The Old City: Experimentelles Adventure bei Kickstarter

PC
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 281108 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

29. April 2014 - 9:56 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Freunde von experimentellen Adventures wie Dear Esther haben bereits seit längerem The Old City ins Auge gefasst. Das First-Person-Spiel des US-Indieentwicklers Postmodsoftworks soll nämlich ebenfalls viel Wert auf das Exploring der Spielwelt legen und sich vollkommen auf die Story konzentrieren, die stark philosophisch angehaucht sein soll. Konkret spricht Postmodsoftworks davon, dass das Spiel auf "Erkenntnistheorie" basiere. Dabei gibt es keine Kämpfe und nicht mal Rätsel, wie man sie in einem klassischen Adventure erwarten würde. Entwickelt wird The Old City zwar bereits seit ungefähr einem Jahr, nun hat das in Denver im US-Bundesstaat Colorado ansässige Studio eine Kickstarter-Kampagne zum Spiel gestartet.

Beim Crowdfunding sollen bis zum 28. Mai wenigstens 40.000 US-Dollar zusammen kommen, um die Entwicklung von The Old City abschließen zu können. Derzeit, so die Entwickler, seien lediglich rund 25 Prozent der grafischen Inhalte fertiggestellt, auch wenn die inhaltliche Konzeption bereits vollständig abgeschlossen sei. Geplant ist die Fertigstellung des Spiels, das derzeit ausschließlich für PC geplant ist, innerhalb der kommenden 18 bis 24 Monate, wobei die Entwickler betonen, dass die letztliche Entwicklungszeit davon abhänge, welche der Stretch Goals bei Kickstarter womöglich noch erreicht werden.

Ab 100.000 beziehungsweise 200.000 Dollar sollen unter anderem zusätzliche Schauplätze in der ersten respektive zweiten Spielhälfte hinzukommen. Insofern die Backer es auf mindestens 250.000 Dollar bringen, soll The Old City gar um einen parallelen Handlungsstrang erweitert werden. Wer das Projekt unterstützen will, kann sich ab 15 Dollar eine Download-Version sichern, wobei noch nicht ganz klar ist, ob das Spiel über eine andere Plattform ausgeliefert werden könnte. Unter dieser News-Meldung könnt ihr euch noch ein Video anschauen, dass mehr als 15 Minuten Spielszenen aus The Old City zeigt.

Video:

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15086 - 29. April 2014 - 10:32 #

Bin mir nicht sicher ob ich es spannend oder öde finden soll.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 29. April 2014 - 10:54 #

Das ist mir mittlerweile echt zu doof sowas! Rennst durch ne Mysteriöse Umgebung...überall sinnfreie Notizen und Nachrichten die eh kein Mensch kapiert. Dann plötzlich mitten in der Wüste ein Aufzug....uhhh Mysteriööösss! Das is nach den ganzen Spielen wie Amnesia, Outlast uvm. einfach nur noch langweillig.

Küchentisch Psycho (unregistriert) 29. April 2014 - 11:48 #

"das Exploring der Spielwelt"
WTF???

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2314 - 29. April 2014 - 16:46 #

"...ob das Spiel über oder eine andere Plattform ausgeliefert werden könnte."

Da fehlt was ;-)

Das Ding (ich vermeide mal das Wort "Spiel") sieht wirklich gut aus. Als jemand der Gone Home extrem genossen hat, bin ich natürlich mit einem kleinen Beitrag dabei.

Taris 13 Koop-Gamer - P - 1478 - 29. April 2014 - 12:24 #

Noch so ein "Walking Simulator".
Dear Esther war ja ganz nett, aber bei Amnesia 2 fand ich es dann halt nur noch langweilig.
Da lese ich lieber ein gutes Buch.

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 29. April 2014 - 13:23 #

Warum muss man für "Erkenntnistheorie" in den Keller?

Teclab (unregistriert) 29. April 2014 - 13:36 #

Was ist denn das für ein komischer Text? Das Wort Story finde ich zwar schon nicht toll aber Exploring schlägt wirklich alles. Auch der Nebensatz "stark philosophisch angehaucht" klingt komisch.

Aber das Spiel finde ich interessant. Ich mochte schon Kentucky Route Zero und Dear Esther.

Und dann gleich noch ein Lob: Eure CAPTCHA kann man lesen.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 29. April 2014 - 14:33 #

Ein weiterer Walking Simulator?
Nichts für mich. Ich bin da auf der Seite der Leute die sagen, dass diese "Spiele" keine Spiele sind, sondern virtuelle Kunstinstallationen.

RobertM 10 Kommunikator - 435 - 30. April 2014 - 7:06 #

"das Exploring der Spielwelt...", sag mal geht`s noch mit den unnötigen Anglizismen?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Point-and-Click-Adventure
nicht vorhanden
nicht vorhanden
PostMod Softworks
PostMod Softworks
Auf Eis gelegt
Link
0.0
PC