Prodigy: Mix aus Brett- und Videospiel erfolgreich bei Kickstarter

PC
Bild von joker0222
joker0222 78622 EXP - 27 Spiele-Experte,R9,S1,A10,J5
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

7. April 2014 - 17:48

Die erst letzten Mittwoch gestartete Kickstarter-Kampagne für das bei Hanakai Studio in Entwicklung befindliche Rollenspiel Prodigy hat bereits ihr Minimalziel von 100.000 US-Dollar erreicht und der Titel ist damit erfolgreich finanziert. Für Stretchgoals bleibt noch weitere 25 Tage Zeit. Neben den per Crowdfunding generierten Mitteln gibt Hanakai an, auch selbst einiges in die Entwicklung investiert zu haben.

Prodigy wird ohne ein klassisches Eingabegerät wie Maus, Tastatur oder Gamepad gespielt.             Ähnlich Skylanders bewegt ihr stattdessen physische Figuren über ein spezielles Spielbrett, das per USB an euren Rechner angeschlossen ist. Diese kommunizieren per NFC-Chip (Near Field Communication) mit dem Brett und zusätzlich erteilt ihr Befehle über sogenannte Arcana-Karten, die ihr ebenfalls dort platziert. Ansonsten handelt es sich um ein rundenbasiertes, taktisches Rollenspiel, indem ihr entweder einer "heroischen Einzelspielerkampagne" folgt, oder an "epischen Mehrspielerschlachten" teilnehmt. Der Videospielteil nutzt Epics neue Unreal Engine 4, so dass von ansprechender Grafik auszugehen ist. Einen ersten Eindruck könnt ihr über das Kickstarter-Video gewinnen, das ihr im Anschluss findet.

Hanakai plant derzeit einen Release für Ende 2015 und bisher nur für Windows-PC. Allerdings hoffen sie das Spiel danach möglicherweise auch für Mac, Linux, PS3, Xbox 360, PS4, Xbox One und WiiU portieren zu können, wie es heißt. Deutsche Spieler dürfen sich zudem bereits jetzt darüber freuen, dass eine entsprechende Lokalisation vorgesehen ist.

Video:

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 7. April 2014 - 17:54 #

Wieso jetzt plötzlich Kickstarter? Ich dachte das wären die mit Firestarter.

KanoFu 10 Kommunikator - P - 522 - 7. April 2014 - 17:57 #

Ich dachte da jetzt auch voll an die Band.
Machen die den Soundtrack? ^^

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 67913 - 7. April 2014 - 18:18 #

Haben die sich nicht aufgelöst?

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48952 - 7. April 2014 - 18:26 #

Das wüsste ich aber...

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 67913 - 7. April 2014 - 18:30 #

Scheinen noch zu existieren!

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 78622 - 7. April 2014 - 18:31 #

...und firestarter kam vor 18 jahren! OMG!

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 67913 - 7. April 2014 - 18:33 #

Ich fand ja "Smack my bitch up" schon immer besser!

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48952 - 7. April 2014 - 18:37 #

Die "Music for the jilted generation" war trotzdem besser. :P

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35476 - 9. April 2014 - 10:55 #

Ich auch. Aber "Invaders must die" rockt auch. Nicht nur das Lied, das ganze Album!

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 57658 - 8. April 2014 - 9:37 #

Sieht interessant aus aber wozu das Brett? Das hat gerade mal 12 Felder. Sieht mir mehr nach einen Gimmick aus. Das Spiel läuft bestimmt auch ohne, wobei die Figuren, wenn die so dabei sind, schon toll aussehen.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17731 - 8. April 2014 - 12:55 #

Ich verstehe als sowohl Tabletop wie auch PC-Spieler den Nutzen nicht ganz. Für ein Tabletop braucht man eigentlich den PC nicht. Die Visualisierung übernimmt ja das im Idealfall selbst gestaltete Gelände sowie die bemalten Figuren, was ja auch einen wesentlichen Aspekt des Hobbies ausmacht.
Für ein Computerspiel ist doch die Eingabemethode über reale Figuren selten umständlich. Auch ist das "Spielfeld" ja geradezu winzig.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Rollenspiel
Klassisches Rollenspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Hanakai Studio
Hanakai Studio
2017
Link
0.0
PC