Mir völlig egal. Bin kein Nerd sondern erwarte nur gute Unterhaltung. Und da haben die beiden neuen Star Trek Filme überzeugt.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 13:18 #

Nebenbei gibt es am Sonntag Kinomarathon-Veranstaltungen zu Star Wars, den ersten Trailer zu Rebels und bisher bekannte Rabattaktionen auf Spiele bei XBLA und PSN. Denke Steam wird auch mitziehen.

WizKid 14 Komm-Experte - 2563 - 30. April 2014 - 14:43 #

Hmm..Viele neue Namen für mich. Das ist normalerweise immer ein gutes Zeichen für große Filmprojekte. Wer ist z.B dieser Harrison Ford?

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 30. April 2014 - 14:51 #

Zwei fehlen:
http://www.hornoxe.com/wp-content/picdumps/picdump290/hornoxe.com_picdump290_012.jpg

Ardrianer 19 Megatalent - 19305 - 30. April 2014 - 14:51 #

tja, gespannt darf man sein :)

Jooaaahhh (unregistriert) 30. April 2014 - 14:55 #

Billy de Williams ist nicht tot ...

Das Video hier is Monat alt von der Comic Con.
In einem andern Statement sagte er, dasser bisher nicht angesprochen wurde von den Produzenten.

youtube.com/watch?v=-XtvopLh5Aw

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 15:21 #

Hat niemand behauptet. Es ging darum ob Lando in Episode 7 vielleicht nicht dabei ist weil die Figur dort verstorben ist. Großer Unterschied. Vorallem für Williams. ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 30. April 2014 - 15:13 #

Da ich von den "neuen, grossartigen Schauspielern" so gut wie keinen kenne - freue ich mich auf das, was Star Wars eigentlich ausmacht: bombige (3D)Effekte, tolle Explosionen, bizarre Welten, Raumschiffe und Roboter und eine Story, bei der man auch nach zu vielen Drinks noch locker hinterherkommt. So soll's sein. :]

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 15:24 #

Abrams wird sie kennen sonst hätte er sie nicht ausgewählt. Ansonsten folgt er ja nur der Tradition einen Großteil des Casts eher mit unbekannten (Kritiker würden sagen untalentierten)Schauspielern zu besetzen. :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 30. April 2014 - 15:56 #

Na, da bin ich ja beruhigt, also halten wir es auch da traditionell und geben Jungtalent eine Chance. Schoen. - Und ich dacht schon, ich wuerde die Fraggles nicht kennen, weil ich nicht cool genug waere, ha! ;)

Cat Toaster (unregistriert) 30. April 2014 - 16:43 #

Es geht mehr um die Namen die man nicht liest, wie Shia LaBuff zum Beispiel...

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 16:47 #

Ohja. Der Macht sei dank ist der Kelch vorrüber gezogen.

Es wird ja nebenbei spekuliert das Han nur Episode 7 mitspielt. Deckt sich mit seiner Star Wars Unlust und damit das Disney ja noch unbedingt in den nächsten Jahren Indy 5 plant. Hoffentlich ohne Shia.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 30. April 2014 - 19:41 #

Mit !!!!

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1975 - 2. Mai 2014 - 8:25 #

indy 5 - szene 1:
shia wird von kommunistennazizombies getötet.
indy setzt seinen hut auf, will sich rächen und findet im anschluss atlantis.

damit wären alle indy4 probleme beseitigt.
shia wäre der von lucas gesuchte mcguffin - und tot.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101045 - 2. Mai 2014 - 12:44 #

I like ;).

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 30. April 2014 - 17:10 #

Na endlich mal jemand, von dem man gehoert hat. ;)

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1331 - 30. April 2014 - 18:15 #

Ich meine mich zu erinnern, das nicht nur Harrison Ford sondern auch Mark Hamill und Carrie Fisher nur in Episode VII auftreten sollen.
Aber ich bin gespannt auf die neue Trilogie und hoffe, dass sie besser wird als die zweite Trilogie. Insbesondere Episode I und II fand ich doch eher furchtbar.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 30. April 2014 - 22:12 #

Shia LaBeouf ist einer der besten Jungdarsteller überhaupt! Meiner Ansicht gar der beste, den Hollywood in den letzten Jahren hervorgebracht hat.

Vergiss Transformers oder Indiana Jones!

Schaue dir seine anderen Filme an! Charly Countryman trägt er quasi alleine. Selbst in Lars von Triers Nymphomaniac brilliert er. Und auch actionlastigere Filme wie Disturbia oder Eagle Eye profitieren ungemein von ihm.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 2. Mai 2014 - 18:32 #

Richtig, aber diese Kommentare haben meist auch nichts mit seinen Qualitäten zu tun, sondern mit schlichtem Bashen. Marke: Ich find den Scheiße, also hat der Rest der Welt es gefälligst genauso zu sehen. Ich fand ihn übrigens in Indy 4 Klasse!

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101045 - 30. April 2014 - 18:23 #

Mei, ich möchte wenigstens einmal eine Star Wars/Star Trek-News hier lesen, wo nicht irgendwo wieder ein Kleinkinder-Krieg mit A ist besser als B Ällabätsch vom Zaun gebrochen wird. Vergleichen kann und sollte man A mit B und umgekehrt sowieso nicht. Beides ist auf seine eigene Weise großartig.

MicBass 19 Megatalent - 14530 - 30. April 2014 - 18:59 #

Hüte dich! Harmonie und Toleranz sind Pfade zur hellen Seite der Macht!

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 30. April 2014 - 19:14 #

Geht aber immer gut ab, wenn es passiert. Da mische ich sogar gerne mal mit, weil ich als Star Wars UND Star Trek Fan komplett immun bin gegen die gegenseitigen Uncoolness-Beschuldigungen. Jap. Obwohl... wenn ich mich jetzt entscheiden muesste, wuerde ich natuerlich Star Wars mit auf die einsame Insel nehmen, weil Star Trek im direkten Vergleich einfach peinlicher ist. *duckundwech* ;P

Cat Toaster (unregistriert) 30. April 2014 - 19:39 #

Jetzt stänker mal nicht gegen Battlestar Galactica (old and new) und Babylon 5, was soll denn das! ;)

Elton1977 19 Megatalent - P - 15432 - 30. April 2014 - 18:41 #

Ich freue mich auf jeden Fall und hoffe das die Filme unterhaltsam sind.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 30. April 2014 - 19:24 #

Btw. es gibt wieder neue Star Wars Tische für Pinball FX2:

A New Hope
Droids
Han Solo
Master of the Force

Für 9,99 Euro.

Sciron 19 Megatalent - P - 17272 - 1. Mai 2014 - 17:28 #

Im ersten Pack Episode V, dann Episode VI und nun IV? Hätte man auch in Reihenfolge machen können. Masters of the Force sieht interessant aus, erinnert an Starfighter Assault, in dem man sich ja auch für eine der beiden Seiten entscheiden konnte. Werde vor dem Kauf aber erstmal die Fanmeinungen abwarten. Muss mich eh erst noch an Balance of the Force abrackern.

Despair 16 Übertalent - 4874 - 30. April 2014 - 20:09 #

Wer ist dieser Luke Skywalker? Und wieso sieht er aus wie Colonel Christopher Blair?

;)

Strangelove 15 Kenner - P - 2859 - 1. Mai 2014 - 0:20 #

War das nicht der aus Game of Thrones? :)

McSpain 21 Motivator - 27506 - 30. April 2014 - 21:58 #

Passend zum Thema:
http://img.ly/yKXg

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 30. April 2014 - 22:14 #

Supi, da bin ich per Briefwahl gerne dabei. Auch wenn er das Imperium repraesentiert.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21220 - 1. Mai 2014 - 6:47 #

CDU = NO GO!

Freie Partei Franken! Der Rest ist eh das gleiche in Grün!

HermanTheGerman (unregistriert) 1. Mai 2014 - 12:09 #

Die Rückkehr der Jedi-Rentner!

HermanTheGerman (unregistriert) 1. Mai 2014 - 12:12 #

Oder: Das Crematorium schlägt zurück.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 1. Mai 2014 - 12:26 #

Lichtschwertmumien: Episode 1

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39314 - 1. Mai 2014 - 14:02 #

Die wären wenigsten ohne Jar-Jar Binks ausgekommen. ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 1. Mai 2014 - 14:08 #

Warum ? Noch keine Mumien mit Schlappohren gesehen ?

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39314 - 1. Mai 2014 - 16:37 #

Da hätte er aber die Fresse gahalten, das ist doch das wichtigste!

Kirkegard 19 Megatalent - 15792 - 1. Mai 2014 - 16:32 #

Nachdem ich die ganzen Kommentare gelesen habe, sogar welche die neuen ST Serie mögen... In Deutsch hat der Captain die Stimme von Tim Tailors Assistent Al ... Geht NULL.
Ich verzichte auf den ganzen Kram ST und SW und will ein Remake von B5!!!
Mit Grafik und GUTEN Schauspielern.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7125 - 1. Mai 2014 - 16:55 #

"In Deutsch hat der Captain die Stimme von Tim Tailors Assistent Al ... Geht NULL."

Ich habe ST Enterprise auch nur auf English gesehen und das fand ich sehr gut.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 1. Mai 2014 - 18:01 #

Hat Archer auf deutsch nicht die Synchronstimme von Scott Bacula? Ist die so schlimm?

Nachdem ich um 1990 rum ST TNG auf Sky (damals frei über Satellit) im O-Ton gehört habe, und das um so ein Vielfaches besser fand als die deutsche Version, gehört ST bei mir so oder so zu den Serien, die ich fast nur auf Englisch schaue.

Kirkegard 19 Megatalent - 15792 - 2. Mai 2014 - 11:02 #

Kein Witz, hab die erste Folge gesehen und dachte nur, ohgott, Al! "Ich glaube nicht Tim"
K.A. wie die Stimme für jemand rüber kommt der Tool Time nicht kennt.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101045 - 2. Mai 2014 - 12:47 #

Wobei Bakula die deutsche Stimme eigentlich schon immer hatte, bereits in Quantum Leap, die wiederum VOR Home Improvement lief ;). Mich stört sowas eigentlich nicht, ich denke nur, "ah, den spricht er also auch" oder so und dann ist das auch schon wieder abgehakt.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 2. Mai 2014 - 14:01 #

Lustigerweise klingt Bakulas echte Stimme fast genauso wie die seines Synchronsprechers. Hat mich damals echt überrascht.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 1. Mai 2014 - 17:06 #

Als großer Star Wars-Fan freue ich mich schon sehr auf die Fortsetzung. JJ Abrams hat die die Star Trek Filme grandios verbockt, ich hoffe, dass er Star Wars gut hinbekommt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 1. Mai 2014 - 17:58 #

J.J. Abrams hat die ST Filme verbockt? Die Zuschauerzahlen und Einspielergebnisse bestätigen das Gegenteil!

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 1. Mai 2014 - 18:00 #

Ich bestätige das auch - sein erster ST-Film war mir ein Genuss.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 1. Mai 2014 - 18:04 #

First Contact war vielleicht der beste ST Film überhaupt, danach kam allerdings nur noch Müll, Der Aufstand und Nemesis waren so ziemlich das schlechteste, was das Sci-Fi Kino je hervorgebracht hat. Die Filmserie war am Ende. Abrams hat sie renoviert und gerettet.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 1. Mai 2014 - 18:41 #

Bevor der übliche "Geld ist kein Zeichen von Qualität" Spruch kommt: Auch die Filmkritiker waren voll des Lobes.

Ich finde auch beide Filme großartig. Wobei der erste einen kleinen Tick besser war als Into Darkness. Ich vermute das Into Darkness ein klein wenig das Schnellschuss-Syndrom nach dem Erfolg von Teil 1 hatte und bin für Teil 3 mit einem anderen Regisseur sehr zuversichtlich.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 1. Mai 2014 - 18:54 #

Beim zweiten Film fand ich nur den Kampf gegen Khan am Ende auf diesem Flugdingens etwas daneben bzw. übertrieben Stichwort: Suspension of disbelief, das hätte eher in einen Superhelden Film gepasst.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39314 - 1. Mai 2014 - 19:36 #

Und trotzdem kann man sie als Star-Trek Fan mistig finden.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 1. Mai 2014 - 19:50 #

Filmkritiker? Die haben bereits zuvor Perlen verrissen und Schwachsinn ueber den gruenen Klee gelobt - eine subjektivere Erwartungshaltung gepraegt von den Profilneurosen maechtiger Egos wirst du wohl kaum finden. Aber alles in allem fand ich die Filme nicht schlecht, durchaus unterhaltsam, aber auch nicht so herausragend - da hat es dem Script dann doch an Charisma gefehlt. Highlight fand ich immer noch Karl Urban als McCoy, der ist wirklich in der Rolle aufgegangen. Aber insgesamt darf man froh sein, dass Star Trek ueberhaupt noch zugegen ist. Ich haette nur gerne etwas mehr Charakter statt der Spezialeffekte.

McSpain 21 Motivator - 27506 - 1. Mai 2014 - 20:05 #

Ich wollte ja auch nicht Filmkritier als Maß der Dinge bezeichnen. Ich finde nur bei einem Film mit großem Mengen an Zuschauern, DVD/BluRay-Verkäufen, Kritikerlob und (abseits des Fandoms) großen Zuspruch kann man schon sagen das JJ mit Star Trek einen guten Film gemacht hat.

Natürlich muss er nicht jedem (Fan) gefallen. Aber er wird (primär von alten Trek-Fans) gerne übertrieben schlecht geredet.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21784 - 1. Mai 2014 - 20:15 #

"Aber er wird (primär von alten Trek-Fans) gerne übertrieben schlecht geredet."
Das kann sein. Wahrscheinlich haben die Hardcore-Trekkies (zu denen ich mich dann doch lieber nicht zaehle, hihi) den Techie-Talk vermisst, der ja gewoehnlich 90% der Serie ausmacht. Ich allerdings nicht. ;) Da war ich bereits bei ST:Enterprise froh, dass sie das zugunsten von Story und Charakterentwicklung zurueckgeschraubt hatten. Klar, ein bisschen "Das Backup-System vom Musterpuffer wurde polarisiert als die Traegheitsdaempfer versagten und die Muster wurden unwiederbringlich disintegriert" muss schon sein, aber nicht so wie damals in den 90ern bei der Next-Gen. Oder sagen wir mal: ich sehe mir die immer wieder gerne an, aber die meisten Leute schalten heute bei so viel Geblubbere wahrscheinlich ab.
P.S.: Ich habe gehoert, dass das letzte Star Trek Spiel trotz schlechter Grafik zumindest tolle, spritzige Dialoge geboten hat und werde mir das vielleicht sogar mal antun. :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 1. Mai 2014 - 22:05 #

Es geht ja nicht um den Technobabble, zu einer ordentlichen Star-Trek-Geschichte gehören moralische Dilemmas, die Entdeckung fremder Völker oder eben wissenschaftliche Probleme/Phänomene. Der erste Abrams-ST war unendlich platt, nicht wirklich logisch und setzte Action vor alles andere. Into Darkness fand ich etwas besser, da er die Elemente besser mischt. Auch wenn dafür letztendlich nur eine alte Geschichte neu aufgekocht wurde. Mal gucken wie es weitergeht. J.J. ist ja nun anderweitig beschäftigt, aber Episode 8 und 9 sollen ja m.W. nicht von ihm sein. Also ein neuer Star Trek in ein paar Jahren? Bis dahin wäre ja genug Zeit ein ordentliches Drehbuch zu entwickeln...

McSpain 21 Motivator - 27506 - 1. Mai 2014 - 22:14 #

Ich glaube Abrams wird sich seine Zukunft bis nach Episode 7 offen halten. Wenn ihm Star Wars mehr verspricht wird er sich vermutlich auch um die anderen Episoden kümmern und Star Trek 3 weitergeben. Wenn nicht dann genau andersrum. Ich würde auch bis nach Ep. 7 warten um zu sagen was mir lieber wäre.

Obwohl ich die ST-Filme von ihm sehr gemocht habe würde ich mir da auch gerne mal ein paar andere Einflüsse wünschen. Auch den alten Star Wars Filmen bekam der Regie-Wechsel ja sehr gut und hat den Prequels gefehlt. Solange niemand Shattner wieder an die Regie lässt!

vicbrother (unregistriert) 1. Mai 2014 - 20:56 #

Das Problem der neuen ST-Filme fängt damit an, dass man schon so wenig Ideen hat, dass die alten ST-Filme neu verfilmt werden. Dabei ist das Universum riesig und würde soviele Themen bieten...

McSpain 21 Motivator - 27506 - 1. Mai 2014 - 21:21 #

Jein. Die Ideen sind ja alle Neu. Das man die Figuren Kirk, Spock und Co. nimmt waren eher der Sache geschuldet, dass man sicher gehen musste das die Leute einen kleinen Wiedererkennungsfaktor haben. Man hätte die Filme auch nach DS9 spielen lassen können und die Figuren Miller, Fisher und Xanadu nennen können. Aber bei einem so gut wie Toten Franchise hätte da keiner die Unsummen bereitgestellt, weil die Studios denken für Miller, Fisher und Xanadu geht keine Sau ins Kino. Für Spock und Kirk schon.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 64157 - 1. Mai 2014 - 21:34 #

Letzten Endes ist es das gleiche Dilemma wie mit SW 1-3 und 4-6. Die Altfans mögen es meist nicht, und wenn du dir den Mund fusselig redest. Und diejenigen die erst jetzt damit in Berührung kommen finden die neuen Filme gut und die alten Sachen schlechter. Der rundumzufrieden Fan ist hierbei die große Ausnahme. Aber das ist auch gut so, sonst hätte man viele schöne Diskusionen nie geführt. :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11995 - 1. Mai 2014 - 21:56 #

Es soll ja ST bleiben. Was völlig anderes mit völlig anderen Charakteren würde halt für viele Leute auch irgendwie kein ST mehr sein.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Dennis HillorJörg LangerOld Lion
News-Vorschlag: