Splinter Cell: Patrick Redding wechselt zu Warner Bros.

PC 360 PS3 WiiU
Bild von Dennis Hillor
Dennis Hillor 32406 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

31. März 2014 - 8:31 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Splinter Cell Blacklist ab 7,81 € bei Amazon.de kaufen.

Mit Splinter Cell Blacklist (GG-Test: 8.5) ist im letzten Jahr das neuste Abenteuer mit Spezialagent Sam Fisher erschienen. Die seit 2003 existierende Serie ist seit jeher in Ubisofts Besitz und konnte sich durch das Stealth-lastige Gameplay eine konstante Fangemeinde erschließen. Nicht zuletzt geschuldet war das dem Umstand, dass euch die Spiele nie zum ruhigen Vorgehen zwingen, es aber immer möglich ist.

Wie aus seinem LinkedIn-Account nun sichtbar ist, hat Patrick Redding, Game Director bei Splinter Cell Blacklist, das Entwicklerstudio Ubisoft Toronto verlassen. Stattdessen ist er nun bei Warner Bros. Games Montreal angestellt, wo er laut seinem Profil an einem noch nicht angekündigten Titel als Creative Director tätig ist. Das letzte Spiel des Studios war Batman - Arkham Origins (GG-Test: 9.0), dessen Nachfolger, Batman - Arkham Knight (GG-Preview), kürzlich angekündigt wurde. Ob Redding bei diesem eingesetzt wird ist allerdings fraglich, da in LinkedIn explizit vermerkt ist, dass es sich um einen "unannounced title" (unangekündigten Titel) handelt. Eine Begründung, warum er die Entscheidung getroffen hat Ubisoft zu verlassen, liegt bisher nicht vor. Interessant ist zudem, dass er vor seinem Wechsel bei Ubisoft ebenfalls an einem nicht genannten Spiel gearbeitet hat.

Patrick Redding ist 2004 in die kanadische Spieleschmiede Ubisoft Toronto eingestiegen und hat sich schnell einen Namen gemacht. So war er vor Splinter Cell Blacklist bereits an dessen Vorgänger, Splinter Cell Conviction (GG-Test: 8.5), als General Game Director eingesetzt. Davor war er als Narrative Game Designer bei Far Cry 2Far Cry - Instincts und Far Cry - Instincts - Evolution im Einsatz.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1678 - 31. März 2014 - 12:11 #

und in China fällt ein Sack Reis um.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32406 - 31. März 2014 - 12:26 #

Sach doch mal was dich interessiert, damit ich was nur für dich schreiben kann ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 31. März 2014 - 13:43 #

Das würdest du tun? Hach! :-)

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32406 - 31. März 2014 - 14:45 #

Ja aber selbstverständlich! ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 31. März 2014 - 16:17 #

Das kann bei dir auch sagen, wenn du dich zu Wort meldest. Zu gefühlt 99% erzählst du uns, daß in China Reissäcke umfallen. Was interessiert es uns wiederum, was mit chinesischen Reissäcken passiert? Das kannst du von mir aus der Nation twittern, aber verschon uns bitte damit. Danke.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 31. März 2014 - 13:20 #

Arkham Knight kommt aber von Rocksteady, wie auch die ersten beiden Teile der Reihe. WB Montreal hat nur Origins gemacht. Wäre natürlich möglich, dass die schon an einem fünften Teil sitzen...

Noodles 21 Motivator - P - 30182 - 31. März 2014 - 15:11 #

Na an wirklich tollen Spielen war er ja jetzt nicht beteiligt, bis vielleicht auf Blacklist, das mir wieder besser gefällt als Conviction, welches einfach kein gutes Splinter Cell war.
Bei Warner Bros arbeitet er jetzt bestimmt am nächsten Batman, die werden sicher noch weiter mit der Reihe Geld verdienen wollen, auch wenn dann nach Arkham Knight Rocksteady nicht mehr beteiligt sein wird. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit