Kurios: E.T.-Module von Atari in der Wüste gefunden // Video [Upd.]

andere
Bild von dragon235
dragon235 11388 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,C8,A6,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreicht

26. April 2014 - 23:38 — vor 13 Wochen zuletzt aktualisiert

Update vom 28. April:

Microsoft hat auf dem offiziellen Xbox-Kanal auf Youtube nun ein Video zu der Ausgrabung veröffentlicht, das ihr euch unterhalb dieser News anschauen könnt.

Ursprüngliche Meldung vom 26. April:

Anfang des Monats wurde bekannt, dass das New Mexico Environment Department den Unternehmen Fuel Entertainment, Lightbox Interactive und den Xbox Entertainment Studios die Erlaubnis erteilte nach einem der größten Mythen der Videospielgeschichte zu suchen – den vergrabenen Modulen von E.T. The Extra-Terrestrial für den Atari 2600 (wir berichteten).

Wie die Onlineseite Polygon nun berichtet, wurden bei den Ausgrabungen vom 26.4.2014, die auch in einer kommenden Dokumentation zu sehen sein sollen, tatsächlich noch intakte Module von E.T. gefunden. Jedoch scheint es nicht das einzige Spiel gewesen zu sein, das Atari vor mehr als 30 Jahren vergraben hat. Erste Bilder des Fundortes, die bei Polygon und auf dem Twitter-Account von Lawrence "Major Nelson" Hryb zu sehen sind, zeigen, dass auch das Spiel Centipede aus dem Jahr 1980 in der Wüste New Mexicos seine letzte Ruhe fand. Bis jetzt ist allerdings noch nicht bekannt, wie viele Module vor Ort begraben sind. Den kompletten Bericht und weitere Bilder zum Fund findet ihr in den Quellenangaben.

Video:

. 21 Motivator - 27828 - 26. April 2014 - 21:42 #

Und somit wurde dieses Mysterium gelöst. Nun bin ich gespannt auf den fertigen Dokumentarfilm. Buddeln die doch tatsächlich diese Module aus dafür - Topnews oder?

Ridger 18 Doppel-Voter - P - 10875 - 26. April 2014 - 21:43 #

Hatte es auch immer für eine schöne Gute-Nacht-Geschichte gehalten...

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 27. April 2014 - 10:14 #

Echt? Wo in der Gegend doch auch schon die Ufos gelandet sind...

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 28. April 2014 - 10:23 #

Stell dir vor das erste was die sehen ist dieses Spiel...

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 28. April 2014 - 10:39 #

Genau deshalb sind die doch gleich wieder abgehauen ;-)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11743 - 28. April 2014 - 11:49 #

Zum Glück haben sie keinen echten Knaller gefunden.^^

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 26. April 2014 - 21:58 #

Tztztz, Atari. Unerlaubte Abfallentsorgung würde ich sagen. Hier in D wäre das eine Ordnungswidrigkeit, wenn nicht gar bei der Menge bereits eine Straftat ;).

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1754 - 26. April 2014 - 22:06 #

Ist doch inzwischen "verjährt". :D

Hemaehn 16 Übertalent - 4584 - 26. April 2014 - 22:23 #

Wollte auch gerade sagen, das ist doch bestimmt eine schwere Straftat, seinen Giftmüll irgendwo in der Wüste zu verbuddeln :D

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4591 - 27. April 2014 - 0:29 #

Laut Mythos hatte Atari alle notwendigen Genehmigungen.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23977 - 27. April 2014 - 6:53 #

Die hatten damals die Erlaubniss

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 27. April 2014 - 7:48 #

Zu der Zeit gab es auch nur eine Mülltonne in D und Mülltrennung war ein fremdwort. Das Waldsterben wurde mit Kalk bekämpft und Asbest war noch ein ganz normaler Baustoff. Die Grünen wurden nur dafür belächelt das Benzin nicht mehr 70Pf sondern 5DM kosten sollte.
Da war die Welt noch in Ordnung wenn man was Wegwarf und in Amerika wurde halt irgenwo eine neue Stadt gebaut wenn es zu schlimm wurde.

Acid Waste (unregistriert) 27. April 2014 - 9:29 #

Bei den Amis? Die scheren sich doch einen Dreck um die Umwelt. Sieht man ja auch gerade wieder sehr schön beim Thema "Fracking".

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 27. April 2014 - 9:42 #

Genau, die Amis scheren sich einen Dreck um die Umwelt.
Zum Glück gibt es in Deutschland kein Fracking...oder doch?
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/fracking-testbohrung-in-mecklenburg-vorpommern-geplant-a-962818.html

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1754 - 26. April 2014 - 22:02 #

Oh Microsoft ist dabei. Würde mich nicht wundern, wenn das inszeniert wurde. Ich sag nur, Bluescreen und Stromausfall. ;)

ImDyingYouIdiot 17 Shapeshifter - 7427 - 26. April 2014 - 22:05 #

Das hat Centipede nun aber wirklich nicht verdient. Vergraben in der Wüste gemeinsam mit dem bisher wohl größten Schund den die Videospielindustrie je hervorgebracht hat.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35691 - 26. April 2014 - 23:58 #

Centipede ist echt ein gutes Spiel!

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 27. April 2014 - 11:25 #

Na ja, die Frage ist, wie gut die 2600-Version ist. Mir kommt da vor allem Pac Man in den Sinn...

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 7123 - 27. April 2014 - 13:49 #

Für 2600-Verhältnisse war/ist Centipede schon ein erstklassiges Spiel.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21223 - 27. April 2014 - 21:05 #

Centipede war super. Handgelenksschmerzen bei der Bedienung des Controllers waren da der limitierende Faktor beim Weiterspielen.

Foxhound2011 (unregistriert) 26. April 2014 - 22:12 #

eine kopie von ET Videogame in der wüste vergraben. Ob das wirklich das Relikt ist das wir unseren Nachkommen hinterlassen wollen?
Wärs nicht besser gewesen wir Hätten eine modul mit einer Raumsonde richtung Jupiter geschickt. Damit möglicherweise ein extraterestischer seinen spass mit dem Game haben kann?

ocean2076 16 Übertalent - P - 4992 - 26. April 2014 - 22:16 #

Mythencheck:

E.T. Module - kein Mythos !
JFK Verschwörung - ...
Roswell - ...
Mondlandung - ...
Elvis lebt - ...

Wer kümmert sich nun um den Rest ?

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5879 - 26. April 2014 - 22:50 #

Witzig finde ich ja, dass bei den Verschwörungstheorien immer nur von "Mondlandung", also Einzahl, geschrieben wird. Dabei waren es insgesamt sechs. :-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19405 - 26. April 2014 - 23:13 #

Der eigentliche Mythos ist ja auch nicht die Landung an sich sondern das "berühmte" Video. Also das mit dem Fahne hissen. Das hätten sie doch nie machen können weil doch der Mond mit UDSSR Flaggen gepflastert wurde.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19405 - 26. April 2014 - 23:13 #

Du hast die wichtigste vergessen! Die Büffel kehren wieder!

sesha (unregistriert) 27. April 2014 - 0:35 #

9/11 verschwörung fehlt auch noch

Skeptiker (unregistriert) 26. April 2014 - 22:25 #

Wieso Mythos - die Geschichte wurde von der Lokalzeitung mit Fotos dokumentiert. Irgendwo gibt da bestimmt auch noch die Farbnegative, statt der kleinen SW-Fotos in der Zeitung. Die Fotografin und Reporterin ist allerdings schon verstorben.
Aber man kann natürlich auch teuer in der Wüste buddeln ...

@GG: Auf dem Foto sieht man die silberne Verpackung von Centipede, d.h. das Spiel ist nicht von 1980, sondern muss neuer sein. Auf AtariAge steht leider nur "na" als Datum, aber der Screenshot zeigt unten ein "Copyright 1982".

Centpede war mein einziges Spiel aus der Silber-Reihe und das habe ich mir nach der Jugendfreizeit 1983 gekauft, muss so um den 30.7.1983 gewesen sein,

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 26. April 2014 - 22:39 #

Es wäre schön, wenn in der News auch stehen würde, warum diese Spiele vergraben wurden. Man will ja hier auch jüngere Kundschaft anlocken ;-)

AticAtac 14 Komm-Experte - 2218 - 26. April 2014 - 22:49 #

Ich habe letzte Woche angefangen einige Exemplare von "X Rebirth" in Bayern zu vergraben. Die ungefähre Koordinaten werde ich in 20 Jahren veröffentlichen.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 26. April 2014 - 23:06 #

Sicher das dies kein Fake ist ? Das ganze auf dem Foto sieht mir ziemlich neu aus :)

deadlyend 15 Kenner - 2905 - 26. April 2014 - 23:18 #

Schließe mich an. Da möchte jemand einen Film promoten...

Namen? (unregistriert) 26. April 2014 - 23:53 #

Keinerlei UV-Strahlung ausgesetzt, potentiell die verpackung noch eingeschweisst, also auch halbwegs geschützt vor Feuchtigkeit und anderen Einflüssen, im grunde ist in trockenem Sand vergraben eine ziemlich optimale Lagerart.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 27. April 2014 - 17:20 #

Stimmt schon aber zumindestens ein wenig älter sollte es schon aussehen. Und angeblich wußte niemand wo Atari den Kram vergraben hat. Da ist ein so schneller Fund schon verdächtig.Außerdem wüßte ich nicht was Centipede dort zu suchen hat. Das war ja seinerzeit nun alles andere als ein Flop.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 27. April 2014 - 17:35 #

Zum einen wussten eigentlich ziemlich viele Leute wo die vergraben waren. Es hat bis vor ein paar Jahren nur kaum jemanden interessiert.
Und zum anderen war E.T. auch kein Flop, es wurden nur viel zu viele davon produziert und das traf damals auf noch viel mehr Spiele zu. Da werden wohl neben E.T. und Centipede noch einige andere Spiele zu finden sein.
Ist jedenfalls interessant wie das Retro Computing/Gaming es mittlerweile in den Mainstream geschafft haben.
Erst die Berichte über Andy Warhols Amiga Bilder in allen Medien (sogar in Radio- und Fernsehnachrichten) und jetzt finden sich schon die Landfill Berichte auf normalen Newsseiten.

Namen? (unregistriert) 27. April 2014 - 17:38 #

Nach dem Crash sind damals ja grundsätzlich die Verkaufszahlen eingebrochen, ich denke mal, damals wurden einfach viel zu hohe Stückzahlen aller Spiele produziert, dieser Lagerbestand, der hauptsächlich aus E.T. und Konsorten aber eben nicht nur bestand, wurde dann verbuddelt, darunter eben auch Centipede-Kartuschen und anderes.

Und wie sieht für dich eine "ältere" Kartusche aus?
Man sieht Dreck und zerdrückte Verpackungen, was erwartest du mehr? kunststoff verrottet nicht und mangels UV-Strahlung verblicht auch erstmal nix.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 27. April 2014 - 17:42 #

Ebend das ist es . Man sieht alles was man erwartet. Ergo muß das ja echt sein, oder ? Keine Ahnung wie alt du bist, aber evt kennst du den Stern Skandal aus den 80gern wo wochenlang Adolf Hitlers "echte Tagebücher" abgedrückt wurden, bevor der Stern merkte, das sie einem meisterhaften Fälscher aufgesessen sind ? ;)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 27. April 2014 - 17:45 #

Da wittert jemand die grosse Atari Landfill Verschwörung. Ok, wenn schon Microsoft involviert ist. ;-)

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 27. April 2014 - 17:49 #

Keine Verschwörung, einfach nur gesundes Mißtrauen gegen solche "Sensationsfunde". ;)

Namen? (unregistriert) 27. April 2014 - 17:49 #

Wer überall Verschwörungen sucht, wird sie auch finden.

Nur wieso sollte es sich hier um Fälschungen handeln?
Die Tatsache, dass die Kartuschen vergraben wurden ist kein Gerücht sondern belegt, der Standort an sich war auch kein derart grosses Mysterium, zu dem es gemacht wurde. Was bleibt also übrig?

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 27. April 2014 - 18:34 #

Ist doch egal. Es ist ja nur meine persönliche Meinung, das man nicht jeden Kram gleich glauben sollte. Deshalb mußt du ja nicht auch meiner Meinung sein ;)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 27. April 2014 - 19:08 #

Ich finde es toll Cartridge mir Kartusche zu übersetzen. Das erinnert mich an alte Anleitungen. :-)

Namen? (unregistriert) 27. April 2014 - 19:42 #

Damals als Kinder haben wir denen so gesagt, wohl wirklich auch, weil es in der Anleitung stand, daher verzeihe man mir, dass ich das Wort so benutze ;-)
Aber ehrlich gesagt, wüsste ich jetzt auch kein viel passenderes Wort, Speicherdings tönt dann doch blöd :P

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 27. April 2014 - 19:44 #

Normalerweise nennt man das Modul.

Namen? (unregistriert) 27. April 2014 - 20:33 #

hmmm, jetzt wo du es schreibst, fällt mir auf, dass das jeder so schreibt...
*pfeiff*

nuja, ich bleib bei meinen Kindheitsprägungen, damals sahen diese Spiele ja auch noch grandios aus, jedenfalls durch Kinderaugen hindurch ;-)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 27. April 2014 - 22:26 #

Ich bin auch mit diesen Spielen gross geworden und da gibt es viele aus dieser Zeit die man immer noch sehr gut spielen kann. Es muss nicht immer HD Grafik sein.

Serenity 15 Kenner - 3520 - 28. April 2014 - 9:12 #

Ja das stimmt, aber meine Kinder würden die mit 100%iger Sicherheit links liegen lassen.

Namen? (unregistriert) 28. April 2014 - 15:49 #

Ja man kann sie noch spielen, jedenfalls einige, längst nicht mehr alle, aber sie sehen heute auch sehr verklärt subjektiv einfach nur noch schrecklich aus, damals aber empfand ich zB Bubble Bobble ein grafisch überwältigendes Spiel (nuja es war bunt, das reichte bei mir als Knirps :D ).

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 28. April 2014 - 17:33 #

Brauchst dich mit Sicherheit nicht für zu rechtfertigen. BB hatte ne fantastische Grafik damals und ist meiner Meinung nach gar nicht soooo schlecht gealtert, wie man vielleicht bei Spielen aus der Ära erwarten könnte. Zumindest bei den C64 Screenshots, die ich mir grad ergoogelt hab, bekomme ich schon mal Lust wieder kurz reinzuschauen...
Es gab meines Wissens übrigens keine Atari 2600-Version. (Wäre wohl auch technisch viel zu komplex für den alten Atari)
Oder ist das jetzt Zufall, dass du gerade das Spiel hier bei der News erwähnst?

Mein persönliches Lieblingsspiel aus der Atarizeit war wohl H.E.R.O., falls das noch jemand kennt. Rauf und Runter gespielt damals. (sogar im wahrsten Sinne des Wortes)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 28. April 2014 - 17:36 #

H.E.R.O. hab ich als C64 Modul Version.

Namen? (unregistriert) 28. April 2014 - 17:43 #

Ich hab das Spiel im Urlaub auf nem Automaten gespielt (ich hätte ans Meer baden gehen sollen, aber als zukünftiger Nerd der ich werden sollte, verbrachte ich erschreckend viel Ferienzeit im dunklen Spielsalon), daher blieb es mir in Erinnerung.
Aber ja, das kann man noch spielen, damals aber hats mich eben wirklich explizit beeindruckt.

Aber ich finde gerade Atari und auch C64 Spiele sind mehrheitlich wirklich schlecht gealtert, vor allem die, die schon grafisch beeindrucken wollten, statt mittels Spielprinzip, da bleibt heute halt gleich gar nix übrig.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40488 - 28. April 2014 - 20:15 #

Die schönen Erinnerungen sind doch hängen geblieben. Das ist doch das wichtigste. :)

Namen? (unregistriert) 28. April 2014 - 20:24 #

Ja, deswegen vermeide ich auch solch prägende Spiele nochmal zu spielen, da geht gerne mal viel kapputt.
Ist mir zB letztens mit dem ur-X-Com passiert, das Spiel ist für heute sehr sperrig und hässlich, meine Erinnerung war da viel besser, ich hätts lieber nicht nochmal neu gespielt und lieber eine modernere Neuinterpretation genommen.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 28. April 2014 - 20:29 #

Da es ja eine neue Version gibt...

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 29. April 2014 - 9:56 #

Da bin ich leider anderer Meinung. Ich finde das alte X-Com ist recht gut gealtert und spiele das in größeren Abständen schon ab und zu wieder mit Freude.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40488 - 29. April 2014 - 16:19 #

Jep, ging mir beim alten X-com genauso. Hässlich und sperrig, habe aber die Neuinterpretation sofort gekauft und mit viel freude durchgespielt. Das war wirklich ein schöne Flashback!

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5879 - 28. April 2014 - 22:07 #

Bei Hero hat sich mir das Zünden des Dynamits eingebrannt, das hatte was sehr Haptisches. :-) Warum, weiß ich nicht mal. Vielleicht weil das Runterdrücken wie bei einem Feuerzeug war. Hab's bestimmt seit 20 Jahren nicht mehr gespielt, aber daran kann ich mich komischerweise noch genau erinnern.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 278446 - 28. April 2014 - 23:15 #

H.E.R.O. habe ich damals auch auf dem Atari VCS 2600 ausgiebigst gespielt, befindet sich in meiner Spielesammlung. Klasse Spiel :)

MicBass 19 Megatalent - 14615 - 29. April 2014 - 10:27 #

H.E.R.O. war eins meiner Lieblingsspiele auf dem C64. Die blöden roten Wände!

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40488 - 29. April 2014 - 16:20 #

Ja, die roten Wände haben genervt!

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 28. April 2014 - 10:25 #

Du widersprichst dir selbst. Ein Kommentar zuvor hast du noch gesagt, es wäre unlogisch, dass auch Centipede-Module gefunden wurden, jetzt "Sieht man alles was man erwartet". Ja, was denn nun?

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 28. April 2014 - 10:37 #

Das bezog sich auf den Kommentar "man sieht ja das es verbuddelt war". Nichts was man nicht faken könnte, zwecks Aufmerksamkeit, oder ?

CaptainC4Karacho 06 Bewerter - 55 - 26. April 2014 - 23:07 #

Was die wohl bei Ebay wert sein werden...

TwentY3 14 Komm-Experte - P - 2523 - 27. April 2014 - 3:22 #

Bestimmt ein paar hundert Dollar pro Spiel. Der passende Atari dazu noch extra :)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 27. April 2014 - 9:46 #

Hm, wäre wohl an der Zeit ein normales E.T. Spiel etwas zu zerknautschen und mit Dreck zu beschmieren.

Scando 24 Trolljäger - P - 46092 - 27. April 2014 - 9:00 #

Es ist nur ein Frage der Zeit, wann dort welche auftauchen.

Ryan Davis (unregistriert) 26. April 2014 - 23:12 #

Irgendwo auf der Welt verhungern Kinder und geldgeile Firmen produzieren Videospiele und Filme mit teils dreistelligen Millionenbudgets...

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 26. April 2014 - 23:14 #

Och, wie schlimm doch diese bösen Firmen sind. Und du kaufst natürlich nichts davon, richtig ?

Indiana Jones (unregistriert) 27. April 2014 - 8:04 #

Lass mich raten. Du lachst auch Eltern aus, die gerade ihre Kind verloren haben? Menschen wie dich braucht dieses Land...

Namen? (unregistriert) 27. April 2014 - 11:36 #

Oha jetzt kommen die wrklich schlechten Argumente hervor.

hast du noch mehr davon auf Lager?
komm, wirf mir vor kleine Hundewelpen totzuschlagen, oder babyrobben zu schlachten!

Wer solch plumpe Sprüche wie du bringt, disqualifiziert sich für jegliche Disksussion.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 27. April 2014 - 22:14 #

Sicher nicht. Eher Leute wie dich, die solch offensichtlichen Trollmist posten XD

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19405 - 26. April 2014 - 23:15 #

Ganz schlimm ist das, echt jetzt!
Ach ja und du verschwendest Strom für das posten auf ner Spielewebseite anstatt in der Zeit wohltätige Aktivitäten vorzubereiten.

Ryan Davis (unregistriert) 26. April 2014 - 23:35 #

Ne, ist nicht schlimm. Dank Egoisten wie dir verdien ich 200k im Jahr. Das wäre furchtbar wenn die Menschen auf ein mal die Moral und das Gewissen wiederentdecken und z.B. kein Fleisch aus Massentierhaltung und keine Kleider aus Bangladesch mehr kaufen würden. Wird aber zum Glück nicht passieren.

Es ging mir auch mehr um die Verschwendung von Ressourcen seitens Atari..

Namen? (unregistriert) 26. April 2014 - 23:51 #

dann hoffe ich, dass du auch gleich 150k davon an hungernde kinder spendest, ansonsten *psssssst* Bürostuhl-Moralisten braucht niemand.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19405 - 27. April 2014 - 0:36 #

Ähm wo nimmst du das mit dem Egoisten her der dir mit deiner Massentierhaltung hilft?

Und das mit dem schlimm scheinst du auch nicht so ganz verstanden haben.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 27. April 2014 - 9:56 #

Na hoffentlich kannst du gut schlafen wenn du aus diesem Verhalten auch noch Profit ziehst.

McSpain 21 Motivator - 27753 - 27. April 2014 - 10:01 #

Bei der vielen Posterei in der er sehr abstrus mit dem Finger auf andere zeigt? Vermutlich nicht.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 27. April 2014 - 10:19 #

Klingt wie ein Dealer der sich über Drogenabhängige echauffiert.

Ryan Davis (unregistriert) 27. April 2014 - 10:49 #

Mach dir um mich mal keine Sorgen. Als Besitzer einer Recycling-Anlage kann ich nicht klagen. Ich vermisse trotzdem die Zeiten als die Leute die Sachen noch repariert haben, statt sie einfach wegzuschmeißen.

Gerade angesichts der Armuts- und Umweltprobleme auf diesem Planeten ist dieser exzessive Konsum moralisch kaum zu vertreten. Früher ging es doch auch ohne Zweitauto und drei Urlaube im Jahr.

Wir Deutschen haben leider einen Hang zum Fatalismus, das hat sich insbesondere im Dritten Reich gezeigt. Man hat versucht seine Passivität rational zu rechtfertigen und ohne den Krieg hätte das Regime wohl wirklich sehr lange gehalten.

MicBass 19 Megatalent - 14615 - 27. April 2014 - 11:52 #

*Klopfklopf* Oh, Hallo Herr Godwin, kommen Sie rein. Etwas früh heute, aber wir hatten Sie erwartet.

Dragonborn (unregistriert) 26. April 2014 - 23:46 #

OK, wir halten fest: Auf diesem Planeten verrecken jeden Tag Kinder, weil sie nix zu essen haben und da wird mit viel Aufwand ne Dokumentation gedreht und mit schwerem Gerät in der Wüste gegraben, um zu schauen ob dort alte Module verbuddelt wurden!? Manchmal glaube ich doch, dass wir es verdient hätten auszusterben.

Namen? (unregistriert) 26. April 2014 - 23:50 #

Und das eine hat jetzt was mit dem anderen zu tun?

Anonymous (unregistriert) 27. April 2014 - 8:08 #

Geld ist der Hebel des Stärkeren. Wenn es für die Ausgrabung verwendet wird, kann es nicht mehr benutzt werden um anderen Menschen zu helfen. Auch in den USA gibt es genug Bedürftige.

Ich empfehle als Lektüre "The Price of Inequality" vom Nobelpreisträger Joseph Stiglitz.

McSpain 21 Motivator - 27753 - 27. April 2014 - 8:36 #

Das Geld für die Aushebung geht an den Herren der die Baufahrzeuge hat und die Fahrer dieser. Die können es dann auch Spenden, wenn sie wollen. ;-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19405 - 27. April 2014 - 0:44 #

Ja klar das nichtdrehen von Dokumentationen ändert was an grundlegenden Problemen der dritten Welt. Nur mal so als Beispiel so Phrasen wie Korruption Warlords Bildungssatnd Familienplanung in den Raum geworfen ohne es auseinander zu nehmen und dabei noch viel mehr aussen vor zu lassen. Ja sicher lässt sich das Kindersterben mit dem umlagern des Aufwandes für die Dokumentation stoppen.
Btw finde ich es echt ziemlich moralisch verwerflich wenn immer vom Hungertod von Kindern gesprochen wird anstatt wenn schon denn schon die gesamte Unterernährung als Beispiel zu nehmen. Aber ja doch Erwachsene zählen nicht denn sie haben sich ihr Schicksal des Hungers ja selber gewählt.

NWebner 14 Komm-Experte - P - 1950 - 27. April 2014 - 1:25 #

Schön das du gleich mehrere Spielseiten damit erhellst, dass hast du ja schon bei maniac.de geschrieben.
Dir ist schon klar das Videospiele ein Hobby sind und das z.B in Afrika Kinder verhungern die Schuld derer Regime sind ?

Indiana Jones (unregistriert) 27. April 2014 - 8:03 #

Was können denn die Kinder für die Regime? Die Europäer haben in der Kolonialzeit willkürlich Grenzen gesetzt und damit Konflikte geschürt, die bis zum heutigen Tage anhalten.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23977 - 27. April 2014 - 9:11 #

wenns da wirklich so scheisse ist, warum fahren die dann nicht in überfüllten schiffen von afrika nach Europa/Italien

Namen? (unregistriert) 27. April 2014 - 11:03 #

Diese unglaublich vereinfachte Theorie, die leider immer noch in der Schule gelehrt wird, ist nach aktuellem Forschungsstand mehrheitlich falsch und überholt.
Die deutlich komplexere Realität eignet sich aber leider nicht für plumpe Phrasen...

Indiana Jones (unregistriert) 27. April 2014 - 11:41 #

Ja, die böse Schule. Ein Dorn im Auge jedes aufrechten Deutschen, der die Historie der Siegermächte ablehnt.

Gähn...

Informiere dich doch mal über den Völkermord in Ruanda. Die Aufteilung in Hutu und Tutsi gab es vor der Kolonialisierung nicht.

Das Geschichtsstudium in Deutschland ist sehr ausgewogen und nicht darauf ausgelegt den Kindern irgendwelche Lügengeschichten zu predigen.

Namen? (unregistriert) 27. April 2014 - 11:54 #

ich bin kein Deutscher.

Und ich sage nicht, dass der Kolonialismus keine Auswirkungen hatte, die ursachen für die heutigen Probleme sind aber wesentlich komplexer und nicht auf einen simplen Fakt wie Grenzziehung zu reduzieren.
Gerade Rwanda ist ein tolles Beispiel dafür, dass alles deutlich komplexer ist, die reine Unterscheidung in Hutu und Tutsi war sicher ein Punkt, aber hat nicht den Völkermord an sich ausgelöst, das waren ganz andere gründe, vor allem komplett verfehlte Wirtschaftspolitik und daraus erfolgter Stimmungsmache.

Kurz: starke Vereinfachung ist falsch und führt zu einseitig verfälschten Weltbildern, die dann wiederum neue Probleme verursachen.

Acid Waste (unregistriert) 27. April 2014 - 9:39 #

Dafür würde schon ein sehr kleiner Bruchteil des Geldes reichen, das allein die USA jährlich in Waffen steckt. In 2013 waren das immerhin noch 640 Milliarden, gefolgt von China mit 188 Milliarden. Damit könnte man locker alle Probleme dieser Welt lösen, aber wir bauen halt lieber Waffen, als sich um verhungernde Kinder zu kümmern.

Namen? (unregistriert) 27. April 2014 - 11:07 #

Geld alleine ist nicht die lösung für die probleme dieser Welt, im gegenteil, meist verursacht geld viele neue Probleme, daher basiert Entwicklungsilfe auch nicht auf finanzstarken Projekten.

Gerade nachhaltige Entwicklungshilfe basiert auf hilfe zur Selbsthilfe, nicht auf reine Subventionierung (und darauf zielt deine geldumlagerung ab), die hat idR komplett negative Auswirkungen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21223 - 27. April 2014 - 21:13 #

Hier! Fang!
<*))))><

Und nun zu den wirklichen Problemen :)

Küchentisch Psycho (unregistriert) 28. April 2014 - 13:23 #

Ryan Davis würde über deine kruden Posts nur lachen, oder vielleicht auch einfach nur gähnen.

Farang 14 Komm-Experte - 2465 - 26. April 2014 - 23:34 #

ich bin angepasst - microsoft hat ein stück videospiel geschichte/legende mal ebend damit zerstört . eine legende die um den videospielcrash handelte man hätte gar nicht danach graben sondern alles so belassen sollen.

Anonymous (unregistriert) 26. April 2014 - 23:36 #

Irgendwo müssen sie die Lagerbestände der Xbox One halt loswerden. Immer diese Nörgler.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4591 - 27. April 2014 - 0:28 #

In Neu Mexiko ist noch mehr als genug Wüste für die X-Boxen übrig.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 27. April 2014 - 6:50 #

Aber nicht die ganze Wüste ist als Halde deklariert, die müssen also schon haushalten.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 27. April 2014 - 9:51 #

Besser wäre es doch mal eine neue Ladung nach Venezuela zu verschiffen und wieder ein paar Lagerhäuser damit zu befüllen und 30 Jahre zu vergessen.

Teschnertron 15 Kenner - 3187 - 27. April 2014 - 9:11 #

Irgendwie können wir jetzt ja froh sein, dass ein Großteil der Spiele heute das Internet als Transportmedium nutzt, da braucht auch nichts mehr vergraben zu werden.
Wenn ich mich recht erinnere, soll es mal eine Aktion von Sinclair (?) für den ZX-Spectrum (?) gegeben haben. Auch dieser Firma wurden Spiele zur Veröffentlichung angeboten, de als zu schlecht empfunden wurden, um tatsächlich verkauft zu werden. Allerdings hatte man sich später entschlossen, diese in eine Compilation mit dem Namen "Don't buy this" zu stecken und dann doch zu veräußern. Das kann ich damals eigentlich nur in der alten PowerPlay gelesen haben. Vielleicht erinnert sich ja ein älterer noch daran. Kann natürlich auch sein, dass es ein April-Scherz war.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 27. April 2014 - 9:22 #

Dafür landen heute ganze PCs in den dritte Welt Ländern und werden über offenen Feuer ohne Atemschutz "Recyceld".
Ist ja viel besser heute wo die Giftstoffe nicht mehr vor der eigenen Tür vergraben werden, die anderen bezahlen sogar noch dafür damit sie unsere alten Autos und Technik bekommen.

Acid Waste (unregistriert) 27. April 2014 - 9:50 #

Ist doch auch schon egal. Schliesslich haben die Amis mit ihrem "verbleitem" Benzin eh schon die ganze Welt mit Blei/TEL verseucht. Obwohl man um die Giftigkeit von TEL (Tetra-ethyl lead/Tetraethylblei) wußte, hat man den Zusatzstoff aus wirtschaftlichen Gründen noch Jahrzehntelang weiterbenutzt. In Deutschland wurde das Verbot fast zwei weitere Jahrzehnte von Schwarz-Gelb unter Helmut Kohl hinausgeschoben.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 27. April 2014 - 9:54 #

Hm, die Amerikaner verwenden schon länger Katalysatoren als Deutschland (wogegen sich die deutschen Hersteller lange gesträubt haben - hab schon einen Renault mit 3 Wege Kat gehabt, da hat VW noch Autos ohne Kat angeboten) und somit gibt es da seit den 80ern kein verbleites Benzin mehr.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21223 - 27. April 2014 - 21:21 #

Don't buy this - 1985 für 2.50GBP von Firebird vertrieben. So schlecht, dass es von Retro Gamer sogar zu diesem Preis als überteuert bezeichnet wurde. (Ausgabe 121 [die mit dem Zelda - The Wind Maker-Cover], S. 33)

Details zum Inhalt:
http://en.wikipedia.org/wiki/Don't_Buy_This

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14568 - 27. April 2014 - 9:17 #

Finde es nicht so spannend.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12917 - 27. April 2014 - 9:22 #

Dann steht dem Re-Release für die Xbox One nichts mehr im Wege... und dann endlich mal in Full HD!!

blobblond 19 Megatalent - 18520 - 27. April 2014 - 11:56 #

Ein paar Anons hat MS gleich mit ausgegraben...

. 21 Motivator - 27828 - 27. April 2014 - 13:54 #

Tja Kollateralschaden gibt es immer.

blobblond 19 Megatalent - 18520 - 27. April 2014 - 14:28 #

Der arme Angry Videogame Nerd wolte doch über diesen Mythos ein Film machen.
Das ist ja fast so, als hätte jemand den heiligen Gral gefunden bevor
Indy3 im Kino war.
https://www.youtube.com/watch?v=eiz95K1ngiI

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 27. April 2014 - 14:36 #

Er wollte nicht, er hat..der Film ist momentan in der Nachbearbeitung.

Hier ist mehr zu sehen als im Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=hvqJwrFSOUE&list=UU0M0rxSz3IF0CsSour1iWmw

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 27. April 2014 - 15:01 #

Er hat dazu auch einen Kommentar geschrieben:

http://cinemassacre.com/2014/04/26/e-t-atari-landfill-unearthed/

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 27. April 2014 - 19:34 #

Was passiert jetzt eigentlich, mit den Modulen, die sie da ausgegraben haben ?
Ich wäre dafür, die am besten erhaltenen für einen wohltätigen Zweck zu versteigern.Ein original E.T. Modul, aus dem Atari-Landfill,wäre bestimmt für viele Sammler etwas, das sie sich gerne in die Vitrine stellen würden.

MicBass 19 Megatalent - 14615 - 27. April 2014 - 19:47 #

Denke ich auch. Ich meine, wenn es ofiziell ein "schlechtestes Spiel" gibt, dann das.

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 27. April 2014 - 21:45 #

Ach, das sehe ich ähnlich, wie bei dem Film : "Plan 9 from outer Space".
Es ist über die Jahre bestimmt größerer Mist erschienen, aber diese wurden halt legendär.

volcatius (unregistriert) 27. April 2014 - 20:08 #

Wie viele Module hat man da denn angeblich gefunden? Wirkt auf mich irgendwie alles etwas merkwürdig.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16784 - 28. April 2014 - 13:15 #

The truth is out there...

Ganon 23 Langzeituser - P - 39777 - 28. April 2014 - 14:41 #

DAS wäre mal ein Fall für Mulder und Scully gewesen. Vergiss Area 51, hier sind echte Außerirdische vergraben!

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4761 - 28. April 2014 - 17:35 #

Danke für das Video. Mit diesen 6 Minuten ist jetzt aber auch genug. Oder wollen die eine 2 Stunden Doku daraus machen?
45 Minuten: Major Nelson wandert durch die Wüste (hat überhaupt nicht mit dem eigentlichen Ort zu tun)
15 Minuten: Die Geschichte von Atari und E.T. wird erzählt.
55 Minuten: Schnell geschnittene Szenen, Bagger und Menschen wühlen in einer Müllhalde.
5 Minuten: Es werden 3 gefundene E.T. Spiele gezeigt.

:-)

Bei Major Nelson muss ich übrigens immer an Bezaubernde Jeannie denken...

Ganon 23 Langzeituser - P - 39777 - 29. April 2014 - 9:53 #

Dazu hier: http://www.gamersglobal.de/news/84835/microsoft-details-zu-den-selbst-produzierten-serien

Über die Laufzeit steht da allerdings nichts...

Rashim of Xanadu 16 Übertalent - 4273 - 29. April 2014 - 7:47 #

Hat nicht irgendwer mal zu irgendwem etwas gesagt wie ...

Look at this. It's worthless - ten dollars from an electronics vendor in the street. But I take it, I bury it in the sand for thirty years, it becomes priceless. Like the Ark.

;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit