Crysis 2: Nach Gamespy-Schließung nicht mehr online spielbar

PC 360 PS3
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24253 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

14. April 2014 - 14:55 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Crysis 2 ab 9,80 € bei Amazon.de kaufen.

Anfang April gab Gamespy bekannt, dass sie ihre Multiplayer-Server ab dem 31. Mai abschalten werden (wir berichteten). Einige Spiele wie die Arma-Serie oder Nintendos First-Party-Entwicklungen auf der letzten Konsolen-Generation nutzen dieses System für ihren Mehrspieler-Modus, wodurch viele Titel von der Schließung betroffen sind. Nintendo stellt etwa ihren Online-Service Wi-Fi Connection für Wii und den DS ab dem 20. Mai komplett ein. Nun bestätigte Crytek in einem Foren-Beitrag, dass die ersten beiden Ableger der Crysis-Reihe das gleiche Schicksal ereilt.

Ab dem 31. Mai werden die Multiplayer-Modi der PC-Version von Crysis und Crysis 2 nicht mehr spielbar sein und müssen sich mit den Singleplayer-Kampagnen begnügen. Die Konsolenversionen für Xbox 360 und PlayStation 3 sind von der Gamespy-Schließung hingegen nicht betroffen.

Andere Entwickler wiederum pflegen nachträglich ihre Titel weiter, so hat Electronic Arts bereits im Twitter-Kanal ihres Online-Dienstes bekannt gegeben, dass sich ein Patch für die betroffenen Battlefield-Teile in Arbeit befindet. Derzeit ungenau ist die Sachlage bei Titeln wie Red Dead Redemption und Civilization 4, die ebenfalls auf Gamespy setzen. Sowohl Rockstar als auch Firaxis haben sich zu einer möglichen Fortführung der Mehrspieler-Funktionalität mittels eines anderen Dienstes noch nicht geäußert.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 14. April 2014 - 15:05 #

Ich sag's ja nur ungern, aber ich hab's ja gesagt ;-)

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 14. April 2014 - 15:14 #

Von EA kennt man das ja mittlerweile, aber Nintendo hat mich mit seiner Ankündigung am meisten enttäuscht.

grestorn 12 Trollwächter - P - 1189 - 14. April 2014 - 16:53 #

Bitte Artikel nochmal genau lesen...

drako 15 Kenner - 3009 - 14. April 2014 - 16:54 #

Nein EA zu lesen reicht... ;)

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 14. April 2014 - 21:36 #

Was genau willst du mir sagen?

Anonymous (unregistriert) 15. April 2014 - 3:22 #

Das EA nichts dafür kann das Gamespy geschlossen hat?

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 15. April 2014 - 8:58 #

In diesem Fall mag sein. Aber EA macht seine älteren Titel regelmäßig nicht mehr online spielbar. Was hat das mit meinem Kommentar zu tun?

Metalstryke 12 Trollwächter - P - 853 - 15. April 2014 - 21:26 #

Ich glaub er meinte den Teil mit Nintendo. Wenn ich den Artikel richtig verstanden haben, liegt es mitunter an den Gamespy Serverschließungen das Nintendo auch ihre Dienste für Wii und DS einstellen und nicht direkt bei Nintendo das Sie den Onlinedienst einfach nicht mehr weiterführen möchten.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 16. April 2014 - 11:23 #

Ich behaupte einfach mal, dass es mit den schleppenden WiiU-Verkäufen und dem kurz bevorstehenden Release von Mario Kart 8 zu tun hat.

Novachen 19 Megatalent - 13065 - 16. April 2014 - 19:18 #

Naja.. aber viele Top Multiplayer Spiele von der Wii haben aber noch keinen Nachfolger. Angefangen bei Smash Bros.

Birdman 09 Triple-Talent - 299 - 14. April 2014 - 15:15 #

Mooooooment mal. Ich hab das Spiel bei Steam gekauft und installiert und kann es dann trotzdem nicht mehr online spielen ? Sogar für "The Ship" finde ich heute noch Server, und das ist deutlich älter...

Name (unregistriert) 14. April 2014 - 17:09 #

Ist aber kein natives Steamspiel und nutzt nicht den Steamunterbau für MP für den MP-Modus sondern ebend Gamespy.
Wie ebend auch die alten Battlefieldteile, die noch ganz viel älter sind als The Ship.

Aber tröste dich damit, sollte Steam mal vor die Hunde gehen, dann kannst du the Ship nicht mal mehr installieren.

Anonymous (unregistriert) 15. April 2014 - 3:26 #

Du kannst auch alle Games for Windows Live Spiele nicht mehr online spielen die du über Steam gekauft hast, weil auch diese Spiele Games for Windows Live für Multiplayer benutzt haben statt Steam oder was auch immer. Steam erlaubt immer nur den Kauf und Download, alles andere kann dann entsprechende Mängel aufweisen.

Bulletstorm z.B. verkaufen sie jetzt nicht mal mehr, wurde aus dem Shop entfernt, jetzt wo Games for Windows Live geschlossen hat. Nur Leute die es vorher noch gekauft haben finden es jetzt immer noch in ihrer Bibliothek - nicht das Leute die online spielen wollten davon jetzt noch was hätten.

Smutje 16 Übertalent - P - 4259 - 23. April 2014 - 17:14 #

... hmm, Virtua Tennis 4 allerding benötigt auch GfWL und dort kann ich noch Online Spiele starten?!

PatStone99 16 Übertalent - 4153 - 14. April 2014 - 15:16 #

Bei Crysis 2/ Wars habe ich schon damit gerechnet, dass EA bzw. Crytek den Multiplayer fallen lassen. Immerhin wird die Battlefield-Reihe gepatcht.

ImDyingYouIdiot 17 Shapeshifter - 7227 - 14. April 2014 - 15:16 #

Ein wenig schade um den des Erstlings, aber die Multiplayer-Komponente des 2. Machwerks seitens Crytek wird wohl keiner vermissen. Und selbst wenn, Call of Duty gibt's noch immer. Spielte sich genauso, sah nur wenigstens hübsch aus.

Vinter 10 Kommunikator - 500 - 14. April 2014 - 15:40 #

Aber aber..... das ist doch alles gar nicht schlimm, wenn wir Onlineservices nutzen. Die Entwickler werden doch bestimmt nen Patch entwickeln, wenn die Pleite gehen! Bestimmt. Da glaub ich fest dran.

Und jetzt nochmal langsam: Wer war nochmal für Kontenbindung, Onlineplattformen und ähnliche Geißel? Aber man ist ja Nörgler, wenn man sowas vorhersagt.

drako 15 Kenner - 3009 - 14. April 2014 - 16:08 #

Moment mal Battlefield 2 und 2142 gab es ja schon vor dem Kram. Irgendeiner muss ja Server bereit stellen und finanzieren damit man darauf zocken kann. Das Server nach ner Zeit abgeschaltet werden ist ja auch bei Spielen so die vor dem Kram da waren, sowas kann immer passieren wenn die Betreiber von Servern Pleite gehen oder es keinen Sinn mehr macht sie zu finanzieren. Die einzige Möglichkeit, ein Spiel weiter im MP zu nutzen, wäre wenn die Spieler selber für die Server zahlen.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7788 - 14. April 2014 - 16:26 #

Da gibt's eine ganz einfache Möglichkeit: Einfach dedizierte Server möglich machen und fertig. Es spricht ja überhaupt nichts dagegen, wenn die Spieler die Server selber stellen. Aber das wollte man ja nicht.

drako 15 Kenner - 3009 - 14. April 2014 - 16:46 #

Oh ja die habe ich ganz vergessen, weil schon ewig nicht mehr gesehen :D

Da frage ich mich eigentlich nun wieder wieso die eigentlich keiner möchte (Spieler mal ausgenommen)?

Peter (unregistriert) 14. April 2014 - 20:03 #

Weil die außerhalb des Ökosystems der fetten Publisher sitzen. Und solchen Leuten kann man keine Ingame-Items verkaufen oder ihre Daten weiter verhökern, da ihre Accounts und die Matches nicht in Reichweite von EAbisoftvision liegen.

drako 15 Kenner - 3009 - 14. April 2014 - 21:46 #

Wäre nett mit Quellen ansonsten nette Verschwörungstheorie ;)

Anonymous (unregistriert) 15. April 2014 - 3:30 #

Was ist daran eine VT? So ein Quatsch. Natürlich wollen Hersteller ihre Kunden möglichst eng an die eigenen Services binden. Wo warst du die letzten 10 Jahre? Beim Windows Store, alles mit Apple und natürlich auch Steam geht es um gar nichts anderes. Was meinst du wie viele Spiele Valve verkauft weil alle Spieler jedes mal wenn sie spielen wollen damit gleichzeitig auch den Shop aufmachen und dann den aktuellen Sale zu Gesicht bekommen? Wie kann man nur so naiv sein?

drako 15 Kenner - 3009 - 15. April 2014 - 10:26 #

Ganz ruhig bleiben war nur ein kleine Seitenhieb auf die Art wie es ausgedrückt wurde ;)

Gerade das Ökosystem der "fetten" Publisher und Daten verhökern finde ich amüsant.

Namen? (unregistriert) 14. April 2014 - 16:48 #

Irgend ein zentraler Server muss die aber untereinander vermitteln, wenn du die direkte IP des dedicated Servers nicht kennst, kommst du ohne Vermittlungs-Server auch nicht weit.

Aber hauptsache mal wieder gegen die bösen Publisher und für die Rettung des Onlinegamings, dem dedicted Server, gepoltert, gut hast du das gemacht.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4419 - 14. April 2014 - 16:51 #

Auch das Vermitteln könnte über Spieler-Server organisiert werden, ist ja bei vielen File-Sharing-Systemen genauso oder beim Bitcoin.

Peter (unregistriert) 14. April 2014 - 20:10 #

Klar. Weil man für die Veröffentlichung von IPs heutzutage auch Raketentechnik braucht.

Da reicht theoretisch sogar 'ne HTML mit 10 Zeilen, um die öffentlich zu machen. Und selbst wenn man das ganze größer aufziehen will: webspace mit ein bisschen Rechenkraft darunter kostet heutzutage weniger als das Brot beim Bäcker. Das Ding muss schließlich nicht mehr können als IPs registrieren und bereitstellen.

Lebt die Community, passiert das eh von selbst. Wenn man sich nur anschaut, was die Leute alles an Mods und Managern zusammen hacken mache ich mir um die Bereitstellung einer Plattform zum abgreifen von ein paar Adressen die geringsten Sorgen.

Name (unregistriert) 14. April 2014 - 17:06 #

Die brauchen auch einen Masterserver der bei irgendwem gehostet werden muss und von dem alle Kopien des Spieles wissen müssen.
Sonst kannst du nurnoch über directIP auf einen Server kommen, weißt aber noch immer nichts von den anderen.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39332 - 14. April 2014 - 17:35 #

Ist aber immer noch besser als überhaupt nicht mehr Online zu spielen.

Master of Disaster (unregistriert) 14. April 2014 - 21:24 #

Nein, einen Masterserver brauchst du nicht. Es reicht, wenn du eine IP aus dem Serververbund hast, und dich dort einklinkst. Läßt sich alles machen :)

Namenlos (unregistriert) 15. April 2014 - 0:03 #

Ehm nein?
Wenn das Spiel nur über dedicated Server verfügt, dann ist jeder Server für sich alleine und weiß nichts von den anderen. Auch ein Masterserver würde nicht einen Server über die anderen informieren. Der Spielt nur das Telefonbuch für den Client des Spielers.

Natürlich könntest du in die dedicated Serversoftware irgend eine Art von P2P Mechanismus einbauen über den die Server kommunizieren können.
Nur fällt mir kein Spiel mit dezentraler P2P Kommunikation von Servern untereinander ein.
Schmeiß mal nicht P2P Matchmaking (für das zumeist auch ein Masterserver verwendet wird) mit Server Client Strukturen zusammen.

Anonymous (unregistriert) 15. April 2014 - 3:27 #

Wenn Steam dann irgendwann schließt oder von Facebook gekauft wird, dann fallen tausende Spieler weltweit mit einem Herzinfarkt tot um.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4419 - 15. April 2014 - 15:26 #

Möglich, aber ich werde nicht dazugehören. Wenn ich Spiele für 5 Euro oder weniger bekommen habe und darin zig oder mehr Stunden verbracht habe, kann ich wegen Preis-Leistungs-Verhältnis nicht meckern, zumal ich das Risiko durch Käufe bei GoG, Gamefly oder den bei Gamersglobal verlinkten Dienst streue, wäre das alles halb so schlimm.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5646 - 14. April 2014 - 15:44 #

Ohne Meldung wär's wahrscheinlich auch niemandem aufgefallen...

NickL 13 Koop-Gamer - 1695 - 14. April 2014 - 16:17 #

Was ist mit Borderlands 1?
Das Spiel via Gamespy mit Freunden zu spielen war einfacher als einen VPN mit Teamspeak/Skype zu basteln.

blobblond 19 Megatalent - 18416 - 14. April 2014 - 19:40 #

Laut https://twitter.com/GearboxSoftware/status/452149256229363712 arbeitet Gearbox an einer Lösung
@MeioNoob We’re on the case. Nothing to announce yet, but the team is working on a solution!
— Gearbox Software (@GearboxSoftware) April 4, 2014

Auf reddit http://tinyurl.com/nmjqdvm hat es einer mal alles zusammengefasst.
"Bohemia Interactive: "We are planning to introduce an alternative solution using Steam to Arma 2: Operation Arrowhead and Arma 3 users. Other games... will have [a] more limited multiplayer experience with loss of server browser... That said, direct IP connection to servers should work even after Gamespy services are no longer available.""
http://tinyurl.com/qgky54k
"Capcom: "There are a few titles for which Capcom utilizes GameSpy's matchmaking services for online gameplay. We are evaluating migration solutions and will have more information in the near future""
http://tinyurl.com/ollke5j

Epic: ""We're spinning [up an in-house solution] next week and we don't foresee any impact."
http://tinyurl.com/ollke5j
"Activision: "Activision won't be affected.""
http://tinyurl.com/mvqnnvx

Maik 20 Gold-Gamer - - 21901 - 14. April 2014 - 16:33 #

Das setzt natürlich der genialen Mod Mechwarrior Living Legends für Crysis Wars ein Ende. :( Überhaupt sürften dann etliche Mods nicht mehr funktionieren.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1736 - 14. April 2014 - 16:42 #

Man bin ich froh, dass ich meine Spiele von 1998 wie Half-Life noch problemlos online spielen kann. ;)

Namen? (unregistriert) 14. April 2014 - 16:50 #

WON geht noch?

stillnoai (unregistriert) 14. April 2014 - 17:42 #

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich von Entwicklern, Publishern, Gamern etc. runtergemacht wurde, weil ich es wagte, vor der Enteignung des Spielekunden zu warnen. Ich habe meine Konsequenzen gezogen und kaufe nur mehr DRM freie Spiele. Denn wenn ich zahle, will ich ein Spiel, auf Datenträger mit Handbuch, OHNE Zwangsregistrierung und Überwachung. Ich wills verkaufen können. Ich wills offline installieren können. Und wenn ich erwägen soll ein Spiel als Download zu kaufen gilt ebenfalls: Kein DRM und es darf nicht mehr als 15 kosten. Schließlich fehlt Packung, Handbuch, Datenträger, Verkaufsrecht, Datenschutz.

Es gibt nunmal eine Menge OFFLINE Spieler und deren Geld abzulehnen ist einfach dumm. Denn oft sind das die Älteren, ja jene, die sich mehrere Spiele im Monat leisten könnten. Mal ne kurze Liste von Pflichtkäufen, die ich dank Steam etc. leider nicht erwerben konnte: X-Com Complete, Civ V Complete, Fallout New Vegas, Skyrim, Fifa 14, Age of Wonders 3 und unzählige Budgettitel, wo ich oft mit dem Kopf schütteln muss. Denn was bringt es überhaupt ein 3-15 Euro Spiel zu schützen ? Das kopiert doch eh keiner.

FAZIT: Schütz eure Release Titel mit DRM, wenn Ihr glaubt, das euch das mehr Einnahmen bringt. ABER: Entfernt es nach 6-12 Monaten per legalem Crack. So verdient Ihr an Beiden Gruppen von Gamern.

stillnoai (unregistriert) 14. April 2014 - 17:44 #

Wenigstens Complete Ed. die am Ende der Verwertungskette rauskommen (Legendary Ed. von Skyrim z.b. oder Civ Complete) sollten DRM frei sein. Auf Amazon gibts massig Kommentare von Leuten, die sich auf Skyrim Legendary gefreut haben und es dann doch nicht kaufen, weil man Steam aufgezwungen bekommt.

stillnoai (unregistriert) 14. April 2014 - 17:46 #

DIRECT IP mit Freunden, die nen schnellen Anschluss haben, war mir immer am liebesten. Firmen server sind meist slow, weil weit weg und stark frequentiert.

Namen? (unregistriert) 14. April 2014 - 18:04 #

Von wem genau, bei welchen Anlässen und wegen welchen konkreten Aussagen wurdest du denn von Zitat "Entwicklern, Publishern, Gamern etc." runtergemacht?
Vor allem erste beide Gattungen würden mich sehr konkret interessieren, vor allem mit konkreten Beispielen, wo DU heruntergemacht wurdest.
Wer sich schon mit derart grossen Worten zum Christus der DRM-freien Welt aufzuschwingen versucht, sollte es dann auch belegen, ansonsten bleiben es grossmäulige Worte zur vermeintlichen Steigerung der Schwere der eigenen Worte.

TheCoon 12 Trollwächter - 1172 - 14. April 2014 - 19:57 #

Yo, das gleiche habe ich auch gedacht... Bin echt neugierig, welche Entwickler und Publisher ihn persönlich runtergemacht haben und bei welchen Gelegenheiten diese Kontakte stattgefunden haben sollen.

Anonymous (unregistriert) 15. April 2014 - 3:32 #

Du machst ihn gerade runter. Zum Beispiel. Klar, hätte eleganter formuliert sein können, ändert aber nichts daran das die Aussage stimmt. Wer diese Meinung hat wird sofort angegriffen. Leidenschaftlich.

Namen? (unregistriert) 15. April 2014 - 12:08 #

Ich hinterfrage die Grossmäuligkeit, nicht die Aussagen die er trifft, die habe ich nicht gewichtet.

TheCoon 12 Trollwächter - 1172 - 15. April 2014 - 18:23 #

Häh? Seine Meinung wurde doch gar nicht angegriffen... Wir möchten wissen, wann Entwickler und Publisher ihn runtergemacht haben. Von Gamern reden wir doch gar nicht.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3263 - 14. April 2014 - 22:22 #

Was juckt mich ein "retail" Spiel wo der Kopierschutz "aus Versehen" nicht mit dem neusten Windows funktioniert?
Und wie soll ein Shop der was Online anbietet ohne DRM funktionieren?
Das Märchen von GoG? Und was ist ein legal Crack?
.
Niemand zwingt einem ein Spiel für 55€ bei MM & Co zu kaufen.
Niemand zwingt einem ein DLCs für XXX€ zu kaufen.
Nur alle / mehr als genug machen es; es wird also nicht wieder besser sondern es wird noch mehr "Features" geben.
.
Ich "kaufe" meine Spiele nur noch bei Steam und GoG (jaja ausnahme BF)
Für mich ist es ein deutlicher Schritt in Kundenfreundlichkeit wenn ich mich nicht mehr über DVD-LW, langsamme Installationen, Patches, Keys und was was ich rumärgern muß.
Weiterverklaufen ist bei PC Spielen kein Argument da man das entweder nicht darf (praktisch gesehen) und oder es keine Käufer gibt.

Hedeltrollo 17 Shapeshifter - P - 8852 - 15. April 2014 - 0:06 #

Das hat mit DRM aber nix zu tun.

Skotty 12 Trollwächter - 909 - 14. April 2014 - 18:34 #

War ja zu erwarten. In ein paar Jahren werden keine Spiele mehr im Retro-Fach auftauchen. Um Patche wird sich auch niemand mehr kümmer, da diese keinen Umsatz generieren.
Ergo wird man daran gehindert sein bezahltes Gut zu nutzen. Toll!

Aber die Majorität der Leute will es ja nicht anders......

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11542 - 14. April 2014 - 19:07 #

ist auch wieder eine typische psychologische falle, dass die anderen stets die dummen sind und bestimmte sachverhalte nicht durchschauen würden.
von einem selbst merkt man das natürlich nicht. und konsequenzen zieht man ja auch nicht daraus. mag zwar sein, dass so einige die neuen drm-mechanismen nicht toll finden, unterstützt wirds durch entsprechenden spiele-kauf aber trotzdem.

Skotty 12 Trollwächter - 909 - 14. April 2014 - 22:32 #

Mag ja sein, daß das für dich gilt. Auch eine "typische psychologische Falle" über Leute zu urteilen, die man gar nicht kennt. Auf solche Hobby-Profiler wie dich kann ich echt verzichten.

Ich habe meine Konsequenzen daraus gezogen und mein Hobby u.a. deswegen weitesgehend an den Nagel gehängt. Darüber habe ich mich auch schon mit Jörg unterhalten und eben mein Abo nicht verlängert. Konsequent genug?

Ja, ich rege mich auch über den von dir beschriebenen Typus Spieler auf, der in Foren oder eben hier rumnöhlt, dann aber beim nächsten Streich trotzdem wieder bedenkenlos zugreift und daher eben völlig inkonsequent ist (Übrigens auch eine allzu menschliche Eigenschaft, leider!)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11542 - 15. April 2014 - 2:54 #

"Mag ja sein, daß das für dich gilt. Auch eine "typische psychologische Falle" über Leute zu urteilen, die man gar nicht kennt."

ironie? überlege mal, was ich dir mit meinem post gerade mitgeteilt habe.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 15. April 2014 - 14:42 #

Wie sollte die Mehrheit der Leute auch erkennen, welche Middleware genutzt wird und wie lange diese "weiterleben" und kompatibel bleiben wird?

Hedeltrollo 17 Shapeshifter - P - 8852 - 15. April 2014 - 0:06 #

Arma 2 und 3 werden übrigens auf Steam umgestellt.

Novachen 19 Megatalent - 13065 - 16. April 2014 - 19:21 #

Naja, betrifft sehr viele andere Spiele auch...

Bei Crysis 2 geht das ja noch, aber bei mehr oder weniger puren Multiplayertiteln ist das immer ziemlich hart, weil damit das Spiel ja nutzlos wird. Auch bei MMOs immer blöde, dass dann keine Tools für Privatserver o.ä. kommen. Oder eben wie hier keine Tools zur Serverfindung zur Verfügung gestellt werden... ich meine nen Dedicated Server sendet ja immerhin auch Signale ins Netz, die sagen, dass er da ist ^^.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit