Amazon: "Fire TV füllt die Lücke zwischen AAA und Casual"

Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24252 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

10. April 2014 - 14:43 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Amazons Vice President of Gaming Mike Frazzini hat sich in einem Interview mit Time.com zum Spieleaspekt des kürzlich vorgestellten Amazon Fire TV geäußert. So fülle das Spielestreaming der Set-Top-Box "eine Lücke zwischen aufwändigen AAA-Titeln und weniger anspruchsvollen Mobilspielen". Frazzini nennt Minecraft als exemplarisches Beispiel dafür und hofft, dass auch die eigenen Ableger wie das exklusive Sev Zero die Zielgruppe zufriedenstellen. Hierfür warb Amazon einige bekannte Entwickler wie Portal-Miterfinderin Kim Swift an.

Die hauseigenen Amazon Game Studios peilen laut Frazzini einen Zeitraum von jeweils sechs bis 18 Monaten pro Spielentwicklung an. Diese Arbeit soll in Teams von fünf bis 30 Personen stattfinden. Grafisch wolle man nicht mit den teureren Plattformen wie Xbox One und Playstation 4 mithalten, Amazon Fire TV sei nicht als Konkurrenz für diese gedacht.

Kürzlich gab es Gerüchte, dass Google eine sehr ähnliche Set-Top-Box namens Android TV plant (wir berichteten). Diese soll genauso wie Amazon Fire TV Spiele streamen können und ebenfalls über einen optionalen Controller verfügen. Um bei diesem Wettbewerb der Dickschiffe nicht ganz in Vergessenheit zu geraten, meldete sich kürzlich auch noch Ouya-Chefin Julie Uhrman zu Wort: Ihre Android-Konsole sei für Spieler besser geeignet als das Amazon Fire TV.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12279 - 10. April 2014 - 15:10 #

JA ich bezweifel das mal stark, vor allem weil die Lücke zwischen AAA und Casual gewaltig ist.

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 10. April 2014 - 15:14 #

Was hat denn Aufwand mit Anspruch zu tun?

Vampiro 21 Motivator - P - 30539 - 10. April 2014 - 19:45 #

Was für eine Lücke? Minecraft läuft auf iPad, PS3, Xbox, PC. Wo ist da eine Lücke?

Crazy P. (unregistriert) 11. April 2014 - 21:03 #

Ich sehe da keine Lücke. Die meisten AAA sind doch eh Casual.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit