Molyneux: "Kinect verkommt immer mehr zum Witz"

XOne
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282396 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

8. April 2014 - 12:06 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 288,88 € bei Amazon.de kaufen.

Microsofts Xbox One ist seit November 2013 im Handel erhältlich und wird standardmäßig mit dem neuen Kinect-Sensor ausgeliefert. Schon im Vorfeld der Veröffentlichung der neuen Konsole äußerten viele Spieler Kritik daran, Kinect gleich mitzahlen zu müssen – so mancher Analyst glaubte zudem zu wissen, dass der womöglich deshalb rund 100 Euro höhere Verkaufspreis der Xbox One im Vergleich mit Sonys PlayStation 4 für Microsoft einen sehr großen Wettbewerbsnachteil mit sich brächte. Bislang hat der Redmonder Konzern, der nach aktuellem Stand weltweit deutlich weniger Xbox-One-Konsolen ausliefern konnte als Sony von der PS4, eine Variante ohne Kinect-Sensor kategorisch ausgeschlossen. Nun melden sich jedoch auch vermehrt Entwickler zu Wort, die den Sinn des "Kinect-Zwangs" in Frage stellen.

Im Interview mit dem englischsprachigen Magazin Edge äußerte sich nun auch Entwicklerurgestein Peter Molyneux zum Thema:

Ich wünschte, Kinect wäre nicht verpflichtend. [...] Auf mich wirkt es wie eine unnötige Beigabe. Vielleicht liegt das auch daran, dass es bei uns in England nicht wirklich Gebrauch von dem TV-Kram macht, aber meinem Empfinden nach wird es immer mehr zu einem Witz. Mein Sohn und ich sitzen davor und sprechen beliebige Dinge rein – und nichts funktioniert. Sie [Microsoft, Anm. d. Red.] könnten die Kosten reduzieren [indem sie Kinect entfernen].

Molyneux, der die zu Microsoft gehörenden Lionhead Studios vor ziemlich genau zwei Jahren verließ, um sein neues Studio 22 Cans zu gründen (wir berichteten), scheint sich sicher zu sein, dass Microsoft das ähnlich sieht und entgegen früherer Aussagen doch noch andere Versionen der Xbox One in den Handel bringen wird.

Ich bin sicher, dass sie eine Xbox One ohne Kinect rausbringen werden. Es wäre undenkbar, dass sie es nicht tun.

Ob Microsoft tatsächlich in nicht allzu ferner Zukunft dem Wunsch Molyneux' entsprechen wird, bleibt abzuwarten. Aktuell versucht Microsoft mit Konsolen-Bundles inklusive mehrerer Spiele die Käufer trotz des höheren Preises im Vergleich mit der PS4 von der Anschaffung einer Xbox One zu überzeugen. Microsofts neuer Leiter des Xbox-One-Ressorts Phil Spencer lockt die Spieler hingegen mit der vollmundigen Ankündigung des "besten Spiele-Lineups seit langem". Ob darunter auch reine Kinect-Spiele wie das am Freitag erscheinende Kinect Sports Rivals fallen, ist aktuell noch unklar.

Pat1986 11 Forenversteher - 642 - 8. April 2014 - 12:11 #

Der Herr Molyneux redet ja gern mal viel *böses Wort einsetzen*, aber hiermit hat er mal recht.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6560 - 8. April 2014 - 16:41 #

Aber sind diese XBox Versionen dann noch kompatibel mit den Spielen die zum Release erschienen sind?

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 8. April 2014 - 23:58 #

Die Xbox One funktioniert ja auch ohne Kinect. Da werden klassische Joypad-Spiele das nicht zwingend erfordern. Nur das Tanzspiel kann man natürlich vergessen, aber wer das spielen will, will ja auch Kinect.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3111 - 10. April 2014 - 5:13 #

Blindes Huhn und Korn.
Irgendwann hat jeder mal "recht".

Pfarra2k 13 Koop-Gamer - 1223 - 8. April 2014 - 12:13 #

Kinect war doch schon immer ein Witz.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 8. April 2014 - 13:24 #

Allenfalls für Party- oder Fitnessspielchen ganz lustig. Wer sonst will schon Stundenlang vor der Kamera wackeln?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12279 - 8. April 2014 - 12:17 #

Molyneux ist wohl aktuell in den Wechseljahren, anders kann ich mir sein rumstänkern in der letzten Zeit nicht wirklich erklären.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 8. April 2014 - 12:31 #

Seine Meinung klar zu sagen, wenn er gefragt wird, hat nichts mit rumstänkern zu tun.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12279 - 8. April 2014 - 15:48 #

Es Fällt aber auf das bei ihm aktuell alles schlecht ist, da gehts nicht nur um das hier.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 8. April 2014 - 16:20 #

Das ist eher ein Problem der Berichterstattung: Wenn Peter Molyneux was sagt, dann stürzen sich gleich alle drauf und nehmen es auseinander. Weil das cool ist und es alle anderen auch machen. Oder so.

Und es wird natürlich auch nur von dem berichtet, aus dem man eine News machen kann. Alles positive wird ignoriert. Aber so ist das halt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 8. April 2014 - 23:20 #

Genau auf den Punkt gebracht.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 8. April 2014 - 16:33 #

Es fällt auch auf das man an ihn andere Masstäbe setzt als an andere Entwickler.

Es fällt auch auf das er öfter befragt wird als andere Entwickler.

Es fällt auch auf das fast nie der Inhalt der gesamten Interviews in den News zur Geltung kommt sondern nur die Schlagworte über die sich viele womöglich das Maul zerreissen.

Es fällt auch auf das bei Ihm (und seinen Spielen) fast nur noch das negative herausgesucht wird anstatt die positiven Aspekte mit einfliessen zu lassen. Bestes Beispiel der in Aussicht gestellten Features die es nicht ins Spiel schaffen, andere sind die guten weil sie nicht vorher drüber reden was sie für Visionen haben und am Ende auch nicht umsetzen.

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 8. April 2014 - 16:38 #

So schaut's aus.

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1569 - 9. April 2014 - 11:39 #

Also ich bekomme seine Arbeit seit Black & White bzw noch davor Dungeon Keeper mit. Damals hatte er einen hervorragenden Ruf aufgrund seiner vorherigen Spiele. Danach hat er so oft viel versprochen und nicht gehalten, so oft wirklich bahnbrechende Entwicklungen versprochen, dass sein Ruf nun einfach hin ist. Spätestens seit seiner eigenen Kinect Demo und dem, was dann daraus wurde, glaubt ihm einfach kein Mensch mehr was. Er hat sich zur Marketing Hure gemacht und das hängt ihm einfach nach. So moderat und sympathisch er in Interviews ja meist rüberkommt. Klar ist die Berichterstattung oft tendentiös, dennoch ist er imho selbst dafür verantwortlich.

Oder würdet ihr von John Romero noch mal einen wegweisenden Egoshooter in akzeptabler Entwicklungszeit erwarten? Oder von George Brussard (schreibt der sich so?)?

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 8. April 2014 - 13:48 #

Und wie erklärtst du dir dein Rumstänkern über sein Rumstänkern? Oder mein Rumstänkern über dein Rumstänkern? xD Das ganze Internet, Nachrichten und Kommentarfunktionen sind doch nur dafür da :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 8. April 2014 - 16:27 #

Das ist ja wie auf Transfermarkt.de in den Kommentaren.

Das mit der Henne und dem Ei kennst du?

Ich zitiere nochmal ganz kurz aus der News: "Im Interview mit ..."

Der ist nicht wie Kurgan losgelaufen und hat mal rausgebrüllt "was ich schon immer mal sagen wollte ..."

Also entweder du stehst drauf, weil es schick ist oder so, Peter zu kritisieren egal was er sagt und hast vielleicht sogar die News nicht einmal gelesen oder aber du hast die News nicht gelesen oder aber du kannst gar nicht lesen oder aber du kannst lesen aber nicht verstehen oder aber, und jetzt kommen wir zum Anfang zurück, deine Hormone verhindern das du mitdenkst, möglicherweise Pubertät oder Wechseljahre!?.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 8. April 2014 - 18:45 #

So drastisch würde ich es nicht ausdrücken. Ich bin aber sehr überrascht, dass er vorher die alte Kinect noch angepriesen und die wildesten Ideen in Verknüpfung mit Fable III dazu verkündet hatte. Und dann jetzt sowas. Naja.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20716 - 8. April 2014 - 23:24 #

Wann erschien Fable 3? Laut Wikipedia 2010 und laut der News verließ Molyneux erst im Jahr 2012 Lionhead, wodurch er unabhängig von MS wurde. Ich denke, damit dürfte sein "Meinungswandel" klar sein :)

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5836 - 8. April 2014 - 12:23 #

Ich persönlich brauche auch weder Kinect noch Move — in meinem Verständnis hat Konsole-Spielen und Fernsehen etwas mit auf der Couch sitzen und möglichst wenig bewegen zu tun. Während des Fernsehens möchte auch auch möglichst wenig sprechen und mich lieber auf den Film konzentrieren. Ein Bewegungssensor und eine Kamera bzw. ein Mikrofon passen dazu nicht.
Ich denke das sich irgendwann eine andere "Sorte" an Konsolen, vielleicht eine Konsole die sich nicht an passive Spieler und Fernseher richtet sondern an aktive Sportler oder an Menschen die Bewegungsbehindert sind und bestimmte Dinge über Sprache steuern möchten, durchsetzen wird die diese Technik(en) verwendet — mit der klassischen "Spielkonsole" oder dem "Entertainment-Gerät" hat das allerdings so wenig zu tun das dort ein ganz anderes System, eine andere Idee hineingesteckt und ein ganz anderes Ding erdacht werden müsste.

wsfg7gp (unregistriert) 8. April 2014 - 15:29 #

Ich konnte mit der Steuerung der Wii was anfangen.
Aber das war auch geteiltes Gamepad + Lightgun + Bewegungserkennung des Gamepads.
Und nicht "fuchtel mal vor der Kamera rum".

Es gab immerhin einen Stick und diverse Knöpfe. Selbst Kinekt mit Rift kann ich mir nur schwerlich vorstellen, wenn die One dann auf einmal anfängt meine Hände mehr oder minder schlecht in das Gerenderte überführt und wie ich dann trotzdem noch in der Luft ohne Feedback rumdrücke. Und wenn dann nur ein flacher Monitor in ein paar m Entfernung genutzt wird. Dann klappt das noch weniger.

Bastro 15 Kenner - 3099 - 8. April 2014 - 18:08 #

Warum soll nicht beides funktionieren, wenn es die Technik hergibt. Ich spiele etwa (auf PS3) ganz normal auf dem Sofa die üblichen Verdächtigen, mache aber genau so gern mal n bisschen "Sport" vorm TV.
Es geht hier einfach darum, ob Leute wie du die Technik wie im Moment Kinect aufgezwungen kriegen, oder ob es optional bleibt.

Punisher 19 Megatalent - P - 14045 - 8. April 2014 - 12:29 #

Naja, vielleicht sollte PM dann deutlicher sprechen. ;) Statt dauernd über andere zu stänkern sollte er vielleicht mal wieder selbst was auf den Markt bringen, was Hand und Fuss hat und nicht nur irgendwelchen Krempel, den man früher umsonst auf Shareware-CDs gefunden hätte.

Abgesehen davon - auf eine gewisse Weise hat er schon recht... ich finde Kinect nach wie vor total cool, aus technischer Sicht. Wirklich enttäuscht bin ich darüber, dass sich scheinbar keiner die Mühe machen will, sich eine für Gamer sinnvolle Verwendung zu überlegen. Noch nicht mal MS selbst. Meine Frau ist glücklich über Kinect Fitness-Gekröse, die Kindern tanzen gern davor rum. Geekigerweise mag ich Windows Kinect für einfaches MoCap echt gern (günstiger gehts nicht und die Resultate sind für meine Spielereien mehr als ausreichend). Aber auf der Gamesfront... ich wäre ja schon dankbar, wenn ich mal Squadmates per Hand- oder Stimmkommando befehligen könnte.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167532 - 8. April 2014 - 12:41 #

Bei Mass Effect 3 auf der Xbox 360 konnte man mit Kinect Sprachbefehlen unter anderem seinen Teammitgliedern Anweisungen geben, ich hatte es aber beim Spielen nie selbst getestet, wie gut das mit Kinect klappt.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64883 - 8. April 2014 - 13:06 #

Sehr gut hat das geklappt und wurde gern genutzt!

wolverine 16 Übertalent - P - 4219 - 8. April 2014 - 15:07 #

Kann ich nur bestätigen: Mass Effect 3 und Kinect entpuppte sich als überraschend gut funktionierende Kombination.

Punisher 19 Megatalent - P - 14045 - 8. April 2014 - 13:12 #

Immerhin. :) Ich steh nicht besonders auf Rollenspiele und SciFi "kann" ich auch nicht immer, daher hab ich das nicht getestet. Ich dachte zwar eher an einen coolern Squad-Based-Taktikshooter... so im Sinne von Rainbow Six oder so, wo ich meine Mates mit echten Handsignalen steuern kann oder halt alternativ mit Stimme, aber schön zu wissen, dass es schonmal irgendwo mit Erfolg eingesetzt wurde. Also hoffe ich noch eine Weile.

Mittagspause (unregistriert) 8. April 2014 - 12:34 #

Als Molyneux damals auf der XBox 360 sein Kinect Projekt Milo vorgestellt hat, meinte er doch noch, das wäre die Zukunft um Games zu steuern. Und nun diese Meinung? Ist er von Fuchtelsteuerungen geheilt worden?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 8. April 2014 - 16:37 #

Ah noch so einer der NIEMALS in seinem Leben seine Meinung ändert ^^.

Btw damals war Microsoft sein Arbeitgeber, jetzt rate mal was das für Auswirkungen haben kann.
Es könnte glatt sein das MS gesagt hat: "Hey Peter wie siehts aus du machst uns doch jetzt bestimmt mal nen Kinect Spiel" und Peter dazu "nee Jungens Kinect ist Scheisse". Stell ich mir lustig vor ^^.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86555 - 8. April 2014 - 12:35 #

Darf ich jetzt endlich wieder über den Kasten ablästern? Bitte!!! ^^

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 8. April 2014 - 16:38 #

Was den KameraMicrofonNSA-UserDirektConnector? Oder den Knochen im allgemeinen?

KoP I NeMeSiS 10 Kommunikator - 498 - 8. April 2014 - 12:35 #

Bin zwar Xbox One Besitzer, aber sehe derzeit auch noch nicht den Mehrwert von Kinect, außer beim skypen.
Jedoch finde ich es unter aller Sau, wenn man über einen Arbeitgeber stänkert, und obwohl es hier nur gegen Kinect geht, ist es natürlich ein Schlag gegen MS.
Bemerkenswert ist aber vor allem, dass Herr Molyneux immer so von Kinect geschwärmt hat, ich sag nur Project Milo, aber lassen wir das...

Gronka 12 Trollwächter - 874 - 8. April 2014 - 12:40 #

Er bestreitet ja nicht den Sinn von Kinect an sich, sondern den Umstand Kinect als Zwangsanschaffung mit Konsole durchdrücken zu wollen. Ich glaube, wenn Kinect richtig genutzt wird und mal für etwas anderes genutzt wird als nur Sportspiele, kann es durchaus Spaß machen und ich vermute, dass er das auch mit Milo vor hatte damals.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 8. April 2014 - 16:41 #

"Jedoch finde ich es unter aller Sau, wenn man über einen Arbeitgeber stänkert" und "dass Herr Molyneux immer so von Kinect geschwärmt hat"

Wasn nu? Hätte er schon als MS Angestellter über Kinect meckern sollen? Wie wäre es mal sich zu entscheiden was man für Anforderungen an eine Person stellt?

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 8. April 2014 - 12:48 #

Ach der dreht doch auch nur sein Fähnchen im Wind.Würde MS mit den Scheckbuch wedeln hätte er auch gesagt das Kinect "awesome and unbelievable" wäre!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 8. April 2014 - 16:44 #

Na ist doch richtig so wenn MS mit viel Geld kommt und dann sein Arbeitgeber ist.

Wenn Red hat plötzlich kommt mich einstellt und mir viel mehr Geld gibt als mein jetziger Arbeitgeber der Windows Server 2012 einsetzt (wird Zeit für nen Upgrade auf R2 grml) würde ich auch Linux und vor allem Red Hat viel besser "promoten" als jetzt.

pingpong (unregistriert) 8. April 2014 - 12:52 #

Passt sogar mal ein Witz redet über ein Witz.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 8. April 2014 - 16:48 #

Ein unregistrierter Witz versucht einen Witz zu machen und das witzige ist er kann es nicht und zum lachen dabei ist das unregistrierte per se eh wie Trolle wirken ^^.

Meine Entschuldigung geht an alle ernsthaften unregistrierten. Und natürlich an alle wirklich witzigen darunter, weil witzig kann man auch ohne trollen sein.

KoffeinJunkie (unregistriert) 8. April 2014 - 12:58 #

Wir sind bei uns dabei Kinect v2 zu evaluieren (wie wir es schon mit Kinect getan haben) und was mich ein bisschen erschreckt ist die Tatsache, dass es doch schon einen ordentlichen Rechenaufwand erfordert, wenn man mit der Kinect eigenen API Bilddaten auswerten will - auf i7 3,7 GHz Rechnern (4-6fps). Derzeit wird noch kein GPU processing unterstützt, was das Ganze ungefähr um den Faktor 10 (40+fps) beschleunigen würde (haben wir an der API vorbei getestet). Kann sein, dass das mit einer neuen DirectX Version besser wird - glaube ich aber eher nicht, da das System soweit schon voll und gleichmässig ausgelastet war.

Aber wenn ich mir mal die technischen Daten der Xbox ONE anschaue, habe ich Zweifel, dass das insgesamt in einem vernünftigen Kosten/Nutzen Verhältnis steht. Zumal ich ehrlich gesagt noch kein einziges Spiel gesehen habe, was Kinect sinnvoll integriert (ich spreche jetzt nicht von der Sprachsteuerung).

Beim Milo Projekt war die Gestenerkennung meines Wissens in der Kinect HW enthalten - zumindest war es wohl mal so geplant gewesen, dann aber aus kostengründen verworfen.

Das neue Kinect v2 besitzt auch nicht mehr drei Micros, wie das alte, sondern nur noch eins, was dann natürlich die Ortung und das rausfiltern von Störgeräuschen entsprechend erschwert.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5792 - 8. April 2014 - 13:24 #

*Loriot* Ach...

Gibt es eigentlich auf der One ein vernünftiges Spiel, das Kinnect wirklich sinnvoll nutzt? Also wo Kinect nicht einfach einen knopfdruck zum einsteigen/schießen etc. ersetzt?

bsinned 17 Shapeshifter - 6834 - 8. April 2014 - 13:33 #

Molyneux plappert doch eigentlich nur, was andere schon lang vor ihm gesagt haben.

Kaplan_Ralf 10 Kommunikator - 529 - 8. April 2014 - 13:33 #

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es sich mit Kinect zu Microsoft so verhält wie Jar-Jar Binks zu George Lucas.
Niemand mag ihn, aber George musste ihn trotzdem in jeden Film drücken, weil er beleidigt ist und nicht verstehen will dass dieser Charakter Mist ist.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 8. April 2014 - 16:50 #

Hehe der Vergleich gefällt mir, ich hoffe den kann ich mir merken.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20967 - 8. April 2014 - 17:46 #

Gut auf den Punkt gebracht. :) Und um bei dieser Vergleichsebene zu bleiben: indem Jar-Jar den Zorn auf sich zog, lenkte das allerdings vortrefflich davon ab, dass die Dialoge auch nicht so der Reisser waren. ;)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70352 - 8. April 2014 - 17:50 #

ist doch nicht das erste mal bei MS. Man denke nur an den versuch der zwangsumerziehung mit windows 8

supersaidla 15 Kenner - P - 3895 - 8. April 2014 - 13:34 #

Der Peter hat recht. Kinect ist völlig überflüssiger Schrott.

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 8. April 2014 - 13:52 #

Ich hätte meine Xbox One auch ohne Kinect gekauft, wenn es die Möglichkeit gegeben hätte. Ich persönlich mag die Gestensteuerung nicht, sondern bevorzuge lieber einen klassischen Controller. Auch ist mir Kinect, selbst in der aktuellen Version, noch immer viel zu ungenau und schwammig. Selbst bei Dead Risig 3 habe ich Kinect deaktiviert weil es mich nervt. Man hustet und findet sich auf einmal in irgendeinem Menü wieder...

Mir ist es schleierhaft, wieso Microsoft noch immer so sehr auf dieses Pferd setzt. Auch in Redmond sollte man merken, dass Kinect not the yellow from the egg ist.

Daniel Wendorf Freier Redakteur - 872 - 8. April 2014 - 13:54 #

"Xbox - do everything:" Nix passiert. Nun, er hat ja an der Illusion mitgearbeitet... wenn ich mich recht erinnere, gab es doch diese super Techdemo mit dem Kind? Und was ist daraus geworden? Nix.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20967 - 8. April 2014 - 13:59 #

Naja, also fuer so Rhythmus-basierte und Tanz-Spiele finde ich es eigentlich schon eine Bereicherung, aber da nur eine Minderheit Gefallen daran findet (ja, ich geb's ja zu: ich auch) war es wahrscheinlich kein smarter Zug von MS es standardmaessig auszuliefern, was die Konsolenkosten nur unnoetig in die Hoehe getrieben hat - oder fuer bessere sonstige Hardware haette investiert werden koennen. Aber wie gesagt, WENN ich eine XBox One haette, wuerde ich mich wahrscheinlich ueber das Kinect freuen und im Wohnzimmer quietschvergnuegt den Popo schwingen. ;)

Toxe 21 Motivator - P - 26125 - 8. April 2014 - 14:22 #

Gibt es auf der One denn überhaupt so viele Poposchwingerspiele?

(Und ja, ich gebe zu, die Antwort auf diese Frage ist gar nicht so wichtig, ich konnte es mir einfach nur nicht entgehen lassen, "Poposchwingerspiel" zu schreiben. Ich plädiere dafür, das als neue Genrebezeichnung einzuführen. ;-)

Tomate79 16 Übertalent - P - 4099 - 8. April 2014 - 15:20 #

... sehr interessantes Wort, weil nicht mal Google diese Wort im WWW findet! Probiert das aus!

Freylis 20 Gold-Gamer - 20967 - 8. April 2014 - 15:23 #

Ja, wir sollten das vielleicht mal im Forum ausdiskutieren, ob wir nicht zumindest GG-intern dieses neue Genre einfuehren. Die Terminologie macht Sinn, ist praktisch und einpraegsam und waere noch dazu in der Modifikation der Database erschwinglich. Ich glaube nicht, dass das Thema irgendwem am Popo vorbeiginge. Ich schwing mich mal hinter den Rechner und starte einen Thread. :D

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 8. April 2014 - 14:29 #

Und ich hatte gedacht, du bist seriös... ;-)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 8. April 2014 - 15:20 #

Bei dem Avatar? :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20967 - 8. April 2014 - 15:26 #

Ihr haettet sie mal in Schwarz-Weiss sehen sollen am 1. April. Serioeser ging's gar nicht :D

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70352 - 8. April 2014 - 15:29 #

soll das heißen, das ist gar kein bild von dir?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20967 - 8. April 2014 - 15:31 #

Heute nicht. Zum letzten Halloween schon ;P

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 8. April 2014 - 15:54 #

Ich habe es in Schwarz-Weiss gesehen!

Freylis 20 Gold-Gamer - 20967 - 8. April 2014 - 16:06 #

Stalker! ;P

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 8. April 2014 - 16:14 #

Was erwartest du, wenn du den Popo schwingen lässt^^

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 8. April 2014 - 17:50 #

Die Schriftart war an dem Tag so schwer zu lesen, da war es echt augenschonender sich Bilder anzusehen. ;)

JohnnyJustice 12 Trollwächter - 932 - 8. April 2014 - 15:12 #

Kinect MUSS dabei bleiben, sonst werden wir nie eine Killer Application sehen. Ohne selber Ideen zu haben bin ich mir sicher das kein Hersteller seine geniale Idee umsetzen wird wenn es keine Hardwarebasis gibt.

Immer gegen alles neue sein aber gleichzeitig Innovation fordern passt nicht zusammen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 8. April 2014 - 15:57 #

Für Multiplattformtitel unrelevant und dann bleiben nur MS eigene Titel. Und bei ihrem derzeitigen Ausstoss mit Kinect-Unterstützung ist es auch da relativ unrelevant.
Und es als Innovation zu verkaufen das ich vor dem Bildschirm rumhampeln und schreien soll, nee das ist doch wirklich ziemlich armselig und damit für mich mehr als verzichtbar.

Punisher 19 Megatalent - P - 14045 - 8. April 2014 - 17:16 #

Wenigstens einer hats verstanden. :) Wobei das leider keine Garantie ist, dass auch wirklich was cooles kommt. Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt. .)

jetzt wollte ich grad schreiben "gleich kommt wieder einer mit etwas wie 'es gibt aber noch keine guten kinect spiele'" - und dabei war die prophezeihung schon eingetroffen.

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 9. April 2014 - 12:26 #

Kinect gibt es nicht erst seit gestern. Wo sind denn all die "genialen" Ideen? (ausser dass das Militär Kinect zur Grenzkontrolle für sich entdeckt hat)

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11147 - 8. April 2014 - 15:17 #

Ich bin auch kein Freund von Kinect oder Move, aber der große Unterschied ist doch, dass jeder XBoxOne Entwickler weiß, dass die Kunden Kinect zu Hause haben. Es könnte also auf coole Art in Spiele eingebunden werden und sogar bei XBoxOne exklusiven Spielen zwingend Voraussetzung sein, hat eh jeder die Hardware.
Sobald eine Hardware nur optional ist, ist sie doch tot. Kein Triple AAA Titel nutzt sie richtig (nur optional), weil man eben nicht davon ausgehen kann, dass jeder sie zu Hause hat und man keine Kunden ausschließen will. Also erscheinen nur Grottenspiele in dem Segment, dass die Harware zwingend voraussetzt.
Microsoft hatte die Chance, dass jetzt mit der Zwangsbündelung zu ändern, scheint aber auch gescheitert zu sein.

crackajack 11 Forenversteher - 586 - 8. April 2014 - 15:27 #

könnte eingebunden werden. Klar Move und seine 20 (?) Mio verkauften EInheiten könnten ebenso verwendet werden. Genauso wie die wiimote mehr als nur ein Schüttelkontroller sein hätte sollen.

Wenn man aber vor Release genauso ratlos von der eigenen Technik steht wie Nintendo mit ihrem Tablet dann wird nicht wundersamerweise nach Release die Third Partie Armee mit innovativen, sinnigen Ideen für die großteils ungewollte HW daherkommen.
Für Dance Central und ev. ein paar (amer.) Fernsehjunkies interessant, für den Rest aber eben nur ein Wi(Klo)tz.

Tomate79 16 Übertalent - P - 4099 - 8. April 2014 - 15:34 #

Diese Zwangsbündelung ist nicht unbedingt der Grund für den schlechten Verkauf, sondern der Preis. Wäre die XboxOne mit Kinect für 100 Euro günstiger im Angebot, dann wäre der Absturz nicht so heftig. Ich gehe davon aus, dass MS genug Konsolen verkaufen würde und auf langer Sicht mehr Kunden erreicht - egal mit oder ohne dieser Poposchwingerspiele (mit besten Dank an Toxe ;0).

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70352 - 8. April 2014 - 16:00 #

sehe den preis nicht als problem, sondern eher das was dafür geboten wird. ich würde locker 500 euro für eine medienzentrale zu hause bezahlen, die alles dazu vereint, so dass ich sonst nichts mehr brauche und mit der ich tolle spiele spielen kann, aber das ganze medien und tv-zeug ist nur halbherzig umgesetzt und für jede kleinigkeit wird gold verlangt. mich ansprechende exklusivspiele gibt es auch nicht und sind auch nicht in aussicht und zudem ist sie noch leistungsschwächer als die konkurrenz. die bietet zudem einen killer-dienst wie PS+ an und versorgt mich so dermaßen mit tollen spielen auf ihren plattformen, dass ich mit dem spielen gar nicht hinterherkomme.

Punisher 19 Megatalent - P - 14045 - 8. April 2014 - 18:11 #

PS+... tolle Spiele nicht hinterherkommen... vor allem auf der PS4, ne? ;-)

MS zieht hier auf der 360 inzwischen nach mit Hitman... finde ich ausreichend aktuell um mich drüber zu freuen, wenn ichs nicht schon gespielt hätte. :)

Im Ernst, diese PS+-Gratisspiel und XBL-Games With Gold ist das beste Beispiel, warum ich mir als Gamer weiter das Duopol MS/Sony wünschen muss... gäbe es hier ein Monopol gäbs weder das eine noch das andere.

Niko 16 Übertalent - 5024 - 8. April 2014 - 16:24 #

Er sollte an seiner Aussprache arbeiten, wenn er meint Kinect versteht "nichts". Über Sinn oder Unsinn darf man sich aber unterhalten. Ich nutze es und mag es auch.

Elton1977 19 Megatalent - P - 14672 - 8. April 2014 - 17:21 #

Wow, das der Bursche nochmal was vernünftiges sagt, hätte ich nicht gedacht.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 8. April 2014 - 17:35 #

Ich schon, erzählen konnte er schon immer sehr gut!

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 8. April 2014 - 17:44 #

Ausnahmsweise hat er hier mal wieder Recht. Kam ja schon länger nicht mehr vor.

Philley 16 Übertalent - 5356 - 8. April 2014 - 17:46 #

kann der denn nicht mal 2 Tage die Klappe halten?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 8. April 2014 - 17:52 #

Ich weiss ja nicht genau du unter einem Interview verstehst, vielleicht schweigend der Fragen lauschen. Im Normalfall werden aber sonst in Interviews Fragen beantwortet oder aber auch über Gott und die Welt geredet.

Philley 16 Übertalent - 5356 - 9. April 2014 - 9:30 #

Ich räume ein: Das war ein wenig konstruktiver Beitrag. Der "Fehler" liegt wohl auch eher darin begründet, dass ich quasi täglich auf GG reinschaue. Aber dass dann auch nahezu im Zwei-Tages-Rhythmus "Peter Molyneux findet dies gut/doof" zu finden is, wird seiner Bedeutung für die Spiele-Landschaft einfach nicht gerecht.

Also hätte ich dann wohl eher sagen sollen: Wen interessiert denn heute bitte noch, was der Molyneux zu sagen hat?
(auch wenn das nicht viel freundlicher ist)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 10. April 2014 - 7:40 #

Geht mir ähnlich.
Ist wahrscheinlich ein Selbstläufer: Weil er in der Vergangenheit öfter eine Plattform bekam kennt man ihn, weil man ihn kennt, wird er gefragt. Das er sich dabei oft selber widerspricht und seine Aussagen auch so meistens einen "WTF-Charakter" haben, scheint egal zu sein.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20967 - 8. April 2014 - 20:31 #

koennen wir alle doch auch nicht ;P
(P.S.: schoen, dich mal wieder zu lesen :D )

Philley 16 Übertalent - 5356 - 9. April 2014 - 9:32 #

Stimmt schon. Wahrscheinlich bin ich einfachnur neidischm weil mich niemand nach meiner Meinung zu Gott und der Welt fragt.
^^

Freylis 20 Gold-Gamer - 20967 - 9. April 2014 - 13:52 #

Na, dann frage ich dich mal ganz spontan nach deiner Meinung ueber Gott und die Welt *MikrounterdieNasehalt* :D

Philley 16 Übertalent - 5356 - 9. April 2014 - 14:35 #

*MikroausdemrechtenNasenlochschieb* dann *mitübertriebenbescheidenerMieneundWegwerfbewegungabtu*
Ach das interessiert Dich ja doch nicht... //insert random 2 hour monologue here//

Freylis 20 Gold-Gamer - 20967 - 9. April 2014 - 18:38 #

lol, also das war es mit wert. Man dankt. :)

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12873 - 8. April 2014 - 20:26 #

Das Kinect nicht durchdacht war sollte jedem klar sein.

volcatius (unregistriert) 8. April 2014 - 20:51 #

Was macht Godus eigentlich so?

Punisher 19 Megatalent - P - 14045 - 8. April 2014 - 21:18 #

Zu Recht in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, möchte man meinen.

Fantastic (unregistriert) 8. April 2014 - 21:31 #

Kinect ein Witz ? Ich nutze die Sprachsteuerung menüseitig so gut wie nur noch statt des Pads. Funktioniert in 90 % aller Fälle immens gut und wird immer besser.

Name (unregistriert) 8. April 2014 - 21:40 #

Kinect mag zusätzlich eine Spracherkennung besitzen. Das Herzstück von Kinect ist aber die Bewegungserkennung.
Wenn für dich die Sprachsteuerung funktioniert, dann ist das schön. Dafür braucht es aber kein 100€ Kamerasystem sondern im Zweifelsfall ein 3€ Mikrofon oder ein 10€ Headset.

Benutzt du die Bewegungssteuerung auch?

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 9. April 2014 - 0:03 #

Eine Sprachsteuerung, wo jeder zehnte Befehl nicht verstanden wird, stelle ich mir extrem nervig vor!

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12873 - 9. April 2014 - 10:57 #

Zumal die Sprachsteuerung in vielen Fällen langsamer ist.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 9. April 2014 - 1:26 #

Also mir reicht es Knöpfe zu drücken. Muss mit meinen Haushaltsgeräten nicht sprechen. Aber vielleicht verpasse ich da auch den Trend des Jahrhunderts.

MoliNö (unregistriert) 9. April 2014 - 5:08 #

[quote]Mein Sohn und ich sitzen davor und sprechen beliebige Dinge rein – und nichts funktioniert.[/quote]

Genauso haben wir uns damals bei "Black & White" gefühlt.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 9. April 2014 - 6:14 #

Wahre Worte.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 9. April 2014 - 14:59 #

So senil war ich damal noch nicht, das ich vor dem PC selbstgespräche geführt habe. Selbst heute passiert hier nichts wenn ich ihm Befehle zurufe. :)
Und selsamerweise funktionierte Black&White bei mir problemlos, wurde mit der Zeit zwar langweilig aber seinem Avatar die Leviten lesen fande ich die ersten Stunden schon recht witzig.

MoliNö (unregistriert) 10. April 2014 - 0:13 #

Tja, Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Selbstverständlich gab es damals weder Kinect noch Spracherkennung. Aber wer das Spiel damals gespielt hat, kann sich bestimmt einfühlen.

Und von wegen "funktionierte Black&White bei mir problemlos". Dann warst Du vermutlich der einzige glückliche Fanboy, der mit diesem Machwerk glücklich geworden ist und ansatzweise so etwas wie Spielspass erlebt hat.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 10. April 2014 - 16:05 #

Fanboy Nr.1!
Dir hat es nicht gefallen, also muss es allen anderen auch nicht gefallen, immer dieselbe Leier. Gefällt es jemanden anderen ist er Fanboy, andersherum Troll! Da erübrigt sich jeglich Diskussion weil sie überhaupt nichts bringt.

Fantastic (unregistriert) 9. April 2014 - 6:52 #

Wenn man natürlich "beliebe" Dinge reinspricht, ist doch klar, daß nix funktioniert. Ich benutze die Gestensteuerung ebenso, wenn auch nicht so intensiv wie die Sprachsteuerung. Deine 3 Euro Theorie ist auch etwas weit hergeholt, schließlich ist Kinect auch eine hervorragende Webcam für Skype in FULL HD Auflösung. Mit 90 % meine ich, daß man manchmal - einen Begriff einfach ein 2. Mal sagen muß und er dann aber direkt verstanden wird. Außerdem arbeitet MS weiter an Verbesserungen. Sag einfach mal "Suche alle Filme mit Brad Pitt" - und er findet sofort alle Filme mit Brad Pitt - und ausgeliehen hab ich ihn dann auch kurz darauf. Warum immer so knötterig neue, mutige Innovationen niedermachen ? Mittlerweile kriegst Du eine ONE bei Amazon für zeitweise 460 Euro inklusive Kinect, sprich für knapp 70 Euro dazu. Ich denke, daß ist jetzt nicht die Welt.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 9. April 2014 - 8:57 #

Naja, so eine 90%-Erkennung hab ich mit Siri auch auf dem iPhone und genau die 10% halten mich von der Nutzung ab. Stell dir mal vor, jeder zehnte Tastendruck auf dem Controller würde erst beim zweiten Versuch funktionieren, das Ding würde man aus dem Fenster schmeißen.

Generell finde ich Spracherkennung auch nicht verkehrt (wenn sie eine akzeptable Erkennungsquote hat), aber dafür braucht man eben kein teueres Kinect.

Spiele mit Bewegungssteuerung mag ich gar nicht, gute Spiele damit gibt es auch nicht. Videotelefonie ist auch nicht mein Ding und das erledigt auch das Notebook gut, wenn ich's mal brauche. Kinect ist für mich mit der Hauptgrund, keine Xbox One zu kaufen, ich will halt einfach keine Hardware bezahlen, die mich überhaupt nicht interessiert. Ich warte auf eine günstigere Xbox One ohne Kinect, vorher kaufe ich die aus Prinzip nicht.

Punisher 19 Megatalent - P - 14045 - 9. April 2014 - 11:55 #

Es ist aber eben kein Controller... daher passt der Vergleich nicht. Die Stärken spielt es gerade da aus, wo der Controller wirklich unverhältnismäßig mühsam ist. "Suche alle Filme mit Brad Pitt" hab ich im worst case 5 mal wiederholt, bevor ichs mit einem controller ausgewählt und an der irgendwo stehenden tastatur oder gar via onscreen-keyboard eingetippt habe.

Abgesehen davon - das problem mit dem "nicht verstanden werden" haben hauptsächlich die, die sich weder mit dem vokabular noch mit der syntax beschäftigten, in der Kinect seine Anweisungen gern hätte ODER bei der Kalibrierung den Hinweis "mache jetzt dein Audiogerät so laut wie grad noch erträglich" ignoriert haben - den Fehler hab ich nämlich Anfangs auch gemacht. ;-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4493 - 9. April 2014 - 15:22 #

Klar hat Spracheingabe Vorteile. Bei Konsolen sehe ich sie aber sehr nebensächlich an. Was Vokabular und Syntax angeht - wenn man bei einer Spracherkennung darauf achten muss, ist sie sowieso schon nicht sehr brauchbar. Kein Mensch will eine spezielle Syntax für die Spracheingabe lernen, da wird das Ding am Ende einfach nicht mehr benutzt.

Wobei die Xbox ja nicht alleine ist - ich hab noch keine wirklich gute Spracherkennung bisher erlebt. Sind am Ende alle eher nervig und schlecht. Nettes Spielzeug mit StarTrek-Faktor, aber nach einer Weile benutzt man den Kram dann nicht mehr, weil er nie richtig gut funktioniert.

Ist auf jeden Fall keine 100 Euro Aufpreis wert. Und ich hab auch noch kein Kinect-Spiel gesehen, was das wert gewesen wäre. Alles nur Mittelmaß. Dass Microsoft auch noch einen Lüfter in das Ding eingebaut hat, ist auch noch so eine Sache.

Denis Brown 16 Übertalent - 4925 - 9. April 2014 - 6:57 #

Ich bin froh, dass es Kinect gibt, aber nicht der Spiele wegen. Es ist das günstigste Motion-Capture Tool weit und breit. Wenn man 3D-Grafiken erstellt, ist das Ding ein Segen. Lebensechte Animationen für wenig Geld.

Die Idee von Kinect finde ich auch nicht zwingend schlecht. Die Interaktion auf dreidimensionalem Raum hat potenzial, nur müssen auch spiele erschaffen werden, die es lohnenswert machen, sich zu bewegen. Und es muss reibungslos funktionieren, was bei den Spracheingaben ja nicht unbedingt der Fall ist. Bis auf Harmonix 8Dance Central) und Ubisoft (Just ance) hat noch niemand die Kapazitäten ausgeschöpft. Nur will nicht jeder Tanzspiele spielen.

Fantastic (unregistriert) 9. April 2014 - 21:25 #

Sehr schönes Pro Argument. Bei Project Spark kann man tatsächlich dank Kinect seinem selbsterstellen Endgegner die Körperbewegung selbst beibringen. Klappt wunderbar und denke, daß ist mal ein echtes Argument, warum Kinect eine feine Sache sein kann.

Das mit dem Sprachbefehl "Suche alle Filme mit Brad Pitt" klappt übrigens OHNE VERZÖGERUNG wenn man XBOX BING zuvor aufruft.

XBOX ausschalten klappt inzwischen sogar leicht genuschelt - man muß also nicht mehr klar und deutlich sprechen, Kinect wird immer besser.

Deswegen gilt auch für mich: Wer behauptet, daß Kinect unbedingt in Spielen genutzt werden muß ? Es funktioniert wunderbar zur Steuerung und Entwicklung.

Vampiro 21 Motivator - P - 30539 - 11. April 2014 - 8:41 #

Kinect macht im Zusammenhang mit einer SPIELEkonsole tatsächlich wenig Sinn. Das sieht man doch am Kinect Rivals Check. 1. schläft man da ein, 2. schwenkt Nico ganz schnell auf die Controllersteuerung.

Was glaube ich gar nicht schlecht ist, sind Sprachkommandos (Spieler bei Fifa wechseln, Dragon Shouts, Spiele starten, Aufnahme starten usw.). Das sollte aber über jedes x-beliebige z.B. BT-Headset oder was auch immer realisiert werden können.

Ein weiteres UK-typisches Problem, das aber der Peter nicht haben dürfte, sind die kleinen Wohnzimmer ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)