User Artikel: Werden Shops in Abo-Spielen zum Normalfall?

PC XOne PS4 andere
Bild von Matej Samide
Matej Samide 1063 EXP - 12 Trollwächter,R3,S3,A2
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

1. April 2014 - 6:58 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls Online ab 14,99 € bei Amazon.de kaufen.

Shops, in denen ihr euch Gegenstände innerhalb eines Spieles kaufen könnt, gehören fest zu Free-to-Play-Titeln. Anders könnten diese ansonsten kostenlosen Spiele sich nicht finanzieren. Dass diese Shops mal mehr mal weniger fair gestaltet sind und so manches Free-to-Play-Spiel teurer werden kann als ein herkömmliches Abo-MMORPG ist hinlänglich bekannt. In letzter Zeit macht sich jedoch eine neue Entwicklung breit.

Spiele, die ein monatliches Gebührensystem haben, führen zusätzlich dazu einen Item-Shop ein. Manche Spiele, wie beispielsweise The Secret World starteten schon mit einem Shop. Andere, wie World of Warcraft führten ihn später ein. Anlässlich des Erscheinens von The Elder Scrolls Online, das auch mit Shop starten wird, fragt sich Matej Samide, wohin das führen könnte.

Viel Spaß beim Lesen!

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 1. April 2014 - 12:26 #

Ich mag diese Wand vor dem eigentlichen Artikel noch immer nicht :-(

supersaidla 15 Kenner - P - 3895 - 1. April 2014 - 12:28 #

dito, find ich unpraktisch.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 2. April 2014 - 7:02 #

Schließe mich an.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86555 - 1. April 2014 - 15:21 #

Ja, gute Frage!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit