Watch Dogs: Auch Steam-Version mit Uplay-Pflicht

PC iOS
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123931 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

8. April 2014 - 9:47 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Watch Dogs ab 18,79 € bei Amazon.de kaufen.

Der Release von Watch Dogs (GG-Preview) rückt immer näher, und dementsprechend nimmt auch die Dichte der veröffentlichten Informationen mehr und mehr zu. Allerdings gehören dazu auch Details, die die Spielerschaft weniger erfreuen. Erst gestern wurde beispielsweise bekannt, dass Held Aiden lediglich vollautomatisch springt (wir berichteten). Nun bestätigte Ubisoft gegenüber IGN.com, dass der Open-World-Titel – auch bei der auf Steam gekauften Fassung – zwingend die Firmen-eigene Plattform Uplay voraussetzen wird.

Wie die meisten unserer AAA-Veröffentlichungen wie Far Cry 3, Splinter Cell Blacklist und Assassin's Creed 4 - Black Flag wird auch Watch Dogs auf Steam verfügbar sein und zusätzlich Uplay einsetzen.

An sich ist diese Ankündigung keine Überraschung. Allerdings keimte bei einigen Fans die Hoffnung auf, dass Ubisoft wie schon bei South Park - Der Stab der Wahrheit (GG-Test: 8.5) auch bei Watch Dogs auf den umstrittenen Dienst verzichten könnte. Watch Dogs erscheint am 27. Mai für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One. Die ebenfalls angekündigte WiiU-Fassung wird sich etwas verzögern (wir berichteten).

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32414 - 8. April 2014 - 9:49 #

May the Shitstorm begin

Namenlos (unregistriert) 8. April 2014 - 9:59 #

So wie bei der Meldung über die Steuerung?

War doch mindestens absehbar, dass ein AAA-Titel von Ubi auch Uplay verwendet.

Fraglich wird halt nur sein was alles nicht an "Komfortfunktionen" funktioniert, wenn man nicht online ist. Anno 2070 hat ja auch keinen Allways On. Die Arche funktioniert halt nur nicht, wenn man off ist. Und bei AC war es irgendwas mit den Schiffen. Dazu braucht man ja die Power der Cloud - oder so ähnlich.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 8. April 2014 - 14:39 #

Shitstorm über uPlay? Immer.

Im Gegensatz zu Valve und EA ist Ubisoft nicht in der Lage eine funktionierende Plattform zu programmieren.

Das hat mir schon bei zwei Spielen die Spielstände gekostet und die Verwaltung von DLC funktioniert nichtmal bei Spielen, die man vor 2 Jahren gekauft hat.

Ich habe nichts gegen Launcher und solch Gedöns, wenn man es RICHTIG macht. Steam macht praktisch alles richtig, Origin ist auf dem Weg und uPlay ist eine Krankeheit...

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 8. April 2014 - 17:13 #

Also zwischen "Verwaltung von DLC" und "Steam macht praktisch alles richtig" gehört ein deutlich größerer Sicherheitsabstand.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 8. April 2014 - 18:42 #

Warum. Ja ich hatte bei Steam auch schon Probleme damit, z.B. bei Bioshock Infinite und dem Season Pass, aber Valve hat das binnen weniger Stunden gefixt.
Ubisoft ist bis heute nicht in der Lage Käufern der Deluxe Edition von Assassins Creed 3 den Season Pass DLC auch über uPlay anzubieten... Ich habe da längere vergebliche Emailkonversationen mit dem Support geführt. Bei Black Flag haben sie ohne Vorwarnung die Spielstandysncronisierung mit der Cloud deaktiviert und bei Brotherhood gab es die nie, obwohl der Client bei jedem Start des Spieles etwas anderes behauptet...
Auch EA macht das besser, die haben zwar auch schon Mist gebaut da sie auch an alten Spielen (Mass Effect 2 und Dragon Age: Origins) rumfummeln ohne ordentlich zu testen, dafür ist der Support per Chat Klasse und kann sowas oft beheben. Außerdem aktivieren die einem ohne große Diskussionen Spiele die man selbst nicht registrieren kann. KoA: Collection von Steam, Bulletstorm uncut, Saboteur uncut. Dazu laufen die Steam Spiele die man von EA bei Origin registriert anschließend ohne Steam.
Und ein letzter Punkt. Sowohl Steam als auch Origin sind in der Lage out of the Box den Download im Hintergrund so zu regeln, dass z.B. surfen und Spotify noch klappen. uPlay legt bei mir beim Download den Rechner lahm... Die manuelle Bandbreitenbegrenzung ist dann auch fast witzlos, da ich entweder auf 10Mbit/s oder 25Mbit/s begrenzen kann, aber nicht dazwischen...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9961 - 8. April 2014 - 20:52 #

sehe keinen anlass dazu. wer denn bitte so naiv und dachte das spiel kommt ohne uplay-bindung? erwartet ja auch niemand, dass n neuer titel von valve ohne steam-bindung erscheinen würde.

Pat1986 11 Forenversteher - 642 - 8. April 2014 - 9:59 #

Ist das nicht kontraproduktiv, wenn man doch seine eigene Plattform hat? Im Grunde gesteht man sich doch somit den Misserfolg ein.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 8. April 2014 - 10:06 #

Hatte den Blödsinn bei M&M X auch. Nervt!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167220 - 8. April 2014 - 10:10 #

Ich auch, vor allem hatte ich Probleme beim Updaten auf die aktuelle Version, bis ich nen Workaround selbst herausgefunden hatte. UPLAY nervt einfach nur.

Jacko (unregistriert) 8. April 2014 - 10:46 #

nie probleme gehabt, und ich finds toll - hoffentlich gibts bei beiden plattformen dann achievements :)

die ubi plattform ist mit den "Belohnungen" die man einlösen kann in diesem punkt eh awesome

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 8. April 2014 - 14:36 #

Bei Spielen von Ubisoft, die trotz Steam auch Uplay brauchten, gab es dann nur bei Uplay Achievements, bei Steam jedoch nicht. So wird es hier bestimmt auch wieder sein. Das mit den Belohnungen finde ich aber auch keine schlechte Idee von Ubisoft, so hat man sogar was von den Achievements.

Jacko (unregistriert) 8. April 2014 - 10:56 #

schade nur das bei den deluxe non download versionen nur der ubi-key scheinbar dabei ist.. als steam fan fallen die versionen dann weg, hätte echt gern die 110€ version mit figur fürs regal

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 8. April 2014 - 11:26 #

Well Ubisoft, i'll keep you on my blacklist.

ReneNamezuKurz (unregistriert) 8. April 2014 - 11:41 #

Steam ist okay und hat sich als "Plattform" für den PC durchgesetzt, aber Uplay/Origin etc. brauch keiner (mehr), da es keinen Mehrwert (Indiegame) sondern nur reinen DRM "bietet".

CAPTCHA (unregistriert) 8. April 2014 - 15:22 #

Hast recht, anstatt vieler kleiner Monopole auf je ein Spiel lass uns lieber gleich ein absolutes Monopol für den Markt schaffen.
Das ist immer sehr gut.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70345 - 8. April 2014 - 12:00 #

das wird ja bald so schlimm wie bei rockstar

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86555 - 8. April 2014 - 12:17 #

Welcher weltfremde Trottel hatte denn bitte die Hoffnung, dass Watch Dogs ohne das beschissene UPlay veröffentlicht wird?? Also wirklich! Der Titel ist ein Blockbuster für Ubisoft. Die werden den Teufel tun, das Teil von ihrer Drecksplattform zu trennen. Ach Gott, wie ich UPlay hasse!

Apolly0n 12 Trollwächter - 896 - 8. April 2014 - 12:49 #

Muss man dann beide Clienten laufen haben oder loggt man sich im Spiel selbst nur zusätzlich in Uplay ein? Und wer verwaltet dann den Speicherstand, Steam oder Uplay?
Habe bislang tatsächlich noch kein UbiSoft Spiel in meiner Steam-Library, kenne die Umsetzung daher nicht :D

Finde es theor. aber auch nicht sooo gravierend, denn z.B. bei den über Steam erhältlichen MMOs wird auch eine extra Anmeldung beim MMO-Betreiber erforderlich. Bequemer wird es dadurch natürlich nicht, aber wenn sich UPlay nicht negativ bemerkbar machen sollte, dann könnte ich damit leben.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 8. April 2014 - 22:44 #

Also ich hab zwei Spiele von Ubisoft bei Steam, die aber auch Uplay benötigen und bei denen ist es so, dass ich sie auch ohne Steam runterladen und spielen kann. Es reicht, wenn Uplay läuft. Wenn ich die Spiele über Steam starte, passiert eh nix anderes, als dass Steam für mich Uplay und dann das Spiel öffnet.

Edit: Hab es grad nochmal ausprobiert, es ist leider doch so, dass die bei Steam gekauften Ubisoft-Spiele auch über Steam gestartet werden müssen, obwohl dies dann nur Uplay öffnet. Aber Uplay allein reicht nicht. Wirklich blöd.

Apolly0n 12 Trollwächter - 896 - 9. April 2014 - 12:09 #

Ah, das ist ja sogar recht merkwürdig. Es ist damit also keine Steam-Version, vielmehr bietet Steam die UPlay-Verison an. Aber na ja, auch das kann man überleben :D

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 9. April 2014 - 15:39 #

Das war richtig dämlich, als ich es nochmal getestet habe. Ich hab nur Uplay gestartet und dann bei Prince of Persia (welches ich bei Steam gekauft habe) auf Spielen gedrückt. Da kam dann eine Meldung, dass das Spiel über Steam gestartet werden muss. Nachdem ich auf OK gedrückt habe, wurde Steam geöffnet und ich hätte dann dort das Spiel starten können, wodurch dann auch wieder Uplay geöffnet worden wäre und dann endlich mal das Spiel selber. :D

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 8. April 2014 - 12:50 #

Könnte jemand einem Unwissenden kurz erklären, was UPlay eigentlich ist und vor allem, warum es von allen gehasst wird?

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 8. April 2014 - 14:43 #

Uplay ist eine Vertriebsplattform von Ubisoft, die im Prinzip wie Steam funktioniert, aber nicht so viele Funktionen bietet und auch nicht ganz so komfortabel ist. Es wird von vielen gehasst, da die meisten keine Lust haben, sich noch bei einem weiteren Dienst anmelden zu müssen, außerdem hatte Uplay anfangs keinen Offline-Modus, man konnte also auch Singleplayer-Spiele nicht spielen, wenn man nicht online war.

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 8. April 2014 - 15:35 #

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Grundsätzlich funktionieren tut Uplay aber schon über Steam oder Origin, oder?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32804 - 8. April 2014 - 15:42 #

Es ist ein eigener Client wie Steam oder Origin. Das heist er muss bei dir installiert sein und du musst dich bei Uplay regestrieren. Wenn du dann ein Ubisoft Spiel über Steam kaufst startet Steam Uplay.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 8. April 2014 - 15:43 #

Also grundsätzlich steht Uplay für sich alleine, aber da Ubisoft seine Spiele auch bei Steam verkauft und manche davon dann trotzdem Uplay-Pflicht haben, ist es dann so, dass diese Spiele dann trotz Steam über Uplay gestartet werden. Das heißt, wenn du bei Steam auf Spielen klickst, öffnet sich erst Uplay und dann das Spiel. Ob Ubisoft seine Spiele auch über Origin verkauft, weiß ich gar nicht.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 8. April 2014 - 17:51 #

Um noch hinzuzufügen: Es gibt Uplay-Spiele, die sind in ihrem Gameplay eingeschränkt, wenn man den Offline-Modus benutzt wie Heroes 6 und Anno 2070. Darüberhinaus war Uplay zu Beginn extrem oft offline, so dass man seine gekauften Spiele gar nicht spielen konnte (gab da noch keinen Offline-Modus), ist jetzt immer noch unzuverlässig, spioniert (wie Steam und Origin natürlich auch) die User aus, hat Abschnitte in den AGB, denen man eigentlich niemals zustimmen dürfte (wie Steam und Origin natürlich auch) und wurde mehrmals gehackt, so dass User-Accounts gestohlen wurden, worum sich Ubisoft einen Dreck geschert hat und die User teilweise monatelang im Regen stehen ließ.

Aus meiner Sicht absolut inakzeptabel und muss boykottiert werden, bis es Ubisoft endlich wieder abschafft.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61501 - 8. April 2014 - 14:04 #

Findet ihr das ewig gleiche Gejammer nicht langsam langweilig ? Orgin ist doof, Uplay ebenso, GFWL ist sowieso des Teufels Meisterwerk Steam kann man grad so akzeptieren...ach nee eigentlich ist es auch Müll usw. Das man sich mittlerweile bei vielen Games grad mit Onlinekomponenten wie MMO sowieso ein Userkonto einrichtet ist anscheinend egal. Und ob nun einer der genannten Dienste mit im Hintergrund läuft...so what ? Deshalb auf Spiele zu verzichten oder sie auf irgendeine persönliche Blacklist zu setzen ist heutzutage sowas von weltfremd. Spielt doch einfach gute Spiele und verschont die Welt mit euren ewig gleichen Hasstiraden :(

CAPTCHA (unregistriert) 8. April 2014 - 15:20 #

Ne, es ist konsequent den eigenen Prinzipien gefolgt.
Wenn du auf alle und Steam verzichtest.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 8. April 2014 - 22:28 #

Hasstiraden finde ich übertrieben. Origin mag ja einigermaßen noch gehen, aber GfWL war einfach absolut benutzerunfreundlich. UPlay schlägt in die gleiche Kerbe. Und warum sollte man sich für ein Spiel zum spielen gleich bei zwei Accounts anmelden "müssen"?

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 8. April 2014 - 22:41 #

Also wenn für dich Origin einigermaßen geht, dann sollte auch Uplay gehen, die beiden nehmen sich meiner Meinung nach nicht viel, auch wenn ich Origin sogar noch schlechter finde. GfWL war Mist, keine Frage, aber Uplay schlägt meiner Meinung nach nicht in die gleiche Kerbe. Dass man sich für ein Spiel bei zwei Diensten anmelden muss, ist natürlich blöd, aber man muss die Ubisoft-Spiele ja nicht unbedingt bei Steam kaufen. ;)

Cat Toaster (unregistriert) 9. April 2014 - 12:23 #

Die "Funktion" das da erst Gigabyte-Updates runtergeladen werden wenn man das konkrete Spiel startet obwohl der Client das den ganzen Tag lang schon für alle Spiele hätte machen können ist bei Uplay schon einmalig schlecht...

Bei Blacklist war´s sogar so das er ein Update zog und das Spiel dann startete, man musste es dann beenden und es erneut starten, damit er ein weiteres Update zog, wenn man das 3x machen musst weil Du zuletzt vor drei Wochen gespielt hast ist Dir der Spaß nach 1,5h downloaderei vergangen.

Deswegen kaufe ich die Ubi-Spiele lieber bei Steam, da kümmern sich letztere um das nebenbei auch viel schlankere Patch-Management. Da muss UBI halt damit Leben ein paar Euro noch an Valve abzudrücken.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 9. April 2014 - 15:43 #

Ja, das Update-System bei Uplay ist wirklich Mist, da stimme ich dir zu. Bei Blacklist hab ich dasselbe erlebt wie du. Das Spiel war runtergeladen und ich wollte es endlich spielen. Ich drück auf Spielen und dann kam erstmal ein riesiges Update. Dann konnte ich das Spiel endlich starten, hab ein paar Einstellungen vorgenommen und getestet, wie es läuft und es nochmal kurz beendet. Kurz darauf wollte ich es wieder starten und es kam das nächste riesige Update, ganz toll. :D

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61501 - 9. April 2014 - 15:13 #

Ich werd beim Thema GFWL nie verstehen warum es benutzerunfreundlich sein soll. Ich hatte mit absolut keinem GFWL Game mehr als den üblichen Ärger. Auf jeden Fall nichts wo ich gestöhnt hätte: Oh Gott dieser Müll". In der Regel hat man doch von GFWL nie irgendwas gesehen ausser ab und an Plopp für Erfolge und Patchaufforderungen.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 9. April 2014 - 15:37 #

Es war *jahrelang* nicht möglich seine Emailaddresse zu ändern, dafür brauchte man eine XBox360. Antwort vom Support auf den Einwand dass man keine hat: "Leih dir doch eine von nem Freund".......

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 9. April 2014 - 23:13 #

Kleine Sammlung von mir.

1. GfWL ist mit Windows 8 Pro 64bit nicht kompatibel. Wer also ein GfWL Spiel mit einer älteren GfWL Version unter Windows 8 installieren will und das nicht weiß hat schonmal viel Spaß...
http://www.alialsawaf.com/post/36741943821/how-to-fix-games-for-windows-live-on-windows-8-pro-x64 Ist vermutlich wirklich zuviel erwartet, dass Software von Microsoft mit diesem komischen Windowsding kompatibel ist...

2. Das Ding glänzte bei mir mit kryptischen Fehlermeldungen bei der Installation von dort gekauften (ja doof von mir) Inhalten, als ich tatsächlich den Support in Anspruch genommen habe bekam ich die Antwort, dass die eigentlich nur für die Xbox da sein.Geholfen hat am Ende eine Neuinstallation von Windows.

3. Irgendein Idiot kam bei der Programmierung auf die Idee Spielstände(!) als Standard zu verschlüsseln. Wer also seinen Rechner oder die Hardware wechselte und neu installierte konnte seine Spiele wieder von vorne erleben..,

4. Die Unterscheidung und vor allem Inkompatibilität von Online- und Offline Profilen und der entsprechenden Spielstände.

Soll ich weitermachen? GfWL ist der allergrößte Softwaremisthaufen den ich je gesehen habe bzw. nutzen "musste". Ich bin wirlich froh, dass MS das Ding abschaltet und kein Publisher mehr auf die Idee kommen kann seine Spiele mit diesem ***** zu verknüpfen...

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61501 - 10. April 2014 - 14:12 #

Zu 1. kann ich nur sagen, das ich Win 8 64bit Pro habe, und problemlos GFWL Games spielen kann. Also irgendwas haut bei dir definitiv nicht hin.
Zu 2. kann ich bestätigen, der Support ist der letzte Müll. Ich durfte mich mit rumärgern, als ich meinen Schlüssel für Dirt 3 verlegt hab.
Zu 3 . ????? Ich hab viele GFWL Spiele zb Dirt 2 lange Zeit gespielt, und zwischendurch immer mal HW getaucht bzw den Rechner neu aufgesetzt. Ich konnte immer problemlos meine Saves sichern und wieder zurückspielen, ohne von vorne anzufangen.
Zu 4. Kann ich nicht mitreden, hatte immer Onlineprofil.
Mein Fazit: Auch wenn ich scheinbar alleine mit meiner Meinung dastehe, kann ich nichts wirklich schlechtes über GFWL sagen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 10. April 2014 - 14:27 #

1. Wenn man es hin bekommen hat läuft es. Schau in die Foren, die Batman Spiele vor der Steam Migration waren durch die "mitgelieferte" GfWL Version das Paradebeispiel für diese Situation. Das ist ein allgemeines Problem.
2. ;)
3. http://forum.gtainside.com/showthread.php?t=36413 Es geht, es ist aber kompliziert und alles andere als Benutzerfreundlich.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61501 - 10. April 2014 - 14:45 #

Bei Batman hatte ich das Problem auch nicht, könnte aber dran liegen das ich das Spiel erst letzen Oktober gezockt hab. EVt war dies dort schon gefixt.
Und bei 3 ist ja das von dir beschriebene Problem der Inkompatibilität die Ursache. Allerdings weißt MS darauf klar und deutlich hin beim Kontoeinrichten, das weiß ich noch. Ansonsten mit einem Online Konto konnte ich immer meinen Save sichern und wieder herstellen, auch bei GTA 4.
Ich glaube eher das Problem von GFWL ist das weder MS noch die User dem Dienst jemals wirklich eine Chance gaben. Von Anfang an wurde bei jedem kleinen Furz dagegen gebasht. Mir ist ohnehin schleierhaft weshalb MS den Dienst nicht genauso gut wie XBL gepflegt hat. Hätten sie dies getan, hätte GFWL eine ernsthafte Steam Konkurrenz werden können. Ich find das Ende schade, aber wie gesagt damit steh ich glaube ziemlich allein auf weiter Flur XD

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 10. April 2014 - 22:40 #

Hätte. ;) Nur um nicht im Verdacht des bashens aus Prinzip zu bekommen.

Ich habe dem Ding eine Chance gegeben. Ich habe die GTA4 DLC dort zum Release gekauft und auch Age of Empires 3 aus dem GfWL Marketplace habe ich. Das Ding ist ein typisches Microsoft Produkt. Man will alles haben und wenn es halbwegs läuft lässt man es in dem Zustand bis es nur noch beerdigt werden kann und MS praktisch von vorne anfangen kann. Zune, GfWL, Internet Explorer 6, Windows Mobile, Spiele Explorer bei Vista und 7 usw.
Ich mag Steam, ich mag Origin, aber uPlay und GfWL? Da verzichte im gegenwärtigen Zustand gerne drauf.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61501 - 11. April 2014 - 17:24 #

Wobei ich ehrlich gesagt nicht verstehe wo das Problem ist. GFWL ist doch vom Prinzip her XBL ohne Dashboard. Es kann doch nicht so schwer sein,eine funktionierende Technik auf dem Pc ordentlich anzupassen. Grade der Marktplatz war eine Katastrophe, schon allein was die Preise angeht. Uralte Games wie Red Faction Guerilla die überall für 3 Euro verscherbelt werden zum Vollpreis ? Übersicht, was ist das ? Usw.
Aber wie gesagt der Client hat mich eigentlich nie geärgert. Und dort wo ich dachte, das er es tut, nämlich Gotham City Impostors stellte sich heraus das GFWL unschuldig war. Dort flog ich permanent mindestens 3 x pro h aus dem Spiel. Nachdem das Game auf Steamworks umgestellt wurde, war dort der selbe Mist, ergo nix GFWL schuld, sondern schlampige Gameprogrammierung :)

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 9. April 2014 - 12:26 #

GfWL ist TOT! Lasst uns auf GfWL's Grab tanzen!

Und ich kann mich erinnern das vor nicht allzu langer Zeit Ubi zugegeben hat das Uplay nicht wirklich funktioniert, jetzt nutzen sie es trotzdem noch?

Ich kapier nach wie vor nicht warum ich mich auf dem PC in 10 verschiedene Konten einloggen muss um 3 verschiedene Spiele zu spielen. Auf der Konsole hau ich die Disc ins Laufwerk und kann spielen (nachdem installiert und gepatched ist ;)) und selbst ein Assassins Creed (Ubisoft) nervt mich nicht mit dummen online konten wenn meine Konsole offline läuft. Warum diese 2-Klassen-Gesellschaft des Konsolenspielers der in Ruhe offline sein Singleplayer-Spiel spielen und es danach sogar wieder verkaufen darf, und dem PC-Spieler der zugegebenermaßen i.d.R. weniger dafür zahlen muss aber bei Schritt und Tritt behandelt wird wie ein Krimineller. Mich wundert ja fast das man nicht vor Spielstart eine Kopie des Personalausweises an Ubi schicken muss, zusammen mit einer Eidesstaatlichen Erklärung das man nicht vorhat das Spiel raubzukopieren oder anderwertig unsachgemäß zu verwenden.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 8. April 2014 - 14:47 #

Es war doch zu erwarten, dass Watch Dogs Uplay-Pflicht haben wird. Und ich verstehe mittlerweile auch nicht mehr, warum Steam für viele okay ist, aber Uplay die Hölle. Klar ist Uplay lange nicht so komfortabel wie Steam, aber es bietet mittlerweile auch einen Offline-Modus und Probleme hatte ich mit Uplay auch noch keine. Da finde ich Origin schlimmer.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32804 - 8. April 2014 - 15:31 #

Dem kann ich nur zustimmen.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 8. April 2014 - 17:56 #

Siehe meine Punkte ein kleines Stück weiter oben als Antwort auf mihawk. Meiner Ansicht nach ist Uplay von den drei großen Steam, Origin und Uplay das Schlimmste. Nächstschlimmstes dann Origin, das boykottiere ich auch. Mit Steam habe ich mich sehr grummelnd arrangiert. Da werden die Spiele aber auch nur extrem billig gekauft, weil es eben nur geliehene Spiele sind.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32804 - 8. April 2014 - 18:02 #

Zu den Hacks kann ich jetzt nichts sagen, ansonsten finde es aber um Welten besser als Origin.
Ich hatte es anfangs auch boykotiert da es Always-On war, also habe ich mir diese Spiele nicht gekauft. Mit FarCry 3 und ich glaube auch ein Budgetkauf von Assisins Creed 2 über Steam nutze ich es, relativ problemlos bislang.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6535 - 8. April 2014 - 16:03 #

Irgendwie umständlich, wobei ich sowieso keine Spiele bei Steam kaufe, also habe ich nur Uplay zu bestücken. Ob man das nun für schlimmer als Steam hält, darüber sollen sich Leute unterhalten, die keine anderen Sorgen im Leben haben. 1st World Problems.

Lexx 15 Kenner - 3461 - 8. April 2014 - 16:56 #

Nö, kauf ich nicht. Kein Bock drauf und fertig. :>

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 8. April 2014 - 17:53 #

Und das nächste Spiel, das ich vermutlich (wenn es so gut wird wie erhofft) gekauft hätte, aber dank Uplay boykottieren werde. Immer so weiter, Ubisoft.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 8. April 2014 - 18:29 #

Denen geht es super ohne dich. Sie werden also garantiert so weitermachen.

HansK (unregistriert) 8. April 2014 - 19:53 #

Tassadar geht es super ohne Ubisoft. Er wird also garantiert so weitermachen. :>

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 8. April 2014 - 21:01 #

Sind alle zufrieden. Was kann man mehr wollen :)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 9. April 2014 - 19:01 #

Es ginge aber besser. Also die zusätzlichen Käufer würden Ubisoft sicher nicht schaden, andererseits sind sie offensichtlich zu dem Schluss gekommen und bleiben auch weiterhin dabei, dass sie im Endeffekt mit Uplay mehr Geld verdienen. Ob das wirklich so ist, kann ich natürlich absolut nicht beurteilen.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 9. April 2014 - 18:59 #

So sieht es aus.

volcatius (unregistriert) 8. April 2014 - 20:11 #

Haben die beiden Verlierer EA/Origin und Ubisoft eigentlich immer noch eine strategische Partnerschaft, wodurch man Spiele des jeweiligen Partners im eigenen Shop kaufen kann?

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 8. April 2014 - 22:22 #

Normal oder?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33853 - 9. April 2014 - 7:16 #

Ja.

UT1987 09 Triple-Talent - 346 - 9. April 2014 - 0:59 #

Kaufe weder von Ubisoft noch von Origin ähh EA Spiele. Ich denke ich habe bisher auch nichts verpasst. :)

Das gleiche gilt auch für Rockstar.

Cat Toaster (unregistriert) 9. April 2014 - 6:28 #

Am meisten "mag ich" an Uplay dass es die installierten Spiele erst patcht wenn man sie starten will und nicht etwa wenn man den Client startet (wie bei Steam und Origin). Da vergeht einem direkt die Lust am Spielen wenn man rasch erstmal 5GB runterladen muss. Bei der Steam-Version eine Uplay-Titels kommt wenigstens der Patch über Steam, bisher...

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 9. April 2014 - 11:24 #

Klarer Fall von: Am falschen Ende gespart. :D

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 9. April 2014 - 11:29 #

Wobei man die automatischen Updates bei Steam und Origin deaktivieren kann. So wird dann in der Bibliothek angezeigt, welches Spiel ein Update benötigt.

Cat Toaster (unregistriert) 9. April 2014 - 11:43 #

Das will ich ja gar nicht, bin ja heil froh das ich das Ding nur starten muss und der Rest läuft von allein (Steam+Origin). Das war die Ironie beim Ubi-Ding die ich mit "mag ich" gekennzeichnet haben wollte :)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 9. April 2014 - 11:50 #

Ah. Jetzt. Ja. Jetzt hat's bei mir geklingelt ;). Sorry.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 9. April 2014 - 15:46 #

Das nervt mich aber auch an Steam, man kann die automatischen Updates deaktivieren, aber spielen darf ich das Spiel, welches ein Update benötigt, dann trotzdem nicht, solange ich das Update nicht runtergeladen habe. Bei Multiplayer-Titeln kann ich es ja noch verstehen, dass alle Spieler dieselbe Version haben sollen, aber bei nem Singleplayer-Spiel will ich schon noch selber bestimmen, wann ich das Update installieren möchte.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 9. April 2014 - 9:52 #

Ach Mann, dieser ganze Doppelaccount-Käse nervt! Bei wie vielen Diensten soll ich mich eigentlich noch anmelden? Habe ich echt keine Lust drauf. :p

hazelnut (unregistriert) 9. April 2014 - 11:39 #

..wer ohne drmaccount ist werfe den ersten stein ;)

HETZEL (unregistriert) 10. April 2014 - 10:30 #

und? muss man sich ja nicht kaufen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: