Star Trek Timelines: Ankündigung und erste Informationen

iOS Android Browser
Bild von Maik
Maik 22097 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S4,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

9. April 2014 - 9:54 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Vor einem Jahr erschien das letzte Spiel im Star-Trek-Universums – allerdings enttäuschte uns Digital Extremes' 3D-Actionspiel Star Trek im Test (GG-Test: 5.5), die aktuelle User-Bewertung liegt mit einem Durchschnitt von 4.8 sogar noch darunter. Jetzt kündigt sich der nächste Versuch an: Disruptor Beam hat mit Star Trek Timelines eine Mischung aus Strategie- und Rollenspiel für iOS, Android und gängige Browser angekündigt. Disruptor Beam ist auf Social Games spezialisiert und gestandenen Spielefans bislang eher kein Begriff, auch wenn sie bereits das lizenzstarke iPad-Spiel Game of Thrones Ascent veröffentlicht hat.

Die Erkundung fremder Welten wird das Kernelement sein, gefolgt von der Erforschung und Herstellung verschiedener Technologien. In der Story soll es quer durch das gesamte Star-Trek-Multiversum gehen. So kann es passieren, dass neben Spock auch Captain Picard zu eurer Crew gehört. Viel Zeit und Text will der Entwickler in die Geschichte und Quests stecken, dafür sollen Texter aus Star Wars - The Old Republic oder Dragon Age sorgen. Das Kampfsystem soll rein taktisch sein, die Crew-Fähigkeiten spielen angeblich eine große Rolle.

Bitte nicht zu früh freuen: Das kurze Video im Anschluss zeigt euch nur das animierte Logo und keinen Spielinhalt, denn die Entwicklung steht noch am Anfang.

Video:

Namen (unregistriert) 9. April 2014 - 9:40 #

Browser IOS und Android.
Ehm ja, das weckt Freude.

Also wenn es um Star Trek Spiele geht, dann hat mich diese News fleetops.net/news/item/246-future-of-fleet-operations sehr viel mehr erregt.
Auch wenn es wohl noch mal 2 Jahre dauert. Oder mehr.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 2031 - 9. April 2014 - 9:48 #

"Lange mussten Fans auf ein neues Spiel im Star-Trek-Universum warten."

Naja, so lange ist 2013 jetzt auch noch nicht her...

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 9. April 2014 - 9:50 #

Ach, wie ich Teaser mag, wo nur ein Logo zu beobachten ist. Sowas können die sich gerne in den ... schieben. ;)

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 77827 - 9. April 2014 - 10:02 #

Wenn man im Kino sitzt und dann auf einmal erfährt, dass von einer bestimmten Reihe ein neuer Film erscheint, kann auch gut animiertes Logo den entsprechenden Effekt bringen. Hat manchmal was.

wolverine 16 Übertalent - P - 4362 - 9. April 2014 - 13:55 #

Ich denke da spontan an den Teaser Trailer zu "Avengers: Age Of Ultron"... ;-)

Ganon 23 Langzeituser - P - 39777 - 9. April 2014 - 9:53 #

Der Name des Entwicklers klingt, als sei er extra für das Spiel gegründet worden... Nun ja, Mobile/Browser-Game, da erwarte ich nicht viel. Vielleicht gibt's ja eine positive Überraschung.

CaptainPain 10 Kommunikator - 406 - 9. April 2014 - 9:57 #

Bei Star Trek muss ich immer noch an die alten Adventures 25th Anniversary und Judgement Rites denken, beide gabs später auch mit Originalsprechern synchronisiert. Die spielen sich auch heute noch mit Dosbox sehr gut.

McSpain 21 Motivator - 27752 - 9. April 2014 - 10:02 #

Die und noch ein paar andere sehr coole Spiele. Schade das Star Trek Lizenzen inzwischen so zerfasert sind, dass ein Release bei Steam und GOG sehr schwer wird.

Selbst als StarWars-Fan hab ich fast alles von StarTrek gern gespielt. Neben den Adventures auch Starfleet/Klingon-Academy. Bridge Commander. Away Team. Dieser Interaktive Film mit Q und den Borg. Elite Force (1+2). So viel cooles Zeug.

Kirkegard 19 Megatalent - 15912 - 9. April 2014 - 10:04 #

Elite Force war cool. Und das Adventure Final blabla war auch klasse.

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 9. April 2014 - 10:12 #

Final Unity ;). Starfleet Academy war auch noch super und Bridge Commander und DS9 Harbinger.

Gaius 13 Koop-Gamer - 1758 - 9. April 2014 - 10:13 #

Final Unity. Hab ich noch, war eine echte Edeltrash-Perle.

Ja Elite Force war echt mal cool, trotz Voyager.

Bridge Commander könnte man auch mal neu auflegen, würde sich aber wie damals wohl nicht verkaufen.

Star Trek Online ist ja auch gar nicht so schlecht (zumindest der Weltraumteil), aber das Bezahlmodell geht mal so gar nicht...

Bietet so viel Potential ...

Maik 20 Gold-Gamer - - 22097 - 9. April 2014 - 10:21 #

In der Zeit von Elite Force war eben Voyager im Fernsehen. Daher ist es verständlich, dass dieses Szenario gewählt wurde.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22097 - 9. April 2014 - 10:18 #

Der Shooter war wirklich klasse. Gern habe ich das Spiel über die Jahre auf jeden neuen PC wieder installiert.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 9. April 2014 - 10:20 #

Auf LAN-Parties war es der Hit bei uns! Ja, die gute alte LAN-Partie...

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16784 - 9. April 2014 - 10:19 #

Es geht nichts über Star Trek: Armada 1&2!

GG-Anonymous (unregistriert) 9. April 2014 - 10:22 #

Aber nur im Multiplayer.

Die Story dieser Spiele ging ja echt gar nicht... bewusste Ignorierung der obersten Directive, vor allem beim ersten Teil.

Aber der zweite Teil empfand ich auch schon arg over-the-top. Zusätzliche Spielbare Rassen gut und schön... aber wenn ich an solchen Unfug wie diesen Fusionskuben denke... das ist genauso lächerlich wie die Borg allgemein in der 7.Staffel Voyager und danach in den Romanen gemacht wurden...

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4591 - 9. April 2014 - 10:27 #

Die Omega-Direktive schlägt die Oberste Direktive :-)

GG-Anonymous (unregistriert) 9. April 2014 - 10:30 #

Das schon.. aber das tatenlos zugesehen wird wie die Erde assimiliert wird... und dann in der Zeit zurückgereist wird, zu einem Zeitpunkt wo man noch gar nichts über das Molekül weiß.

Die Story passte leider vorne und hinten nicht.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16784 - 9. April 2014 - 13:39 #

Huh, habe ich damals überhaupt nicht drauf geachtet. Mein Gedankengang war nur: Star Trek NG + Echtzeitstrategie = win! ;)

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4591 - 9. April 2014 - 10:26 #

Ja die waren gut Teil 1 sogar besser als 2, meiner Meinung nach und die Sprach und Sound Dateien im WAV Format verrichten noch immer ihren Dienst also mein Klingelton.

saxz 14 Komm-Experte - 1821 - 9. April 2014 - 10:35 #

Bei deiner Aufzählung fehlt eindeutig noch "Birth of the Federation". Das Strategiespiel ist heute sogar noch spielbar, dank toller Community. Und es wurde so einiges verbessert. Für Rundenstrategiefans imo absolut zu empfehlen!

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4591 - 9. April 2014 - 10:42 #

Das musste mein letztes Microprose Spiel gewesen sein. Hauptsächlich ist mir der furchtbare Kopierschutz in Erinnerung geblieben der such nicht mit meinen damaligen Rechner vertrug.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22097 - 9. April 2014 - 10:43 #

Wie schlägt sich das Spiel denn gegen MoO2? Beide sind wohl im gleichen Zeitraum gekommen und zumindest das Strtrekspiel ging völlig bei mir unter.

Kirkegard 19 Megatalent - 15912 - 9. April 2014 - 10:55 #

Nichts schlägt sich gut gegen MoO 2 ;-)

Ganesh 16 Übertalent - 5035 - 9. April 2014 - 14:38 #

Es ist nett, hat aber ein absolut umständliches Interface und ist deutlich miserabler ausbalanziert. Und viele Spielmechanismen sind nicht zu Ende gedacht.

In Summe kann man sagen, dass es für Trekkies ganz nett ist. MoO2 war aber eindeutig das bessere Spiel.

Teschnertron 15 Kenner - 3187 - 9. April 2014 - 10:11 #

Ich hatte nur "A final Unity" mit den Originalsprechern der Next Generation. Das Spiel war wirklich nicht schlecht. Aber ein Browsergame? Nö, nix für mich.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14561 - 9. April 2014 - 10:10 #

Warum immer dieser iOS, Android Müll? Und kommt mir bitte nicht mit es könnte trotzdem gut werden Gerede. So werden gute Lizenzen kaputt gemacht.

bam 15 Kenner - 2757 - 9. April 2014 - 10:38 #

Weil die Entwicklungskosten und damit das Risiko nur einen Bruchteil von vollwertigen Spielen betragen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22097 - 9. April 2014 - 10:44 #

Wobei das schon ein größeres Team für ein Mobilspiel ist. Auf Facebook sind auf einem Bild etwa ein Dutzend Leute abgebildet.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14561 - 9. April 2014 - 10:58 #

Geringe Kosten aber auch kaum Gewinn! Es ist ein Irrglaube wenn man glaubt heute noch mit einer App die Millionen zu machen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22097 - 9. April 2014 - 11:07 #

Deswegen sind die Teams in der Regel kleiner, um die Kosten im Griff zu halten. Wahrscheinlich will man hier ein größeres Stück Spiel erschaffen.

McSpain 21 Motivator - 27752 - 9. April 2014 - 11:46 #

Du hast keinen Schimmer was für Summen Free2Play-Spiele einfahren oder? Das Gewinnspektrum dabei lässt eher die Frage lauten: Warum sollte noch jemand TripleA-Spiele produzieren? ;)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14561 - 9. April 2014 - 12:21 #

Doch weiß ich: http://www.gamersglobal.de/news/81283/die-umsatzstaerksten-free-to-play-spiele-2013-bekannt

Und bis auf die Spitzenkandidaten wird es dann schnell weniger, schon SWTOR macht nicht mehr soviel Geld. Und das ist nur Umsatz, Gewinn ist etwas anderes. Und man muss sehen wieviel Geld da reingesteckt werden muss um solche Umsätze zu machen. Free2Play ist nur eine Randerscheinung.

McSpain 21 Motivator - 27752 - 9. April 2014 - 12:40 #

In der News geht es aber um PC/Konsolen-F2P. Auf dem Iphones und Androids gibt es so gut wie kein Spiel ohne F2P oder zumindest endlose Microtransaktionen. Und aus Mangel an Alternativen sind da die Umsätze (vorallem im Vergleich zu den Entwicklungskosten) immens.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22097 - 9. April 2014 - 13:02 #

Es ist noch keine Angabe gekommen, wie das Preismodell aussieht. Daher kannst du nicht wissen, ob es F2P wird. Natürlich nimmt man es an, da die Plattformen fast nur mit F2P-Spielen bestückt sind.

McSpain 21 Motivator - 27752 - 9. April 2014 - 13:08 #

Also, dass es ohne zumindest Microtransaktionen auskommt halte ich für sehr unwahrscheinlich. Mir ging es auch eher allgemein darum, dass das Modell verwendet wird weil es erfolgreich ist. Nicht konkret um Star Trek Timelines. ;)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14561 - 9. April 2014 - 13:20 #

Was heißt erfolgreich? Der Preiskampf auf mobilen Plattformen haben den Markt kaputt gemacht. 99 Cent sind ein Witz für große Produktionen. Deswegen setzen viele auf Free2Play um überhaupt was zu verdienen.

McSpain 21 Motivator - 27752 - 9. April 2014 - 13:27 #

Man setzt auf Free2Play weil es keine Zahlgrenze nach oben gibt. Der Erfolg bei Mobile ist generell eher vom Zufall abhängig, was FlappyBird gezeigt hat. Man macht halt auch mal gerne 4-5 billig Spiele die nix werden solange irgendwann mal eins zündet.

Wer mit den Ohren schlackern möchte:
http://www.celebritynetworth.com/articles/entertainment-articles/will-believe-much-candy-crush-saga-makes-every-day/

http://www.fiercemobileit.com/story/eas-simpsons-tapped-out-revenues-approaching-50m-launch/2013-05-08

http://futurezone.at/b2b/abzocke-mit-social-games/24.577.086

Selbst nach Schätzungen macht das verhasste Mobile-Dungeon-Keeper derzeit fast 6000$ am Tag. O_o
http://thinkgaming.com/app-sales-data/5832/dungeon-keeper/

Topliste:
http://thinkgaming.com/app-sales-data/

(Und die Zahlen sind auf den letzten zwei Links nur Schätzungen und nur vom US-Markt genommen)

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 9. April 2014 - 10:13 #

Browsergedöns, pffft. Da bleibt nur weiterträumen von einem Elite Force 3...

Gaius 13 Koop-Gamer - 1758 - 9. April 2014 - 10:16 #

Vielleicht besteht Hoffnung, wenn (bzw. falls) Star Citizen, Elite, etc. den Weltraumsim wiederbeleben, die Shooter wieder mehr Richtung Zukunft wandern und der Erfolg der neuen ST Filme anhält...

Tr1nity 28 Endgamer - 101238 - 9. April 2014 - 11:24 #

Ehrlich gesagt bezweifle ich es. Mit reinen Singleplayer-Spielen (wo der Multiplayer wirklich nur die Dreingabe ist), machen die doch heutzutage kein Geschäft mehr, d.h. eigentlich schon, aber sie wissen, mit so Online-Gedöns und womöglich Abo- oder F2P-Modellen machen die erheblich mehr. Daher wäre ein Elite Force 3, das der Tradition von 1+2 folgen würde, für die (nicht für den Kunden) ein reines Verlustgeschäft.

GG-Anonymous (unregistriert) 9. April 2014 - 10:15 #

Das letzte richtig gute Spiel war Klingon Academy.

Bridge Commander war nun wirklich einer der enttäuschendensten Nachfolger... das machte in jedem bereich ein Stückchen weniger.

Und Elite Force fand ich auch als ganz und gar nicht gut. Viel zu actionreich für die Sternenflotte und diese kommentarlose Einbindung vom Spiegeluniversum fand ich auch... arg bescheiden. Wenn man einmal den Enterprise NX-01 Mod gespielt hat, weiß man schon, dass Elite Force zu den MACOs viel besser passte als zur Voyager.

Elite Force II machte da leider erneut alles eine Spur schlechter.

Da war Star Trek Online trotz aller Mängel tatsächlich viel mehr Star Trek...

qptena6 (unregistriert) 9. April 2014 - 11:05 #

Nur das in Elite Force 1 kein Spiegeluniversum drin war.

GG-Anonymous (unregistriert) 9. April 2014 - 11:06 #

Natürlich war da das Spiegeluniversum. Man hatte schließlich eine Mission auf einer Constellation Klasse des terranischen Imperiums

g8tjrf2 (unregistriert) 9. April 2014 - 11:38 #

Conni stimmt.
Terranisches Imperium könnte man höchstens aufgrund der weiblichen Bekleidung vermuten. Offiziell aber einfach nur eine alte Conni mit Nachkommen der gestrandeten Crew, die sich mit diversen anderen Gestrandeten zusammen getan hat.

Eher unter Fanservice denn unter Spiegeluniversum verbuchbar.

GG-Anonymous (unregistriert) 9. April 2014 - 11:49 #

Du weißt aber schon, dass da überall das Logo des terranischen Imperiums prangte ^^.

Und der Arzt war da doch genauso hemmungslos wie im Spiegeluniversum... und da wundert es mich eigentlich, dass die Rassisten überhaupt mit anderen Spezies zusammenarbeiten. Gerade mit Klingonen... das Verhältnis mit Klingonen war ja schließlich immer noch schlimmer als im richtigen 22. Jahrhundert.

Aber es geht mir nicht nur darum, sondern allgemein, dass das ganze Spiel halt viel zu sehr out-of-series ist.
In der Serie wäre es nie vorgekommen, dass da einfach Außenteams zu Kampfeinsätzen losgeschickt werden, sondern das auch in der größten Krise Forschungen an oberster Stelle stehen um mehr über die anderen Rassen herauszufinden die dort gestrandet sind. Dieser Aspekt kommt halt im Spiel viel zu kurz... es geht am Ende halt doch nur ums pure Ballern.

Bei dem letzten Star Trek Shooter mag das ja alltäglich sein, weil das JJ-verse in der Ausrichtung ein bisschen wie ein Mix zwischen Föderation und Imperium ist... aber bei dem klassischen Universum ist das vor allem in der TNG-Ära wirklich so eine Sache...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12916 - 9. April 2014 - 10:40 #

Beim taktieren muss man dann wohl entscheiden ob man das 4,99€ oder das 9.99€ Paket der "Premiumwährung" nimmt.

Tomate79 16 Übertalent - P - 4949 - 9. April 2014 - 10:51 #

Hoffentlich wird das kein Sternendreck.

GG-Anonymous (unregistriert) 9. April 2014 - 11:05 #

Wenn dann wäre es gut, wenn s immerhin die Qualität von Star Wreck: In the Pirkinning erreicht :D.

Ist aber wohl leider unwahrscheinlich :D.

Novachen 19 Megatalent - 13153 - 9. April 2014 - 12:09 #

Herzlich uninteressant.

Witzig, dass die dafür ausgerechnet das "richtige" Universum nehmen. Ich dachte das sei gar nicht mehr für eine große Zielgruppe geeignet, wovon solche Spiele nunmal leben. Schließlich hat man doch genau deswegen diesen unaussprechlichen Schrecken losgelassen.

Oder versuchen die da echt beide Zeitlinien unter einem Hut zu bringen?

Geht ja eigentlich nicht... so wie Star Trek Zeitreisen bisher behandelt hat, sind solche Änderungen tatsächlich permanent... so heißt die letzte Hoffnung wohl Whoopi Goldberg... auf das sie erneut überzeugend ist :).

Ihr Name (unregistriert) 9. April 2014 - 12:34 #

Jar Jar hat zum Glück ein alternatives Universum aufgemacht. Das "richtige" Universum ist das, was derzeit in Star Trek Online weiterläuft.
Sprich Romulus kaputt, Romulanischer Bürgerkrieg, Krieg zwischen Klingonen und Föderation wegen 8472, Klingonen hauen sich gegenseitig die Köppe ein, Borginvasion in der Nähe, interner Cardassianischer Konflikt, 8472 Infiltrationen noch und nöcher und diese vor langer Zeit vertriebenen Torbauer mischen auch noch irgendwie mit.
Aber so wie sie derzeit die Story weiter betreiben (große Spacekampfzone, große Bodenkampfzone, neues Reputationsystem und 5 bis 6 Zwischensequenzen + eventuell ne Mission zur Einführung), werden die mit der Story wohl nie mehr fertig. Insbesondere, da sie mit den letzten Erweiterungen eher noch mehr Fässer mit wenigen Storyhappen aufgemacht haben als eines weiter zu verfolgen.

Novachen 19 Megatalent - 13153 - 9. April 2014 - 12:53 #

Ja ich kenne die Geschichte aus STO natürlich. Spiele es ja so. Wichtiger sind ja eigentlich eher die Romane, die stehen in Sachen Canon noch darüber. Auch wenn dort auch nicht mehr wirklich alles in eine gute Richtung geht...

Aber eigentlich so wie Zeitreisen in Star Trek behandelt wurden, sind Änderungen an Zeitlinien permanent. Eigentlich gibt es durch den vorletzten Kinofilm nur noch diese eine Zeitlinie von JJ Abrahms. Damit ist Star Trek: Enterprise die einzige Serie die eigentlich nach der Zeitreise stattgefunden hat. Alle anderen wurden durch diese Zeitreise ausgelöscht und werden entsprechend einen ganz anderen Verlauf nehmen.
In mehreren Episoden der Serien geht es darum, dass eine Zeitreise permanent alles verändert. Mit Star Trek: First Contact gibt es sogar einen ganzen Film der sich darum dreht, eine veränderte Zeitlinie wieder zu reparieren, tatsächlich wird diese Problematik auch oft in Star Trek Online selbst thematisiert.

Das Spiegeluniversum nimmt da ja eine Sonderstellung ein, weil das ja eine andere Dimension ist und man daher eben nur unter ganz anderen Vorraussetzungen überhaupt dort hinkommt. Bei Star Trek wurde allerdings nur eine "einfache" Zeitreise durchgeführt.

Ihr Name (unregistriert) 9. April 2014 - 13:14 #

Afaik ist zu Jar Jar der offizielle Canon, dass es eine neue Linie aufgemacht hat.
Wenn ich mich recht erinnere ist doch sogar in irgendeiner TNG Folge einer durch alternative Realitäten gesprungen, die darauf beruhten, dass in der Vergangenheit andere Entscheidungen getroffen wurden.
Konsistenz ade.
Star Trek war schon immer gut darin sich alles hin zu biegen, wie es beliebt. Ich sage mal nur Heisenbergkompensator.
Mal wird die Zeitlinie abgelenkt, mal spaltet sie sich auf. Wie es grade passt. Laut Drehbuchautor und Jar Jar soll es eine abgespaltene Linie sein. Wahrscheinlich auch wegen Nerdragegefahr.

Wobei ja das JJ Universum eh von Anfang anein anders ist. Alleine schon die Schiffe und Technologie am Anfang sind schon am Anfang anders.

Novachen 19 Megatalent - 13153 - 9. April 2014 - 14:30 #

Naja nur widerspricht halt die offizielle Erklärung genau dem Verhalten von Zeitreisen in den Serien.

Das ist halt das Problem daran ;). Laut dem etablierten Canon kann sich eine Zeitlinie halt nicht abspalten... es gibt nur eine. Wir sind halt nicht bei Marvel.

McSpain 21 Motivator - 27752 - 9. April 2014 - 15:05 #

Paramount würde wohl sagen: Jetzt schon. Deal with it. ;-)

Ihr Name (unregistriert) 9. April 2014 - 15:27 #

Ich glaube es wäre nicht das erste Mal, dass dem so wäre. Sowohl auf Zeitreisen bezogen als auch die generellen Regeln bei Star Trek.
Am häufigsten kam dabei natürlich der so genannte Plot Armor zum Einsatz. Aber auch sonst wurde gerne mal alles wieder über den Haufen geworfen, wenn es denn nur dem Drehbuch hilft.

Ganz ehrlich, wenn ich absolut treu befolgte Regeln und einen festen Canon will, dann schau ich Babylon 5. Und selbst da ist der Thirdspace Film, der vom Zeitpunkt her irgendwie nur zwischen 2 Szenen einer Episode passen würde...

burdy 15 Kenner - 2775 - 9. April 2014 - 18:30 #

Alles, was keine Lensflares hat, ist keine offizielle Zeitlinie mehr. Das schließt aber natürlich nicht die Existenz von parallelen Zeitlinien aus. Das Spiegeluniversum existiert ja zB auch nicht nur inoffiziell, nur weil die Geschichte dort anders verlaufen ist.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4591 - 9. April 2014 - 12:36 #

Die Rechte sind getrennt. Das "richtige" gehört CBS und das "alternative JJ-Versum" gehört Paramount. CBS ist halt billiger da die gerade nichts auf Sendung haben.

McSpain 21 Motivator - 27752 - 9. April 2014 - 13:09 #

Genau. Schade das man die Lizenzen nicht irgendwie zusammenbringen kann. Sowohl für einen Rerelease der alten Spiele also auch dafür z.b. eine Serienadaption vom JJ-Versum zu machen.

FPS-Player (unregistriert) 9. April 2014 - 15:49 #

Klingt öde. Und dann nur für Handys und Browser. Och nö...

Maddino 16 Übertalent - P - 5587 - 9. April 2014 - 17:13 #

Social Games, Browser.... beste Voraussetzungen für einen neuen Stern am Spielehimmel :/

ronnymiller 12 Trollwächter - 898 - 9. April 2014 - 18:45 #

Unfassbar schlecht gemachter Teaser....

Maik 20 Gold-Gamer - - 22097 - 9. April 2014 - 19:11 #

Genau. Hatte überlegt, ob ich ihn rein setze. Doch dieses unglaublich geniale Machwerk wollte ich der Welt nicht vorenthalten.

Korbus 15 Kenner - 3189 - 10. April 2014 - 4:17 #

Bridge Commander war der letzte gute Star Trek Titel, danach kam nur noch Schrott. Timelines kündigt an daran nichts zu ändern. Schade. :(

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40487 - 10. April 2014 - 19:46 #

Begeistert die News angeklickt um dann was von Browser Game zu lesen, sehr, sehr enttäuschend!

Freylis 20 Gold-Gamer - 22042 - 10. April 2014 - 21:32 #

Wieder so ein Browser-Kasual-Kokolores(TM). Ist es wirklich so schwierig, mal wieder einen guten, lizensierten Volltitel im Star Trek Universum zu entwickeln. - Oh ja: und einen, der nicht Borderline-grottig ist wie der letzte? --- Scheinbar schon... R.I.P. dear Franchise. :(

joker0222 28 Endgamer - - 101597 - 10. April 2014 - 23:00 #

Browser-Game...Gene Roddenberry würde sich im Grab umdrehen

Kirkegard 19 Megatalent - 15912 - 11. April 2014 - 10:36 #

Der ist noch am Grab rotieren, von dem ganzen Mist mit dem seine Marke seit Jahren ausgelutscht wird.

McSpain 21 Motivator - 27752 - 12. April 2014 - 18:35 #

Tricorder Games :-D

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 104476 - 12. April 2014 - 13:03 #

Na ob das was wird...

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40487 - 12. April 2014 - 21:57 #

...eher nicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)