Driveclub: "Es gibt keine Mikrotransaktionen"

PS4
Bild von joker0222
joker0222 35376 EXP - 22 AAA-Gamer,R9,S1,A8,J5
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

11. April 2014 - 9:27 — vor 32 Wochen zuletzt aktualisiert

Auf Nachfrage hat Paul Rustchynsky, Design Director bei den Evolution Studios, via Twitter die Implementierung von Mikrotransaktionen im Rennspiel Driveclub  "absolut" ausgeschlossen. Er ergänzte, "sogar [die Reihe] Trials [mit Trials Frontier für iOS] wurde von dieser Seuche befallen".

Die von einem User gestellte Frage nach einem Micropayment-System kommt nicht von ungefähr. Zuletzt kamen auch viele Vollpreis-Rennspiele nicht ohne derartige Mechanismen aus, die es gegen Echtgeldzahlungen ermöglichen, den Spielerfolg zu beschleunigen oder Ingame-Gegenstände zu erhalten. Sony selbst hatte ein Mikrotransaktionsystem zuletzt in Gran Turismo 5 zugelassen, das es in ähnlicher Form auch im Xbox-One-exklusiven Forza Motorsport 5 gibt und wohl auch in Ubisofts noch nicht verfügbaren Open-World-Rennspiel The Crew enthalten sein wird (wir berichteten hier und hier).

Ein Releasedatum für das ehemals als PS4-Launchtitel gedachte Driveclub wurde jedoch immer noch nicht bekanntgegeben. Erst im März sickerte durch, dass die Verschiebung offenbar nicht bloß erfolgte, um mehr Zeit zum Feintuning zu haben, sondern für eine grundlegende Überarbeitung des Spiels genutzt wurde (wir berichteten). Trotz der Verschiebung ist seitens Sony weiterhin geplant, dass PlayStation-Plus-Kunden zum Launch eine Grundversion von Driveclub kostenlos aus dem PSN herunterladen können.

Punisher 17 Shapeshifter - Abo - 6886 EXP - 11. April 2014 - 8:51 #

"Grundlegende Überarbeitung" = entfernen von Microtransaktionen?

Nicht, das ich das schlecht fände, aber irgendwie empfinde ich es als nicht glaubwürdig anzunehmen, dass irgendein Big Player sich wirklich aus reiner Nächstenliebe von dieser finanziell extrem lukrativen Möglichkeit der Umsatzgenerierung fern halten würde. Ein wenig habe ich den Eindruck, Sony macht auf dem Kurs weiter, wenig positiv aufgenommene Maßnahmen der Mitbewerber zu PR-zwecken ins Gegenteil zu verkehren. Auch dagegen ist nichts einzuwenden, ich hoffe es funktioniert insofern, dass die Branche dem Druck nachgibt, den Sony hier aufbaut.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7356 EXP - 11. April 2014 - 9:17 #

Das hab ich mir auch gedacht :D Nach dem "Shitstorm" bei GT6 hat man wohl alles umgeworfen. Da Driveclub anfangs ja auch in irgendeiner Form kostenlos werden sollte ( Demo oder PSN oder so was), wäre das auch nicht ganz unrealistisch.

Craig David (unregistriert) 11. April 2014 - 9:18 #

Wenn es nicht erscheint, kann es auch keine Mikrotransaktionen haben. ;-)

crackajack 10 Kommunikator - 477 EXP - 11. April 2014 - 10:01 #

Keine einzelnen Autos, eben Mikro, aber größere AMG, Ruf, DTM, Musclecar Pakete?
Kommt jedes neue Auto und Strecke gratis nachgeliefert?
Oder kommt nach Release gar nichts mehr? Bis DC2?

Gerade für so ein Onlinerennspiel finde ich es in Ordnung wenn der Fuhrpark und die befahrbaren Strecken von Zeit zu Zeit erweitert werden.

Solange die Grundausstattung passt, muss niemand neidisch auf ein paar extra Autos schielen. Anders sieht es aus wenn nur 10 Autos drin sind und 300 nachgekauft werden sollen. (was wohl mitunter die PS+ Edition ist, die dafür aber eben nur das PS+ Abo kostet)

Sven Gellersen Community-Moderator - Abo - 7453 EXP - 11. April 2014 - 17:26 #

Du verwechselst Mikrotransaktionen mit DLCs. Das ist schon ein Unterschied.

Maverick 21 Motivator - Abo - 28817 EXP - 11. April 2014 - 10:19 #

Eigentlich sind diese "Mikrotransaktionen" bei Rennspielen doch schon fast ein alter Hut, man nehme da nur NFS: Hot Pursuit (aus 2010) oder NFS: The Run (aus 2011). Die Spiele hatten auch schon DLC`s (Time-Saver Packs) an Bord, mit denen man gegen Zahlung von Echtgeld Events und Autos vorzeitig freischalten konnte.

Vampiro 19 Megatalent - Abo - 18392 EXP - 11. April 2014 - 12:38 #

Wenn es eine Grundversion gibt, gibt es also doch Mikrotransaktionen.

Dass es bei PS+ nur eine Grundversion geben wird, finde ich nicht so toll. Dann lieber ein vollwertiges, weniger zugkräftiges Spiel.

Punisher 17 Shapeshifter - Abo - 6886 EXP - 11. April 2014 - 13:19 #

Na, DLC schließt er ja nicht aus. Nur Microtransaktionen. Wenn wirs genau nehmen wäre ein einzelnes Auto für 10 Euro oder so auch keine Microtransaktion... es fehlt das Micro. ;-)

Vampiro 19 Megatalent - Abo - 18392 EXP - 12. April 2014 - 12:39 #

Da hast du recht :-D

"Nein, wir wollen unsere Kunden nicht ausnehmen, wir wollen ihnen nur das bieten, was sie wollen!"

Skeptiker (unregistriert) 11. April 2014 - 13:25 #

Wo hören Mikrotransaktionen auf und wo fangen Makrotransaktionen an.
Angeblich hat Forza 5 Mikrotransaktionen, aber ein Auto für
50 Euro ist doch keine Mikrotranaktion!
Sind DLCs mikro oder makro?
Bezieht sich mikro/makro auf den Preis, oder die gelieferte Menge?

Warum gibt man sich in der Spielebranche immer mit schwammigen Begriffen wie Indie, F2P oder Mikrotransaktionen zufrieden, bei
denen jedem Naturwissenschaftler die Haare zu Berge stehen (genau
genommen die Kopfbehaarung). Ist das die Casualisierung des
Spielejournalismus?

Andreas 16 Übertalent - Abo - 4497 EXP - 11. April 2014 - 13:31 #

Niemand hat die Absicht Mikrotransaktionen zu erheben...

Sven Gellersen Community-Moderator - Abo - 7453 EXP - 11. April 2014 - 17:29 #

"Sony selbst hatte ein Mikrotransaktionsystem zuletzt in Gran Turismo 5 zugelassen, [...]"

-> Korrektur: Es war Gran Turismo 6.

Sven Gellersen Community-Moderator - Abo - 7453 EXP - 11. April 2014 - 17:35 #

Ich glaube, einige hier verwechseln gerade Mikrotransaktionen mit DLCs bzw. werfen beides in einen Topf. Streng genommen sind Mikros auch DLCs, aber mit Mikros (bzw. Makros bei größeren Beträgen) sind üblicherweise "Komfort-Extras" gemeint, also zum Beispiel mehr Geld auf dem Spielkonto, Exp-Boosts, bessere Waffen früher bekommen und ähnliches. DLCs sind eher Inhalte, die das Spiel an sich erweitern z.B. neue Rennstrecken / Autos, Story-Erweiterungen oder neue MP-Maps.

Soll heißen, es werden in DriveClub vermutlich nach und nach neue Auto-Packs und so zum Kauf im Store angeboten werden, aber eben keine der "Komfort-Extras".

crackajack 10 Kommunikator - 477 EXP - 13. Mai 2014 - 10:27 #

Ich glaube du weißt nicht was Mikrotransaktionen sind.
Es handelt sich um kleine (rund um 1-3 Euro) Beträge für irgendwas. Eine Semmel beim Bäcker wäre auch eine, genauso wie ein Autodownload in einem Rennspiel, genauso wie 2€ für 2000 Shitcoins mit denen man 1 Liter Ingame-benzin oder einen halben Reifen kaufen kann.
Und angesichts der Klarstellung die mittlerweile erfolgte, war die Aussage dass keine Mikrotransaktionen drin sein werden völlig falsch.

Sven Gellersen Community-Moderator - Abo - 7453 EXP - 13. Mai 2014 - 19:12 #

Und wo habe ich was anderes behauptet?

crackajack 10 Kommunikator - 477 EXP - 14. Mai 2014 - 12:32 #

"Ich glaube, einige hier verwechseln gerade Mikrotransaktionen mit DLCs bzw. werfen beides in einen Topf."
Der einzige der da völlig sinnfrei, und noch dazu schwammig weil in einem Satz schon im nächsten dann doch nicht, trennen versucht bist du.

Es richtet sich nur nach Preis und nicht danach was gekauft wird!

Nun heißt es ja es wird Komfort-Extras, die du auch Mikro nennen erlaubst, geben: Autos freischalten die man sich ansonsten erspielen müsste. "Keine Mikrotransaktion" wie lauthals versprochen, war völlig gelogen.
Außer sie wollen nur 19.99 BMW-Pack, 39.99 German-Pack und ultimate-Pack für alles um 79,99 Freischaltpakete verkaufen...

Sven Gellersen Community-Moderator - Abo - 7453 EXP - 14. Mai 2014 - 12:36 #

Ich habe geschrieben: DLCs sind technisch gesehen Mikrotransaktionen, da eine Mikrotransaktion nunmal ein Download für ein paar Euro ist. Im üblichen Sprachgebrauch wird aber zwischen Mikros und DLCs unterschieden. Oder hast Du je jemanden von DLCs sprechen hören, wenn es um Exp-Boosts ging? Oder umgekehrt jemanden von Mikros reden hören, wenn es um eine Story-Erweiterung ging? Vermutlich nicht und genau deswegen kann man DLCs und Mikros nicht in einen Topf werfen, was viele hier aber gemacht haben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Sport
Rennspiel
ab 0 freigegeben
3
Evolution Studios
Sony Computer Entertainment Europe
08.10.2014
7.5
5.9
PS4
Amazon (€): 48,00 (PlayStation 4), 54,00 (PlayStation 4)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang