Minecraft: Zukünftig mit Player-IDs // FAQ

PC Browser andere
Bild von Old Lion
Old Lion 27910 EXP - 21 Motivator,R10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.

4. April 2014 - 13:36 — vor 28 Wochen zuletzt aktualisiert

Stillstand ist Rückschritt! Mit dem Gedanken im Hinterkopf scheinen sich die Minecraft-Schöpfer aus dem Hause Mojang tagtäglich auseinanderzusetzen und implementierten daher mit dem in Bälde erscheinenden Vor-Update 1.7.6 schon mal die Voraussetzungen für das kommende Gesamtupdate 1.8, das auch in naher Zukunft erscheinen soll. 

Inhaltlich wird eine Neuerung ganz besonders ins Auge fallen, nämlich die Vergabe von festen Spieler-IDs für die einzelnen Benutzernamen. Somit wird ab sofort jedem User eine feste ID zugeordnet und kann nicht mehr dauerhaft geändert oder doppelt verwendet werden, es sei denn, der "Inhaber" gibt den Namen frei. So bleiben von euch gesperrte Spieler auch im Nachgang gebannt. Zu diesem Thema beantwortete Nathan "Dinnerbone" Adams einige Fragen der Community:

  • Community: Wenn ich den Spieler Foo banne, und er seinen Namen in Bar ändert, bleibt er dann gebannt?
  • Adams: Ja, das gleiche gilt für Spieler auf der weißen Liste. Sie behalten all ihr Inventar, Haustiere und so weiter.
  • C: Funktioniert das System auch mit Mods oder den modifizierten Servern?
  • A: Frag den Mod-Ersteller oder den Serverinhaber. Es sollte im Normalfall alles problemlos funktionieren.

Die weiteren Fragen zur eigenen Namensänderung oder der Kompatibilität entnehmt ihr der angefügten Quelle.

gar_DE 16 Übertalent - Abo - 4452 EXP - 4. April 2014 - 15:32 #

Kommt jetzt darauf an, womit die ID errechnet wird, aber wenn zwei Leute sich einen Rechner teilen, haben sie natürlich nur noch eine ID (wenn sie den gleichen Benutzernamen haben).

Grundsätzlich aber keine schlechte Idee.

Kamuel 11 Forenversteher - 613 EXP - 4. April 2014 - 19:36 #

Keine Abwärtskompalibität.. kein Hinweis auf Seiten (was auch immer) wo man Bannlisten etc, wo Spieler drauf sind die nicht in dem Zeitraum seit Ansetzen der Spieler-Ids eingeloggt haben, umwandeln kann. Wenn Spieler X nicht eingeloggt hat in dem Zeitraum, hat man keine Spieler-ID.. da muss es Seiten/Möglichkeiten zum Umwandeln geben. Ansonsten sind Bannlisten etc hinfällig bei inaktiven Spielern.

Mojang muss echt mal über den Tellerrand schauen. Alle großen Server nutzen nicht die Original-Server Software, weils einfach Performance mäßig und Sicherheits wie auch Feature mäßig nicht hinhaut.. und da denken die eigentlich fast nie dran.. und das sind Server die tausende auf den Listen haben etc.

Aber zu sagen "wir stellen einfach um, das vorher wird dann einfach nicht mehr funktionieren" ist etwas nunja.. viele Server laufen absichtlich noch auf älteren Versionen, eben weil gewisse Mods nicht up-to-date sind...

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - Abo - 685 EXP - 6. April 2014 - 20:30 #

Die sollten endlich mal einen gescheiten Mod-Support einfügen. Wo die leute einfach auf jeden server joinen können und sich eben die mods beim einloggen runterladen. Und nicht man braucht einen neuen Client, den muss man dann ersteinmal downloaden installieren usw.... So schwer kann das doch echt nicht sein.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Admiral AngerLabrador Nelson
News-Vorschlag:
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang