Runic Games: Mitbegründer verlassen Studio für Indie-Szene

Bild von Pseu D. Onym
Pseu D. Onym 1728 EXP - 13 Koop-Gamer,R7,A4,J4
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

27. März 2014 - 15:19

Das Teaserbild stammt aus Torchlight 2.

Heute wurde bekannt, dass Travis Baldree und Erich Schaefer das von ihnen mitbegründete Studio Runic Games verlassen. Das Unternehmen ist für seine Hack'n'Slash-Serie Torchlight (GG-Test: 8,5) bekannt. Nun wollen die beiden Entwickler jedoch in die Indie-Szene zurückkehren und an eigenen Projekten arbeiten. Die Trennung von Runic Games sei dabei freundschaftlich verlaufen, Erichs Bruder Max Schaefer (Runic CEO) wünschte ihnen alles Gute.

Das neue Studio von Baldree und Schaefer trägt den Namen Double Damage Games. Was die zwei Entwickler genau planen, ist noch nicht bekannt. Im Entwicklerforum von Runic Games hat Baldree jedoch bekanntgegeben, dass er sich sehr auf das kleine Studio freue, die Arbeit mit begrenzten Ressourcen und Möglichkeiten sei für ihn "der größte Spaß, den er jemals hatte". Runic Games wurde im Jahr 2008 gegründet, ein Jahr später erschien Torchlight als erster Titel des Unternehmens.

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 27. März 2014 - 12:20 #

Weiß nicht, ich finde Runic Games auch noch ziemlich indiemäßig :-)
Aber hey, macht was euch Spass macht und viel Glück dabei.

Hoffe nur das es trotzdem noch ein Torchlight 3 gibt :-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21511 - 27. März 2014 - 12:52 #

TL1 war rein Indie. TL2 hatte schon deutlich mehr Geld zur Verfügung, aber für mich noch als Indie zu erkennen. Doch nun bin auf ein eventuelles TL3 gespannt.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1126 - 27. März 2014 - 16:23 #

Seit ca. 4 Jahren gehört Runic dem chinesischen Spielehersteller Perfect World, der hat ein Umsatzvolumen vergleichbar mit Bethesda/ZeniMax, Deep Silver/Koch oder Tecmo Koei.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21511 - 27. März 2014 - 18:32 #

Ich kenne die, habe es aber wohl verdrängt. :) Eigentlich kommt ja nix gescheites von denen, wenn ich an die ganzen F2P-Dinger denke.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18745 - 28. März 2014 - 15:50 #

Ich bin ja immer noch der Meinung das das Budget nichts mit Indie zu tun hat ^^ aber gut darüber streitet sich die Spielerschaft ja schon seit Jahren :-D.

vicbrother (unregistriert) 30. März 2014 - 9:41 #

Indie steht für Unabhängigkeit - mit der Höhe des Budgets hat das nicht zu tun, man muss das Geld nur haben.

vicbrother (unregistriert) 27. März 2014 - 16:18 #

Sind die nicht Mitgesellschafter und damit am Gewinn beteiligt?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit