Microsoft: "Eigene TV-Serien beeinträchtigen Spielefokus nicht"

XOne
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24252 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

29. April 2014 - 12:27 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 249,00 € bei Amazon.de kaufen.

Vor einem Monat kündigte der neue Xbox-Chef Phil Spencer an, den Fokus der Xbox-One-Bemühungen auf Spiele zu legen (wir berichteten). Jedoch enthüllte Microsoft gestern eine Vielzahl ihrer selbst produzierten Serien, in denen Spiele bestenfalls im Zusammenhang mit einer Live-Action-Adaption genannt wurden. Auf einem Presse-Meeting versichern nun Nancy Tellem, Microsofts Entertainment und Digital-Media-Präsidentin, und Jordan Levin, Executive Vice President der Xbox Entertainment Studios, dass die TV-Serien keinen Einfluss auf die Arbeit an den Spielen und der Xbox One nehmen werden.

So ziehe Microsoft weder Ressourcen aus der Spieleabteilung noch aus dem Konsolenteam für die Fernsehserien ab, die beiden Bereiche bleiben in dieser Hinsicht unangetastet. Das TV-Angebot auf der Xbox One stellt laut Levin ausschließlich einen zusätzlichen Service für die User dar. Des Weiteren fügte Tellem hinzu, dass das Fernseh-Angebot als Überbrückung für die Zeit zwischen den Veröffentlichungen von großen Spielen angedacht ist.

Zu den kürzlich präsentierten TV-Serien zählen neben der bereits bekannten Live-Action-Reihe zu Halo unter Steven Spielberg eine Dokumentation über die Ausgrabungen nach E.T.-Modulen und die Adaption Humans der schwedischen Science-Fiction-Reihe Real Humans. Derzeit ist nicht bekannt, welche dieser Angebote für Xbox-One-Besitzer kostenlos oder bezahlpflichtig sein werden.

immerwütend 21 Motivator - P - 28914 - 29. April 2014 - 13:02 #

Warum sollte eine Spielekonsole auch etwas mit Spielen zu tun haben?
8.1 hat ja auch nichts mit Arbeit am PC zu tun...

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 29. April 2014 - 16:54 #

Gibt halt seit keine Spielekonsolen mehr, seit für den Super Nintendo Mario Paint rausgekommen ist.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 29. April 2014 - 16:58 #

Wobei 8.1 sich wieder mehr dem Desktop nähert. Vermutlich wird 9 dann wieder benutzbar sein. Was dann die These stützen würde, dass man eigentlich nur jede zweite Windows-Version verwenden sollte (ist zumindest seit 98 so)...

marshel87 16 Übertalent - 5581 - 29. April 2014 - 13:59 #

" dass das Fernseh-Angebot als Überbrückung für die Zeit zwischen den Veröffentlichungen von großen Spielen angedacht ist" ... ähm okay. Wenn Spiele weiterhin so schleppend erscheinen dann danke. Fürs TV schauen hab ich den Kabelanschluss/Satelitenschüssel und die Konsole zum Spielen. Wenn da Spiele seltener erscheinen als man sie durchspielt, dann wäre das schon schade

McSpain 21 Motivator - 27019 - 29. April 2014 - 14:52 #

Kommt jedes Jahr ein CoD, Assassins Creed und Watch Dogs ist es nicht recht. Dauert es länger ist es auch nicht recht. Spiele die seltener erscheinen als man sie durchspielt war für mich noch die "gute alte Zeit" ;)

Loco 17 Shapeshifter - 8088 - 29. April 2014 - 14:19 #

Jaja... kennen wir alles schon. Und der PC ist uns immer schon wichtig gewesen... bla bla bla.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)