Der Montagmorgen-Podcast #69: Benjamin & Jörg
Teil der Exklusiv-Serie GG-Podcast

PC 360 PS3
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 329585 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

21. April 2014 - 10:57 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Risen 3 - Titan Lords ab 6,99 € bei Amazon.de kaufen.

Ostermontag, die übliche Zeit gegen Mittag, unser Montagmorgen-Podcast erscheint. Wie kann das sein? Handelt es sich bei Teilen der GamersGlobal-Redaktion etwa um Streikbrecher, äh, gottlose Gesellen, äh...? Die Auflösung erfahrt ihr im Podcast, der heute knapp über 28 Minuten lang ist und die Weltstars Benjamin "Mir wäre ein Scheck lieber gewesen" Braun und Jörg "Warlock ist doof" Langer auffährt.

Die Themen im Einzelnen:

  • 00:35  Heute für Leute, die nicht gemerkt haben, dass Ostern ist
  • 01:00  Zwei Disclaimer vorab. Und sind nicht eh alle geschmiert in der Spielebranche?
  • 03:30  Benjamin war in Paris und Berlin. Also nicht zum Urlaub...
  • 04:20  Extrovertierte japanische Designer, und Suda51 hat zwei Paar goldene Schuhe
  • 05:55  Jörg war nur in München, bei Tropico 5. Aber wann war er da?
  • 06:30  Was haben wir gespielt? Warlock 2 zum Beispiel.
  • 08:30  "Wenn ich den Editor brauche..." -- Jörg lästert weiter, in diesem Fall nicht ganz richtig
  • 09:00  FTL auf dem iPad hat Jörg auch noch gespielt: Von Stealth-Schiffen und anderen.
  • 10:30  Baphomets Fluch 5 Teil 2 wird erwähnt, eine Watchdogs-Preview kommt am Mittwoch.
  • 11:50  Wird die offene Welt von Watchdogs besser als z.B. in Assassin's Creed Black Flag?
  • 12:30  Wir erwähnen einen Angry Birds EPIC-Test von Heinrich (der schiebt sich aber etwas)
  • 13:10  Jörg darf über Ostern Elite Dangerous Alpha 3.4 an Benjamins Rechner spielen
  • 13:45  Noch 'ne geplante Preview: Enemy Front, dazu kommt eine SdK zu Wasteland 2 Beta
  • 14:45  Benjamin kündigt den Dark Souls 2-PC-Test an
  • 15:50  Die GG-Redaktion hat sich einen Flightstick geleistet. Für was? Na natürlich für...
  • 16:40  Der drohende GamersGlobal-Umzug. Über lange-lange E-Mails und Alcatraz.
  • 18:05  Wir kommen zu den Userfragen: Gustl will Geständnisse von uns.
  • 19:30  Hätte Benjamin Broken Age lieber 10.0 gegeben?
  • 20:10  Jörg findet Planescape Torment nicht toll und Deus Ex 1 überschätzt
  • 21:05  Über nachtägliches Anbiedern an die eigene Leserschaft
  • 22:25  Benjamin kritisiert Half-Life 2 als generell überbewertet
  • 24:10  Zaunpfahl stellt die 2. Frage: GG-Redis und die Osterangebote
  • 25:45  Benjamin und Jörg gewähren Einblicke in ihr privates Kaufverhalten
  • 27:30  In diesem Sinne legen wir uns jetzt alle wieder hin!

Euch allen einen hoffentlich weiterhin schönen Ostermontag!

Adobe Flash Player wird zum abspielen benötigt. Jetzt installieren.

immerwütend 21 Motivator - P - 29372 - 21. April 2014 - 11:03 #

Huch, sogar am Ostermontag? Kompliment!!!

6Star 21 Motivator - P - 27876 - 21. April 2014 - 11:19 #

Zweiter :-)

Francis 14 Komm-Experte - 2576 - 21. April 2014 - 11:20 #

Welch Überraschung!

Dre 13 Koop-Gamer - 1461 - 21. April 2014 - 11:22 #

Selbst an Ostermontag kommt ihr nicht pünktlich :P

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329585 - 21. April 2014 - 11:30 #

11:57 ist ÜBERPÜNKTLICH.

nova 19 Megatalent - P - 14038 - 21. April 2014 - 21:32 #

War der MoMoPo seit Donnerstag auf Montag, 11:57 Uhr terminiert? =D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329585 - 21. April 2014 - 21:49 #

Was würde denn passieren, wenn der um 7 Uhr erscheinen würde? Niemand würde ihn wahrnehmen! Selbst als einzige News auf der ganzen Seite! Als verantwortungsvoller Website-Betreiber halte ich mich natürlich an gelernte Konventionen.

nova 19 Megatalent - P - 14038 - 21. April 2014 - 22:21 #

10:57 wäre mal eine positive Überraschung gewesen. :p

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48791 - 21. April 2014 - 22:46 #

Jetzt mal nicht gleich durchdrehen! Wie wär's zum Anfang mit 11:56?

Dre 13 Koop-Gamer - 1461 - 22. April 2014 - 17:00 #

Naja... Wenn ich im Radio schon um 3 Uhr mit guten Morgen begrüßt werde, dann ist 11:57 schon sehr spät ;-)

blobblond 19 Megatalent - 17850 - 22. April 2014 - 17:07 #

Dann steht doch erst um 11:50 auf!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34594 - 22. April 2014 - 17:16 #

Was sollen sie denn sagen? Gute Nacht?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23648 - 21. April 2014 - 11:22 #

"Jörg findet Planescape Torment nicht toll und Deus Ex 1 überschätzt"

Überschätzt? Ketzer!

Despair 16 Übertalent - 4511 - 21. April 2014 - 13:00 #

Er hat Jehova gesagt! Und das gleich zweimal!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34594 - 21. April 2014 - 13:19 #

Viel schlimmer: "Benjamin kritisiert Half-Life 2 als generell überbewertet"
Gleich mal Abo kündigen...

McSpain 21 Motivator - 27114 - 21. April 2014 - 13:37 #

@Überbewertete Titel von Jörg und Benjamin:

Ein diplomatisches "Tztztz" mit strengem missbilligendem Blick.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7758 - 21. April 2014 - 13:30 #

Planescape Torment nicht toll finden geht mal so gar nicht.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48791 - 21. April 2014 - 11:27 #

Höhö... 69 ;)

Cat Toaster (unregistriert) 21. April 2014 - 11:48 #

Ein HOTAS für Elite, ein Traum! :-)

keimschleim 15 Kenner - 2968 - 21. April 2014 - 11:57 #

Korrektur: eine Watchdogs-Preview

Maverick 30 Pro-Gamer - - 175455 - 21. April 2014 - 12:53 #

Später mal in Ruhe den Podcast anhören, klingt von der Themenauswahl schon mal gut. :)

Pomme 16 Übertalent - P - 5998 - 21. April 2014 - 13:14 #

Oh, spannend: Jörg, habt ihr ein schriftlich festgehaltenes Redaktionsstatut? Oder geht das bei euch eher nach gesundem Menschenverstand?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329585 - 21. April 2014 - 13:18 #

Wir haben ein "gelebtes Redaktionsstatut", und das wird durchaus auch mal heiß diskutiert in Graubereichen.

Pomme 16 Übertalent - P - 5998 - 21. April 2014 - 13:39 #

Mh, das klingt gleich noch einmal so spannend!

Gnu im Schuh (unregistriert) 21. April 2014 - 13:19 #

Beim heutigen Podcast ist mir mal wieder aufgefallen, wie froh ich darüber bin, dass ich Spiele einfach so zum Spaß spielen kann und nicht über Wertungen diskutieren muss. So reicht es für mich, einen Titel mit einem Bauchgefühl zu bewerten. Da viele Leser die Prozentwertung schätzen, werden sie es vermutlich auch so handhaben.

Jedenfalls war Half-Life 2 eines der wenigen Titel wo Fachpresse und Bauchgefühl übereinstimmten (habe Teil 1 nie gespielt).

Warwick 17 Shapeshifter - 6415 - 21. April 2014 - 16:25 #

Benjamin hat dabei natürlich vollkommen unterschlagen, warum HL2 so großartig war bzw. so gut bewertet wurde. Das Spiel hat eben nicht nur von den Lorbeeren des ersten Teils gelebt. Die Darstellung der Physik und die Verflechtung ins Gameplay war in HL2 absolut bahnbrechend und hatte starken Einfluss auf alle später erscheinenden Ego-Shooter. Das scheinen viele einfach zu vergessen.

McSpain 21 Motivator - 27114 - 21. April 2014 - 17:08 #

Plus die "Cutscenes" in der Spielgrafik und das Verhalten und die Mimik/Gestik von Alyx waren damals etwas extrem überraschendes und neuartiges.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34594 - 21. April 2014 - 19:23 #

Ich finde, dass Benjamin hier totalen Unsinn erzählt. HL2 war ganz unabhängig vom auch schon sehr guten Vorgänger einfach großartig, das hat mit Teil 1 gar nichts zu tun. Story war nicht so toll, geschenkt. Immerhin war sie nicht ganz so dünn wie bei Teil 1 (obwohl die für damalige Verhältnisse ja auch schon gefeiert wurde). Aber dass das Gameplay nichts Besonderes war, kann man echt nicht sagen. Die Physik-Puzzles und vor allem die Gravity Gun waren was ganz Neues und haben riesigen Spaß gemacht. Verstehe nicht, wie man das so unter den Tisch kehren kann.

Toxe 21 Motivator - P - 26610 - 22. April 2014 - 9:27 #

Ich fand die Physik Puzzles damals überbewertet und eher künstlich. So als wenn die Entwickler zeigen wollten, was sie mit ihrer neuen Engine alles tolles anstellen können, es dabei aber nicht hinbekommen haben diese Physikspielereien sinnvoll ins Spiel einzubinden.

Sicher war HL2 ein gutes Spiel, aber ich persönlich fand Teil 1 deutlich revolutionärer.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21576 - 22. April 2014 - 10:24 #

Ich gehe mit dir konform. Teil 2 konnte mich nicht begeistern. HL1 habe ich sehr spät erst gespielt, wo schon Teil 2 draußen war.

Galford 12 Trollwächter - 1123 - 21. April 2014 - 19:25 #

Ich hänge mich mal hier an, weil ich zum Thema Half-Life 1 was sagen möchte. Gleich zu Beginn: Half-Life ist ein sehr, sehr gutes Spiel. Aber auch HL1 ist nicht perfekt. Auch wenn der Herr Langer es episch fand und nichts drauf kommen lässt, muss ich schon sagen, dass gerade Xen recht nervig war und mit Abstand der schwächste Part des Spieles. Ich weiß, dass ich mit dieser Meinung nicht alleine dastehe, auch wenn ich nicht auf all die Diskussion der letzten 15-16 Jahre verlinkten kann.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13994 - 21. April 2014 - 19:47 #

Half-life, ich kam nach Xen, dachte wtf. Hatte instant jeglichen Spass am Spiel verloren und damit HL1 nie beendet.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 175455 - 22. April 2014 - 12:30 #

Xen war wirklich der absolute Bruch in HL1, die Sprungpassagen waren echt nervig. Hab mich aber durchgekämpft, weil ich unbedingt das Finale des seinerzeit bahnbrechenden Shooters sehen wollte.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7758 - 21. April 2014 - 13:30 #

No rest for the wicked, oder wie? Selbst am Ostermontag, Respekt.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14523 - 21. April 2014 - 13:33 #

Zum Thema "gekaufte Journalisten" hatte David Hain mit Fabian Siegismund vor ein paar Wochen schon ein interessantes Gespräch.
Teil 1: https://www.youtube.com/watch?v=x7FrzAC9Fmo
Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=AhhTca-_7zk

McSpain 21 Motivator - 27114 - 21. April 2014 - 13:35 #

Ohne Naziuniformen? :D

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 71675 - 21. April 2014 - 13:39 #

ich sehe da keine uniformen

Pomme 16 Übertalent - P - 5998 - 21. April 2014 - 13:40 #

Vielleicht ist das wieder total lustige Satire?

McSpain 21 Motivator - 27114 - 21. April 2014 - 13:48 #

Achso. Das ist der Kanal vom Hain wo er immer DVD-Audiokommentare nacherzählt. ;)

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14523 - 21. April 2014 - 14:04 #

Nein ein völlig ernstes Interview über die Vergangenheit der beiden, bei der Gamestar und Giga, und die aktuelle Gegenwart warum sie eben nicht mehr bei den Firmen sind. So wie auf behaind eigentlich viel interessanter Kram kommt, aber auch viel triviales ja stimmt schon.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 71675 - 21. April 2014 - 14:08 #

Hain hat jedenfalls nicht vor, jemals wieder bei einer redaktion zu arbeiten. Nach diesen Videos nimmt ihn da niemand mehr.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23648 - 21. April 2014 - 14:21 #

Da haben sich ja die beiden richtigen gefunden. Seinen Umgang mit Ex-Kollegen finde ich ziemlich respektlos:
http://www.gamestar.de/community/gspinboard/showthread.php?t=434899

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 71675 - 21. April 2014 - 14:32 #

Da hat die gegen ironie immune Frau Knillmann aber auch eine ziemliche Vorlage gegeben.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9366 - 21. April 2014 - 14:31 #

Eher sein Umgang mit EINER Ex-Kollegin.

Policenauts (unregistriert) 21. April 2014 - 18:40 #

Ich sehe, die Gender-Polizei ist auch schon da. ;-)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9366 - 21. April 2014 - 19:22 #

Ging mir darum, dass es eher singular und nicht plural ist. Dachte, das wäre mit der Großschrift deutlich geworden.

volcatius (unregistriert) 21. April 2014 - 16:18 #

Von der Dame noch nie was gehört. Habe aber wohl nix verpasst.

McSpain 21 Motivator - 27114 - 21. April 2014 - 16:24 #

Kenne nur dieses Video von ihr:
http://www.giga.de/extra/netzkultur/videos/zwischen-zwei-bueschen-kristin-im-hammerharten-interview/

floppi 22 AAA-Gamer - - 33317 - 21. April 2014 - 22:22 #

Hmm, mein ESET meldet: "Diese Webseite wurde als „eventuell unerwünscht“ eingestuft." :D

McSpain 21 Motivator - 27114 - 21. April 2014 - 22:40 #

Giga halt. :-)

blobblond 19 Megatalent - 17850 - 21. April 2014 - 15:15 #

Man sollte diese Videos mit einer gewisser vorischt schauen,wer weiß schon was hinter den Kulissen abgelaufen ist,bei Gamestar bzw. GIGA was zu deren Entassung/selber kündigen passiert ist.Da beide ja eher verschnupft auf Kritik reagieren,könnte man schon gauben das sie ihren Arbeitgebern eins auswischen wollten.

http://youareerror.wordpress.com/2013/09/15/giga-und-die-gamescom-teil-2/
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=756053127768909&set=a.399223583451867.94852.384994631541429&type=1

DomKing 18 Doppel-Voter - 9366 - 21. April 2014 - 15:24 #

Wenn du die Videos gesehen hättest, wäre die aufgefallen, dass Fabian Siegismund IDG eigentlich durchgehend lobt.

Sein Facebook-Post wird heißer gekocht, als er letztendlich ist. Scheinbar versteht er sich einfach nicht mit Kristin.

seb 13 Koop-Gamer - 1772 - 21. April 2014 - 15:32 #

Mal sehen wie lange ich es schaffe dieses Format mit diesen Personen zu schauen, die Informationen sollen ja interessant sein.

edit: "Äh, ähm, äh, öh, also ähm äh ich öhm, hab ja äh öhm äh äahm immer auf äh ähm öhm Präsenz vor der Kamera äh ähm öhm geachtet bei Neueinstellungen"
Hier war es vorbei für mich :-X

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 21. April 2014 - 14:49 #

Bei Warlock ist es wirklich zum Mäusemelken, das war es schon beim ersten Teil. Vom Grundgerüst ist alles da, was einen Strategiekracher ausmachen würde. Von der KI aber mal abgesehen, sind die anderen Welten aber auch einfach total dumm implementiert. Diese werden nämlich von überstarken "Lategame-Kreaturen" bewacht. Es macht demnach einfach wenig Sinn, sich eine dieser Welten zu begeben, denn um dort hinzukommen braucht man einen sehr starke Armee mit der man auch einfach die dummen KI Widersacher plätten kann.

Schade drum.

P.S: Schön, dass Tropico 5 einen guten Eindruck hinterlassen hat. Ich hoffe, der angekündigte Multiplayer-Modus macht etwas her.

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1661 - 21. April 2014 - 14:49 #

Wasteland 2 Beta SdK? Her damit, obwohl man in einer Stunde nicht sehr weit kommt - selbst in der Beta nicht. :D

Maverick 30 Pro-Gamer - - 175455 - 22. April 2014 - 12:31 #

Nach der Elite SdK die nächste SdK, auf die ich mich richtig freue. :=)

calleg 14 Komm-Experte - 2412 - 21. April 2014 - 14:51 #

Tja, mit dem erwähnten Veteranen-Podcast ist es ja leider noch nix geworden. Dafür findet man auf Spieleveteranen.de einen langen und pathetischen Abschiedsbrief von Boris. Der Junge hat Schluss gemacht.

Mike H. 14 Komm-Experte - 2251 - 21. April 2014 - 15:08 #

Ich bin ein 45jähriger "Happy Computer"/"PowerPlay"-Leser der ersten Stunde. Genau wie für wohl so ziemlich alle Gamer meines Alters war Boris ein Held meiner Jugend. Aber sogar ich muss (leider) sagen: Dieser Abgang ist kein Verlust! Man hat ihm schon lange angemerkt, dass ihn aktuelle Spiele überhaupt nicht mehr interessieren (außer gelegentlich mal ein Casual-Titel) und er niemandem mehr etwas zu sagen hat. Von da her möge er in Frieden in Rente gehen!

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 71675 - 21. April 2014 - 15:09 #

ich finds schade. ich war zwar meistens anderer meinung als er, aber man konnte ihm gut zuhören.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4656 - 21. April 2014 - 16:35 #

Mir werden seine "ich hol euch mal in die Realität zurück"-Kommentare gegenüber den anderen Veteranen fehlen. Ich hab beruflich in ähnlichen Bereichen zu tun und sehe einige Aspekte im Podcast dann oft aus Firmensicht. Und immer wenn ich gerade "nein, das ist doch so und so" dachte, kam i.d.R. Boris an und hat das gesagt. Das wird mir fehlen. :-)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34594 - 21. April 2014 - 16:46 #

Sein Abschied überrascht mich, aber ich muss auch sagen, dass er derjenige Veteran ist, auf den ich am ehesten verzichten kann. Boris war mir öfter mal zu besserwisserisch. Und als MS-Mitarbeiter kontne er oft nicht ungezwungen reden.
Trotzdem schade, dass einer der Ur-Veteranen von PowerPlay und PC Player sich von dem Projekt verabschiedet. Immerhin scheint ja Roland Austinat als neues regelmäßiges Mitglied in die Bresche zu springen.

McSpain 21 Motivator - 27114 - 21. April 2014 - 20:42 #

Sehe ich auch so.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 71675 - 21. April 2014 - 21:03 #

das sieht wahrscheinlich jeder ein bisschen anders. meine lieblingsbesetzung ist lehnhardt, langer und schneider. die anderen finde ich eher langweilig.

jediii 17 Shapeshifter - P - 6737 - 21. April 2014 - 20:38 #

Ich finde, dass jeder Abgang ein gewisser Verlust ist :-/... Boris hatte eine sehr angenehme Art zu sprechen (finde ich) und sicherlich auch oft interessanten Input.

Schade Boris! Wenn aber die Luft raus ist, dann ist es eben so!

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1517 - 21. April 2014 - 20:46 #

Damit verlässt die beste Radiostimme den Cast!

Pomme 16 Übertalent - P - 5998 - 22. April 2014 - 15:07 #

Radiostimme = Anatol Locker! ;-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4656 - 21. April 2014 - 15:11 #

Was Jörg zu Deus Ex sagt, ist genau das, was mich an Spieletests immer etwas stört. Ich kenne einige Spiele, die an einigen Stellen Schwächen haben, die aber vom Rest des Spiels so überstrahlt werden, dass diese Mankos einfach nicht relevant sind.

Deus Ex ist für mich so ein Beispiel, aber ich erinnere mich auch immer gern an Bioshock Infinite zurück, obwohl ich das ganze(!) Gameplay da eher nervig fand. Ein Paradebeispiel ist auch Deadly Premonition - ich liebe dieses Spiel, obwohl es endlos viele Probleme hat. Wobei manche Probleme das Spiel sogar kultiger und damit für mich liebenswerter machen, ganz abgedrehter Fall.
Umgekehrt macht ein Spiel wie Crysis 3 praktisch alles richtig und bekommt entsprechend hohe Wertungen. Ich hab auch durchaus Spaß damit, aber am Ende brennt es sich nicht mal ansatzweise so ein wie die o.g. Beispiele. Und ist damit für mich schlichtweg schlechter.

Lösen kann man dieses Dilemma meiner Meinung nach nicht wirklich. Die Wertungen sind sachlich ja richtig und subjektiv sieht es eh jeder anders. Ich finde auch nicht, dass man einem Deadly Premonition 90% geben sollte. Heißt aber für mich auch, dass die Wertungen in manchen Fällen einfach wenig brauchbar sind.

Ich finde, die GameStar hat das mit ihren Awards à la "für besondere Atmosphäre" noch mit am besten abgedeckt. Oder die 4Players, die sowas am Ende des Jahres mit Preisverleihungen nochmal honoriert. Gerade dort habe ich manchmal noch richtig tolle Spiele für mich entdeckt, die im Wertungsalltag einfach keine Aufmerksamkeit bekommen haben.

Diese netten Aspekte der Konkurrenz vermisse ich auf GG etwas.

Achja, Wertung abschalten will ich übrigens nicht. Nutzlos finde ich sie nämlich gar nicht, ein Spiel mit 30% wird in jedem Fall großer Müll sein. Und bei den Standardgenres decken sich Wertung und mein subjektives Empfinden meistens ganz gut.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329585 - 21. April 2014 - 15:31 #

Was du beschreibst, kennt glaube ich jeder von seinen Lieblingsspielen.

Bei Deus Ex geht es mir aber konkret um Dinge, wo das Spiel selbst nicht wirklich funktioniert, wenn man nicht mitspielt. Damit meine ich nicht aberwitzige Speedruns, die möglich sind, sondern dass Gegner teils nicht reagieren, wie sie sollten, der größte Teil der (immerhin: teils angenehm großen) Levels reine Fassade sind, und die Story... naja.

Aber versteh mich nicht falsch: Mir hat Deus Ex gut gefallen, im Vergleich zum Nachfolger war es geradezu toll. Ich habe es mindestens zweimal, ich glaube sogar dreimal durchgespielt (wobei man dann aber schon merkt, dass man kein wirklich anderes Spiel erlebt). Nur finde ich persönlich System Shock 2 viel, viel kultiger, wegweisender, in sich geschlossener -- was ja letzten Endes von den selben Leuten gemacht wurde, und Deus Ex scheint mir ein wenig zu hoch platziert zu sein.

Wieso du nun daraus einen Beweis ziehst, dass Spielewertungen probelematisch sind, weiß ich nicht. Gerade weil wir hier vom subjektiven Bereich reden.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4656 - 21. April 2014 - 16:11 #

Die Schwächen von Deus Ex sind mir ja bewusst. Ich fand nur den Rest damals so gut, dass sie einfach nicht relevant für mich waren. Und damit bin ich ja nicht alleine, sonst hätte das Spiel nicht so einen Kultstatus.

Ich finde Spielewertungen generell auch nicht problematisch. Nur in einigen Fällen versagen sie einfach komplett (bei "To the moon" habt ihr ja z.B. auch keine vergeben). Subjektivität spielt da sicher eine gewisse Rolle, im Fall von Deus Ex ist es aber wohl mehr, sonst wäre es ja nur ein Liebhabertitel à la Deadly Premonition und nicht so weitläufig beliebt. Offensichtlich waren da für viele Leute die Stärken so groß, dass die Schwächen nicht so relevant sind. Passt dann eine 80er-Wertung? Ja und nein, lässt sich nicht gut lösen.

Ein perfektes Wertungssystem gibt es meines Erachtens auch nicht, manches lässt sich nicht abdecken. Und im Großen und Ganzen funktioniert es ja. Schade finde ich nur, dass GG für die Ausnahmen kein wirklich gutes Schema hat. Die genannten Varianten von GameStar und 4Players lösen das Dilemma meiner Meinung nach sehr gut, sowas fände ich hier auch toll.

philipp1981 12 Trollwächter - 1182 - 24. April 2014 - 14:45 #

Der entscheidende Unterschied zu System Shock ist aber der, dass du bei Deus Ex jedes Problem auf unterschiedliche Art und Weise lösen kannst. Du kannst beispielsweise das gesamte Spiel durchspielen ohne einen Gegner zu töten. Es gibt da auch ein schönes Video in dem Warren Spector genau diesen Unterschied mit Richard Garriott diskutiert:
www.youtube.com/watch?v=JBjUdnAt1GM

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329585 - 25. April 2014 - 12:18 #

Das mag ein Unterschied sein, ob der "entscheidend" ist, weiß ich nicht. Ich rede zudem von System Shock 2. Und da unterschied sich die Erfahrung je nachdem, auf welche der drei Grundtypen du dich spezialisierst hast (wobei es zudem noch viele andere unterschiedliche Taktiken gab) doch schon sehr deutlich. Und zwar systemisch aus dem Spiel heraus, und nicht, weil Aufgaben jeweils so designt waren, dass du sie auch anders lösen konntest.

Ich mag beide Spiele, aber an System Shock 2 kommen aus meiner Sicht nur ganz wenige Titel heran, und Deus Ex gehört nicht dazu :-)

philipp1981 12 Trollwächter - 1182 - 25. April 2014 - 17:47 #

Die Frage ist eben was du unter einem Computerspiel verstehst. Entweder ein lineares Unterhaltungsmedum in dem der Designer den Spieler an der Hand führt(System Shock 2,Call of Duty,Half-Life) oder eine Simulation bzw. Parkour im dem der Designer nur eine grobe Struktur vorgibt und der Spieler letzten Endes seine eigene Geschichte erzählt(Deus Ex,Dishonored,System Shock). Nicht zuletzt geht es ja auch darum Kreativität fürs Leben zu lernen.

Toxe 21 Motivator - P - 26610 - 25. April 2014 - 18:13 #

Ich finde in dieser Beziehung nehmen sich Deus Ex und System Shock 2 nicht so viel.

philipp1981 12 Trollwächter - 1182 - 25. April 2014 - 19:14 #

Welche Entscheidung kannst du denn in System Shock 2 treffen?

Toxe 21 Motivator - P - 26610 - 26. April 2014 - 8:39 #

Vielleicht nicht so sehr Entscheidungen treffen aber zumindest ist in beiden das Level Design etwas offener, so daß man unterschiedliche Vorgehensweisen haben kann.

philipp1981 12 Trollwächter - 1182 - 26. April 2014 - 14:38 #

Soweit ich weiß kannst du bei System Shock 2 nicht durch einen Lüftungsschacht kriechen. :)

Toxe 21 Motivator - P - 26610 - 26. April 2014 - 16:47 #

Das kann gut sein, dafür gibt es aber auch eine Menge anderer Gänge, die man bereisen kann. :-)

philipp1981 12 Trollwächter - 1182 - 26. April 2014 - 17:48 #

Was ich damit meinte ist, dass man in Deus Ex eben auch Gegner umgehen kann indem man durch einen Lüftungsschacht schleicht. Sowas kannst du in System Shock 2 nicht. Da musst du grundsätzlich alle umlegen.

Toxe 21 Motivator - P - 26610 - 26. April 2014 - 18:05 #

Ich bin mir nicht mehr sicher ob man wirklich alle töten mußte, konnte man durch Hacken nicht zumindest das Töten von Wachtürmen und Co erledigen lassen?

philipp1981 12 Trollwächter - 1182 - 26. April 2014 - 19:53 #

Ist dann aber immer noch töten :)
Letzten Endes will ich schleichen und betäuben sowie Gegner mittels Dialogen überzeugen können. Ist im echten Leben ja auch so oder?

Toxe 21 Motivator - P - 26610 - 28. April 2014 - 8:30 #

Gut das geht da wohl weniger, das stimmt.

Wobei ich im echten Leben eher weniger Leute betäuben möchte. ;-)

philipp1981 12 Trollwächter - 1182 - 28. April 2014 - 14:58 #

Man kann natürlich auch einfach weglaufen.
konfrontieren, kooperieren, ausweichen

philipp1981 12 Trollwächter - 1182 - 28. April 2014 - 14:59 #

Und bei mir kommen nur sehr wenige Spiele an Deus Ex heran :)

philipp1981 12 Trollwächter - 1182 - 26. April 2014 - 14:35 #

Ist ja auch eine Frage wie viel Geld du für ein Computerspiel ausgeben willst. Wenn du jedes Mal ein anderes Ende haben willst, müssen auch mehr Handlungsstränge geschrieben werden.

philipp1981 12 Trollwächter - 1182 - 21. April 2014 - 17:33 #

Meiner Meinung nach wird Deus Ex unterbewertet.

Gustel 14 Komm-Experte - P - 2591 - 21. April 2014 - 17:47 #

Vielen Dank für die doch sehr hörenswerte Auseinandersetzung mit meiner Frage! Natürlich kann man den Kultstatus von Spielen nicht voraussagen, da gehören einfach zu viele Faktoren dazu. Natürlich ist Planescape: Torment kein Spiel was man jedem empfehlen kann und damit Traumwertungen verdient hat.
Aber ich glaube schon das die damaligen Tests nicht das gut herausgearbeitet haben was es tatsächlich war. Eine fantastische Story, aber mit doch deutlichen Präsentationsschwächen und nicht immer passenden Gameplay dazu. Es wurde also viel zu sehr auf die Schwächen (die definitiv da sind) eingegangen und viel zu wenig auf die Stärken (die ja zum Kultstatus führten). Ich erinnere mich sogar das die Gamestar damals im 5 Jahre Jubiläum das Spiel als einer der größten Fehleinschätzungen nannte. Mir ist sogar so das ein gewisser Herr Langer da noch Chefredakteur war oder täuschen ich mich da? ;) Frag mich ob man damals einsah das Spiel nicht richtig getestet zu haben oder ob man doch nur dem Kult nachgab?

Achso und um ehrlich zu sein, Planescape: Torment ist wirklich eines meiner Lieblingsspiele, aber: Ich habe es tatsächlich auch nie ganz durchgespielt. Bestimmt 10 mal angefangen aber immer kam irgendwas dazwischen...

Übrigens schreib ich mich mit e: Gustel

Mike H. 14 Komm-Experte - 2251 - 21. April 2014 - 18:20 #

In der entsprechenden Folge zu Planescape:Torment gehen Gunnar Lott und Christian Schmidt in ihrem StayForever-Podcast auch auf die damalige GameStar-Wertung ein. Absolut hörenswert!

immerwütend 21 Motivator - P - 29372 - 21. April 2014 - 18:24 #

Die Redaktion sitzt halt in Bayern ;-)

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1517 - 21. April 2014 - 20:42 #

Interessanter Cast. Nur bitte am Anfang nicht neue Formulierungen bringen, sondern immer mit "Du, sag mal, [Name]..." anfangen; das ist immer das Beste!

Vampiro 21 Motivator - P - 30716 - 21. April 2014 - 22:15 #

Der Podcast hat mir gut gefallen.

Interessant finde ich die überbewerteten Spiele. Durch Planescape konnte ich mich bislang auch nicht kämpfen, auch damals nicht. Habe es mittlerweile auch durch ein GOG-Paket, aber ist auf der Liste nicht weit oben...

Ähnliches gilt für Deus Ex, das habe ich mir extra gekauft aber ich werde damit nicht warm. Half Life 1 fand ich auch schon nicht so prall und bin dann Half Life 2 erst gar nicht angegangen. Das beste Source Engine-Spiel ist ohnehin Vampire - Bloodlines. So. ;-D

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30948 - 21. April 2014 - 23:26 #

Interessant, dass Du mit Deus Ex nicht, dafür aber mit Bloodlines warm geworden bist. Beide Titel sind vom Gameplay her durchaus vergleichbar.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30948 - 21. April 2014 - 23:58 #

Es waren Lott und Schmidt, die in ihrem SF-Podcast feststellten, dass Spieler gerne über die Makel eines Spiels hinwegsehen, wenn die Grundidee oder ein irgendein Teil des Spiels anziehend genug ist (ich hoffe meine Erinnerung stimmt). Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Angefangen bei der Grafik bis hin zum Kampfsystem war Planescape beispielsweise purer Durchschnitt. Die ungewöhnliche Spielwelt und die ausufernden Dialoge haben sich in meinem Kopf aber zu einem fantastischen Erlebnis zusammenaddiert. Vampire Bloodlines -- um mal einen anderen Vertreter zu nennen -- ist ein ebensolchrs Beispiel voller Fehler (ich meine nicht die Bugs). Die Vampir- Disko hat sich in meinem Kopf ebenso atmosphärisch manifestiert wie der chinesische Markt in Hitman - Absolution. Dabei tanzten dort immer die gleichen 5 Gäste zum gleichen Song, während der Markt mit hunderten von Menschen überquoll. Dank der Story, den Dialogen und der Einbettung des Schauplatzes in das Gameplay spielten die technischen Mängel für mich keine Rolle und bei Deus Ex verlief es ähnlich. Die Frage ist und wird es vermutlich bleiben, wie man im Rahmen eines Reviews damit umgeht. Klinisch getestet kann man Planescape oder To the Moon zum Teil einen Totalausfall attestieren -- man muss aber nicht.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48791 - 22. April 2014 - 0:29 #

Keine Frage, das Gameplay von To the Moon war Mist. Aber genauso wie man Filme einerseits vom handwerklichen und storytechnischen Askpekt betrachten kannt, muss man am Ende selbst entscheiden, ob man unterhalten wurde.

Yano 11 Forenversteher - 574 - 22. April 2014 - 9:38 #

"Es waren Lott und Schmidt, die in ihrem SF-Podcast feststellten, dass Spieler gerne über die Makel eines Spiels hinwegsehen, wenn die Grundidee oder ein irgendein Teil des Spiels anziehend genug ist"

Genau das muss ich ganz dick unterschreiben!

Mir sind gewisse Technischen Macken oder sonstige Störfaktoren in Spielen dann egal, wenn andere Aspekte einen für mich subjektiv so faszinieren Eindruck hinterlassen das die anderen "fehler" einfach nicht mehr so schwer wiegen.

Die berühmten Ecken und Kanten also, dafür spürt man oft das gewisse Etwas, die Seele die den Technisch Glattgebügelten 90% Titeln fehlen.

Planscape:Torment, The Longest Journey, Vampire:Bloodlines, The Moment of Silence..etc sind Paradebeispiele dafür.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329585 - 22. April 2014 - 12:20 #

Und wo ist da jetzt die neue Erkenntnis? Genau so bewerten wir Spiele. Nehmen wir mal die berühmte Technik, die ja angeblich in "glattgebügelten Spielen" so sehr für gute Wertungen sorgt.

Beispiel Risen 2: 8.5 bei uns aufgrund der inneren Werte, und diverse PiranhaBytes-Hasser kritisierten den Test vor allem aufgrund der aus ihrer Sicht miesen Technik. Die restliche Kritik bezieht sich meist auf das Piratenszenario -- klar, Geschmackssache.

Beispiel Broken Age: Technik toll, Sprecher toll, Spiel so lala. 6.5

Beispiel Strategic Command Global Conquest Assault on Democracy: Miese Grafik, miese Technik, tolle Spielerfahrung. 8.0

Banner Saga: Örks-Grafik für viele, super Entscheidungssystem, durchwachsenes Kampfsystem, aber tolle Story: 8.0

Und so weiter und so fort. Unsere Wertungen sind Spielspaß-Wertungen, keine Techniknoten oder Abhak-Geschichten. Auch wenn sich das immer so leicht schreibt...

Ach, und zum Beispiel Deus Ex: Seine 84 oder 85 oder 86% damals in GameStar hat es bekommen, obwohl es technisch nix Großes war.

Selbstverständlich spielt die Technik in den Spielspaß rein, wie stark, hängt vom Genre ab. Bei einem Call of Duty (DER Beweis angeblich für die Technikfixiertheit der Spielepresse) ist die Technik (dazu gehört auch das absolut flüssige Bewegungsgefühl, unerreicht von irgendeinem anderen modernen Shooter!) superwichtig. Aber die hohe Wertung bekommen diese Titel, weil sie einfach einen Heidenspaß machen, in diesem Fall sowohl solo als auch im MP.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21576 - 22. April 2014 - 13:39 #

Nehmen wir mal System Shock 1 & 2: Beide grafisch nett, aber nicht der Burner, doch die Atmosphäre und die Story hat es rausgerissen. Heute würden die kaum noch solche hohen Wertungen bekommen. Wenn der Tester seinen Spaß hatte, dann soll das ruhig die Note aussagen dürfen. Etwas anderes erwarte ich nicht. Ich will keine Techniknoten usw.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329585 - 22. April 2014 - 14:39 #

Genau das bestreite ich: Eben weil es der Spaß rausreißt.

Toxe 21 Motivator - P - 26610 - 22. April 2014 - 15:04 #

Die selben Spiele, aber mit halbwegs zeitgemäßer Grafik und vor allem im Falle von System Shock 1 handhabbarer Steuerung, würden heute noch Top Bewertungen bekommen. Da bin ich mir ziemlich sicher.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 175455 - 22. April 2014 - 21:49 #

Ich würde jedenfalls beide Teile erneut zocken, das steht fest. :)

Yano 11 Forenversteher - 574 - 22. April 2014 - 9:57 #

"Jane Jensens Moebius" könnte eventuell auch mal in diese Kategorie fallen, sehr viele Technischen Schwächen, dafür stärken in Geschichte und Charakteresierung.

Mike H. 14 Komm-Experte - 2251 - 22. April 2014 - 10:02 #

Schön, dass das noch jemand so sieht! Nach dem kompletten Durchspielen muss ich nämlich sagen, dass das ein hervorragendes Adventure ist, das allgemein komplett unterbewertet wurde (auf anderen Seiten noch viel mehr als hier).

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4314 - 23. April 2014 - 9:55 #

Vielen Dank, bin gespannt auf eurch E/D- und Watchdogs-Berichte und natürlich auf die SdK!

floppi 22 AAA-Gamer - - 33317 - 23. April 2014 - 13:59 #

Userfrage: Gibt es Neuigkeiten aus der Akte X-Rebirth?

Maverick 30 Pro-Gamer - - 175455 - 23. April 2014 - 18:34 #

Userfrage: Welches Projekt würdet ihr gerne selbst bei Kickstarter einstellen, um es mit der Schwarmfinanzierung zu verwirklichen ?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)