Steam: Über ein Drittel der verkauften Titel ungespielt?

Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 30789 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

17. April 2014 - 21:45

Die Website Ars Technica hat anhand von Benutzerprofilen auf Steam eine umfangreiche Studie durchgeführt und deren Ergebnisse veröffentlicht. Die statistische Auswertung der Daten ergab unter anderem, dass 37 Prozent aller erworbenen Titel noch nie gestartet und 17 Prozent weniger als eine Stunde gespielt wurden – angesichts der häufigen Steam Sales und Bundles wohl keine Nachricht, die Steam-Kenner sonderlich überrascht. Anhand der gewonnenen Erkenntnisse wurden  verschiedene Bestenlisten erstellt. Die folgenden 15 Titel fanden beispielsweise die meisten Abnehmer:

Platz Titel Besitzer (in Mio.) Ungespielt in Besitz (in Mio.)
1 Dota 2 25,93 0
2 Team Fortress 2* 20,3 0
3 Half-Life 2 - Lost Coast* 12,77 10,7
4 Counter-Strike Source* 11,99 3,1
5 Half-Life 2 - Deathmatch* 11,07 8,3
6 Left 4 Dead 2 10,71 2,1
7 Counter-Strike* 9,78 3,1
8 Half-Life 2* 8,05 3,9
9 Portal* 7,36 2,4
10 Counter-Strike Condition Zero* 7,19 4,4
11 Day of Defeat* 6,73 5,6
12 Deathmatch Classic* 6,65 6,2
13 Ricochet* 6,64 6,4
14 The Elder Scrolls 5 - Skyrim 5,94 0,3
15 Counter-Strike Global Offense 5,89 0,5

      * Spielzeiten vor März 2009 sind nicht berücksichtigt

Für die statistische Erhebung hat Ars Technica nicht alle Millionen von Steam-Konten untersucht, sondern eine tägliche Stichprobe in Höhe von 80.000 bis 90.000 Nutzerprofilen über einen Zeitraum von zwei Monaten betrachtet. Sowohl die Privatsphäre-Einstellungen als auch die limitierten Rechenkapazitäten des Magazins haben eine vollständige Untersuchung unmöglich gemacht. Die Daten wurden schließlich im Blick auf eine hypothetisch angenommene Gesamtkontenzahl von zirka 172 Millionen ausgewertet.

Es sei angemerkt, dass die Ergebnisse mit Vorsicht zu genießen sind, da die Art der Datengewinnung und deren Analyse im vorliegenden Fall Anlass zur Kritik bieten könnte. So widerspricht die geschätzte Zahl der Gesamtnutzer der offiziellen Steam-Zahl von 75 Millionen Konten (wir berichteten). Zudem habe Steam nur "aktive" Konten gezählt, so die Website. Weiterhin ist die angegebene Spielzeit in den Benutzerprofilen nicht garantiert korrekt, da die Stundenzahl erst ab März 2009 erfasst wurde, Daten vor diesem Zeitraum werden somit nicht berücksichtigt. Außerdem ist die Spielzeit-Angabe von Steam chronisch unzuverlässig. Schließlich ist auch noch die mögliche Verfälschung durch den Offline-Betrieb von Spielen zu beachten. Auch das angewandte Verfahren der Zufallsstichprobe bietet Raum für Fehler, wobei die nicht-berücksichtigten Profile das Ergebnis signifikant verändern könnten.

immerwütend 21 Motivator - P - 28953 - 18. April 2014 - 10:55 #

Trotz der o.a. Unsicherheiten ist die Liste der nicht gespielten Titel schon sehr interessant ;-)

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 17. April 2014 - 21:13 #

Lost Coast, Dota, Portal und andere waren oder sind doch allesammt gratis(beigeben). Die hab ich auch noch nie gespielt, obwohl sie in meiner Bibliothek stehen.
Bei anderen Spielen konnte ich aber auch noch nie nachvollziehen, warum man etwas kauft, nur weil es Grad billig ist, und dann nie benutzt.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 17. April 2014 - 21:47 #

Du hast noch nie Portal gespielt? Nimm dir morgen den Nachmittag Zeit und hol das nach. Morgen ist eh schlechtes Wetter und tanzen darf man auch nicht.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 18. April 2014 - 8:54 #

Haha! Ich geh aufs Konzert. Berlin rockt!

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 18. April 2014 - 10:45 #

Nja, sry. Portal hab ich gespielt. Es ist nur in der Aufzählung, da es das vor einigen Jahren mal kurzzeitig für lau gab.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3928 - 18. April 2014 - 7:55 #

Lustig, Portal ist das einzige Steam Spiel das ich durchgespielt habe.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 8:04 #

Portal ist gratis ? Seit wann das denn ?

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10031 - 18. April 2014 - 8:33 #

Gabs mal gratis vor 2-3 Jahren zu irgendeinen Anlass.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3928 - 18. April 2014 - 8:44 #

Portal war im Original als kostenlose Beigabe in der Orange Box dabei.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 10:15 #

Ach so, wieder was gelernt ;)

Noodles 21 Motivator - P - 30159 - 18. April 2014 - 15:49 #

September 2011 hat Valve das Spiel ein paar Tage lang auf Steam verschenkt. Anlass war das Projekt "Learn With Portals".
http://theportalwiki.com/wiki/Learn_With_Portals

BrutusJuckus 14 Komm-Experte - 1871 - 19. April 2014 - 9:00 #

Als Steam für den Mac veröffentlicht wurde, gab es Portal auch schon einmal für Mac und PC Spieler gratis.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. April 2014 - 16:56 #

Das ist aber keine kostenlose Beigabe. Die Orange Box kostet schließlich Geld.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3928 - 18. April 2014 - 17:32 #

Es war aber eine Half Life 2 Special Edition und Portal war Bonus.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9604 - 18. April 2014 - 19:14 #

Ne, die Orange Box war eine Compilation mit TF 2, Half Life 2 plus Episoden und Portal.

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 18. April 2014 - 10:54 #

Macht auch fast aggro, wenn jemand Portal nicht gespielt hat. Habe es aber selber jahrelang missachtet. Völlig zu unrecht.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 11:46 #

Aua, bitte nicht hauen :)

Elton1977 19 Megatalent - P - 14646 - 18. April 2014 - 11:47 #

Du hast Recht, glücklicherweise hab ich dieses Versäumnis vor einigen Monaten nachgeholt.

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4630 - 17. April 2014 - 21:18 #

ich hab Spezialisten in meiner Friendsliste auf Steam die haben 500 Spiele und vielleicht 20 davon überhaupt nennenswert gespielt. Ich versteh den Witz dahinter irgendwie nicht, wenn ich Retail Sammler bin dann hab ich die Spiele zu Hause, selbst wenn ich sie garnicht spiele, aber auf Steam Spiele sammeln kommt mir irgendwie komisch vor.....

Anonymous (unregistriert) 17. April 2014 - 21:40 #

Also eine Situation, in der man schnell viele ungespielte Spiele zusammenbekommt, die ich für nachvollziehbar halte, ist die das man sich häufiger Bundles mit ~8 Titeln holt, wegen 1-2 Spielen darin die man wirklich will. Preislich kann sich das immer noch total rechnen und die anderen 6 Spiele aus dem Bundle die man dann im Accoutn hat fast man nie an. Über die Jahre können so beträchtliche Werte entstehen.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 17. April 2014 - 22:22 #

So ein Spezialist bin ich auch ^^. Meine Gründe sind: Bundles und Steam-Trading-Cards und -Aktionen.
Zum einen habe ich unglaublich viele Spiele schon bekommen, die bei Bundles dabei waren, bei denen ich ein oder zwei Spiele haben wollte und die dann auch gespielt habe.
Zum anderen habe ich mittels Steam-Trading-Cards knapp 20€ bisher eingenommen, was mir 6-7 Bundles quasi refinanziert hat (indem ich das Steamguthaben dann beim nächsten Vollpreis- oder Indietitel verrechnen lasse, also quasi ein besseres Payback ^^).
In Steam-Aktionen lohnt es sich zusätzlich viele Spiele zu haben, da man so mehr Spiele hat die dabei teilnehmen mit besonderen Achievements etc., die dann z.B. Gewinnspielchancen geben oder durch die man direkt was gewinnt. So hab ich vor ein paar Jahren in einer Weihnachtsaktion einige Spiele geschenkt bekommen von Steam und noch einige Coupons, von denen ich sogar den ein oder anderen eingelöst hatte.

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 18. April 2014 - 10:21 #

Ich sammele auch Steam-Spiele. Ich kaufe zu 90% nur bei Steam-Sales und dann auch nur Triple-A- oder gute Indie-Spiele, wenn sie besonders billig sind, für den Fall, dass ich irgendwann mal Bock habe, Sie zu spielen.
Bis auf wenige Ausnahmen habe ich mir noch kein Spiel zum Vollpreis beim Release gekauft.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 17. April 2014 - 21:23 #

Man nennts so etwas auch "Hoarding". Es ist krankhaftes Verhalten. Und ich finde das im digitalen Raum genau so peinlich wie im nicht-digitalen. Besorg dir das, was du wirklich zum Leben/Spielen brauchst und schmeiss den Ballast ueber Bord. Schwiegermutter, Blagen und Aliens Colonial Marines zuerst.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32769 - 17. April 2014 - 21:35 #

So schlimm ist das nun auch nicht. Nennt sich horten für schlechte Zeiten. :)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 8:04 #

Nur das die schlechten Zeiten im Normalfall nie kommen. :)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32769 - 18. April 2014 - 13:22 #

Das weis man nie so genau! ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 14:45 #

Schau mal zb Apokalypse ala walking Dead. Du bist zwar kein Zombie hast aber keine Möglichkeit zu zocken mangels Strom. Dann doch lieber Brains fressen XD
Die einzige Möglichkeit momentan die ich sehe alles aufzuholen ist harzen ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 8:05 #

Also ich mag meine Schwiegermutter ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32769 - 18. April 2014 - 13:23 #

Ausnahmen bestätigen die Regel. ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 14:43 #

?? hieß es nicht "...haben die Regel ?" Autsch, schon wieder sexistisch :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. April 2014 - 16:58 #

Ich auch. Allerdings kann sie auch nicht stören, da sie irgendwas um 10.000 Kilometer entfernt lebt. Wenn ich sie dann alle paar Jahre mal sehe, ist das natürlich eher schön.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 18:55 #

Ab und zu haust du wirklich geile Sprüche raus Spirit XD

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6670 - 18. April 2014 - 9:58 #

Ist es nicht viel krankhafter wenn sich jemand anmaßt Verhalten in krank und normal zu unterscheiden? ;) Ich hab auch eine ganze Reihe an Büchern im Regal, die ich noch nicht gelesen habe, und an Feiertagen wie heute gehe ich gerne dran vorbei und lasse mich inspirieren. Ein Wohnzimmer vollgestellt mit Büchern finde ich inspirierender als ein Aufgeräumtes, von jeglichem Ballast befreites.

Oder um Albert Einstein zu zitieren: Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 18. April 2014 - 14:41 #

Hoarding ist inzwischen wissenschaftlich als krankhaftes Verhalten definiert worden, ob du das nun gutheisst oder nicht. ;) Ausserdem scheinst du mit der Definition nicht vertraut zu sein. Es geht nicht darum, einen Vorrat zu schaffen, der irgendwann einmal angegangen wird, sondern sich ziellos Sachen anzueignen und in einem Meer von nutzloser Last zu ertrinken. Sachen, mit denen du dich nie wieder beschaeftigst, aber auf verkrampfte Weise meinst, horten zu muessen. Hoarding hat auch mit Unordnung nicht das Geringste zu tun.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32769 - 18. April 2014 - 16:29 #

Nur das du mit virtuellen Gütern nichts in deiner Wohnung zumüllst. Und verstauben (wie z. B. meinen PS 3 ;) ) kann da auch nichts.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. April 2014 - 17:00 #

D.h. jeder der etwas sammelt, z.B. Briefmarken, ist eigentlich geistig krank!?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 18. April 2014 - 17:03 #

Briefmarken??!! Da fragst du noch?? ;P

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 18:55 #

Du hetzt hier nicht wirklich gegen Briefmarkensammler oder ? *drohend guck*

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 18. April 2014 - 19:17 #

Du jetzt auch noch? Ausgerechnet du? "Noooooooooooooooooo!"

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 20:44 #

Na ja ich hab früher mal gesammelt. Hab die Alben noch liegen, und würde nur weil ich nicht mehr sammel trotzdem diejenigen die es tun nicht als Spinner darstellen ;)
Außerdem haben auch Siths Hobbys XD

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 18. April 2014 - 20:55 #

Ach, keine Angst, Briefmarkensammler sind auch per definitionem keine Spinner. Hoarder dagegen sammeln alles, unbesehen, unreflektiert, ungebremst. Konkrete, gattungsorientierte(!) Sammlerleidenschaften werden von der Definition zum Glueck ueberhaupt nicht erfasst. Ich wuerde mich ja auch nicht als Spinner bezeichnen, nur weil ich gerne mumifizierte tibetanische Gewuerzgurken sammle, oder? Ich meine, wer mag die nicht? Ich glaube er hat das oben im Thread einfach falsch verstanden. - Im Uebrigen habe ich gerade von Admiral Anger einen drauf gekriegt, der offenbar frueher auch mal eine Briefmarkensammlung hatte. Ich bitte untertaenigst um Vergebung. Wenn ich jetzt allerdings die Wahl haette zwischen Briefmarkensammeln, Schach spielen und einer wilden Sexorgie wuerde es verdammt schwer... ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32769 - 18. April 2014 - 21:04 #

Jetzt ist mir auch klar wofür du die mumifizierte Gurke brauchst! Und das sind wieder Bilder die ich nicht in meinem Kopf haben möchte. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. April 2014 - 21:36 #

Kommt ganz darauf an, wer alles bei der Sexorgie mitmacht ...

Ich war übrigens mal auf einer (überraschenderweise) langweiligen (Studenten-) Party. Da fingen dann mit einmal zwei an Schach zu spielen. In kürzester Zeit haben ihnen die Hälfte der Partygäste zugeschaut. Ich denke, das sagt schon einiges aus ...

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 21:44 #

Das die Party wirklich langweilig war ?

Noodles 21 Motivator - P - 30159 - 18. April 2014 - 22:57 #

Ne, das Schach besser ist als eine wilde Sexorgie!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 19. April 2014 - 9:03 #

Komm vorbei und verlier. Dann sag nochmal das dies besser ist :)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 21:45 #

Mumifizierte Gurken ? WTF ? Ich glaub ich tue mir deine Bücher doch nicht an.....

vicbrother (unregistriert) 19. April 2014 - 9:24 #

Bei der Auswahl entscheidet sicherlich deine Leistungsfähigkeit :)

Anonymous (unregistriert) 17. April 2014 - 21:36 #

Die Werte sind vermutlich noch viel höher, denn was der Artikel vergessen hat, ist das ja nur die öffentlichen Profile ausgewertet werden können. All die ungespielten Spiele aus den privaten Profilen fehlen hier also noch völlig.

Anonymous (unregistriert) 17. April 2014 - 21:37 #

"Sowohl die Privatsphäre-Einstellungen, als auch die limitierten Rechenkapazitäten des Magazins hätten eine vollständige Untersuchung unmöglich gemacht."

Genau^^. :D

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 18. April 2014 - 7:52 #

So wie ich das verstanden habe, wurden die Daten der öffentlichen Profile mit den gängigen statistischen Methoden auf die vermutete Gesamtnutzerzahl hochgerechnet. Das klingt zunächst abenteuerlich, ist aber mit mehr als 80'000 Fällen durchaus möglich:
"Sampling what amounts to just 0.04 percent of Steam Community pages every day might not seem like an effective methodology, but the power of random sampling means that should be enough to generate a margin of error of only 0.33 percent from the actual numbers, statistically."

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 17. April 2014 - 21:46 #

Wer nicht selber zählen will: Profil kurzzeitig auf Public schalten, hier eingeben: http://steamdb.info/calculator/ und dann wieder schützen. Ich komm auf schlappe 67% ungespielte Spiele, rechne ich die mit ein, bei denen ich nur die Trading Cards gefarmed hab ohne wirklich zu spielen bin ich locker über 70%. Ich hab das Bundle-Syndrom...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20738 - 17. April 2014 - 21:54 #

Bin bei knapp 48 %. Und dabei über 560 Titel :D Aber hab schon um die 30-40 Bundle Leichen (großteils Japanische RPG) die ich nie spielen werde.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 17. April 2014 - 21:57 #

Japanische RPGs? Die kannst du gerne mir schenken ... *lieb guck*

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20738 - 17. April 2014 - 22:00 #

Wenns mal geht die aus dem Acc zu nehmen, gerne :D

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. April 2014 - 14:34 #

Das wäre natürlich genial!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 8:06 #

Denk dran die sind auf Steam....das für dich pure Böse XD

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. April 2014 - 14:33 #

Oh, ich habe schon einige Spiele auf Steam, nur halt keine teuer gekauften.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 14:42 #

Was ? Du hast einen Steam Account ? Auf die Hater ist auch kein Verlass mehr ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. April 2014 - 17:13 #

Selbstredend, ich habe sogar einen uPlay und einen Origin Account. Irgendwie habe ich sowieso so ziemlich überall irgendwelche Accounts - man muss ja vielseitig bleiben, für alles offen und es zumindest mal ausprobieren
... bevor man darüber lästert ^^

Nein, im Ernst, den Steam Account hatte ich mir damals für Dark Messiah of Might & Magic zugelegt, zwar läuft das Spiel auch ohne Steam, allerdings hat Steam irgendwann den Support übernommen und der letzte Patch erschien nur dort. Danach kamen dann halt ein paar kostenlose Beigaben wie Half Life 2 Lost Coast und andere Games, die bei Grafikkarten beilagen oder bei irgendwelchen Aktionen verschenkt wurden, etwa Metro 2033. Inzwischen auch ein paar Vollversionen von Computerzeitschriften.
Insgesamt habe ich laut Steam-Gauge 13 Spiele im Wert von 154 Dollar. Wobei ich, wenn ich die Zeitschriftenspiele umlege, allerdings vielleicht 5 bis 10 Euro bezahlt habe.

Olphas 24 Trolljäger - - 46985 - 17. April 2014 - 22:07 #

Ich komme da auf 19% bei >350 Spielen. Oder besser > 350 Einträgen in der Library. Denn was da alles aufgeführt ist ...

Klar, auch bei mir sind ein paar Sachen aus Bundles drin, die ich vermutlich nie spielen werde. Und ein paar Sachen will ich noch spielen.
Aber dann sind da auch irgendwelche Addons oder die doppelten Einträge für Civ4 und dessen Addons. Dazu kommen Spiele wie GTA4, das ich sehr wohl gespielt habe. Ich hab das als Retail und hab irgendwann in einem Sale mal die Complete Edition für die Addons gekauft. Laut Steam hab ich GTA4 aber nie gespielt. Oder Company of Heroes. Das hat auch gleich mal zwei Einträge. Den einen hab ich gespielt, die "New Steam Version" aber nie gestartet.

So kommt halt schon einiges zusammen und es sagt eigentlich nicht wirklich was aus.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20738 - 17. April 2014 - 22:13 #

Sind bei mir auch viele Mplayer Einträge die ich nie gespielt habe. Dark Messiah of MM zb.

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 18. April 2014 - 10:25 #

Bei mir sind es knapp 62% und mein Acc hat einen Wert von 2748,46€. Da ich aber Humble-Bundle- und Steam-Sales-Käufer bin, gehe ich davon aus, dass ich maximal 300-400€ für Steam-Spiele ausgegeben habe.

Vipery (unregistriert) 18. April 2014 - 14:53 #

72% ungespielte Spiele... ich sollte mich wirklich schämen :(

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 17. April 2014 - 21:59 #

Team Fortress 2 hatte ich mir damals sogar für 5 Euro gekauft, aber nachdem es Free2Play wurde, hatte ich keine Lust mehr es anzuspielen.

Und viele meiner "Leichen" stammen aus Humble Bundles, bei denen man auch Spiele dazu bekommen hat die man nicht wollte oder für 1$ die Möglichkeit erworben hat etwas irgendwann mal zu spielen. ^^

Ich komme auf 72% und bescheidende 62 Stunden Spielzeit (bin halt primär Konsolero). Immerhin ist mein Konto über 1500 Dollar wert. ;-)

Skeptiker (unregistriert) 17. April 2014 - 21:58 #

Das sieht man auch an unausweichlichen Achievements, die oft nur bei 80/20 liegen und an Achievements die man nach kurzer Zeit im Spiel bekommt, die aber schon bei 70/30 liegen.
Ich habe mal gelesen, dass in den USA nur jede 2. verkaufte DVD jemals abgespielt wird.

DarthMajor 14 Komm-Experte - P - 2131 - 17. April 2014 - 22:24 #

Mag sein das es daran liegt das ich schon müde bin, aber was meinst du mit 80/20 und 70/30?

Noodles 21 Motivator - P - 30159 - 17. April 2014 - 22:36 #

Wahrscheinlich meint er, dass 80 % (70 %) der Spieler diese Achievements erreicht haben und 20 % (30 %) nicht.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 8:07 #

In der Beziehung sind Fortschrittsachievements echt eine bessere Statistik. Daran kann man auch sehen wie erschreckend wenig Spieler ihre Games jemals durchzocken.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 18. April 2014 - 17:30 #

Jup. Absolut. Ich finde es erstaunlich zu sehen das viele Spieler ihre Spiele noch nichtmal zur Hälfte oder zu einem Drittel durchspielen.

Topic: Da ich jemand bin der ausschließlich fast nur Retailspiele kauft und auch eher wenig bei Sales zuschlägt habe ich eine ziemlich hohe Quote was das anspielen und Durchspielen von Titeln angeht.

jogie82 12 Trollwächter - 859 - 19. April 2014 - 22:23 #

Finde ich nicht, ich bin ein totaler Erfolgs-Muffel und für mich ist das Spiel zu Ende, wenn der Abspann läuft. Ob ich nun jeden versteckten Firlefanz gefunden oder Gegner XY ohne Gegentreffer besiegt habe, ist mir total egal und mit dieser Meinung stehe ich sicher nicht alleine da.

Ist denn ein Spiel wirklich erst dann durch, wenn man jeden Stein umgedreht hat? Grade Du solltest doch wissen, dass es viele Erfolge gibt, die man erst freischaltet wenn man das Spiel mehrfach durchspielt hat, die so sinnfrei sind, dass man sich fragt, ob die Entwickler überhaupt schon mal ein Gamepad in der Hand gehalten haben oder einfach überhaupt keinen spass machen.

Noodles 21 Motivator - P - 30159 - 19. April 2014 - 22:32 #

Nein, es sind die Achievements gemeint, welche man für das reine Durchspielen des Spiels bekommt. Fast jedes Spiel hat Achievements wie "Schaffe Kapitel 1" oder "Spiele das Spiel auf einem beliebigen Schwierigkeitsgrad durch". Und an den Prozentzahlen der Spieler, die diese Achievements erreicht haben, welche man einfach nur für den Fortschritt im Spiel erhält, kann man gut erkennen, wie wenig Spieler ein Spiel wirklich durchspielen.

Olphas 24 Trolljäger - - 46985 - 19. April 2014 - 22:32 #

Das meint er nicht. Er meint die Erfolge, die es einfach für das Abschließen von Kapitel gibt. Für die man also nicht mehr tun muß als das Spiel einfach zu spielen. Und die sind schon ein ganz guter Indikator. Mit Sicherheit nicht vollständig, aber die "Kontrollgruppe" dürfte groß genug sein.

Hab erst neulich interessehalber mal im PSN bei ein paar meiner durchgespielten Spiele geschaut und war ziemlich erstaunt, wie stark abfallend die Zahl derer ist, die ein bestimmtes Kapitel abgeschlossen haben. Bei den meisten Spielen die ich mir angeschaut hab, waren es bei den letzten oft nur noch um die 30%.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 19. April 2014 - 22:34 #

Wie schon meine Vorredner schrieben mein ich tatsächlich nur die Kapitelerfolge die man alleine fürs durchspielen bekommt. :)

turrican-2 11 Forenversteher - 748 - 17. April 2014 - 22:34 #

Interessanterweise ist meine Played-Time meiner Handvoll Spielen auf Origin und Battle.net verhältnismäßig ungleich höher - und das obwohl ich mich als Valve/Steam Fanboi beschreiben würde.

meskobin 11 Forenversteher - 760 - 17. April 2014 - 22:39 #

Einer von den 0,3 Millionen bei Skyrim bin ich!!

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32769 - 17. April 2014 - 22:48 #

Dann bin ja hier nicht alleine. Ich ich habe mir sogar noch die grossen DLCs gekauft. Schande über mich.
Es lief bei mir bislang nur um die Trading Cards zu erhalten.

Noodles 21 Motivator - P - 30159 - 17. April 2014 - 22:41 #

Meine Steam-Bibliothek umfasst ca. 200 Titel, wovon knapp 60 ungespielt sind. Dies sind aber größtenteils Spiele aus Bundles, wo ich das Bundle eigentlich nur wegen einem oder zwei Spielen gekauft habe und der Rest der Titel mich nicht interessiert. Zähle ich nur die Spiele, die ich auch wirklich noch spielen möchte, sind es ca. 20 ungespielte Titel. Das geht einigermaßen, finde ich. :D

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6909 - 17. April 2014 - 22:53 #

Kann das anhand meiner Bibliothek nur bestätigen, positiver Nebeneffekt trotz des Nichtsspielens ist wohl der das die Entwickler/Publisher noch ein paar Euronen daran verdient haben.
Denen ist es ja egal ob das Spiel gespielt wird oder nicht.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 17. April 2014 - 23:31 #

First World Problems...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. April 2014 - 14:36 #

So neidisch?

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 18. April 2014 - 18:39 #

Worauf?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. April 2014 - 19:05 #

Auf die Reichen Leute in der "First World".

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 18. April 2014 - 20:05 #

Jo, is' riddich, Keule... :roll:
Einen dicken Pile of Shame (für den ich mich sicher nicht rühmen möchte) hab ich auch, macht dieses "Problem" aber auch nicht weniger absurd.
Einen Haufen Geld in virtuelle Güter zu pumpen, die man dann nicht mal nutzt(!), hat irgendwie fast schon was perverses imho.
Ich nehme mich dabei, wie gesagt, gar nicht mal raus, aber ein bisschen Selbstreflexion hier und da hat bisher den wenigsten geschadet.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. April 2014 - 21:39 #

Dem stimme ich völlig zu.

Mein PS3 Stapel wächst gerade ziemlich, weil die Titel teilweise wirklich günstig zu kriegen sind. Dadurch ist mein Pile of Shame auch ziemlich groß geworden.

Auf die Idee Geld für nicht physische Güter auszugeben, die ich dann nicht mal nutze, würde ich allerdings nie kommen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 18. April 2014 - 0:07 #

Mein Freund liegt bei 380 gekauften Spielen bei einer "Ungespielt"-Rate von 88% ^^.

Naja, meine Liste ist ja im Laufe des Steam-Boykotts stark geschrumpft. Besitze ja nur noch 18 anstatt 243 Spiele auf Steam die ich auch alle gespielt habe.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 18. April 2014 - 0:41 #

Laut Steam habe ich immerhin schon 101 Spiele aus meiner Bibliothek schonmal gespielt - oder es versucht. Oder sie zumindest mal gestartet. Das ist schon okay.

Andererseits habe ich auch 560 Spiele dort in der Bibliothek. Hm.

Vaedian (unregistriert) 18. April 2014 - 1:42 #

Jop. Geht mir genauso. Wobei's in meiner GoG Library sicher schlimmer aussieht.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 18. April 2014 - 19:31 #

Joa, ist halt auch ein Problem, wenn etwa 30% aller Spiele auf GOG in der eigenen Library sind ;).

NickL 13 Koop-Gamer - 1579 - 18. April 2014 - 2:18 #

Ich habe in Dota2 gerade mal 17min Spielzeit. Also ist es eins der Spiele bei mir was nie gespielt wird. Aber an der Statistik ist was dran. Wenn man einfach zu viele Spiele mag und keine Zeit hat alle zu spielen.

Gisli 14 Komm-Experte - 2082 - 18. April 2014 - 3:35 #

Interessante Statistik. Wenn nur mal die Daten etwas zuverlässiger wären. Wobei die Grundaussage, dass ein großer Teil der Spiele, die man in seiner Bibliothek hat, ungespielt bleiben, natürlich stimmt. Zumindest kann ich mich (leider) zu denen zählen, bei denen das zutrifft.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 18. April 2014 - 5:06 #

also bei mir selbst dürfte das mit dem 1/3 ungefähr hinkommen. Meist Games die ich bei Winter/Sommer Sales geakuft habe bzw Klassiker die ich früher schonmal durchgespielt hatte und dann bei Steam nochmal gekauft habe da die CDs/Disketten mittlerweile verloren gegangen sind oder einfach noch von anderen Plattformen stammen

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 18. April 2014 - 6:37 #

Okay, irgendwas ist da im argen. Ich habe 169 Spiele in der Bibliothek. Davon sind 120 Spiele (71%) noch nie gestartet worden. Bei 32 Spielen bin ich über die erste Stunde nicht hinaus gekommen. Zusammen sind das also 89,9% digitale Müllhalde.

Immerhin rechnet mir der Steam Calculator 1729,54€ aus und ich habe nur einen verdammten Bruchteil dessen bezahlt.

Von 145 Stunden die ich in Steam versenkt habe, gehen fast 70 Stunden auf das Konto von Witcher 1.

Keldar 12 Trollwächter - 1081 - 18. April 2014 - 7:42 #

Laut steamdb.info habe ich auch 73% (536 Spiele) meiner Spiele auf Steam noch nie gespielt. In diese Liste befinden sich aber für einige Spiele ein getrennter Multiplayer- und Singleplayerteil, wo ich in der Regel nur einen gespielt habe.
Außerdem habe ich ziemlich viele Spiele aus Bundles, bei denen mich dann nur ein oder zwei Spiele wirklich interessiert haben. Dazu kommen Spiele, von denen ich schon eine Retailversion besaß, diese durchgespielt und so sehr gemocht habe, dass ich mir das Spiel auch irgendwann bei einer Rabattaktion von Steam nochmal gekauft habe, um es auch dort zu haben (ja, ich mal Steam lieber als Retail, mittlerweile kaufe ich ausschließlich digital).
Das gleiche trifft auf Spiele zu, die ich in meiner sündigen Jugend auf nicht ganz legale Weise erhalten und gespielt habe. Wenn die heutzutage mal recht günstig in einer Aktion angeboten werden, denke ich mir: "Gut, ich werde es wahrscheinlich nie wieder spielen, aber damals hatte ich echt Spaß mit den Titel. Da haben die Entwickler/Publisher es auch verdient, dass ich ihn kaufe."
Und zu Guter letzt gibt es dann eben noch die Spiele, die ganz ganz ganz günstig angeboten werden, und die ich ja immer mal spielen wollte. Dann kommen die eben schon einmal auf Vorrat in die Bibliothek.
(Ein Vorteil, den man mit einer gut gefüllten Bibliothek hat, ist der, dass man bei Summer Sales o.ä. nur noch zwei Spiele kauft, die einen dann auch interessieren - den ganzen anderen Quatsch besitzt man nämlich schon :D)

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 19. April 2014 - 10:24 #

Ich hab mal selber nachgeschaut und bin mit einer not-played-Rate von 23% eigentlich noch zufrieden. Darunter sind auch viele Titel, die ich entweder vor 2009 gespielt habe (so lange ist das jetzt auch nicht her), die ich mehr aus Archivierungsgründen gekauft habe oder die gar keine Spiele sind, wie "Portal 2 Publishing Tool". Ausserdem gibt es einige Spiele, die nicht korrekt gezählt wurden, wie Dragon Age oder die Arkham-Serie.
Mehr als die Spielzeit würden mich Verkaufsstatistiken interessieren, vor allem auch von Early Access. Welche Spiele wann gekauft werden und zu welchem Preis. Dass die Top 15 einen so grossen Teil an der gesamten Zahl der verkauften Spiele einnehmen und so viele Valve-Titel darunter sind, hätte ich nicht gedacht.

Mittlerweile gibt es auch eine Liste mit den 100 meist besessenen Spielen. Sehr interessant auch für jede Konsolen vs. PC-Diskussion. Auch bei Spielen wie Skyrim oder Borderlands 2 kommt die Zahl an PC-Versionen den PS3/X360-Zahlen rein rechnerisch sehr nahe.

http://arstechnica.com/gaming/2014/04/steam-gauge-addressing-your-questions-and-concerns/2/

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 8:14 #

Oha ich hab laut Calculator grad mal 3 Spiele von meinen 87 noch nie gestartet. Damit kann ich sehr gut leben :)

Red Dox 16 Übertalent - 4118 - 18. April 2014 - 8:15 #

Ungespielt ist tatsächlich so eine Sache die mir auch bei diversen Bundle Käufen passiert. Letztes Humble Bundle z.b. hat mich nur Kingdom Rush interessiert und schon gabs wieder um die X Titel für Steam extra die ich wohl nie anwerfen werde [es sei denn die bekommen noch Karten, dann laufen die kurz bis alle drops weg sind].

Und dicht gefolgt kommt dann "wenig gespielt". Spiel sieht interessnat aus, ist gerade ein Schnäppchen, wird entsprechend eingetütet. Macht dann aber nach kurzer Zeit doch keinen Spaß´und wird links liegen gelassen. Wobei man da dank Schnäppchenpreis wenigstens kein schlechtes Gewissen über rausgeworfenes Geld haben muß :P

Steamfreund (unregistriert) 18. April 2014 - 8:45 #

Kleiner Fehler im Artikel:
Die Begriffe "Besitzer" und "in Besitz" sind bei Steam-Spielen etwas fehl am Platz. Das steht alles im Kleingedruckten.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3928 - 18. April 2014 - 8:46 #

Ich frage mich wieviel von den Spielen die mal gespielt wurden nur kurz angespielt wurden?

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 18. April 2014 - 8:54 #

Deswegen kaufe ich bereits in den 90ern keine Spielesammlungen mehr, da man das Meiste eh nicht gespielt hat. Und gerade heute kommt ständig so viel gutes Zeug nach, da hole ich mir bei Steamsales wirklich nur die 1-2 Titel, die ich sicher in den nächsten 1-2 Monaten spielen will bzw. zeitlich kann. Besitzen nur um des Besitzens willen ist bei keinem Hobby mein Ding.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 18. April 2014 - 9:26 #

Meine erste Spielesammlung war die play the Games volume 3(http://pics.mobygames.com/images/covers/large/1223130119-00.jpg ), bis auf Ultima Online hab ich alles davon ausführlich gespielt. Allerdings gab es damals noch kein Internet (zumindest nicht für mich und nicht als Flatrate), kein Spotify, keine Smartphones und viel weniger Sachen mit denen man sich die Zeit vertreiben konnte.

Anonymous (unregistriert) 18. April 2014 - 15:03 #

Das ist sicher vernünftig. Aber es ist doch klar wieso jemand ein Bundle kauft, wenn darin ein Spiel ist, dass er unbedingt will während es selbst im Sale noch deutlich teurer ist.

Fohlensammy 16 Übertalent - 4156 - 18. April 2014 - 10:49 #

Echt nicht verwunderlich. Selbst ich (ohne PC, der mit den Spielen der letzten Jahre etwas anfangen kann) habe einige Steam-Spiele gekauft, nur weil sie so unglaublich günstig waren. Irgendwann sollte man mal Zeit verkaufen. ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61307 - 18. April 2014 - 11:45 #

Unsterblichkeit ! So kannst du sagen: "Vielleicht spiel ich es in 100 Jahren mal an." XD

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7199 - 18. April 2014 - 11:04 #

Bei mir werden wohl knapp die Hälfte sein die ich wirklich länger als eine Stunde gespielt habe, den ganzen Indiebundles sei Dank ;)

Grinzerator (unregistriert) 18. April 2014 - 11:08 #

Bei mir sind auch definitiv mehr als ein Drittel ungespielte Titel. Gründe sind vielfältig, ich hol mir billige Steam-Spiele auch gerne mal als Backup für Disc-Spiele. Auf meinen Konsolen zocke ich bestimmt 70% der Spiele durch und jedes für wenigstens ein paar Stunden an. Ist irgendwie ein anderes Wertgefühl bei Retail-Spielen.

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 18. April 2014 - 11:17 #

Sind ja voll die Zocker , auf dem Pc. ;) .

Elton1977 19 Megatalent - P - 14646 - 18. April 2014 - 11:22 #

Da werden einem aber die Tatsachen unverblümt vor's Gesicht gehalten. Ich habe auch so einige Leichen in meiner Spiel-Bibliothek liegen...

vicbrother (unregistriert) 18. April 2014 - 12:29 #

Also ich habe auch nicht alle Spiele über Steam gespielt, weil ich diese zB noch per GoG oder für die Konsolen gekauft habe.

Was aber lässt sich aus der Auswertung schliessen?
Ich denke, neben den Spielen die sich als Rohrkrepierer erweisen und nur kurz angespielt werden kaufen viele Spieler einfach zu wahllos Spiele. Es reicht nicht, dass ein Test ein neues Feature enthüllt, ein Freund es vielleicht mal mit einem spielen würde oder in der Sammlung noch ein Platz fehlt (Steam vermietet m.W. ja nur). Ein thematischer Schwerpunkt muss also her.
Aber wenn beispielsweise ein RPG schon ohne Mods 100 Stunden Zeit kosten, erscheinen in der gleichen Zeit noch min zwei weitere RPGs die man kauft.

Ich glaube, die Branche hat dies auch erkannt und setzt deshalb auf eine Vereinfachung von Gameplays und Casualisierung: Mehr Menschen die Spiele kaufen sind besser, als Menschen, die zwar viel Geld für Spiele ausgeben, aber diese nicht spielen und sich so nicht an Spiel und Publisher binden lassen. Kleine durchspielbare Casualgames mit vielen DLCs sind daher auch ein Resultat dieser vorliegenden Erhebung.

Francis 14 Komm-Experte - 2551 - 18. April 2014 - 17:51 #

Kann ich fast glauben, in meiner Bibliothek hab ich den größten Teil durchgespielt und 99% zumindest angespielt. Viele Leichen kann man bei mir nicht finden.

Matej Samide 12 Trollwächter - 1063 - 18. April 2014 - 18:32 #

Kenn ich, nicht nur bei Steam-Titeln. Mein "will-ich-irgendwann-spielen-wenn-ich-die-Zeit-dazu-finde-Stapel" wird leider von Jahr zu Jahr eher größer als kleiner. Steam sorgt zumindest dafür, dass ich nicht überall die Boxen der Spiele rumliegen habe.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86471 - 18. April 2014 - 18:34 #

Ich habe da persönlich ne weit höhere Quote an nicht gespielten Titeln! :)

Serenity 15 Kenner - 3262 - 19. April 2014 - 7:51 #

Ich leider auch, liegt aber vorwiegend an den Humble Bundles oder Geschenken ;-)

Dre 13 Koop-Gamer - 1436 - 19. April 2014 - 12:53 #

Ich bin froh, dass mein Laptop nicht mehr so der neuste ist und ich alle meiner 11 Steamspiele auch durchgespielt habe.

Bei den Steam Sales ist es aber auch echt verführerisch Spiele zu kaufen, die man sonst nicht haben will aber kaum was kosten :D

Lorin 15 Kenner - P - 3634 - 22. April 2014 - 11:54 #

Also da bin ich ja mal voll dabei. Mind die Hälfte meiner gar nicht mal so großen Steam-Bibliothek habe ich noch nicht mal heruntergeladen, geschweige denn angespielt.

Die Sales haben mich immer wieder in Versuchung geführt. EIgentlioch Blödsinn, aber hey, die Entwickler haben was für ihre Mühen bekommen, das ist es ja was zählt.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2092 - 22. April 2014 - 13:54 #

Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Habe zwar nicht so viele Spiele auf Steam, aber bei Spielebundles durchaus Spiele dabei, mit denen ich weniger als 60 Minuten verbracht habe.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
FreylisJörg Langer
News-Vorschlag: