Wochenend-Lesetipps KW16: Easter Eggs, D&D, Bioshock

Bild von Johannes
Johannes 32535 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

18. April 2014 - 14:51 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Bioshock ab 8,99 € bei Amazon.de kaufen.

Gentlemen, wir müssen über Eier sprechen. Über Ostereier. Solche, die in Computerspielen versteckt werden. Zum Beispiel gibt es in The Last of Us eine Zeitungsschlagzeile, laut der Justin Bieber die Hauptrolle in einer Uncharted-Verfilmung spielen würde (wir berichteten). Nintendo hingegen veröffentlichte einen Trailer zu The Legend of Zelda - Skyward Sword, in dem eine Melodie aus Ocarina of Time rückwärts abgespielt wird. Easter Eggs sind natürlich nur eines der Themen, die in den heutigen Wochenend-Lesetipps vorkommen. Es geht außerdem noch um die Kontroversen um Dungeons & Dragons, die Bedeutung von gut beschriebenen Charakteren für Spiele, die Persönlichkeiten von Lets-Playern und die Entstehung von Bioshock.

"The great 1980s Dungeons & Dragons Panic"
Bbc.com am 11. April

Mediale Vorwürfe gegen Spiele gibt es nicht erst seit dem Amoklauf von Erfurt. Schon vor 40 Jahren wurde das neu aufgekommene Dungeons & Dragons kurzzeitig mit dem Verschwinden eines amerikanischen Studenten in Zusammenhang gebracht. Tatsächlich aber litt der Junge an psychischen Problemen und versteckte sich daher im Tunnelsystem der Universität von Michigan.

"Are you not entertained?"
Negativ-film.de am 16. April, Christian Alt

Wenn Lets-player immer mehr ihre eigene Person vermarkten und dadurch viele Leute erreichen, sollten sie mit ihren Äußerungen besonders verantworungsbewusst umgehen. Das meint Christian Alt von negativ-film.de, auf ein Video von Fabian Siegismund und David Hain anspielend: "Sie müssen entscheiden, ob ein flacher Witz oder eine provozierende Geste, die vielleicht Klicks und so Werbeeinnahmen bringen könnte, es wirklich wert ist. Erst recht, wenn die Hauptzielgruppe aus 13- bis 18-jährigen besteht, die sich leicht manipulieren lassen."

"Rapture leaked: Die wahre Geschichte hinter der Entwicklung von Bioshock"
Eurogamer.de am 17. April, Simon Parkin

Ein längerer Report über die Entstehung des ersten Bioshocks, inklusive des ursprünglichen Design-Pitches von Irrational Games und den Schwierigkeiten, die sich bei der Entwicklung ergaben: "Ein Teil dieser Schwierigkeiten entsprang den kreativen Differenzen zwischen den Abteilungen, die das Design-Team und das Kunst-Team davon abhielten, richtig zusammenzuarbeiten."

"Charaktervielfalt in Spielen"
Polygamia.de am 17. April, Lara

Eine gut geschriebene Story mit spannenden Charakteren ist für die Bindung zu einem Spiel fast noch wichtiger als das Gameplay, findet Lara von polygamia.de: "Und nur dann entsteht für mich eine emotionale Bindung. Bei Games ist diese Verbindung zu den Personen sogar noch wichtiger als in anderen audio-visuellen Medien, da ich als Spieler aktiv in das Geschehen eingreife. Wenn mir die Figuren in einem Spiel egal sind, dann verkommt das Zocken zum reinen, dumpfen und maschinellen Abspulen von Befehlen. Bei Multiplayer Shootern wie “Titanfall” oder Battlefield ist mir der gesichtslose Soldat egal."

"Die aufregende Ostereiersuche in Videospielen"
Derstandard.at am 17. April, Rainer Sigl

Easter Eggs haben in Spielen eine lange Tradition, schreibt Rainer Sigl auf der Website der österreichischen Tageszeitung Der Standard: "Weil in der Frühzeit der Industrie die Spieleprogrammierer selbst meist von den Publishern nicht namentlich genannt wurden, fanden einige von ihnen auf dem Umweg des geheimen "Easter Eggs" doch noch Möglichkeiten, ihre Namen stolz in ihren Werken zu präsentieren. [...] Schon 1978 schmuggelte der Programmierer Bradley Reid-Selth seinen Nachnamen in sein Spiel "Video Whizball" und gilt somit als erster virtueller Osterhase."

Im heutigen Video: Wenn Super Mario von Telltale Games stammen würde.

Wenn ihr selbst interessante Links oder unterhaltsame Videos zum Thema Computerspiele entdeckt, freut sich der Autor über eine PN oder einen entsprechenden Kommentar!

Video:

Lyhawk 15 Kenner - P - 2979 - 18. April 2014 - 15:07 #

Danke für die Lesetipps.

Besonders interessant erscheint mir der Artikel zu Charaktervielfalt in Spielen. Denn gerade in Spielen ist man durch die eigene Interaktion schon auf einem gewissen Niveau eingebunden. In entsprechenden Verfilmungen zeigt sich dann gerne, dass Charaktere und Szenario allein überhaupt nichts taugen.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70333 - 18. April 2014 - 15:37 #

Danke für den Hinweis au den Bioshock-Artikel.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167134 - 18. April 2014 - 15:46 #

Danke für die Aufstellung. :)

Noodles 21 Motivator - P - 30215 - 18. April 2014 - 16:00 #

Wieder schöne Tipps dabei, danke dafür! :)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14533 - 18. April 2014 - 16:16 #

Ha, das Video ist super ^^ Bei den Artikeln werd ich wohl auch mal ein paar wenigstens anlesen, also auch dafür Danke :)

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - P - 6836 - 18. April 2014 - 18:01 #

Kudos fürs Video!

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32794 - 19. April 2014 - 1:36 #

Jep, die gibt es auch von mir!

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 18. April 2014 - 19:26 #

Geile Zusammenstellung. Das Video ist sehr lustig. Die Idee mit Sieg Hain finde ich auch sehr lustig, wieso nicht? Es gibt bei Switch auch eine Führerversion von The Office / Stromberg, Inglorious Bastards schlägt in eine ähnliche Kerbe. Irgendwie ist es natürlich ein Abstieg, vom Printredakteur über High 5 Klamauk zum Youtuber. Komisch.

Den BBC-Artikel werde ich mir jetzt mal zu Gemüte führen :)

Noodles 21 Motivator - P - 30215 - 18. April 2014 - 23:08 #

Naja, Youtuber ist Fabian Siegismund jetzt nicht so wirklich, er arbeitet ja für die ProSiebenSat.1 AG, die wollen jetzt versuchen, im Gaming-Bereich Fuß zu fassen. Aber keine Ahnung, was da sein genauer Aufgabenbereich ist. Wohl Youtube. :D

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 18. April 2014 - 23:17 #

Haha geil zusammengefasst :-D

Durch den Dienstauswas kam er auch an die Wehrmachtsuniformen. Glaube auch scheinbar durch youtube, diese Battle Bro's Programm sieht schon nach mehr aus als einem Hobby. Vielleicht machen sie aber noch eine wöchentliche Show auf youtube oder so. Finde, der passt eigentlich ganz gut vor die Kamera.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86537 - 19. April 2014 - 21:25 #

Habe damals Mitte der 80er den Film Mazes and Monsters mit dem jungen Tom Hanks gesehn und war ganz fasziniert, erst danach hab ich entdeckt, dass es sowas wie Role Playing auch in Deutschland gibt. http://www.imdb.com/title/tt0084314/?ref_=fn_al_tt_1

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 20. April 2014 - 12:26 #

Die Zusammenstellung ist sogar noch besser als sonst. Danke :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit