Titanfall: Gebannte Spieler auf eigenen Servern

PC 360 XOne
Bild von Lord Lava
Lord Lava 9601 EXP - 18 Doppel-Voter,R7,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

27. März 2014 - 10:32 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Titanfall ab 7,50 € bei Amazon.de kaufen.

Der Entwickler Respawn Entertainment, der für den Multiplayer-Shooter Titanfall verantwortlich zeichnet, hat sich kürzlich zu den Anti-Cheat-Maßnahmen des Spiels geäußert (wir berichteten). Zunächst wurden im Hintergrund Informationen über mögliche Cheats gesammelt, anschließend wurde das Anti-Cheat-Tool FairFight aktiviert. 

Nun beantwortet Respawn Entertainment in einem FAQ, was Cheater nach einem Bann erwartet. So werden des Cheatens überführte Spieler nicht komplett vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Vielmehr werden sie ausschließlich gegen andere Cheater weiterspielen dürfen, was als "Wimbledon der Aimbot-Wettbewerbe" bezeichnet wird. Dazu heißt es in der entsprechenden Antwort:

Hoffentlich ist der Aimbot-Cheat, für den du bezahlt hast, wirklich der beste, sonst könnten diese Nur-Cheater-Spiele frustrierend für dich sein. Viel Glück.

Eine ähnliche Vorgehensweise hatte bereits Rockstar Games beim Multiplayer-Modus des Third-Person-Shooters Max Payne 3 gewählt (wir berichteten).

Philley 16 Übertalent - 5353 - 27. März 2014 - 10:56 #

"pädagogisch wertvoll"

Maddino 16 Übertalent - P - 4986 - 27. März 2014 - 13:46 #

Die Idee finde ich jedenfalls super. Ich spiele das zwar nicht aber ich glaube gelegentlich muss ich nach entsprechenden Jammer-Threads suchen :)

Wadde Hadde Dudde Da (unregistriert) 27. März 2014 - 11:00 #

Hoffentlich wird den Cheatern aber auch nicht gesagt das sie nun gebannt sind und nur noch auf eigenen cheater servern zocken. ^^ Find es belustigend wenn cheater andere cheater als cheater bezeichnen ^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20628 - 27. März 2014 - 11:06 #

Aber letzteres bekommst Du doch gar nicht mit. Schade eigentlich.

smashIt 11 Forenversteher - 554 - 27. März 2014 - 11:13 #

vieleicht kommt ja noch der beobachter-modus für alle nicht-cheater ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20628 - 27. März 2014 - 11:15 #

Das wäre cool! Würde allein schon fast den Kauf des Spieles rechtfertigen^^

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33753 - 27. März 2014 - 12:57 #

Wirklich geniale Idee. Cheater werden "heimlich" auf eigene Server umgeleitet und alle anderen haben den Menüpunkt "Spectator Mode auf Cheat-Server" und können sich dann über das Geschreie im Chat amüsieren. :D

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9601 - 27. März 2014 - 16:28 #

Doch, es wird deutlich in roter Schrift eingeblendet "FairFight: Cheat detected". Im Link in der Quelle kann man sich anschauen, wie das angezeigt wird.

Ich finde es so auch besser, weil ja sonst keiner der Cheater merken würde, dass sein Cheat aufgeflogen ist.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 27. März 2014 - 18:49 #

"Ich finde es so auch besser, weil ja sonst keiner der Cheater merken würde, dass sein Cheat aufgeflogen ist."
Das wäre doch gut, dann würden sie sich auch nicht um bessere Cheats bemühen :D

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9601 - 27. März 2014 - 19:04 #

Dann hätte das Ganze aber auch net so eine abschreckende Wirkung. Jeder Cheater würde ja denken, dass er unbemerkt und erfolgreich vor sich hin cheaten kann und die Entwickler eh zu blöd sind das zu checken.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20628 - 27. März 2014 - 22:08 #

Denken können sie doch was sie wollen, solange sie es auf extra Cheater-Servern tun. Wenn die dann zu blöd sind, zu merken, dass ALLE anderen Gamer auch wie blöde cheaten ist das doch noch viel lustiger! Muahahahaha

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 27. März 2014 - 21:40 #

Glaub mir, du weisst wann du mit Cheatern spielst ^^

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 28. März 2014 - 9:52 #

Ne Umleitung ohne Benachrichtigung ergäbe wirklich interessante Chatlogs:

>You f$$$ing cheater!
>lol, you are.
>come on, you´re using the same cheats as that guy x.
>...and y.
>Wait a sec....

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 27. März 2014 - 11:08 #

Coole Idee eigentlich :)

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32400 - 27. März 2014 - 11:28 #

Hoffentlich kann man da zuschauen

Namen (unregistriert) 27. März 2014 - 11:43 #

Standard bei Rockstar

JackoBoxo 17 Shapeshifter - P - 6322 - 27. März 2014 - 12:43 #

Tolle Idee!

Goldfinger72 15 Kenner - 3092 - 27. März 2014 - 15:20 #

Ich finde das klasse! So sollte man auch beim Sport mit Doping-Sündern verfahren. Die können dann in eigenen Wettbewerben so viel dopen, bis es ihnen zu den Ohren rauskommt...

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 27. März 2014 - 15:47 #

Im Radsport heißt das Tour de France ;)

Tommylein 14 Komm-Experte - P - 1868 - 27. März 2014 - 20:32 #

Kudos für den Kommentar :D:D:D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20628 - 27. März 2014 - 22:09 #

Ging mir auch grade durch den Kopf :D

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 28. März 2014 - 10:05 #

*tusch.spiel*
Muahaha, der war wirklich gut!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11330 - 27. März 2014 - 15:52 #

War das nicht beim letzten Max Payne genau so? Ist nett, aber nicht die Revolution wie es gerade alle Seiten zu pushen versuchen.

Cat Toaster (unregistriert) 27. März 2014 - 16:00 #

Ja, so steht´s in der News. Allerdings ist es nicht so dass ich bei Max Payne 3 den MP-Modus nur eines einzigen Blickes gewürdigt hätte. Von daher ist die Wirkung bei einem reinen Online-MP-Shooter sicherlich um ein vielfaches größer.

volcatius (unregistriert) 27. März 2014 - 16:14 #

Der Chat da ist sicher sehr interessant.

GG-Anonymous (unregistriert) 27. März 2014 - 16:44 #

Weiß ehrlich gesagt nicht ob ich solche Methoden ernsthaft gut heiße.

Sicherlich, Cheats sind scheiße. Aber ob man dafür quasi direkt Lebenslang bei etwas gesperrt werden sollte, was man nur zum Hobby betreibt, halte ich ehrlich gesagt dann doch für fragwürdig.

Vor allem ohne Vorstufen finde ich das doch etwas zu hart... reichen da nicht erstmal 7-Tage und 30-Tage Ban als Warnung aus um ihn vielleicht zur Vernunft zu bringen und ihm damit eine zweite und sogar dritte Chance zu geben?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73388 - 27. März 2014 - 16:56 #

Wer sich in einem reinen SP-Spiel selbst betrügen will, kann das gerne tun. Aber in einem MP ist das ein absolutes No-Go. Für solche Spieler habe ich persönlich absolut kein Verständnis. Klingt hart, doch diese haben keine 2. geschweige denn 3. Chance mit quasi nur "Spielpausen" verdient. Die können ruhig unter Ihresgleichen weiter betrügen. Es muß weh tun, damit es auch fruchtet, wenn sie wirklich ehrlich spielen wollen und es ggf. dann u.U. heißt, das Spiel/Key nochmals zu kaufen.

GG-Anonymous (unregistriert) 27. März 2014 - 18:24 #

Dopingsperren fallen bei Ersttätern auch nicht so lang aus wie bei Wiederholungstätern. Ersttäter haben durchaus eine realistische Chancen Ihre Sportkarriere wieder fortzuführen. Wiederholungstäter sind in der Regel für immer weg vom Fenster.

Rote Karten bei Ersttätern gehen in der Regel ebenso kürzer als wenn jemand sich jedes Spiel eine abholt. Und jemanden kaputt treten ist ja auch unfaires Spiel...

Und wie unten gesagt, Neukauf ist eigentlich laut Origin gar nicht gestattet...

GG-Anonymous (unregistriert) 27. März 2014 - 18:31 #

Und dazu muss man sagen, dass bei Sportarten es immerhin um sehr viel Geld geht. Hier geht es nur um ein Videospiel außerhalb von eSport...

Tommylein 14 Komm-Experte - P - 1868 - 27. März 2014 - 20:30 #

Deswegen dürfen die Cheater ja auch weiterspielen und werden nicht komplett gesperrt.
Sie dürfen mit dem ganzen anderen Gesocks auf einem Server spielen, welche ehrlichen Spielern den Spielspaß versauen. Und das macht man ja nicht versehentlich sondern mit Vorsatz.
Und von mir aus können die dort bleiben.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73388 - 27. März 2014 - 18:41 #

Es spricht auch nichts dagegen, daß diese Spieler das Spiel weiterspielen können, wenn sie zur Besinnung kommen. Nur müßten sie ebend ein neues Spiel bzw. einen Key kaufen, weil sie eben nur mit ihren Cheaterkollegen spielen können. Und ja, dann muß auch ein neuer/weiterer Account her. Wie ich schon sagte, es muß weh tun, sonst machen die immer weiter. Das denke ich, ist als "Strafe" verschmerzbar. Ein Ban von 1 oder mehreren Wochen ist doch nichts. Da lachen die drüber. Und weil es "nur um ein Videospiel" geht, heißt das nicht, anderen dessen Spielspaß durch Cheaten versauen zu müssen. Die haben für den schließlich auch bezahlt.

Goldfinger72 15 Kenner - 3092 - 27. März 2014 - 17:02 #

Da steht doch nirgendwo, dass diese Spieler ihr ganzes restliches Spielerleben auf einem Alcatraz-Server verbringen müssen?

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9601 - 27. März 2014 - 17:06 #

Was?
Jemand der bewusst und vorsätzlich allen anderen das Spiel versaut soll nach einer Woche damit weiter machen dürfen?
Fürs Cheaten in MP-Spielen gibt es einfach keine Entschuldigung, das ganze "Ich wollte es nur mal ausprobieren" usw. ist doch ein Witz.

Cheater, die sogar Geld dafür ausgeben, andere mit unfairen Mitteln fertig zu machen, werden sicherlich net wegen einer kleinen Auszeit auf einmal faire Spieler.

Ich finde diese Methode sogar ziemlich gut, weil es evt. dazu führt, dass ein paar von den Idioten mal merken, wie nervig es ist, gegen Aimbot-Nutzer anzutreten.
Die zweite Chance bekommt dann jeder von denen, die sich das Spiel neu kaufen und von Anfang an fair mitzocken.

GG-Anonymous (unregistriert) 27. März 2014 - 18:17 #

Das Spiel benötigt allerdings Origin. Wo entsprechend nur ein Key von einem Spiel pro Account möglich ist...

GG-Anonymous (unregistriert) 27. März 2014 - 18:19 #

Und Multi-Account verstößt ebenso gegen Nutzungsbedingungen von Origin wie das nutzen von Cheats. Neukauf ist quasi gar nicht erlaubt.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9601 - 27. März 2014 - 18:23 #

Was wäre denn wenn mehrere Personen den gleichen PC nutzen? Der eine will Mass Effect 3 zocken, der andere Titanfall. Da müsste es eigentlich doch auch möglich sein, verschiedene Origin-Accounts zu nutzen.
Oder halt gar net erst cheaten, dann kann man ganz normal zocken und muss das Spiel auch net zweimal kaufen.

GG-Anonymous (unregistriert) 27. März 2014 - 18:28 #

Möglich ist das schon. Aber eigentlich ist das laut Nutzungsbedingungen halt trotzdem nicht gestattet.

Ist aber bei Steam etc. genauso. Wenn die wirklich haargenau darauf achten würden, wärst du eigentlich dazu verpflichtet eben nachzuweisen, dass da wirklich mehrere unterschiedliche Personen den selben PC bzw. die selbe IP benutzen.

Habe mir das nicht ausgedacht, kann auch nur das wiedergeben was in den ganzen Nutzerbedingungen drin steht. Und wenn man die streng Wort für Wort einhalten würde.. ja dann wäre es wirklich 1 Account pro IP/PC.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9601 - 27. März 2014 - 18:20 #

Naja, dann erstellt man halt innerhalb von 5 Minuten mit einer zweiten E-Mail Adresse einen neuen Origin Account. ;)

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1658 - 27. März 2014 - 19:19 #

Genial, hat was von der Hölle für böse Buben. :D

TeddyB 09 Triple-Talent - 235 - 27. März 2014 - 20:34 #

Mein Aimbot ist mittlerweile 14 Jahre alt und kostet nur ein paar Süßigkeiten alle paar Stunden...

Tommylein 14 Komm-Experte - P - 1868 - 27. März 2014 - 21:59 #

Mittlerweile sehe ich gegen meine Jungs auch alt aus in solchen Spielen. Diese Cheater ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 27. März 2014 - 21:40 #

Das klassische Cheater Problem.

Der hat an! ^^

Right Said Fred (unregistriert) 27. März 2014 - 23:16 #

Erwischt werden meist nur die Dümmsten.

Deswegen spiele ich schon seit Jahren keine Online-Shooter mehr. Ich hab keine Lust meine Freizeit mit Cheatern zu teilen. Wenn ich da an die LAN-Parties von früher denke, aber lassen wir das...

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 27. März 2014 - 23:28 #

Das sind aber >90% der Cheater...

Galhara 06 Bewerter - 66 - 28. März 2014 - 10:27 #

In CoD:BlackOps werden die Cheater rigoroser verfolgt. Deshalb findest dort im Verhältnis zu Titanfall oder Battlefield4 weniger Cheater. Aimbotting ist z.B. ein Cheat, bei dem nur die Dummen erwischt werden.

... und es gibt Cheater, denen es egal ist, wenn sie ein Spiel 5 oder 6mal kaufen müssen. Leider ist inzwischen eine richtige Cheater-Szene entstanden. Es gibt ganze Cheater-Clans und Community-Cheater-Foren. Viele unterliegen auch dem Irrglauben, dass die meisten Cheater gewinnen wollen. Dabei geht es denen nur darum 'Spaß' zu haben, indem man andere permanent umballert/umhaut. Hier wird bewußt das Spiel zerstört.

--> Ich wär jedenfalls für mehr Spiele mit Multiplayermodus und LAN-Partys.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9801 - 28. März 2014 - 11:13 #

immerin gibts auch auch genres wo online nicht gecheatet wird. fps-titel sind ja net die einzigen mp-spiele, auch wenn es manchmal in den games-medien so wirkt ^^

Der Marian 19 Megatalent - P - 17286 - 28. März 2014 - 6:26 #

Gute Sache.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 29. März 2014 - 4:37 #

Haha, ein Server, wo alle Cheater und Beater, Faker und Delayer, Camper und Rusher, Traitors und Baiters unter sich sein koennen, einfach nur schoen :)
Erinnert mich an Police Academy:
"Ihr seid die S-Abteilung, S steht fuer Saftsaecke!!"

Raiger 13 Koop-Gamer - 1294 - 29. März 2014 - 11:04 #

Ich glaube nach ein bis zwei Runden in so einer Lobby, werden die Hacker bereuen überhaupt damit Angefangen zu haben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)